Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

19.808 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 16:48
Das kannst Du dir einfach ausrechnen. Ich habe einfach nur über Google Pellets KwH Co2 eingegeben und schon erschien die Tabelle.

Energie von 1 KG Pellets ist nur die Hälfte von einem Liter Heizöl.
Ähnliche Fragen
Wie viel kWh hat 1 Tonne Pellets?
Heizwert der Brennstoffe im Vergleich
Energieträger Heizwert
Erdgas 10,1 kWh pro Kubikmeter
Heizöl 9,8 kWh pro Liter
Pellets 4,8 kWh pro Kilogramm
Scheitholz 4,0 kWh pro Kilogramm
Quelle:

und wenn du mitbekommen hast, dass angeblich bei Pellets nur 0,4 kg Co2 rausgeblasen wird x 2 = Faktor 0,8 Co2 um zur selben Energie zu kommen.

Damit Du jetzt nicht nochmal fragen musst, wo ich den Co2 Gehalt von Heizöl herhabe, der sich nur in einer Eigenschaft vom Diesel unterscheidet.

https://www1.wdr.de/wissen/technik/kohlenstoffdioxid-sprit-100.html

Zitat:
Aus 15 Gramm Kohlenwasserstoff (12+1+1+1) entsteht also bei der Verbrennung mit Sauerstoff 44 Gramm Kohlendioxid. Das heißt: Das, was hinten beim Auto als CO2 rauskommt, ist etwa dreimal so schwer wie der Ursprungsstoff, das Benzin. Da Benzin aber neben den Kohlenwasserstoffen aus einigen weiteren Inhaltsstoffen besteht, ist die tatsächliche CO2-Emission etwas geringer. Eine Faustformel besagt: Ein Liter Benzin verursacht 2,3 Kilogramm CO2, ein Liter Diesel wird in 2,6 Kilogramm CO2 umgesetzt.
Quelle:

Hier noch etwas für deinen Wissensdurst, den man sich auch leicht ergoogeln kann, wenn man sich ernsthaft dafür interessieren würde.
"In den Kraftwerken dort werden jetzt Millionen Tonnen Holzpellets verbrannt, anstelle von Kohle, weil die Länder nach den Regeln des EU-Emissionshandels die CO2-Emissionen von Biomasse nicht angeben müssen. Dasselbe gilt für die Regeln des UN-Systems. Ich glaube, das ist ein schwerer Fehler in den Berechnungs-Regeln, und der wird ausgenutzt." Michael Norton, wissenschaftlicher Beirat der Europäischen Akademie der Wissenschaften
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/wissen/schlechte-klima-bilanz-fuer-holzpellets,Rh2umI1


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 18:26
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich glaube das Thema ist jetzt nicht Weihnachtsgeld sondern Corona Bonus.
Und ich glaube, wenn man sich in Gespräche Dritter einmischt (was grundsätzlich völlig okey ist) sollte man das Gespräch auch ganz kennen.
Denn der User auf den ich geantwortet habe (was du dann zitiert hast) hat tatsächlich von Weihnachtsgeld gesprochen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Also ich bin da unentschlossen.... viele Menschen haben kein Weihnachtsgeld bekommen, haben keine Zahlungen erhalten für ihren Einsatz während der Corona Krise ( Applaus ist nicht wirklich ernährend )... und bei den Grünen wird Weihnachtsgeld .. hm... verteilt?
Wenn du da bezüglich Weihnachtsgeld etwas zu sagen hast, wende ich doch an den Urheber und nicht an den, der dem Urheber antwortet...
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und die Grünen sind wie alle anderen Parteien eben nicht nur ein Arbeitgeber, sondern eben auch eine Partei
Im Verhältnis zu ihren Angestellten sind sie ausschließlich: Arbeitgeber

Haben die Grünen sich über andere Arbeitgeber diesbezüglich ausgelassen, dass man ihnen nun Heuchelei vorwerfen könnte?

Oder ist das nur das übliche substanzlose Grünen Bashing?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 20:07
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Oder ist das nur das übliche substanzlose Grünen Bashing?
By the way: Das immer wieder gerne ausgebreitete Klischee der SUV-Fahrenden Grünen scheint tatsächlich nicht sehr viel mehr zu sein als nur ein Klischee.

https://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/deutschland-die-maer-von-den-gruenen-suv-fahrern-a-f27a2db3-0427-4766-b02d-dc7eb806083d

Ich kann wirklich nicht so recht nachvollziehen, woher dieser immense Groll und die immer wieder gleichen oftmals falschen Anwürfe gegen die Grünen kommen.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 20:23
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich bin nicht "dafür" oder "dagegen" weil mich die Natur nicht fragt. Aber zu glauben "Hurra, jetzt drehen wir der pöhsen Mineralölindustrie den Hahn ab und dann wird alles gut." ist - gelinde gesagt - naiv. Weil die Mineralölindustrie bist Du!
Es ist aber wieder ein Schritt in die richtige Richtung, das alleine ist schon mal gut. Hat zwar lange gedauert aber jetzt scheint der Druck gros genug zu werden,
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich meinte die Richter in deinem Artikel, nicht irgendwelche Richter.
Auch das spielt dann in dem Zusammenhang erstmal keine Rolle.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Nein, genau das ist der falsche Ansatzpunkt! Nur der einzelne hat es in der Hand! Wie auch beim Umweltschutz oder beim Konsumverhalten.
Das ist blanker Uns in solange Unternehmen weiterhin schamlos die Umwelt zerstören dürfen. Die Unternehmen bestimmen was konsumiert werden kann und was nicht. Und solange da eben noch umweltfreundliche Produkte weit günstiger sind weil die Folgekosten im Zweifel durch den Steuerzahler zu zahlen sind gibt's kaum Möglichkeiten anders zu konsumieren.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 20:49
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich will überhaupt keine Wälder roden. Der deutsche Wald wird übrigens schon seit Jahrhunderten wirtschaftlich genutzt und zuletzt sogar nachhaltig. Du wirst staunen, aber trotz energetischer Holznutzung steigt die Waldfläche in Deutschland stetig.

Subventionieren würde ich so lange, bis sich Holz wirtschaftlich auch ohne Subventionen gegen fossile Energieträger durchgesetzt hat.
Ich sage dir schon heute, dass sich Holz nicht durchsetzen wird, solange man den tatsächlichen Co2 Preis von Pellets unehrlich unter den Tisch fallen lässt, denn Öl ist auch Biomasse. Da machen die Grünen Werbung für Pellets (siehe Link) und die SPD, ich hatte zu Frau Esken am Rande ja schon Stellung bezogen. Ich hake das mal ab unter "Dummhalten der einseitig gebildeten Bevölkerung".

https://www.pelletsbestellung.de/blog/nachrichten/762-abgeordnete-des-bundestags-machen-werbung-fuer-pellets

Siehe meine obigen an dich gerichteten Ausführungen, wenn auch ohne adden, aber deine Fragen waren es ja.

Aber es scheint bequem zu sein, die Schuld bei anderen zu suchen, die man belasten kann und auf die man mit dem Finger zeigen kann.

Hoffentlich wird die Avocado auch dementsprechend bepreist.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 21:07
Zitat von BauliBauli schrieb:denn Öl ist auch Biomasse
Das stimmt so auch nicht wirklich - "heutiges" Holz (in geologischen Zeiträumen gedacht) ist insofern CO2-neutral dass es nur das Kohlendioxid freisetzt, das der Baum Zeit seines Lebens gebunden hat, und das auch beim Absterben und Verrotten des Baumes freigesetzt worden wäre.

Öl (und Kohle) konnten sich aber im Zeitalter des Karbon überhaupt nur bilden, weil damalige Bakterien und Mikroorganismen noch kein Holz "verdauen" konnten und so das Zeug lange genug rumliegen konnte, um verschüttet usw. zu werden (bzw. im Falle des Öls Algen und so weiter auf den Meeresgrund sinken konnten um dort ebenfalls unter Sedimenten usw. verschüttet zu werden).

Kohlendioxid, das durch Öl- und Kohleverbrennung freigesetzt wird, kann nicht erneut auf diese Weise sequestriert werden, das ist dauerhauft zusätzlich in der Atmosphäre. Die einzige Möglichkkeit, das auch dauerhaft wieder zu entziehen, wäre es Holz oder andere Biomasse dauerhaft wegzukonservieren. Alles was irgendwie lebt hat zu kurze Umlaufzeiten um nennenswerte Auswirkungen zu entwickeln. Also: deutlich mehr Holzhäuser bauen und die Jahrhunderte lange erhalten. Mindestens. Oder Holz und Co. in tiefen Schächten vergraben.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 21:21
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das stimmt so auch nicht wirklich - "heutiges" Holz (in geologischen Zeiträumen gedacht) ist insofern CO2-neutral dass es nur das Kohlendioxid freisetzt, das der Baum Zeit seines Lebens gebunden hat, und das auch beim Absterben und Verrotten des Baumes freigesetzt worden wäre.
https://www.br.de/nachrichten/wissen/schlechte-klima-bilanz-fuer-holzpellets,Rh2umI1

Das spricht aber eine andere Sprache.

Im Übrigen wird ja auch von nachwachsendem Holz gesprochen, weil man theoretisch annimmt, dass man aufkommensneutral heizt. Wer kontrolliert das denn? Ganze Wälder in Rumänien wurden abgeholzt. Das ist doch Augenwischerei.

Durch die Möbelindustrie wurde in Schweden eine Monokultur angepflanzt. Die Mischwälder, die wir brauchen sind nicht nachgewachsen.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 21:26
Zitat von BauliBauli schrieb:Das spricht aber eine andere Sprache.
Nicht wirklich - da wir berechtigterweise darauf hingewiesen, dass "kurz" in geologischen Größenordnungen immer noch die Dauer mehrerer Menschenleben sein kann, mehr aber auch nicht.
Es gehen also Jahrzehnte ins Land, um die CO2-Schulden abzutragen. Im Prinzip stimmt das zwar mit dem Kreislauf zwischen Baum und Atmosphäre – aber es dauert zu lange. Denn die nächsten Jahrzehnte sind genau die Zeitspanne, in der wir dringend die CO2-Emissionen senken müssen.
Ökologische Schäden und zusätzliche Emissionen durch Pellet-Importe

Es wäre also besser, wenn die Bäume im Wald blieben, oder zu Bauholz verarbeitet würden, damit der Kohlenstoff im Holz gespeichert bleibt. Zudem werden die Pellets zum Teil aus den USA nach Europa importiert – die CO2-Emissionen für den Transport kommen also noch oben drauf
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/wissen/schlechte-klima-bilanz-fuer-holzpellets,Rh2umI1

Das sind halt auch Binsenweisheiten: das Zeug um die halbe Welt zu fahren kostet auch wieder Effizienz. Hat auch niemand bestritten.

Ich will hier die Holzpellets nicht weiter verteidigen, aber es geht mir langsam auf den Geist, dass hier bei jedem Thema das man grob mit "es ist kompliziert" beschreiben kann sofort zwei Lager sich ihre "so würde man es einem Siebtklässler erklären"-Extrempositionen an die Betonköpfe hauen und sich beharrlich weigern irgendwas dazuzulernen oder tatsächlich miteinander zu diskutieren.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:07
Zitat von BauliBauli schrieb:Ich sage dir schon heute, dass sich Holz nicht durchsetzen wird, solange man den tatsächlichen Co2 Preis von Pellets unehrlich unter den Tisch fallen lässt, denn Öl ist auch Biomasse. Da machen die Grünen Werbung für Pellets (siehe Link) und die SPD, ich hatte zu Frau Esken am Rande ja schon Stellung bezogen. Ich hake das mal ab unter "Dummhalten der einseitig gebildeten Bevölkerung".

In einer Zeit, wo Rohstoffe knapp sind ist es billig, mehr holzpellettheizungen zu fordern. Aber ich denke, Esken ist sich dessen gar nicht bewusst
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Also: deutlich mehr Holzhäuser bauen und die Jahrhunderte lange erhalten. Mindestens. Oder Holz und Co. in tiefen Schächten vergraben.
Schaut mal hier:
Zitat von BauliBauli schrieb:Wer kontrolliert das denn? Ganze Wälder in Rumänien wurden abgeholzt. Das ist doch Augenwischerei.
https://www.stern.de/wirtschaft/handwerk-beklagt-kurzarbeit--warum-gibt-es-kein-holz-mehr--30540694.html
Es sei ein "beispielloser Engpass seit 1991", berichtete Mitte Mai das Ifo-Institut in München, das Unternehmen im Hochbau und Tiefbau befragte. Dem Handwerk fehlt es an Holz, Stahl und Kunststoff.
dazu kommen borkenkaefer, sturmschaeden u. Der in Canada wuetende Schaedling, siehe Artikel.
Schaut man auf den Weltmarkt, wirken die Preissteigerungen in Deutschland allerdings fast harmlos. Innerhalb eines Jahres hat sich der Preis für Schnittholz dort fast verfünffacht.
Wenn sich
Zitat von BauliBauli schrieb:Durch die Möbelindustrie wurde in Schweden eine Monokultur angepflanzt. Die Mischwälder, die wir brauchen sind nicht nachgewachsen.
alle auf einmal auf den Rohstoff Holz stürzen wird das Angebot halt knapp. Und dann wird illegal geholt, wie zum Beispiel in Rumänien. Da sind Verbrecher am Werk, wie im Amazonas und sonstwo, wo halt noch d


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:18
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das sind halt auch Binsenweisheiten: das Zeug um die halbe Welt zu fahren kostet auch wieder Effizienz. Hat auch niemand bestritten.
Ja, habe ich auch bemerkt.

Aber wir können uns doch nicht die Welt schönreden, indem Hölzer woanders gerodet werden.

Ich meine, der Holzpreis liegt jetzt schon so hoch. Das spielt es bald keine Rolle mehr auf die neue Wertigkeit des Holzes, das ja bekanntermaßen exorbitant gestiegen ist, die MwSt. dann die Differenz zu den jetzt schon auf die nächsten Jahre höheren gedachten Co2 Preis als Guthaben vorab einstecken. Dann sollte es doch bitte zweckgebunden sein.

@Seidenraupe

Ja, das war auch mein Denken. Wenn du es so verstehst, werden es auch wohl andere verstehen. Landgrabbing ist dann noch mal ein Problem.

Aber um den Bogen wieder zu den Grünen zu schlagen, die machen sich ja jetzt liebes Kind bei den Amerikanern. Ob das was mit der Pellet -industrie zu tun hat, damit die Preise stabil bleiben und die Amerikaner auch sonst umweltpolitisch gegen die Russen scheuern?
Stichwort Nordstream?


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:22
Zitat von BauliBauli schrieb:Ob das was mit der Pellet -industrie zu tun hat, damit die Preise stabil bleiben und die Amerikaner auch sonst umweltpolitisch gegen die Russen scheuern?
Stichwort Nordstream?
Ne, Kein Nordstream heißt ja auch: Ami-Frackinggas für Europa. Auch nicht gerade Umweltschonprogramm.

Die Nähe zu den US-Demokraten hat wahrscheinlich eher was mit der persönlichen Geschichte des Spitzenpersonals zu tun, Förderprogramme für "Young Leaders" und so.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:25
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Die Nähe zu den US-Demokraten hat wahrscheinlich eher was mit der persönlichen Geschichte des Spitzenpersonals zu tun, Förderprogramme für "Young Leaders" und so.
:D Kann auch sein. Aber sie hat in England studiert und die Engländer und die Amerikaner sind sich ja nun so "grün" auch wieder nicht


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:26
Zitat von BauliBauli schrieb::D Kann auch sein. Aber sie hat in England studiert und die Engländer und die Amerikaner sind sich ja nun so "grün" auch wieder nicht
Es gibt noch mehr Spitzenpersonal als nur Annalena Baerbock :D


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:29
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es gibt noch mehr Spitzenpersonal als nur Annalena Baerbock :D
Was kann man von denen schon lernen? In den letzten Wochen kristallisierte sich doch heraus. .. continue with a different party.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:33
Zitat von BauliBauli schrieb:Ob das was mit der Pellet -industrie zu tun hat, damit die Preise stabil bleiben und die Amerikaner auch sonst umweltpolitisch gegen die Russen scheuern?
Stichwort Nordstream?
nordstream contra fluessig-fracking-gas aus usa..... Da spielen doch ökologische Bedenken keine Rolle!
Wer bei fracking Gas mit Umweltschutz daherkommt, sollte ne Anzeige wegen voklsverdummung kassieren!
Das Flüssiggas aus Exportländern wie den USA würde in riesigen Tankern transportiert, die bis zu 350 Meter lang seien. Pro Woche würden in Stade künftig mehrere von diesen Megatankern anlanden. Dafür müsste die Elbe weiter ausgebaggert werden. Die Ladung der Schiffe sei zudem hochexplosiv und im Hafen des Terminals befinde sich eine riesige Chemiefabrik von Dow Chemical.
Zudem fehlten in den Planungsunterlagen für den Terminalbau die Folgen fürs Klima, heißt es in dem Gutachten. Wie viele Emissionen durch den Gasimport entstünden, würde komplett ausgeblendet.
...
die niedersächsische Regierung unterstützt die Erdgasinteressen mit allen Kräften – nur aus Ländern wie den USA oder Katar. Ministerpräsident Stephan Weil, ebenfalls SPD, betont gern, dass Gas eine wichtige Bedeutung »auf dem Weg zur klimaneutralen Gesellschaft« habe. Auch Niedersachsen hat bereits seit rund einem Jahr eine landeseigene »Erdgas-Agentur«:
...
Fakt ist: Beide Länder verkaufen ihre Erdgaspolitik als Klimaschutz.

Allerdings ist Methan, Hauptbestandteil von Erdgas, alles andere als ein Klimaschützer. Laut Weltklimarat IPCC ist das Gas für etwa ein Viertel der menschengemachten Erderwärmung verantwortlich. Die Methankonzentration in der Atmosphäre hat laut einem aktuellen Beitrag des Fachmagazins »Nature« in den vergangen 20 Jahren extrem schnell zugenommen.
Der größte Teil des US-Gases wird aus tiefen Gesteinsschichten mit einem Frackingverfahren gefördert. Dieses sogenannte Schiefergas befindet sich in tiefen Tonschichten und wird mit der Frackingtechnologie gefördert, bei der unter hohem Druck Wasser und Chemikalien in tiefe Gesteinsschichten gepresst werden. Das hat zu erheblichen Umweltschäden geführt, beispielsweise haben Chemikalien Wasser vergiftet.

Wie klimaschädlich die möglichen Methanverluste beim Gasfracking sind, ist nur lückenhaft untersucht
Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/gas-von-nord-stream-2-und-fracking-aus-den-usa-was-ist-klimaschaedlicher-a-757f6369-44f3-42db-a9ac-07bb7abd0cd1


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:39
@Seidenraupe

Danke dir. Aber vieles wusste ich schon. Ich halte es auch nicht für eine ideale Zusammenarbeit. Was ist, wenn nochmal ein Trump kommt? Zugegeben, die Börsen haben in seiner Zeit nicht verrückt gespielt.

Aber bei Biden und seinen roten Plänen zur Enteignung der Impfstoffpatente ließ sie schon gehörig wackeln. Er hätte die Schäden nicht zu tragen gehabt, nachdem er die Hilfsstoffe für die Impfungen auch nicht rausgeben wollte, weil auch er America first....

Dass die Grünen das mitmachen und sich noch anschmiegen und anbiedern.....


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:45
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Die Unternehmen bestimmen was konsumiert werden kann und was nicht. Und solange da eben noch umweltfreundliche Produkte weit günstiger sind weil die Folgekosten im Zweifel durch den Steuerzahler zu zahlen sind gibt's kaum Möglichkeiten anders zu konsumieren.
Das ist vor allem mal eines: Eine sehr bequeme Ausrede! Du kannst Verantwortung übernehmen und dein Verhalten ändern. Willst du aber scheinbar nicht.

Der Rest steht in meinem Beitrag, ich wiederhole mich ungern: Beitrag von Cpt.Germanica (Seite 892)


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 22:52
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Das ist blanker Uns in solange Unternehmen weiterhin schamlos die Umwelt zerstören dürfen. Die Unternehmen bestimmen was konsumiert werden kann und was nicht. Und solange da eben noch umweltfreundliche Produkte weit günstiger sind weil die Folgekosten im Zweifel durch den Steuerzahler zu zahlen sind gibt's kaum Möglichkeiten anders zu konsumieren.
Klingt nach kapitalistische Planwirtschaft... Und ist nicht richtig, da Angebot und Nachfrage die marktkraefte sind. Der verbraucher/Konsument entscheidet ebenso wie der hersteller.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 23:14
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Bei solchen Nachrichten gibt es regelmäßig Leute, die mit tiefer Befriedigung laut johlen und dabei gar nicht schnallen, wie sehr sie selbst in diese Dinge verstrickt sind und wie sehr sie unter fragwürdigen (!) Klimamaßnahmen leiden werden.
Sind das Bekannte der Freunde von dir, oder woher weißt du, dass die nicht schnallen, dass sie selbst auch "verstrickt" sind?

Sicher gibt es Heuchler in Bezug auf Umwelt- und Klimaschutz. Aber die (Heuchler) gibt es, würde ich mal denken bei so ziemlich jedem Thema.
Aber wenn ich mich mal im Bekannten- und Freundeskreis umsehe (was natürlich keinesfalls repräsentativ ist), weiß eigentlich jeder, wie sehr er "verstrickt" ist.
Und es sicher keiner dabei, der 100% Umwelt- und klimafreundlich lebt. Aber sie versuchen es immerhin, was ich deutlich besser finde, als gar nichts zu tun und sich über die angebliche Heuchelei der anderen zu empören oder lustig zu machen. Letzteres dient doch mMn nur dazu selbst gar nicht erst damit anzufangen.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Das ist blanker Uns in solange Unternehmen weiterhin schamlos die Umwelt zerstören dürfen.
Naja, völlig falsch ist es ja nicht. Auch als Verbraucher (wenn es genug Verbraucher mit demselben Anliegen gibt) habe ich die Chance Unternehmen zu beeinflussen.

Aber Unternehmen aus der Verantwortung zu nehmen, weil der Verbraucher das ja angeblich alles bestimmen kann, halte ich für ein vorgeschobenes Pseudoargument, um gar nichts diesbezüglich tun zu müssen.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.05.2021 um 23:31
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber Unternehmen aus der Verantwortung zu nehmen, weil der Verbraucher das ja angeblich alles bestimmen kann, halte ich für ein vorgeschobenes Pseudoargument, um gar nichts diesbezüglich tun zu müssen.
Ja, aber zu jubeln weil es ChevronExxonMobileShell endlich an den Kragen geht ist genauso pseudo.
Diese Firmen sind ja kein Selbstzweck den man beliebig verteufeln kann. Und ja, mich beschleicht die traurige Sorge, dass es tatsächlich genügend Leute gibt, die das nicht schnallen oder meinen, wenn Shell sich ändert müssen sie selbst nichts mehr tun. Da kann es dann noch ein böses Erwachen geben.

Letztlich - und da bleibe ich dabei - hat es nur der Einzelne in der Hand.


melden