Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

4.642 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:01
@lawine

Das ist aber auch nicht ganz fair der vergleich. FÜR Sojamilch wird kein Regenwald gerodet. Der Regenwald wird für andere Bestandteile gerodetet und das Speisesoja ist ein Abfallprodukt daraus, was man hier her vertickt.
Der Gründe rettet den Regenwald nicht durch Sojaverzicht.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:02
@lawine

Ok, das ist dann wohl so ökologisch wie Bio Salatgurken in Plastikfolie.
Naja immerhin wird das ja immer mehr eingeschränkt und verboten, ebenso wie Plastetrinkhalme. Ob die Alternativen dann aber auch ökologisch alle sinnvoll sind wird man sehen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:04
@lawine

Dazu auch:
Using soybeans to make milk instead of raising cows may be ecologically advantageous.[32] Cows require much more energy in order to produce milk, since the farmer must feed the animal, which can consume up to 24 kilograms (53 lb) of food in dry matter basis and 90 to 180 litres (24 to 48 US gal) of water a day, producing an average of 40 kilograms (88 lb) of milk a day. Legumes, including the soybean plant, also replenish the nitrogen content of the soil in which they are grown.

The cultivation of soybeans in South America is a cause of deforestation[33] (specifically in the Amazon rainforest) and a range of other large-scale environmental harm.[34] However, the majority of soybean cultivation worldwide, especially in South America where cattle farming is widespread, is intended for livestock fodder rather than soy milk production.[33
Wikipedia: Soy_milk#Ecological_impact

Also an der Sojamilch hängt es nicht. Würden alle Leute sojamilch anstatt normaler Milch trinken könnte das sogar ganz gut sein.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:07
Bone02943 schrieb:Ok, das ist dann wohl so ökologisch die wie Bio Salatgurken in Plastikfolie.
richtig.
oder der ökologisch angebaute Salat im Supermarkt . Gut für das ökologische Selbstwertgefühl, schlecht für die Erzeuger -- der kommt nämlich zB aus Rumänien. land grapping inklusive (wurde mir direkt vor Ort gesagt).
Bone02943 schrieb:Naja immerhin wird das ja immer mehr eingeschränkt und verboten, ebenso wie Plastetrinkhalme
ein weiteres Beispiel.

ich trenne meinen Müll wirklich seit Jahrzehnten (in Bayern unerlässlich, ihn persönlich auf den Wertstoffhof zu bringen) penibel.
Aber ich hab noch keinen einzigen Sack mit Plastiktrinkhalmen zusammenbekommen ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:13
Shionoro schrieb:as ist aber auch nicht ganz fair der vergleich. FÜR Sojamilch wird kein Regenwald gerodet. Der Regenwald wird für andere Bestandteile gerodetet und das Speisesoja ist ein Abfallprodukt daraus, was man hier her vertickt.
Naja das nicht, aber Regional etc bzgl Transport ist das nicht

Klar ist das Hauptsoja noch als Tiefutter unterwegs..

Gut eigentlich können wir Soja dank der Globalen Erwärmung selbst anbauen...

aber immerhin


ASS - Grafik Verwendung-Sojabohnen-700x6



https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/hintergrund/CO2-Bilanz-auf-dem-Teller-Diese-Lebensmittel-sind-die-groessten-Klima...

ist sehr Lokal betrachte

aber ansonsten sollte man eben auf viele Verzichten was von weit weg kommt und vor allem Rindfleisch, Milchprodukten.

https://www.swissveg.ch/transport


anbei halte ich Soja Milch nicht wirklich für einen Ersatz für normale Milch, wobei ich sage das die Ernährung oder Landwirtschaft eine andere Zielsetzung verfolgen muss als auf Biegen und Brechen auf Co2 reduktion zu setzen. Wir haben so viele andere Sektoren wo wir Optmieren können.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:14
lawine schrieb:Aber ich hab noch keinen einzigen Sack mit Plastiktrinkhalmen zusammenbekommen
Zu der Plastikproblematik gibt es übrigens neuere Erkenntnisse, dass der Anteil an Haushaltsmüll im "Meeresplastik" wohl stark überbewertet war und tatsächlich mehr als 80% des in den Ozeanen befindlichen Kunststoffes aus der Industrie kommt, hauptsächlich aus der Fischerei. Der Eintrag an Haushaltsplastik ist wohl auf einmalige Ereignisse zurückzuführen (beim Tsunami hat es wohl einiges an offenen Mülldeponien ins Meer gespült).


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:16
@Fedaykin

Ich halte das aber ganz einfach für zynisch, jemanden etwas vorzuwerfen, was sowieso alle machen. Als würden nur Grünenwähler sich irgendwelche Produkte von weiter weg kaufen. Als würden die Verbraucher genau wissen, was wie ökologisch ist. Wäre ja schön, wenn es überall drauf stände. Wären die Grünen wohl dafür.

Umweltschutz ist keien religion und es geht nicht darum, ohne Sünde zu sein.
Umweltschutz ist ein ernstes Thema, was man mit ernsthaften gesetzen angehen muss. Das wollen die Grünen tun.
Dass da einzelne Fliegen oder Strohhälme nutzen ist da wirklich sehr zweitrangig.

Man muss als Gesellschaft überlegen, welche Dinge Sinn machen und wie man sie erreicht.
Wenn der Staat z.b. regional angebaute Lebensmittel in irgendeiner Form subventioniert und sie gegenüber unökologischen lebensmitteln zu bevorteilen, wäre ich jederzeit dabei.
Aber nicht, wenn man irgendwen als doppelmoralisch entlarven will, weil er ne Mango kauft.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:18
Shionoro schrieb:Man muss als Gesellschaft überlegen, welche Dinge Sinn machen und wie man sie erreicht.
Wenn der Staat z.b. regional angebaute Lebensmittel in irgendeiner Form subventioniert und sie gegenüber unökologischen lebensmitteln zu bevorteilen, wäre ich jederzeit dabei.
Aber nicht, wenn man irgendwen als doppelmoralisch entlarven will, weil er ne Mango kauft.
Das Problem ist, dass z.B. Frau Künast wieder vorstößt, der Artikel heißt "Wir werden uns anders ernähren müssen", und die vegetarische oder vegane Lebensweise als Klimaschontaktik propagiert. Das beißt sich eben stark mit den regionalen Lebensmitteln, wenn man im Winter nicht nur Kohl und Rüben essen will. Der Durchschnittskonsument versteht unter vegetarisch mittlerweile die ganzjährige Verfügbarkeit von allerlei Obst und Gemüse, von so Modeerscheinungen wie Quinoa und wie sie alle heißen ganz zu schweigen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:19
@bgeoweh

Tut es nicht. Vegan kannst du auch regional leben, genauso gut oder schlecht wie unvegan.
Und sie hat ja durchaus recht. Vegatarismus und Veganismus wird durchaus von einigen Experten beim Thema Klimaschutz empfohlen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:21
Shionoro schrieb:Und sie hat ja durchaus recht. Vegatarismus und Veganismus wird durchaus von einigen Experten beim Thema Klimaschutz empfohlen.
Jeder Fortschritt, den du in Deutschland damit erreichen kannst, wird dir in Afrika unter den Händen weggevögelt. Um es mal ganz drastisch auszudrücken.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:21
Shionoro schrieb:Ich halte das aber ganz einfach für zynisch, jemanden etwas vorzuwerfen, was sowieso alle machen.

darum geht es nicht.

es ging um die Frage, ob sich Grüne in ihrem Konsumverhalten grundsätzlich unterscheiden von "Normalos".

die handgestrickte Socke aus tibetanischer Jackwolle und reiner Naturseide ist bestimmt alternativ, aber ob sie ökologisch günstiger ist als die Socke aus einem Baumwoll-Kunstfasergemisch kann ich nicht beurteilen.

und wenn alle nur noch die tibetanische Jakwolle plus Seide für ihre Kleidung nutzen wollen, dann wirds eben auch eng auf unserem Planeten.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:22
Shionoro schrieb:ch halte das aber ganz einfach für zynisch, jemanden etwas vorzuwerfen, was sowieso alle machen. Als würden nur Grünenwähler sich irgendwelche Produkte von weiter weg kaufen. Als würden die Verbraucher genau wissen, was wie ökologisch ist. Wäre ja schön, wenn es überall drauf stände. Wären die Grünen wohl dafür.
Nun es geht darum das diejenigen die das machen was alle anderen Machen, sich moralishc Erhöhen weil sie so "Ökologisch" sein wollen.

ich glaube es ist die Heuchelei die vorgeworfen wird, bei den Gründen finden sich ja auch gerne recht gut verdienende Staatsdiener, die teilen nicht die sorgen des "KLeinen Mannes" wenn die Grünen ihn seinen Weg zur Abeit versauen...usw.

Ansonsten finde ich es bei Veganern lustig wenn sie das ganze noch Regional und Saisonal bewerkstelligen.


https://www.klimatarier.com/de/CO2_Rechner

ohne Gewähr auf die Grundlagen der Berechnungen. Mag jeder mal testen
Shionoro schrieb:Wenn der Staat z.b. regional angebaute Lebensmittel in irgendeiner Form subventioniert und sie gegenüber unökologischen lebensmitteln zu bevorteilen, wäre ich jederzeit dabei.
Die leute fressen aber nicht unbedingt das billigste. Btw sind unser Lebensmittel eh schon schweinebillig. Billig, dann fresen die Leute schon, sagt ein befreundete Landwirt...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:25
Shionoro schrieb:Man muss als Gesellschaft überlegen, welche Dinge Sinn machen und wie man sie erreicht.
man müsste zuallererst zugeben, dass unser Lebensstandard an sich nicht ökologisch ist.
daran ändert eine hier und da nach ökologischen GEsichtspunkten hergestellte Zutat nicht wirklich was.


würde man unseren Lebensstandard allen derzeit 7,8 Mrd Menschen angedeihen lassen, wäre das Ende der Menschheit besiegelt.

ob mit oder ohne 3 Flugpaare Lustfliegen, ob mit oder ohne Biodiesel, Biobaumwolle und veganer Ernährung.

ohne deutliche Abstriche am Wachstum der Weltbevölkerung und an unserem verdammt hohen Lebensstandard gibt es keine relevanten Auswirkungen, die die menschengemachte Klimaveränderung reduzieren könnte.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:28
Shionoro schrieb:er nicht, wenn man irgendwen als doppelmoralisch entlarven will, weil er ne Mango kauft.
Wenn er so tut als wäre er Superökologisch, doch.

genau dieses "Anscheißen" /Snopwolke " nervt.




Youtube: South Park - Smug Alert! Alan
Shionoro schrieb:Tut es nicht. Vegan kannst du auch regional leben, genauso gut oder schlecht wie unvegan.
Nö, schon gar nicht ohne Nahrungsergänzung.

Idioten die ihre Kinder vegan ernähren tun den einen riesen Gefallen

Ansonsten würde ich sagen ernähren wir uns wie die Breie Masse im späten 19/ bis Mitte 20 Jahrhundert


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:29
bgeoweh schrieb:Jeder Fortschritt, den du in Deutschland damit erreichen kannst, wird dir in Afrika unter den Händen weggevögelt. Um es mal ganz drastisch auszudrücken.
Um es auch einfach mal komplett unsachlich und ausweichend auszudrücken. mit der Logik kann man jede globale reform ablehnen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:30
lawine schrieb:arum geht es nicht.

es ging um die Frage, ob sich Grüne in ihrem Konsumverhalten grundsätzlich unterscheiden von "Normalos".

die handgestrickte Socke aus tibetanischer Jackwolle und reiner Naturseide ist bestimmt alternativ, aber ob sie ökologisch günstiger ist als die Socke aus einem Baumwoll-Kunstfasergemisch kann ich nicht beurteilen.

und wenn alle nur noch die tibetanische Jakwolle plus Seide für ihre Kleidung nutzen wollen, dann wirds eben auch eng auf unserem Planeten.
Doch, darum geht es auch, denn diese Diskussion entbrannte ja nur, weil man Grünen gern Doppelmoral vorwerfen will. Was man eben zu Unrecht tut.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:31
Shionoro schrieb:Um es auch einfach mal komplett unsachlich und ausweichend auszudrücken. mit der Logik kann man jede globale reform ablehnen.
Nein, kann man nicht. Es ist eine Tatsache, dass z.b. im Niger Frauen im Durchschnitt über 7 Kinder haben. Und nicht nur das, die Menschen im Niger wollen auch Smartphones, Klamotten, ein Dach über dem Kopf, und immer älter werden sie auch noch. Du wirst es nicht schaffen, mit der Reduzierung des Standards einer Person 7 neue Mitmenschen auszugleichen. Oder dann gleich 49, wenn die auch wieder alle 7 Kinder haben.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:32
Fedaykin schrieb:Nun es geht darum das diejenigen die das machen was alle anderen Machen, sich moralishc Erhöhen weil sie so "Ökologisch" sein wollen.
Das wird zumindest gern behauptet, ich sehe es aber nicht. Die Grünen ans ich verbieten niemanden zu fliegen.
Fedaykin schrieb:Ansonsten finde ich es bei Veganern lustig wenn sie das ganze noch Regional und Saisonal bewerkstelligen.
Was gibt es da zu bewerkstelligen? Vegan leben ist nun wirklich nicht schwierig, auch regional nicht. Es gibt keinen Sojazwang als Veganer. Auch nicht zu quinoa.
Fedaykin schrieb:Wenn er so tut als wäre er Superökologisch, doch.
WENN er das tut, als PRIVATPERSON. Die Grünen aber verbieten niemanden, Mangos zu kaufen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:33
Shionoro schrieb:Vegan kannst du auch regional leben
aber sicher
Wat mutt, dat mutt.
heißt, ein Vergnügen ist es nicht.

außer man hat seinen eigenen/einen gepachteten Biobauernhof und kann sich regional mit anderen Bauern austauschen.

das dürfte aber auf die Mehrheit, nämlich die urbanen Grünen , nicht zutreffen


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2019 um 12:34
Shionoro schrieb:Was man eben zu Unrecht tut.
Nee, Doppelmoralisch sind sie durchaus. Vor allem denken sie sehr Egozentrisch. Wer einen Hammer hat, der sieht die ganze Welt als Nagel.

Aber den realen Komplexitäten, verästelungen stellen sich die Grünen eher selten.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt