weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Synchronizität (alles ist perfekt)

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Zeit, Zufall, Raum, Freier Wille, Synchronizität
Seite 1 von 1

Synchronizität (alles ist perfekt)

20.09.2017 um 11:13
Kennt jemand das Phänomen der Synchronizität (zeitlich korrelierende Ereignisse, die nicht über eine Kausalbeziehung verknüpft sind, jedoch als miteinander verbunden, aufeinander bezogen wahrgenommen und gedeutet werden), glaubt daran und hat schon interessante Erfahrungen gemacht?

Ich beschäftige mich seit längerer Zeit damit, nachdem es bei mir immer stärker wurde, und bin immer noch auf der Suche nach einer plausiblen Erklärung.


Hier eine von mir aufgestellte These:

Das Universum ist so perfekt ausgelegt, sodass alles auf irgendeine Weise alles andere beeinflusst und etwas größeres ergibt (Einssein). Wir haben jederzeit freien Willen, aber dieser freie Wille selbst ist Teil des Universums, sodass, obwohl wir nur einen Rahmen von ihm wahrnehmen können, Zeit und Raum und andere Dimensionen alle bereits gleichzeitig existieren. Wenn man zu einem Punkt in der Vergangenheit zurückkehren könnte, um eine Entscheidung zu treffen, würde man immer die gleiche Entscheidung treffen. Man würden die gleichen geistigen Wendungen machen, das Ergebnis würde sich nicht ändern.
Alles, was auch immer passiert, ist das, was passieren sollte, also ist alles immer synchron, nur dass wir es die meiste Zeit nicht realisieren.
Man bedenke auch, dass die Konstellation des Universums perfekt ausgelegt ist, sodass Leben auf der Erde möglich ist.
Könnte das noch reiner Zufall sein oder läuft alles perfekt und synchron ab?

Man könnte natürlich behaupten, dass wir Synchronizität nur durch eine selektive Wahrnehmung erkennen, aber dafür passiert es einfach zu oft, als dass es noch reiner Zufall wäre.


melden
Anzeige
GuggstDu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synchronizität (alles ist perfekt)

20.09.2017 um 11:38
Johnlennon94 schrieb:Könnte das noch reiner Zufall sein oder läuft alles perfekt und synchron ab?
Es ist äußerst unwahrscheinlich (das ist eigentlich zu milde, da die Wahrscheinlichkeit gegen 0 geht) das es reiner Zufall ist - sei es denn das es tatsächlich ein Multiversum mit 10 hoch 500 anderen Universen gibt, das sich das wieder relativiert.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synchronizität (alles ist perfekt)

20.09.2017 um 12:01
JohnLennon94 schrieb:
Könnte das noch reiner Zufall sein oder läuft alles perfekt und synchron ab?
Zufall bedeutet nicht Gewollt.
Synchron bedeutet, das etwas sich gleichzeitig bewegt und Selektiv, das man bewusst/gezielt das aufnimmt/filtert was man für wichtig hält.

Sprich, jeder entscheidet selbst, was für ihn stimmt...

Synchron läuft eh alles ab weil du denkst und lebst...perfekt laufen tut es, wenn man sich wohl fühtl, etc.


melden

Synchronizität (alles ist perfekt)

20.09.2017 um 12:36
Johnlennon94 schrieb:Man könnte natürlich behaupten, dass wir Synchronizität nur durch eine selektive Wahrnehmung erkennen, aber dafür passiert es einfach zu oft, als dass es noch reiner Zufall wäre.
Alles fügt sich im persönlichen Leben perfekt, das kommt vor, ist aber leider nicht von Dauer und ja, diese synchronen Zustände gibt es und zwar nicht nur im positiven, sondern auch im negativen Sinn. Hab das selbst schon erlebt, alles lief super, bis sich das wieder änderte, leider.


melden

Synchronizität (alles ist perfekt)

20.09.2017 um 13:15
Johnlennon94 schrieb:Ich beschäftige mich seit längerer Zeit damit, nachdem es bei mir immer stärker wurde, und bin immer noch auf der Suche nach einer plausiblen Erklärung.
Du hast die Erklärung doch schon im ersten Satz genannt. Ereignisse ohne einen Kausalbezug werden fälschlich miteinander verknüpft.
Damit ist doch alles gesagt?

Man könnte nun noch darüber diskutieren, warum unser Gehirn das macht - aber das dürfte recht speziell werden.
Johnlennon94 schrieb:Man könnte natürlich behaupten, dass wir Synchronizität nur durch eine selektive Wahrnehmung erkennen, aber dafür passiert es einfach zu oft, als dass es noch reiner Zufall wäre.
Leider kannst Du auch nicht beurteilen, was genau "zu oft" ist. Du "fühlst", dass es Dir zu oft vor kommt - aber das ist eben ein Problem selektiver Wahrnehmung oder selektiver Erinnerung.


melden

Synchronizität (alles ist perfekt)

20.09.2017 um 13:20
Machen wir ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Sehr oft, wenn Du auf die Uhr siehst, ist es genau 10:15.

Warum? Ganz einfach. Alle anderen Ereignisse merkst du Dir nicht. Du siehst immer wieder beiläufig auf die Uhr und wenn Du auf 10:15 getriggert bist, merkst Du Dir dieses Ereignis und die 100 anderen nicht.
Folglich entsteht in Deiner Wahrnehmung der Eindruck, es gäbe irgend etwas, das Dich um 10:15 auf die Uhr sehen lässt.
Aber der Grund ist alleine, dass Du keine reale Menge an "auf die Uhr schauen" dieser Analyse zu Grunde legst, sondern die durch Dein Gehirn gefilterte. Würdest Du Dich filmen und diesen Film auswerten, kämst du zu einem anderen Ergebnis.

Das wirkt natürlich sehr mysteriös, weil Deine Wahrnehmung eben alles ist, das Dir zur Verfügung steht und Du deswegen an nimmst, Wahrnehmung und Realität seien das selbe.


melden
adeodata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Synchronizität (alles ist perfekt)

22.09.2017 um 00:09
@Johnlennon94
Johnlennon94 schrieb:Kennt jemand das Phänomen der Synchronizität (zeitlich korrelierende Ereignisse, die nicht über eine Kausalbeziehung verknüpft sind, jedoch als miteinander verbunden, aufeinander bezogen wahrgenommen und gedeutet werden), glaubt daran und hat schon interessante Erfahrungen gemacht?
Wo Zeit ist, da ist auch Kausalität. Da wo keine Zeit ist, da ist auch Kausalität. Synchron kann nur zustande kommen, wenn gleiches wirkt. :)


melden

Synchronizität (alles ist perfekt)

22.09.2017 um 22:24
Ich bin auf jeden Fall immer wieder verblüfft. Besonders stark war es bei mir, nachdem ich ein spirituelles Erwachen hatte und kurzzeitig erleuchtet war..

Vielleicht sind es auch Zeichen des Universums oder einer höheren Macht, die unsere Geschicke leitet oder beeinflussen kann, dass man auf dem richtigen Weg ist und nicht die Hoffnung aufgeben soll.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jahreslosungen25 Beiträge
Anzeigen ausblenden