Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

27.942 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:33
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ja, verstanden...aber bist Du Dir sicher (ich mir nämlich nicht) dass die Bahn umweltfreundlich ist?
Die Bahn ist alles andere als "umweltfreundlich" - sie ist nur deutlich weniger umweltschädlich als die Alternative, der Straßenverkehr.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:33
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Danke für die Antwort ich warte aber immer noch voller Vorfreude auf Deinen Beleg dass laut Deiner Aussage die Grünen am wenigsten korrupt sind.
Danke im Voraus.
Ich sagte ja, ich ziehe die Aussage 'die Grünen sind die am wenigsten korrupte partei' daraus, dass die Grünen im Bundestag überhaupt so wenige Gelder annehmen, dass keine ernsthafte Chance für Korruption da ist.
Die Grünen hatten im Bundestag keine Korruptionsskandale.

Auch bei der Frage nach ernsthaften Verfehlungen, die echte Gerichtsverfahren nach sich ziehen, standen die grünen zu letzt gut da

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/korruption/gegen-diese-abgeordneten-laufen-ermittlungs-oder-gerichtsverfahren

Hier tun sich besonders CDU und AFD hevor, es ist auch ein SPDler dabei, nur FDP, Linke und Grüne haben da nichts.

Für mich geht meine Aussage deswegen in Ordnung, so begründe ich sie. Wenn man immer davon anfängt, dass die Grünen höhere standards setzen, kann ich nur sagen, dass sie sich auch an höhere Standards halten.
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Hast du evtl die Pressemitteilungen der letzten Wochen bzgl Geldern von außen/Spenden bei den Grünen nicht aufmerksam verfolgt?
Es gab jüngst zwei Mega Spenden. Diese Spenden bringen die Grünen in eine Zwickmühle. Überall nachzulesen.
1 Millionen € von einem Bitcoin Millionär, 500 000€ von einem Pharma Erben.
Jetzt wird das Thema wieder gemorpht. Offizielle Parteispenden annehmen ist nichts Anrüchiges. Es geht darum, wofür sich eine Partei ernsthaft einsetzt.

Die Grünen setzen sich ernsthaft und auch glaubwürdig für mehr transparenz und bessere kontrolle ein. Ich sehe nicht, warum die keine Parteispenden annehmen dürfen sollen im wahlkampf, wenn alle anderen das tun.
Wen es nach den grünen geht, würden alle damit aufhören, bis dahin ist es auch fair game. Das ist nicht doppelmoralisch.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:35
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Das finde ich kontraproduktiv - immer verteuern. Wenn die Bahn von alleine zu dämlich ist vernünftige Preise anbieten zu können...können doch Autos und Flugzeuge nichts dafür.
Idee: die Bahn wird billiger, dann muss man nicht mehr eingreifen.
Oder Sprit wird billiger. Autofahren erzeugt auf gleicher Strecke weniger CO2 pro Passagier als Fliegen. Wenn man dann noch auf die grün-links angedachte Geschwindigkeitsbegrenzung verzichtet gräbt das vielgeschasste Auto den Fliegern das Kerosin ab. 👍


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:35
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wen es nach den grünen geht, würden alle damit aufhören, bis dahin ist es auch fair game.
Wir wollen Parteispenden komplett abschaffen? Das wäre mir neu, steht das im Parteiprogramm? (Ist nicht mein Feld)


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:40
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:gräbt das vielgeschasste Auto den Fliegern das Kerosin ab.
Nein, nein, nein - die Grüninnen wollen doch alle mit Sack und Pack ihre Zeit auf einem Bahnsteig verplempern sehen.
Auto? Zu viel individuelle Freiheit! Wir machen den Bahnsteig zu einem Platform Happening, der Urlaub mit all seinen Schikanen beginnt im Heimatdorf.
Fliegen? nee, Teufelswerk, eine Maschine schwerer als Luft...kann nicht umweltfreudnlich sein.


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:43
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wir wollen Parteispenden komplett abschaffen? Das wäre mir neu, steht das im Parteiprogramm? (Ist nicht mein Feld)
Nein, aber es soll reformiert werden:

https://www.gruene.de/artikel/gruener-spenden-kodex
Wir setzen die Grenzen der Spendeneinwerbung dort, wo moralische und grundsätzliche politische Positionen unserer Partei berührt werden.

