weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:12
Mesopotamia schrieb:Jeder Mensch hat auch das Recht seine Religion frei auszuleben und das tun wir, also stört uns nicht.
Hier leben die Eltern ihre Religion an dem Kind aus. Und DAS ist das Problem.
Mesopotamia schrieb:Ich sag dir wie ich das meine, wenn man als Moslem geboren ist dann ist das so. Kann man nicht ändern. Dann sollte man Stolz sein Moslem zu sein und auch die Rituale durchführen wie die Beschneidung.
Was hat das mit Menschenrechten zu tun?


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:12
Mesopotamia schrieb:Ich sag dir wie ich das meine, wenn man als Moslem geboren ist dann ist das so. Kann man nicht ändern. Dann sollte man Stolz sein Moslem zu sein und auch die Rituale durchführen wie die Beschneidung.
Nö, jeder Mensch kann selbst bestimmen welchen Aberglauben er fröhnt. Ist auch egal solange die Menschenrechte nicht betroffen sind.


@ Vernunftbegabte

Ich denke wir müssen die Trollerei dann auch mal totlaufen lassen.

Sorry das ich selber drauf eingestiegen bin

aber offensichtlich ist er nicht im Thema


melden
Mesopotamia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:14
RosaBlock schrieb:Hier leben die Eltern ihre Religion an dem Kind aus. Und DAS ist das Problem.
Das ist kein Problem, das ist die PFLICHT der Eltern, mit der Kultur und Religion den Kindern weiter zumachen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:14
Mesopotamia schrieb:Das reicht aus.
...um es zu verbieten, jedenfalls bis zu einem gewissen Alter. Andere Traditionen sind hier auch verboten, wie das du deinen Kindern nichit die Lippen tellern darfst, ihnen keine Pflöcke durch Wange treibst und auch die Mädchenbeschneidung.

Alles alte Traditionen die man hier aus gutem Grund nicht erlaubt, nichts anderes sollte mit der männlichen Beschneidung sein. Zumindestens bis zu einem bestimmten Alter, was sich die Menschen später alles mit ihrem Körper antun ist mir relativ egal.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:17
@Fedaykin

Ich glaub du hast recht. Da kommt eh nix produktives bei rum.


melden
Mesopotamia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:17
RosaBlock schrieb:Was hat das mit Menschenrechten zu tun?
Was hat das mit Menschenrechten zu tun sich beschneiden zu lassen? Nix aber auch nichts.


melden
Mesopotamia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:18
Bone02943 schrieb:Ich glaub du hast recht. Da kommt eh nix produktives bei rum.
Wie ich schon dachte, alle querdenker und vernünftige Kritik ausübenden werden hier auch nicht toleriert.
Ich wollte mich dem nur überzeugen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:19
Mesopotamia schrieb:Das ist kein Problem, das ist die PFLICHT der Eltern, mit der Kultur und Religion den Kindern weiter zumachen.
Wenn man es als Pflicht ansieht, gegen Menschenrechte zu verstoßen, dann hört bei mir die Toleranz für eine Religion auf. Jeder soll mit sich selbst und seinem Glauben machen, was er*sie für gut hält, aber Kindern einen Glauben mit Ritualen, die permanente Veränderungen des Körpers mit sich ziehen, aufzuzwingen geht zu weit.

Mit genau dieser Argumentation, die du hier bringst, haben viele die Genitalverstümmlung von Frauen gerechtfertigt, die auch von Generation zu Generation weitergegeben wird.


Und deshalb hört hier unsere Diskussion auf.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:20
Bone02943 schrieb:In wie fern das so gut klappt kann ich nicht beurteilen, ich denke aber das dies höchstens eine plastische Sache ist, also die Nervenenden dabei nicht wieder hergestellt werden können.
Ich denke damit hat man höchstens optisch eine Vorhaut, nur eben nicht mit dem nutzen, die eine echte Vorhaut nunmal so mitsichbringt.
Das wird, wenn überhaupt,auch nur noch eine Frage der Zeit sein bis das möglich ist. Wir operieren ja schon Frauen zu Männern um und umgekehrt.
Von daher ist das dann mit dem irreversibel so eine Sache die man so nicht gelten lassen kann als Argument.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:22
Mesopotamia schrieb:Wie ich schon dachte, alle querdenker und vernünftige Kritik ausübenden werden hier auch nicht toleriert.
Querdenken setzt Denken voraus. Das ist das Gegenteil von "haben wir schon immer so gemacht" und machen wir, weil es ein Ritual ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:23
@Mesopotamia

Das hat nichts mit zu tun das du anderer meinung bist. Es ist die Art und Weiße deiner Argumentation. Kommst an damit es sei ein menschenrecht beschnitten zu werden, völliger Unfug.
Auch die Religion und Tradition muss mal hinten angestellt werden, wenn es um das Wohl von Kindern geht.
Man könnte sich ja mal gänzlich frei von Religion und Tradition mit den reinen medizinischen Fakten beschäftigen.
Nur kommt dann nichts bei rum weil es medizinisch einfach nicht vertretbar ist. Spätestens ab da muss dann die Religion und Tradition wieder her halten und man dreht sich weiter im kreis.

Warum wird bei der Mädchenbeschneidung denn auf die Tradition geschissen? Weil es zu recht ein mieser Eingriff in die Menschenrechte darstellt. Am Penis herum zu schneiden steht für mich da auf der selben Stufe.

Und mit jemandem wie dir, der so argumentiert komm ich eh nicht auf einen grünen Nenner, also lass ich es bleiben und verbuche deine Argumentation als "das is so, das war so, das muss so bleiben, egal ob es auch negative erscheinungen gibt, mir gehts gut also muss es auch für alle anderen gut sein beschnitten zu sein".


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:28
@McMurdo

Naja noch ist es ja nicht ganz soweit, mal sehen, wenn es später wirklich vernünftig möglich ist die Zellen, aus dem eigenen Körper auch wieder so wachsen zu lassen.
Dennoch dürfte sich die Eichel, in all den Jahren, schon stark verändert haben, so dass eine transplantierte Vorhaut dann auch nicht so ist als wäre man nie beschnitten gewesen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 13:32
McMurdo schrieb:Von daher ist das dann mit dem irreversibel so eine Sache die man so nicht gelten lassen kann als Argument.
Doch bis du uns Belege gibst das man die Vorhaut wieder vollständig herstellen kann inklusive Funktion.


melden
euclid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 15:18
Tussinelda schrieb:na ganz so war es ja nicht.
Sorry, verstehe ich nicht. Was, an meiner Aussage, dass ein Gericht die Beschneidung verurteilt hat, ist den nun falsch? Und das die Politik nur wegen des Urteils aktiv wurde?

Wenn man nun die genauen Vorgänge einzeln darlegen soll, dann müsste/könnte man auch darüber diskutieren, warum nicht schon vorher so ein Urteil gesprochen wurde. Ob das nun Zielführend wäre, wenn man Vorwürfe hin und her schiebt?

Also es gab dieses Urteil und war der Grund für dieses neue Gesetz, oder?
yenredrose schrieb:Dem Kindeswohl steht die Ausgrenzung entgegen, wenn in einer Familie alle männlichen Personen beschnitten sind.
Genau dies hatte ich ja schon angesprochen, aber ich werde ja ignoriert.
Diejenigen, welche die Ausgrenzung ja selbst forcieren, argumentieren dann mit genau ihrer forcierten Ausgrenzung um dann doch tun zu können, was sie wollen.

Als ob man einen überzeugten Bankräuber fragt, ob Bankraub bestraft gehört.

In Deutschland hat man die Freiheit sich die Menschen, mit denen man Kontakt haben möchte, selbst aus zu suchen. Menschen, welche mein Kind ausgrenzen, können weg bleiben. Es sei denn, sein Kind ist einem weniger wichtig als der Freundeskreis/Verwandtschaft. In anderen Ländern mag der gesellschaftliche Druck größer sein, wir reden aber von Deutschland.

Das einzigste dazu, man sollte diese Ausgrenzung durch Menschen, denen ihre Religion wichtiger ist als ihre eigenen Kinder, berücksichtigen aber sicher nicht als Grund gegen ein Verbot hernehmen.
Mann müsste die Leute aufklären, damit in Zukunft sich immer mehr gegen die Beschneidung entscheiden. Viele Eltern wissen evtl. gar nicht, welches Risiko für ihre Kinder besteht. Wie denn auch, wenn die Befürworter alles verharmlosen.

Irgendwann wird dieser Teufelskreis dann hoffentlich durchbrochen.


Der Troll ist zwar schon entsorgt, aber:
Mesopotamia schrieb:Jeder Mensch hat auch das Recht seine Religion frei auszuleben
Nur soweit andere Rechte nicht betroffen sind. Dies ist eigentlich der Hauptpunkt der Diskussion.
Mesopotamia schrieb:Ich sag dir wie ich das meine, wenn man als Moslem geboren ist dann ist das so. Kann man nicht ändern.
Ich wusste gar nicht, dass es ein Religions-Gen gibt. Ist natürlich oberster Quatsch. Niemand wird als Moslem, Christ oder sonst was geboren. Man wird dazu erzogen. Deshalb liegt die Kindeswohlgefährdung durch Ausgrenzung auch in der Verantwortung derer, welche die Ausgrenzung forcieren. Dies sind aber die Befürworter und nicht die Gegner.

Und natürlich gibt es Menschen, die sich später für oder gegen eine bestimmte Religion entscheiden.

Bei der Beschneidung mit freie Religionsausübung zu argumentieren ist deshalb eher fragwürdig. In Deutschland darf man seine Kinder nicht ständig schlagen oder gar körperlich misshandeln. Elternrechte/Erziehungsmethoden hin oder her, die Gesetze stellen hier klare Grenzen fest. Und bei der Beschneidung?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 18:20
McMurdo schrieb:Das wird, wenn überhaupt,auch nur noch eine Frage der Zeit sein bis das möglich ist. Wir operieren ja schon Frauen zu Männern um und umgekehrt.
Eine Vorhaut könnte man meiner Einschätzung nach ganz gut wiederherstellen. Aber wie bei jedem Eingriff bringt auch dieser viele Risiken mit sich.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 18:32
@RosaBlock

Es geht auch auf "weiche" Art und Weise. Die Nerven übrigens lassen sich nicht wieder herstellen.

http://www.circumstitions.com/restoration-deutsch.html


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 18:35
@Gwyddion
Interessant, danke für den Link.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 19:49
RosaBlock schrieb:Und deshalb hört hier unsere Diskussion auf.
Genau genommen fängt hier die Diskussion erst an. Du hast da Menschen, die haben nie oder kaum ein alternatives Leben in Bezug auf Beschneidung kennen gelernt.

Insofern sollte man die Leute nicht bashen oder derartiges. Warum sollte man keinen Kompromiss zwischen hiesigen kulturellen Ansichten und fremdländischen Ansichten finden?

@wichtelprinz hat da gute Kompromissmöglichkeiten gebracht. Die Leute werden beschneiden, Deutsche oder andere können ihre Welt nicht einfach auf den Kopf stellen und sagen, war nie richtig, wie ihr das gehandhabt habt.

Ein Kompromiss ist doch die Beschneidung nach staatlichen und gesellschaftlich vorgegebenen Rahmenbedingungen. Zum Beispiel bei der konkreten Praxis der Beschneidung.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 20:06
kofi schrieb:Genau genommen fängt hier die Diskussion erst an.
Ich darf doch selbst entscheiden, wie viel Energie ich für eine Diskussion aufwende, oder?
kofi schrieb:Ein Kompromiss ist doch die Beschneidung nach staatlichen und gesellschaftlich vorgegebenen Rahmenbedingungen. Zum Beispiel bei der konkreten Praxis der Beschneidung.
Das ist für mich schon deshalb kein Kompromiss, weil der betroffene Mensch noch immer kein bisschen mitreden darf. Das Problem, das ich sehe ist nicht ansatzweise gelöst. Ein Kompromiss wäre für mich eine Beschneidung ab 14 Jahren, wenn es schon an Minderjährigen ausgeführt werden soll. Bei Erwachsenen reicht eine symbolische Beschneidung -- warum nicht auch bei Neugeborenen?


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.05.2017 um 20:41
kofi schrieb:Ein Kompromiss ist doch die Beschneidung nach staatlichen und gesellschaftlich vorgegebenen Rahmenbedingungen. Zum Beispiel bei der konkreten Praxis der Beschneidung.
Nein nein nein... das ist kein Kompromiss. Das ist "Ja ok macht weiter so".

Ein Kompromiss, was die Religion und auch unser Grundgesetz achten würde, wäre zu warten bis der Betroffene alt genug ist zu entscheiden. Und sei es auch schon mit 14, was ich eigentlich zu früh finde, aber ok.
So wird vorher nur eine symbolische Beschneidung, bzw. Aufnahme in die "männlichkeit" vorgenommen und später kann dann geschnippelt werden.

Das wäre m.M.n. ein Kompromiss zwischen Baby beschneiden, oder komplett verbieten bis der Jenige 18 ist.

Hier aber gab es keinen Kompromiss, es gab ein Gesetz was der jüdischen Religion und der muslimischen Tradition, alle Rechte eingeräumt hat. Ohne Grauzone und noch schlimmer als es vorher war.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden