weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

2.680 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 17:19
@Grenox
Die Grünen machen immer wieder den Fehler, den Leuten die Wahrheit zu sagen, wie Hagen Rether auch schon festgestellt hatte. Das mag der gemeine Wähler wohl nicht so. Der lässt sich lieber mit nationalen Floskeln und der Nationalmannschaft sedieren, und derweil machen die wirklich mächtigen der Welt ihr Ding.



melden
Anzeige
Grenox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 17:24
@Philipp

Jaja leider leider macht die Partei immer wieder Fehler... die ganze Partei ist ein Fehler.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 17:27
@Grenox
Das macht nichts. Der Nationalismus ist auch ein Fehler, trotzdem lässt du es dir nicht nehmen, diesen immer wieder als was wertvolles hin zu stellen. Irren ist menschlich.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 18:35
Der Threadtitel
Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?
impliziert
"Ist -wer Grüne wählt- noch ein normaler Mensch?"
Selbstverständlich ist er/sie/es das!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 20:35
Philipp schrieb:Wenn die Umweltverschmutzung die Leute dahin rafft, wird es auch kein Deutschland mehr geben, dem du nachtrauern darfst. Zumindest haben wir den Gründen zu verdanken, dass das Thema in breiter Front im BT vertreten wird.
Ja klar. Aber die immer wieder in Aussicht gestellte und durchgewunkene Diätenerhöhung im Bundestag alleine sollte schon als Grund ausreichen, die Umwelt ins Spiel zu bringen, gelle?

Ich wüsste auch nicht, das unter rot-grün 1998 - 2005 etwas anderes erreicht wurde, als die Wähler mit immer neuen Steuergesetzen zu belasten und zu bevormunden. Da war nur leider für die Umwelt nichts dabei.

Ich sehe auch nicht, das im mittlerweilen zumeist grünen Baden-Württemberg Tierversuche abgeschafft wurden, dabei regiert Kretschmann nicht erst seit gestern. Auch die Autohersteller produzieren unter weiter den Diesel, Stuttgart 21 wird weitergebaut uvm. Aber sicher kannst du mir mehr dazu schreiben?
nodoc schrieb:Sie haben nie in ihrer eigenen Vergangenheit aufgeräumt, klar Stellung gegen Missbrauchsfälle in ihrem politischen Umfeld bezogen.
Da wurde genau so geschwiegen, wie es auch in der katholischen Kirche und anderen Institutionen üblich ist.
Richtig. Sehe ich genauso. Ist aber nur einer von tausend Gründen, weswegen ich die Grünen nie wählen würde.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 20:44
@Bauli
Ja klar. Aber die immer wieder in Aussicht gestellte und durchgewunkene Diätenerhöhung im Bundestag alleine sollte schon als Grund ausreichen, die Umwelt ins Spiel zu bringen, gelle?
Was hat den das Eine mit dem Anderen zu tun?
Ich sehe auch nicht, das im mittlerweilen zumeist grünen Baden-Württemberg Tierversuche abgeschafft wurden, dabei regiert Kretschmann nicht erst seit gestern. Auch die Autohersteller produzieren unter weiter den Diesel, Stuttgart 21 wird weitergebaut uvm. Aber sicher kannst du mir mehr dazu schreiben?
Ist irgendetwas davon Ländersache?
aber es gibt keine weitere Partei - außer den Grünen - die sexuellen Missbrauch von Kindern als "freie Liebe " propagierte und straffrei stellen wollten.
das sit das Alleinstellungsmerkmal von grüner Politik gewesen.
War es tatsächlich die Grüne, die dies in Wahlprogrammen gefordert hat, oder waren es nicht eher Splittergruppen, die dies auf Parteitagen gefordert haben? Soweit ich mich erinnere, hat es diese Forderung niemals in tatsächliche Programm geschafft.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 20:55
Cejar schrieb:Was hat den das Eine mit dem Anderen zu tun?
Für die Grünen sind genauso vergesslich, wenn es um eigene Interessen geht, wie viele andere Parteien.
Cejar schrieb:Ist irgendetwas davon Ländersache?
Es war immerhin Ländersache in der rot-grünen Politik unter Schröder und Trittin in NDS, das im Winter die Polizei grundlos auf die Höfe gefahren ist, um die Winterreifen zu überprüfen, damit man sich ggfs. neue Reifen kaufen musste, denn die Reifenindustrie musste gefördert werden, nicht? Besonders gut für die Umwelt und die Ust.
Cejar schrieb:War es tatsächlich die Grüne, die dies in Wahlprogrammen gefordert hat, oder waren es nicht eher Splittergruppen, die dies auf Parteitagen gefordert haben? Soweit ich mich erinnere, hat es diese Forderung niemals in tatsächliche Programm geschafft.
Doch dieses Ansinnen hat es ins Programm geschafft. Trittin oder von Trittin, wie er sich damals nannte, war mitverantwortlich in den 1980erJahren. Findet man noch genug zu im Internet, wenn man denn nur gewillt ist, die Augen nicht zu verschliessen. Ich denke, du bist auch schon lange genug in diesem Forum, das du nicht immer wieder neu nachfragen musst.

https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/tid-33575/das-dokument-im-original-diese-kindersex-klausel-...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.12.2017 um 21:21
@Bauli

Kommunalwahlprogramm in Göttingen? Echt jetzt? Ich finde es in keinem Wahlporgramm einer Bundestagswahl, aber evtl bin ich auch zu dumm zu suchen. Hier hat also ein lokaler Ableger einer jungen Partei vor mehr als 30 Jahren eine wirklich fragwürdige Position vertreten, daraus wird dann schnell ein Gesdamtparteiproblem 36 Jahre später konstruiert?
Für die Grünen sind genauso vergesslich, wenn es um eigene Interessen geht, wie viele andere Parteien.
Ich verstehe nicht, wie sich Umweltbewusstsein und ein guter Lohn sich Gegenseitig ausschliessen, erhelle mich bitte.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 16:39
lawine schrieb:sich gegenüber Minderhheiten nicht restriktiv verhalten.

Drogenhandel, die Kleinkriminalität, der Islamismus.....

was früher Sex (sorry, freie Liebe) mit Kinder war ist heute: Drogenhandel, Kleinkriminalität, der Islamismus.....
Man kann ja über die Grünen sagen was man will, aber sie bleiben, sich zumindest, immer treu.

Das schlimme ist, dass ich die mal bei Landtagswahlen gewählt habe, weil ich dachte Umweltschutz und so, kann ja nicht schaden. Asche auf mein Haupt.
McMurdo schrieb:Sexueller Mißbrauch ist doch kein Phänomen das Mitgliedern der Partei Bündnis90/Die Grünen vorbehalten ist, oder Priestern.
Wer sagt das denn?

Die wollten es aber legalisieren lassen, was Missbrauch mit staatlicher Genehmigung wäre.

Das Kindesmissbrauch auch in Familien statt findet, ist wohl jedem klar. Es ist aber strafbar und das wäre es nicht mehr gewesen, wenn die das damals wirklich durch bekommen hätten. Alleine bei der Vorstellung wird mir schlecht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 16:58
Ging es damals nicht vor allem darum, die Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare zu legalisieren? Wenn ich mich recht erinnere, war es doch so, dass sollte ein 18jähriger mit einem 17jährigen intim werden, dies als Mißbrauch Minderjähriger galt, hingegen es legal war, wenn ein nicht-homosexuelles Paar von Ü-14 und Ü-18- Jahren miteinander Verkehr hatte.

edit und btw: die Grünen sind für mich aus einem anderen Grund unwählbar. Nur mal ein Stichwort GMOs - Wissenschaftsfeindlichkeit at its best bei den Grünen!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 17:11
Die Forderung, die da im Focus nachzulesen war, hätte aber sexuellen Missbrauch weitgehend straffrei gestellt, wenn er 'ohne Gewalt' abgelaufen wäre. Tatsächlich wäre es einer Partei nicht mehr so sehr vorzuwerfen, wenn nicht zB die Personalie Trittin, die damals exakt dafür verantwortlich war, auch heute noch sehr aktiv in dieser 'Partei' rumspuken würde.

