Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.572 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 00:33
@Labor-Ratte
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Eigentlich möchte ich ihm nur ungern Futter geben. Aber der Mond zeigt der Erde tatsächlich immer ein und dieselbe Seite. Ist bei einer Kugelform aber durchaus erklärbar, während es bei einer Scheibe wirklich stark konstruiert wirken würde.
ja, der Mond kann ja immer das gleiche "Mondgesicht" zeigen :) .. aber wenn er eine Scheibe wäre, wäre er halt trotzdem mal wenigstens als Elypse zu sehen, und bei der Sonne das gleiche.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 00:57
@Optimist

Ich weiß gerade nicht ob du das richtig verstanden hast. Der Mond zeigt uns tatsächlich immer genau die selbe Seite. Du kannst jeden Tag immer die selben Berge, Täler und Krater an ein und der selben Stelle des Mondes sehen. Die Orte auf der Rückseite sieht man dagegen tatsächlich nie. Es gibt Satelitenaufnahmen von der Rückseite. Kannst du dir angucken. Die Orte wirst du aber niemals von der Erde aus am Himmel sehen können. Von uns aus gesehen dreht sich der Mond nicht um sich selbst. So wie bei einer Scheibe, die uns immer genau die selbe Seite von Vorne zeigt. Das liegt daran, dass der Mond sich genau so schnell um sich selbst dreht, wie er braucht um die Erde zu umrunden.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 01:08
@Labor-Ratte
Das eine schliesst das andere ja nicht aus.
Durch die stark elliptische Bahn sehen wir den Mond durchaus aus verschiedenen Winkeln - sieht man zwar nicht unbedingt mit blossem Auge, aber auf Bildern sieht man die Strukturen hinter dem Horizont ueber mehrere Stunden verschwinden.

Wenn es eine Platte waere, die sich auf der selben Bahn bewegt, muesst die Platte somit optisch auch als Ellipse auftauchen, zum Kreis werden und dann wieder als Ellipse verschwinden.

Aber ... wenn wir schon bei zusammenfantasierten Platten sind, die ueber den Himmel schweben, dann koennen die sich bestimmt auch magisch so verformen, dass es doch so aussiehen wuerde, wie es in der Realitaet tut.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 01:12
@Labor-Ratte
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Ich weiß gerade nicht ob du das richtig verstanden hast
ja hatte ich. Und ich bin der gleichen Meinung wie @VirtualOutrage
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb:Wenn es eine Platte waere, die sich auf der selben Bahn bewegt, muesst die Platte somit optisch auch als Ellipse auftauchen, zum Kreis werden und dann wieder als Ellipse verschwinden.



1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 01:30
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja hatte ich.
Gut. Ich wollte nur auf Nummer sicher gehen.

@VirtualOutrage

Ich bin jetzt auch von einer eher oberflächlichen Betrachtung ausgegangen von jemanden, der nur ab und zu mit den Augen zum Mond schaut.

Aber das hast du gut beschrieben. Ja, das ist mit ein Grund warum man die Scheibenhypothese ausschließen kann. Gerade am Rand des Mondes kann man klar erkennen, dass er eine Kugelform besitzt.


So. Ich lass das Thema jetzt aber auch entgültig sein. Der User, der solche Ansichten vertritt hat hier eh schon das Handtuch geworfen.


melden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 02:31
@Labor-Ratte
Ich wuerde mal wohlwollend noch ein Alter unter 16 Jahren annehmen.
Entweder bist du nur ein Troll oder du bist echt der dümmste Mensch, von dem ich je gehört oder gelesen habe.

Was du damit sollst? Jungchen, das nennt man Wissen! Schalt ausnahmsweise mal dein Gehirn ein. Jeder Affe auf nem Baum bekommt das besser hin.
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Schon einmal daran gedacht dich einfach mal zu ändern? Bei dir ist so viel Luft nach oben und da hast du kein Verlangen irgend etwas an dir zu verbessern? Ok. Ich gebe zu, bei dir läuft so viel falsch, da wüsste auch ich nicht wo man am besten anfangen soll. Ist wahrscheinlich die reinste Sisyphusaufgabe.
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Am besten fängst du erst einmal damit an. Wenn dir das zu schwer sein sollte darfst du mir gerne Fragen stellen. Das Buch bekommst du sicher irgendwo im Buchladen.
Welch Energie :D Er hat dich doch in keinem Wort beleidigt. Ok seine Aussage war vielleicht etwas hart. Trotzdem kein Grund so zu reagieren oder?
Gibt ein gutes Gleichnis dass ich mal auf den Kerntext begrenze:
Und der König wird antworten und sagen zu ihnen: Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.



melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 05:45
@Labor-Ratte
@Optimist
@tempname
@Libertin
@Commonsense
@dhg

Hallo!

Gestern schrieb ich unten stehenden Gedanken an @dhg:
Hallo!

Jesaja 40:22 ( Elberfelder )

" Er ist es, der da thront über dem Kreis der Erde, dass ihre Bewohner wie Heuschrecken erscheinen..."

Der wahre Gott thront "über" dem -"Kreis der Erde"-, also aus der Sicht des Schöpfers ist die Erde rund!

Übrigens: Nur ein Kreis ( Kugel ) ist von allen Seiten bei Draufsicht rund, eine Scheibe wäre, je nachdem aus welcher Perspektive man schauen würde, sogar mitunter nur ein Strich!

Die obige biblische Aussage entspricht den wissenschaftlichen Tatsachen, die Bibel sagt nirgendwo, dass die Erde eine Scheibe wäre!
Darauf bekam ich dann von @dhg folgende Antwort:
jo, das wäre dann gewaltsam hingebogen, bis es einem passt.


kreis ist kreis, kugel ist kugel.
die bibel kennt das wort kugel, hatte ich bereits aufgeführt und bei der erde ist von einem KREIS die rede.

es gibt keinen grund kreis zu schreiben, wenn eine kugel gemeint ist.
Während der letzten Seiten wurde @tempname von allen Seiten angegriffen, weil er scheinbar trolle und klare wissenschaftliche Erkenntnisse in Zweifel ziehen würde!

Wer aber genau mitgelesen hat, kann verstehen, dass @tempname nur @dhg zur Seite stehen wollte, der/die wegen seiner/ihrer Bibelauslegung zuvor von allen Seiten heftig angegriffen wurde.

Vielleicht ist es nochmal für alle interessant, wie wissenschaftlich genau sich eigentlich die Bibel zur "Gestalt der Erde" und zu ihrer "Befestigung" im All äusserte und zwar zu einer Zeit wo die wahren Erkenntnisse zum Aufbau des Universums auch in Gelehrtenkreisen völlig im dunkeln waren.

Welche Form hat nun die Erde gemäß der Aussage der Bibel?

"Diese Frage hat Menschen jahrtausendelang beschäftigt. Im Altertum war man allgemein der Ansicht, die Erde sei flach. Die Babylonier glaubten zum Beispiel, das Universum sei ein Kasten oder ein Raum, dessen Boden die Erde bilde. Wedische Priester Indiens stellten sich die Erde als eine flache Scheibe vor, die nur auf einer Seite bewohnt sei. Ein Naturvolk in Asien hatte die Vorstellung, die Erde sei ein riesiges Tablett.
Schon im 6. Jahrhundert v. u. Z. stellte der griechische Philosoph Pythagoras die Theorie auf, die Erde müsse eine Kugel sein, da auch der Mond und die Sonne kugelförmig seien. Dem stimmte Aristoteles (4. Jahrhundert v. u. Z.) zu, indem er erklärte, die Kugelform der Erde werde durch die Mondfinsternisse bewiesen. Der Erdschatten auf dem Mond sei schließlich rund.
Aber die Vorstellung von einer flachen, nur auf der Oberseite bewohnten Erde verschwand nicht vollständig. Einige konnten die logische Schlußfolgerung, dass es, wenn die Erde rund sei, Antipoden geben müßte, einfach nicht akzeptieren. Lactantius, ein christlicher Apologet des 4. Jahrhunderts u. Z., spottete besonders über diesen Gedanken.

Er argumentierte: „Könnte jemand so unvernünftig sein, zu glauben, es gebe Menschen, deren Fußspuren über ihren Köpfen sind . . . die Feldfrüchte und Bäume würden nach unten wachsen, der Regen, der Schnee und der Hagel würden nach oben fallen?“
Die Vorstellung von Antipoden war für einige Theologen ein Dilemma. Wenn es Antipoden gebe, so besagten bestimmte Theorien, könnten sie keine Verbindung zu bekannten Menschen haben, weil entweder das Meer für eine Überquerung zu groß sei oder eine unpassierbare heiße Zone um den Äquator liege. Woher sollten die Antipoden also stammen? Einige Theologen glaubten angesichts dieser verwirrenden Auffassungen lieber, es könne keine Antipoden geben, und Lactantius argumentierte sogar, die Erde könne überhaupt keine Kugel sein.

Dennoch setzte sich die Vorstellung von der kugelförmigen Erde durch und wurde schließlich weithin akzeptiert. Aber erst mit dem Anbruch des Raumfahrtzeitalters im 20. Jahrhundert war es Menschen möglich, weit genug in den Weltraum vorzudringen, um mit eigenen Augen die Bestätigung dafür zu erhalten, daß die Erde eine Kugel ist.
Und welcher Standpunkt wird in der Bibel zu dieser strittigen Frage vertreten?

Im 8. Jahrhundert v. u. Z., als die Vorstellung von einer flachen Erde vorherrschte, das heißt, Jahrhunderte bevor griechische Philosophen die Theorie von einer kugelförmigen Erde aufstellten und Tausende von Jahren bevor Menschen die Erde vom Weltraum aus als Kugel sahen, machte der hebräische Prophet Jesaja die bestechend einfache Aussage:

„Da ist EINER, der über dem Kreis der Erde wohnt“ (Jesaja 40:22). Das hier mit „Kreis“ wiedergegebene hebräische Wort chugh kann auch mit „Kugel“ übersetzt werden.3 In anderen Bibelübersetzungen steht „Erdkugel“ (Douay Version) oder „Erdenrund“ (Pattloch-Bibel).

Der Bibelschreiber Jesaja griff nicht auf die mythischen Vorstellungen zurück, die man damals von der Erde hatte. Die von ihm festgehaltene Aussage wurde durch fortschreitende wissenschaftliche Entdeckungen nicht zum Wanken gebracht.

Und worauf ruht nun die Erde?

Den Menschen früherer Zeiten stellten sich auch noch andere verwirrende Fragen über den Kosmos: Worauf ruht die Erde? Was hält die Sonne, den Mond und die Sterne in ihrer Stellung? Sie kannten noch nicht das später von Isaac Newton formulierte universelle Gravitationsgesetz, über das er im Jahre 1687 eine Abhandlung veröffentlichte. Sich Himmelskörper vorzustellen, die frei im Raum schweben — so etwas war ihnen völlig fremd. In ihren Erklärungen werden daher die Erde und die anderen Himmelskörper oft von stofflichen Objekten oder Substanzen gestützt.

Von Inselbewohnern stammte wahrscheinlich die in alter Zeit vertretene Auffassung, die Erde sei von Wasser umgeben und schwimme darin. Die Hindus wiederum stellten sich vor, die Erde habe mehrere Grundlagen — eine über der anderen. Nach ihrer Vorstellung ruhte die Erde auf vier Elefanten, die auf einer Riesenschildkröte standen, diese stand auf einer riesigen Schlange, und die zusammengeringelte Schlange schwamm im kosmischen Meer. Empedokles, ein griechischer Philosoph des 5. Jahrhunderts v. u. Z., glaubte, die Erde ruhe auf einem Wirbel, der die Bewegung der Himmelskörper verursache.

Die Ansichten des Aristoteles übten mit den größten Einfluß aus. Er stellte zwar die Theorie auf, die Erde sei eine Kugel, doch bestritt er, daß sie im leeren Raum hänge. In seiner Abhandlung Über den Himmel widerlegte er die Vorstellung, die Erde ruhe auf Wasser, und führte aus: „Auch das Wasser bleibt ja seiner Natur nach nicht schweben, sondern braucht eine Unterlage.“ Worauf „lag“ also die Erde? Aristoteles lehrte, die Sonne, der Mond und die Sterne befänden sich auf der Oberfläche von festen, durchsichtigen Sphären. Eine Sphäre umschließe die nächste, wobei die unbewegliche Erde den Mittelpunkt bilde. Während die Sphären rotierten, eine in der anderen, würden sich die Objekte darauf — Sonne, Mond und Planeten — über den Himmel bewegen.

Die Erklärung des Aristoteles erschien logisch. Wie sollten die Himmelskörper in ihrer Stellung bleiben, wenn sie nicht an irgend etwas befestigt waren? Die Ansichten des hochgeachteten Aristoteles wurden 2 000 Jahre lang als Tatsachen gelehrt. Gemäß der New Encyclopædia Britannica erreichten seine Lehren im 16. und 17. Jahrhundert in den Augen der Kirche „den Status eines religiösen Dogmas“.

Nach der Erfindung des Teleskops begannen Astronomen die Theorie des Aristoteles anzuzweifeln. Eine Erklärung erhielten sie aber erst durch Sir Isaac Newtons Aussage, das die Planeten im leeren Raum mittels einer unsichtbaren Kraft auf ihren Umlaufbahnen gehalten werden: durch die Gravitation.
Das erschien unglaublich, und mehreren Kollegen Newtons fiel es schwer, sich den Raum als eine große Leere vorzustellen, weitgehend frei von Materie.6
Was sagt die Bibel zu dieser Frage? Seit nahezu 3 500 Jahren heißt es darin unmissverständlich, dass die Erde „an nichts“ aufgehängt ist (Hiob 26:7). Das im hebräischen Originaltext an dieser Stelle gebrauchte Wort für „nichts“ (belimáh) bedeutet wörtlich „ohne (= nicht) etw[as]“.
In der Contemporary English Version steht dafür der Ausdruck „an leerem Raum“.

Die meisten Menschen stellten sich damals die Erde keineswegs als einen Planeten vor, der „an leerem Raum“ hing.
Aber der Bibelschreiber zeichnete eine Aussage auf, die nicht nur seiner Zeit weit voraus, sondern auch wissenschaftlich korrekt war!!!"
( Zitat: ba S. 18 - 20 ) Stimmt das Buch ( die Bibel ) mit der Wissenschaft überein


Gruß, Tommy


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 05:46
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Der einzige der hier pickt bist du. Ich sprach allgemein von religiösen Texten.
Nein, warst es der solche Attribute wie Moral und Ethik genannt hat.
Und diese gab es schon viel früher.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Das Menschen für tot gehalten werden die aber gar nicht tot sind kann ich mir sogar durchaus vorstellen. Und das Menschen die krank sind plötzlich wieder unvorhergesehen gesunden soll ja auch schon vorgekommen sein. Durchaus also nicht alles ins Reich der Märchen zu verorten. Sicherlich oft sehr ausgeschmückt aber evtl. doch etwas dran.
Das kann ich mir auch vorstellen.
Das ist aber nicht Inhalt der Bibel.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 06:40
Zitat von Blade_RunnerBlade_Runner schrieb:Nein, warst es der solche Attribute wie Moral und Ethik genannt hat.
Und diese gab es schon viel früher.
Viel früher als was?
Zitat von Blade_RunnerBlade_Runner schrieb:Das kann ich mir auch vorstellen.
Das ist aber nicht Inhalt der Bibel.
Solche "Wunder", die du als Märchen bezeichnest, stehen in der Bibel.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 06:44
Zitat von dhgdhg schrieb:du meinst den raumkreuzer, den wir alle von zdf und rtl2 kennen. den keiner hier in real gesehen hat und es deshalb nur GLAUBEN kann, dass der da oben rumfliegt.
also man soll jetzt einfach mal das glauben, was du glaubst und mit deinem glauben den eigenen glauben prüfen...
Witzig ist, dass man die ISS mit eigenen Augen von der Erde aus sehen kann.

Aber unabhängig davon, du kannst gerne auch deinen eigenen Augen misstrauen, aber rein spekulativ, wie es ja auch die Prämisse war, dass du da hoch fliegen könntest und dann die Erde als Kugel siehst, würde das was an deinem Glauben an die Bibel ändern?

Noch mal: es gibt sie, die ISS, man kann sie tatsächlich auch als Normalo sehen, aber das kann egal sein.
Die Frage lautet, wenn du da wärst, rein spekulativ, würde das was an deinem Glauben ändern?


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 08:06
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Wer aber genau mitgelesen hat, kann verstehen, dass @tempname nur @dhg zur Seite stehen wollte, der/die wegen seiner/ihrer Bibelauslegung zuvor von allen Seiten heftig angegriffen wurde.
wer die bibel wörtlich liest bekommt schon stress, wer zudem annimmt, dass es stimmt, was da steht, auf den wird kollektiv eingetrommelt. verurteilungen, diskriminierung und beleidigungen folge. nicht, dass das ok wäre, aber so ist es nun mal und wird von der bibel bestätigt.

@Tommy57
ansonsten wäre es schön, wenn du dich kürzer fassen könntest. bibelverse die eindeutig auf kugelerde schließen lassen, würden helfen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 08:14
Zitat von rgnfrgnf schrieb:Witzig ist, dass man die ISS mit eigenen Augen von der Erde aus sehen kann.
ich habe sie bisher nicht gesehen und kenne niemand, der sie mit eigenen augen gesehen hat. allerdings habe ich schon sachen am himmel gesehen, die ich mir nicht erklären konnte, zb lichtpunkte in bewegung. man sagte mir, es wären satelliten. ich weiß das aber nicht.
Zitat von rgnfrgnf schrieb:Noch mal: es gibt sie, die ISS, man kann sie tatsächlich auch als Normalo sehen, aber das kann egal sein.
selbst wenn ich etwas sehen würde, was dem bild von zdf und rtl nahe kommt, hätte ich zweifel, ob dieses raumschiff auch bemannt ist...


auf den von dir geforderten glaubenssprung, kann ich mich einlassen. wärst du im gegenzug auch zu einem solchen gedankenspiel bereit? rein spekulativ natürlich...


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 08:39
Was schreiben denn andere Schriften zu der Entstehungsgeschichte? Steht da auch explizit Kugel oder Kreis?


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 08:53
@BJ1412

die schriften der wissenschafts-jünger sagen zb kugel, wobei die sich da auch nicht 100%ig einig sind. aber allgemein ist da von einer kugel die rede. und soweit ich weiß, war im antiken griechenland schon die rede von einer ballerde.




ich hab mal eine frage zur platt erde. das thema hab ich ja hier aufgebracht, habs eigentlich nur beiläufig kurz erwähnt, aber scheint hohe wellen zu schlagen. ich hab mich da eher zurückgehalten, bis auf das, dass es so in der bibel steht. zu der wissenschafts diskussion kann ich wenig sagen, da ich mich zuwenig damit auskenne. außerdem gibt es wichtigere themen in der bibel für mich, aber man soll ruhig über alles sprechen dürfen.

im netz habe ich des öfteren davon gelesen, dass es zumindest keine zivilflüge flüge über den sog südpol gibt, obwohl das laut ball-erden-theorie hier und da sinn machen würde.
stimmt das, dass es diese flüge nicht gibt? wenn ja, was ist der grund?


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 09:08
@dhg

Welchen Sinn hätte es denn, den Südpol zu überfliegen?


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 09:11
@Commonsense

in entsprechenden fällen weniger flugstunden.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 09:11
@dhg
Damit du es dir mit eigenen Augen ansehen kannst http://www.polaradventures.de/AA-ANI-SUEDPOL-FLUG.html (Archiv-Version vom 30.08.2016)
Übernachtung vor Ort ist auch möglich.

Allerdings fehlt mir bei dem Ganzen immer noch die Verbindung zur Bibel.
Der Südpol wird da meines Wissens nicht erwähnt, gesehen (mit eigenen Augen) hast du den wohl auch noch nicht, gibt es den überhaupt?

So ein Direktflug wird ja nur bei entsprechender Nachfrage eingerichtet.
Bei der Verbindung welcher Destinationen macht ein Flug über den Südpol Sinn?


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 09:14
@Zyklotrop

also laut den flacherde profis ist der nordpol in der mitte des erdkreises, der südpol bildet quasi den kreis. also eiswände umschließen das meer.

von der bibel her wüsste ich aber nicht, dass das so geschrieben steht.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 09:16
@dhg

In welchen? Allzu viele direkte Ziele fallen mir da nicht ein. Außerdem sollten Flugzeuge sich nie zu weit von der Zivilisation entfernen. Man versucht auch, die Flüge über das Meer so kurz wie möglich zu planen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

18.08.2016 um 09:17
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Bei der Verbindung welcher Destinationen macht ein Flug über den Südpol Sinn?
angeblich bei flügen über die südhalbkugel. australien - südamerika zb?
wie gesagt, hab keine ahnung. würde mich einfach interessieren, ob das stimmt, bzw ob das überhaupt sinn machen würde.


melden