weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 00:00
@McMurdo
McMurdo schrieb: Die Existenz eines Gottes lässt sich vielleicht irgendwann mal belegen, die Nicht-Existenz aber nicht.
Ach, weißt Du, die Wahrscheinlichkeit, dass sich willkürlich ausgedachte, auf null Fakten beruhende, dafür aber heftig der Realität widersprechende Fantasien auch nur ein bisschen bewahrheiten könnten, liegt bei null.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 00:11
@Balasi
Balasi schrieb:Das meine ich vollkommen ohne Wertung.
Aber dafür gänzlich ohne Realitätssinn. Ohne Beobachtung Deiner Mitmenschen. Ohne Kennntnisse ihrer Motive. Ohne Wissen über vergangene Zeiten. Ohne Wissen über Menschen im Allgemeinen.

Dir ist schon klar, dass Menschen im Großen und Ganzen seit 2 Millionen Jahren existieren?
Dh, davon seit 1, 999 800 Jahren auch ohne den christlichen Gott, der aber von Gläubigen als der Erfinder der menschlichen Moral gesehen wird, moralisch ganz gut zurecht kamen.

Mach Deine Augen auf und guck Dich bitte einmal um. Wenn du siehst, dass jemand moralisch handelt, dann frag den doch mal warum. Ich wette, Du wirst nur in den allerwenigsten Fällen "Gott will das so" als Antwort erhalten.


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 02:43
@off-peak

was willst du denn genau für Fakten haben wenn ich fragen darf?

wieso sollte ein allmächtiges Etwas jemandem wie dir und mir irgendwelche "Fakten" liefern? Du wärst womöglich gar nicht im Stande diese zu deuten.

Stell dir vor es lägen (für uns) deutlich sichtbare "Fakten" vor, und jeder wüsste somit definitiv um seine Existenz. Alles handeln wäre ohne jegliche Bedeutung, du würdest aus reiner Furcht alles tun um ihn zufrieden zu stellen. Aber du bist eben kein Roboter und hast einen eigenen Willen und somit deine eigene Wahl - glaube von Herzen oder tue es eben nicht :)


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 03:05
Ich will damit nur sagen dass dein Glaube in dem Fall nichts wert wäre.
Ich meine vergleiche doch mal jemanden der schon so gläubig war mit jemandem der es erst durch irgendwelche Beweise geworden ist. Das ist ein riesengroßer Unterschied! Darauf basiert der Glaube, und das ist doch auch das Schöne daran ^^ Dass man ganz für sich persönlich und eben ohne irgendwelche, für alle sichtbare "Fakten" die Wahrheit weiß, diese auslebt und dafür dann auch belohnt wird.


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 09:19
@off-peak
Ach, weißt Du, die Wahrscheinlichkeit, dass sich willkürlich ausgedachte, auf null Fakten beruhende, dafür aber heftig der Realität widersprechende Fantasien auch nur ein bisschen bewahrheiten könnten, liegt bei null.
Und genau das stimmt eben nicht. :) Du kannst die nicht Existenz eben nicht beweisen. Deine 0% Behauptung lässt sich wissenschaftlich leider nicht begründen. Du glaubst also auch nur das es so ist wie du denkst. Also auch bloß reine Fantasie. ;)
Aber das ist ja auch nicht schlimm, nur wirst du es nie belegen können.


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 09:31
Er sagt "Null" und Du sagst "Nicht"...

Wo ist der Unterschied?


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 10:47
@off-peak :

die Behauptung , dass der Mensch schon seit 2 Millionen Jahren existiert , ist wahrscheinlich auch nur ein Dogma.Oder gibt es da wissenschaftliche Beweise dafür ?


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 11:35
@m.mayen
m.mayen schrieb:Er sagt "Null" und Du sagst "Nicht"...

Wo ist der Unterschied?
Falls du mich ansprachst mit dem Satz:
Du kannst Nicht-Existenz nicht beweisen. Von daher bleibt immer die Möglichkeit, das sich ein Gott irgendwann vielleicht doch belegen lässt. :D


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 15:53
@Balasi
Balasi schrieb:die Behauptung , dass der Mensch schon seit 2 Millionen Jahren existiert , ist wahrscheinlich auch nur ein Dogma.Oder gibt es da wissenschaftliche Beweise dafür ?
Auch wenns jetzt etwas OT ist aber die Gattung "Mensch" existiert sehr wohl schon seit dieser Zeitspanne etwa und dafür gibt es natürlich auch Belege, ja und ist kein Dogma wie von dir unterstellt, nein.


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 16:00
@Libertin

und welche belege sind das genau ?


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 16:04
@Balasi
Archäologische Befunde.
Hier kannst du dich schon mal etwas näher drüber informieren falls es dich wirklich interessiert Wikipedia: Homo allerdings nicht mehr weiter in diesem Thread da es wie gesagt einfach OT ist.


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 20:24
@sin7
sin7 schrieb:wieso sollte ein allmächtiges Etwas jemandem wie dir und mir irgendwelche "Fakten" liefern?
Falsch verstanden. Die Fakten werden von den Gläubigen verlangt, die behaupten, es gäbe das Allmächtige Etwas.

Und schließlich muss sich das Allmächtige Etwas schon warhnehmbar machen, damit es wahrgenommen wird. Alles Andere wäre ja Einbildung.


melden

Atheismus ist peinlich

14.11.2015 um 20:25
@sin7
sin7 schrieb:Ich will damit nur sagen dass dein Glaube in dem Fall nichts wert wäre.
In welchem Falle wäre der Glaube nichts wert?


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

15.11.2015 um 03:29
@off-peak
off-peak schrieb:Falsch verstanden. Die Fakten werden von den Gläubigen verlangt, die behaupten, es gäbe das Allmächtige Etwas.
Es gibt viele Gläubige aber auch Ungläubige, die ihre Erfahrungen mit "ihm" gemacht haben. Natürlich, wie du bereits erwähnt hast, kann vieles Einbildung gewesen sein, ebenfalls musst du jedoch damit rechnen, dass einiges davon eben keine gewesen ist! Das ist für dich und viele andere sicherlich schwer nachzuvollziehen, aber so ist es nun mal^^ Erfahrungen sind eben auch Fakten. Nur kann man dir in dem Fall halt keine Beweise vorlegen.
off-peak schrieb:Und schließlich muss sich das Allmächtige Etwas schon warhnehmbar machen, damit es wahrgenommen wird.
Logisch. Für die betroffenen Personen hat "er" sich ja wahrnehmbar gemacht. Wie? Das können sie dir selber erklären. Klar kann's Einbildung gewesen sein, aber darauf würde ich mich eben nicht in jedem Fall verlassen :)
off-peak schrieb:In welchem Falle wäre der Glaube nichts wert?
Wenn du nur und erst an "ihn" glaubst, wenn für die gesamte Bevölkerung ein offensichtlicher Beweis für seine Existenz vorhanden wäre.
Dann glaubt natürlich jeder. Aus Angst ihm nicht gerecht zu werden. Der Mensch hätte, was das angeht, in diesem Fall keinen wirklichen freien Willen, die Entscheidung des Glaubens fällt automatisch -> und somit komplett ohne Liebe. Was wäre das für ein Glaube? Wieso würde jemand sowas wollen?^^




So ist das eben mit dem Thema... Sprecht mit Leuten die ihre Erfahrungen gemacht haben, seid offen für etwas komplett Neues und für euch Unbegreifliches :)


melden

Atheismus ist peinlich

15.11.2015 um 11:26
@sin7
sin7 schrieb:Erfahrungen sind eben auch Fakten.
Erfahrungen sind erstmal nichts weiter als Erfahrungen. Deren individuelle Interpretation wird aber auch dann nicht zum Fakt, wenn der Erfahrende sich das ganz fest wünscht...


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

15.11.2015 um 13:44
geeky schrieb:Erfahrungen sind erstmal nichts weiter als Erfahrungen. Deren individuelle Interpretation wird aber auch dann nicht zum Fakt, wenn der Erfahrende sich das ganz fest wünscht...
Wenn du heute Gott wahrnimmst, ihn siehst oder hörst oder sonst was, dann ist das ein Fakt. Das wäre deine persönliche Erfahrung.

Natürlich kannst du spinnen, es dir einbilden - Natürlich kannst doch jedoch auch nicht spinnen, es dir nicht einbilden. Wer entscheidet darüber? Weißt du worauf ich hinaus will?


melden

Atheismus ist peinlich

15.11.2015 um 13:50
@sin7
sin7 schrieb:Natürlich kannst du spinnen, es dir einbilden - Natürlich kannst doch jedoch auch nicht spinnen, es dir nicht einbilden. Wer entscheidet darüber? Weißt du worauf ich hinaus will?
Die Möglichkeit eines "es könnte ja aber auch XY gewesen sein" stellt aber noch lange keine faktische Grundlage dar.
Denn es "könnte auch alles oder nichts" gewesen sein, das ganze fußt letztlich nur auf persönlichen Glauben der einem natürlich frei zu steht. Das jemand bestimmte subjektive Erfahrungen macht kann sicherlich ein Fakt sein aber was dessen Ursprung ist ist wieder eine ganz andere Geschichte und lässt sich in solchen Fällen halt nicht objektiv überprüfen.


melden

Atheismus ist peinlich

15.11.2015 um 14:19
@sin7
sin7 schrieb:Wenn du heute Gott wahrnimmst, ihn siehst oder hörst oder sonst was, dann ist das ein Fakt. Das wäre deine persönliche Erfahrung
Äh, nein, man kann viele Dinge hören oder sehen, die aber nicht Gott sein müssen.

Wenn Du ihn also wahr genommen hast, dann kanst Du ihn doch sicherlich auch beschreiben. Wie er aussieht? Oder sich anhört?

Und andere könnten das auch. Und die Beschreibungen müssten sich decken, wenn es klar werden soll, dass alle vom selben reden. Sonst ist Gott kein Fakt, sondern Einbildung. Es ist dann aber Fakt, dass Du ihn Dir eingebildet hast.

Aber wie gesagt, so etwas lässt sich ja empirisch klären. Beschreib ihn einfach mal, aber so deutlich, dass er von allen anderen nicht göttlichen Dingen auf dieser Welt definitiv irrtums- und zweifelsfrei unterscheidbar ist.


melden

Atheismus ist peinlich

15.11.2015 um 16:13
@sin7
sin7 schrieb:Wenn du heute Gott wahrnimmst, ihn siehst oder hörst oder sonst was, dann ist das ein Fakt.
Fakt ist lediglich, daß du etwas wahrgenommen hast. Du weißt allerdings nicht, ob das Gott war oder ein sich als Gott ausgebender Dämon oder einfach nur eine Sinnestäuschung.
sin7 schrieb:Natürlich kannst du spinnen, es dir einbilden - Natürlich kannst doch jedoch auch nicht spinnen, es dir nicht einbilden. Wer entscheidet darüber? Weißt du worauf ich hinaus will?
Ich denke schon ;)


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

15.11.2015 um 17:37
McMurdo schrieb:Die Existenz eines Gottes lässt sich vielleicht irgendwann mal belegen, die Nicht-Existenz aber nicht.
+

Nun ja,nach allgemeinen Vorstellungen ist Gott ja allmächtig. Kann er dann einen Stein erschaffen,den er selbst nicht heben kann ?
Und wenn er allwissend ist und nichts ohne seinen Willen geschehen kann-wozu dann die Sünde und das jüngste Gericht ?
Und wenn er allgütig und barmherzig und die Verkörperung des Guten sein will- wie kann er dann das Leid und die Gräuel dieser Welt zulassen ?

Ich glaube damit hast Du genügend Beweise für die Nichtexistenz

schlüssige Beweise für die Existenz wurden dagegen bisher eher nicht geführt


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden