Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

182 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundespräsident, Gauck, Joachim Gauck
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 12:42
ShawnFKennedy schrieb:Die ganze kommunistische Ecke hier mag ihn nicht, weil er Bürgerrechtler in der DDR war.
der witz war gut, er hat sich am ende der revolution an die spitze gesetzt.
gegen den feigen pfaffen ist selbst gysi ein größerer ddr-bürgerrechtler( als verteidiger von oppositionellen und anwalt des neuen forum)


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 12:48
ist das nicht der, der sarazin einen mutigen mann nannte? und der, der die antikapitalistische occupy bewegung kritisierte und verurteilte?


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 12:59
@Malthael

ja ist er.
Sieh Dir den Film-beitrag auf Seite 2 an. dauert ca. 5 Minuten ;)


MFG


xpq101


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 13:00
@xpq101
das war eigentlich nur eine rhetorische frage ;)


melden

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 13:44
hab bisher nen super Eindruck von ihm. Der verdient sich seine 20tausend im Monat, würde ich sagen.

gerade der Beitrag von bildblog ist super gelungen, da wird mal Recherche betrieben, Daumen hoch dafür!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 13:57
Mc_Fly schrieb:Da das Amt des Bundespräsidenten vollkommen überflüssig ist, ist es auch egal wer es
bekleidet.
unwichtig ist dieses amt nicht... des bundestag entwirft die gesetze, aber der bundespresident unterzeichnet sie und setz sie somit in kraft. er kann sich auch weigern.


melden

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 14:16
@Malthael
genau, er kann sich auch weigern. wie köhler.
schade dass wir den nimmer haben - der war wenigstens authentisch und hat nicht jeden furz unterschrieben wider besseren wissens...

ich für meinen teil hoffe ja sehr, dass sie beim gauck noch das eine oder andere öffentlich machen bevor er wirklich präsi wird. sonst kriegt da noch einer 200.000 euro jährlich von unseren steuergeldern ohne dass er sich das in irgendeiner art und weise verdient hätte...


melden
fenster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 14:32
422122 172029399580062 100003190105183 2


melden

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 14:40
@xpq101

Auch wenn Christoph Hörstel manchmal sehr heftig ist, das von dir eingestellte Video verursacht schon deutlich wahrnehmbare Bauchschmerzen!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 15:42
Joachim gefällt auch die Stasi,zumindest als IM,es gibt aber auch Quellen die ihn als Offizier im besonderen Einsatz führen

http://www.freitag.de/politik/0018-wiedersehen-herr-gauck

ich glaub mir war Wuff Wulff doch lieber,der hat nicht so eine Scheisse geredet wie der neue Fernsehpfarrer

http://www.publikative.org/2012/02/21/voll-im-kontext-gauck-und-die-uberfremdung/


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 16:26
mir wäre wulff auch lieber als der.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 16:29
Das finde ich richtig gut!!!
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bundespraesident/nrw-gruene-entsenden-tochter-von-neonazi-opfer-1.2725579


melden

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 16:53
ja in der linken ecke rührt sich unmut über gauck. ich versteh das natürlich, weiß doch herr gauck bestens über linke stasivergangenheiten bescheid, da mauß natürlich ihm auch was angedichtet werden. die linken wollen einen eigenen kanditaten - natürlich dunkelrot - mit allen kommunistischen geschichtsikonen über dem bett.

plötzlich ist wulff der so sehr auf das eigene wohl bedacht war wieder der gute bei den linken. frühere ddr funktionäre dachten auch so. rote sprechblasen produzieren und es sich gut gehen lassen.

einfach nur lächerlich dieses rumgegurke. stellt doch egon krenz oder hans modrow auf, die würden wunderbar den linken zu gesicht stehen. ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 16:59
@seven_of_nine
Ach nein,ich dachte wir klonen besser gleich Felix Dschersinski und einen Pol Pot für die Notration


melden

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 17:01
@Warhead

darfst du gerne tun - christian wird aber dir sicher besser gefallen, nicht wahr? :)


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 17:30
@seven_of_nine
seven_of_nine schrieb:plötzlich ist wulff der so sehr auf das eigene wohl bedacht war wieder der gute bei den linken.
Nö, stimmt nicht.
Wulff ist weg und das ist auch gut so.

