Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CDU/CSU

4.365 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skandal, CSU, DemokratiemÖrder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

CDU/CSU

24.07.2021 um 16:15
@Abahatschi
Klar, dass dir das nicht gefällt. Aber was dieser Axel Bojanowski da in der WELT geschrieben hat ist halt grotesk.

Würde ein Student sowas machen lässt man ihn durchfallen. Bei der WELT kommt noch dazu, dass es kein Fehler war sondern Absicht.
Bojanowski hat eine Agenda, nämlich vom Klimawandel ablenken und dementsprechend sucht er Textschnipsel zusammen um seine Agenda zu stützen.

Wenn die Texte aus denen er seine Textschnipsel raus sucht aber nicht hergeben was er behauptet(im Gegenteil) dann ist das eben niederträchtiger, schäbiger Journalismus und sollte auch als solcher bezeichnet werden.

Schade, dass es dafür Seiten wie Volksverpetzer braucht und die WELT nicht selbst einen höheren Anspruch an "Wissenschaftsjournalismus" hat.

Jeder der einen Blick in Bojanowski's Quelle wirft stellt fest, dass er lügt. Eine perfide Lüge, die als Wissenschaftsjournalismus verkauft wird.

Im Klimawandel haben wir keinen personifizierten Feind, aber die WELT schafft es trotzdem Feindpropaganda abzudrucken.


melden

CDU/CSU

24.07.2021 um 16:20
@1.21Gigawatt
Eben, das sollte eigentlich selbsterklärend sein.
Ausserdem arbeitet der Volksverpetzer sauber, mit nachprüfbaren Quellen.
Natürlich ist es aber wichtig, der Botschaft wegen über den Boten herzufallen.


melden

CDU/CSU

24.07.2021 um 16:23
Hatc die CDU den Artikel geschrieben ?

Für Journalistische Entgleisungen und freier statistikinterpretation gibt es doch auch threads


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.07.2021 um 18:03
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Hatc die CDU den Artikel geschrieben ?
Nein, aber auf genau diesen schäbigen Argumenten fußt ihre Klimapolitik.

Um den Klimawandel nicht ernst nehmen zu müssen war der Union seit jeher jedes Mittel recht.

Die populärsten Strategien sind den wissenschaftlichen Konsens in frage zu stellen oder Klimaschutz und Wirtschaftsinteressen unehrlicher Weise gegeneinander auszuspielen.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.07.2021 um 18:08
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Nein, aber auf genau diesen schäbigen Argumenten fußt ihre Klimapolitik
Nope.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Um den Klimawandel nicht ernst nehmen zu müssen war der Union seit jeher jedes Mittel recht.
Sie räumen dem eine andere Priorität ein

Du sprichst von Leugnung, was natürlich dann fraglich ist.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die populärsten Strategien sind den wissenschaftlichen Konsens in frage zu stellen oder Klimaschutz und Wirtschaftsinteressen unehrlicher Weise gegeneinander auszuspielen.
Der Interessenkonflikt Wirtschaft /Lebensstil zur co2 Vermeidung ist ja in 194 Ländern gegeben

Nebst noch einigen anderen Ziel Konflikten.

Aber du unterstellst irgendwie totale Leugnung


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.07.2021 um 18:26
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nope.
Doch. Wer den Klimawandel mit "einer Entfesselung der Wirtschaft" bekämpfen will hat entweder das Problem nicht verstanden oder nimmt es nicht ernst.

Und genau das ist der Plan der Union.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sie räumen dem eine andere Priorität ein
Eine die dem Problem nicht angemessen ist.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du sprichst von Leugnung, was natürlich dann fraglich ist.
Es geht nicht um Leugnung sondern um Verharmlosung.

Leugnung hat man früher betrieben, heute ist das nicht mehr möglich, also verharmlost man, beschwichtigt, tut alles um sich nicht damit auseinander setzen zu müssen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Der Interessenkonflikt Wirtschaft /Lebensstil zur co2 Vermeidung ist ja in 194 Ländern gegeben
Dieser Konflikt existier nicht.
Wirtschaft ohne stabiles globales Ökosystem wird nicht florieren können.

Der Konflikt den es gibt ist Klimaschutz vs. kurzfristige private Profitinteressen einiger weniger aber politisch einflussreicher Akteure.

Die Union und FDP und AfD vertreten die Interessen dieser Akteure gegen das gesellschaftliche und wirtschaftliche Interesse an einem stabilen Ökosystem.

Die Frage ist nicht Klima oder Wirtschaft. Klimaschutz ist auch Wirtschaftsschutz.



Die aktuelle Politik ist weder aus moralischer, noch wissenschaftlicher, noch wirtschaftlicher Perspektive zu rechtfertigen.
Wenn es so weiter geht wird sie als kollektives Versagen in die Geschichte eingehen, dass das Schicksal unserer Spezies auf diesem Planeten nachhaltig zum negativen hin gewendet hat.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.07.2021 um 18:37
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Doch. Wer den Klimawandel mit "einer Entfesselung der Wirtschaft" bekämpfen will hat entweder das Problem nicht verstanden oder nimmt es nicht ernst.
Oder einige Leute interpretieren etwas rein bzw haben sich auf einen Standpunkt festgelegt.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Es geht nicht um Leugnung sondern um Verharmlosung.
Belegen eben war es noch Unterstellung das man den wissenschaftlichen Konsens nicht akzeptieren würde.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:mehr möglich, also verharmlost man, beschwichtigt, tut alles um sich nicht damit auseinander setzen zu müssen.
Oder geht keinen sonderweg in den 194 Nationen
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Dieser Konflikt existier nicht.
Wirtschaft ohne stabiles globales Ökosystem wird nicht florieren können.
Doch der Konflikt existiert eben durchaus in der Phase.

Ja gut du kannst an den globalen radikalen Umbau glauben.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die Union und FDP und AfD vertreten die Interessen dieser Akteure gegen das gesellschaftliche und wirtschaftliche Interesse an einem stabilen Ökosystem
Aha die beherrschen schon die Welt..

Nun das Problem ist das ja jeder mit drinhängt. Du scheinst das zu trennen.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die Frage ist nicht Klima oder Wirtschaft. Klimaschutz ist auch Wirtschaftsschutz.
Japp langfristig schon.. Und doch sieht das international recht unterschiedlich aus.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die aktuelle Politik ist weder aus moralischer, noch wissenschaftlicher, noch wirtschaftlicher Perspektive zu rechtfertigen
Radikalität setzt voraus das wir die Demokratie bzw viele Rechte der Bürger abschaffen
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Wenn es so weiter geht wird sie als kollektives Versagen in die Geschichte eingehen, dass das Schicksal unserer Spezies auf diesem Planeten nachhaltig zum negativen hin gewendet hat
Das wird bestimmt an Deutschland liegen..

Welche Länder erreichen eigentlich die Ziele?


Ich frage mich nur was man macht wenn einer nicht mitspielt...

Zb Russland

https://www.deutschlandfunk.de/russische-klimapolitik-fokus-auf-fossile-brennstoffe.724.de.html?dram:article_id=499868


melden

CDU/CSU

24.07.2021 um 18:45
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:gibts ne aktive Zusammenarbeit im Thüringer Landtag zw CDU und AfD?
Aktuell wohl nicht. Aber auch nur weil Angie da noch bischen was mitzureden hat. Wollen würden schon gerne einige. Ist ja schon mehrmals kommuniziert worden.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Es gab nur 2 große Parteien die knapp beinander

Und die FDP
Ist immer noch falsch, aber was soll's.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.07.2021 um 18:54
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Aktuell wohl nicht. Aber auch nur weil Angie da noch bischen was mitzureden hat. Wollen würden schon gerne einige. Ist ja schon mehrmals kommuniziert worden.
Bestimmt... Das ist der perfide Plan.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Ist immer noch falsch, aber was soll's.
Doch Zeitg mir doch mal ne andere Relevanz Partei vor 1980

Eigentlich wR I'm Kontext ersichtlich das es nicht um irgendwelche klein Parteien im Promille Bereich ging


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.07.2021 um 19:25
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Bestimmt... Das ist der perfide Plan.
Perfide ist das nicht. Man muss sich halt nur im klaren sein was da so los ist in der CDU.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Doch Zeitg mir doch mal ne andere Relevanz Partei vor 1980
Ich sprach von Parteien. Wenn du von was anderem sprichst hast du daa Thema verfehlt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Eigentlich wR I'm Kontext ersichtlich das es nicht um irgendwelche klein Parteien im Promille Bereich ging
Da diese Parteien natürlich auch einen signifikanten Teil der Wähler auf sich vereinigen sind sie schon relevant.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.07.2021 um 19:45
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Perfide ist das nicht. Man muss sich halt nur im klaren sein was da so los ist in der CDU.
Das jeder abgeordnete noch selbst entscheiden darf? Mag sein das einige da pragmatisch Haltungen haben.

Aber was nützt es wenn die Partei klare Linie gibt
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Ich sprach von Parteien. Wenn du von was anderem sprichst hast du daa Thema verfehlt
Ich sprach von Wahlergebnissen und welche Parteien relevant waren vot 1980...Eigentlich sogar erst ab 1990 richtig diversifiziert

Vorher gab es nur 3 die für den Wähler signifikant waren. Was eine entscheidende Verteilung zur Folge hatte.


248527-st-article620Original anzeigen (0,2 MB)
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Da diese Parteien natürlich auch einen signifikanten Teil der Wähler auf sich vereinigen sind sie schon relevant.
Nope Wer nicht drin sitzt ist sehr irrelevant.

Aber wir können ja schauen wer davon relevant war


1x zitiertmelden

CDU/CSU

25.07.2021 um 12:21
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Aber was nützt es wenn die Partei klare Linie gibt
So klar Scheint die in Thüringen damals nicht gewesen zu sein. Die CDU ist eben immer schon potentiell rechts konservativ. Man hält sich sogar extra einen Maaßen dafür.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich sprach von Wahlergebnissen und welche Parteien relevant waren vot 1980...
Eben und das war gar nicht Thema. Ich sprach von Parteien allgemein.
Wie immer bist halt am Thema vorbei.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

25.07.2021 um 12:24
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:So klar Scheint die in Thüringen damals nicht gewesen zu sein.
Wieso weil man für den FDP Mann stimmte?
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Eben und das war gar nicht Thema. Ich sprach von Parteien allgemein.
Wie immer bist halt am Thema vorbei.
Nope es war im Kontext ersichtlich, nicht um eingetragene Parteien und warum es damals Ergebnisse um die 50 % gab

Aber wir können ja noch schauen welche Parteien in den 50er und 60er.

Kein Problem ich spreche demnächst wie mit einem Kind.. Da du es mit dem Kontext nicht so hast


1x zitiertmelden

CDU/CSU

25.07.2021 um 15:09
Wahrscheinlich lag es auch an den Volksparteien, das diese Vertrauen genossen.
Das jene Volksparteien von sich aus, ständig, verspielten.
Nicht umsonst ging es mit der SPD bergab.
Die CDU/ CSU neutralisierte immer mehr die Soziale Marktwirtschaft, bis nur noch das Gerippe dastand.
Die SPD und CDU erfanden immer mehr Soziale Wohltaten, dennoch stieg in den letzten 20 Jahren, die Armut!

Wie kann das sein!?
Müssen wir da nicht Umdenken?

Gerade im Hinblick auf die zunehmende Klima-Krise und Jobverluste, siehe klassische Auto-Industrie und E-Fahrzeug-Produktion im Vergleich...

Die CDU/ CSU hatte vermeintlich immer mehr Politik für Lobbyisten gemacht, weniger Sinnvolles für die Bürger.

Dazu kommt zur heutigen 30% Partei CDU, die Aufstellung der CDU durch Frau Merkel, mit wenig Kritikern.

Oder, warum wurde ständig Volker Kauder zum Fraktionsvorsitzenden gewählt und.nicht ein Wolfgang Bosbach, der auch mal seiner Meinung folgte.

Die Kohlsche CDU war breiter Aufgestellt als die Merkel-CDU, und das Problem fällt, fiel der CDU auf die Füsse.

Zudem kommt ein schwacher Kandidat Laschet, der Zumindest Herrn Merz einbindet und nicht ausschließen.


melden

CDU/CSU

26.07.2021 um 11:45
@McMurdo
Dann hätte die Sowjetunion versucht im Deutschen Reich die Macht zu Übernehmen.

Sagen Sie dann auch, konsequenterweise: Schaffen wir die Polizeidienste ab!?

Wie ist denn und wie wäre dann Adolf beseitigt worden, hätten die Alliierten 1944 gesagt: Ach, shice auf Deutschland und das besetzte Europa?
Dann wäre es ähnlich gekommen, wie in Spanien, dass die NS Diktatur bis in die 1970er Jahre, wahrscheinlich an der Macht geblieben wäre.

Ihre Aussagen sind Hohn und Spott auf die vielen Opfer, die die Tyrannei mit-sich-brachte.

Ohne Waffen gäbe es keine Kriege?
Ist der Mensch so intelligent und springende Friedensliebend?

Um in Frieden und Sicherheit zu Leben, benötige ich nun mal Militär und Bündnisse.
Ohne Militär versucht dann ein jeder seine Idiologie dem sich nicht wehren könnenden, auszudrücken.

Warum hat Stalin nicht auf sein Militär verzichtet? Weil?

Und jetzt bin ich gespannt.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

26.07.2021 um 12:07
Wer schon immer wissen wollte, welche Leichen der Armin Laschet im Keller hat, kann sich hier mal einen Überblick verschaffen.

Youtube: Die Zerstörung von Armin Laschet
Die Zerstörung von Armin Laschet


Videobeschreibung:
Armin Laschet ist das Beste, was die CDU in den Ring um die Kanzlerkandidatur bei der Bundestagswahl 2021 schicken kann. Der Ministerpräsident von NRW ist bisher relativ glimpflich davongekommen, während seine Kontrahentin Annalena Baerbock im Kreuzfeuer der Medien stand. Dabei hat Laschet nicht nur DIE SELBEN Skandale auf dem Kerbholz - nein, da ist noch viel mehr - und eigentlich müssten wir alle Bescheid wissen. Und damit wir es nicht vergessen, habe ich mal alle Fakten zusammengetragen.



melden

CDU/CSU

26.07.2021 um 13:43
Zitat von oldzambooldzambo schrieb am 21.07.2021:Darf ich fragen, ob du gedient hast :-)
Darfst du ;-) Wurde aufgrund eines unqualifizierten Amtsarztes aussortiert. Konnte damit die Zeit besser nutzen.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Sich raushalten empfinde ich als erbärmlich.
Das Motto seit der Weimarer Republik. Am besten noch die Hände in Unschuld waschen.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Der Benefit wäre dass man der CDU öffentlichkeitswirksam unterstellen kann dass sie "Faschistenfreunde" in den eigenen Reihen hat.
Was nicht weit hergeholt ist und der Realität entsprechen würde. Genau diese Blamage hat sich die CDU erspart und hat lieber die kleinere Kröte geschluckt.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Ist ja nicht so, dass CDU/CSU für Masseneinwanderung und irgendwann nachfolgende (Brennpunktschulen) schulen mit 80-95 % Nichtmuttersprachleranteil brennt.
Doch, dafür steht die CDU mit Ihrem Namen seit dem Bedarf an billigen Arbeitsplätzen durch Ihre Industriefreunde.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Oder Bodo Ramelow macht nach einem kurzen Candy crush Zwischenspiel den Weg zu Neuwahlen durch Rücktritt doch noch frei.
Durch einen Rücktritt ändert sich gar nichts. Solange das Parlament niemand neuen wählt, bleibt er im Amt.

Einziger Weg ist die Parlamentsauflösung. Genau dagegen sträuben sich CDU und FDP.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

26.07.2021 um 15:51
csu-digitale-infrastruktur-forderung-720Original anzeigen (0,2 MB)
Alexander Dobrindt (CSU) fordert, dass "Mobilfunknetze auch im Notfall funktionieren müssten". Er war in seiner Amtszeit im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur leider mit der PKW-Maut beschäftigt.
Quelle: https://katapult-magazin.de/de/artikel/12-jahre-zeit-gehabt

Man kann sich aber auch nicht um alles kümmern. :D


1x zitiertmelden

CDU/CSU

26.07.2021 um 16:23
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Durch einen Rücktritt ändert sich gar nichts. Solange das Parlament niemand neuen wählt, bleibt er im Amt.

Einziger Weg ist die Parlamentsauflösung. Genau dagegen sträuben sich CDU und FDP.
Das stimmt so nicht ganz. Die FDP hat damit erst einmal gar nichts zu tun. Dafür aber Linke und Grüne.
Bei der CDU gibt es vier unsichere Stimmen und bei den Linken zwei.
Für die Auflösung des Landtags erreichen Rot-Rot-Grün und die CDU keine sichere Zweidrittelmehrheit. Wie die Fraktionen von Linken und Grünen mitteilten, ziehen sie ihre Unterschriften auf dem Antrag zur Parlamentsauflösung zurück. Damit ist der Antrag hinfällig, weil die Zahl von 30 Unterschriften nicht mehr erreicht wird.
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/landtag-thueringen-125.html


2x zitiertmelden

CDU/CSU

26.07.2021 um 18:09
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Die FDP hat damit erst einmal gar nichts zu tun.
Na doch. Die Regierung hat ja aufgrund der Schwäche in der CDU bei der FDP angefragt, ob Sie alternativ mitmachen. Die haben aber abgelehnt. Zu deutsch: CDU und FDP kneifen.

Damit wollten jetzt ein Teil der Linken nicht mitmachen, da sich niemand an Vereinbarungen hält.

Das Politiktheater geht weiter.


1x zitiertmelden