Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

1.238 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skandal, CSU, DemokratiemÖrder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 10:16
Zitat von eckharteckhart schrieb:Angst vor der AfD sehe ich nicht als Problem sondern als positive Eigenschaft.
Mit seiner Politik hier in Sachsen würde er in BaWü oder Hessen keinen Blumentopf gewinnen. Man merkt, dass er irgendwie versucht, die AfD abzuschütteln, die ihm wie ein reudiger Hund im Genicke hängt. Und das, indem er teilweise versucht, ihr Wählerklientel für sich zu gewinnen - mit dem großen Verständnis für Neonazihochburgen wie in der Sächsischen Schweiz.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 10:20
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Und das, indem er teilweise versucht, ihr Wählerklientel für sich zu gewinnen - mit dem großen Verständnis für Neonazihochburgen wie in der Sächsischen Schweiz.
Du kannst mich retten, wenn Du mir für Kretschmers Verständnis für Neonazihochburgen wie in der Sächsischen Schweiz Belege bringst.
(Ich meine Belege sind was handfestes.)


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 10:29
eckhart schrieb:
Angst vor der AfD sehe ich nicht als Problem sondern als positive Eigenschaft.[/quote]

@eckhart

Angst sehe ich bei Politikern gerade nicht als positive Eigenschaft. Und Angst vor einer AFD, die gerade die Selbstzerlegung betreibt? Nicht weiter als relevant berücksichtigen würde ich als richtige Einstellung ansehen. Angst führt ja gerade dazu, einen wenig wirkungsmächtigen Gegner groß aussehen zu lassen. Von einem Politiker erwarte ich, dass er versteht, dass wenn die Sonne niedrig steht, Zwerge lange Schatten werfen. Das gilt ausdrücklich auch für Zwerge in karierten Sakkos mit Hunden auf der Krawatte.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 10:33
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und Angst vor einer AFD, die gerade die Selbstzerlegung betreibt?
Ich sehe eher die von Dir betriebene Relativierung als Problem!


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 10:57
@eckhart

Na ja, erst mal würde ich einen Unterschied machen zwischen 'als Problem ernst nehmen' und 'Angst haben'. Politiker werden nicht dafür bezahlt, unkontrolliert einzunässen.

Dann bin ich vielleicht schon etwas älter als Du und habe schon manche Drohkulisse in sich zusammenfallen sehen, wie zB die Republikaner.

Die waren auch mal als Untergang der Demokratie avisiert und haben sich dann selbst zerlegt. Ich sehe den Weg der AFD gerade ähnlich. Ganz am Anfang konnte man vielleicht sogar die Hoffnung auf eine konservative Partei haben (lange her), dann kam eine Phase, in der ich dachte, mal schauen, wohin deren Weg führt, ohne optimistisch zu sein und jetzt bietet sie eher Schmierenkomödie am eigenen Abgrund.

Wer ernsthaft glaubt, dass die AFD das dringlichste Problem unseres Landes ist, tut mir leid. Und wenn Politiker dies als eines der dringendsten Probleme der gegenwart ansehen würden, hätte sie die Realität der letzten Monate wohl einfach nicht mitbekommen.
Jedes Restaurant, das schließen muss, jede kleine Theaterbühne, die schließen muss, die Milliardengeschenke an andere EU Staaten bei einbrechenden Steuereinnahmen, jeder kleine Selbständige, dem gerade alles unter dem Arsch wegbröselt, sehe ich gegenwärtig als wichtigere Aufgabe für die Politik an.

Die AFD sehe ich aktuell als Problem genau so wichtig an, wie Hamsterkäufe von Scheisshauspapier. Kann man sich mal drüber aufregen, wichtig ist aber anderes.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 11:06
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Na ja, erst mal würde ich einen Unterschied machen zwischen 'als Problem ernst nehmen' und 'Angst haben'.
Das halte ich nicht für erwähnenswert, weil eine Selbstverständlichkeit!
Ich bin bei all jenen in der CDU, die nicht relativieren wie Du.



@sacredheart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Man bald hast Du mich als CDU Wähler geworben!



melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 11:10
@eckhart

Was würde ich denn relativieren? Ich schreibe doch nicht dass ihre Positionen jetzt richtig wären sondern lediglich dass ich im Einklang mit Demoskopen ihre Bedeutung deutlich abnehmen sehe.

Ich sehe auch durchaus ein Problem habe aber die Hoffnung dass die AFD das derzeit intern gut löst indem sie sich selbst als Problem beseitigen.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 11:26
Da nichts weiter zu folgen scheint, denke ich, dass es keine Belege dafür gibt , dass Sachsens Ministerpräsident Kretschmer Verständnis für Neonazihochburgen wie in der Sächsischen Schweiz hat.