Die Einhaltung der Regelungen des Parteiengesetzes (PartG) ist für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN selbstverständlich. Deshalb nehmen wir insbesondere folgende Spenden nicht an:

Spenden von politischen Stiftungen und Parlamentsfraktionen

Spenden von gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zwecken dienenden Institutionen und Unternehmen

Spenden von Unternehmen, an denen die öffentliche Hand mit einem Anteil von mehr als 25% beteiligt ist (z.B. Sparkassen)

Spenden von Unternehmen außerhalb der Europäischen Union

Personenspenden von mehr als 1000 € mit Herkunft außerhalb der EU

Spenden, die erkennbar in Erwartung oder als Gegenleistung eines bestimmten wirtschaftlichen oder politischen Vorteils gewährt werden



melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:43
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wir machen den Bahnsteig zu einem Platform Happening, der Urlaub mit all seinen Schikanen beginnt im Heimatdorf.
..und sogar auf recht vielen, sehr unattraktiv und teils gefährlich wirkenden Bahnhöfen mit ihren im dunklen liegenden Vorplätzen :)
Jau.. so stelle ich mir entspannten Urlaubsbeginn vor.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:52
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Nein, nein, nein - die Grüninnen wollen doch alle mit Sack und Pack ihre Zeit auf einem Bahnsteig verplempern sehen.
Auto? Zu viel individuelle Freiheit! Wir machen den Bahnsteig zu einem Platform Happening, der Urlaub mit all seinen Schikanen beginnt im Heimatdorf.
Fliegen? nee, Teufelswerk, eine Maschine schwerer als Luft...kann nicht umweltfreudnlich sein.
Ist dir da nicht peinlich? Mal so als ernste Frage, denn so ein Unfug ist ja lächerlich, wenn es nicht einfach nur Trollerei ist.
Die Grünen sind also gegen die individuelle Freiheit der Bevölkerung und wollen das Auto abschaffen und der Meinung fliegen sei Teufelswerk?

Aber immer wieder schön, wenn das einzige, was gegen die Grünen ins Feld geführt wird, polemische Übertreibungen sind, die im Grunde überhaupt nicht zutreffen.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:54
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Nein, nein, nein - die Grüninnen wollen doch alle mit Sack und Pack ihre Zeit auf einem Bahnsteig verplempern sehen.
Och nee, und ich dachte es bestünde noch Hoffnung. 🤣

Bin dann schon mal gespannt wie die A. Gallina mit dem Zug nach Malta kommt. Aber bestimmt gibt es Ausnahmen für hoch dekorierte Partei-Apparatschiks. 👍


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 20:55
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Aber bestimmt gibt es Ausnahmen für hoch dekorierte Partei-Apparatschiks.
In den Staaten wo es solche gibt haben sie immer Ausnahmen und Sonderrechte. Nur wird das keinem Grünen in Deutschland helfen.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:07
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Wenn man dann noch auf die grün-links angedachte Geschwindigkeitsbegrenzung verzichtet gräbt das vielgeschasste Auto den Fliegern das Kerosin ab. 👍
@Cpt.Germanica
Es geht ja auch ein bisschen um Reisegeschwindigkeit. Da haben ja die Grünen mit Tempo 130 eine gute Idee. Dann muss nur noch eine Geschwindigkeit für außerorts her.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:08
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Die Grünen sind also gegen die individuelle Freiheit der Bevölkerung und wollen das Auto abschaffen und der Meinung fliegen sei Teufelswerk?
Erklär mir mal wo ist im Ergebnis der Unterschied zwischen Abschaffen oder unbezahlbar??
Fahren tust doch nicht mehr....und mir wäre nicht bewußt dass der ICE jede Einfahrt anfährt.
Deutsche Bahn ist echt übel...über Shinkansen rede ich gerne...und warum das in Hightech (lol) Land nicht möglich ist.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:09
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es geht ja auch ein bisschen um Reisegeschwindigkeit. Da haben ja die Grünen mit Tempo 130 eine gute Idee. Dann muss nur noch eine Geschwindigkeit für außerorts her.
Passt doch, der Luftverkehr wird auf 130 km/h beschränkt, dadurch eröffnen sich völlig neue Perspektiven für die heimische Luftfahrtindustrie, Zeppeline aus Naturhanf vom Bodensee, von Femingenieuren handgehäkelt. In Vagina-Form, weil das Original zu phallisch ist.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:19
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Erklär mir mal wo ist im Ergebnis der Unterschied zwischen Abschaffen oder unbezahlbar??
Ich sehe nicht das Autofahren oder Fliegen unbezahlbar wird.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Deutsche Bahn ist echt übel...über Shinkansen rede ich gerne...und warum das in Hightech (lol) Land nicht möglich ist.
Sowas ist hier nicht möglich weil gesellschaftlich nicht gewollt. In Deutschland ist sich fast jeder der Nächste. Zuganbindung gerne, aber nicht an meinem Haus vorbei. Erneuerbare Energien gerne, aber bitte nicht in Sichtweite meines Hauses.
Stromtrassen, für sauberen Strom von weit weg ja gerne, aber bitte keine Stromtrasse an meinem Haus vorbei und schon gar nicht unter meinem Grundstück.

Und wenn es trotzdem mal klappt, dann ist kaum ein Bürgermeister bereit den Fernverkehr nur durchfahren zu lassen. Der hat dann an jeder Milchkanne zu halten.
Dazu die Planungen, die viel zu lange dauern. Du muss ja jetzt schon etwas nahezu fertig geplant haben, damit in vielleicht 25 Jahren mal ein Zug fahren kann. Und sind daran die Grünen schuld?