Nur könnte man auch über einen weiteren Kandidaten nach denken ;)

Gibt es jetzt nur noch Gauck und sonst niemanden.
Ich denke nicht ;)


@raschier

Das findest Du gut. Ich nur bedingt!

Ich zitiere aus Deinem Link:
Weil der Bundespräsident oberster Repräsentant aller Menschen sei, die hier ihre Heimat haben, sei es "wichtig, dass an seiner Wahl auch eine Bürgerin wie Gamze Kubasik teilnimmt, deren Vater von den Neonazis der Zwickauer Terrorzelle ermordet wurde"
Natürlich ist das was dort passiert ist in keiner weise zu entschuldigen. KEINE FRAGE!
Nur würde ich es begrüßen wenn auch alle Bürger die Möglichkeit bekommen würden um bei der Wahl des Bundespräsidenten mit Abstimmen zu können!
Solch eine Wahl darf nicht zu Partei interne Querelen führen!!
Der Bundespräsident ist ein Bindeglied zwischen dem Bürger und der Politik. Ergo hat die Bevölkerung im Grunde genommen das Recht mit abstimmen zu dürfen. Sollten Sie zumindest!
Nur ist die Bevölkerung anscheinend zu dumm für solche ein Wahl und die Politik wundert sich über eine Politikverdrossenheit.
Es ist aber schon zu begrüßen wenn der Bundespräsident parteilos ist.


MFG


xpq101


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 17:38
vllt ist es ein erster schritt in die richtige richtung...


melden

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 17:40
Er war der Wunschkandidat von SPD und Grünen für das Amt des deutschen Staatsoberhaupts. Viele Positionen des neuen Präsidenten passen aber eher zu Schwarz-Gelb. Wer Gauck zugehört hat, konnte das wissen. von Thomas Steinmann und Maike Rademaker Berlin(FTD)

Einen besseren Kronzeugen hätten sie nicht finden können. Kaum dass Thilo Sarrazins Lob für Joachim Gauck über die Agenturen läuft, posten es seine Gegner in ihren Facebook-Gruppen. "Gute Freunde kann niemand trennen ...", lautet der hämische Kommentar in der Gruppe "Gauck: Nein, danke", die mittlerweile fast 1100 Anhänger hat.



Noch bevor der sperrige Ex-Pfarrer am Sonntag zum Kandidaten für das Bundespräsidentenamt wird, formiert sich im Netz eine Protestbewegung. Gauck, der "Präsident der Herzen" von 2010, habe "unsere Herzen verloren", heißt es da. Zur Begründung werden zwei Links angeführt. Einer führt zu einem Interview, in dem Gauck dem Integrationsprovokateur Sarrazin Mut attestiert, weil dieser über ein Thema, das in der Gesellschaft bestehe, offener gesprochen habe als die Politik - wobei untergeht, dass er Sarrazin in der Sache widerspricht. Der andere Link geht zu Äußerungen über die bankenkritische Occupy-Bewegung mit der Überschrift: Gauck nennt Proteste "unsäglich albern".
Ausgerechnet im Internet, wo bei seinem ersten Anlauf der Gauck-Hype losbrach, machen nun seine Kritiker mobil. Und manche stellen überrascht fest, dass der Theologe in zentralen Fragen Positionen vertritt, die alles andere sind als links, wo die Parteien stehen, die ihn vorgeschlagen haben. "Gauck ist auch ein Befürworter von Hartz IV", postet ein User. Und ein weiterer fügt hinzu: "Gauck ist auch ein Befürworter des Afghanistan-Krieges." In Zitatsammlungen, die im Netz kursieren, ist sogar von "Worten eines Antidemokraten und Extremisten" die Rede.
Die Kommentare machen deutlich, wie wenig sich einige bislang mit den Positionen des früheren DDR-Bürgerrechtlers und späteren Stasijägers beschäftigt haben - auch solche, die sich im Sommer 2010 mitreißen ließen. Dass der Antikommunist ein glühender Marktwirtschaftler ist, der anders als viele in der SPD Gerhard Schröders Sozialreformen noch heute lobt und davor warnt, die Freiheit der Wirtschaft zu beschränken, hat jeder mitbekommen können, der einmal eine Rede von ihm gehört hat. Wenn Gauck über die Finanzkrise sprach, war klar, dass hier einer redete, der besser zu Union und FDP passt als zu SPD und Grünen. Die zentralen Positionen des künftigen Präsidenten im Einzelnen:

