weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 21:52
individualist schrieb:Opfer gibt es nur bei Leuten die nicht ordnungsgemäß beschnitten wurden oder bei Frauen, das hat aber nichts mit der Praxis an sich zu tun.
da das früher ein medizinischer eingriff war haben wir recht verlässliche zahlen zur komlikationshäufigkeit... und es sind nicht nur zutief gehende schnitte o.ä die zu komplikationen führen sondern auch ordentlich durchgeführte beschneidungen. und an den emotionalen qualen ändert eine ordnungsgemäße durchführung auch nichts.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 21:58
individualist schrieb:nicht ordnungsgemäß
Wie schneidet man denn "ordnungsgemäß" Teile von den eigenen Kindern ab?
individualist schrieb:Praxis an sich zu tun.
Ach nicht?
Womit denn dann, mit der Theorie?

Merke: Jede OP ist mit Risiken verbunden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:01
@CosmicQueen

Puh, da ist aber harter Tobak drin in dem Forum.

Da weiß ich jetzt aber zu schätzen das ich nicht zu den Betroffenen gehöre.

Selbst die "angeblich" wirklich Medizinischen Eingriffe verlaufen ja ziemlich oft recht daneben, so wie einer schrieb:
Dass 80-90% aller spezialisierten erogenen Nervenendigungen bei einer Beschneidung abhanden kommen, spielt laut dem Herrn Doktor wohl keine Rolle.
Das spielt wohl hier auch für viele keine Rolle, verstehe das wer will.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:01
@Mailo
Warum eigentlich die Empörung? Das hört sich ja bei dir an als ob man einem Kind mit der Axt den Bauch aufschlitzt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:06
@individualist

Tja, mir sind halt auch die Kinder anderer Leute nicht egal.

Aufchlitzen ist aufschlitzen. Bauch oder Pimmel ist dann egal.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:08
@ElCativo
Ja, das ist schon erschreckend, erst jüngst ist in der Türkei ein Beschneidungsfehler passiert, nun klagen die Eltern auf Schadensersatz. Wollen das Kind aber beschneiden lassen, dass da oft Fehler passieren und Risiken damit verbunden sind, ist wohl vielen erst mal egal. Selbst Ärzte die was auf sich halten, halten eine Beschneidung für mehr als unnötig und riskant.

Jede unnötige OP finde ich absolut daneben...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:10
@Mailo
Nun das halte ich so fest, da kann ich auch wirklich nicht viel entgegen reden.
Nur kann man die Beschneidung nicht verhindern, das eventuelle Verbot wurde bei den Muslimen in Deutschland relativ locker hingenommen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:17
@CosmicQueen

Wenn es wirklich nicht anders geht, dann ok, aber was nicht sein muss kann man auch lassen.

Ein Risiko besteht immer und überall, selbst beim Ohrlochstechen kann was passieren und was es noch alles für sachen gibt die manche ja für selbstverständlich halten.

Ich weiß auch nicht warum das von so vielen einfach so hingenommen wird und auch noch vehement verteidigt, als ob das was nebensächliches wäre so wie nen Piercing, oder sowas.

Mir graut es schon alleine das zu lesen was manche Männer da durchmachen, das selber zu erleben will ich mir gar nicht vorstellen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:26
@ElCativo

Ja, das Risiko besteht bei so vielen Dingen, aber ein unnötige OP ist noch mal eine andere Nummer.

Man nimmt es hin, weil es als "normal" verkauft wird und weil vielen eingeredet wurde, dass man dadurch Vorteile hat.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:26
nur gut soweit ,dass christen nicht noch mit herzbeschneidungen aufwarten :D

(Apostelgeschichte 7:51) 51 [Ihr] Halsstarrigen und an Herz und Ohren Unbeschnittenen, ständig widersteht ihr dem heiligen Geist; wie eure Vorväter getan haben, so tut ihr.


melden
GlobalEye
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:28
Ich versteh diese ganze Diskutiererei nicht!

Beschneidung ist aus nicht medizinischen Gründen Schwachsinn.
Und jede zivilisierte Gesellschaft muss so etwas ablehnen, und schon gar nicht darf sie es zulassen das Religiöse Phantastereien die körperliche eingriffe definieren gesetzlich erlauben. Und schon gar nicht bei Kindern.

Mehr gibt es zu diesen Thema nicht zu sagen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:48
Ich wäre ja für die Beschneidung (allein der Begriff ist schon Körperverletzung) ab 18.
Der Glaubensanwärter muss Diese auch selber duchführen, mit einem stumpfen Taschenmesser.

Dann kann Jeder selbst entscheiden wieviel % seines Dödels Ihm eine Mitgliedschaft ?!?! (Mitgliedschaft passt dann irgendwie nicht mehr ganz :D ) wert ist.

Denke dann hat das ein Ende.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

09.02.2014 um 22:57
@pere_ubu

Ja, und rothaarige Mädels dürfen Sie auch nicht mehr abfackeln.

Dafür aber Borstenviecher mampfen.

Obwohl?
Das mit dem Mädels rösten könnte man doch wieder anfahren. Da geht Jetzt bestimmt wieder was, so als traditionelles religiöses Ritual!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.02.2014 um 06:19
Seit 1990 verpflichtet die UN-Kinderrechtskonvention die Unterzeichnerstaaten, „alle geeigneten Gesetzgebungs-, Verwaltungs-, Sozial- und Bildungsmassnahmen [zu treffen], um das Kind vor jeder Form körperlicher oder geistiger Gewaltanwendung, Schadenszufügung oder Misshandlung […] zu schützen, solange es sich in der Obhut der Eltern oder eines Elternteils, eines Vormunds oder anderen gesetzlichen Vertreters oder einer anderen Person befindet, die das Kind betreut.“[201] sowie „alle wirksamen und geeigneten Massnahmen [zu treffen], um überlieferte Bräuche, die für die Gesundheit der Kinder schädlich sind, abzuschaffen.“[202]
Wikipedia: Weibliche_Genitalverstümmelung

dagegen verstösst das Gesetz, dass die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen erlaubt......


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.02.2014 um 06:27
Als Christ bin ich selbstverständlich gegen die Beschneidung.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.02.2014 um 06:55
@Helenus
als christ solltest du dich selbstverständlich aus der politik (und erst recht aus anderen religionen) raus halten. wir sind säkularisiert ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.02.2014 um 08:15
@rockandroll
dennoch steht es jedem menschen zu sich nach seinem moralischen empfinden zu richten und dementsprechend seine meinung zu vertreten. der staat ist säular und nicht das volk.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.02.2014 um 09:41
@interrobang
als christ (und das schreibt er ausdrücklich, dass er hier als dieser die kritik übt) steht ihm ansich nur zu, alles zu lieben, was seine nächsten tun. das ist das christliche selbstverständnis. alles andere ist unchristlich. mein verweis auf die säkularität war in diesem kontext ohnehin schon unnötig, aber ich denke, dass man den generell gar nicht oft genug bringen kann, damit sich das bei den leuten ganz oben im bewusstsein fest setzt


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.02.2014 um 10:15
@rockandroll
Falsch. Denn die Beschneidung ist ja wohl kaum eine (vorwiegend) politische Angelegenheit. Sie wird ja auch nicht vom Staat, sondern von Religionsdienern vorgenommen.

Die ersten Christen (in der Bibel beschrieben) entschieden auf dem Apostelkonzil, dass konvertierte Heidenchristen die Beschneidung nicht nachholen müssen. Die Beschneidung daselbst halte ich für ein wenig zeitgemäßes Überbleibsel eines verfehlten, mosaischen Glaubens aus archaischer Zeit.

Dass Christen mittlerweile (oder überhaupt) zu nichts eine Meinung haben dürfen ist lächerlich. Ebenso, dass sie alles(ja ALLES) mit "ja und Amen" absegnen und hinnehmen müssten. Aber das weißt Du hoffentlich selbst.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.02.2014 um 10:20
@Helenus
das christliche selbstverständnis sollte gerade dir bekannt sein, und solange es nicht um deinen pimmel geht, ist es reine privatsache der leute, die das für ihre söhne präferieren, also was gibt es daran rumzukriteln, gerade aus einem vermeintlich christlichem befinden heraus..
für mich unverständlich

als christ sollst du alles lieben, die wange hin halten, und zunächst deinen balken im auge sehen, bevor du den splitter woanders beklagst.. so oder so ähnlich lautet die botschaft. alles andere ist antichristlich. punkt ;)


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden