Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

19.711 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 18:42
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Ich habe die Angst, dass wenn die Baerbok an die Macht kommt, also Kanzlerin wird es zu einer Stärkung von Antifagruppen also von vermehrter finanzieller Unterstützung für Linksextremistischer Gruppen kommen wird
das befürchte ich auch, dass - abgesehen von der Absicht der Finanzierung - dann eben auch Linksextremisten ganz nebenbei und "ausversehen" mit provitieren könnten.
Indem sie z.B. NGO unterwandern usw (wurde heute mal irgendwo angesprochen dass dies passiert, glaube im Links-Thread)
Zitat von DoorsDoors schrieb:Menschen wie Palmer gab es eigentlich bei den Grünen schon immer. Wir nannten sie damals in der GAL in Hamburg "Olivgrüne" - weil dieser Farbton eben auch immer eine gewisse Portion Braun enthält
ja und? Braun - also im Sinne von rechter (nicht rechtsextremer) Positionen - finde ich nicht schlecht. Halt eine gute Mischung - in dem Sinne, dass man nicht in Extrem-Postitionen geht.

Die Denke der Grünen ist mir zu extrem, ansonsten wären sie für mich wählbar.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Heute sind die Grünen meiner Meinung nach eine konservative Volkspartei
ich seh da nicht viel Konservatives, sonst müsste man sie ja auch als "olivgrün" bezeichnen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 18:44
@Optimist

Konservativ muss nicht "rechts" sein.

Da wäre zunächst einmal trennscharf zu definieren, was denn "rechts" ist. Ist "konservativ" im Sinne von bewahrend, "rechts"? Dann sind die Grünen beispielsweise "rechts", wenn es um die Bewahrung der Erde geht. Oder die Linke, wenn es um den Erhalt sozialer Errungenschaften geht, die FDP oder die Piraten, wenn es um Bürgerrechte geht - allesamt "Rechte", weil konservative Parteien.

Fremdenhass, Rassismus, Antisemitismus, Schwulenhass etc. kommen hierzulande in den "besten" Kreisen vor. Dieser Ungeist ist in der berühmten Mitte der Gesellschaft fest verankert. "Ich bin ja kein Nazi, aber..." ist eine beliebte Gesprächseröffnung.

"Heimat und Tradition" schreiben sich von AfD bis MLPD doch inzwischen alle auf die Fahnen. Was dem einen die reindeutsche Heimat ist, ist dem anderen die Traditionspflege des Marxismus-Leninismus.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 18:58
@Wanagi

Nur, damit Du und andere Interessierte noch mal nachlesen können, was Frau Künast wirklich in ihrer Rede im Bundestag, auf die Du Dich offenbar beziehst, gesagt hat, hier der protokollierte Wortlaut des Debattenbeitrages im Bundestag vom 12.3.2020:

https://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/rechtsextremismus-und-hasskriminalitaet


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 20:04
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Solange sich Baerbok hinter diese Person stellt ist sie untragbar für mich, sie müsste sich klar distanzieren von so einem linksextremen Schrott.
Danke @Wanagi , dafür dass Du mich auf diesen überaus vernünftien Vorschlag von Frau Künast,
Lassen Sie uns doch damit anfangen, dass wir ein Zeichen setzen und das Wort „Rasse“ aus der Verfassung streichen.
Quelle: https://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/rechtsextremismus-und-hasskriminalitaet
aufmerksam gemacht hast.
Ich bin überhaupt nicht Deiner Meinung.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 20:59
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Ich bin überhaupt nicht Deiner Meinung.
Musst du ja auch nicht, noch leben wir ja in einer Demokratie aber ich habe die Befürchtung dass wenn die Antifagruppen finanziell unterstützt werden sich einiges ändern wird, eine Gruppe die auch vor Gewalt nicht zurrückschreckt zu unterstützen...
@Doors
dass NGOs und Antifagruppen, die sich engagieren, nicht immer um ihr Geld ringen müssen und nur auf ein Jahr befristete Arbeitsverträge abschließen können.
Quelle: https://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/rechtsextremismus-und-hasskriminalitaet