Sozialstaat
Sein Grundverständnis vom Sozialstaat hat Gauck im Juni 2010 in einer Grundsatzrede im Deutschen Theater in Berlin formuliert: "Eine solidarische Gesellschaft steht Hilfsbedürftigen bei, wenn sie in Not sind. Sie ermächtigt die Hilfsbedürftigen aber vor allem, wieder für sich selbst zu sorgen." Dahinter steckt das Prinzip des aktivierenden Sozialstaats, aber auch das Leitmotiv vom "Fördern und Fordern", das über Schröders Agenda 2010 steht. Dazu passt Gaucks Hinweis, dass ein System der sozialen Absicherung bislang nur in Staaten erwirtschaftet werden konnte, "die über eine funktionierende Marktwirtschaft verfügten".

Marktwirtschaft

In seinem gerade erschienenen Buch "Freiheit. Ein Plädoyer" schreibt der Theologe: "Ja, es gibt auch Mängel in unserer Demokratie und Marktwirtschaft. Wir wissen, dass dieses System nicht vollkommen ist und ständig Verbesserungen bedarf. Aber es ist ein lernfähiges System, das Vorbildcharakter hat." Dann verweist er darauf, dass sich andere Systementwürfe nicht behauptet haben, und schlussfolgert: "Deshalb gibt es keinen Grund für den neu-alten Versuch, eine neue Variante von Antikapitalismus in die politische Debatte zu bringen." Den Ruf nach einer Neuerfindung des Kapitalismus wies Gauck auch schon in seiner Rede im Juni 2010 zurück. "Wir schaffen auch den Fußballsport nicht ab, weil es immer wieder Spieler gibt, die Foul spielen" , sagte er da. Vielmehr gehe es darum, Regeln zu erlassen und Instanzen zu schaffen, die Regelverstöße ahnden.

Protestbewegungen
Auf dieser Ansicht beruhen auch Gaucks heftig umstrittene Aussagen zu Occupy und anderen Systemprotesten. Auf einer Veranstaltung im Oktober 2011 nannte Gauck, der sich nach eigener Aussage "phasenweise" der 68er-Bewegung zugehörig fühlte, die Antikapitalismusdebatte allgemein "unsäglich albern". Der Traum von einer Welt, in der man sich der Bindung von Märkten entledigen könne, sei eine romantische Vorstellung. Der bankenkritischen Occupy-Bewegung sagte er ein baldiges Ende voraus: "Das wird schnell verebben."
Vor allem in der Internet-Community speist sich die Kritik an Gauck zudem daraus, dass ausgerechnet der Freiheitskämpfer offen für die umstrittene Vorratsdatenspeicherung ist. Nicht nur SPD und Grüne, auch die Liberalen werden sich daher an den Haltungen des künftigen Präsidenten reiben. Gauck wird genügend Gelegenheiten haben, das zu zeigen, was er im Herbst 2010 in der "Süddeutschen Zeitung" Zivilcourage nannte: "Zivilcourage ist jener Mut, der sich bewährt, wenn wir gegenüber unseren eigenen Freunden abweichende Meinungen vertreten.
(Quelle FTD)


melden

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 17:54
warum sich gauck durchgesetzt hat - zwangsläufig - ist ein offenes geheimnis. er hatte stasiakteneinsicht und bevor irgendetwas brisantes in die medien sickert, wird der eine oder andere furchtsam abgenickt haben. widerstände brechen schnell zusammen, wenn stasidreck im spiel ist. und die linke stasiverseuchte ecke, will ihn deshalb wohl erst recht nicht. er weiß eben zu viel ;)


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Gauck ist neuer Bundespräsident

22.02.2012 um 17:54
xpq101 schrieb:Gibt es jetzt nur noch Gauck und sonst niemanden.
Ich denke nicht ;)
Gesine Schwan,Rolf Zacher,Jürgen Habermas,oder wie wärs mit Georg Schramm



melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden