Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

7.783 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religionen, Toleranz, Köln ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:27
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Da die Gefahr einer Infektion gegeben ist, und der Eingriff medizinisch nicht notwendig - sollte es also gesetzlich untersagt werden.
Gerade bei Kindern möchte man nicht dass sie krank werden..
Ich sprach von "normalen" und notwendigen OPs.
Darunter fällt die Beschneidung natürlich nicht ;)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:31
Ich frag mich ehrlich warum sowas überhaupt diskutiert werden muss.

Eine Beschneidung aus medizinischen Gründen ist ja in Ordnung, aus Religiösen Gründen aber komplett zu verbieten.
Ab 18 Jahren kann die Person ja dann selbst entscheiden ob sie sich die Vorhaut aus Religiösen Grund abschneiden lassen will.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:33
Ich würde gerne mal wissen, wie viele sich mit 18 wirklich beschneiden lassen würden. Wenn es erst ab da an erlaubt wäre.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:34
@Bone02943
Ich würde gerne mal wissen, wie viele sich mit 18 wirklich beschneiden lassen würden. Wenn es erst ab da an erlaubt wäre.
Mich würde das NULL interessieren.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:35
Zitat von boraboraborabora schrieb:Bei Operationen geht es ja darum, Schaden von dem Kind abzuwenden, i. d. R. werden OPs nur durchgeführt, die sein müssen.Find ich prima, das Du Gegner der Beschneidung verstehst.Und werden auch Kinder ohne religiösen Hintergrund beschnitten.
Ich würde jedenfalls meinen Kindern die Möglichkeit geben, frei zu entscheiden, ob sie es wollen oder nicht. Ich bin zwar eher ein konservativer Muslim, jedoch für neue Erkenntnisse immer offen. Da es zwei Möglichkeiten im Islam gibt d.h. die koranische Sichtweise und die Sichtweise der Überlieferungen unseres Propheten, gehe ich halt konform bei diesen Thema um trotz der ganzen Beschneidungen meiner Verwandten oder Bekannten oder meinerseits.

Begründen kann man das Verbot oder das Gebot Beschneidung sehr gut:

Wenn du nur an den Koran glaubst, gibt es keine Grundlage im Islam die eine Beschneidung voraussetzt. Du kannst sogar
gut dagegen argumentieren, denn im Koran steht sinngemäß in Sure 95:4 "Wahrlich, Wir haben den Menschen in bester Form
erschaffen." Und weiterhin heißt es, das Gott nicht vergesslich ist, Seine Worte gehen niemals aus 18:109, 31:27.

Selbst ein Teil der Sunniten teilten diese Auffassung: "Der Koran erwähnt die Beschneidung nicht, da diese unmissverständlich und mit aller Härte in der Thora Erwähnung findet und vom Propheten in der Sunna eindeutig festgelegt ist."
Außerdem kannst du es als Änderung der Schöpfung ansehen nach Sure 4:119.

Wenn du an den Koran und die Sunna(die Überlieferungen des Propheten) glaubst, kannst du finden, das der Prophet es als Fitra(gebräuliche Tradition) ansah:

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:
Abu Huraira berichtete, dass der Prophet gesagt haben soll: „Fünf Dinge stehen in Übereinstimmung mit Al Fitra (d. h. der Tradition der Propheten): beschnitten zu werden, den Beckenbereich zu rasieren, die Haare aus den Achselhöhlen herauszureißen, den Schnurrbart kurz zu schneiden und die Fingernägel zu schneiden.“ (Bukhary Band 8, Buch 74, Nummer 312)

Tatsächlich kann man hier mit den Argument der körperlichen Hyigene kommen bzw. das man es damals so sah oder wegen andere Probleme, die vielleicht einen chirurgischen Eingriff rechtfertigen würden, weshalb man als Vorsichtsmaßnahme beschnitten hat.

Ich würde sagen, das es bei diesen Thema keine vollkommene Wahrheit gibt. Wie immer hat etwas Vorteile und Nachteile, unabhängig davon ob man sich beschnitten lässt oder nicht. Wenn ich Cannabis rauche, kommen sicher welche damit an, wie gut es doch ist für den Menschen. Es werden aber sichr auch wieder Menschen kommen, die sagen, das es schädlich ist. Daher bin ich hier liberal und sage, das jeder entscheiden kann, was er tun will oder nicht.


2x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:39
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich würde gerne mal wissen, wie viele sich mit 18 wirklich beschneiden lassen würden. Wenn es erst ab da an erlaubt wäre.
Wer würde sich denn - außer wenn es aus medizinischen Gründen notwendig ist - freiwillig verstümmeln lassen?

Religion und deren Vorschriften sind nunmal menschengemacht ...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:40
Auf jeden Fall erlauben, schon alleine wegen dem Sex.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:41
@doetz

Danke für deine Einschätzung!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:42
Zitat von gardnergardner schrieb:Auf jeden Fall erlauben, schon alleine wegen dem Sex.
Säuglinge und kleine Kinder haben Sex?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:42
@Tussinelda
Nö, aber die späteren Teens und Erwachsenen


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:44
@gardner
und die können sich ja dann beschneiden lassen, wie sie wollen, mal sehen, ob es ihnen das wert ist ;)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:45
Zitat von SenfgurkeSenfgurke schrieb: Wie immer hat etwas Vorteile und Nachteile, unabhängig davon ob man sich beschnitten lässt oder nicht. Wenn ich Cannabis rauche, kommen sicher welche damit an, wie gut es doch ist für den Menschen. Es werden aber sichr auch wieder Menschen kommen, die sagen, das es schädlich ist. Daher bin ich hier liberal und sage, das jeder entscheiden kann, was er tun will oder nicht.
Nachteile einer Beschneidung sind eben, das man diese nicht mehr rückgängig machen kann.

Ich fände es auch besser, wenn das Kind ab einem gewissen Alter selbst entscheiden dürfte, ob ja oder nein.
Zitat von SenfgurkeSenfgurke schrieb: Daher bin ich hier liberal und sage, das jeder entscheiden kann, was er tun will oder nicht.
Eben, das ist ja der Punkt: Säuglinge u. Kleinkinder entscheiden das nicht, sondern deren Eltern.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:52
@RayWonders

Resepekt, das du die Diskussion sachlich angenommen hast.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 12:54
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Ab 18 Jahren kann die Person ja dann selbst entscheiden ob sie sich die Vorhaut aus Religiösen Grund abschneiden lassen will.
Wieso nicht schon ab 14?

Darf ein Kind auch selbst mit 12entscheiden ob es eine Zahnspange möchte oder nicht, wenn es darüber aufgeklärt wurde?


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 13:07
Zitat von boraboraborabora schrieb:Eben, das ist ja der Punkt: Säuglinge u. Kleinkinder entscheiden das nicht, sondern deren Eltern.
Man muss natürlich den Menschen die Möglichkeit geben sich zu verändern bzw. weiterzuentwickeln. Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Eltern heute wie sie eingestellt sind, nicht mehr die Beschneidung bei mir vollziehen würden ohne mein Einverständnis. Das ist inzwischen bei vielen Muslimen der Fall, das sie offener geworden sind. Trifft natürlich nicht für alle zu. Da haben wir noch Nachholbedarf. Wenn ich aber ehrlich bin, sehe ich eine große Entwicklung. Früher waren meine Moscheen, die ich besuche, erbitterte Feinde von Kritik oder wenn man etwas infrage stellt. Jetzt ist man inzwischen viel offener gegenüber Kritik geworden. Leider sehen das viele Menschen nicht, was schade ist.
Wie du sicherlich mitbekommen hast, bin ich jemand der sehr offen ist bei solchen Themen. Von Außenstehenden werde ich oft als radikal abgestempelt bzw. als Salafist. Wenn ich dann sage, das ich mich in all den Jahren verändert habe bei meinen Ansichten(früher war ich echt radikal gewesen) , aber dennoch bestimmte Verpfichtung eines Muslim nachgehe(zB die 5 Säulen des Islam) glaubt man mir größenteils nicht bzw. die Medien(Politiker) oder Mitmenschen erwecken bei mir diesen Eindruck. Das sieht man selbst in den Medien oft, wenn ein Muslim sagt "ich habe gegen den oder den nichts", sofort einzelne Politiker oder Bürger in Deutschland direkt die Glaubhaftigkeit anzweifeln. Vorurteile halt, die man abbauen sollte wie es natürlich auch in unseren Kulturkreis gibt.

Und daher finde ich, ist es wichtig erst den Dialog zu führen und die anderen "Völker" kennenzulernen. Wir sind nun mal verschieden. So genug Offtopic. Man kann ruhig sagen, das ich mich hier in die Opferrolle stellen will, aber leider ist mir das immer wieder aufgefallen, das Menschen ihren Senf dazugeben, irgendwelche Bezeichnungen verwenden "Er ist soundso eingestellt + Muslim = radikal alles ist was schlimm was Muslime machen, Er hat was gegen Flüchtlinge = rechtsextrem, obwohl man sich nicht mal kennt und wie die eigentliche Sichtweise dieser Person überhaupt im Großen und Ganzen ist(vielleicht hat Person X eine andere Auslegung vom Islam, vielleicht verstehe ich da was falsch etc.).


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 13:17
@Senfgurke
wie erklärst du dir die Sichtweise des Islamischen Zentralrates/Schweiz?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Meiner Meinung nach erklärt diesen Genitalschneiden ne ganze Menge was so im Nahen Osten und co passiert. DAs wäre mal Soziopsychologisch interessant.
auf jeden Fall. die ehre eines Mannes /einer großen Familie zb vom Zustand der Jungfernhaut eines Mädchens abhängig zu machen...
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wie erwähnt so eine Kulturelle Fixierung auf Kinderpenise klingt für mich nicht gesund.
leider nicht nur auf die Penise...
aber es finden sich ja , wie verlinkt, bereits prominente Muslime, die für eine Gleichberechtigung bezügl der Beschneidungspraxis vortreten


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 13:17
Zitat von SenfgurkeSenfgurke schrieb:Man muss natürlich den Menschen die Möglichkeit geben sich zu verändern bzw. weiterzuentwickeln.
Sehe ich auch so und finde Deine Beiträge und Sichtweise klasse und sehr objektiv und auch ehrlich.
Sollte sich Mancher mal eine Scheibe von abschneiden, wie man so sagt^^

Du hast Recht, alles braucht seine Zeit, wichtig ist, das man Zweifel und auch mal Kritik üben darf, ohne, das sich jemand angegriffen fühlt, was oftmals gar nicht so einfach ist.

Sachliche u. anständige Gespräche sind unbedingt wichtig u. versuchen, zu verstehen, beidseitig.

Vorurteile müssen abgebaut werden u. das erreicht man hauptsächlich durch Annäherung.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 13:20
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Wieso nicht schon ab 14?

Darf ein Kind auch selbst mit 12entscheiden ob es eine Zahnspange möchte oder nicht, wenn es darüber aufgeklärt wurde?
Eine Zahnspange ist aber kein irreversibler Eingriff. Ob es erst ab 18 sein muss ist natürlich fraglich, ich denke auch mit 16 sollte man so weit sein, um zu begreifen was eine Beschneidung ist und ob man ein Mitglied einer religiösen Gemeinschaft sein möchte. 18 wäre mir aber auch lieber.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 13:29
@Bone02943

Ich wurde mit 5 Jahren beschnitten wie alle anderen auch bei mor in der Familie. Mot Religion oder Islam hat es überhaupt nichts zu tun da ich Italiener bin. Es dient zur Vorbeugung von Krankheiten und sieht hübscher aus :D......tut mir leid für die sehr sehr späte Antwort.


1x zitiertmelden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.02.2018 um 13:33
@Gaetano85

Die beste Vorbeugung vor Krankheiten sind Kondome. ;)
Und was die Optik betrifft, ich denke das sollte jeder selbst entscheiden. Es ist ja auch eine Sache der Gewöhnug. Ich finde meinen jetzt optisch auch ansprechend, obwohl unbeschnitten. Wäre ich als Kleinkind beschnitten würde ich das selbe warscheinlich über den beschnittenen Penis sagen. Also ich denke die Optik kann man getrost außen vor lassen und da sollte es doch jeder für sich selbst entscheiden können.
Außerdem ist die Optik nach der Beschneidung doch extrem vom Arzt/Beschneider abhängig.
Also ich habe schon Penisse gesehen, die sahen alles andere als optisch schön aus, vorallem wenn zu viel Haut entfernt oder nicht vernünftig genäht wurde.
Das ist dann eben dieses unnötige Risiko, welches man dem Jungen aufbürdet, denn eine OP kann immer auch mal schief gehen.


melden