Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

19.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 11:28
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und das geht auch über den Grünen Wähler klar hinaus.
Absolut, das zieht sich praktisch durch das komplette Wohlstandsmilieu aus Akademikern und Beamten, egal welcher parteipolitische Präferenz. Die Grünen und ihre Anhänger sind nur die Spitze des Eisbergs, da man sich auch zu allem Überfluss als das soziale, tolerante und weltoffene Gewissen stilisiert. Das ärgert mich am meisten. Die FDP als Klientelpartei der Besserverdienenden ist wenigstens ehrlich zu sich und anderen. Damit kann ich deutlich besser umgehen. Was fehlt ist eine Sozialdemokratie vom alten Schlag unter Schmidt/Brandt. Aber die haben sich leider zu einer mausgrauen und altmodischen Kopie der Grünen verzwergt.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich persönlich kann sehr oft mit denen, die schon 'born with a silver spoon' sind und denen dann eines nach dem anderen in den Schoß gelgt wurde, eher wenig anfangen. Die sind mir meist auch zu langweilig.
Ebenfalls, absolute Zustimmung. Das sind die langweiligsten und gleichermaßen auch stromlinienförmigsten Menschen, die es gibt. Einer wie der andere, keine Ecken, keine Kanten - austauschbar und beliebig.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Andererseits ist dieser unerschütterlicher Glaube an das eigene Ansprucksdenken, nicht was man leistet, sondern einem zusteht, fast wieder beneidenswert, aber nur fast.
Eindrucksvolles Beispiel, Luisa Neubauer jüngst bei Anne Will.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 12:05
@MoltoBene

Und so kommt man wohl auch dazu die Grünen zu wählen:

Na klar, wenn man Geld genug hat, einen Tesla zu kaufen und ein schönes Eigenheim, wo man ne Schnelladestation hinbauen lässt, der kann da Klimavorträge halten.

Das kann der arme Wicht, der als Pendler noch immer seinen Euro5 Diesel abbezahlt und sowieso an der Straße ohne E Ladesäule parken muss nicht. Der fürchtet einfach, den KfZ Kredit weiter zu bedienen, wenn er schon gar nicht mehr in sein Viertel fahren darf.

Na klar, wenn man das beschauliche Eigenheim geerbt hat und nebenan zieht ein netter Migrant ein, dann kann man dem griechischen Chefarzt und seiner Familie natürlich Willkommenskultur entgegenbringen und sich weltbürgerisch fühlen.

Wenn man aber eher in der 3. Etage wohnt und nebenan zieht eine arabische Großfamilie ein, die jeden Abend remmidemmi macht, dann ist das was anderes.

Na klar werden Eva-Maria und Torben auf ihrer Privatschule mit den 2 Migrantenkindern - vom japanischen Star Dirigenten - mit Migration nicht überfordert.

Das erleben Kevin und Chantalle auf der Mario-Basler-Gesamtschule anders, auf deren Schulhof nur arabisch gesprochen wird.

Und natürlich wollen die Eltern von Eva-Maria und Torben viel für die Umwelt tun. Leider sind die langen Flugreisen 2x im Jahr aber nötig, damit die Kinder mal genau so verantwortungsvoll werden wie Mama und Papa, weil sie die Welt kennenlernen.
Es geht ja nicht, dass sie immer nur die 800m bis zur Privatschule auf dem Rücksitz des Cayenne erleben.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 12:19
In sozial schwachen millieus haben die Grünen vermutlich wenig anhänger. Wie auch: der ökologisch bewusste Gruenewaehler trägt sein Geld ins bio-reformhaus, auf den bio-wochenmarkt fuer demeter-produkte, zum bio denns und ähnliches. Er kauft seinem Kind bioschafwollwindeln, biologisch wertvolles und Klimaneutrales holzspielzeugund bestärkt es nach dem Abi darin, ein Jahr in einem entwicklungshilfeprojekt zb in equator zu arbeiten. Denn natürlich weiss der elitärerzogene teenager mehr ueber Kindererziehung, hausaufgabenbetreung und Umweltschutz als die Menschen in zb. Quito. Mit dieser Arroganz kann man leicht übersehen, dass das andere Viertel der urbanen Bevölkerung mal eben genug Geld hat fuer ne Mini Wohnung im sozialen Brennpunkt nebst brennpunktschule und nur bei Netto, Penny oder Aldi oder pfennigpfeifer/1euro laden einkaufen kann. Dennis, der nicht bei biodenns einkauft und nicht so gut zu sprechen ist auf die schulsituation seiner Kinder und der sich von grünen nicht vertreten sieht muss aufpassen, dass er kein falsches Wort sagt, sonst bekommt er den Stempel "Rechter" aufgedruckt. Wobei sich seine Haltung was Kinder ausländischer Mitbürger in der Klasse seiner Kinder betrifft wahrscheinlich nur marginal von dem des elitären teenagers unterscheidet: die lautet nämlich bei beiden ziemlich ähnlich, wird nur gesellschaft unterschiedlich auf-oder abgewertet:
die deutsche kultur ist die Bessere 😂 (meine Beobachtung)


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 12:21
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Andererseits ist dieser unerschütterlicher Glaube an das eigene Ansprucksdenken, nicht was man leistet, sondern einem zusteht, fast wieder beneidenswert, aber nur fast.
@sacredheart, @MoltoBene, ich kann euch nur zustimmen.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Eindrucksvolles Beispiel, Luisa Neubauer jüngst bei Anne Will.
ja, das ist die, welche ich in diesem Beitrag meinte (mir war der Name entfallen): Beitrag von Optimist (Seite 773)
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und so kommt man wohl auch dazu die Grünen zu wählen:Na klar, wenn man Geld genug hat, einen Tesla zu kaufen und ein schönes Eigenheim, wo man ne Schnelladestation hinbauen lässt, der kann da Klimavorträge halten.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Na klar, wenn man das beschauliche Eigenheim geerbt hat und nebenan zieht ein netter Migrant ein, dann kann man dem griechischen Chefarzt und seiner Familie natürlich Willkommenskultur entgegenbringen und sich weltbürgerisch fühlen.
Wie wahr.
Aber wetten, die Grünen selbst und ihre Wähler sehen das alles ganz anders ;)
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:In sozial schwachen millieus haben die grünen vermutlich wenig anhänger
da wäre ich nicht so sicher, Jugendliche (in ihrer jugendlichen Unerfahrenheit) könnten sich evtl. Besserung ihrer Lage erhoffen :)


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 12:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber wetten, die Grünen selbst und ihre Wähler sehen das alles ganz anders ;)
Absolut, das Forum hier ist auch so eine Art Brennglas dieses Milieus. Du kannst den Leuten noch so oft den Spiegel vorhalten. Sie werden es nie verstehen, was mit der Kritik gemeint ist. Dazu gehört einfach die Fähigkeit sich selbst, seine Sozialisation, sein Umfeld und das eigene Denken mit dem notwendigen Abstand kritisch zu hinterfragen. Und dazu sind viele Menschen einfach nicht in der Lage.

Begünstig wird diese Entwicklung noch, dass die Gesellschaft immer weiter auseinanderdriftet. Dadurch gibt es immer weniger Schnittpunkte zwischen den einzelnen Milieus. Das zeigt auch das überspitzt dargestellte Beispiel von @sacredheart - das leider vielerorts gar keine Satire mehr ist, sondern sich tatsächlich so abspielt.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 12:32
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:In sozial schwachen millieus haben die Grünen vermutlich wenig anhänger.
das ist das Milieu mit den meisten Nicht-Wählern......also haben da vermutlich die meisten Parteien wenig Anhänger.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 12:56
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Bitte noch einmal sinnentnehmend lesen.
Oder sinngebender schreiben?
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Dazu gehört einfach die Fähigkeit sich selbst, seine Sozialisation, sein Umfeld und das eigene Denken mit dem notwendigen Abstand kritisch zu hinterfragen. Und dazu sind viele Menschen einfach nicht in der Lage.
Aber Du bist das?
Bisher kam letztlich nur Polemik von Dir. Kein Versuch einer ernsthaften Diskussion.
Und sich dann beschweren - das kann ich leiden.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:01
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn man aber eher in der 3. Etage wohnt und nebenan zieht eine arabische Großfamilie ein, die jeden Abend remmidemmi macht, dann ist das was anderes.
Natürlich. Oder eine urdeutsche Familie, die genau das selbe macht.

Man kann sich doch nicht Extrembeispiele herausgreifen und darauf eine Schlussfolgerung setzen.

Man kann (und muss) sich mit den politischen Inhalten der Parteien auseinander setzen. Aber rational.

Es gibt auch bei den Grünen Extreme. Menschen, die keine andere Meinung als ein "besonders ökologische ohne Rücksicht auf alles andere" gelten lassen.
Aber warum ist das der "Grundzustand" der Wählerschaft dieser Partei?
Vor allem, warum wird diese Diskussion derart emotional geführt?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das ist das Milieu mit den meisten Nicht-Wählern......also haben da vermutlich die meisten Parteien wenig Anhänger.
was soll ich damit nur anfangen.....

Der nichtwaehler spielt hinsichtl des thread Themas mMn keine Rolle. Ich halte einkommensschwache Menschen nämlich generell fuer normale Menschen. Nur eben nicht fuer das typische b90/Gruene waehlerklientel.

Und wer das Potential vernachlässigte, abgehaengter nichtwaehler fuer sich erschlossen hat, sind randstaendige Parteien. Aber die sind hier nicht das Thema.

Womit will die kobold-kanzlerkanditatin die Menschen fuer die grünen gewinnen, die am Ende des Geldes noch viel Monat übrig haben und sich bio-produkte nicht leisten koennen? Die nicht zu den urbanen bildungsbuergertum zählen und die es sich nicht leisten koennen, zum vielflieger-kulturprogramm rund um den Globus zu fliegen um sämtliche Museen von weltrang im Leben besucht zu haben! Fuer die 10 Tage all inklusiv Urlaub bei einem billigurlsubsanbieter schon zum absoluten Luxus gehört? Ich kenne genug Gruenewaehler, die mit dem Flieger in mindestens 10 Hauptstädten der Welt waren und Kultur "konsumiert" haben. Denen war die umweltbilanz bis zur Erfindung der flugscham egal, dem einkommensschwachen ist die flugscham völlig fremd.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:09
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Liegt wahrscheinlich daran, dass ich nicht nur viele Menschen aus anderen Ländern kenne, sondern auch aus anderen Milieus.
Wahrscheinlich nicht. Denn genau das trifft auf mich ebenfalls zu und ich teile Deine Sichtweisen nicht mal im Ansatz.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Ebenfalls belegt in meinem Beitrag
Nein. Um es mal auf eine sachliche Eben zu bringen.
Du hast Zeitungsbeiträge zur türkischen Wahl benannt. Das belegt jedoch nicht Deine Sichtweise.
Die Mehrheit der Türken in Deutschland, die gewählt haben (!) wählten die AKP und damit jemanden, der kaum weiter von einem rechtsstaatlichen Denken entfernt sein könnte. Das kann man hierzulande nicht mal mehr als "konservativ" gelten lassen.
Aber das sind nackte Zahlen. Die Gründe sind jedoch von Dir gar nicht thematisiert. Was vermutlich daran liegt, dass die Gründe nicht zu Deiner These passen.
Die Gründe finden sich (teilweise) in der von Dir zitierten Quelle. Oder in weiteren Beiträgen zu dem Thema (u.a. https://www.sueddeutsche.de/politik/erdogans-wahlsieg-was-ist-los-mit-den-deutschtuerken-1.4028714 )


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:13
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Der nichtwaehler spielt hinsichtl des thread Themas mMn keine Rolle. Ich halte einkommensschwache Menschen nämlich generell fuer normale Menschen.
äh, warum sollten das auch keine "normalen" Menschen sein?
Und der Nichtwähler spielt deshalb eine Rolle, weil hier ständig vom sozial schwachen Milieu die Rede ist und da gibt es eben die meisten Nicht-Wähler.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Ich kenne genug Gruenewaehler, die mit dem Flieger in mindestens 10 Hauptstädten der Welt waren und Kultur "konsumiert" haben.
na dann frage die doch mal, wie sie das mit dem "Grün-sein" verbinden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:14
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Die Mehrheit der Türken in Deutschland, die gewählt haben (!) wählten die AKP und damit jemanden, der kaum weiter von einem rechtsstaatlichen Denken entfernt sein könnte. Das kann man hierzulande nicht mal mehr als "konservativ" gelten lassen.
Und im Programm der Grünen steht, dass sie wollen, dass genau diejenigen auf kommunaler Ebene in Deutschland ein Wahlrecht haben.
Das erscheint mir nicht sehr clever.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Vor allem, warum wird diese Diskussion derart emotional geführt?
Da fallen mir viele Gründe ein. Der offensichtlichst ist, dass erstmals zu Lebzeiten der Meisten Diskutanten im Raum steht, dass eine Partei jenseits von CDU und SPD realistisch den Kanzler die Kanzlerin stellen könnte.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:15
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Ich halte einkommensschwache Menschen nämlich generell fuer normale Menschen. Nur eben nicht fuer das typische b90/Gruene waehlerklientel.
Aus Gründen, die das Wahlprogramm bietet oder weil es dem Ruf der Grünen entspricht?
Ernstgemeinte Frage. Das Wahlprogramm ist auch für einkommensschwache Menschen ausgesprochen attraktiv.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Und wer das Potential vernachlässigte, abgehaengter nichtwaehler fuer sich erschlossen hat, sind randstaendige Parteien. Aber die sind hier nicht das Thema.
Irgendwie auch doch.
Denn hier ist der Ruf (die öffentliche Wahrnehmung) der Partei ebenfalls anders, als das Wahlprogramm. Wenn man arm ist, ist die AfD wohl eine der letzten Parteien, die man aus rationalen Erwägungen heraus wählen sollte.

Auch wenn mein Nick was mit "grün" im Namen hat - um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen - ist das dem Umstand der Grundidee dieses Forums geschuldet, nicht meiner politischen Überzeugung.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:16
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und im Programm der Grünen steht, dass sie wollen, dass genau diejenigen auf kommunaler Ebene in Deutschland ein Wahlrecht haben.Das erscheint mir nicht sehr clever.
doch das ist schon clever denke ich.
Türken in Deutschland können ja schlecht die AKP wählen.
Also wählen sie evtl lieber die Partei, welche sich für sie einsetzt ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:16
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber Du bist das?
Ja, denke ich schon.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Bisher kam letztlich nur Polemik von Dir. Kein Versuch einer ernsthaften Diskussion.
Das stimmt leider nicht. Lies einfach meine Beiträge. Polemisch war lediglich die einleitende Frage.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Und sich dann beschweren - das kann ich leiden.
Wo beschwere ich mich denn? Ich kritisiere lediglich die Dekadenz eines gewissen Milieus.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Wahrscheinlich nicht. Denn genau das trifft auf mich ebenfalls zu und ich teile Deine Sichtweisen nicht mal im Ansatz.
Na dann, kann ich mir nur schlecht vorstellen. Aber kann durchaus sein.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das belegt jedoch nicht Deine Sichtweise.
Was für eine Sichtweise meinst du?
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Was vermutlich daran liegt, dass die Gründe nicht zu Deiner These passen.
Was für eine These denn? Dass Türken mehrheitlich konservativ sind. Ja, das ist einfach so. Das kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung beurteilen, aus meinem Freundeskreis und ist auch statistisch belegbar. Wüsste nicht, wie der Zeitungsausschnitt das widerlegen würde.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:21
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und im Programm der Grünen steht, dass sie wollen, dass genau diejenigen auf kommunaler Ebene in Deutschland ein Wahlrecht haben.
Das erscheint mir nicht sehr clever.
Diese Menschen leben aber hier. Ihre Kinder gehen hier zur Schule. Sie zahlen hier Steuern. Sie unterliegen den hiesigen Regeln.
Warum dann nicht hier wählen? Also sein unmittelbares Lebensumfeld mitbestimmen?

Ich habe diese Wähler gar nicht als rechtsextrem bezeichnet. Sondern in den Artikeln sind ja Gründe genannt, warum diese Leute so gewählt haben. Es ist eben etwas anderes, in einem Land zu wählen, in dem man gar nicht lebt.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Da fallen mir viele Gründe ein. Der offensichtlichst ist, dass erstmals zu Lebzeiten der Meisten Diskutanten im Raum steht, dass eine Partei jenseits von CDU und SPD realistisch den Kanzler die Kanzlerin stellen könnte.
Ich habe da einen anderen Verdacht. Es ist eher so, dass die Grünen eher damit verbunden werden, den Menschen Dinge wegzunehmen, die man liebgewonnen hat.
Aber man muss eben auch sich überlegen, ob eine Änderung der Art zu leben, nicht angezeigt ist. Ganz rational und ohne Stammtischpolemik. Man kann dafür oder dagegen sein - aber dann doch aus belastbaren Gründen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:22
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das Wahlprogramm ist auch für einkommensschwache Menschen ausgesprochen attraktiv.
@kleinundgrün

Das stimmt, zumindest dann wenn die einen wackligen Esstisch haben und das Programm genau unter das kurze Tischbein passt.

Warum profitieren denn Einkommensschwache, wenn die Energiekosten steigen?
Warum profitieren denn Einkommensschwache, wenn sie mit ihrem älteren Auto, das noch abgestottert wird, nicht in die Innenstadt dürfen?
Warum profitieren denn Einkommensschwache, wenn gezielt schlecht gebildet Migranten und Resettler hierher geholt werden sollen, die um günstige Wohnungen konkurrieren?

Und die Grünen werden eben oft damit assoziiert, weit ins Private reinregeln zu wollen. Veggie Day war genau das.
Da ich aber kein Untertan, sondern mündiger Bürger bin, können sie mich mit ihrer Regulierungswut am Ar*** l***en.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:29
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber man muss eben auch sich überlegen, ob eine Änderung der Art zu leben, nicht angezeigt ist. Ganz rational und ohne Stammtischpolemik. Man kann dafür oder dagegen sein - aber dann doch aus belastbaren Gründen.
Tut mir Leid, höflich formuliert und dennoch vollkommen daneben. Eine privilegiertes Wohlstandsmilieu darf nicht von oben herab den weniger privilegierten Menschen ihr eigenes, deutliches kostspieligeres Lebensmodell aufzwingen. Und genau darum geht es. Der Klimaschutz mit all' seinen Konsequenzen ist eine soziale Frage und die wird eindeutig nicht diejenigen so stark treffen, die vehement dafür werben. Genau wie in der Flüchtlingspolitik, wo diejenigen, die sich für Flüchtlinge stark machen eben nicht dort wohnen, wo Flüchtlinge später untergebracht werden. Im Niedriglohnsektor, in den Brennpunktschulen oder in Sozialwohnungen findest du eben keine Wähler der Grünen.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das stimmt, zumindest dann wenn die einen wackligen Esstisch haben und das Programm genau unter das kurze Tischbein passt.

Warum profitieren denn Einkommensschwache, wenn die Energiekosten steigen?
Warum profitieren denn Einkommensschwache, wenn sie mit ihrem älteren Auto, das noch abgestottert wird, nicht in die Innenstadt dürfen?
Warum profitieren denn Einkommensschwache, wenn gezielt schlecht gebildet Migranten und Resettler hierher geholt werden sollen, die um günstige Wohnungen konkurrieren?
@kleinundgrün meint, dass im Wahlprogramm steht, dass die Grünen dir 10€ in die eine Tasche stecken und 20€ über Umwege wieder abzwacken. Nur, dass die eine Tasche (dort, wo das Geld wieder weggenommen wird) natürlich nicht so ausführlich beschrieben wird, wie die Tasche, wo dir die 10€ zugesteckt werden.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 13:42
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Polemisch war lediglich die einleitende Frage.
Die besonders. Aber Deine Antworten entbehrten jeglicher weiterer Ausführung.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Wo beschwere ich mich denn? Ich kritisiere lediglich die Dekadenz eines gewissen Milieus.
Aber ohne Gründe. Das ist einfach eine in den Raum geworfene, pauschalisierende Bewertung. Das ist halt keine gute Möglichkeit, seine Ansichten zu vertreten.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:kann ich mir nur schlecht vorstellen
Schau, so geht es mir bei Dir. Wie ist die Welt doch verschieden.

Deswegen würde es helfen, die Schiene der substanzlosen Behauptungen zu verlassen.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Das kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung beurteilen
Du scheinst viele Türken zu kennen, dass Du deren Mehrheitswillen aus persönlicher Erfahrung beurteilen kannst. Wie viele sind es? 1.000? 2.000? Oder welche repräsentative Zahl ist das?
Meine Vermutung: Es sind halt ein paar Deiner Bekannten. Nur kennt man eben vor allem Menschen (näher), die ähnliche Sichtweisen haben. Das erschwert die klassische "Umfrage im Bekanntenkreis".
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Wüsste nicht, wie der Zeitungsausschnitt das widerlegen würde.
Ich schrieb, dass es dort nicht belegt wird. Der Umkehrschluss ist unzulässig.
Kurz: Deine These entbehrt noch immer einer Plausibilisierung.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:höflich formuliert und dennoch vollkommen daneben
Erstaunliche Kategorisierung eines Wunsches nach rationaler Bewertung.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Eine privilegiertes Wohlstandsmilieu darf nicht von oben herab den weniger privilegierten Menschen ihr eigenes, deutliches kostspieligeres Lebensmodell aufzwingen.
Unstreitig.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Der Klimaschutz mit all' seinen Konsequenzen ist eine soziale Frage und die wird eindeutig nicht diejenigen so stark treffen, die vehement dafür werben.
Was kann man in einem Sozialstaat nur tun, um soziale Härten politischer Maßnahmen abzufedern? Wenn das nur jemand wüsste.
Ach halt. Das weiß man ja. Und die Grünen scheinen es auch zu wissen, wenn man sich dass Wahlprogramm an sieht.

Ist ökologisches Handeln teuer? Nein.
Es ist kurz- und vielleicht mittelfristig teurer. Diese Härten müssen natürlich von denjenigen genommen werden, die es unmittelbar besonders trifft. Das ist überhaupt nicht streitig.

Langfristig ist ökologisches Handeln übrigens billiger. Warum? Na weil Schäden, die aus nicht-ökologischem Handeln entstehen auch ganz besonders die Armen treffen. Wenn Nahrungsmittel teurer werden, weil weniger geerntet wird, trifft das nicht primär den Mittelstand aufwärts.
Die Folgen von Umweltverschmutzung und Klimawandel treffen die ärmeren Menschen. Die haben unter Dürren und Flutkatastrophen mehr zu leiden. Unter "verschmutzter" Nahrung.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Im Niedriglohnsektor, in den Brennpunktschulen oder in Sozialwohnungen findest du eben keine Wähler der Grünen.
Nicht? So gar keine?
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:@kleinundgrün meint, dass im Wahlprogramm steht, dass die Grünen dir 10€ in die eine Tasche stecken und 20€ über Umwege wieder abzwacken
Und wieder auf der Polemikschiene unterwegs.

Gut. Das ist dann wohl so. Du hast Deine Meinung kund getan. Darauf kam es Dir vermutlich auch nur an. Eine Diskussion kann es nicht gewesen sein, was du wolltest.
Damit kann ich leben.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 14:10
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Langfristig ist ökologisches Handeln übrigens billiger. Warum? Na weil Schäden, die aus nicht-ökologischem Handeln entstehen auch ganz besonders die Armen treffen. Wenn Nahrungsmittel teurer werden, weil weniger geerntet wird, trifft das nicht primär den Mittelstand aufwärts.
@kleinundgrün

Das ganze stimmt aber auch nur dann, wenn man nicht ein einzelnes Land betrachtet. China produziert mehr CO2 als alle anderen Industrieländer zusammen.
Daraus resultiert, wenn wir ein Politik vorrangig unter ökologischen Gesichtspunkten betreiben, treffen uns die Kosten. Den benefit werden wir gar nich groß erleben, weil unser bißchen CO2 am Ende kaum etwas ausmacht. Dennoch finde ich es richtig, verantwortungsvoll zu handeln.

Es wäre nur dann 'billiger', wenn zumindest die großen CO2 Verursacher an einem Strang ziehen.


1x zitiertmelden