Da wäre ja auch was los, wenns so wäre!


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 12:29
Zitat von eckharteckhart schrieb:Du kannst mich retten, wenn Du mir für Kretschmers Verständnis für Neonazihochburgen wie in der Sächsischen Schweiz Belege bringst.
Bist du aus Sachsen? Man merkt es einfach an seiner "Regierungsart". Wann hat er denn mal mit der Faust auf den Tisch gehauen und gesagt, dass Neonazis in Sachsen nicht geduldet werden? NIE! Nur sinnlose Beschwichtigungen!


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 13:56
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Bist du aus Sachsen?
Ja!
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Man merkt es einfach an seiner "Regierungsart"
Regierungsart?
Gegenüber Tillich, von dem ich bis heute nicht weiß, wofür er steht, Milbrand, von dem ich mir nichts merken konnte und Biedenkopf, der Sachsen gegenüber Rechtsetremismus für immun gehalten hat, erlaube ich mir gegenüber Kretschmer keine Unterstellungen bezüglich seiner Regierungsart.
Kretschmer war und ist meiner Meinung nach, im Vergleich zu allen seinen Vorgängern näher an seinen Bürgern.

Wenn ich gewollt hätte, wäre ich ihm schon längst begegnet und mit ihm beispielsweise reden können, wie selten in Chemnitz gerannt wird.
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Wann hat er denn mal mit der Faust auf den Tisch gehauen und gesagt, dass Neonazis in Sachsen nicht geduldet werden? NIE! Nur sinnlose Beschwichtigungen!
Diesen Vorwurf -finde ich- kann man uneingeschränkt an seine Vorgänger richten.Nicht an Kretschmer!
Kretschmer nennt in einem Freie Presse- Bezahlartikel die im sächsischen Landtag sitzende AfD-Fraktion "in weiten Teilen rechtsradikal".
Damit kann ihm keiner ans Zeug.
Was ich auch für sehr wichtig finde!
Und Kretschmer lässt es diese Fraktion auch laufend spüren!

Was beispielsweise Pro-Bewegungen oder Rechtsextremisten, die über freie Wählerlisten in Kommunalparlamente einziehen, betrifft, gibts dafür sowieso speziellere Zuständigkeiten und ich spüre immer mehr Wut auf Kretschmer aus gewissen Kreisen.

Kretschmer kommt mir immer mehr vor wie Söder.
Ich hätte nichts dagegen, wenn Kretschmer noch mehr von Söder lernen würde.

Mist! Das Prädikat"unfassbar" ist mir völlig abhanden gekommen!
Prima!


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 14:12
Ein Problem seh ich eher darin, dass RRG versucht, der CDU immer dann den Schwarzen Peter zuzuschieben, wenn es um etwas geht, dass RRG nicht will. Dann heisst es schnell "CDU will dies oder das und die AfD auch." Letztere lachen sich doch eins.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 14:41
Einfach nicht so viel auf Rechtsextremisten Rücksicht nehmen.
Söder hat jetzt eben eine echt staatsmännische Rede im BR gehalten (Ausrufung des Katastrophenfall für Bayern)
Sachsen wäre eigentlich in der gleichen Lage.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 19:16
@eckhart

Auf mich macht Kretschmar den Eindruck, er macht das alles nur, um irgendwie die AfD zu verhindern, und nicht aus Überzeugung!


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 19:21
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Auf mich macht Kretschmar den Eindruck, er macht das alles nur, um irgendwie die AfD zu verhindern, und nicht aus Überzeugung!
Wenn Kretschmer Ramelow wäre, hätte ich mich im Thread geirrt!


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 20:05
Ich sehe in den Nachrichten immer wieder von der CDU Statements dass die Afd "völkisch" oder "nationalistisch" ist, deswegen keine Zusammenarbeit möglich ist. Da sehe ich kein Problem "völkisch" ist doch gut, wenn für die allgemeine Bevölkerung etwas getan wird, bei den ganzen großen Partein sieht man eh nur Misswirtschaft und in die eigene Tasche wirtschaften(siehe Amtor). Es sollte meiner Meinung nach sowieso mehr für die arme Bevölkerung getan werden, die reichen sind ja schon versorgt aber es kann doch nicht sein dass ich als Bürger, der leider schwer erkrankt ist wöchentlich zur Tafel rennen muss und dort um die normalsten Lebensmittel mit anderen geschädigten kämpfen muss, die Stimmung ist gerade seit Corona angespannter wenn das bedingungslose Grundeinkommen geschaffen würden wäre (ca 1200) könnte ich viel besser leben, im MOment bin ich schon froh wenn ich 15 euro im Monat übrig hab für mein Internet, ins Kino bin ich schon seit 13 Jahren nicht mehr gewesen seit eebn meiner Erkrankuuung. Was die linken Partein immer reden von völkisch oder national ich finde das gut wenn was für die armen getan wird, für die Notleidende Bevölkerung, die reichen kriegen das doch garnicht mehr mit sie leben in bewachten Luxusvillen und Anlagen, ich bin froh dass ich nicht im Sozialbau wohnen muss, ich wohnte dort mal 10 Jahre und die Ausländerstämmige Bevölkerung hat sich unter aller Sau verhalten, jednefalls bei mir im EIngang die haben bis in die Frühe gefeiert wo nebenan mein Schlafzimmer lag, naja man kann auch gute Nachbarn haben dass habe ich in Gesprächen auch erfahren aber eben auch solche.
Die ganzen Partein CDU Linke SPD Grüne müssen mehr an die armen denken und nicht wo kann ich das nächste Luxusappartment block hinbauen- die bauen immer neu und werden Steuer verschwendet.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 20:56
Und zu Dir , @Wanagi
Warum schreibst Du das im CDU Thread?
Frauke Petry weiß nicht, was „völkisch“ bedeutet
Erfunden hatte das Wort „völkisch“ 1875 der Schriftsteller Hermann von Pfister als Eindeutschung des Wortes „national“.
Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert wurde „völkisch“ zum Schlagwort eines radikalen, rassistischen Nationalismus.
Durch den Titel der NSDAP-Zeitung „Völkischer Beobachter“ wurden „völkisch“ und „nationalsozialistisch“ zu Synonymen.
Quelle:https://www.welt.de/geschichte/article158058194/Frauke-Petry-weiss-nicht-was-voelkisch-bedeutet.html
Ich würde mich davor hüten!


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 22:30
Zitat von eckharteckhart schrieb:Kretschmer kommt mir immer mehr vor wie Söder.
Ich hätte nichts dagegen, wenn Kretschmer noch mehr von Söder lernen würde.
Aber was anderes:
Söder hat auch ne Meinung zum Verhalten der CDU in Sachsen Anhalt:
Auch Söder als Chef der Schwesterpartei CSU drängte die Union in Sachsen-Anhalt zum Einlenken. «Wegen 86 Cent der AfD diese Bühne zu verschaffen, halte ich für eine politische Fehlentscheidung», sagte Bayerns Ministerpräsident in München. Gerade in Ostdeutschland dürfe man nicht unter den Verdacht kommen, von der AfD abhängig zu sein. Die AfD stehe kurz vor einer Spaltung. «Es gehört zu politischer Klugheit und zur weitsichtigen Strategie, dass man diesen Prozess nicht aufhält.» Aus bayerischer Sicht seien Nachverhandlungen über den Rundfunkbeitrag auch ausgeschlossen.
Quelle: https://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article221913596/Entscheidende-Woche-fuer-Sachsen-Anhalts-Koalition.html


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 22:31
@eckhart
Ist das nicht gedankendiktatur? Für mich bedeutet völkisch "für das Volk" also die Bevölkerung einschl. Gruppen wie arm und reich lokalstämmig oder fremd männlich oder weiblich etc etc viele Wörter wurden in der Vergangenheit missbraucht aber eben auch heutzutage denk mal drüber nach gerade von Radikalen die nur ihre grp unterstützen und gegen eine freiheitliche demokratische Politik sind


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 22:33
@Wanagi
nein ich denke nicht drüber nach und habe gesagt, was zu völkisch gesagt werden muss!


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

06.12.2020 um 22:34
@Wanagi

du solltest dich a) bitte näher mit den Begrifflichkeiten die du hier verharmlosend darstellst befassen und b) mal einen Blick in die Geschichtsbücher werfen:
Völkisch transportiert seit dem Ausgang des 19. Jahrhunderts einen rassistischen Volksbegriff, der insbesondere auch Antisemitismus beinhaltet. Es wurde im deutschsprachigen Raum als Selbstbezeichnung von der völkischen Bewegung übernommen und zu einem Schlüsselbegriff des völkischen Nationalismus. Auch einzelne, ehemals führende Politiker der AfD sprachen sich für eine Rehabilitierung des Begriffs völkisch aus.

Abseits rechtspopulistischer und rechtsextremistischer Kreise ist völkisch negativ konnotiert.
Quelle: Wikipedia: Völkisch


melden