weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 18:50
@Kayla

Was unterscheidet denn den Glauben an einen wie auch immer gearteten Gott vom Glauben an Feen oder Einhörner?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 19:43
@emanon

Durch weitere Forschung mit diesem Programm ist es nicht ausgeschlossen, das es keinen außerwissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes geben muss, sondern einen wissenschaftliche Beweis geben wird, bleibt lediglich zu klären, wer und was Gott ist.

Neue Perspektiven für eine Computer-assistierte Metaphysik: Wissenschaftler aus Berlin und Wien haben Kurt Gödels berühmten Gottesbeweis mit einem Computerprogramm bestätigt
Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin und der TU Wien ist es gelungen, Kurt Gödels berühmten Gottesbeweis mit Computern zu überprüfen. Die Wissenschaftler haben Automatisches Theorembeweisen eingesetzt , eine Technik , die bis heute vor allem für mathematische Fragestellungen verwendet wurde. Einen ersten Bericht von Christoph Benzmüller und Bruno Woltzenlogel Paleo zum neuen, automatisierten Gottesbeweis Gödels findet man in arXiv: Formalization, Mechanization and Automation of Gödel's Proof of God's Existence.Der KI-Wissenschaftler Prof. Dr. Raul Rojas hat mit Prof. Dr. Christoph Benzmüller vom Fachbereich Mathematik und Informatik, AG Intelligente Systeme und Robotik, für Telepolis gesprochen.


http://www.heise.de/tp/artikel/39/39766/1.html

Die Kritik an Gödels Gottesbeweis ist mit berücksichtigt.

Auch wenn formal die logische Argumentationskette korrekt ist und damit die Existenz Gottes nach den Axiomen und Grundannahmen von Gödel bewiesen wurde, ließen sich diese ebenso wie der Logikformalismus hinterfragen. Für Benzmüller eröffnet der entwickelte Ansatz die Möglichkeit, die Stichhaltigkeit weiterer Gottesbeweise zu untersuchen und diese Gottesbeweise zu variieren, um möglicherweise neue Einsichten zu gewinnen: "Man kann also sagen, dass wir interessante neue Perspektiven für eine Computer-assistierte theoretische Philosophie beziehungsweise. Metaphysik aufzeigen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. "

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Computerprogramm-bestaetigt-Goedels-Gottesbeweis-1942504.html

Was heißt, weitere Forschung wird auch weitere Erkenntnisse liefern.


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 19:48
@Kayla
Auch wenn ich damit wieder Deinen Zorn erregen werde: Gödels Gottesbeweis ist zwar formell korrekt, aber nichtsdestotrotz völlig willkürlich.


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 19:51
@Pan_narrans


Aso fragen stellen nicht erlaubt, rätseln woran es liegen könnte.
Sondern einfach glauben ja oder nein..

Ok, wollte eh nicht mehr schreiben hier.

Ist im ganzen sehr anstrengend zu lesen.

Nein habe vieles verstanden, nur auch gemerkt es geht entspannter und humorvoller.

Mit das letzte wäre ich euch ein schriit näher gekommen.

Ok bin hier weg, und mal hoffen ich bin konsequent.

Denke mal ein paar hoffen hier mit mir :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 19:52
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb: Gödels Gottesbeweis ist zwar formell korrekt, aber nichtsdestotrotz völlig willkürlich.
Das ist Atheismus auch .


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 19:56
@Kayla
Formell korrekt?


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:02
@Kayla
Nicht an das Wesen zu glauben, das ich mir gerade ausgedacht habe, ist doch völlig willkürlich! ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:07
@Lingu

An was für ein Wesen ? Gott ist kein Wesen, nur das begreifen ja selbst die Gläubigen nicht alle und ich fürchte die Atheisten auch nicht, vor allem wenn sie von Elfen, Trollen und rosa Elefanten reden.:)

T. Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott. Werner Heisenberg (1901-1976), deutscher Physiker


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:17
@Kayla
Laut Wiktionary ist ein Wesen ein
in bestimmter Art und Weise in Erscheinung Tretendes, [meist lebendiger Organismus].
Wenn also Gott niemals in Erscheinung tritt, dann hast du tatsächlich einen anderen Gott als die meisten anderen Gläubigen.

Und welche Einsicht sollte denn Heisenberg darin haben, was am Grunde des Bechers wohnt? Hat er nachgeguckt? ;)


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:18
@Kayla

Es ist Willkür an etwas nicht zu glauben, weil es dafür keine Beweise gibt?

Und ich spreche da jetzt ganz für mich.

Ich weiß das du dich da komplett in Rage geschrieben hast und eine andere Meinung nicht mehr akzeptieren kannst, aber glaubst du wirklich an alles was Menschen so behaupten?

Oder bist da Willkürlich wer jetzt deinen Stempel auf:"Darf so sein!" bekommt?

Offensichtlich gehöre ich ja zu den super bösen Menschen, gegen die du kämpfen musst.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:21
@Lingu
Wenn also Gott niemals in Erscheinung tritt, dann hast du einen anderen Gott als die meisten anderen Gläubigen.
Wenn du den Gott der gläubigen so gut kennst, dann beschreibe uns den doch mal.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:38
@ohneskript
ohneskript schrieb: aber glaubst du wirklich an alles was Menschen so behaupten?
Nein natürlich nicht, sonst würde ich ja glauben was du mir aufdrängen willst.:) Ich glaube griundsätzlich nur an das, was ich selbst erlebt habe und was sich auch logisch, sowie spirituell erklären läßt und zwar ohne biblische Vorgaben.
ohneskript schrieb:Oder bist da Willkürlich wer jetzt deinen Stempel auf:"Darf so sein!" bekommt?
Ich habe keinen Stempel, sondern erkläre nur. Atheismus ist eine von vielen Weltsichten und wer Atheist ist soll es bleiben, wenn es ihn glücklich macht, nur sollte er nicht verlangen das alle Anderen dem abschwören, wovon sie überzeugt sind, nur weil das die Atheisten gerne hätten. Ich behaupte nicht das Atheisten dumm sind, sie glauben nur nicht. Nur die Atheisten behaupten das alle Gläubigen nicht klar denken können und das finde ich daran so verwerflich und auch willkürlich. Denn Gläubige, (wenn auch möglicherweise nicht alle) kennen durchaus die Bedeutung von Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften speziell Metaphysik) und deshalb auch, das es da einen großen Unterschied gibt und das es aber im Grunde keine Unvereinbarkeiten gibt, wenn man auf dem Boden von Metaphysik die Naturwissenschaften gedeihen läßt. Soll heißen, es gibt einen zwingenden Grund, das Naturwissenschaften für unser Leben notwendig ist, nur Arroganz setzt das eben nicht voraus.
ohneskript schrieb:Offensichtlich gehöre ich ja zu den super bösen Menschen, gegen die du kämpfen musst.
Was genau wieder zeigt, das eben gar nichts verstanden und nur aus subjektiver Sicht interpretiert wird. Aber genau das ist das Problem, bei der Auseinanderstzung von Atheismus vs. Metaphysik. Ich kämpfe gegen Niemanden, nur wenn gegen mich in abfälliger Weise gekämpft wird, dann ziehe ich auch (metaphysisch) das "Schwert".


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:38
@Idu
Es gibt auf jeden Fall viele, die meinen, Gott sei in Erscheinung getreten.
@Kayla
Und was den Gottesbeweis angeht, so verweise ich dich auf das Heise-Forum zum Thema, z.B. http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Ich-muss-mal-besserwissen-Die-meisten-von-euch-haben-nichts-verstanden/forum-2638... ^^


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:40
@Kayla
Kayla schrieb:Gott ist kein Wesen
Das ist der unsichtbare Drache in meiner Garage auch nicht.
Trotzdem ist er allmächtig, sowie andere Götter auch.
Das glaubst du nicht?
Dann beweise mir doch das Gegenteil! :D


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:42
@Lingu
Lingu schrieb:Es gibt auf jeden Fall viele, die meinen, Gott sei in Erscheinung getreten.
Und du glaubst dieses hörensagen?

Meine Frage an dich beantwortet das aber leider nicht


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:42
@Lingu

Ja das wußtte ich schon, bevor du diesen reißerischen Artikel hier verlinkt hast.

Aus deinem Link

Euer vierter Fehler:

Sogar, wenn auch den eben genannten Punkt ignoriert, ist das ganze
hochproblematisch, weil wir bei alledem voraussetzen, dass das
menschliche Denken widerspruchsfrei ist (denn falls nicht, kann man
sowieso alles beweisen und alles wäre witzlos). Diese
Widerspruchsfreiheit ist aber nicht beweisbar (denn das menschl.
Denken ist mindestens so mächtig wie bestimmte formale Systeme, deren
Konsistenz nicht beweisbar ist), und außerdem kann man sich auch
durchaus auf den Standpunkt stellen, das menschl. Denken sei nicht
widerspruchsfrei.

Alles klar?


Ja sicher und weil das so ist, ist auch der Atheismus nicht ohne Widerspruch.:)

Alles klar ?


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:43
@Kayla

Spirituelles und Metaphysik haben viele viele Behauptungen, aber doch keine reproduzierbaren Ergebnisse vor zu weisen.

Das alleine reicht mir schon.

Oder simple:

Gib mir Beweise, denn blind glauben werde ich nicht.


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:43
@Idu
Nein, das glaube ich eben nicht, sonst würde ich ja an Gott glauben :D


melden

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:45
@Kayla
Und wenn du nicht an den Drachen aus geekys Garage glaubst, verstrickst du dich doch in denselben Widerspruch – man tut also unlogisches, egal, was man tut :)


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

25.08.2014 um 21:46
@Idu
Idu schrieb:Meine Frage an dich beantwortet das aber leider nicht
Du hast mir gar keine Frage gestellt, sondern eine Aufforderung, den Gott zu beschreiben, der vielen Menschen in Erscheinung getreten ist. Wie soll ich das leisten?


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden