Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

2.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Reform, Kosovo, Organspende, Spende, Ausweis, Organ

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 20:12
image

Organhandel kein Einzelfall
Organhandel gibt es in Deutschland immer häufiger. Über Zeitungsannoncen oder andere Kontakte bieten Menschen ihre Organe zum Verkauf an. So auch Ralf S., der eine seiner Nieren für 50.000 Euro verkaufen möchte. In seiner Anzeige schreibt er: "Ich, 49 und kerngesund möchte aus finanziellen Gründen meine Niere zur Transplantation geben."

In Tschechien soll die Operation stattfinden, obwohl auch der potentielle Spender weiß, dass die Aktion illegal wäre. Für die Spender ist diese Gratwanderung am Rande der Legalität doch oft akzeptabler als ihre Geldsorgen.

http://www.rtl.de/rtl-nachrichtenarchiv/920632/mann-bietet-organe-im-internet-zum-verkauf-an.html

Schlimm genug!
rumpelstilzche schrieb:Schon 16-Jährige sollen künftig über die Verwendung ihrer Organe nach dem Tod entscheiden – und immer wieder daran erinnert werden.
...
Ganz üble Masche. Jetzt kann man noch nicht mal mehr in Ruhe drüber nachdenken. Der Staatsapparat verdingt sich als Drückerkolonne. Ekelhaft!


melden
Anzeige

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 20:29
@Bernard
Bernard schrieb:Da begrenzt es sich z.B. auf so einfache Spenden wie beispielsweise die der Netzhaut des Auges.
Sich für die Netzhautspende auszusprechen, ist natürlich etwas anderes und keine Ausschlachtung, da hast Du schon Recht. ;)

Mir macht echt Gedanken, wie doch viele Menschen, meist sehr junge, vorschnell Aussagen machen wie: "ist mir doch Wurscht, was mit meinem Körper passiert, sollen doch alles rausnehmen ..."

Also, ohne sich mit der Thematik näher auseinander zu setzen, was das eigentich in der Praxis genau bedeutet. Wie halt der Kardiologe in meinem link der Süddeutschen Zeitung ja auch anspricht.

Diese Haltung führt dann dazu, dass Körper dann wirklich "ausgeschlachtet" werden, wenn keine Differenzierung vorgenommen wird. Und das in einem noch befindlichen Sterbeprozess, der nicht abgeschlossen ist, wie einige Mediziner auch aufmerksam machen.

Bei mir kommt noch der Glaube dazu, dass die Seele sich erst vom Körper lösen muss. Was in vielen verschiedenen Kulturen berücksichtigt wird. Das wird im tibetanischen Totenbuch z.B. schön erklärt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 20:42
@pprubens
pprubens schrieb:Ganz üble Masche. Jetzt kann man noch nicht mal mehr in Ruhe drüber nachdenken. Der Staatsapparat verdingt sich als Drückerkolonne. Ekelhaft!
Und wo hat dieser Organhandel etwas mit Organspende zu tun?

@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Und das in einem noch befindlichen Sterbeprozess, der nicht abgeschlossen ist, wie einige Mediziner auch aufmerksam machen.
Dan sollen sie die Hirntoten narkotisieren und fertig.
elfenpfad schrieb:Bei mir kommt noch der Glaube dazu, dass die Seele sich erst vom Körper lösen muss. Was in vielen verschiedenen Kulturen berücksichtigt wird. Das wird im tibetanischen Totenbuch z.B. schön erklärt.
Wiedermal steht die Religion dem Menschenleben im weg.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 20:50
@interrobang
artedea schrieb:
Und das in einem noch befindlichen Sterbeprozess, der nicht abgeschlossen ist, wie einige Mediziner auch aufmerksam machen.

Dan sollen sie die Hirntoten narkotisieren und fertig.
Es geht hier um mehr als nur um das Ausschalten von Schmerzen, es geht um die Würde eines Sterbenden, dessen Sterbevorgang zu achten ist, und in Ruhe abgeschlossen werden sollte.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 20:54
@elfenpfad
Was kannst du dir für die Würde kaufen? Gar nichts. Man stirbt nicht in Würde sondern unter schmerzen.

Sterben in Würde ist ein Mythos.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 20:57
artedea schrieb:
Bei mir kommt noch der Glaube dazu, dass die Seele sich erst vom Körper lösen muss. Was in vielen verschiedenen Kulturen berücksichtigt wird. Das wird im tibetanischen Totenbuch z.B. schön erklärt.
interrborang schrieb:
Wiedermal steht die Religion dem Menschenleben im weg.
Der Mensch sollte doch kein Ersatzlager für andere Menschen sein.

Wir müssen vielleicht einfach auch endlich lernen, das man nicht alles Machbare in der Medizin einsetzen sollte, um Leben zu verlängern, ein Leben, welches durch x Medikamente geprägt ist, damit die Fremd - Organe sich nicht abstossen, und viele Nebenwirkungen haben.

Dazu der Kostenfaktor, der im Gegensatz zu Menschenleben, die durch Unterernährung sterben zb. - einfach eine Doppelmoral darstellt.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 20:57
@elfenpfad
Das ist Konrintenkackerei.
Fakt ist, dass deine Organe zu einem Zeitpunkt entnommen werden zu dem keine Chance mehr besteht, dass du weiterleben kannst.
Es besteht nichtmal die Chance dazu, dass du wieder denken kannst geschweigende ein Bewusstsein entwickelst.
Natürlich atmet man noch und die Organe tun noch ihre Job.
Aber dein Hirn ist am Ende.

Es wäre doch einfach nur saudumm dann auch noch zu warten bis alle meine Organe versagen damit ein "Sterbeprozess" abgeschlossen ist.
Meiner Meinung nach ist man tot sobald das Gehirn seine Arbeit aufgibt und keine Chance mehr dazu besteht, dass es sie je wieder aufnimmt.
Dann ist man mausetot, egal ob man noch atmet oder nicht.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:00
@interrobang
interrobang schrieb:@elfenpfad
Was kannst du dir für die Würde kaufen? Gar nichts. Man stirbt nicht in Würde sondern unter schmerzen.

Sterben in Würde ist ein Mythos.
In Würde sterben zu können, wünsche ich mir auf jeden Fall für meine Angehörigen und alle, die mir nahestehen, eig. für ALLE Menschen :)

Dort, wo es möglich ist, und es ist in vielen Fällen möglich. Sprech einmal mit Sterbebegleitern, mit med. Personal.
Warst Du schon einmal dabei, wenn ein Mensch stirbt, ein dir nahestehender hmm ?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:02
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Meiner Meinung nach ist man tot sobald das Gehirn seine Arbeit aufgibt und keine Chance mehr dazu besteht, dass es sie je wieder aufnimmt.
Dein reines Wunschdenken welches nicht alle Mediziner teilen - schau mal das video an auf der Rückseite, und les den Bericht den ich reinstellte :)


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:04
1.21Gigawatt schrieb:Natürlich atmet man noch und die Organe tun noch ihre Job.
Aber dein Hirn ist am Ende.
komisch oder ? nach Tod hört das sich nicht an ...


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:05
@elfenpfad
Das ist kein Wunschdenken sondern Definitionssache.
Es kommt darauf an ob du dein Leben nur über deine geistige Präsenz definierst oder ob du deinen Körper dazuzählst.

Das was ich bin macht ausschließlich mein Gehirn aus. Wenn das nicht mehr funktioniert ist mein Körper nichts weiter als eine leere Hülle die nichts mehr mit "mir" zu tun hat.

@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:komisch oder ? nach Tod hört das sich nicht an ...
Eben doch.
Ich schrieb doch: Meiner Meinung nach ist man tot sobald das Gehirn seine Arbeit aufgibt und keine Chance mehr dazu besteht, dass es sie je wieder aufnimmt.
Dann ist man mausetot, egal ob man noch atmet oder nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:06
@rumpelstilzche
Hühnern denen man den Kopf abhackt laufen auch noch rum und trotzdem leben die nicht mehr.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:10
@1.21Gigawatt

der Namen Hirntod bekam sein Name durch die Organverpflanzung ... wenn man den Controller ausschaltet und alle Organe sind noch am laufen hmmmm komisch ...

@interrobang

Woher kannst du dir so sicher sein ? Hirntod ist nur ein Wort damit man an deine Organe kommt und der Dok ohne Probleme diese ausbauen kann...

Woher nimmst du die Sicherheit ?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:10
@1.21Gigawatt


Aus der Süddeutschen Zeitung noch mal für Dich :

"Für den Kardiologen Paolo Bavastro aus Stuttgart ist die Sache hingegen nicht so einfach und bereits der Begriff Hirntod eine "arglistige Täuschung".

Vielmehr handele es sich bei "Menschen im Hirnversagen um schwerstkranke, sterbende Menschen, aber noch keine Toten", wie er mehrmals dargelegt hat. Daraus folgt: "Sonst könnten wir auch keine lebensfähigen Organe aus einem toten Menschen entnehmen. Wir brauchen lebendige Organe aus einem noch lebenden Organismus."

Der Fall des "Erlanger Babys" 1992 zeigte zudem, dass der Fetus im Bauch einer hirntoten Schwangeren fünf Wochen weiter wuchs."


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:14
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:Woher kannst du dir so sicher sein ? Hirntod ist nur ein Wort damit man an deine Organe kommt und der Dok ohne Probleme diese ausbauen kann...

Woher nimmst du die Sicherheit ?
Hirntot ist wen das Hirn ireparable Hirnschäden erlitten hat und nicht mehr heilbar ist.


melden
Ypatia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:17
@interrobang
interrobang schrieb:Hirntot ist wen das Hirn ireparable Hirnschäden erlitten hat und nicht mehr heilbar ist.
und wie stellt man das fest?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:18
@Ypatia
Ypatia schrieb:und wie stellt man das fest?
Wikipedia: Hirntod
Der Hirntod ist eine in der Medizin verwendete Todesdefinition bei Menschen, deren Kreislauf mit künstlichen Mitteln aufrechterhalten wird.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:20
@elfenpfad
Ich hab das schon gelesen, was willst du mir damit noch sagen?
Nur weil mein Körper noch arbeitet heißt das nicht, dass ich noch am leben bin.
Meiner Meinung nach definiert sich mein Leben darüber ob mein Gehirn noch bestimmte Aufgaben erfüllen kann. BEWUSSTSEINSERZEUGUNG.

Und um mal ein paar häufige Ängste auszuräumen.
-Wenn Organe entnommen werden werden zwar noch Schmerzsignale gesendet, das Gehirn ist aber längst nichtmehr in der Lage sie zu verarbeiten. Da ist nichts mehr das Schmerz empfinden könnte.
So wie ein Mensch VOR seiner ZEUGUNG keinen Schmerz empfinden kann, kann er es nach seinem Hirntod auch nicht. Denn da ist keine "Plattform" mehr dazu vorhanden.
-Wenn Organe entnommen werden wird man unweigerlich sterben. Zu dem Zeitpunkt besteht keine Chance mehr aufs weiterleben.


melden
Ypatia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:28
@interrobang

hast Du Dir unter Wiki auch mal angeschaut was "Definition" bedeutet?

Wikipedia: Definition


melden
Anzeige

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

07.06.2012 um 21:31
@1.21Gigawatt

da hast du allerdings Recht damit ^^
Gigawatt schrieb
-Wenn Organe entnommen werden wird man unweigerlich sterben. Zu dem Zeitpunkt besteht keine Chance mehr aufs weiterleben.
dann ist das Thema erledigt, Patient tot -- soooo kann man es auch machen ^^

so, ich hab genug geschrieben, und versucht aufzuklären, ein wenig zum doch noch intensiver sich auseinander zu setzen angeregt, mehr kann ich nicht tun.

Entscheiden muss jeder für sich


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Arbeitsmarktreform53 Beiträge