Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gründe zum Handeln Gottes

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Schöpfung, Ursprung, Theismus
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:03
@Snowman_one

Richtig, wenn von Nichts auch Nichts kommt, kann der Schöpfer nicht aus dem Nichts entstanden sein, sondern muss schon immer da gewesen sein. Dasselbe könnte man allerdings genauso von einem Urzustand annehmen, vor dem Urknall. Man könnte auch genausogut sagen, das Universum hat es schon immer gegeben... Nur: Scheint ja wohl auch wissenschaftlich nicht ganz haltbar, siehe Rotverschiebung, Ausdehnung usw... :D


melden
Anzeige

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:13
@domitian
domitian schrieb:Richtig, wenn von Nichts auch Nichts kommt, kann der Schöpfer nicht aus dem Nichts entstanden sein, sondern muss schon immer da gewesen sein.
Genau hier weichen wohl unsere Meinungen voneinander ab. :)
Denn ich würde sagen, wenn aus den nichts nichts kommt, also alles durch etwas erschaffen werden musste, dann auch Gott.
Dies führt dann aber zu einer unendlichen Reihe von Schöpfern.
Hmm ich glaube das haben wir schon mal besprochen wenn ich mich nicht irre.

Der Begriff ‚vor dem Urknall ist ja schon problematisch, da ja Zeit die Bewegung von Materie beschreibt.
Vor dem Urknall wäre dann vor der Zeit. Das ganze übersteigt aber wohl meine bescheidenen bis nicht vorhandenen Physikkenntnisse. :)
domitian schrieb:Man könnte auch genausogut sagen, das Universum hat es schon immer gegeben... Nur: Scheint ja wohl auch wissenschaftlich nicht ganz haltbar, siehe Rotverschiebung, Ausdehnung usw
Na ja entweder alles hat einen Ursprung oder nicht.
Falls alles einen hat, dann auch Gott. Man kann nicht einfach für ihn eine Ausnahme machen wie ich finde.
Falls nicht, kann auch das Universum schon immer da gewesen sein, wie Gott.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:16
@Snowman_one

Naja, wie gesagt, hier gehen unsere Ansichten auseinander. Wieso muss alles einen Ursprung haben? Wieso auch Gott? Dann kommen wir in eine Endlosschleife, weil der Gott wieder einen Gott braucht, der ihn erschaffen hat und dieser Gott wieder einen... Dann kommen wir aber nie zu einem Ursprung!
Deswegen muss aber noch lange nicht alles andere auch schon immer da gewesen sein...


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:28
@domitian
domitian schrieb:Wieso muss alles einen Ursprung haben? Wieso auch Gott?
Eben wenn alles einen Ursprung hat, dann auch Gott, weil der dann ja wohl auch zu ‚Alles‘ zählt.
Wenn er nicht erschaffen wurde, dann ist dies auch für anderes möglich. Gott würde dann ja ‚Beweisen‘ das etwas unerschaffen existieren kann.
Da liessen sich vermutlich auch andere Beispiele finden.

Aber Alles wurde erschaffen ausser Gott, das ist eine Aussage die sich beisst.

Vielleicht können wir uns darauf einigen dass wir da wohl verschiedener Meinung sind. :D

Im Sinne des Topic des Threads stellt sich mir noch eine Frage.
Was weisst daraufhin das ein Schöpfer seine Finger im Spiel hatte?
Für mich ist das bisher immer noch ein grosses Fragezeichen.


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:29
@domitian
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Na ja entweder alles hat einen Ursprung oder nicht.
Falls alles einen hat, dann auch Gott. Man kann nicht einfach für ihn eine Ausnahme machen wie ich finde.
Warum muss auch Gott einen Ursprung HABEN, warum kann er nicht SELBST dieser SEIN? Lt. Bibel ist er das. :)


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:32
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Falls nicht, kann auch das Universum schon immer da gewesen sein, wie Gott.
Ja genau. Vielleicht IST ja das Universum GOTT?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:34
@Optimist
@Snowman_one
Das Universum handelt doch ständig jede Sekunde Milliarden mal.
Sonst würde alles stillstehen.
Ich würde sogar sagen es würde gar nicht existieren.


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:40
@Suchhund
Das ist richtig. Und was wolltest Du damit sagen? ist es möglich, dass das Universum Gott ist oder nicht?


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:44
@Optimist
Optimist schrieb:Ja genau. Vielleicht IST ja das Universum GOTT?
Es kommt jetzt darauf an was du mit Universum meinst.
Wenn du damit im „Douglas Adams’schen“ Sinne, das Universum das Leben und den ganzen Rest meinst, dann wäre dieser Gott nicht wahrnehmbar.
Denn er liesse sich ja nicht von etwas anderem Unterscheiden, da ja dann alles Gott wäre.
Um einen Vergleich machen zu können bräuchte man ja etwas was nicht Gott ist. Das hätte man dann aber nicht.

Aber vielleicht meinst du ja auch etwas anderes mit Universum. :ask: :)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:46
@Optimist
Gott ist Geist und Geist ist Teil des Universum,also handelt Gott ,der Geist mit dem Geist des Universum gemeinsam,allerdings nicht perfekt.
>Das ist alles miteinander verzahnt


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 11:54
@Snowman_one
Ja genau. Vielleicht IST ja das Universum GOTT?

Es kommt jetzt darauf an was du mit Universum meinst.
Wenn du damit im „Douglas Adams’schen“ Sinne, das Universum das Leben und den ganzen Rest meinst, dann wäre dieser Gott nicht wahrnehmbar.
Denn er liesse sich ja nicht von etwas anderem Unterscheiden, da ja dann alles Gott wäre.
Um einen Vergleich machen zu können bräuchte man ja etwas was nicht Gott ist. Das hätte man dann aber nicht.

-->
Aber vielleicht meinst du ja auch etwas anderes mit Universum. :ask: :)
Mit Deinen Überlegungen hast Du Recht. Aber ich weiß selbst nicht so recht, was ich als Universum ansehen soll.
Mir gefällt der Gedanke besser, Gott als eine Energie/Kraft usw. zu sehen. Vielleicht eine "Seelen-Energie"? Oder wie Suchhund auch schon richtig schrieb, als Geist. :)
Suchhund schrieb:also handelt Gott ,der Geist mit dem Geist des Universum gemeinsam,allerdings nicht perfekt.
Das "nicht perfekt" würde ich streichen. Vielleicht in UNSEREM Sinne nicht perfekt, aber wir haben ja auch nur den Blickwinkel eines Menschen ;)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:01
@Optimist
Das perfekt würde ich streichen. Vielleicht in UNSEREM Sinne nicht perfekt, aber wir haben ja auch nur den Blickwinkel eines Menschen
Perfekt in dem Sinne ,dass sich ein Eigenleben entwickelt, zB gereute es Gott bei de rSintflut Menschen gemacht zu haben


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:06
@Suchhund
Suchhund schrieb:Perfekt in dem Sinne ,dass sich ein Eigenleben entwickelt, zB gereute es Gott bei de rSintflut Menschen gemacht zu haben
Da kann man halt auch geteilter Auffassung sein, wie diese Aussage zu verstehen ist. Vielleicht nur als stattuiertes Exempel für uns? Nach dem Motto:
Seht was ihr angerichtet habt, wozu ihr fähig seid in Eurer Boshaftigkeit, dass sogar Gott sich über Euch betrübt/ seine Meinung ändert...?

So ähnlich vielleicht, wie ein Vater, der seinen Sohn eigentlich liebt, diesen jedoch verstößt, weil es ihm zu weh tut, wie er sich gegen ihn stellt, ihn sogar vielleicht schlägt usw...?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:17
@Dawnclaude


Ich bin ein Schöpfer, aber nicht Gott. Das eine mit dem anderen in Verbindung zu verbringen, resultiert aus dem eigenen Unverständnis.

Ich kann mich entscheiden ein Kind zu schöpfen. So wie jeder einer, der dazu fähig ist. Woraus schöpfe ich ein Kind, wenn nicht aus meiner eigenen Natur bzw. Natürlichkeit?

Ich bin es der entscheiden kann. Das tut nicht Gott für mich, weil es lächerlich ist zu denken, das ein Gott entscheiden kann, wie ein Mensch. An den Erklärungen und Behauptungen anderer kannst du erkennen, das sie sich für Gott halten, denn sie verbinden ihre Entscheidungen mit den, eines Gottes.

:)


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:25
@Jesussah
Jesussah schrieb:Woraus schöpfe ich ein Kind, wenn nicht aus meiner eigenen Natur bzw. Natürlichkeit?
Gut gesagt. Und so bin ich auch der Meinung, Gott schöpfte alles aus SICH heraus (aus SEINER Natur - dem Geist). :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:28
@Optimist


Ein Mensch der Schöpfen kann, kann wohl behaupten, das Gott schöpft, denn er kennt die Schöpfung von nirgendwo anders, als von sich selbst. Daraus zu behaupten, Gott ist so wie ich, der schöpft, ist wohl eine Sünde für sich. :)


Deine Menschlichkeit und das was du kannst, kannst du nicht auf Gott übertragen. Deine Versuche aber in allen ehren. :)


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:32
@Jesussah
Jesussah schrieb:... Daraus zu behaupten, Gott ist so wie ich, der schöpft, ....
Habe ich nicht gesagt.
Ich wollte mit der Parallele nur aufzeigen, dass es nicht absurd ist, zu glauben, es könnte einen Gott geben, welcher schöpft.
Aber wenn Du lieber daran glaubst, es kann keinen Gott geben, will ich Dir diesen Glauben nicht nehmen. :)
Jesussah schrieb:Deine Menschlichkeit und das was du kannst, kannst du nicht auf Gott übertragen.
So wollte ich es auch nicht verstanden wissen. Wie gesagt, es war nur eine abstrakte Parallele (Gleichnis) ... dafür dass Gott auch alles AUS SICH SELBST heraus geschaffen haben könnte, dass also vorher - außer IHM - noch nichts dagewesen sein muss.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:37
@Optimist
Habe ich nicht gesagt.
Ich wollte mit der Parallele nur aufzeigen, dass es nicht absurd ist, zu glauben, es könnte einen Gott geben, welcher schöpft.
Warum ist es bei dir absurd? Weil du sonst nicht verstehen würdest, wie alles angefangen hat? :)
Optimist schrieb:Aber wenn Du lieber daran glaubst, es kann keinen Gott geben, will ich Dir diesen Glauben nicht nehmen.
Ich habe nicht geschrieben, das es keinen Gott gibt, sondern, das es keinen schöpferischen Gott gibt. Das beweist alleine die Tatsache, das du aus dir schöpfen kannst. Aus deinen Fähigkeiten auf Gott zu schließen, weil du ansonsten nichts verstehen würdest, ist dein Glaube, nicht meiner. :)
Optimist schrieb:So wollte ich es auch nicht verstanden wissen. Wie gesagt, es war nur eine abstrakte Parallele (Gleichnis) ... dafür dass Gott auch alles AUS SICH SELBST heraus geschaffen haben könnte, dass also vorher - außer IHM - noch nichts dagewesen sein muss.
Könnte, Würde, Machen, Tun.......du verwendest menschliche Begriffe und versuchst durch diese eine Verbindung zu Gott herzustellen. Man braucht keine Verbindung zu Gott herzustellen. Das können nur die, die verloren zu sein, scheinen. Und aus diesem, gibt es keine wirkliche Verbindung, sondern nur eine scheinbare. :)


melden

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:45
@Jesussah
Habe ich nicht gesagt.
Ich wollte mit der Parallele nur aufzeigen, dass es nicht absurd ist, zu glauben, es könnte einen Gott geben, welcher schöpft.

-->
Warum ist es bei dir absurd? Weil du sonst nicht verstehen würdest, wie alles angefangen hat? :)

Es sind einfach nur Überlegungen, nichts weiter :)
Aber wenn Du lieber daran glaubst, es kann keinen Gott geben, will ich Dir diesen Glauben nicht nehmen.

-->
Ich habe nicht geschrieben, das es keinen Gott gibt, sondern, das es keinen schöpferischen Gott
Auch diese Ansicht will ich Dir nicht madig machen. Ich glaube halt etwas anderes als Du.
Jesussah schrieb:dein Glaube, nicht meiner. :)
Du sagst es :)
Jesussah schrieb:Könnte, Würde, Machen, Tun.......du verwendest menschliche Begriffe und versuchst durch diese eine Verbindung zu Gott herzustellen.
Das Verbindungs-Herstellen unterstellst DU mir. Ich stelle nur Überlegungen an, es sind Hypothesen, nichts weiter.
Jesussah schrieb:Man braucht keine Verbindung zu Gott herzustellen.
Lt. Bibel schon. Aber wenn man diese nicht ernst nimmt, dann kommt man eben zu Meinungen wie Du sie hast. :)


melden
Anzeige

Gründe zum Handeln Gottes

21.01.2014 um 12:53
@Jesussah

Nachtrag dazu:
j:
Woraus schöpfe ich ein Kind, wenn nicht aus meiner eigenen Natur bzw. Natürlichkeit?

-->O:
Gut gesagt. Und so bin ich auch der Meinung, Gott schöpfte alles aus SICH heraus (aus SEINER Natur - dem Geist)

-->j:
Ein Mensch der Schöpfen kann, kann wohl behaupten, das Gott schöpft, denn er kennt die Schöpfung von nirgendwo anders, als von sich selbst. Daraus zu behaupten, Gott ist so wie ich, der schöpft, ist wohl eine Sünde für sich. :)

Deine Menschlichkeit und das was du kannst, kannst du nicht auf Gott übertragen. Deine Versuche aber in allen ehren. :)
--->
In der Bibel steht: Gott schuf den Menschen nach seinem Ebenbilde.

Demnach kann man einiges von der Art des Menschen sehr wohl auf Gottes handeln übertragen, meine ich.


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Innere Mitte finden74 Beiträge