weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:31
@troublerin77
Die Argumente werden sich aus der Erfahrung in Schweden ergeben.
http://m.taz.de/!5089257;m/

Es strafen einem eben die Konsequenzen wenn man die Auswirkungen eines Verbots nicht in betracht zieht.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:36
@Rerun
da steht nirgends, dass Eltern das Geschlecht ihres Kindes je nach Bedarf ändern können, es geht da um Betroffene.....Du kannst das gerne im passenden thread mit mir diskutieren, HIER hat es nichts zu suchen!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:42
wichtelprinz schrieb:Mich nimmt mal wunder ab welchem Alter hier Leute dafür plädieren das ein Kind etwas zu seiner Geschlechtsumwandlung sagen darf, kann, soll. Auch erst ab 14?
Das Argument kannst du gleich wieder zurückziehen, da man in solchen Fällen bis zur Volljährigkeit wartet, bis man OPs durchführt und bis dahin eine Zeit lang Hormonblocker gibt, deren Effekte nachgewiesen reversibel sind.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:44
@wichtelprinz
Ich verstehe schon, dass diese gesetzliche Regelung nicht unberechtigt ist.

Trotzdem verstehe ich einfach nicht, warum es überhaupt gemacht werden muss.
Es kann mir keiner erzählen, dass die Beschneidung aus einem Jungen den besseren Juden oder Moslem macht.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:44
@wichtelprinz
Ach ja, ein anderes Problem in diesem Zusammenhang wäre vielleicht die OP bei Intersex-Babys. Bei diesen entscheidet oft die Länge des Penis, ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt. Auch diese OPs sind oft unnötig und sollten verboten werden. Mehr dazu.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:47
@RosaBlock
Ja, das sehe ich genauso.
Man kann doch nicht schon im Säuglingsalter festlegen, wie sich ein Kind Mal entwickelt.

Aber es ist wohl der falsche Thread, hier geht es ja um Beschneidung.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:49
troublerin77 schrieb:Aber es ist wohl der falsche Thread, hier geht es ja um Beschneidung.
Ich würde die Parallele zu den Intersex-OPs durchaus ziehen. Ich halte beides für vergleichbar unethisch, denn in beiden Fällen wird etwas über den Körper eines Menschen entschieden, was diese Person selbst entscheiden sollte.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:52
@RosaBlock
Stimmt schon, da gibt es auf jedenfall Parallelen.

Beides sind unnötige Eingriffe über den Willen des Kindes hinweg!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 13:55
Die Argumentationsarmut der Befürworter gibt ja reichlich Anlass zum Fremdschämen. Da wird vor Lügen und Vergleichen nicht zurückgeschreckt, die derart hanebüchen sind, dass sie selbst hier im Forum, das in seinen unterschiedlichsten Sparten eigentlich schon jeden Auswuchs gesehen haben sollte, einen besonderen Tiefpunkt markieren.
Das Vorgehen erinnert ein wenig an den im Stück "Der Jasager" (Brecht) wunderbar vorgeführten Kadavergehorsam dem in der 2. Fassung der Neinsager gegenüber gestellt wird, als Mensch, der bereit ist eingefahrene Denkstrukturen auch mal zu hinterfragen und neu zu bewerten.
Hier im Thread gibt es wunderschöne Beispiele dafür, dass diese Fähigkeit nicht jedem zuteil wurde.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 14:26
wichtelprinz schrieb:Eon Säugling hat keine Selbstbestimmung.
Richtig, gerade das wird ja mMn ausgenutzt ;)

Ist ja wohl unbestritten, das die Eltern für ihr Baby sorgen und zwar zu seinem Wohl u. auch in seinem Sinne, falls man es so ausdrücken kann.

Ich glaube kaum, das alle Säuglinge hier! schreien u. den Finger heben, um beschnitten werden zu wollen.

Die Eltern wollen es, die Säuglinge und Kleinkinder nicht, jedenfalls ist davon auszugehen.

Und ich finde, das eine Beschneidung ein schwerwiegener Eingriff ist, der nicht sein muss u. erstmal der Interessenbefriedigung deren Eltern gilt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 14:33
Tussinelda schrieb:da steht nirgends, dass Eltern das Geschlecht ihres Kindes je nach Bedarf ändern können, es geht da um Betroffene
Eine Person, welches das 14. Lebensjahr nicht vollendet hat, oder eine geschäftsunfähige Person bedarf der Zustimmung
ihres gesetzlichen Vertreters. Dem Antrag ist eine Bescheinigung über eine getrennt voneinander durchgeführte Beratung nach § 5
Absatz 5 beizufügen.
Also: Auch unter 14 möglich und die Eltern bestimmen das, sofern das durch die Beratung durchgekommen ist.

Eine Beratung, die man bei §1631d BGB übrigens für überflüssig gehalten hat.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 14:47
@Rerun
Geschlechtsangleichende OPs sind in Deutschland erst mit Abschluss des 18. Lebensjahres möglich.  Da können die Eltern noch so viel wollen. Die Quellen, die du zitiert hast beschäftigen sich mit der Geschlechtsidentität. Wenn du nicht ernsthaft eine Änderung im Personalausweis (oder bei Kindern in anderen Dokumenten) mit der Beschneidung vergleichen willst, sind diese Links off-topic.

Können wir jetzt wieder zum Thema zurück kommen?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 14:48
troublerin77 schrieb:Ich verstehe schon, dass diese gesetzliche Regelung nicht unberechtigt ist.

Trotzdem verstehe ich einfach nicht, warum es überhaupt gemacht werden muss.
Ich verstehe auch vieles nicht würde mir aber anhand meines subjektiven empfindens nicht anmassen da gesetzliche Normen daraus bestimmen zu wollen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 14:52
tubul schrieb:Die Argumentationsarmut der Befürworter gibt ja reichlich Anlass zum Fremdschämen. Da wird vor Lügen und Vergleichen nicht zurückgeschreckt, die derart hanebüchen sind, dass sie selbst hier im Forum, das in seinen unterschiedlichsten Sparten eigentlich schon jeden Auswuchs gesehen haben sollte, einen besonderen Tiefpunkt markieren.
Das Vorgehen erinnert ein wenig an den im Stück "Der Jasager" (Brecht) wunderbar vorgeführten Kadavergehorsam dem in der 2. Fassung der Neinsager gegenüber gestellt wird, als Mensch, der bereit ist eingefahrene Denkstrukturen auch mal zu hinterfragen und neu zu bewerten.
Hier im Thread gibt es wunderschöne Beispiele dafür, dass diese Fähigkeit nicht jedem zuteil wurde.
Du scheinst schon mal Grundsätzliches an der Debatte gar nicht zu verstehen. Verbotsgegner sind keine Beschneidungsbeführworter. Soviel Intellekt sollte man doch noch investieren.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 14:56
RosaBlock schrieb:Geschlechtsangleichende OPs sind in Deutschland erst mit Abschluss des 18. Lebensjahres möglich
Da ging es nicht um OPs, sondern um die Geschlechtsidentität, also ob man im Personenstandsregister als männlich, weiblich oder was anderes registriert ist. Dieser Eintrag hat aber rechtliche Konsequenzen und zieht Rechtsfolgen nach sich, nämlich überall da, wo das Recht geschlechtsspezifisch ist. Wer dort "männlich" stehen hat, der darf zur Bundeswehr eingezogen werden und der obliegt eben §1631d BGB und nicht §226a StGB. Wer von weiblich auf männlich wechselt, verliert seinen Schutz vor Genitalverstümmelung.

Das ist die ganze Widersprüchlichkeit von Herrn Beck. Er möchte das das binäre Geschlechtersystem in ein eher kontinuierliches vielfältiges Geschlechterspektrum verändern. Was ich auch völlig richtig und unterstützenswert finde. Er kann aber dann nicht gleichzeitig, etwas so elementares wie das Recht auf körperliche Unversehrtheit und sexuelle Selbstbestimmung genau an dieser binären Kategorisierung festmachen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 15:02
Ja gibt es denn überhaupt Befürworter einer frühen Beschneidung?
Wenn nicht, dann scheint ja in dem Punkt Einigkeit zu herrschen.
Sehr schön.
Warte ich halt bis der eine aus der Sperre kommt und anfängt seine Behauptungen zu belegen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 15:03
@wichtelprinz
Ich glaube, dass du einem argumentum ad temperantiam verfallen bist:
Es gibt bei dieser Diskussion keinen Kompromiss.  Du kannst nicht gegen ein Verbot von Menschenrechtsverletzungen und trotzdem gegen Menschenrechtsverletzungen sein.  Auch wenn du nur für kontrollierte Verletzung von Rechten bist, bist du dafür.

@Rerun
Danke, jetzt habe ich verstanden auf was du hinaus wolltest.  Finde ich trotzdem nicht angebracht, über diese Schiene zu argumentieren. (Edit: Man fordert ja auch nicht, dass man als Elternteil die Geschlechtsidentität bei Neugeborenen bestimmen können soll)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 15:08
@RosaBlock
Ich muss nicht ein Raucherbefhrworter sein um gegen ein Rauchverbot zu sein.
Und Klar gehts um den Kompromis oder anders um die Abwägung verschieder Rechte. Hat ja Humanrights auf ihrer Seite klar dargelegt. https://www.humanrights.ch/de/menschenrechte-schweiz/inneres/gruppen/kinder/beschneidung-knaben-debatte-schweiz


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 15:33
@wichtelprinz
Das Rauchverbot ist nicht mit diesem Szenario zu vergleichen. Hier will man nicht erwachsenen Menschen verbieten, beliebiges mit ihrem eigenen Körper zu tun, sondern Eltern das Recht absprechen, den Körper ihrer Kinder permanent zu verändern, ohne dass es eine Notwendigkeit dafür gibt.

Dass die beiden Szenarien nicht äquivalent sind, solltest du sehen können.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

13.06.2017 um 15:53
wichtelprinz schrieb:Ich muss nicht ein Raucherbefhrworter sein um gegen ein Rauchverbot zu sein.
Wenn du gegen ein Verbot bist, bist du dafür. Wenn es dir um den Schutz vor dem heimlichen Hinterhof ginge und du dagegen wärst, wärst du für ein Verbot aber gegen eine Bestrafung/Sanktionierung. Das sind zwei verschiedene Dinge. Du hingegen verteidigst, dass die Eltern ein Recht darauf haben. Das ist weit mehr als der Hinterhof- und rostige Messerschutz. Das geht im Grund nur wenn man das akzeptiert und somit dafür ist.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fit statt fett?306 Beiträge
Anzeigen ausblenden