Tatsächlich verrennen sich die Grünen oft in Absurditäten zB

ihr Engagement für straffreien Drogenhandel, für weitgehende Toleranz für Kleinkriminalität, als Islamistenversteher.

Auch ihr Veto gegen die Maghreb Staaten als sichere Herkunftsstaaten war eine große Abkehr von der Realität.

Fast schon liebenswert wirken dagegen Schwachsinnigkeiten wie der Veggie Day.

Nicht so liebenswert ist dagegen: Männer sind immer potentielle Vergewaltiger.
Auch nicht liebenswert ist eine Frau Künast, die Polizisten dafür belehrt, wie sei einen irren Axtmörder gestoppt haben.

Wenn es nach denen ginge, hätten sie den wohl erst mal zu einem schönen Mate Tee eingeladen.

Das ist keine Politik. Das ist einfach ein romantisierende Gruppe von Alt68ern, die gemeinsam ihre Batikhemden aus den 70er suchen gehen. Dabei hat die alle schon Claudia Roth aufgetragen.

Nicht ganz so niedlich ist auch die gut entlohnte Nebentätigkeit mancher Grüner in Firmen, die homöopathische 'Mittel' herstellen, also Schwachsinn + Milchzucker.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 17:53
sacredheart schrieb:Tatsächlich verrennen sich die Grünen oft in Absurditäten zB

ihr Engagement für straffreien Drogenhandel, für weitgehende Toleranz für Kleinkriminalität, als Islamistenversteher.
Bei der Suche nach diesen Absurditäten bin ich bei Tatsächlich verrennen sich die Grünen oft in Absurditäten zB als Islamistenversteher. hängengeblieben.
dafür habe ich keinen Anhaltspunkt gefunden!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 18:56
Welche Partei ist denn überhaupt noch wählbar?


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 19:24
sacredheart schrieb:ihr Engagement für straffreien Drogenhandel
Ist zu befürworten. Funktioniert in Portugal auch gut.
sacredheart schrieb:Auch ihr Veto gegen die Maghreb Staaten als sichere Herkunftsstaaten war eine große Abkehr von der Realität.
Kann man drüber streiten, aber für eine auf Humanismus fußende Gesellschaft sollte das gar nicht so abwegig erscheinen.
sacredheart schrieb:Fast schon liebenswert wirken dagegen Schwachsinnigkeiten wie der Veggie Day.
Ja genau. Den findet man dann nur totalitär, wobei die Regenwälder die für unser täglich Schnitzel gerodet werden in Tausenden von Fußballfäldern pro Tag gemessen werden.
sacredheart schrieb:Nicht so liebenswert ist dagegen: Männer sind immer potentielle Vergewaltiger.
Sind natürlich nur die Hochpigmentierten, wie die Gegenseite immer wieder betont.
sacredheart schrieb:Auch nicht liebenswert ist eine Frau Künast, die Polizisten dafür belehrt, wie sei einen irren Axtmörder gestoppt haben.
Und die spricht sicher für alle Grünen.
sacredheart schrieb:Wenn es nach denen ginge, hätten sie den wohl erst mal zu einem schönen Mate Tee eingeladen.
Und wenn es nach den Konservativen ginge würde man ihm einen Reifen überstülpen, und ihn auf dem Dorfplatz anzünden. Lustig, so ein Schubladendenken, nicht?
sacredheart schrieb:Nicht ganz so niedlich ist auch die gut entlohnte Nebentätigkeit mancher Grüner in Firmen, die homöopathische 'Mittel' herstellen, also Schwachsinn + Milchzucker.
Da ist so ein Job in der Pharmaindustie moralisch viel unbedenklicher.
Medikamente sollen uns ein langes, gesundes Leben bescheren. Doch die Pharmaindustrie bringt mehr Menschen um als die Mafia, sagt der dänische Mediziner Peter C. Gøtzsche - und fordert für die Branche eine Revolution.
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/kritik-an-arzneimittelherstellern-die-pharmaindustrie-ist-schlimmer-als-die-mafia-...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 19:27
sacredheart schrieb:Die Forderung, die da im Focus nachzulesen war, hätte aber sexuellen Missbrauch weitgehend straffrei gestellt, wenn er 'ohne Gewalt' abgelaufen wäre. Tatsächlich wäre es einer Partei nicht mehr so sehr vorzuwerfen, wenn nicht zB die Personalie Trittin, die damals exakt dafür verantwortlich war, auch heute noch sehr aktiv in dieser 'Partei' rumspuken würde.
Nicht nur der auch Cohn-Bendit und ein paar andere Gesellen.

Was mich absolut anwidert ist die Tatsache, das bis heute nicht darüber gesprochen wird, welche Auswirkungen diese Befürwortung und Ermutigung der Pädophilen zum Vergehen an Kindern angerichtet hat.

Ich bin, nach allem was ich über die Kirche und deren sexuellen Kinderausbeutung mitbekommen habe, felsenfest davon überzeugt, das Kinder aus den 1980ern die Opfer der sexuellen Ausbeutung auf Basis der Grünenforderung sich irgendwann mal öffentlich melden und das dieser Schaden auf Kosten der Allgemeinheit abgewälzt wird, wenn es die Grünen nicht mehr gibt oder sie sich in späteren Jahren im Wald verstecken müssen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.12.2017 um 19:48
@eckhart
eckhart schrieb:dafür habe ich keinen Anhaltspunkt gefunden!
dafür musst du zeitlich zurück gehen. zum Beispiel vor den Mai 2015, ja sogar ins Jahr 2014. dort wirst du fündig
Bei den letzten Haushaltsberatungen hätten "die Grünen die von mir eingeführten Präventionsprogramme gegen Islamismus noch komplett einstampfen wollen - mit der Begründung, ein solches Präventionsprogramm sei nicht toleranzfördernd und wäre daher ein falsches politisches Signal".

Wahrscheinlich hätten die Salafisten damals "insgeheim gelacht, wie sehr sie von manchen Politikern in Deutschland unterschätzt werden".
Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, hat sich der Streit zwischen Bundesfamilienministerin Schröder und den Grünen an der Frage entzündet, wie mit den Salafisten umzugehen sei.

Schröder sagte, die Grünen "sollten angesichts der zunehmenden Ausbreitung des Salafismus ihre Haltung zur Bekämpfung extremistischer Tendenzen grundsätzlich korrigieren". Es gebe "auch jenseits von rechtsextremistischen Feinden unserer Demokratie neue Bedrohungen, auf die wir erweiterte Antworten finden müssen".

Bei den Haushaltsberatungen hatten die Grünen den Bundestag aufgefordert, Schröders Förderprogramm "Maßnahmen zur Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie" zugunsten eines neuen Bundesprogramms abzuschaffen. In diesem neuen Programm sollte der Kampf gegen den Islamismus nicht mehr vorkommen.
http://www.sueddeutsche.de/politik/salafismus-debatte-schroeder-greift-gruene-an-1.1354770
Die CDU-Politikern hatte voriges Jahr das Programm „Maßnahmen zur Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ vorgestellt. Die Grünen hatten damals den Bundestag aufgefordert, diesen Enwurf zugunsten eines neuen abzuschaffen. In dem entsprechenden Antrag der Grünen sollte es keine Fokussierung mehr auf den Kampf gegen den Islamismus geben – stattdessen „gegen Rechtsextremismus und weitere Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie Rassismus, Antisemitismus, aber auch Sexismus und Homophobie.“
https://www.focus.de/politik/deutschland/salafistenstreit-kristina-schroeder-fordert-von-gruenen-kurskorrektur_aid_75166...


die Grünen wollten KEINE Bundes-Mittel zur Bekämpfung des ISlamismus aussgeben!!
Ein Präventionsprogramm gegen ISlamismus verstanden die Grünen damals als nicht toleranzfördernd und daher als falsches politisches Signal".


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.12.2017 um 00:41
Der Grünen-Politiker Hans Christian Ströbele war tiefer in die Unterstützung der RAF verwickelt als bislang bekannt. Dies geht aus dem unveröffentlichten Strafurteil des Landgerichts Berlin vom 9. Juli 1982 hervor.
Das Magazin "Cicero"veröffentlicht in seiner Februar- Ausgabe erstmals Auszüge. Das Landgericht hatte den heutigen Bundestagsabgeordneten damals wegen „Unterstützung einer kriminellen Vereinigung“ in den Jahren 1973 bis 1975 zu zehn Monaten Freiheitsstrafe – ausgesetzt zur Bewährung – verurteilt.
Für die 10. große Strafkammer des Landgericht Berlinwar Ströbeles Verstrickung in die RAF ein „besonders schwerer Fall“ von Unterstützung, da die von ihm unterstützte Vereinigung darauf ausgerichtet gewesen sei, „Straftaten des Mordes und Sprengstoffdelikte zu begehen“.
„Einsatz als Verteidiger für die Gefangenen aus der RAF“
Der Bundestagsabgeordnete hingegen erklärt die Strafe auf seiner Internet-Homepage mit seinem „Einsatz als Verteidiger für die Gefangenen aus der RAF“ und erklärt sein „besonderes Engagement“ als RAF-Verteidiger „aus den damaligen außergewöhnlichen Umständen“. „Ich habe es damals für richtig und notwendig gehalten und sehe es heute nicht viel anders“, schreibt Ströbele.
https://www.focus.de/politik/deutschland/unveroeffentlichtes-strafurteil-gruenen-politiker-stroebele-war-tief-in-terrori...


Keine Ahnung wo der Unterschied zu den Taten der RAF und des NSU liegen sollen, da man besonders auf Seiten der Linken gerne ausblendet, dass beides hinterhältige Serienmorde waren, angeblich politisch motiviert, was ich aber bis heute niemandem abkaufe, der sich das Recht heraus nimmt Menschen zu töten, weil sie die falsche Gesinnung oder Herkunft haben. Das ist letztendlich nur Makulatur um die Taten zu rechtfertigen. Mit Politik, hat das meiner Meinung nach überhaupt nichts zu tun.

Da ziert man sich aber auf Seiten der Linken nicht lange, weil, linker Terrorismus gut, rechter schlecht. So einfach ist das. Auch so ne komische, verlogene Doppelmoral. Für mich ist das beides gleich Scheiße und ich kann nicht verstehen warum so jemand wie Ströbele noch irgendwelche Ämter haben darf. Bekommt fette Diäten und satte Pension obendrauf, der RAF Freund und Unterstützer.

Da darf man sich ruhig etwas verarscht vorkommen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.12.2017 um 01:23
@ElCativo
Ist überhaupt noch eine Partei wählbar? Ich meine alle haben das gleiche Ziel. ;)
Achtung : "Verschwörungstheorie" :D
Politik dient nur zu Manipulation, politiker und Parteien sind Puppen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.12.2017 um 04:26
Philipp schrieb:Die Grünen machen immer wieder den Fehler, den Leuten die Wahrheit zu sagen, wie Hagen Rether auch schon festgestellt hatte. Das mag der gemeine Wähler wohl nicht so. Der lässt sich lieber mit nationalen Floskeln und der Nationalmannschaft sedieren, und derweil machen die wirklich mächtigen der Welt ihr Ding.
Haha, die Vorstellung, auch noch im Lügen auf die Plätze verwiesen zu werden, scheint den Grünen plus ihrem Fußvolk wirklich Sorge zu machen.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.12.2017 um 04:50
@nodoc
Die RAF ermordete keine X-beliebig und nach ethnischen Gesichtspunkten ausgewaehlten Buerger.
Die von der RAF ermordeten wussten das sie relevante Ziele waren, ebenso diejenigen die fuer sie arbeiteten, was das mit dem Threadthema zu tun hat, man weiss es nicht,vielleicht ein bisschen unsachlich Naziterrorismus relativieren


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden