Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie
wupptich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

24.04.2014 um 23:25
@morgenrot37

vielleicht solltest du genauer lesen und die Zusammenhänge erkennen lernen. Das Prinzip ist das gleiche und Ignoranz kann nicht der richtige Weg sein. Aber wenn es deine kleine heile Welt erfordert, muss du wohl dabei bleiben.

Und wenn jemand etwas tut, was du nicht tust, musst du ihm nicht sagen, dass er es nicht kann, nur weil du es nicht willst. Und ST nennt ihren Obervater wenn ich nicht irre auch Gott, also wo ist da der Unterschied?


melden
Anzeige

Gott

25.04.2014 um 00:06
@wupptich
wupptich schrieb:vielleicht solltest du genauer lesen und die Zusammenhänge erkennen lernen.
Entschuldigung, wenn ich die Zusammenhänge nicht erkannt habe, dann hat das an deine Schreibweise gelegen.
Du hast nämlich Dinge geschrieben, die mit meinem Post nichts mehr zu tun hatten.
wupptich schrieb:Und wenn jemand etwas tut, was du nicht tust, musst du ihm nicht sagen, dass er es nicht kann, nur weil du es nicht willst.
Leider werde ich aus diesem Satz auch nicht schlau...... Was hat Jemand getan, was ich nicht tue, und was kann Jemand nicht, weil ich es nicht will?
Ist schon ein bisschen verworren, sorry.


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

27.04.2014 um 18:46
Ich glaube die schwerste Frage die sich Menschen stellen können ist:
"Was ist Gott und wo wurde er geboren ?" und vor allem "Was ist das absolute NICHTS aus welchen er geboren wurde ?"

Da der Raum über unseren Köpfen, also das Universum, bereits "IST" muss Gott bevor er das All erschuf aus einer anderen Art von Raum ...was man aber nicht beschreiben kann... geboren worden sein.
Sich vorzustellen wie das absolute NICHTS aussieht wird wohl völlig unmöglich sein, da wir ja bereits "in etwas" leben was vorhanden ist.

Nimmt man alle Fakten zusammen kommt man nicht beim Urknall sondern bei Gott heraus.
Ich glaube kaum das es hier in diesem Forum nützlich ist darüber zu streiten, das die Obersten Logen, dies wissen und aber zugleich den Auftrag haben die Menschen im Unklaren zu halten.
Es soll wohl jeder selbst hinter dieses Geheimniss kommen und/oder eben nicht !


melden

Gott

28.04.2014 um 19:33
@spacenight

Kein einziger Fakt beweist die Existenz eines Gottes!

Vor allem eine Person Gott ist eine Vorstellung von uns Menschen!


melden

Gott

28.04.2014 um 20:03
@nowhereman
nowhereman schrieb:@spacenight

Kein einziger Fakt beweist die Existenz eines Gottes!

Vor allem eine Person Gott ist eine Vorstellung von uns Menschen!
Eine Person Gott als solches, gibt es ja auch nicht, und das Gott nicht beweisbar ist, bedeutet nicht, dass es ihn auch nicht gibt.
Du kannst ja auch nicht beweisen, dass es ihn nicht gibt.


melden

Gott

28.04.2014 um 20:31
@morgenrot37

Natürlich nicht...es liegt auch nicht in meinem Interesse Gott als existierend oder nicht existierend zu beweisen.

Mich stört nur die Aussage "nimmt man alle Fakten zusammen landet man bei Gott und nicht beim Urknall"!

Das ist schlicht Unsinn und damit meine ich nicht das der Urknall die bessere Alternative ist!


melden

Gott

28.04.2014 um 21:20
@nowhereman
nowhereman schrieb:Mich stört nur die Aussage "nimmt man alle Fakten zusammen landet man bei Gott und nicht beim Urknall"!
Ich weiss ja nicht, wer diese Aussage gemacht hat, aber ich bin auch der Meinung, obwohl ich eine Christin bin, dass es den Urknall gegeben hat. Bloss war mit dem Urknall noch lange nicht dieser Erdball da, wie er jetzt ist, da hat schon Gott seine Hand mit im Spiel.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.04.2014 um 21:44
ich selbst tendiere ja eher zu "es gibt keinen gott". jedenfalls nicht in dem sinne, wie er z.b. von der kirche gelehrt wird.
trotzdem bin ich letztens bisschen zum nachdenken gekommen.
hab ne sendung aus zufall hingezappt, leider nur ein winziges stueckchen davon gesehen.
da gings wohl auch um die frage urknall oder gott.
eine astrophysikerin meinte, dass unser sonnensystem (vielleicht auch das ganze universum? weiss ich nicht mehr genau) so perfekt sei, dass eine minimale abweichung von allen gesetzmaessigkeiten zum zusammenfall fuehren wuerde.
sie erklaerte das so, dass diese minimale abweichung vergleichbar waere mit einem einzigen sandkorn aller straende dieser erde, das entfernt werden wuerde, und damitbdie uns bekannte welt nicht mehr existieren wuerde.
ich finde das schon bemerkenswert, und man koennte auf den gedanken kommen, dass tatsaechlich jemand sehr genau seine mathehausaufgaben gemacht hat, bevor wir als menschen kommen konnten...


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.04.2014 um 22:03
Haret schrieb:ich finde das schon bemerkenswert, und man koennte auf den gedanken kommen, dass tatsaechlich jemand sehr genau seine mathehausaufgaben gemacht hat, bevor wir als menschen kommen konnten...
Nicht nur die Mathehausaufgaben, sondern noch für uns unvorstellbar vieles mehr.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.04.2014 um 22:18
@Idu
hm, wahrscheinlich.
aber da der verstand und die faehigkeit des menschen, zu begreifen wohl eher gering ist, wird sich "das grosse ganze bild" wohl noch ewigkeiten nicht zeichnen lassen ;)


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.04.2014 um 22:18
@nowhereman:


Es gibt aber ebensowenig einen Fakt der den Urknall beweist. Es ist und bleibt eine Theorie für all jene die nicht an einen Schöpfer glauben mögen ! Der Urknall und die Evolution sind nichts als reine Theorien !
Und wer behauptet an einen Schöpfer zu glauben mache das Denken leichter der irrt gewaltig. Es ist um ein vielfaches schwerer an ein Wesen aus dem absolutem NICHTs zu glauben als die Menschlichen Theorien anzunehmen und sich damit zurück zu lehnen !!!!


melden

Gott

28.04.2014 um 22:19
Gott... für mich eine Bezeichnung für die Schöpfung schlechthin. Keine Person... eher eine Entität außerhalb jeglicher uns bekannter Dimensionen und Faßbarkeiten.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.04.2014 um 22:24
@Gwyddion
oder auch einfach das "bewusstsein" pur.
das, was uns ja auch irgendwie mit aus macht.
aber zu fassen wirds wohl nie sein, dafuer ist unser gehirn zu mickrig :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.04.2014 um 22:25
@spacenight
spacenight schrieb: Es ist um ein vielfaches schwerer an ein Wesen aus dem absolutem NICHTs zu glauben als die Menschlichen Theorien anzunehmen und sich damit zurück zu lehnen !!!!
Was wenn es dieses absolute Nichts gar nicht gibt ?

„Das Universum hat keinen Anfang“




Später entwarfen der US-Physiker Paul Steinhardt von der Universität Princeton und der britische Mathematiker Neil Turok von Universität Cambridge die Theorie eines zyklischen Universums. Demnach durchläuft das Universum eine endlose Reihe von Zyklen, die jeweils mit einem Urknall beginnen. Danach entfaltet sich das All langsam über einen Zeitraum von Milliarden von Jahren. Treibende Kraft ist dabei die sogenannte Dunkle Energie.

Wenn sich Materie und Strahlung in dem aufgeblähten Raum bis zum Äußersten verdünnt haben, zieht dieser sich erst unmerklich, dann immer schneller zusammen, um schließlich in einem weiteren Urknall erneut geboren zu werden. In einem weiteren Modell beschreibt auch der deutsche Kosmologe Martin Bojowald, der an der Pennsylvania State University forscht, ein Universum, das vor dem heutigen All existierte. „Wir können die Zeit jetzt weiter zurückverfolgen, über den Urknall hinaus – sogar so lange, bis wir die negative Unendlichkeit erreichen“, so Bojowald. „Das Universum hat somit keinen Anfang, es existierte ewig.“


http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-23364/war-der-urknall-gar-nicht-der-anfang-das-universum-hat...

Und was wäre, wenn etwas in uns das genau weiß, es aber bei der Geburt vergessen hat und deshalb der absurd erscheinende Gedanke vom ewigen Leben gar nicht so absurd ist.


melden

Gott

28.04.2014 um 22:32
@Haret

Das schöne ist, man kann "Gott" personifizieren wenn man mag.. ihm Eigenschaften andichten ect. pp. und hat sich damit in eine geistige Komfortzone begeben... oder man geht weiter ... dann kann das Hirn schon mal im Kreis drehen... :) , man kann es natürlich auch ganz bequem halten und einfach atheistisch denken....


melden

Gott

28.04.2014 um 22:36
@Haret
Haret schrieb:oder auch einfach das "bewusstsein" pur.
das, was uns ja auch irgendwie mit aus macht.
aber zu fassen wirds wohl nie sein, dafuer ist unser gehirn zu mickrig :D
Unser Gehirn ist gar nicht so mickrig, es ist noch sehr viel Potenzial da, nur im Moment benutzen wir es nicht. Es wird aber die Zeit kommen, wo wir es benutzen werden.


melden

Gott

28.04.2014 um 22:42
@spacenight

Aus nichts kann nichts entstehen!

Evolution ist eine Theorie die auf Beobachtungen der Natur basiert! Somit ist sie der Realität wesentlich näher als der Glaube an einen Gott!

Glaube basiert nur auf Glauben was ist mehr Theorie als das Glauben?


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.04.2014 um 23:09
@nowhereman
evolution besagt ja eigentlich nur, dass das leben in all seinen formen nie stillsteht, immer weiter geht und sich genau deshalb auch immer wieder aendert oder verbessert.
evolution besagt aber nicht, dass dieselbige irgendetwas erschafft in dem sinn.
die evolution spielt nur mit allem leben und sorgt dafuer, dass es keinen stillstand gibt.
den gibt es meiner meinung nach auf keinen fall, auch der koerperliche tod ist kein stillstand.



@Gwyddion
ja, man kann ihn oder es personifizieren. was ich pers. nicht kann ;)
ob jetzt atheisten die "faulen" unter uns sind? ich denke eher, dass sie sich nicht dessen bewusst sind, wo und wie wir ueberhaupt leben (koennen)!

@morgenrot37
ich glaube, dieses potenzial wird so schnell nicht genuetzt werden koennen.
der mensch ist an fuer sich einfach ein materielles lebewesen, alles was anfassbar ist und direkt vor augen liegt, kann begriffen werden.
alles andere, auch z.b. zwischenmenschliche, ist schon etwas, dass mehr potenzial verlangt :D
naemlich einfach mal einsehen, dass wir eben nicht alles wissen und erklaeren koennen ;)


melden

Gott

28.04.2014 um 23:24
@Haret
Haret schrieb:evolution besagt ja eigentlich nur, dass das leben in all seinen formen nie stillsteht, immer weiter geht und sich genau deshalb auch immer wieder aendert oder verbessert.
Ja, so seh ich das auch.....
Haret schrieb:ch glaube, dieses potenzial wird so schnell nicht genuetzt werden koennen.
der mensch ist an fuer sich einfach ein materielles lebewesen, alles was anfassbar ist und direkt vor augen liegt, kann begriffen werden.
Und deshalb bestätige ich dass, was du sagst: dass das Potenzial unseres Gehirns so schnell nicht genutzt werden wird.
Das es uns aber irgendwann zum Nutzen wird, ist sicher, sonst wäre es ja paradox, das unser Schöpfer uns mit so einem Gehirn ausgestattet hat.
Haret schrieb:alles andere, auch z.b. zwischenmenschliche, ist schon etwas, dass mehr potenzial verlangt :D
naemlich einfach mal einsehen, dass wir eben nicht alles wissen und erklaeren koennen ;)
Da sagst du etwas sehr Gutes. Mit unserem jetzigem Gehirn, können wir nicht alles begreifen, nicht alles wissen und auch nicht alles erklären.


melden
Anzeige

Gott

29.04.2014 um 07:10
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:man kann es natürlich auch ganz bequem halten und einfach atheistisch denken....
Man kann es sich noch sehr viel bequemer machen und einfach an einen imaginären Gott glauben...
dann gibt es keine offene Fragen mehr. Alles was war, ist, und noch werden wird hat einen Ursprung -> Gott. Wenn Du eine Antwort suchst? Frage Gott oder lies die Bibel.... Friede Freude Eierkuchen. Alles in Butter, alle Probleme gelöst.

Beim Atheisten bleiben noch unzählige Fragen auf die noch eine Antwort gefunden werden muss. Was ist nun also bequemer?

@nowhereman
nowhereman schrieb:Evolution ist eine Theorie die auf Beobachtungen der Natur basiert!
Laut Evolutionsexperten, ist die Evolution keine Theorie mehr, sondern ein Fakt und nennt sich "Evolutionsbiologie"
Guckst Du hier: http://www.focus.de/wissen/natur/evolution/tid-12710/evolutionsexperte-wir-sind-nur-eine-von-millionen-tierarten_aid_352...
Wobei man natürlich in dieser Hinsicht geteilter Meinung sein kann. Für die Gläubigen ist ja Gott auch ein Fakt, obwohl kein einziger Beweis existiert (im Gegensatz zur Evolution)...


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gibt es eine Hölle?1.908 Beiträge