weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:21
@tubul
Naja an den Adhominem Argumenten will ich mich eigentlich gar nicht orientieren. Und bis jetzt hast Du in den letzten zwei Posts auch nicht viel Tragfähigers geleistet. Allgemein besteht wohl eine Vorliebe dazu.

Ich frag Dich jetzt halt nochmals, ab wann darf soll und kann ein Kind zu seinem Geschlecht was sagen, einem Geschlechtsbild das auch von der vorherrschenden Gemeinschaft bestimmt ist.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:21
Tussinelda schrieb:ist wirklich beknackt. Es wurde nämlich trotzdem ein PENIS beschnitten, auch wenn die Person weiblich ist.
Das ist nicht beknackt sondern unnötig, Schmerzen und Risiken ertragen, weil Mädchen nicht in diesen Religionen nicht beschnitten werden.


Im übrigen wäre ich Dir dankbar, wenn Du sachlich argumentieren würdest. Danke.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:25
@wichtelprinz
Hier geht es sich um die Beschneidung.
Kannst du deine Geschlechtsbildfantastereien nicht in den dafür vorgesehenen Threads ausleben?

Du hattest ästhetische Operationen thematisiert und ich dich gefragt welche du denn nun mit der Beschneidung vergleichen willst.
Kommt dazu noch was Verwertbares?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:27
Tussinelda schrieb:Es wurde nämlich trotzdem ein PENIS beschnitten, auch wenn die Person weiblich ist.
Volker Beck kämpft gerade dafür, dass das Personenstandsrecht aufgeweicht wird. Er möchte, dass die Geschlechtszugehörigkeit nur noch vom Geschlechtsempfinden des Antragstellenden abhängig sein soll. Jeder kann demnach also frei darüber entscheiden, ob er männlich, weiblich oder einer beliebigen, selbst festzulegenden Kategorie angehören möchte. Dies gilt bereits für Kinder. Ab 14 soll diese Entscheidung auch alleine und gegen den Willen der Eltern getroffen werden dürfen. Soweit der Entwurf.

Dass mit dem Wechsel der Geschlechtsidentität auch die Frage bestimmt wird, ob §1631d BGB oder §226a StGB zur Anwendung kommt, ist ihm offenbar noch nicht so ganz klar. Theoretisch könnten dann Eltern ihr Mädchen rechtlich zu einem Jungen machen, ihn beschneiden lassen und danach wieder zu einem Mädchen machen. Das ist die moderne Dialektik des Familienstandsrechts, wenn man wie die Grünen progressiv sein und gleichzeitig veralteten Riten hinterherhängen möchte.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:27
@tubul
Eine Geschlechtsumwanung ist mitunter eine Ästhetische Veränderung.
Leider schafte es auch Dein letzter Post nicht ohne Adhominem Einlage. Ist es wirklich das Niveau das Du hier anstrebst?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:35
Eine Geschlechtsumwandlung ist keine einfache Sache und ein zwangsweise durchgeführte, ist ein Verbrechen. Die Diskussion läuft seit geraumer Zeit klar dahin, dass die Selbstbestimmung elementare Grundvoraussetzung für jeden Eingriff bei Transsexuellen sein soll, siehe dazu auch die "Stuttgarter Erklärung".

http://die-erklaerung.de/

Den Fall Reimer sollte eigentlich auch jeder kennen, der hier mitdiskutiert. Dessen Leben wurde auch durch eine Beschneidung zerstört:

Wikipedia: David_Reimer

Nicht umsonst hat man das Mindestalter auf 14 gesetzt und überlässt es nicht Eltern im früheren Alter wohlmeinend Fakten zu schaffen.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:36
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Eine Geschlechtsumwanung ist mitunter eine Ästhetische Veränderung.
Ach, das hältst du für vergleichbar?^^
Sei mir nicht böse, aber du hast augenscheinlich überhaupt keine Ahnung, wovon du gerade redest. Die notwendige Hormonbehandlung hast du wahrscheinlich überhaupt nicht auf dem Schirm.
Bei solchen Posts darfst du dich nicht wundern, wenn du manchmal nicht für voll genommen wirst.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:45
@tubul
Na klar hab ich alle Behandlungen dazu auf dem Schirm und das sie wohl auch vor 14 beginnen sollten. Soviel zum weiteren Adhominem Beitrag von Dir.

Ich möcht einfach wissen mit welcher Begründung eine Gesellschaft ihr Bild eines richtigen Handelns geltend machen kann. Ich seh da nämlich keinen grossen unterschied zwischen den Gesellschaften die dies tun.

Bei den einen gehts einfach um das Messbare und der Behauptung die Messbare seite der Welt sei die Welt. Obwohl doch niemand es streitig machen will das die Gefühlsduselei das Leben erst lebenswert macht.

Wir haben hier also verschiedene Prioritäten der Gefühlsauffassungen. Eine zwiespalt zwischen, Religiösen Gefühlen, Ästhetischen Gefühlen, Mitgefühl und Verantwortungsgefühl.

Und jeder meint nun seine Gefühle dazu haben mehr berechtig.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:50
@Rerun
was Du schreibst ist Unsinn. Du kannst nicht das Geschlecht Deines Kindes je nach Bedarf wechseln.....außerdem macht das Genital bei der Beschneidung einen Unterschied.....wie ich schon schrieb, es wird ein PENIS beschnitten, keine Vagina, auch dann nicht, wenn das Kind als männlich eingetragen ist. Es geht explizit um die Vorhaut am Penis. Hinzu kommt, dass mit 8 Tagen beschnitten wird, man also noch gar nicht sein Kind irgendwie "eintragen" lassen könnte, man kann jetzt intersexuelle Kinder anführen, bei diesen Kindern bliebe das Geschlecht offen.
Verstehe mich nicht falsch, ich bin gegen Beschneidung von Säuglingen und Kindern, sofern keine medizinische Notwendigkeit besteht, trotz allem muss ich dem was Du und auch was @Frau.N.Zimmer schreibt, widersprechen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:57
@Rerun
Den Fall Reimer in dem Zusammenhang hier einzubringen ist völlig daneben......da handelte es sich um eine angeblich medizinisch notwendige Beschneidung, aufgrund der Vorhautverengung, diese Beschneidung ging schief, er wurde auch noch kastriert und zwangsweise als Mädchen aufgezogen. Das hat weder etwas mit Transgenderpersonen zu tun, noch damit, dass Juden ihre Kinder beschneiden.
Es hat etwas damit zu tun, dass eine Beschneidung, wie jeder Eingriff, schief gehen kann, ein Risiko ist...was man aber dann daraus machte, das steht auf einem ganz anderen Blatt.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:58
wichtelprinz schrieb:Na klar hab ich alle Behandlungen dazu auf dem Schirm und das sie wohl auch vor 14 beginnen sollten.
Wenn das stimmen sollte,dass du alle notwendigen Behandlungen dazu auf dem Schirm hast, und trotzdem glaubst, dass man es mit der Beschneidung vergleichen könnte, dann ist das halt so.
Mein Mitleid ist dir gewiss.
Aber bei einer derartigen Diskrepanz, was die Einschätzung sinnvoller Vergleiche angeht ist die Diskussion mit dir ja wohl sinnlos.
Ich warte dann mal, ob irgendein anderer Befürworter der frühen Beschneidung mal etwas mehr zu bieten hat. Die Argumente scheinen ja dünn gesät zu sein.
Warum wohl? :D


