Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

987 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Christentum, Atheismus, Christen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 05:39
@AlteTante
@Angel-ika



Hallo!
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:@Angel-ika: Natürlich muss Gott - wenn es ihn gibt - gut und allmächtig sein, sonst wäre es nicht Gott

@AlteTante: Warum? Vielleicht hat er ja einen schlechten Charakter. Es gibt genug Bibelstellen, die dafür sprechen würden. Und wer ständig seine Liebe versichern (lassen) muss, ist ohnehin nicht allzu glaubwürdig.
Die Bibel zeigt eigentlich sehr deutlich, dass der Schöpfergott einen guten Charakter hat! Einen guten Charakter haben, bedeutet allerdings nicht, dass man nicht berechtigt  zornig werden darf oder etwa nicht bestrafen darf!

Gottes Eigenschaften bestehen nicht nur aus Liebe sondern auch aus Gerechtigkeit und Gerechtigkeit erfordert z. B. auch die Bestrafung eines Missetäters, vor allem wenn böswilliges Fehlverhalten vorliegt!
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Und wenn er existiert, allmächtig ist UND Interesse daran hat, dass alle an ihn glauben, frage ich mich, warum er seine Existenz nicht eindeutig beweist. Das müsste einem allmächtigen Gott doch möglich sein.
Es kommt der Zeitpunkt und er steht gemäß biblischer Prophetie kurz bevor, da wird der wahre Gott seine Existenz eindeutig unter Beweis stellen!

Wir lesen z. B. in Hesekiel 7:27 ( Elberfelder )

"Nach ihren Wegen will ich mit ihnen handeln, und mit ihren eigenen Rechtsbestimmungen will ich sie richten, und sie werden ERKENNEN, dass ich der HERR bin."


Bis dahin möchte allerdings der Schöpfer, dass Menschen seine Göttlichkeit und sein Herrscherrecht nicht aus Furcht akzeptieren sondern aus Liebe!

Würde Gott seine tägliche Präsenz und Machtfülle präsentieren, wie einst gemäß dem Bibelbericht, kurzzeitig am Berg Sinai beim alten Volk Israel, dann wäre bei vielen pure Angst das Motiv!

Doch die Anerkennung und Unterordnung aus Liebe wäre nur möglich, wenn man sein inspiriertes Wort erforscht und seine Gesetze und Grundsätze und deren Wert für sich selbst erkennt!

Gruß, Tommy


3x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 06:19
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:sondern auch aus Gerechtigkeit
Worin liegt für dich Gerechtigkeit wenn man Erstgeborene töten lässt,also unschuldige Kinder die rein gar nichts getan haben ?

Da erkenne ich weder Liebe noch Gerechtigkeit .


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 06:38
Es scheint einigen immer noch nicht klar zu sein ,das die Bibel einst von Menschen geschrieben wurde ,mit ihrer damaligen Sicht der Dinge ,und mit ihrem damaligen Sinn für Gerechtigkeit. 

Und erstaunlich wie sie Menschliche Charaktereigenschaften auf einen Gott übertragen.
Nun gut alte Zeiten alte Ansichten.

Aber ein Mensch der Moderne sollte etwas klarer sehen @Tommy57


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 07:32
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:das die Bibel ... geschrieben wurde
Wollte der christliche Gott überhaupt, dass eine Bibel geschrieben wird?
Nur Moses erhielt explizit den Auftrag das Gesetz für das Volk aufzuschreiben:
5.Mose 17,18
5.Mose 27,3
Und: Offenbarung 22
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:das die Bibel einst von Menschen geschrieben wurde
Ja, behauptet auch die Bibel selbst:
2.Timotheus 3,16


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 10:59
Ich denke, man muss da differenzieren zwischen dem Christentum als solches und dem dem christlichen Glauben als Religion. Das Christentum ist die Gesamtheit aller Menschen, die an den Gott der Christen glauben und dazu nicht unbedingt eine Bibel als Grundlage eines wiederum von Menschen geschaffenen Werkes glauben. Der christliche Glaube besteht darin, an gewisse Werte und Moralvorstellungen, die beim Zusammenleben von Menschen untereinander eine Rolle spielen, nicht nur zu glauben, sondern danach entsprechend zu leben. Letzteres hat sich unter den meisten Zeitgenossen bis zum heutigen Tag nur schwer durchsetzen können.

Mit anderen Worten: Man braucht nicht unbedingt die Kirche mit ihren veralteten Lehren, um im christlichen Sinne zu handeln und zu leben. Außerdem muss man beachten, dass aufgrund der Existenz dieser Religion schon viele Kriege geführt wurden, die die geistige Entwicklung dahin führend zu einer gewissen Einsicht noch immer nicht weitergebracht haben. Leider!


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 12:16
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:denn wenn sich der Schöpfer in der Bibel uns Menschen geoffenbart hat, dann haben wir ihn und seine Schöpfung so zu akzeptieren wie es ist!
Also: Mord, Totschlag und Misshandlung von Mitmenschen ist nicht so dramatisch. Da akzeptiert der gute Gott (zunächst) den freien Willen. Wenn aber jemand gewisse Zweifel hegt, ist es mit Gottes Toleranz vorbei. Erinnert mich an die Moses-Geschichte, wo Gott nichts dagegen hat, dass Moses eine größere Gruppe von Menschen umbringt, weil er sich über sie ärgert, andererseits aber befiehlt, einen Mann hinzurichten, weil er an einem Sabbat Holz gesammelt hat.
Schwer nachzuvollziehen, aber na ja.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Denn die Bibel  lehrt bereits von Anbeginn, dass seit dem Sündenfall in Eden, Satan und bösartige Dämonen die Kontrolle über diese Welt haben und das gegenwärtig umso mehr, weil Gott ihren bösartigen Einfluss bald beenden will!
Und wie lange will er damit noch warten? Jesus glaubte noch, das Reich Gottes würde zu Lebzeiten einiger seiner Zeitgenossen anbrechen. Das ist 2000 Jahre her, und es ist immer noch nicht geschehen. Und wie soll das Ganze aussehen? Doch hoffentlich nicht so wie in der "Offenbarung des Johannes"?
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Der Grund für die Zulassung dieser Rebellion besteht darin, Zeit einzuräumen, um die in Verbindung damit bereits  in Eden aufgeworfenen wichtigen rechtlichen Streitfragen gegen Gott und Menschen zu klären.

Letztenendes wird daraus  dann ein Präzedensfall, der für alle Ewigkeit die rechtliche Garantie gewährt, dass in Zukunft keine Rebellion gegen Gott mehr zugelassen werden muss!
Gott musste eine Rebellion zulassen? Es gibt RECHTLICHE Streitfragen zwischen Gott und Satan? Gott muss also irgendwelche Gesetze beachten? Wer hat die aufgestellt, wenn nicht er selbst? Ist es Zeichen seiner Gerechtigkeit, wenn er sich stur danach richtet, egal, was für Folgen das für die Menschen Jahrtausende lang hat?
Zum Vergleich: Sein Sohn Jesus hat (bewusst) den Sabbat gebrochen, um Kranke zu heilen, und damit sagen wollen, die Menschlichkeit stünde über der Einhaltung von Gesetzen.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Bis dahin möchte allerdings der Schöpfer, dass Menschen seine Göttlichkeit und sein Herrscherrecht nicht aus Furcht akzeptieren sondern aus Liebe!
Dann soll er sich entsprechend verhalten. Furcht ist kein böser Wille, sondern entsteht durch negative Erfahrungen.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:obwohl die "Jurassic-Park Serie" eigentlich deutlich machte, dass es ganz gut für den Menschen ist, dass es heute keine Dinosaurier mehr gibt!
Du solltest vielleicht weniger fernsehen.


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 12:38
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:obwohl die "Jurassic-Park Serie" eigentlich deutlich machte, dass es ganz gut für den Menschen ist, dass es heute keine Dinosaurier mehr gibt!
zum Glück hat Gott auch die Neandertaler ausgerottet.
Sonst müssten wir jetzt erörtern, ob die Bibel nur für Menschen oder auch für Neandertaler gilt.
Und die Frage ist berechtigt, da der Mensch sich mit ihm gepaart und Kinder gezeugt hat ...


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 13:56
@Tommy57
Für mich ist allerdings die göttliche Inspiration der Bibel Fakt, dazu beschäftige  ich mich nun bereits Jahrzehnte intensiv mit ihrem Inhalt und ich erkenne deutlich das schrittweise Erfüllen göttlicher Prophetie im Verlauf der Menschheitsgeschichte bis in unsere Gegenwart!
Da bin ich halt vollkommen andere Ansicht. Ich habe mich auch sehr intensiv mit der Bibel beschäftigt und komme zu einem ganz anderen Schluss. Die Bibel enthält meiner Ansicht nach lediglich die Vorstellungen der biblischen Schreiber, die sich Gedanken über Gott gemacht haben und dies in Form von Geschichten festhielten. Daher hat die Bibel für mich auch keinen höheren Stellenwert, als alle anderen Schriften, Lehren oder Ansichten. Ganz gleich was du oder die Schreiber selbst darüber behaupten mögen. Beweise für die göttliche Inspiration oder die Erfüllung von Prophezeiungen gibt es meiner Ansicht nach nicht. Du schreibst auch nichts, was ich nicht schon etliche Male gehört oder gelesen hätte. Ist mir alles schon bekannt und ist bereits in meine Überlegungen eingegangen. Ansonsten bin ich auch in der Lage selber die Bibel zu lesen. Ich benötige keine Predigt aus dieser.

Daher werde ich meine Ansichten über Gott weiterhin auf Grundlagen der Philosophie aufbauen.

Es wird allerdings nicht viel Sinn haben mit dir darüber zu diskutieren, da deine Ansichten bereits unverrückbar feststehen und du diese als "Fakten" bezeichnest. Deswegen werde ich auf auf das was du sonst noch schreibst auch nicht weiter im Detail eingehen.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:04
@Labor-Ratte
Die Bibel enthält meiner Ansicht nach lediglich die Vorstellungen der biblischen Schreiber, die sich Gedanken über Gott gemacht haben und dies in Form von Geschichten festhielten
aus welchen Gründen hatten sie dann an mehreren Stellen durchblicken lassen, dass die Bibelschreiber vom HG bzw Gott inspiriert waren?
Wollten sie bewusst lügen?

In anderen Geschichten und Vorstellungen über Gott (in anderen schriftlichen Werken) behaupten doch die Schreiber auch nicht, von Gott inspiriert zu sein?


2x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:08
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Einen guten Charakter haben, bedeutet allerdings nicht, dass man nicht berechtigt  zornig werden darf
1) ein armseliger Gott, der jähzornig wird. sollte er nicht über den Dingen stehen?
2) warum sollte er überhaupt jähzornig werden? er kennt doch die Zukunft


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:10
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aus welchen Gründen hatten sie dann an mehreren Stellen durchblicken lassen, dass die Bibelschreiber vom HG bzw Gott inspiriert waren?
Um glaubwürdig zu erscheinen?

Ist das ein Beweis dafür, dass es stimmt? Ich kann auch ein Buch schreiben und behaupten, ich wäre von Gott inspiriert worden. Dass mir das heute niemand mehr glauben würde, ist eine andere Sache.

Behaupten (oder "durchblicken lassen") kann man viel.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:12
@AlteTante
Deine Antwort ahnte ich :) ,
deshalb machte ich noch diesen Zusatz:
In anderen Geschichten und Vorstellungen über Gott (in anderen schriftlichen Werken) behaupten doch die Schreiber auch nicht, von Gott inspiriert zu sein?



melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:14
Zitat von OptimistOptimist schrieb:In anderen Geschichten und Vorstellungen über Gott (in anderen schriftlichen Werken) behaupten doch die Schreiber auch nicht, von Gott inspiriert zu sein
Beim Buch Mormon wird das auch behauptet:

Wikipedia: Buch Mormon
Etwa seit dem Jahr 2000 ist die zweitgrößte mormonische Gemeinschaft (mit einer Mitgliedschaft von 250.000 im Vergleich zu den etwa 13,5 Millionen Mitgliedern der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage), die Gemeinschaft Christi, offiziell von der Auffassung abgerückt, die das Buch Mormon als historisch authentischen Bericht betrachtet.
Die Kirche bezeichnet das Buch als „inspirierte und glaubensstärkende“ Schrift und erkennt damit Joseph Smith als Urheber und Autor des Buches an.



melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:17
@Optimist
Und was ist mit dem Koran?

Davon abgesehen ist die Behauptung, von Gott inspiriert worden zu sein, noch lange kein Beweis dafür, dass das auch so ist.


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:18
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Und was ist mit dem Koran?
dieser wurde wortwörtlich diktiert


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:19
@Kybela
Wer beweist das?


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:21
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Wer beweist das?
Muslims glauben daran. Und dadurch ergeben sich große Unterschiede in den (Un-)Möglichkeiten einer Text-Interpretation.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:27
@Optimist
aus welchen Gründen hatten sie dann an mehreren Stellen durchblicken lassen, dass die Bibelschreiber vom HG bzw Gott inspiriert waren?
Wollten sie bewusst lügen?  
Was eine Inspiration ist kann völlig unterschiedlich interpretiert werden. Die einen versteifen sich auf wörtliche Inspiration. Dass dies der Fall war bezweifle ich jedoch. Es gibt jedoch auch andere Bedeutungen des Wortes. So kann ein Künstler eine Landschaft sehen und sich von dieser zu einem Motiv für ein Gemälde inspirieren lassen.

Wichtig ist in dieser Hinsicht zu wissen, dass die Gelehrten der Antike eine ganz andere Auffassung davon hatten was Wahrheit ist. Damals nahm man eben noch nicht alles wörtlich in Form von historischen oder wissenschaftlichen Fakten. Man verbreitete Glaubensinhalte, Motive, Überzeugungen und Werte über Geschichten, Bilder und Gleichnisse. Man Verband reale Geschehnisse mit Fiktion. Das wirkt auf den heutigen Leser vielleicht befremdlich, war aber in der gesamten Antiken Welt damals der Fall. Fundamentalismus, welcher religiöse Schriften wörtlich nimmt und diese als Fakten darstellt ist eine relativ moderne Erscheinung und geht völlig an dem vorbei, wie die Menschen der Antike dachten.
In anderen Geschichten und Vorstellungen über Gott (in anderen schriftlichen Werken) behaupten doch die Schreiber auch nicht, von Gott inspiriert zu sein?
Das gibt es häufiger als du denkst. Beispiel: Islam.


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:33
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Die einen versteifen sich auf wörtliche Inspiration. Das bezweifle ich jedoch
Gibt es und wird Verbalinspiration genannt. Sie ist wichtiger Bestandteil vieler Christen.

Die Verbalinspiration ist eine Form der Inspiration, nach der die Bibel bis in den Wortlaut hinein von Gott inspiriert sei.
Damit verbunden ist der Glaube an die Unfehlbarkeit und Widerspruchsfreiheit der Bibel.
Sie drang im Rahmen der Neuscholastik auch in die katholische Theologie ein, wird aber heute im Wesentlichen von Teilen der evangelikalen Bewegung, sowie mit Einschränkung auch von den Zeugen Jehovas  und anderen christlichen Religionsgemeinschaften vertreten. Ein bekanntes Dokument zur Verbalinspiration ist die Chicago-Erklärung zur Irrtumslosigkeit der Schrift.
Wikipedia: Verbalinspiration


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

23.07.2017 um 14:43
@Kybela

Ist mir bekannt. Aber von dieser Interpretation halte ich nicht viel.

@Optimist

Zu behaupten, dass die Schreiber der Bibel gelogen hätten, ist in etwa so als würde man Goethe, Kafka, Lovecraft oder Stephen King vorwerfen zu lügen. Wer weiß wie befremdlich die heutige Literatur auf zukünftige Generationen wirken mag. Kennst du den Film Galaxy Quest? Der handelt von etwas ähnlichem.


melden