Danke Doors da haben wirs nochmal schwarz auf weiß sie redet wortwörtlich von Antifagruppen, da wissen wir jetzt welches Geistes Kind sie ist, entweder muss sich Baebok distanzieren oder sie ist eine stumme Zustimmerin aber beides kann sie nicht sein.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 21:34
@Wanagi


Damit sind ganz offensichtlich nicht die von Dir vermuteten militanten Strassenkämpfer gemeint, denn was für befristete Arbeitsverträge sollten die wohl haben - und mit wem? Wie ist eigentlich der gültige Tarif für Mülltonnen anzünden oder Steine werfen? Und welche Gewerkschaft bzw. welcher Arbeitgeberverband handelt die aus? IG Bau, Steine, Erden?

Meine Güte, hier sind antifaschistische Organisationen gemeint. "Die Antifa" ist keine Organisation, wie selbst der VS weiss.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 21:38
Zitat von DoorsDoors schrieb:IG Bau, Steine, Erden
IG Ton, Steine, Scherben hätte sich hier so wunderbar angeboten :troll:

Seis drum, für manche Menschen ist die Antifa ausnahmslos alles, was linksradikale Sachbeschädigung betreibt.
Dass dieses Hobby durchaus auch von Unpolitischen betrieben wird und viele Linksradikale eine aktive Antifa-Arbeit in gut ausgestatteten Büros verrichten, ist manchem Menschen, auch bedingt durch ein eingeschränktes Weltbild und verzerrter Wahrnehmung; möglicherweise ideologisch gefärbt, ein Dorn im Auge und gleichsam ein Rätsel.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 22:58
@pluss
@pluss
Zitat von plusspluss schrieb:Das ist so nicht korrekt, vermutlich hast du da etwas falsch verstanden. Einen Wirkungsgrad über 1 kann es aufgrund des Energieerhaltungssatzes nicht geben.
Schön, dass Du auch schon mal was von Thermodynamik gehört hast. Aber nicht ich habe etwas falsch verstanden, sondern Du mich.
Aber da ich wohl chinesisch spreche und Ihr mich nicht verstehen könnt, ist es sinnlos da noch was zu zu schreiben. Die versuchte Ablenkung vom eigentlichen Thema taugt nicht auf Dauer.

Tatsache ist, dass es in Deutschland noch Millionen von ineffizienten Heizungen gibt und dass Elektroheizungen nicht nur eine deutliche finanzielle Mehrbelastung für die Nutzer gegenüber hocheffiizienten fossilen Heizungsanlagen darstellen, sondern auch, dass auf Grund der Tatsache, regenerative Energien nicht in dem Maße hinzuproduziert werden können, ohne dass man bei Atomstrom oder Kohlestrom bleibt, da der Stromverbrauch drastisch ansteigen dürfte. Und wenn man sich ehrlich macht, weiss man, dass man sich damit verhebt und im Endeffekt nur eine Rolle rückwärts hinbekommt.

Dann mußte ich hier auch noch lesen, dass der gewerbliche Primärenergiebedarf über das Stromnetz gedeckt wird. Hahaha! 37% der fürs Heizen aufgewendeten Primärenergie wird nicht für Wohngebäude verwendet, heißt bleibt bei der Einschätzung ungedeckt. 70% des Energiebedarfs der Industrie wird für Prozeßwärme verbraucht und liegt laut Umweltbundesamt bei der dreifachen Menge der bundesdeutschen Stromproduktion. Abgesehen davon ist der Primärenergieverbrauch für 2018 beim Umweltbundesamt um fast ein Drittel niedriger als bei wikipedia ausgewiesen ist. Wer nun Recht hat, keine Ahnung. Die 70% Prozeßwärme stammen als Angabe vom Umweltbundesamt.

Die Aussage der Bundestagsfraktion der Grünen von Mai letzten Jahres läßt schon tief blicken.
Für den Kohleausstieg benötigen wir einen ambitionierten Ökostromausbau.
Quelle: https://www.gruene-bundestag.de/themen/kohleausstieg/bundesregierung-verzoegert-kohleausstieg-weiter

So ganz nebenbei möchte man nun handstreichartig gleichzeitig auch noch den Primärenergiebedarf auf regenerative Energieträger umstellen. Solarmodule müßten derzeit schon ein extremer Ladenhüter sein, damit es gelingen könnte, 4 Mio. Dächer innerhalb der nächsten 4 Jahre zu Solardächern zu machen. Ganz nebenbei freuen wir uns, dass das CO2 für die Herstellung der PV-Module auf Rechnung von China geht, dann hätte wenigstens Deutschland eine Erfolgsbilanz vorzuweisen, nur das Klima rettet man so erstmal nicht, ganz im Gegenteil, man verschärft die Situation. Man möchte wohl auch in 4 Jahren mit dem selben Thema wiedergewählt werden, bis dahin wird sich die Situation bestimmt nicht gebessert haben, denn die ersten Jahre ist die Energiebilanz und somit auch die CO2-Bilanz negativ. Bei Windenergie amortisiert sich die aufgewendete Energie nach spätestens 6 Monaten, wäre also deutlich günstiger. Zwar wird im Wahlprogramm auch mal Windenergie erwähnt, aber Sonnenenergie ist im Wahlprogramm alleine schon wegen der konkreten Zielsetzungen ganz offenbar der Favorit. Biogas und Bioethanol kommen im Wahlprogramm erst gar nicht vor, da scheint es dann auch keinerlei Zielsetzungen zu geben, echt ärmlich!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 22:59
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Dass dieses Hobby durchaus auch von Unpolitischen betrieben wird und viele Linksradikale eine aktive Antifa-Arbeit in gut ausgestatteten Büros verrichten, ist manchem Menschen, auch bedingt durch ein eingeschränktes Weltbild und verzerrter Wahrnehmung; möglicherweise ideologisch gefärbt, ein Dorn im Auge und gleichsam ein Rätsel.
Bei allem, Frau Künast hat das alles in dieser Rede so deutlich gemacht.
Frau Künast leidet unter Hasskriminalität, hat sich ihr Recht erstritten
und ihr ist hoffentlich zwischeinzeitlich Recht geschehen, durch Herausgabe der Personalien der Hater.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 23:20
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Grün Wähler sehe ich nur selten den Palmer verteidigen, was zeigt, dass er mit seinem Gebaren nich wirklich gut in die Partei der Grünen passt.
Schade, dass nicht mehr Gruene den realitaetscheck machen, sprich, einen IST Zustand ehrlich benennen statt sich in ideologischen zukunftsfantasien zu verlieren, deren Finanzierung sie im Dunkeln lassen.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Der Einfachheit halber zitiere ich mal Wikipedia, dann muss ich Dir nicht die ganzen Links aus den Fussnoten einzeln auflisten. Das kannst Du alles selbst nachlesen.
Grenzen zu schützen ist wie wohnungstuer abschließen. Ich kenne relativ wenig Menschen die tolerieren, dass in ihre häuser /Wohnungen nach belieben Menschen kommen um es sich "besser gehen zu lassen". Ich denke, die Analogie ist verständlich? Das abschließen von Wohnungen schließt Hilfsbereitschaft fuer Opfer von kriegfeuer, Hochwasser nicht aus!! Aber es ist notwendig, damit es nicht zur selbstbedienung kommt.

Wer wirklich der Meinung ist, es gelte weltweit "no borders" der soll auch "no closed doors" sagen (keine Anspielung auf deinen nick!)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.05.2021 um 23:20
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Schön, dass Du auch schon mal was von Thermodynamik gehört hast. Aber nicht ich habe etwas falsch verstanden, sondern Du mich.
Aber da ich wohl chinesisch spreche und Ihr mich nicht verstehen könnt, ist es sinnlos da noch was zu zu schreiben.
Zum einem, Freundlichkeit wird hier nicht sanktioniert, hab also keine Scheu deine Beiträge weniger polemisch zu formulieren, zum anderen, ich habe zwei Zitate von dir aufgeführt und belegt, dass die dort getroffenen Aussagen von dir inhaltlich falsch sind. Wenn du meine Belege widerlegen möchtest, dann bitte nicht mit ad hominem, sondern mit tragfähigen Argumenten.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 01:55
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Danke Doors da haben wirs nochmal schwarz auf weiß sie redet wortwörtlich von Antifagruppen, da wissen wir jetzt welches Geistes Kind sie ist
Liest du eigentlich wirklich so dermaßen selektiv oder machst du das mit Absicht, um weiter unterstellen zu können ? Es wurde dir jetzt von mehreren Usern erklärt, zitiert, belegt. Schade, daß du anscheinend immer noch nicht verstanden hast, um was es da ging. Stattdessen hälst du weiter an irgendwelchen Behauptungen fest, die widerlegt sind. Warum ?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 05:55
Ich habe meine Meinung geändert: wenn ich mir anschaue was gerade falsch läuft und "niemand" sich aufregt ist die Annalena Baerbock die ideale, geradezu perfekte Kandidatin.
Sie soll es werden, die Bevölkerung hat sie wirklich verdient.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 06:03
@pluss
Zitat von plusspluss schrieb:ich habe zwei Zitate von dir aufgeführt und belegt, dass die dort getroffenen Aussagen von dir inhaltlich falsch sind
Die Ingenieure von Vaillant z.B. lügen also, wenn sie einen Wirkungsgrad von 105% angeben, dann am besten gleich verklagen :-)

https://www.vaillant.de/heizung/produkte/gas-brennwertkessel-ecovit-80512.html


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 06:09
@Gast65565
Bevor es weiter OT wird, lies doch mal bitte hier nach, da wird die unsinnige Angabe erklärt:
Der Grund dafür ist ganz einfach. Der Berechnung des Nutzungsgrades wird der Heizwert von Heizöl zugrunde gelegt. Dieser Wert gibt an, wie viel nutzbare Wärme theoretisch bei einer Verbrennung frei werden könnte. Erreicht ein Heizkessel diesen Wert, hat er 100 Prozent Effizienz. Bei dieser Berechnung bleibt die Wärme des bei der Kondensation entstandenen Wasserdampfes unberücksichtigt. Ein Brennwertkessel nutzt aber genau diese Wärme zusätzlich. So ergeben sich die theoretischen Nutzungsgrade von mehr als 100 Prozent.
Quelle: https://www.heizoel.total.de/rund-um-heizoel/aktuelles-tipps/oel-brennwerttechniken/mehr-als-100-nutzungsgrad-beim-heizen-unmoglich/


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 06:47
@abahatschi
Ja, diese Quelle hatten wir schon einmal. Brennwert minus Kondensationsenergie ist gleich Heizwert. Berechnung des Wirkungsgrades erfolgt auf Basis des Heizwertes, ist so ja auch vorgeschrieben. Das wird hier aber nicht akzeptiert, keine Ahnung warum!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 06:52
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Das wird hier aber nicht akzeptiert, keine Ahnung warum!
Für Kunden ist es werbewirksam, physikalisch ein Quark. Daher kann man mit der Werbeaussage nicht die Physik ändern.
Mehr ist nicht, kein Grund zur Aufregung.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 07:04
@abahatschi
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Für Kunden ist es werbewirksam, physikalisch ein Quark.
Vielleicht geht es auch um Werbewirksamkeit, aber insbesondere erstens um Vergleichbarkeit zu Heizwert-Heizungen, die in Mehrfamilienhäuser immer noch eingebaut werden dürfen, zweitens um Erfüllung der Normen.

Bezogen auf den Brennwert liegt man bei einem nach Norm ermittelten Wirkungsgrad von 105% bei 96%. Und per Definition beträgt die Kondensationstemperatur 25°, nutzt man Wärme auch darunter, kommt man wiederum zu höheren Wirkungsgraden als die Thermodynamik erlaubt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 07:24
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:kommt man wiederum zu höheren Wirkungsgraden als die Thermodynamik erlaubt.
Schwachsinn, es kommt zu (Werbe)Aussagen dass es größere Wirkungsgrade gäbe als die Thermodynamik erlaubt.
Du kannst es gerne im Wissenschaftsbereich behandeln und vorrechnen, da wirst Du herzlich empfangen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.05.2021 um 07:33
@abahatschi
Nein, mir liegt es fern, Normen, die andere Leute festgelegt haben, zu verteidigen.


melden