Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muslime gegen radikale Muslime

1.412 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Hass, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:36
@interrobang
So geht es natürlich auch. Aber ich denke darum geht es in dem Video weniger.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:38
Hagen Rether bringt es in diesen achteinhalb Minuten auf den Punkt (es geht ja nicht nur um den einen Satz, der so ganz aus dem Zusammenhang gerissen, nicht mehr das aussagt, was die eigentliche Intention von Hagen ist!), und zwar in sehr humoristischer Art und Weise. Verständlich aber auch, dass dieser Humor nicht jedem gefällt. Ich vermute, es versteht ihn auch nicht jeder, aber das ist wohl bei allen Arten des Humors so, da die Menschen ja individuell verschieden sind.
Mario Barth z.B. ist nicht mein favorisierter Komödiant. ;)

Ps. Das Video geht 8:34 ;)


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:39
@Dude
OK es stimmt, war ein "wenig" aus dem Kontext gerissen, ich wollte nur die Diskussion anregen :)


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:39
@ceyxx
Auch Moslems hassen radikale Muslime!
Warum schreibst du einmal Moslem und einmal Muslim?

Wenn du andere Menschen hasst/ablehnst und dies nicht auf deren Verhalten beziehst, dann bist du zuerst ein Mensch mit radikalen Ideologien/Vorstellungen. Es gibt keine "radikalen Muslime", das ist eine eigenartige Zusammensetzung von Inhalten, die nichts beschreiben, außer ein undefiniertes Vorurteil mit konfusen Ansichten, die sich dort rein interpretieren lassen.

Was ist mit radikal gemeint, Menschen die anderes Denken / gesellschaftliche Strukturen als minderwertig einstufen und diese bekämpfen und bei den Muslimen sich dies auf den Koran und Hadithe begründet?

Für mich ist das eine Form einer Ideologie, die sich in vielen Kleidern zeigt. Es ist eigentlich kein direktes Problem des Islams, Kapitalismus/Besitz steht z.B. nicht besser dar, als eine religiös faschistische Variante.

Solange sich die Ideologien/Gruppierungen/Gesellschaften gegenseitig den schwarzen Peter in die Schuhe schieben und keine bereit ist, die Gleichheit ihrer (negativen) Strukturen anzuerkennen, drehen wir uns im Kreis und es passiert überhaupt nichts.

Alle Gesellschaften werden diese Strukturen eingestehen und abschaffen müssen, das ist keine Frage des Glaubens, der persönlichen Überzeugung oder der Vorteile und des Wunschdenkens, sondern eine Frage über Krieg oder Frieden.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:44
Ich finde es immer wieder sehr interessant wie oft hier Nichtmuslime schreiben. Klar dürfen sie ja auch. Aber wenn dann ein Muslim mit ihren persönlichen Erfahrungen angetanzt kommt wird man ignoriert oder nicht ernst genommen. Ich glaube Muslime können manches anders einschätzen, als jene die das "nur" von aussen betrachten. Manche könnten sich ihre Kommentare auch sparen. Was man hier so alles liest..
Und kein "normaler" Muslim wird gerne in einen Topf mit diesen ganzen radikalen gesteckt. Die feinen Unterschiede die oft herrschen kennen einige vl. gar nicht. Wenn man in so einer muslimischen Gesellschaft aufwächst sieht oder betrachtet man es auch anders als diejenigen die mit ihren Vorurteilen kommen. Natürlich muss man dazu sagen, dass man die Ansichten der radikalen nicht immer verstehen kann. Wenn es dann noch ins extreme rutscht, gibt es da Seitens "normaler" Muslime natürlich keine Akzeptanz.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:44
@ceyxx
@Dude


nein hat er nicht, das ist ja das problem.
Hagen rether, ohne ihn zu beschuldigen wollen das bewusst zu machen, lenkt vom wahren Problem ab bzw. relativiert und verharmlost es und dadurch tut er der sache keinen gefallen, so wie jeder, der zu unfair und übertrieben etwas negativ oder positiv beurteilt, bzw. in diesem fall, naiv und polemisch, dadurch zu versimplifiziert


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:46
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:lenkt vom wahren Problem ab
Mich interessiert es nun, was du für das "wahre Problem" hältst. Ich kann schon es schon fast erahnen, aber ich will es von dir "hören".


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:47
Zitat von mnmmnm schrieb:Warum schreibst du einmal Moslem und einmal Muslim?
Ich habe geglaubt, man könne hier beides verwenden? Aber vielleicht täusch ich mich da auch.
Zitat von mnmmnm schrieb:Was ist mit radikal gemeint
"Radikal" kommt ja ursprünglich vom lateinischen Wort "Radix", also "Wurzel".
ra·di·kal
Adj. ra·di·kal
1. vollständig, gründlich etwas radikal ablehnen, etwas radikal ausmerzen/beseitigen, Sie hat ihre Ernährungsgewohnheiten aus gesundheitlichen Gründen radikal verändert.
2. sehr stark ein radikaler Abbau von Arbeitsplätzen, die Preise radikal reduzieren
3. rücksichtslos, brutal radikale Mittel einsetzen, ein radikales Vorgehen
4. pol.: eine extreme politische Position vertretend radikale Ansichten haben, eine radikale Partei
links-, rechts-

ra•di•kal Adj
1. <Änderungen, Reformen; eine Methode> so, dass sie starke Veränderungen mit sich bringen: ein radikaler Bruch mit der Tradition
2. besonders Pol, pej; <die Linke, die Rechte> so, dass sie kompromisslos extreme Positionen vertreten (u. oft bereit sind, Gewalt anzuwenden, um ihre Ziele zu erreichen)
3. <ein Gegner; ein Verfechter> so, dass sie sehr stark gegen bzw. für etwas eintreten
4. nicht adv; sehr stark und wirksam (aber oft auch mit negativen Folgen): radikale Mittel einsetzen
5. nur adv; verwendet, um ein Verb od. ein Partizip zu verstärken ≈ sehr (stark): die Zahl der Atomwaffen radikal reduzieren; Sie hat sich radikal verändert
|| hierzu Ra•di•ka•li•tät die; -; nur Sg; zu
2. Ra•di•ka•lịs•mus der; -; nur Sg; ra•di•ka•li•sie•ren (hat) Vt

TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
http://de.thefreedictionary.com/radikal

Ich denke aber, dass mit "radikale Muslime" hier eher die radikal-fundamentalistischen Strömungen - die Ausnahmen also der globalen Religionsgemeinschaft - gemeint sind, welche Hass und Zwietracht säen und verbreiten.

@shionoro
Sagte ich nicht, dass Humor letztlich Geschmackssache ist? ;)


1x verlinktmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:48
@liaewen
Eben aus diesen gründen fände ich es gut wen Muslime, Atheisten, Christen,... zusammen eine demonstration gegen Extremisten machen würden.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:48
@Dude

humor ja, ob der mann da objektiv richtiges oder falsches zeug erzählt ist das aber nicht.

und Rether simplifiziert hier halt zu stark und differenziert nicht genug.
Das muss er im Kabarett, aber das ganze als video zu posten in ner ernsthaften diskussion ist fehl am platz


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:49
@shionoro
Nun, da bin ich etwas anderer Meinung. Wie ich bereits anmerkte, finde ich, er bringt es auf den Punkt, also auf den wesentlichen Kern der Sache. Fehl am Platz finde ich es auch nicht, weil es darin explizit um das Topic geht.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:50
@interrobang
Ich finde, dass Demo's ansich nie wirklich viel bringen. Ich glaube vor allem, viele die ein wenig Hirnschmalz besitzen sind so oder so gegen jede Art von Extremismus. Ob es jetzt die rechte Szene in Deutschland, die Terroristen in der Türkei, die Islamisten in anderen arab. Ländern .. sind.

@Dude
Ich finde ebenfalls, dass er es auf den Punkt bringt.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:52
@ceyxx



was dachtest du was mein wahres Problem ist?
das würde mich stichworthaft davor interessierten


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:53
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:ist fehl am platz
Ich bezweifele, dass du die Macht besitzt, das zu beurteilen.
Ich weiß nicht wie es DIR geht, aber ich musste mir schon oft genug Schikanen über den Islam live anhören, Rether zeigt den Leuten nur, wie es sich anhört wenn man so etwas tut. Das schreckt sie meiner Meinung nach ab, was mir gefällt.

Wenn man so etwas aus einem anderen Mund hört, merkt man nämlich erst wie viel Sinn hinter einigen Parolen steckt, und eben das ist es ja, wofür ich den Thread unter anderem eröffnet habe - weniger unbegründete Parolen mehr rationale Gedankengänge.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:55
@shionoro

Ich dachte an das übliche: "Soziale Probleme, wahrscheinlich zurückgeblieben, die Religion mit Sicherheit der Hauptauslöser". Das hat nichts mit dir zu tun, ich kenne dich ja kaum, ich habe nur darauf getippt weil man sowas mit Abstand am meisten liest ;)

Tut mir unendlich Leid falls ich falsch liege!


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:55
@ceyxx

im gegenteil, es stachelt zu hass an, wenn man so spricht.
Die pseudointellektuellen gehen auf den rether ab und fühlen sich überlegen (oft zu unrecht), und diejenigen mit rechter meinung fhlen sich attackiert und reagieren aus schutzreflex mit trotz, der den prozess der entradikalisierung der gesellschaft und die bekämpfung von rassismus erschwert


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:55
@ceyxx

also meine antwort auf die frage wäre gewesen:

das wahre Problem liegt nicht im Verhalten der deutschen, noch im Verhalten der Muslime begraben, sondern in einem ureigenst menschlichen verhalten bzw. dem ureigensten verhalten der derzeitigen gesellschaft, die es schwierig macht (und nicht nur hier), wenn menschen aus einer anderen region mit anderen eigenheiten zu einer großen anzahl in ein Land kommen.

Dieses Verhalten muss mit klugen reformen kontrolliert werden, denn wir wissen, das es sogut wie nichtexistent wird, wenn alle konfliktparteien sozial abgesichert sind und perspektiven im Leben haben.
Dann ist zusammenwachsen am besten möglich, und nur darauf müssen wir hinarbeiten.

aber das können wir nicht wenn eine der konfliktparteien als besser oder schlechter dargestellt wird als die andere und die ängste einer konfliktpartei nicht anerkannt werden bzw. lächerlich gemacht, mögen die befürchtungen auch noch so falsch sein.

und das tut hagen rether hier und stellt es als das hauptproblem dar in einer sehr unausbalancierten art und weise.


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 21:59
@shionoro
Du willst solche Kabarett-Darbietungen, welche gar die ARD ausstrahlt, also zensieren, oder gar verbieten?? Wo bleibt dann die freie Meinungsäusserung und die Kunst?? Nicht auf der Strecke?

Ich glaube was Hagen Rether angeht, spaltet er einfach die Gemüter.
Bei Volker Pispers verhält es sich ja ähnlich.


melden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 22:01
@ceyxx

ich find den großteil dieser leute ziemlic schlecht, auch wenn ich weiß, dass ich da recht alleine da stehe.
aber mario barth hat ja noch mehr fans und den mag ich auch nicht :)

Ich habe nirgendwo gesagt, ich will das verbieten.
ersönlich hab ich auch nichts gegen den rether und wie er das rüberbringt ist handwerklich sehr gut gemacht.
allein, der inhalt.....


1x zitiertmelden

Muslime gegen radikale Muslime

03.06.2012 um 22:02
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:sondern in einem ureigenst menschlichen verhalten
Der Meinung war ich zwar schon immer, trotzdem kann ich dir nicht zustimmen.

Verhalten hin oder her, am Ende ist es der Mensch (mit seinem "Verstand" ) der handelt, zu behaupten das ureigene menschliche Verhalten sei der Auslöser, ist genauso fehlerhaft wie die Aussage: "Das Klima ist verantwortlich für den Klimawandel" - Ja, mehr oder weniger, aber am ende ist es doch der Mensch.


@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:allein, der inhalt.....
Hmm, nun, ich möchte mich mal auf die Stelle mit den Zeitschrift-Covern beziehen: Ich sah da Inhaltlich nichts falsches, er hat seine Aussage die er mit Fakten belegt.


melden