Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

1.744 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skandal, CSU, DemokratiemÖrder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:05
@sacredheart

Wenn du runterscrollest ist das interaktiv und es ist klar, dass die CDU keine stimmen mehr an die AfD verliert.
Weder bei der Europawahl, noch bei den Landtagswahlen 2021 bisher. Und mittlerweile sind diese Zahlen vergleichbar, das ergebnis der europawahl war so ziemlich dasselbe, wie die umfragen der BTW vorrausgesagt hätten.

Die AfD speist sich nicht zum größtenteil aus CDU wählern. Die AfD speist sich aus vorherigen nichtwählern. und einige mitgleider anderer parteien (linke, spd, CDU) sind übergelaufen. Das hat wenig mit CDU politik zu tun. Warum sollten sonst auch die SPDler in großen zahlen damals zur SPD gegangen sein?
Die, die zur AfD gingen, wären da auch hingegangen, wenn da helmut kohl der CDU vorstehen würde.

Klar ist: Die CDU verliert wähler, die lange CDU gewählt haben, an die Grünen. Es geht nicht um ein paar alt 68er die sympathien für merkel haben, es geht hier darum, dass die CDU nicht zukunftsfähig ist. Sie kann keine jungwähler anziehen, die rentner sterben weg und auch die eigentlichen kernwähler haben kein problem damit, der klimapolitik wegen zu den grünen zu gehen.

Das ist ein zukunftsproblem. Die paar Wähler, die sie an die AfD verloren haben, ist kein zukunftsproblem, denn die AfD selbst hat keine rosige Zukunft.

Die Leute, die du ansprichst, die gehen dann halt zur FDP. Die ist auch wenigstens wieder einigermaßen zukunftsfähig unter lindner. Lindner hat auch durchaus kapiert, dass man sich unnötig wähler vergrault, wenn man sich beim thema drogenpolitik, abtreibung, homoehe usw. quer stellt.

Es ändert aber nichts daran, dass der ganz normale Deutsche Merkels Politik und auch die der Grünen wesentlich attraktiver findet, als die Aussicht auf die Post Merkel CDU unter Laschet oder auch unter Merz. Und das muss auch bei den Konservativen irgendwann ankommen.
Das wird aber wohl 4 Jahre in der Opposition dauern.


1x zitiert1x verlinktmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:10
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Die CDU/CSU-Wähler sind auch meistens gebildeter und besser informiert als der Durchschnittswähler.
Habe ich hier im Forum auch festgestellt. Sie sind auch detaillierter und sachbezogener.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:12
Zitat von BauliBauli schrieb:Frau Merkel ist auch dafür verantwortlich:
Ach, da gibt es noch mehr.

Kein entschiedenes Vorgehen gegen die Existenz von Parallelgesellschaften mit Clan-Strukturen als Spitzen der Eisberge.

Bestimmt fällt uns noch mehr ein.


2x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:14
Zitat von BauliBauli schrieb:Habe ich hier im Forum auch festgestellt. Sie sind auch detaillierter und sachbezogener.
@Cpt.Germanica

Stimmt aber nicht, CDU wähler haben meistens Hauptschulabschluss, die meisten Menschen mit Abi oder Studium wählen grün.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article194198267/Europawahl-2019-Wer-waehlte-wen-nach-Alter-Beruf-Geschlecht.html

Klar, bei den rentnern heißt Hauptschule nicht, dass die blöd sind, war ne andere zeit, aber die leute, die heute abitur machen, die wählen nicht die CDU.


5x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:19
Beitrag von shionoro (Seite 75)

Diesem Post kann ich vollumfänglich zustimmen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:aber die leute, die heute abitur machen, die wählen nicht die CDU.
Ich denke, seit dem Fall des Warschauer Paktes, gibt es ohnehin wenige junge Leute, die wirklich konservativ aufwachsen. Das sind kleine Minderheiten, die dann sowas wie Herrn Amthor hervorbringen - der wiederum ist mir sogar sympathisch, der einzige Unionler des BT, der nicht schon fast tot wirkt.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:22
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Stimmt aber nicht, CDU wähler haben meistens Hauptschulabschluss
Das sind die, die gar nicht erst zum Wählen gehen.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Herrn Amthor hervorbringen - der wiederum ist mir sogar sympathisch, der einzige Unionler des BT, der nicht schon fast tot wirkt.
Der ist mir auch sympathisch, weil das korrupte bei dem so offensichtlich ist, dass man sich keine falschen Vorstellungen machen kann. Also null Enttäuschungspotential.


2x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:22
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Bestimmt fällt uns noch mehr ein.
Joa, die Empfehlung von Wirecard an die Chinesen und den britischen Analysten erstmal verunglimpfen lassen, statt ihm zur Seite zu springen um zu schauen, was dran ist.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Stimmt aber nicht, CDU wähler haben meistens Hauptschulabschluss, die meisten Menschen mit Abi oder Studium wählen grün
Ich habe noch nie grün gewählt und lasse fühle mich von so einem Zeitungsfuzzi, nicht angesprochen.

Aber auf dem Markt der Eitelkeiten können sich die Grünenwähler*innen dann ja bestätigt fühlen, weil sie wahrscheinlich mit Ach und Krach das Abitur bestanden haben und ansonsten keine eigene Meinung oder genug Selbstbewusstsein haben, sondern sich auf der Straße FFF zugehörig fühlen müssen.

Hauptsache man isst weiterhin seine Advocado und ist für den Mehrverbrauch an Strocm verantwortlich für die Gaudi und den Jux.

Ich sehe bei der CSU so gar keine Hauptschüler. Woran liegt das? Vielleicht doch, weil dem nicht so ist, der der Fuzzi schreibt?


2x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:23
@EinElch

Gegen Konservativismus ist ja auch erstmal gar nichts einzuwenden, aber der funktioniert nur, wenn er aus der mitte der bevölkerung kommt und muss sich auch irgendwann neu erfinden.

Leute, die heute Konservativ sind, sind Leute wie Robert Habeck. Der ist weder Sozialist noch ist er anderweitig Aktivistisch unterwegs, aber leute, die heute einfach in ruhe leben wollen und grundsätzlich mit den verhältnissen (bis auf klima) zufrieden sind, nur ein bisschen mehr für diese und jene gruppen tun wollen, die können grün wählen.
So, wie das die Rentner mit der CDU konnten.

Konservativ heißt nicht, dass man jegliche gesellschaftliche veränderung einfach ignoriert.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das sind die, die gar nicht erst zum Wählen gehen.
Das ist quatsch. Von denen, die GEWÄHLT HABEN haben die grünen die höchste Abi bzw. studiumsquote.
Zitat von BauliBauli schrieb:Ich habe noch nie grün gewählt und lasse fühle mich von so einem Zeitungsfuzzi, nicht angesprochen.

Aber auf dem Markt der Eitelkeiten können sich die Grünenwähler*innen dann ja bestätigt fühlen, weil sie wahrscheinlich mit Ach und Krach das Abitur bestanden haben und ansonsten keine eigene Meinung oder genug Selbstbewusstsein haben, sondern sich auf der Straße FFF zugehörig fühlen müssen.

Hauptsache man isst weiterhin seine Advocado und ist für den Mehrverbrauch an Strocm verantwortlich für die Gaudi und den Jux.

Ich sehe bei der CSU so gar keine Hauptschüler. Woran liegt das? Vielleicht doch, weil dem nicht so ist, der der Fuzzi schreibt?
Ich sehe, die Fähigkeit für die interpretation von Daten ist bei CDU/CSUlern wirklich nicht so ausgeprägt...


3x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:27
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich sehe, die Fähigkeit für die interpretation von Daten ist bei CDU/CSUlern wirklich nicht so ausgeprägt...
Tja, dann behalte das letzte besserwisserische Wort. Ich kann mich damit nicht aufhalten.

Das bayerische Abitur ist eh das Schwerste. Ich denke, du hast es nicht?


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:28
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Der ist mir auch sympathisch, weil das korrupte bei dem so offensichtlich ist, dass man sich keine falschen Vorstellungen machen kann. Also null Enttäuschungspotential.
Erstens das, und zweitens gibt es niemanden, der die AfD mit so viel geiferndern Häme in Grund und Boden geredet hat, wie er. Es erfüllt mich mit tiefer Freude, wenn ich weiß, dass Gauland sich die Leviten von jemanden lesen lassen muss, der sein Enkel sein könnte. Tiefste Freude.

Und das, mit so einem Gesicht :D

Spoiler

Amthor


dpa-amthorOriginal anzeigen (0,2 MB)





melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 14:32
Zitat von BauliBauli schrieb:Tja, dann behalte das letzte besserwisserische Wort. Ich kann mich damit nicht aufhalten.

