Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

3.113 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Skandal, NPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

30.03.2016 um 20:30
@eckhart

Deine Spekulationen gegen nickellodeons Spekulationen. Ich habe noch meine eigenen und andere hier andere. Am besten, jeder nimmt sein gefährliches Halbwissen, seine wiedergekäuten Informationen aus individuell glaubhaften Quellen und hält das lauthals für den Nabel der Welt. Bitte nicht vergessen: Alles, was nicht dem eigenen Quellen- oder Denkschema entspricht, sollte gnadenlos verteufelt werden.

Liebe Grüße, Eure P. Langstrumpf


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

04.04.2016 um 22:31
gerade macht sich unser Rechtstaat im ard bei hart aber fair lächerlich


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

04.04.2016 um 22:40
@nickellodeon

Jo... und die Aufarbeitung ist ein langwieriges Unterfangen wie mir scheint. Nichts genaues weiß man nicht... oder will man nicht wissen.


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

04.04.2016 um 22:43
Es wird nie eine Aufarbeitung geben. Weil man dann den V-Schutz abschaffen müsste.


1x zitiertmelden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

04.04.2016 um 23:07
Zitat von nickellodeonnickellodeon schrieb:Es wird nie eine Aufarbeitung geben. Weil man dann den V-Schutz abschaffen müsste.
kannst Du diese Spekulation auch irgendwie belegen?


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

04.04.2016 um 23:22
@tudirnix
Was soll ich belegen? Hast du gerade eben im ersten den Nebenklägeranwalt dazu gehört (der ja Akteneinsicht hat)? Geheimdienstlich legitimierter Mord war die Aussage.


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

06.04.2016 um 09:37
@eckhart

"Weil im NSU-Komplex nach wie vor viele Fragen offen sind, gibt es gefährliche Verschwörungstheorien."

Im Bericht erhalten ist auch ein Videobeitrag aus dem gestrigen "Mittagsmagin", in dem auf den gefährlich VTBlock von Fatalist eingegangen wird.

http://www.br.de/nachrichten/report-nsu-ermittlungen-100.html
Die vielen Fragen bringen einige dazu, alles in Frage zu stellen. Der NSU sei ein Phantom, heißt es besonders in rechten Kreisen. Das verbreitet auch der Blog "NSU Leaks" des selbsternannten "Arbeitskreises NSU". Die Theorie: Der Staat vertusche die Wahrheit. Die krude Erklärung dafür auf der Blog-Seite: Mit dem Auffliegen der "NSU-Blamage" werde "eine Kettenreaktion befürchtet, andere Terrorismuskomplexe betreffend, Oktoberfest-Attentat und RAF".

Alles soll also mit allem zusammenhängen. Typisch für Verschwörungstheoretiker, sagt der Tübinger Professor Michael Butter. Er forscht seit Jahren zu diesem Thema. Seine Analyse: Für Verschwörungstheoretiker ist der NSU-Komplex wie gemacht.



1x zitiertmelden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

06.04.2016 um 22:09
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:"Weil im NSU-Komplex nach wie vor viele Fragen offen sind, gibt es gefährliche Verschwörungstheorien."
Diese Initiatoren dieser Verschwörungstheorien scheinen echt daran zu glauben,
den NSU und das Vorhandensein von Rechtsextremismus insgesamt,
mittels ihres geheimnisvoll wirken sollenden Geschwurbels,
das regelmässig nichtssagend ist,
ad absurdum führen zu können.

Das Gegenteil ist der Fall!
Alle Ungereimheiten weisen nur immer mehr darauf hin, dass der NSU viel riesiger ist, als bisher angenommen und zugegeben.
Die Gefahr von Rechtsextremismus ist tatsächlich unermesslich!


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

06.04.2016 um 22:12
@eckhart

Ganz genau. So sehe ich das auch.


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 02:07
http://www.welt.de/politik/deutschland/article154082719/NSU-Moerder-arbeitete-bei-V-Mann-des-Verfassungsschutzes.html
Its not a trick, its VERFASSUNGSSCHUTZ


1x zitiertmelden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 06:49
Zitat von nickellodeonnickellodeon schrieb:Its not a trick, its VERFASSUNGSSCHUTZ
Was soll das sein?
Das oben von mir erwähnte Geschwurbel(?), dass der Verfassungsschutz die Morde angestiftet habe und nicht der NSU?

"Uns Uwes sind Opfa!" - soll es das bedeuten? @nickellodeon ?


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 08:17
Sie sind Keine Opfer, natürlich nicht. Aber unter freundlicher Teilnahme des Verfassungsschutzes.

Wenn man bedenkt, das Merkel seinerzeit vollständige Aufklärung versprach in ihrer Trauerrede und was dabei rauskam.


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 08:59
Von diesen Dumpfbacken geht ganz sicher eine Gefahr für Deutschland aus, unbestritten.

Aber was mich an der ganzen berichterstattung sehr wohl stört ist folgendes:

Es wird wirklich so dargestellt als gäbe es keine Hochgradig Kriminellen Strukturen unter Türken, Libanesen, usw die Liste liese sich endlos weiterführen.

Man tut so als wären die Polizisten alles ahnungslose die alle mit rechter gesinnung die ach so vielen fakten mit bezug auf rechts ausblenden und die verantwortlichen dieser Mordserie natütlich nur in den überhaupt nicht vorhandenen Arabischen strukturen suchen.

Im Gegensatz zu diesen Finanziell zum teil sehr potenten Clans mit ihren unzähligen Problemen die sie unserer Gesellschaft auferlegen, wirken diese dumpfen nazis die ganz klar alle hinter schloss und riegel gehören wie Amateure.

So fern ab der realität waren die ermittlungen nicht wie jetzt im nachhinein getan wird, wie sagt man so schön im nachhinein ist man immer schlauer.

Es war nicht mehr wie richtig das man zuerst innerhalb eines gewissen kreises ermittelt und das wird so leid es mir für manche meckerer tut auch in zukunft so sein da wird auch wieder dieser ansatz der ermittlung geführt. Da es diese dinge mehr als genug gibt und die bedrohung von diesen strukturen genauso vorhanden ist wie die bedrohung von rechts.


Lieber Gruß


2x zitiertmelden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 11:17
Zitat von Krimi.Krimi. schrieb:Es war nicht mehr wie richtig das man zuerst innerhalb eines gewissen kreises ermittelt und das wird so leid es mir für manche meckerer tut auch in zukunft so sein da wird auch wieder dieser ansatz der ermittlung geführt.
Na was denn nun?
Findest Du es richtig, dass den Opfern Handel mit Rauschgift unterstellt wurde und daran festgehalten wurde, obwohl sich keinerlei Hinweise darauf ergaben?
Findest Du es richtig, dass die Ermittler einer traumatisierten Witwe und deren Kindern ein Fake-Doppelleben ihres ermordeten Ehemannes unterschoben und daran ebenfalls jahrelang festhielten?
Und
findest Du es richtig, dass es auch in Zukunft wieder so sein wird (wie du schreibst)?


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 12:10
@eckhart Ob ich oder wer auch immer das für richtig hält tut nichts zur sache. Das in der jahrelangen ermittlingsarbeit shr viele fehler gemacht wurden unterschreibe ich. Und wenn die sache mit der ehefrau so stimmt ist das eine ganz miese nummer von den beteiligten polizisten gewesen. Nur beim thema Rauschgift muss man das alles etwas anders sehen, es gab eben fahrten nach holland was aber natürlich alleine nichts heißen mag. Und so kam da eines zum anderen und es wurde nur noch in diese richtung ermittelt. eben auch weil dass das tägliche brot der ermittler deutschland weit ist da hört man fahrtn nach holland, türkischer staastbürger und so kommt eins zum anderen was hier grandios schief lief, ist nun leider mal in vielen anderen fällen fakt daher wird auch i zukunft immer aber absolut immer auch in diese richtung ermittelt wenn es solche verdachtsmomente gibt, in diesen nsu fällen lief einach alles schief was überhaupt nur schief laufen kann.


1x zitiertmelden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 12:15
@Krimi.

das problem ist nicht das ignorieren krimineller strukturen bei imigranten sondern das man ethnische gruppen pauschal unter generalverdacht stellt und die berichterstattungen bezogen sich in letzter zeit vorwiegend auf die erkenntnisse des NSU untersuchungsauschuss und Tschäppe prozess.

der wesentliche punkt ist das man auf dem rechten Auge blind war und die opfer als Täter behandelte . die rechtsextreme szene wurde finanziell vom staat unterstützt und aufgebaut. Es gab beamte die mit dem ku-kux klan symphatisieren. usw.

die mordserie war alles andere als amateurhaft in Deutschland .

der verfassungschutz erhebt ja die statistiken über rechte gewalttaten und auch die wurden leider verfälscht .

der rechte terror ist extrem angestiegen es gab alleine 1000 Anschläge auf Asylheime nur im jahr 2015 .

wenn morgen ein salafist jemand mit dem messer auf de strasse bedroht fällt die aufmerksamkeit auf ein ganz anderere kategorie und dann findet man hunderte polizisten die aufmarschieren und irgendwelche plätze schützen .

die "medien" transportieren die ganze zeit wie auch die menschen hier angst vor islamischem Terror haben.. ja aber viele mitmenschen mit imigrationshintergrund haben angst vor rechtem Terror der im gegensatz zu dem "es könnte passieren" mit täglichen angriffen konfrontiert wird.

der rechte terror wird marginalisiert weil er von deutschen ausgeübt wird und das möchte man lieber nicht hören oder lesen..


1x zitiertmelden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 12:21
Zitat von Krimi.Krimi. schrieb:Aber was mich an der ganzen berichterstattung sehr wohl stört ist folgendes:
...
Zitat von Krimi.Krimi. schrieb:@eckhart Ob ich oder wer auch immer das für richtig hält tut nichts zur sache.
Dieses Muster lese ich einfach viel zu oft.

@smokingun
hat es verdeutlicht und seinem Post schließe ich mich an!


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 12:28
@smokingun

Dann ist es ja ähnlich wie mit den Arabischen clan strukturen da liest man doch auch kaum noch was das geht doch unter in der menge. Das ist das tägliche brot vieler ermittler und so wird das auch bleiben ob das gut oder schlecht ist sollen andere beurteilen.

Leider wird man in der heutigen zeit viel zu schnell in die rechte ecke gestellt. Es wird ja so dargestellt als seien die aller meisten polizisten auf dem rechten auge blind zumindest die, die mit den fällen betraut waren.

So ist es nur leider in manch einem kopf.... die realität sieht da anders aus

So unterschiedlich können meinungen ausfallen und sichtweisen sich unterscheiden.


Gruß

ps:

Ich verabscheue solche taten wie die der nsu! Nur wer denkt die polizei ermittle nun anders weil manche mitmenschen dies so wollen täuscht sich gewaltig


1x zitiertmelden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 12:41
@Krimi.
Zitat von Krimi.Krimi. schrieb:Leider wird man in der heutigen zeit viel zu schnell in die rechte ecke gestellt.
Nur der, der rechtsextremistische Dinge sagt und tut. Und damit wird er nicht dorthin gedrängt, denn der ist dort zu verorten.
Wer auf dem rechten Auge blind ist, wird nicht in diese Ecke gedrängt. Da hast du was missverstanden.

Sie noch mal den Satz hierzu von @smokingun der schrieb:
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:der rechte terror wird marginalisiert weil er von deutschen ausgeübt wird und das möchte man lieber nicht hören oder lesen..



melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

07.04.2016 um 12:47
@tudirnix

Nochmal, nur weil Du oder wer auch immer meint der großteil der ermittelnden polizisten seien irgendwo rechts einzuordnen muss das nicht stimmen das müssten manche vielleicht mal beachten.

Und auch das nochmal auch wenn du und andere das gerne hätten, da wird sich nichts dran ändern so wird ermittelt vor nsu und auch noch danach.

Das mag man gut oder nicht gut finden, im endeffekt zählt das ergebnis einer ermittlung und das war im falle nsu sehr serh schrecklich.

DAS müssen sich die behörden allesamt an den kopf werfen lassen, aber doch nicht das eben auch in eine gewisse richtugnermittelt wird denn das passiert jeden tag unzählige male in den polizeidienstellen eben das tägliche brot. Die polizisten haben in den nsu fällen einfach nicht begriffen das hier das tägliche brot nicht zum ergebniss führt so einfach ist das.

Mit der moral oder rechtskeule wird mann hier nicht weiterkommen ob du oder wer auch immer das gerne verändert haben will.

Gruß


1x zitiertmelden