Und noch was zum japanischen Bahnverkehr. Der fährt dort sehr oft auf eigenen Gleisen. Wo wir in Deutschland zwei Gleise haben, wo alles mögliche fährt, hat in Japan jede Bahngesellschaft nahezu ihr eigenes Netz. Deswegen ist es auch viel pünktlicher als bei uns. Aber will mal eine zweigleisige Bahnstrecke ausbauen, dann hast wieder die Leute am Hals die gerne in 5 gehminuten zum Bahnhof wollen, aber ja keine Gleise hinterm ihrem Grundstück wollen, schon gar nicht zwei Gleise mehr als vorher, es könnten ja mehr Züge fahren.


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:22
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Dazu die Planungen, die viel zu lange dauern. Du muss ja jetzt schon etwas nahezu fertig geplant haben, damit in vielleicht 25 Jahren mal ein Zug fahren kann. Und sind daran die Grünen schuld?
Und trotzdem will man die Leute im Zug haben...das soll einer mal verstehen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Sowas ist hier nicht möglich weil gesellschaftlich nicht gewollt.
UNd warum wollen es dann die Grüninnen? auch das soll einer mal verstehen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich sehe nicht das Autofahren oder Fliegen unbezahlbar wird.
Nö...der Sprit ist zum 01.01 um 25% teurer geworden, und so geht es noch paar Jahre jedes jahr.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:24
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Sowas ist hier nicht möglich weil
Es ist ja sehr schön, dass du eine Erklärung für "Warum es nicht geht" hast (und die ist sogar richtig!) aber das ersetzt leider nicht den Lösungsansatz für dieses Problem.

Du wirst vermutlich auch nicht behaupten, dass ausgerechnet die Grünen dann, wenn sie an der Regierung sind, mit Bürgerinitiativen, Elektrosmog- und sonstigen "Feinfühligen" und dem bedrohten Biotop des noch viel bedrohten kurzschnäbligen Kellergimpels kurzen Prozess machen werden? Die kommen doch viel eher genau aus diesem Milieu, der "Widerstand" gegen Großprojekte, Irgendwas-Trassen und "die bösen Landschaftsverschandler" ist doch deren DNA.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:25
Ich denke, Jan Fleischhauer erklärt es in seiner Kolumne ganz gut, warum grüne Politik alleine schon für einen Großteil der Bevölkerung am Ziel vorbeischießt...
Die FOCUS-Kolumne von Jan FleischhauerEliteprojekt Baerbock: Sorry, aber grün wählen muss man sich halt leisten können
Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-mein-haus-mein-rad-mein-volvo_id_13319362.html


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:26
@bgeoweh

Eine Lösung sehe ich da auch noch nicht, auch nicht bei den Grünen, aber immerhin scheint ein Wille da zu sein.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:27
@Bone02943

Wenigstens bist du ehrlich :D


melden

Bündnis 90/Die Grünen

23.05.2021 um 21:34
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich sehe nicht das Autofahren oder Fliegen unbezahlbar wird.
Naja... für viele Menschen wird es eher schwierig ( höflich ausgedrückt ).
Für ein E-Auto bekomme ich noch einen eher mickrigen Zuschuß.. wenn ich mir die Preise ( incl. Akku-Miete ) vor Auge halte.
Von der Reichweite und fehlenden Infrastruktur an Ladesäulen ganz zu schweigen. Auch E-Bikes oder E-Lastenfahrräder kosten richtig
gutes Geld ( wovon man auch einen netten Urlaub machen könnte ). Zudem brennen mir zuviele E-Autos ( oder wie neulich Busse ) ab weil die Batterie überhitzt. Wenn ich mir das in meiner Garage ( liegt direkt unter dem Haus ) vorstelle... alle Achtung.
Von der Herstellung des Stroms für die E-Autos ( noch ist es wohl nicht möglich diesen komplett über Windräder ect. zu erwirtschaften ) und der fragwürdige Abbau von Lithium, Kobalt oder Gallium hinterlassen zumindest bei mir ein Geschmäckle.

Zur Ressourcenbilanz gibt es auch etwas von der Bundesregierung... die sich scheinbar auch dem Thema angenommen hat und doch mit dem Artikel etwas besser informiert wie das Parteiprogramm der Grünen.

https://www.bmu.de/themen/luft-laerm-verkehr/verkehr/elektromobilitaet/ressourcenbilanz/

Noch ein inteessanter Artikel über die Umweltschädlichkeit beim Abbau von Lithium oder Kobalt.

https://www.zeit.de/mobilitaet/2019-11/elektroautos-kobalt-lithium-batterie-akkus-rohstoffe-umweltschutz/seite-2

Man möchte uns das E-Auto als Nonplusultra und ökologisch unbedenklich verkaufen, dabei übersieht man so manche Fakten.


2x zitiertmelden