Das bayerische Abitur ist eh das Schwerste. Ich denke, du hast es nicht?
Ich hab zwei bachelortitel und einen davon in mathe, ich glaub ich kann sagen, ich kann mit daten umgehen. Dass du offizielle daten als 'der fuzzi' abtust zeigt, dass du nicht mit Daten umgehen kannst. Die quelle ist schließlich das europäische parlament und die sekundärquelle ist die welt, die wohl kaum der CDU an den Kragen will.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 15:39
Zitat von eckharteckhart schrieb:Erwartest Du, dass sich Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen im unteren Drittel der Gesellschaft gegen Gendersternchen, toxische Männlichkeit, critical whiteness, politische Korrektheit oder Unisex-Toiletten wenden werden?
Nein, es interessiert sie schlichtweg nicht. Es sind und bleiben selbst geschaffene bzw. herbeifantasierte Probleme einer privilegierten, akademischen Schicht ohne Bezug zu den wirklichen Problemen des Alltags der meisten Menschen.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Dagegen lassen sich Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen im unteren Drittel der Gesellschaft meiner Meinung nach gleichfalls nicht mobilisieren,
Mobilisieren könnte man diese Menschen schon, jedoch scheint niemand daran wirklich interessiert oder dahingehend fähig zu sein. Und das liegt letztlich an den unterschiedlichen Lebenswelten.
Zitat von eckharteckhart schrieb:"Eine ganz kleine, privilegierte Gruppe, die jedoch nicht nur ein viel zu hohes Sendungsbewusstsein hat, sondern gleichzeitig auch noch die dazu nötigen Stellen besetzt."
meint wohl "Die da oben", "Altparteien" usw.usf.
also auswechselbar.
Soll das jetzt ein Argument dagegen sein, wenn du nach Synonymen suchst? Eine Demokratie lebt von der Repräsentanz einer breiten Bevölkerungsschicht. Wenn jedoch das letzte Drittel thematisch kaum noch repräsentiert wird, ist das problematisch für eine Gesellschaft.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es sind die Grünen, die der Hauptkonkurrent der CDU sind. Wenn Merkel sachen macht, die Grüne gut finden, schadet sie ihrer partei damit nicht. Im Gegenteil. Die Partei schadet sich damit, weiterhin zu glauben, politik a la Merz sei zukunftsfähig
Dann schau mal nach Österreich. Ich hatte das bereits erwähnt. Die deutschen Medien, insbesondere der ÖR, möchte dir vielleicht glauben machen, dass die Grünen und die CDU Schnittmengen hätten beim Wählerpotenzial und die Grünen der Hauptgegner wäre, damit die CDU sich auf keinen Fall wieder ihrem Kernklientel zuwendet. Hinterher könnte die CDU dann wie in Österreich nämlich wieder klassisch konservative Politik machen, mit Abstand die meisten Wähler an sich binden und plötzlich wären die Grünen nur noch der Wasserträger. Das gilt es natürlich in Deutschland zu verhindern. Aber man merkt, wie gut dieses Framing funktioniert und das nicht nur bei dir. Ich habe sogar das Gefühl, dass der Großteil der CDU diesen Unsinn sogar selber glaubt.

Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, wie man das Offensichtliche medial einfach entgegengesetzt umdeuten kann und die Menschen glauben das dann. Das unterstreicht auch dieser Punkt hier:
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Leute, die heute Konservativ sind, sind Leute wie Robert Habeck
Robert Habeck ist das Gegenteil von Konservativ, aber er wird medial so inszeniert und auch das scheint, wie man hier eindrucksvoll sieht, zu funktionieren.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die, die zur AfD gingen, wären da auch hingegangen, wenn da helmut kohl der CDU vorstehen würde.
Logischerweise, deswegen gab es damals auch bereits eine AfD, weil es so unglaublich viel Wählerpotenzial rechts neben der CDU gab.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 15:45
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Dann schau mal nach Österreich. Ich hatte das bereits erwähnt. Die deutschen Medien, insbesondere der ÖR, möchte dir vielleicht glauben machen, dass die Grünen und die CDU Schnittmengen hätten beim Wählerpotenzial und die Grünen der Hauptgegner wäre, damit die CDU sich auf keinen Fall wieder ihrem Kernklientel zuwendet. Hinterher könnte die CDU dann wie in Österreich nämlich wieder klassisch konservative Politik machen, mit Abstand die meisten Wähler an sich binden und plötzlich wären die Grünen nur noch der Wasserträger. Das gilt es natürlich in Deutschland zu verhindern. Aber man merkt, wie gut dieses Framing funktioniert und das nicht nur bei dir. Ich habe sogar das Gefühl, dass der Großteil der CDU diesen Unsinn sogar selber glaubt.

Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, wie man das Offensichtliche medial einfach entgegengesetzt umdeuten kann und die Menschen glauben das dann. Das unterstreicht auch dieser Punkt hier:
Versteh deinen Post nicht, formulier das bitte nochmal neu.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 15:47
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Stimmt aber nicht, CDU wähler haben meistens Hauptschulabschluss, die meisten Menschen mit Abi oder Studium wählen grün.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist quatsch. Von denen, die GEWÄHLT HABEN haben die grünen die höchste Abi bzw. studiumsquote.
Das ist beides richtig. Die Grünen sind eine klassische Klientelpartei für die privilegierten Menschen dieses Landes. Für diese Menschen machen sie Politik und setzen ihre thematischen Schwerpunkte. Das wäre auch alles halb so schlimm, wenn man nicht mit einem erhobenen Zeigefinger stets auf die weniger gebildeten oder privilegierten Menschen herabblicken würde und sich zu allem Überfluss nicht noch selbst den Heiligenschein aufsetzen würde. Das würde das ganze ein wenig ehrlicher machen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Versteh deinen Post nicht, formulier das bitte nochmal neu.
Was verstehst du daran denn bitte nicht? Ich kann ja schlecht den ganzen Absatz nochmal umformulieren, ohne zu wissen, woran es bei dir am Textverständnis hapert.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 15:51
@MoltoBene

Ich verstehe das Argument mit Österreich nicht. Österreich ist ein ganz anderes Pflaster. Da hat die FPÖ auch nicht die meisten Stimmen an die Grünen verloren bei der letzten Wahl, sondern an Neos.
Die SPÖ verlor ihre Stimmen an die Grünen.

Deutschland ist eine ganz andere Situation, die CDU hat ihre Stimmen an die Grünen verloren und das nicht zu knapp. Und die Rentner werden auch nicht jünger.

Die grünen konnten sowohl von der SPD aber eben auch von der CDU eine menge wählerstimmen holen. Ohne ohne Merkel intensiviert sich das, weil viele, die mit den grünen liebäugeln, merkel mochten.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 15:58
@shionoro

Nein, Österreich ist kein entferntes Land mit einer vollkommen unterschiedlichen Bevölkerungszusammensetzung und Deutschland existiert auch nicht unter einer Käseglocke. Medial werden die Grünen praktisch seit dem Wechsel der Führungsspitze hofiert. Das ist der ausschlaggebende Grund für den Sprung von unter 10% auf über 20%. Hinzukommt, dass die SPD und die CDU in einer Identitätskrise stecken, weil beide Parteien scheinbar vergessen haben, wer sie eigentlich wählt.

In Österreich ist eine Rückbesinnung auf die Kernthemen geglückt. Dazu kommt natürlich noch, dass man mit Sebastian Kurz ein politisches Talent in seinen Reihen hat, was man in Deutschland vergeblich sucht. Dennoch sind beide Länder sehr wohl zu vergleichen. Die ÖVP hat sich durch Anbiederung an den linken Zeitgeist unter Faymann nahezu abgeschafft, bis Kurz dieser Partei einen neuen konservativen Anstrich gegeben hat. Direkt wurde man in den Umfragen und bei den Wahlergebnissen wieder über die 40% gehievt. Daran gibt es auch nichts zu deuten.

Den Unsinn, dass Österreich und Deutschland sich praktisch in unterschiedlichen Hemisphären bewegen, den glaubst du doch wahrscheinlich selbst nicht.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 15:59
@MoltoBene

Also in Öterreich läuft politisch durchaus vieles Anders. genauso wie Berlin und Baden Würtemberg unterschiedliche Pflaster sind.

FPÖ und CDU sind schlichtweg nicht dieselben Parteien und in Österreich war noch nicht zu beobachten, dass die Grünen der FPÖ erfolgreich stimmen geklaut haben, in Deutschland schon. Das ist eine Relaität, die du schon anerkennen musst.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 16:02
Zitat von shionoroshionoro schrieb:FPÖ und CDU sind schlichtweg nicht dieselben Parteien und in Österreich war noch nicht zu beobachten, dass die Grünen der FPÖ erfolgreich stimmen geklaut haben, in Deutschland schon. Das ist eine Relaität, die du schon anerkennen musst.
Ich dachte erst, das wäre ein Schreibfehler gewesen. Wir reden hier von der ÖVP, nicht der FPÖ.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 16:02
Meine natürlich ÖVP.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

08.04.2021 um 16:03
Hier kannst du dir die Wählerwanderung ansehen.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/wahlergebnis-oesterreich-wahlverhalten-gemeinden-waehlerwanderung

Die ÖVP hat nicht im nennenswerten umfang stimmen an die grünen verloren. Das sah bei der CDU schlichtweg anders aus. Andere Situation , anderes politisches umfeld.

Überhaupt ist es schwierig, zu behaupten, Österreich und Deutschland gleichen sich politisch.

In Österreich ist die ÖVP rechter unterwegs als die merkel CDU und trotzdem gab es bis zum Skandal einen ca genausogroßen noch rechteren Block ähnlich der AfD, der mitregiert hat.

In Deutschland haben wir derzeit die Merkel CDU, der schon vorgeworfen wird, sie sei links und als deutlich zweitstärkste kraft die Grünen, dann die SPD, die beide links der CDU stehen. Da so zu tun, als sei das doch genau gleich und in deutschland komme die 'konservative' politik bestimmt auch an, ist irgendwie quatsch.

Wenn man die wollte, würde man nicht SPD und Grüne wählen und die CDU würde keine stimmen an die grünen verlieren.


melden