weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:22
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Lesen ist nicht so deins, was?
ohje, anbei nochmals die fragestellung:
waage schrieb:wie siehts jetzt aus, hast schon ein eigenes, schlüssiges gegenargument bzgl. rel./rit. beschneidung erst ab dem 14/15/16 lebensjahr?
dies ist wohl kaum ein schlüssiges, eigenes gegenargument:
Puschelhasi schrieb:Vorschrift der Knabenbeschneidung am achten Lebenstag durch Gott in der Torah (Lev 12,1–8 LUT)
bist du des lesens mächtig? oder nur argumentativ so am ende? ist doch verzeihlich, wenn es erst zu einem späteren zeitpunkt vollzogen wird, wie du ja selbst festgestellt hast


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:26
@waage
Wenn ein Kind jüdischer Eltern nicht aus einer Not heraus später als am 8. Tag beschnitten wird, ist dieses Kind kein Jude, jedenfalls nach Ansicht der meisten Juden. Du würdest also jüdisches Leben in Deutschland mit einer solchen Regelung unmöglich machen.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:33
@Schleierbauer

gibt es hierzu keine "ausweichlösungen"/symb. ersatzhandlungen?! und in diesem falle sind dann die jüdischen religionsgelehrten gefragt, dass sie hierfür eine lösung finden (siehe meine beiträge bzgl. übergangsfrist/gesichtswahrung)


dieses "argument" ist auf alle fälle lösbar:
Schleierbauer schrieb:ist dieses Kind kein Jude, jedenfalls nach Ansicht der meisten Juden


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:34
Jea, ich rede mich demnächst auch mal raus, indem ich auf das Lustige Taschenbuch verweise.

aber gut mit Religionsanhängern braucht man nicht über Sinn, Unsinn, logik und Verstand zu diskutieren.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:34
waage schrieb:gibt es hierzu keine "ausweichlösungen"/symb. ersatzhandlungen?! und in diesem falle sind dann die jüdischen religionsgelehrten gefragt, dass sie hierfür eine lösung finden (siehe meine beiträge bzgl. übergangsfrist/gesichtswahrung)
Nein gibt es nicht. Die jüdische Religion ist zwingend an die Beschneidung am 8. Tag gebunden.
waage schrieb:dieses "argument" ist auf alle fälle lösbar:
Wie das?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:36
Schleierbauer schrieb:Kind kein Jude, jedenfalls nach Ansicht der meisten Juden.
Komisch... wenn man doch jederzeit konvertieren kann...
Im orthodoxen und konservativen oder liberalen Judentum gilt als Jude, wer jüdische Eltern hat oder zum Judentum konvertiert ist. Ist nur ein Elternteil jüdisch, so richtet sich gemäß jüdischem, auf Mischnah und Talmud basierendem Gesetz (Halachah) die Zugehörigkeit nach der Mutter; Kinder jüdischer Väter, die keine jüdische Mutter haben, müssen zum Judentum konvertieren, um als Juden zu gelten.[15] Im amerikanischen Reformjudentum, seit Ende des 20. Jahrhunderts die größte jüdische Denomination in den USA, gilt dagegen jedes Kind als Jude, das einen jüdischen Elternteil hat, sofern es jüdisch erzogen wird.[16]
Wikipedia: Judentum#Wer_sind_die_Juden.3F


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:37
Schleierbauer schrieb:Wenn ein Kind jüdischer Eltern nicht aus einer Not heraus später als am 8. Tag beschnitten wird, ist dieses Kind kein Jude, jedenfalls nach Ansicht der meisten Juden. Du würdest also jüdisches Leben in Deutschland mit einer solchen Regelung unmöglich machen.
Also ein selbst verurasachtes Dilemma. Wir akzeptiern ihn nicht als Juden weil wir das so beschlossen haben.

Ich möchte nicht wissen was Los wäre wenn man mal die Unreinheit und co von Frauen bzw die entsprechenden Gesetze ausleben würde. Wie schnell wäre das gegen das Gesetzt.

dann wäre auch Alice Schwarzer Raus sobald die erste Frau wegen ihre Mensis irgendwo ausgeschlossen wird.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:37
@Schleierbauer

Sollte ich jetzt einen Sohn pauschal beschneiden lassen falls er sich irgendwann mal zum Judentum bekennt und zu diesem konvertiert?


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:37
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Nein gibt es nicht.
siehe def
Schleierbauer schrieb:Wie das?
anpassung durch die obersten rel. gelehrten


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:38
Schleierbauer schrieb:Nein gibt es nicht. Die jüdische Religion ist zwingend an die Beschneidung am 8. Tag gebunden.
Komisch das es scheinbar ersatzhandlungen gibt. Ist also wie so vieles bei der Relgion auslegungsache. ABer da du so sicher bist das es zwingend ist. Hast du ne Email Adresse oder sonstwas von Gott? Fragen wir ihn doch einfach?

ich habe meine Rituale direkt bei Ctullhu nachgefragt. Also kein Problem


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:39
Fedaykin schrieb:Also ein selbst verurasachtes Dilemma. Wir akzeptiern ihn nicht als Juden weil wir das so beschlossen haben.
Man muss sich halt als Gesellschaft fragen ob man jüdisches Leben will oder nicht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:39
@Cejar
Cejar schrieb:o, ich kann Deiner unbelegten Meinung glauben - Klitorisvorhaut etc
Wikipedia: Klitorisvorhaut
Wikipedia: Klitorisvorhautreduktion

Nur so als grober Überblick für dich, weiterführende Links sind in den Artikeln angegeben.

Die Beschneidung der Klitorisvorhaut gilt auf jeden Fall als Genitalverstümmelung.
Cejar schrieb:ich glaube Puschelshasis Auszug aus einem WHO-Bericht.
Mit Textverständnis hast du es nicht so, oder? Er hat keinen WHO-Bericht-Auszug gegeben, sondern einen Artikel des ZdJ, der aus einem WHO-Bericht zitiert.

Dabei wurden so interessante Details ausgelassen, wie dass die WHO-Empfehlung nur für AIDS-Gebiete gilt, wo quasi nach jedem Strohhalm gegriffen wird.
Übrigens gibt es auch Studien mit anderen Ergebnissen.

Mal abgesehen davon, dass für ein 8-Tage altes Baby Geschlechtskrankheiten keinerlei Relevanz haben. Die werden erst relevant, wenn das Kind auch alt genug ist, selber darüber zu entscheiden, ob es sich beschneiden lassen will oder nicht (also auch nicht vergleichbar mit Impfung, wo man ohne noch im Kindesalter dran verrecken kann).

Dazu kommt noch eines: Kondome helfen besser. Und deswegen hat die Empfehlung der WHO auch nur dort Relevanz, wo man nicht so leicht ein Kondome herankommt. In allen anderen Gebieten (bspw. in denen, wo Juden vor allem leben) ändert die Beschneidung entweder überhaupt nichts (weil es mit Kondom so gut wie egal ist, ob beschnitten oder nicht) oder erhöht die Zahl der Krankheitsfälle noch, weil irgendwelche Knallköpfe meinen, mit Beschneidung bräuchte man keine Kondome mehr.

Diese ganze Hygiene- und Gesundsheitsmasche ist nichts weiter als ein erbärmlicher Versuch, eine religiöse Tradition, bei der es einen Scheiß um gesundheitliche Aspekte geht, medizinisch zu rechtfertigen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:41
Schleierbauer schrieb:Man muss sich halt als Gesellschaft fragen ob man jüdisches Leben will oder nicht.
Nein die Juden müssten sich fragen ob sie einen deswegen verstoßen oder nicht als Juden Akzeptieren können. Aber wie Defs Beitrag zeigt haben sie das Problem durchaus angegangen.

weiterhin ist es ziemlich schwach wenn die Religion nur durch Vorhautbeschneidung verbindlich ist. Es sollte doch mehr dahinterstekcen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:41
Fedaykin schrieb:Nein die Juden müssten sich fragen ob sie einen deswegen verstoßen oder nicht als Juden Akzeptieren können. Aber wie Defs Beitrag zeigt haben sie das Problem durchaus angegangen.
Wenn die Juden sagen so gehts und nicht anders für sie dann muss sich die Gesellschaft fragen ob sie das will.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:44
@Schleierbauer

geht ja fast schon in richtung erpressung

und btw. das problem besteht doch gar nicht in wirklichkeit, siehe defs beitrag


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:47
Schleierbauer schrieb:Wenn die Juden sagen so gehts und nicht anders für sie dann muss sich die Gesellschaft fragen ob sie das will.
wohl kaum in welche Welt lebst du? Ich darf ja auch nicht einfach Kleinkinder kochen weil ich mit irgendwelchen Schriftstücken von nem Menschenfresserkult daherkomme?

Sorry eine Religion darf nur soviel machen bis sie mit anderen Gesetzen kollidiert. Und die Beschneidung kollediert sehr wohl mit Gesetzen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:49
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Sorry eine Religion darf nur soviel machen bis sie mit anderen Gesetzen kollidiert. Und die Beschneidung kollediert sehr wohl mit Gesetzen.
Dazu och mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit mit einem der wichtigsten Rechte, die ein Mensch hat. "Die Eltern wollen es so" sollte da nicht schon Grund genug sein, es zu missachten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:54
@tris
@Fedaykin
Wenn es mit dem Gesetz kollidiert, dann werden die wohl ausweichen denke ich. Also es dort machen lassen, wo es legal ist.
Oder geht das auch nicht? Man muss ja niemanden zwingen sein Kind in D auf die Welt zu bringen, oder es in D beschneiden zu lassen?!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:55
@liaewen
liaewen schrieb:Wenn es mit dem Gesetz kollidiert, dann werden die wohl ausweichen denke ich. Also es dort machen lassen, wo es legal ist.
Mag sein. Aber Ausweichmöglichkeiten sind kein Grund für eine Legalisierung.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 13:57
Schleierbauer schrieb:Wenn die Juden sagen so gehts und nicht anders für sie dann muss sich die Gesellschaft fragen ob sie das will.
Wenn dein christlicher Pfarrer sagt, nach der Beichte seien dir deine Sünden vergeben, wird das ein weltliches Gericht auch einen Dreck interessieren wenn du an einer Straftat beteiligt bist...


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden