Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CDU/CSU

6.202 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skandal, CSU, DemokratiemÖrder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

CDU/CSU

22.04.2021 um 18:44
@Bundesferkel


Komisch, die bayrische Inzidenzkarte zeigt eigentlich die hohen Inzidenzgebiete über ganz Bayern verstreuet - vor allem an den innerdeutschen Grenzen.

https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 19:00
@cejar
Wenn das der aktuelle Stand ist, hast Du recht.
Im Moment ist es aber bundesweit sehr hoch.

Mit Markus Söder hat das aber nichts zu tun,
der wollte bereits letztes Jahr härtere Maßnahmen durchsetzen und alles herunterfahren, noch bevor die zweite Welle kam. Aus der Querdenkerfraktion wurde ihm dann vorgeworfen, er würde auf diese Weise verbriefte Menschenrechte angreifen.


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 19:20
@cejar
Zitat von cejarcejar schrieb:Und selbst da lagen die Inzidenzen in NRW regelmäßig unter den Bayern obwohl Söder sich als der Große Macher hinstellte.
Deshalb sage ich, Söder ist ein Blender. Und ich gehe sogar noch weiter: Die einzigen Kandidaten sowohl der CDU alsauch der SPD, die in meinen Augen Aufmerksamkeit verdient hätten, sind die Herren Günter und Tschentscher, aber die stehen in ihren Bundesparteien nicht gerade hoch im Kurs.

@Bundesferkel
Mit Markus Söder hat das aber nichts zu tun,
der wollte bereits letztes Jahr härtere Maßnahmen durchsetzen und alles herunterfahren, noch bevor die zweite Welle kam. Aus der Querdenkerfraktion wurde ihm dann vorgeworfen, er würde auf diese Weise verbriefte Menschenrechte angreifen
Am Tage ständig auf der Zugspitze 2000 bis 3000 Touristen, die wollte Söder auch nicht vor den Kopf stoßen. Seit wann hört denn die Politik auf Rechtsradikale? Das wäre mir aber völlig neu!


1x zitiertmelden

CDU/CSU

22.04.2021 um 19:22
Soweit mir bekannt, bestehen Querdenker nicht nur aus Rechtsradikalen.


melden
melden
melden
Bauli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

CDU/CSU

22.04.2021 um 19:41
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:sind die Herren Günter und Tschentscher, aber die stehen in ihren Bundesparteien nicht gerade hoch im Kurs.
Wer gut ist, steht nie hoch im Kurs. Das fängt beim betrieblichen Sachbearbeiter an und hört in der Politik nicht auf.


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 19:42
@Bundesferkel
Aus Deiner Quelle: "Eine rechtspopulistische Rhetorik war von Anfang an Teil dieser Querdenken-Bewegung"!
Damit ist doch alles ausgesagt!


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 19:54
@Bundesferkel
In meinem Wohnort gab es letzten Monat eine Querdenken-Demo. Jugendliche wurden auf alte Leute getrimmt und standen mit Plakaten an der B4. Man hat es halt nötig, die Öffentlichkeit zu täuschen. Salem ließ seine Puppen tanzen, die Honoratioren sind halt nicht gern dabei.


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:00
Zitat von snowdonsnowdon schrieb:Bildungs- und Berufsweg
Der Söder hat nur eine popeligen Dr. jur. im Vergleich zum Dr.rer.nat. von Merkel, oder Prof. Lauterbach, gewinnt er damit auch keinen Blumentopf.


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:02
Zitat von snowdonsnowdon schrieb:Die Daten aus Laschets Bildungs- und Berufsweg sollten jeden, der Karrieren zu lesen weiß, mit genügender Deutlichkeit verstehen lassen, daß es sehr wohl gerechtfertigt ist, ihn für die angestrebte Position als ungeeignet zu bezeichnen.
Ja, und das gilt auch für den Kobold. Zwei Apparatschicks par excellence!

Wobei Madam noch nicht mal für in halbes Jahr 3. Bürgermeisterin in einem Kuhdorf am flachsten Land war. Aber sich Bundeskanzlerin "zu trauen". Armes Deutschland ....
Zitat von snowdonsnowdon schrieb:Das ist kein "Bashing", sondern beruht auf objektiven Daten. Jemandem, der aufgrund seiner beruflich erworbenen Kompetenz zu seiner Beurteilung kommt, kann man nicht irgendeine lächerliche Art von Oberflächlichkeit andichten.
Dieses Unterstellen von "bashing" ist in der Regel ein Totschlagargument wenn die eigentlichen Argumente ausgehen ....
Zitat von snowdonsnowdon schrieb:Aufgrund für mich vielsagender Kriterien ist Herr Laschet für mich unwählbar. Ich verlange nicht, daß ein anderer User diesem Urteil folgt. Aber ich erwarte, daß es respektiert und nicht einfach abqualifiziert wird.
Doch, ich folge Deinem Urteil! Bitte akzeptiere das. ;)


2x zitiertmelden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:03
@trella
Braucht man heutzutage eine Promotion, um Politiker oder gar Kanzler zu werden? Ich glaube kaum!


1x zitiertmelden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:05
Zitat von BundesferkelBundesferkel schrieb:Die hohen Inzidenzzahlen gab es in den östlichen Grenzgebieten durch den Pendelverkehr (Hof, Tirschenreuth, Mitterteich ) und nahe Österreich.

Das ist dadurch mit NRW wohl kaum zu vergleichen.
Quatsch. Belgien hatte auch enorme Inszidenzzahlen, es gab das Heinsberg Cluster, die nähe zu Frankreich und überhaupt gab es in NRW noch mehr große Städte als in Bayern bzw. mehr urbane Regionen. Das ist schönrechnerei.
Zitat von snowdonsnowdon schrieb:Die Daten aus Laschets Bildungs- und Berufsweg sollten jeden, der Karrieren zu lesen weiß, mit genügender Deutlichkeit verstehen lassen, daß es sehr wohl gerechtfertigt ist, ihn für die angestrebte Position als ungeeignet zu bezeichnen. Das ist kein "Bashing", sondern beruht auf objektiven Daten. Jemandem, der aufgrund seiner beruflich erworbenen Kompetenz zu seiner Beurteilung kommt, kann man nicht irgendeine lächerliche Art von Oberflächlichkeit andichten. Aufgrund für mich vielsagender Kriterien ist Herr Laschet für mich unwählbar. Ich verlange nicht, daß ein anderer User diesem Urteil folgt. Aber ich erwarte, daß es respektiert und nicht einfach abqualifiziert wird.
Was in seinem Bildungs- und Berufsweg schließt ihn denn aus? Und ne, so einfach kannst du es dir nicht machen. hier wurde über Karl den großen und de funes gequatscht, da ging es nicht um kompetenzen.


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:07
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:a, und das gilt auch für den Kobold. Zwei Apparatschicks par excellence!
Und das ist für Dich argumentieren? Den politischen Gegner statt mit Namen mit dämlichen Bezeichnungen zu titulieren? Das ist armselig, machen Menschen die keine Argumente haben.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:11
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Braucht man heutzutage eine Promotion, um Politiker oder gar Kanzler zu werden? Ich glaube kaum!
Meiner Meinung nach überhaupt nicht! aber es scheint hier Leute zu geben die denken ers wäre, so und weil der Söder ja mehr der Streber als der Laschet war ist er auch gleich besser geeignet.

Dr. jur. vs. Kein Dr. -> würde ich mich dieser Theorie anschließen wäre Lauterbach einer der TopKandiaten und Merkel fast alternativlos.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:14
@cejar
Die Kobold geschichte kommt aus dem Sommerinterview indem Bärbock Kobald als Kobold bezeichnet hat, aber alle die sie Kobold nennen, haben das Periodensystem hoffentlich auch um 3 Uhr Nacht nach 5 Bier parrat.
Wenn nicht? Erbrämlich!


1x zitiertmelden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:17
@trella
Zitat von trellatrella schrieb:Merkel fast alternativlos
Meinst Du, wie auch viele andere!

Wenn man in ihren Lebenslauf schaut, fällt aber auf, dass die abgelieferten Arbeiten für Diplom und Promotion gar nicht so recht zu ihrem Studiengebiet, dafür aber bestens zu ihren Lebensgefährten passen. Was meinst Du wohl, warum Frau Merkel in ihrem Fach nach 1989 nicht mehr gearbeitet hat?


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:17
@trella

ICh weiß wo das herkommt, aber wie gesagt - das ist doch einer Diskussion nicht würdig, ständig die Menschen herabzuwürdigen.

Nur um dann eine Zeile später anderen zu unterstellen, Sie hätten keine Argumente. Das kannst Du Dir nicht vorstellen.

Man kritisiert die unflätige Personenbezogenheit der Diskutanten und bennent es zu Recht als "Bashing" und dann wird einem auch noch gesagt, das man keine Argumente hat, weil...äh, keine Ahnung, nicht auch andere Personen herabwürdigt?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dieses Unterstellen von "bashing" ist in der Regel ein Totschlagargument wenn die eigentlichen Argumente ausgehen ....



melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:20
@Gast65565

Aslo in meinem Jura-Studium habe ich einige erlebt, die schon während des Studiums gemerkt haben, das Sie nie als Jurist arbeiten wollen, aber das Studium trotzdem durchgezogen haben, meist aber nur bis zum ersten Staatsexamen. Ich hatte nicht mal Bock bis zum ersten Staatsexamen :)


melden

CDU/CSU

22.04.2021 um 20:24
@cejar
Ich verkneife mir mal, was ich über Jura-Studenten denke... Ich hatte Maschinenbau begonnen und habe ebenfalls früh gemerkt, dass ich nie in dem Beruf arbeiten möchte... VWL war dann der zweite Versuch, aber vielleicht hätte ich Politologie oder Soziologie studieren sollen, da wäre ich vielleicht sogar mit Abschluß rausgegangen.


melden