Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime gegen radikale Muslime

1.412 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Hass, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Muslime gegen radikale Muslime

31.05.2012 um 23:00
@Obrien

Eine höfliche Bezeichnung für jemanden, der dem Islam nahesteht.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

31.05.2012 um 23:03
@Gwyddion

Viele Muslime stehen dem Islam so nahe, wie ich derkatholischen Kirche, bzw. wie viele Deutsche...auf dem Papier ein konfession zugehörig geboren, aber ohne praktische Relevanz für das Leben.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

31.05.2012 um 23:19
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Eine höfliche Bezeichnung für jemanden, der dem Islam nahesteht.
Der Denkfehler vieler Reaktionäre ist dass sie glauben dass Moslem zu sein ein Beruf ist. Die meisten Muslime haben wesentlich wichtigere Sachen im Kopf als nur ihrer Religion nachzugehen, sondern die gleichen wie wir nämlich wie man zB mit Würde, Geld und Nahrung weiterleben. Religiöse Spinner haben wir auch, die Stammzellenforschung ist in Deutschland verboten und weißt du aus welchen Grund? "Weil der Mensch nicht das Recht hat sich in Gottes Schöpfung einzumischen". Wegen solchen dummen Gesetzen von religiösen Politikern und Kirchenvertretern liegen wir in der Genforschung zurück. Müssen wir uns mit solchen Menschen gleich alle identifizieren? Ich glaube nicht.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 08:50
Jetzt mal ernsthaft warum wurden schon wieder zwei Beiträge ohne Kommentar gelöscht ? nicht mal an meine e.mail hab ich eine Begründung bekommen.

Bitte jetzt nochmal kurz eine Erklärung. das Einzige was ich Kopiert habe sind die Zitate welche ich ja wohl nicht Belegen muss Voltair der Größte Aufklärer der neuzeitlichen Geschichte ist wohl allen Bekannt.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 09:08
@ Obrien

"Viele Muslime stehen dem Islam so nahe, wie ich derkatholischen Kirche, bzw. wie viele Deutsche...auf dem Papier ein konfession zugehörig geboren, aber ohne praktische Relevanz für das Leben."

Von diesen Muslime ist auch überhaupt nicht die Rede. es Kritisiert auch kein Mensch die Papier Muslime bzw .die Muslime als Menschen, es geht aber Erstmal um ein Menschenverachtendet Buch sowie einer Menschenverachtenten Ideologie die in alle Bereiche der Lebens eingreift.

das einige hier diesen Unterschied aber nicht erkennen können bestätigt deine Aussage ja leider.

und überhaupt dann nochmal die Frage. wenn der Großteil der Muslime weder in die Moshee gehen auch sich auch nicht nach dem Koran Richten, was macht der Islam für diese Leute dann aus ? wie äußert der Islam sich bei diesen Menschen ?


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 09:09
@eisen
frag das doch die Verwaltung, die schauen bestimmt nicht extra hier rein, um Dir dann Deine Fragen bezüglich der Löschungen zu beantworten


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 09:21
Ja ich bin es halt gewoht das man entweder die Begündung in das Thema schreibt oder an die e-mail aber jmd einfach Post zu Löschen welche 100% zu thema gehörten hat nix mehr mit "Hausrecht" zu tun, sonst ist schlicht und Ergreiffend Zensur.

Ich hatte lediglich zwei Beiträge bezüglich der Islamischen Staaten Iran und Saudi A sowie Grundgesetzt = Relegion geschrieben. und das in bezug auf die schon vorhandene Beiträge andere leute hier. So macht für mich eine Duskusion kein Sinn da ich keine Argumentationskette aufbauen kann bzw. diese einfach Gelöscht wird.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:04
Ein generelles Bibelverbot besteht in Saudi-Arabien

Saudi-Arabien verbietet die englische Sprache in Hotels und westliche Kalender

Das saudi-arabische Empfangspersonal in Hotels wird künftig nicht mehr auf Fragen in englischer Sprache reagieren.
Ebenfalls muss bei Geschäftsreisen nach Saudi-Arabien für dortige Fristen und Termine ein gesonderter Kalender nach arabischen Maßstäben genutzt werden.

Arabisch gilt nun nur noch als einzige Amtssprache in staatlichen und privaten Einrichtungen des Landes und der islamische Hijri-Kalender als einziges kalendarisches System.

Das saudische Innenministerium will damit arabische Werte bewahren.

Der islamische Hijri-Kalender ist nach dem Mondzyklus gerichtet. Dort beginnt die Zeitrechnung mit dem Jahre 622 nach Christus, zu dem Zeitpunkt als Mohammed von Mekka nach Medina einwanderte.


Christen Rund zehn Millionen leben heute noch in Ländern mit islamischer Bevölkerungsmehrheit. Nirgendwo ist ihnen freie Religionsausübung, Kirchenbau oder unbeschränkte Gemeindearbeit gestattet. WELT ONLINE schildert die Situation der Christen in sechs islamischen Staaten.

http://www.welt.de/politik/ausland/article5416934/Das-Kreuz-in-den-Laendern-des-Halbmondes.html



Marokko:
Das Läuten der Kirchenglocken ist seit 1960 offiziell verboten.
Es wird als Werbung für den christlichen Glauben angesehen, was untersagt ist.
Dieses Verbot ist religiös begründbar, steht jedoch zur Verfassung im Widerspruch:

"Der Staat garantiert die freie Religionsausübung für Jedermann."


Ägypten
Kommentatoren und Leitartikler am Nil sind sich einig: Das Schweizer Votum vertieft das Gefühl der Muslime, im Westen diskriminiert zu werden. Kein Wort allerdings wird darüber verloren, wie das 77-Millionen-Volk selbst mit seiner christlichen Minderheit umgeht, die etwa zehn Prozent der Bevölkerung ausmacht. Das koptische Weihnachtsfest Anfang Januar konnte nur unter hohen Sicherheitsvorkehrungen gefeiert werden. Polizei und Armee bewachten die Kirchen. Man befürchtete "unfreundliche" Aktionen fundamentalistischer Muslime.


Türkei
Es gibt nur wenige Christen in der Türkei nach der Vertreibung der christlichen Bevölkerungen der Griechen und Armenier. Selten wollen die etablierten Kirchen neue Gotteshäuser bauen. Das dringendste Problem ist der Erhalt der vorhandenen sowie die Rückgabe Tausender Kirchen, die sich der türkische Staat durch Enteignung einverleibt hat.

Kirchenbau ist in der Türkei im Grunde Staatsmonopol, meist auf Restaurationsprojekte beschränkt und die Kirchen werden dann zu Museen erklärt – wie die alte armenische Kirche auf der Insel Aghtamar, die 2006 instand gesetzt wurde,

aber kein Gotteshaus sein und kein Kreuz tragen darf.


Saudi-Arabien
Obwohl in Saudi-Arabien mindestens eine Million christliche Gastarbeiter leben,
gibt es in dem Land nicht eine einzige Kirche.

Einige wenige wohlhabende Christen fliegen manchmal in die benachbarten Emirate, um die hohen Feste zu feiern. Im Scheichtum Katar wurde 2008 eine Kirche eingeweiht –
wenn auch ohne Kirchturm, ohne Kreuz und ohne Glocken.

Der Koran und die Überlieferung zum Wirken des Propheten Mohammed sind die Verfassung Saudi-Arabiens, das Scharia-Gesetz ist Grundlage aller Rechtsprechung.

Christen erhalten vor Zivilgerichten nur 50 Prozent der Entschädigungssumme, die einem Muslim im selben Fall zustehen würde.

Das Land ist so intolerant in Sachen Religion, dass sogar Muslime, die nicht dem fundamentalistischen Wahhabismus angehören, Diskriminierungen ausgesetzt sind.
So sind bei der Pilgerfahrt in die Heilige Stadt Mekka schiitische Muslime von Sicherheitskräften als "Ungläubige" bezeichnet worden.

Es ist in Saudi-Arabien offiziell verboten, eine andere Religion als den Islam öffentlich zu praktizieren. Auf den Übertritt vom Islam zum Christentum steht die Todesstrafe, Bibeln sind verboten.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:06
hier auszug von yahoo

Die Sünden im Islam "al Kabair"

-Der große Schirk (Allah etwas beigesellen)
-Das Töten eines Menschen (zu Unrecht),
-Die Magie,
-das Vernachlässigen des rituellen Pflicht-Gebets,
-Das Verweigern der Zahlung von Zakat,
-Das unbegründete Unterlassen der Hadsch trotz Erfüllung der Voraussetzungen,
-Widerspenstigkeit gegen die Eltern,
-Das Vernachlässigen der Verwandten,
-Zina (jede nicht- bzw. außereheliche geschlechtliche Beziehung zwischen Mann und Frau, Unzucht),
-Homosexualität
-Zinsnehmen (geben und bezeugen)
-Die Veruntreuung des Vermögens von Waisen,
-Das Lügen im Namen Allahs oder Seines Gesandten,
-Fahnenflucht,
-Betrug und Unterdrückung eines Volkes durch seine Führer,
-Hochmut, Arroganz und Überheblichkeit
-Das falsche Zeugnis
-Das Trinken von Alkohol, und der Konsum von Sucht- und Rauschmitteln
-Diebstahl
-Raub
-Meineid bzw. Falscheid,
-Ungerechtes Verhalten,
-Erpressung von Schutzgeld,
-Verzehren von Haram (unerlaubten) -Vermögen,
-Selbstmord,
-Lügen,
-Das ungerechte Richten,
-Bestechung (nehmen und geben),
-Das Nachahmen des jeweils anderen Geschlechts (Transvestismus)
-Zuhälterei
-Der Muhallil und der Muhallalun-Lahu (etwas aehnliches wie Scheinehe, damit der Mann seine geschiedene Frau wieder heiraten darf)
-Das Nicht-Reinigen der Ausscheidungsorgan nach dem Wasserlassen bzw. der Notdurft
-Riyaa,
(Riyaa ist die Zuschaustellung von Guttaten und gottesdienstlichen Handlungen mit der Absicht, nicht in erster Linie Allahs Geboten zu folgen, sondern einen guten Eindruck auf die Menschen zu machen. Riyaa heißt auch der kleine Schirk)
-Das Verbergen von Wissen
-Verrat,
-Vorhaltungen machen,
-Das Bespitzeln und Ausspionieren von Privatpersonen,
-Das Verbreiten von Gerede, Klatsch und Gerüchten,
-Fluchen,
-Das Nicht-Einhalten geschlossener Verträge,
-Der Glaube an die Aussagen von Astrologen,
-Überheblichkeit und Respektlosigkeit von Frauen gegenüber ihren Männern und umgekehrt
-Bildhauerei
-Überzogene emotionale Ausbrüche bei Todesfällen (Zerreißen der Kleider, Haare ausreißen, lautes Weinen),
-Prostitution,
-Die Unterdrückung der Schwachen,
-Das Belästigen des Nachbarn,
-Das Schädigen/Beschimpfen der Muslime,
-Das Schädigen/Beschimpfen der Menschen,
-Tragen von Seide und Gold für Männer,
-Das Schächten unter Anrufung eines anderen Namens anstelle des Namens von Allah
-Das Vortäuschen falscher Abstammung,
-Disputieren, das zum Streit führt,
-Das Vorenthalten von Trinkwasser,
-Das Betrügen beim Messen und Wiegen,
-Das Vernachlässigen von Gemeinschaftsgebeten ohne Entschuldigung
-Das Vernachlässigen des Freitagsgebets,
-Das Schädigen der Erben durch das Testament,
-Das Betrügen,
-Das Beschimpfen eines/einer Gefährten/in des Gesandten Muhammad (s)
-Das Zürnen im Unrecht
-Der Hass gegenüber anderen Menschen,
-Neid
-Nifaq (Heuchelei)
-Das Verachten der Minderbemittelten und das Achten der Reichen wegen ihres Vermögens
-Betrug und Habgier
-Argwohn und üble Nachrede
-Das Verzehren von Schweinefleisch oder Blut
-Das Horten
-Die Veruntreuung von Geldern oder Ähnlichem

link dazu

http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20070820115155AAFqbf9


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:06
das man in Saudischen Hotel eine Ausgebe der "Protokolle der Weisen von Zion" findet sagt doch schon alles aus.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:08
@ Chepre

Schöne Auflistung.

Wahr und doch so falsch, das alles Gilt nur für Gläubige Muslime, und in Abgespeckter form für Dhimmis.

nachzulesen im Koran, gibts ja bei den Salafisten umsonst, ich hab meinen leider damals vor 5 Jahren bezahlen müssen :-(


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:10
@Chepre
bei der liste ist doch jeder Muslim ein südiger ;)
was ist die strafe von nicht einhaltung der gesetze?


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:18
Im Islam nimmt man die religiösen Grundsätze sehr ernst.

Ein Moslem muss jeden Tag zu bestimmten Zeiten beten.
Aber auch der Fastenmonat Ramadan gehört unbedingt zu den Pflichten eines Moslem.
Hierbei darf jedes Jahr über einen Monat lang tagsüber nichts gegessen und nichts getrunken werden. Da man sich in diesem Monat Allah besonders nahe fühlen soll, ist auch der eheliche Verkehr und das Rauchen verboten.
Neben dem Fasten sollte es unbedingt zur Lebensaufgabe eines Moslem gehören, ein Mal in seinem Leben eine Pilgerfahrt zu unternehmen. Diese soll ihn nach Mekka führen, wo er die heilige Kaaba sieben Mal umschreiten muss.
Das islamische Recht wird in der Scharia fest gehalten. Hier steht, welche Taten ein Vergehen gegen Allah sind und wie man diese bestrafen soll.


Die Scharia - Das islamische Rechtssystem
Scharia ist der Name für das islamische Rechtssystem. In der Scharia ist auch festgelegt,
welche Strafen der Islam für Ehebrecher, Diebe, vorehelichen Sexualverkehr, Alkoholgenuß
und Apostaten vorsieht, d.h. für Menschen, die ihre Religion wechseln oder aufgeben wollen.


http://www.pi-blog.net/scharia.html (Archiv-Version vom 17.06.2012)

Wikipedia: Körperstrafe#Z.C3.BCchtigungsrecht in der Scharia

https://www.youtube.com/watch?v=gQXEfd5e5Bg


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:35
Der Isalmi ist für mich zu radiakla was die Gesetzte angehen! sollte eine begannen Sünde nicht erst nach dem Tode von Gott angemessen bestraft werden sollen, warum sollte sich ein Mensch das Recht raus nehmen dürfen jemand zu steinigen oder die Hand abschlagen dürfen! aus welchen recht raus? nur weil es irgend wo steht?
Nein das kann nicht rechtens sein! einen Menschen durch einen anderen Menschen schaden zu zu fügen! das ist nicht in Ordnung!


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:38
Ich bin für nächsten Liebe und verzeihen!!!


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 10:43
Zum verzeihen sind viele Menschen garnicht erst fähig.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 11:30
@Chepre
ähm.......ja im Islam gibt es Grundsätze.....wer genau lebt die akribisch aus? Welcher Christ geht tatsächlich immer in die Kirche oder liebt seinen Nächsten wie sich selbst? Oder man denke an "Du sollst nicht begehren Deines nächsten Weib"......jaja, die Leben ja ALLE nach den Grundsätzen ihrer Religion........im Islam sind das wohl eher die radikalen, wie der in Deinem Video


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 11:42
die radikalen werden aber imer mehr

Welcher Christ geht tatsächlich immer in die Kirche oder liebt seinen Nächsten wie sich selbst?

nicht alle das ist klar aber bei uns ist es imer nocht erlaubt moschen zu bauen
bei uns heiratet man wen man liebt und nicht dem den die eltern bevorzugen
bei uns wird man nicht mit totesstrafe bedroht wenn man zu anderen religionen geht
und so weiter ...

ich konte jetz weiter aufzählen aber du weisst was ich meine ...


melden

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 11:58
@ Tussinelda

Warum werden Jährich x neuen Moscheen gebaut ? warum Platzen die Moscheen aus allen nähten

Was wird dort Gelehrt ? lehren die Euro Muslime nicht auch aus dem Koran ? ist nicht auch Mohammed ihr vorbild ? oder "Perfekte Mensch" ? das Problem ist das viele leute in europa einfach viel zu wenig über den Islam und Mohammed wissen.

Islam bedeutet Frieden doch oder ?


1x zitiertmelden
m7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Muslime gegen radikale Muslime

01.06.2012 um 11:59
Zitat von eiseneisen schrieb:Islam bedeutet Frieden doch oder ?
:D

Wem willst du das denn erzählen?


melden