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 12:58
@Tussinelda


Meine Güte. :D Was ich gesagt habe ist, dass ein Junge ( natürlich an seinem Penis, wo denn sonst?) beschnitten wird und niemand weiss, ob dieser Junge, überhaupt ein Junge sein und bleiben möchte.
Würde man ihn mit 18 selbst entscheiden lassen, ob er beschnitten werden möchte, kann man ihm möglicherweise eine unnötige Operation als Säugling sparen- nämlich dann, wenn er sich sowieso als Mädchen fühlt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:02
@Frau.N.Zimmer
man muss nicht Transgender sein oder diese als Beispiel anführen, um gegen die Beschneidung von Säuglingen und Kindern zu sein. Es spielt auch keine Rolle, wie wer was als Erwachsener empfindet, es geht schlicht darum, dass es IMMER unnötig ist, einen solchen Eingriff vorzunehmen, so lange der betroffene Mensch nicht selbst darüber entscheiden kann.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:08
Tussinelda schrieb:was Du schreibst ist Unsinn. Du kannst nicht das Geschlecht Deines Kindes je nach Bedarf wechseln
Derzeit nicht. Damit könnte man es schon: https://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2017/mai/transsexuellengesetz-liegt-in-truemmern-gruene-bringe...

und

http://www.volkerbeck.de/wp-content/uploads/2017/05/GE_zur-Anerkennung-der-selbst-bestimmten-Geschlechtsidentit%C3%A4t.p...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:09
Tussinelda schrieb: Das hat weder etwas mit Transgenderpersonen
Das hat sehr viel mit Transgender zu tun, weil der Fall aufzeigt, dass man das Geschlecht nicht von außen definieren und erzwingen kann.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:10
@tubul
Wenn Du bei jedem meiner Beiträge nur was über mich zu sagen weisst ist das doch nicht mein Problem. Ich hoff Du fühlst Dich wohl dabei. Nur erwarte nicht das ich dies als eine von Dir geforderte niveau und gehaltvolle Debebatte betrachte. Auch das überlasse ich dann Dir.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:12
Was spricht eigentlich dagegen, dass der Junge ab dem Teenageralter selbst entscheiden kann, ob Beschneidung oder nicht.
Das einzige Argument, was dagegen spricht ist doch die Tradition.
Jetzt verstehe ich aber auch nicht, was so schlimm daran ist, diese Tradition zu brechen?

Ob der Junge nun beschnitten ist oder nicht, ändert doch nichts an dem Wesen des Kindes oder seiner Religiösität.
Was macht denn den Unterschied?

Ich mein, das Argument, dass es mit der Hygiene besser ist, war bis vor hundert Jahren bestimmt ein gutes Argument. Nur sehe ich dieses Argument in der heutigen Zeit als überflüssig, zumindest in der westlichen Welt, wo Körperhygiene keinerlei Problem darstellt.

Was bleibt ist also nur die Tradition.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:13
Tussinelda schrieb:es geht schlicht darum, dass es IMMER unnötig ist, einen solchen Eingriff vorzunehmen, so lange der betroffene Mensch nicht selbst darüber entscheiden kann.
Da stimme ich Dir voll zu. Manchmal lässt man sich hier eben vom Irrsinn anstecken.

So kam es dazu :

Beitrag von Frau.N.Zimmer, Seite 296


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:22
tubul schrieb:Ich warte dann mal, ob irgendein anderer Befürworter der frühen Beschneidung mal etwas mehr zu bieten hat. Die Argumente scheinen ja dünn gesät zu sein.
Ob die Argumente gehaltvoll sind oder nicht liegt woh nicht in Deinem bestimmungsbereich.
Aber kommst Du Dir eigentlich nicht ein wenig konfus vor in einem Land in dem ein Beschneidungsgesetz hat zu behaupten es gäbe keine Argumente dafür? Wo sind die Menschenmassen die gegen das Argumentationsvakuum des Gesetzgebers auf die Strasse gehen?

Fakt ist, es wird Gründe gehabt haben für das Gesetz so wies jetzt da steht auch wenn Du oder andere sie nicht nachvollziehen können. Ausser man will behaupten Deutschland erlasse Gesetze ohne Gründe.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:27
@wichtelprinz
Egal ob Gesetz oder nicht.
Das ändert aber doch nichts daran, das man es nicht gut findet.
Oder findest du alle Gesetze, die es in Deutschland gibt auch gut?

Aber auch mir fallen wirklich wenige Argumente für die Pro Seite ein, das habe ich ja auch schon geschrieben.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden