Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Widersprüche im Qur'an/Koran?

183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Koran, Widersprüche, Sure ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 18:46
@Onlyonecansave
Zitat von OnlyonecansaveOnlyonecansave schrieb:In der Bibel steht über Ismael, dass er gesegnet sei und ein grosses volk aus ihm hervorgeht. Ein gesegneter Mensch kann doch wohl auch gesegnete Nachfahren haben können. (Zb Muhammad)
Sehe ich auch so.
Zitat von OnlyonecansaveOnlyonecansave schrieb:Im nächsten Vers steht zwar, dass Gott Seinen Bund mit Isaak schliessen will. Aber das bezieht sich auf das Judentum.
Ganz genau.
Zitat von OnlyonecansaveOnlyonecansave schrieb:Dass Muhammad aufgrund Seiner Abstammung von Isaak kein Prophet sein kann, denke ich also nicht.Es ist eine Glaubensfrage
Aus der Bibel kann man das auch nicht ableiten. Wie du sagst, es ist eine Glaubensfrage.
Zitat von OnlyonecansaveOnlyonecansave schrieb:Ich finde Muhammad hin und wieder in der Bibel (zB Off 11)
Ich nicht.


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 20:17
Zitat von NicolausNicolaus schrieb:Nein, das steht nicht in der Bibel. Ist es deshalb unwahr?
das weiß ich nicht , wo hast Du diese Info her? LG Dir


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 21:46
@leserin

Weil ich die Bibel gelesen habe und da stand nichts von einem Propheten Mohammed drin.


1x zitiertmelden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 22:18
leserin schrieb:
ich versteh nicht warum Mohammed ein Gesandter Gottes gewesen war.
nicolaus schrieb:
Na weil er eine Offenbarung von einem Engel erhalten hat.
ich fragte dann : Steht das in der Bibel?

-------------
Deine Antwort darauf war
Nicolaus schrieb:
Nein, das steht nicht in der Bibel. Ist es deshalb unwahr?

-------------------------------

ich antwortete darauf

das weiß ich nicht , wo hast Du diese Info her? LG Dir
-------------------------

damit meinte ich wo hast Du die Info her , dass Mohammed eine Offenbarung von Engel erhalten hatte

Deine Antwort passt irgendwie nicht
Zitat von NicolausNicolaus schrieb:Weil ich die Bibel gelesen habe und da stand nichts von einem Propheten Mohammed drin.
Nochmal , ich wollte wissen.., woher Du weisst , dass Mohammed eine Offenbarung von einem Engel erhalten hat .. , wo hast Du diese Info? :-) soo jetzt .. LG Dir


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 22:38
@leserin

Ach so. Das war wohl ein Mistverständnis :)

Ja, weiß ich gar nicht, woher ich das weiß... Das ist allgemeine islamische Lehre, dass es so gewesen sei. Mohammed hatte sich immer wieder auf einen Berg zurück gezogen und dort soll ihm angeblich der Engel Gabriel erschienen sein und die erste Offenbarung des Korans gegeben haben.

Ob das stimmt, weiß ich nicht. Das ist genauso Glaubenssache wie, dass Moses auf einem Berg angeblich die 10 Gebote erhalten haben soll...


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 22:40
@Nicolaus

demnach glaubst Du nicht alles was in der Bibel steht?


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 22:46
@leserin

Jedenfalls glaube ich nicht alles wortwörtlich.


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 22:48
es ist auch nicht alles wörtlich gemeint..., oder doch.. aber mehrdeutig .. , so :-)


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 22:50
@Nicolaus

ich glaube niemand versteht die Bibel ganz perfekt, weil da vieles mehrdeutig gemeint ist .., aber ich glaube sie ist wahr.., in jedem Schreiben.., nur muss man das richtig verstehen.., oder man muss wirklich wissen was alles genau damit gemeint ist .. LG Dir


1x zitiertmelden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

22.09.2015 um 22:59
@leserin

Ja, so ähnlich denke ich auch darüber :)


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 02:20
Da ich den Koran in unterschiedlichen Übersetzungen gelesen habe, kann ich sagen, die meisten Widersprüche um ihn, entstammen gegensätzlichen Interpretationsweisen, es erfordert Koranexegese (Tafsīr) um die scheinbaren, sprachlichen, wie auch interpretationstechnischen Widersprüche zu lichten. An sich ist der Koran ziemlich frei von Widersprüchen, wenn man den Kontext berücksichtigt und gleichzeitig auch erkennt das in ihm auch eine gewisse Willkür in der Anordnung der einzelnen Suren besteht.

In der Hinsicht ist diese Seite recht interessant und aufschlussreich:
http://www.meine-islam-reform.de/index.php/artikel/derkoran/widersprueche.html

Tatsächlich findet man die meisten Widersprüche im Menschen selbst und da sollte man bei dieser Frage den Hebel ansetzen. Nobody is perfect ;)

Das Vergleichsdenken zwischen den einzelnen Religionen ist auch schon sehr widersprüchlich, denn der Islam bezieht sich ja auch auf die vorhergehenden Religionen, stellt diese nicht in Frage oder negativiert diese, im Gegenteil, man sollte es mehr wie eine Art "Update" dieser betrachten. Daher finde ich auch die spezifischen Gegenrechnungen welches religiöse Buch mehr oder weniger Widersprüche hat, irrelevant. Wichtig sind eh nur dessen Kernerkenntnisse, wie auch immer man diese in sein Leben integrieren kann. Man sollte da nichts gegenrechnen und zwanghaft vergleichen.


1x zitiertmelden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 12:21
@cRAwler23
Zitat von cRAwler23cRAwler23 schrieb:An sich ist der Koran ziemlich frei von Widersprüchen
Darüber kann man sich streiten. Es gibt da schon interne Widersprüche, die man höchstens weginterpretieren kann. Aber sie existieren. So wie auch die Bibel nicht frei von Widersprüchen ist. Nur mögen das viele nicht gern hören, weil sich Gottes Wort ja nicht widersprechen darf :)
Zitat von cRAwler23cRAwler23 schrieb:Das Vergleichsdenken zwischen den einzelnen Religionen ist auch schon sehr widersprüchlich, denn der Islam bezieht sich ja auch auf die vorhergehenden Religionen, stellt diese nicht in Frage oder negativiert diese, im Gegenteil, man sollte es mehr wie eine Art "Update" dieser betrachten.
Das Vergleichsdenken ist deshalb so widersprüchlich, weil es die externen Widersprüche zwischen den einzelnen Religionen oder deren Schriften dabei aufdeckt.
Zitat von cRAwler23cRAwler23 schrieb:Wichtig sind eh nur dessen Kernerkenntnisse, wie auch immer man diese in sein Leben integrieren kann. Man sollte da nichts gegenrechnen und zwanghaft vergleichen.
Die Kernaussagen sind aber nun einmal sehr unterschiedlich. Und das kann man eben nur durch Vergleiche erkennen. Und diese müssen nicht einmal zwanghaft sein, sondern ergeben sich bei genauerer Betrachtung von selbst. Wenn in der Bibel steht, Jesus sei gekreuzigt worden und im Koran steht, es sei an seiner Stelle ein anderer gekreuzigt worden, der ihm ähnlich sah, dann sind diese beiden Kernaussagen nun einmal nicht miteinander vereinbar. Beides gleichzeitig kann ja nicht stimmen? :)

Ob man sich wegen dieser Unterschiede die Köpfe einrennen muss, oder wie man im Dialog miteinander damit umgehen kann, sind wieder andere Fragen... Aber die Widersprüche an sich sind nunmal vorhanden.


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 21:08
Gibt keine widersprüche im quran! Bei solchen Behauptungen bitte ein einziges Beispiel anführen


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 21:53
@Materia
Mal wurde der Mensch aus Ton (trockenem Lehm) erschaffen (Sure 55,14) dann aus Sperma (Sure 76,2) und in (Sure 96,2) aus einem Blutklumpen.
Aber ich bin sicher das lässt sich zurechtbiegen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 22:46
@leserin
Zitat von leserinleserin schrieb:magst Du mir mal die genaue Bibelstelle angeben?
Das fängt schon bei Offenbarung 10 an. Der sechste Engel ist kein anderer als der Engel, der zu Muhammad kam:

10:2 und er (Engel) hatte in seiner Hand ein Büchlein aufgetan. (Koran)

10:5
Und der Engel, den ich auf dem Meer und auf der Erde stehen sah, erhob seine rechte Hand zum Himmel 6 und schwur bei dem, der von Ewigkeit zu Ewigkeit lebt, der den Himmel geschaffen hat und was darin ist, und die Erde und was darauf ist, und das Meer und was darin ist: es wird keine Zeit mehr sein; (Daniel 12.7) 7 sondern in den Tagen der Stimme des siebenten Engels, wenn er posaunen wird, ist das Geheimnis Gottes vollendet, wie er es seinen Knechten, den Propheten, als frohe Botschaft verkündigt hat.

Der Engel schwört bei allem was hoch und heilig ist, dass der Tag Gottes kommen werde. Gabriel macht das im Koran auch:

Koran 56:

1 Wenn die (Stunde) eintrifft, die eintreffen wird,
2 gibt es niemanden, der ihr Eintreffen leugnen wird.
3 Sie wird (manches) niedrig machen und (manches) erhöhen.
4 Wenn die Erde heftig hin und her geschüttelt wird
5 und die Berge völlig zermalmt werden
6 und dann zu verstreutem Staub werden
7 und ihr (in) drei Arten (aufgeteilt) werdet:
(...)
75 Nein! Ich schwöre bei den Standorten der Sterne
76 - und das ist wahrlich, wenn ihr (nur) wüßtet, ein gewaltiger Schwur:
77 Das ist wahrlich ein ehrwürdiger Qur'an
78 in einem wohlverwahrten Buch,
79 das nur diejenigen berühren (dürfen), die vollkommen gereinigt sind;

Koran 89
1 Bei der Morgendämmerung
2 und den zehn Nächten
3 und dem geraden und dem ungeraden (Tag)
4 und der Nacht, wenn sie fortzieht!
5 Ist darin ein (ausreichender) Schwur für jemanden, der Klugheit besitzt?
(...)¨
25 An jenem Tag wird niemand strafen, so wie Er straft,
26 und niemand wird fesseln, so wie Er fesselt.
27 O du Seele, die du Ruhe gefunden hast,
28 kehre zu deinem Herrn zufrieden und mit Wohlgefallen zurück.
29 Tritt ein unter Meine Diener,
30 und tritt ein in Meinen (Paradies)garten.

6:73
Und Er ist es, Der die Himmel und die Erde in Wahrheit erschaffen hat. Und an dem Tag, da Er sagt: "Sei!" da wird es sein. Sein Wort ist die Wahrheit. Und Er hat die Herrschaft an dem Tag, da ins Horn geblasen wird. (Er ist) der Kenner des Verborgenen und des Offenbaren, und Er ist der Allweise und Allkundige.
------------------------------------------------------------------

Quran 33:45
O Prophet, Wir haben dich gesandt als zeugen, als Verkünder froher Botschaft und als warner



Das 11. Kapitel handelt immer noch vom 6. Engel (2. Wehe) aber gibt schon einen Vorgeschmack auf den 7. Engel (Kein anderer als der, der in 6:73 gemeint ist.)

11:3
Und ich will meinen zwei Zeugen verleihen, daß sie weissagen sollen tausendzweihundertsechzig Tage lang, angetan mit Säcken. (Offenbarung 12.6) 4 Das sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen.

Muhammad und Ali passen genau auf diese Beschreibung. Denn beide Prophezeihen den Tag Gottes (und auch noch viele andere Dinge). Was es mit der 1260 auf sich hat, und warum das für mich ein Beweis für meine Theorie ist, will ich später erklären.

11:4
Und wenn jemand sie schädigen will, geht Feuer aus ihrem Munde und verzehrt ihre Feinde; und wenn jemand sie schädigen will, muß er so getötet werden. 6 Diese haben Macht, den Himmel zu verschließen, damit kein Regen falle in den Tagen ihrer Weissagung; und sie haben Macht über die Gewässer, sie in Blut zu verwandeln und die Erde mit allerlei Plagen zu schlagen, so oft sie wollen.

über Muhammad wird gesagt, dass er furchtlos alle Seine Feinde abgeschlachtet hat. Ausserdem werden Ihm Wunder nachgesagt, unter anderen die Kontrolle über das Wasser. Off 10:4 spricht also von 2 Zeugen, die prophezeihen, jeden Feind töten und grosse Macht besitzen. Ali als sein Kumpane und ein Heiliger, nimmt die Stellung des 2. Zeugen ein, da er sehr wichtig war, und aus Ihm 12. weitere Heilige Führer hervorgingen.

11:7
Und wenn sie ihr Zeugnis vollendet haben, wird das Tier, das aus dem Abgrund heraufsteigt, mit ihnen Krieg führen und sie überwinden und sie töten.

Das ist genau, was mit Muhammad und Ali passiert ist. Muhammad Leiche war noch nichtmal kalt, schon begann der Krieg innnerhalb des Islams, und der wahre Islam wurde von korrupten Khalifen getötet. (Jeder oder fast jeder der 12 Nachfolger Muhammad wurden ermordet.)

11:8
Und ihre Leichname werden auf der Gasse der großen Stadt liegen, welche im geistlichen Sinne Sodom und Ägypten heißt, wo auch ihr Herr gekreuzigt worden ist. 9 Und viele von den Völkern und Stämmen und Zungen werden ihre Leichname sehen, drei Tage lang und einen halben, und werden ihre Leichname nicht in ein Grab legen lassen.

Was das bedeutet ist etwas schwer zu erklären. Wir haben nun eine Leiche von Muhammad & Ali (bzw Islam). Was ist mit der Leiche passiert? Hat man gesagt, "Nun ist der Islam tot und wird vergessen?".¨
Nein, vielmehr hat man sich geweigert, den Islam zu vergessen und zu vergraben. Der Islam hat sein Licht weitgehenst verloren, weil das Tier ihn nunmal getötet hat, wie vor 2000 Jahren prophezeit wurde.

-------------------------------------------

Die Zahl 1260 Kommt häufig in der Offenbarung vor. Sie ist immer eine Anspielung auf den Islam. Wie wir wissen werden die 2 Zeugen 1260 Prophezeihen. Wenn wir für einen Tag ein Jahr rechnen, was bei biblischen Prophezeiungen nicht unüblich ist, erhalten wir eine Zeitspanne von 1260 Jahren, in der der Islam aktuell ist.

Andere schreibweisen von 1260 sind:

3,5 Jahre/Zeiten = 360 * 3,5 = 1260
42 Monate = 30 * 42 = 1260
Eintausendzweihundertsechzig = 1260

Immer wenn diese Zahl in der Offenbarung die Zahl 1260 vorkommt, ist damit die Dauert des Bundes von Muhammad gemeint. Bzw die dauer der zweiten Wehe.

1260 Jahre nach Muhammad wird also zuerst Muhammad und Ali lebendig gemacht, und dann kommt der siebte Engel und der Tag des Gerichts. Genau das ist 1260 a.H. (muslimischer Kalender) passiert. Der 12. Imam und die göttliche Führung ist 260 a.H. verschwunden. Spätestens dann war der Islam eine Leiche. Genau 1000 Jahre später ist der Bab auf der Bildfläche erschienen, der den wahren Islam wiederbelebt hat.

Off 11:11
Und nach den drei Tagen und einem halben (1260 Jahre) kam der Geist des Lebens aus Gott in sie, und sie traten auf ihre Füße, und eine große Furcht überfiel die, welche sie sahen.

Der Bab erscheint, der die Wiederauferstehung des Islam und der zwei Zeugen verkörpert.

12 Und sie hörten eine laute Stimme vom Himmel her, die zu ihnen sprach: Steiget hier herauf! Da stiegen sie in den Himmel hinauf in der Wolke, und ihre Feinde sahen sie.

Der Bab wurde von 750 Gewehren erschossen... Die Staubwolke, als er in den Himmel ging war so gross, dass die Sonne verdunkelt wurde.

13 Und zur selben Stunde entstand ein großes Erdbeben, und der zehnte Teil der Stadt fiel; und es wurden in dem Erdbeben siebentausend Menschen getötet, und die übrigen wurden voll Furcht und gaben dem Gott des Himmels die Ehre.

Kurz danach gab es ein grosses Erdbeben in Shiraz, wo der Bab herkommt.

14 Das zweite Wehe ist vorüber; siehe, das dritte Wehe kommt schnell.

Die dritte Wehe und damit auch der 7. Engel, der das Reicht Gottes beherrscht, kam in der Tat sehr schnell. 19 Jahre nach der Verkündigung des Bab, hat Baha'u'llah (Herrlichkeit Gottes) zu erkennen gegeben.

Off 11:15
15 Und der siebente Engel posaunte; da erschollen laute Stimmen im Himmel, die sprachen: Das Weltreich unsres Herrn und seines Gesalbten ist zustande gekommen, und er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit!

O ihr Gläubigen aller Religionen! Wir sehen euch umherirren in der Wildnis des Irrtums. Ihr seid die Fische dieses Meeres; warum versagt ihr euch, was euch erhält? Seht, es wogt vor eurem Angesicht. Eilt herbei von allen Seiten. Dies ist der Tag, da der Fels ausruft und jauchzt und den Lobpreis seines Herrn, des Allbesitzenden, des Höchsten, feiert mit den Worten: „Seht, der Vater ist gekommen, und was euch verheißen ward in Seinem Reiche, ist erfüllt!“ Dies ist das Wort, das hinter den Schleiern der Erhabenheit verwahrt wurde; und als die Verheißung erfüllt ward, ergoß es vom Horizont des Göttlichen Willens seinen Strahlenglanz mit klaren Zeichen.
- Baha'u'llah


Ich hoffe ich konnte dir meinen Gedankengang näher bringen.


1x zitiertmelden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 22:55
1 Und ich sah einen andern starken Engel herabkommend aus dem Himmel, bekleidet mit einer Wolke, und der Regenbogen über seinem Haupt, und sein Antlitz wie die Sonne und seine Füße wie Säulen von Feuer, 2 und habend in seiner Hand ein geöffnetes Büchlein. Und er setzte seinen rechten Fuß auf das Meer, aber den linken auf das Land, 3 und er rief mit lauter Stimme, wie ein Löwe brüllt. Und als er gerufen hatte, redeten die sieben Donner ihre Stimmen. 4 Und als geredet hatten die sieben Donner, wollte ich schreiben; und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel sagend: Versiegle, was geredet haben die sieben Donner, und nicht es schreibe! 5 Und der Engel, den ich sah stehend auf dem Meer und auf dem Land, hob seine rechte Hand zum Himmel 6 und schwur bei dem Lebendigen in die Ewigkeiten der Ewigkeiten, der geschaffen hat den Himmel und das in ihm und die Erde und das auf ihr und das Meer und das in ihm, daß Zeit nicht mehr sein wird, 7 sondern in den Tagen der Stimme des siebten Engels, wenn er im Begriff ist zu posaunen, und ist vollendet das Geheimnis Gottes, wie er verkündigt hat seinen Knechten, den Propheten. 8 Und die Stimme, die ich gehört hatte aus dem Himmel, wieder redend mit mir und sagend: Geh hin, nimm das Buch geöffnete in der Hand des Engels stehenden auf dem Meer und auf dem Land! 9 Und ich ging weg zu dem Engel, sagend zu ihm, gebe mir das Büchlein. Und er sagt zu mir: Nimm und verschlinge es, und es wird bitter machen deinen Bauch, aber in deinem Mund wird es sein süß wie Honig. 10 Und ich nahm das Büchlein aus der Hand des Engels und verschlang es, und es war in meinem Mund wie süßer Honig; und als ich gegessen hatte es, wurde bitter gemacht mein Bauch. 11 Und sie sagen zu mir: Es ist nötig, du wieder weissagst über Völker und Völkerschaften und Zungen und Könige viele.
sorry aber in der Bibel steht da nichts von Mohammed , es steht nicht , dass dieser Engel zu Mohammed ging

LG Dir @Onlyonecansave danke für Deine Mühe


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 23:05
Der Engel schwört bei allem was hoch und heilig ist, dass der Tag Gottes kommen werde. Gabriel macht das im Koran auch:

Koran 56:

1 Wenn die (Stunde) eintrifft, die eintreffen wird,
2 gibt es niemanden, der ihr Eintreffen leugnen wird.
3 Sie wird (manches) niedrig machen und (manches) erhöhen.
4 Wenn die Erde heftig hin und her geschüttelt wird
5 und die Berge völlig zermalmt werden
6 und dann zu verstreutem Staub werden
7 und ihr (in) drei Arten (aufgeteilt) werdet:
(...)
75 Nein! Ich schwöre bei den Standorten der Sterne
76 - und das ist wahrlich, wenn ihr (nur) wüßtet, ein gewaltiger Schwur:
77 Das ist wahrlich ein ehrwürdiger Qur'an
78 in einem wohlverwahrten Buch,
79 das nur diejenigen berühren (dürfen), die vollkommen gereinigt sind;
Jesus lehrte man soll nicht schwören
Matthäus 5 ab Vers 33
Vom Schwören

33 Ihr habt weiter gehört, daß zu den Alten gesagt ist: "Du sollst keinen falschen Eid tun und sollst Gott deinen Eid halten." 34 Ich aber sage euch, daß ihr überhaupt nicht schwören sollt, weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Stuhl, 35 noch bei der Erde, denn sie ist seiner Füße Schemel, noch bei Jerusalem, denn sie ist des großen Königs Stadt. 36 Auch sollst du nicht bei deinem Haupt schwören, denn du vermagst nicht ein einziges Haar schwarz oder weiß zu machen. 37 Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.
LG Dir
Zitat von OnlyonecansaveOnlyonecansave schrieb:Muhammad und Ali passen genau auf diese Beschreibung. Denn beide Prophezeihen den Tag Gottes (und auch noch viele andere Dinge). Was es mit der 1260 auf sich hat, und warum das für mich ein Beweis für meine Theorie ist, will ich später erklären.
Ich weiss nicht soviel über Mohammed.. er ist aus dem Stamm Ismael.. laut Internet hat er Kriege geführt und Menschen geschlachtet. Auch das kann ich nicht beweisen, das geht wohl aus allgemeiner Geschichte hervor.., nur.. wenn er geschlachtet hat .., wenn auch er Menschen umgebracht hat .., dann hat er gegen ein wichtiges Gebot gebrochen.. Du sollst nicht morden.. Ich möchte Mohammed nicht verurteilen..,ich kann das alles nicht bestätigen.. Ich fand viele Verse im Koran, die die Bibel bestätigen.. ,aber auch andere Verse.., wo ich weiß .. da wird das Gebot gebrochen, du sollst nicht morden.

ich freue mich , darüber.., dass Du mir Erklärungen gibst.. lieben Dank dafür


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 23:30
@leserin
Kein Problem. Wenn du mir für meine Mühe etwas kleines schenken willst, dann erlaube mir bitte, dich darauf hinzuweisen, dass Jesus Christus nicht im AT auffindbar ist. Oder irre ich mich da?

Ich glaube nicht, dass Gott etwas schlechtes erschaffen hat, sagte Er doch, "dass es gut war". Somit glaube ich, dass Gewalt auch etwas gutes ist, solange es nicht durch "Bosheit", die wir Menschen selbst erschaffen, verunstaltet wird.

Gewalt, kann alleine schon aus dem Grund theoretisch "gut" sein, weil der Allheilige in Seinem Buche verordnete, Gewalt anzuwenden. Wenn Gott Gewalt verordnet, dann ist sie per Definition "gut", weil Gott nie etwas schlechtes verlangen würde. Es spielt doch in diesem Zusammenhang auch keine Rolle, wenn es der "AT Gott" war, der Gewalt anordnete. Der Damalige Gott ist immer noch der selbe wie heute.

Leider kann so ein Gedanke auch zum Fanatismus führen. Zum Glück wird in den Heiligen Büchern unserer Zeit selten zu Gewalt aufgerufen, und sogar eindeutige Koranpassagen, werden von der Mehrheit historisch statt wörtlich verstanden.

Ich habe das so verstanden, dass Muhammads Gewalt immer gerecht war, was zur Möglichkeit führt, dass sie Gott gegeben war (Weil Gott der Gerechteste ist).

Um 622 nChr verkündete Muhammad, ein Nachfahre Ismaels, die Botschaft vom Ein Gott glauben, Gottes Gericht Gerechtigkeit und dem Tage Gottes. Schnell kam es zur Verfolgung seiner wenigen Anhänger, die sie zu erdulden pflegten. Es wurde recht schnell brenzlich. Nachdem schon viele nach äthiopien geflohen waren, nahm die Verfolgung ihren Höhepunkt im versuchten Attentat auf Muhammad. Er konnte aus Mekka fliehen, in Medina wurde ein Schlichter gesucht, und Muhammad bekam die Rolle. Schnell wurde er der Herrscher dieser Stadt, ein Herrscher, der seine Ummah, Gemeinde (Die jeden miteinbezieht, der in Medina wohnt, auch Juden zB), mit seinem Leben in diversen epischen Schlachten in Unterzahl verteidigte, und später Mekkah einnahm, und alle Götzen beseitigte. Kein Götze blieb mehr übrig, denn die "Staatsreligion" wurde Islam.

Ich glaube nicht, dass es eine Sünde ist, als Offenbarer Gottes, sich und seine Gemeinde zu verteidigen. Und dabei auch zu harten Massnahmen zu greifen. Wenn du das glaubst, dann würde ich dir nicht empfehlen an Muhammad zu glauben.

Ich bin mir bewusst, dass man die Textpassagen oder Geschichte, die ich erwähne, auch anders intepretieren kann.


1x zitiertmelden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 23:33
ja , Du irrst Dich -- ich helfe dir auch
Zitat von OnlyonecansaveOnlyonecansave schrieb:Kein Problem. Wenn du mir für meine Mühe etwas kleines schenken willst, dann erlaube mir bitte, dich darauf hinzuweisen, dass Jesus Christus nicht im AT auffindbar ist. Oder irre ich mich da?
:-)

Ich hab einen Tread aufgemacht .., magst Du mal schauen.., ich nehm diese Frage mal mit, ja?


melden

Widersprüche im Qur'an/Koran?

23.09.2015 um 23:39
Koran und Bibel im Vergleich @Onlyonecansave ok :-) ich hoffe Du wirst Dich dort auch wohlfühlen.


melden