weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 14:29
@geeky


wenn du das nicht peinlich findest ,wenn man als atheist zu den wochendfeiern noch zusätzliche vermeintliche christliche rituale zelebriert wie mit kindchen in der krippe , vielleicht noch mit einem obligatorischen kirchenbesuch und zu ostern eier sucht etc. pp. ,dann ,ja dann weiss ich wirklich nicht mehr ,was da dann noch peinlicher sein könnte.

und nein , feiern an sich find ich nicht peinlich ,sofern es keinem denkwürdigem anlass unterliegt.


melden
Anzeige
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 14:34
@bhaktaulrich

Ulrich auf den Schrott von dir lasse ich mich nicht mehr ein.

Deine Taktik erstmal schweigen, bis genug abstand zwischen dem letzten Unfug gekommen ist und dann wieder ins volle einsteigen mit deinem Atheisten sind Moralische Monster, weil sie nicht von Gott für brave kleine Tiere erzogen werden ist mir zu wider und ein graus.

Wer einen Gott brauch um Moral zu haben dem fehlt Empathie und wohl auch ein Gewissen.


@pere_ubu

Weihnachten kann man super ohne Christliches Feiern.

Die Idee des Schenken und Wertschätzen ist sehr nett.
Die Wintersonnenwende zu feiern ist ein altes Ritual.

Eier suchen und Ostern. Na ja ich feier da dann wohl eher das Ursprüngliche Fest, bevor das Christentum den Feiertag geklaut hat.
Zu Ostern wird eher das Leben an sich gefeiert und ich halte Leben für einen super Grund.

Ebenso feier ich extrem gerne meinen Geburtstag und auch den von anderen.
Das ist so eine Art Wertschätzung aber gezielter als Weihnachten.

Wertschätzung hast du bestimmt schon mal gehört das Wort.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 14:35
ich wollte zu weihnachten immer arbeiten ,weil ich das brimbramborium schon ewig nicht mehr mitgemacht hab.
das liess man mich dann auch meistens gerne und gab mir sogar noch etliche prozente drauf ,was mir schon nahezu peinlich war :D

war dann gleichzeitig auch immer eine gute ausrede um auf diesen hochstilisierten familienfeiern nicht auftauchen zu müssen .
heute bevorzuge ich da aber klare ansagen.


melden

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 14:49
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wenn du das nicht peinlich findest ,wenn man als atheist zu den wochendfeiern noch zusätzliche vermeintliche christliche rituale zelebriert wie mit kindchen in der krippe , vielleicht noch mit einem obligatorischen kirchenbesuch und zu ostern eier sucht etc. pp. ,dann ,ja dann weiss ich wirklich nicht mehr ,was da dann noch peinlicher sein könnte.
Für dich scheint eine Weihnachtsfeier ja untrennbar verbunden zu sein mit dem Brimborium, den der christliche Glaube damit verbindet. Für mich hingegen ist es das ebensowenig wie für viele andere Atheisten - wir nutzen lediglich die für alle freien Tage. Wenn hier also jemand peinlich ist, dann du.
pere_ubu schrieb:und nein , feiern an sich find ich nicht peinlich ,sofern es keinem denkwürdigem anlass unterliegt.
Wenn du darauf gesteigerten Wert legst, dann vergewissere dich vor deiner nächsten Feier besser, ob nicht irgendein Kult auf dieser Welt den Termin bereits für sich beansprucht.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 14:53
@ohneskript
ohneskript schrieb:Weihnachten kann man super ohne Christliches Feiern.

Die Idee des Schenken und Wertschätzen ist sehr nett.
Die Wintersonnenwende zu feiern ist ein altes Ritual.
schenken kann ich immer und überall ,dafür brauch ich keinen vorgeschobenen krampfhaften anlass.

ob du es glaubst oder nicht ,ebensowenig wie ich etwas gegen feiern habe ,habe ich etwas gegen schenken.

@geeky
geeky schrieb:Wenn du darauf gesteigerten Wert legst, dann vergewissere dich vor deiner nächsten Feier besser, ob nicht irgendein Kult auf dieser Welt den Termin bereits für sich beansprucht.
eine feier wird für mich erst fragwürdig wenn man sich dessen anlass (scheinbar) bewusst ist-- da ist es nebensächlich ob zufällig ein anderer zu dem zeitpunkt bewusst etwas feiert ,was mir gar nicht bekannt ist.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 14:55
@pere_ubu

Also lehnst du dich gegen eine Gesellschaftliche Konvention auf, weil sie deinen Ansichten widerspricht.

Aus dir wird bestimmt noch mal ein guter Atheist. ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 14:58
@ohneskript


vor konsequenten atheisten zieh ich da sogar noch meinen hut ( den ich aber nie aufhabe :D )

nur die konsequenz..... da sollten wir uns doch nichts vormachen .....die fehlt den meisten atheisten ,da sie an den tagen plötzlich päpstlicher als der papst werden . ;)

ich finde eh mehr , wenn auch unbeabsichtigte , gemeinsamkeiten mit konsequenten atheisten als ich welche mit verklärten christen habe.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:02
@pere_ubu

das was ich beschrieben habe, dass ist der grund warum ich für mich persönlich diese tage "feiere".
Und ja ich halte mich damit einwenig an die Gesellschaftlichen Konventionen, aber sage auch jedem, der es wissen will, dass ich das nicht aus Christlichem Antrieb tue.

Ich bekomme auch einfach soooo gern was geschenkt und lasse mich sooo gerne beschenken :D
oh das ja zwei mal geschenke für mich. :D

ich schenke auch gerne. freue mich das die tage länger werden, liebe das Leben. Gute Gründe für MICH.

aber vielleicht wirst du ja sogar noch kritischer und erkennst was für einen großartigen Atheisten du abgeben würdest.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:04
@ohneskript
ohneskript schrieb:aber vielleicht wirst du ja sogar noch kritischer und erkennst was für einen großartigen Atheisten du abgeben würdest.
danke- deinen missionsversuch in ehren ---aber ich bin zu anderen einsichten gekommen.

überleg dir das besser nochmal -wenn ich zum atheisten werde , dann wirds für die aber richtig peinlich---aber hallo!! :D


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:09
@pere_ubu

wenn du weiter so kritisch über die Gesellschaft denkst, dann kannst du das bestimmt auch bei deinen Ansichten benutzen und dann kommt der Atheismus nach dem Zweifel von ganz alleine.

Irgendwann schließlich sich bei dir der Kreis und du erkennst das von ganz alleine.

Bist ja clever genug dafür und dann herzlich willkommen bei uns.

Du wirst merken, wie viel besser es dir gehen wird.

Und das der Soziale druck in deiner Gemeinschaft der einzige Echte Grund war, das du das alles überhaupt geglaubt hast.

:)


melden
Mirhook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:10
Ich war Atheist bis ich erkannte das ich gott bin

ok nein stimmt nicht ich zähle mich eher zu den Agnostikern


melden

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:11
Mirhook schrieb:Ich war Atheist bis ich erkannte das ich gott bin
Okey, das ist nun an Peinlichkeit nicht mehr zu toppen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:12
@ohneskript
ohneskript schrieb:Und das der Soziale druck in deiner Gemeinschaft der einzige Echte Grund war, das du das alles überhaupt geglaubt hast.
ich kenne da keinen druck , keinen den ich mir nicht quasi selbst gebe durch gewisse einsichten , da hat mich keine gruppe zu genötigt , und ich bin da auch nicht hineingeboren.
hineingeboren wurde ich mit der zwangstaufe als säugling ,da war ich quasi evangele ( diese taufe halte ich für ungültig ,da taufe mit einer belehrung zusammenhängt ,die man säuglingen oder kleinkindern aber nicht vermitteln kann )

bei der ersten gelegenheit bin ich aus der ev. kirche dann auch mit 18 ausgetreten.


melden
Mirhook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:13
@abschied

nur die hälfte gelesen was?

das war ein spruch den ich schon oft gehört habe ;) den ich mal loswerden wollte


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:13
@Mirhook

Es wäre auch falsch, die ganzen Religionen und Gott per se auszuschließen.
Denn dann hätte man ja ein Wissen, was man gar nicht haben kann.

Man muss es eben nur nicht glauben.

Alle Glaubensgemeinschaften auf der Erde neigen dazu Atheisten zu sein, nur eben halt zu allen anderen Religionen, außer ihrer.


@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ich kenne da keinen druck , keinen den ich mir nicht quasi selbst gebe durch gewisse einsichten , da hat mich keine gruppe zu genötigt.
Noch kannst du das nicht sehen, das kommt erst danach.
Wüsstest du das jetzt schon, dann wärst du schon Atheist.


melden

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:15
Mirhook schrieb:nur die hälfte gelesen was?
Sorry, hab ich gerade nachgeholt. Die zweite Hälfte ist ja noch peinlicher. Agnositker sind noch peinlicher als Ex-Atheisten, die sich für Gott halten. :D


melden
Mirhook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:16
@ohneskript

ja stimmt besonders wenn man bedenkt das "gott","allah" und "JHWH" im grunde oder zumindest so wie ich das verstanden habe ein und derselbe gott bloss mit unterschiedlichen namen ist und dennoch wird untereinander die existenz des anderen geleugnet


melden
Mirhook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:17
@abschied
und wieso ist das peinlich?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:21
@Mirhook
Mirhook schrieb: das "gott","allah" und "JHWH" im grunde oder zumindest so wie ich das verstanden habe ein und derselbe gott bloss mit unterschiedlichen namen ist
mit verlaub --das ist eine reichlich platte ansicht ,wenn es ein und derselbe gott wäre dahinter ,dann würde es vom ihm nicht unterschiedliche willensbekundungen geben.

sollte eigentlich einleuchten dürfen.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

23.08.2014 um 15:21
Mirhook schrieb:ja stimmt besonders wenn man bedenkt das "gott","allah" und "JHWH" im grunde oder zumindest so wie ich das verstanden habe ein und derselbe gott bloss mit unterschiedlichen namen ist und dennoch wird untereinander die existenz des anderen geleugnet
Nicht nur unterschiedliche Namen, sondern diese diversen Götter bestehen auf verschiedene Ritualle, um Gewürdigt zu werden.

So ein Schöpfer des whole fucking Universums schert es nämlich, ob ein Staubkorn im Universum in die richtige Richtung sein Gebet verübt. Könnte ja sein, dass man an ihm vorbeibetet und das erfüllt ihn mit Zorn.

Auch hat einer von diesen Göttern einen Sohn. Der andere wiederum leugnet die Vaterschaft, usw.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden