Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Bewusstsein, Raum, Vorstellungskraft
Seite 1 von 1

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

18.03.2012 um 20:58
Guten Abend euch allen :)
War mir nicht sicher wo das hingehört, wohl eher hier. Es geht um folgendes

Ich denke seit langem an Gott und falls es ihn überhaupt gibt. Nehmen wir mal an er existiert. WER hat ihn dann gemacht? Wenn Gott der mächtigste sein soll, dann muss es jemanden geben der mächtiger ist und ihn "erschaffen" hat. Er kann sich ja nicht von selbst erschaffen haben.
Solche Sachen können wir nicht denken weil es über unserer Vorstellungskraft liegt. Irgendwo habe ich gelesen das wir uns Raum, Zeit und eigenes Bewusstsein nicht wegdenken können.
Aber was wenn man könnte? Ich hoffe ihr versteht was ich meine, dass wir, die schwachen Menschen es schaffen könnten uns solche Sachen vorzustellen!
Glaubt ihr es gibt da irgendeine Art von Meditation, Hypnose oder so in der man das schaffen könnte über solche Fragen nachzudenken?

Lg;)
(sorry falls es den thread schon gab)


melden
Anzeige

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

18.03.2012 um 21:13
die frage hab ich mir auch schon oft gestellt ... was zum geier ist eigentlich gott ... und warum braucht er keinen schöpfer


also meistens komm ich zu dem gedanken , dass das einfach unseren horizont und unsere vorstellungskraft übersteigt

aber manchmal denk ich mir auch - gott muss sowas wie ein urzustand sein - vor gott gibt es nichts - gott muss das basis programm des seins sein ... oder so ... vieleicht kann das ja wer ausführen


melden
argamon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

18.03.2012 um 21:38
Ihr lasst euch maßlos gehen.
Gott ist mit dem Denken nicht zu erfassen. Und doch ist das denken göttlich. Sozusagen ein Teil von Gott doch es ist nicht der Gott den viele sich vorstellen denn er ist alles...

Meditation ist Nicht Denken somit läßt sich durch Meditation über diese Fragen nicht nachdenken...
Es sei denn danach.


melden
Mikha-el
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

18.03.2012 um 21:50
Ihr Lieben!
Gott ist Geist. Gott ist ein personales Wesen.
Gott ist ewig, er ist schon immer da, er wird immer sein.
Gott ist unzerstörbar und unveränderlich.
Nach seinem Namen gefragt, antwortete Gott: Ich bin.

Dass bei euch die Frage augkommt, wer Gott wohl erschaffen hat, ist verständlich. Denn Menschen können sich nur in ihrem eigenen Denksystem bewegen, das heißt in den vorgegebenen Grenzen. Das Erschaffene, also das Geschöpf, denkt folglich in dieser Logik, das müsste bei Gott doch auch so sein. Das trifft natürlich nicht zu. Gott ist ein Wesen in einer höheren Welt, er umfasst dieses Universum, und er ist außerhalb dieses Universums.


melden

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 00:20
@dextrometh


Nein, Gott existiert nicht. Alles andere sind wunschVORSTELLUNGEN :)


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 00:55
@dextrometh
@Wandermönch

ihr seid mit euren gedanken, finde ich, schon sehr nahe dort, wo ihr glaubt, nicht hingehen zu können.
ich glaube nicht, dass man raum und zeit niemals ausklammern kann.
ich bin mir sogar sicher, dass man das in der physik und mathematik locker bewerkstelligen kann. und sicher liesse sich auch eine dimension, die ausserhalb unseres zeitablaufs ist, visualisieren.
die frage ist nur, wie sich das in die string-theorien eingliedern liesse.
ist man erstmal gedanklich bei einer dimension, die ausserhalb des zeitablaufs ist, kann man sich auch eine oder mehrere immaterierelle intelligenzen vorstellen, die nie vergehen und auch nicht erschaffen werden müssen. all dies und noch viel viel mehr ist möglich und beweist, wie grenzenlos unser denkapparat doch funktioniert. ich wage zu bezweifeln, dass es sinnvoll ist, die möglichkeiten - gerade in hinblick auf das unbekannte - von vornerein zu beschränken und zu behaupten, dass sowohl diejenigen, die alles ausschliessen als auch die, die sich alles zurechtfantasieren, insgeheim angst haben, dass sie falsch liegen und dass sie auch eigentlich nur aus angst vor kontrollverlust ihre mutmaßungen und behauptungen bekundet haben und sich und die menschheit daran festgenagelt.
in wirklichkeit sind dort draußen immer noch unendliche weiten und wir haben keinen blassen schimmer, was eigentlich vor sich geht. anstatt dem wert zu schätzen, ertränken wir uns in selbstverständis und trivialität.


melden

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 01:21
@dextrometh
dextrometh schrieb:Ich denke seit langem an Gott und falls es ihn überhaupt gibt. Nehmen wir mal an er existiert. WER hat ihn dann gemacht? Wenn Gott der mächtigste sein soll, dann muss es jemanden geben der mächtiger ist und ihn "erschaffen" hat. Er kann sich ja nicht von selbst erschaffen haben.
Solche Sachen können wir nicht denken weil es über unserer Vorstellungskraft liegt. Irgendwo habe ich gelesen das wir uns Raum, Zeit und eigenes Bewusstsein nicht wegdenken können.
Genau zu dieser Frage hatte ich mal einen e-mail-Dialog. ;)

Meine Antwort hab ich da jetzt mal rauskopiert und stell sie hier rein.
Ich glaube, man kann diese Frage, so wie ein Kind sie stellt, nicht beantworten, aber ich hab dafür einen anderen Ansatz gefunden.
Die gesamte Schöpfung von Gott, dem Nullpunkt, bis hin zum Menschen/ der Materie, erstreckt sich (laut Ramthas Konzept) über 7 Ebenen, wobei die der Materie am langsamsten schwingt und der Nullpunkt am schnellsten. Auf der zuerst erschaffenen, 7. Ebene, existiert Alles-Was-Ist allein im Nullpunkt, er umfaßt alles, alle Möglichkeiten und alles Bewußtsein. Wenn das so ist, ergibt sich daraus, daß es auf dieser Ebene keinen Raum/ Räumlichkeit gibt, kein "Hier" und "Da", und da es diese "Entfernungen" nicht gibt, gibt es auch keine Zeit, denn diese ist ein Phänomen, das sich zwischen 2 Punkten abspielt. An diesem Ursprungspunkt aller Schöpfung gibt es also keine lineare Zeit, so wie wir sie kenne, mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, es gibt dort nur das ewige JETZT. Und wenn es dort keine Zeit gibt, dann gibt es auch nicht die Frage, was *vorher* war. Das einzige Problem dabei, diese Antwort zu verstehen und zu akzeptieren, ist, daß wir mit einem Gehirn denken, welches auf einer Ebene erschaffen wurde, in der es nun mal dieses lineare Zeitkonzept gibt...
Ich glaube, man kann Kinder, die diese Frage haben, nur unbefriedigt lassen...

Die Entstehung oder Erschaffung dessen, was wir Gott nennen, beschreibt Ramtha so, daß die Leere selbst, die alle Potentiale und Energie und Bewußtsein enthält und IST, sich nach innen kehrte, kontemplierte, und im Moment ihrer Selbst-Erkenntnis, ihres sich-ihrer-selbst-bewußt-werdens, wurde der Nullpunkt als erster Bewußtseinspunkt erschaffen. Das war die Entstehung Gottes. Und dieser Bewußtseinspunkt, Gott, erhielt von der Leere den Auftrag, das Unbekannte bekannt zu machen, sprich, all das zu manifestieren, was in der Leere als Potential vorhanden ist. Sie wollte/ will wissen, was sie alles sein kann.
Und das ist bis heute unverändert unser Sinn des Lebens.


melden
Mikha-el
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 17:33
Ihr Lieben,

es ist ein völlig auswegloses Unterfangen, Gott mit dem menschlichen Verstand erfassen, beschreiben oder verstehen zu können. Gott ist per Definition ein übernatürliches Wesen, das nicht Bestandteil der natürlichen Welt ist, sondern in den unsichtbaren Dimensionen beheimatet ist. Unsere Denkmuster sind durch diese sichtbare, natürliche Welt geprägt, unsere Sinnesorgane können nur einige wenige Qualitäten dieser Raum-Zeit-Welt wahrnehmen. Wir haben weder durch Sinnesorgane noch durch intellektuelle Bemühungen Zugang zu den transzendenten Dimensionen. Wir sind fähig, unsere natürliche Welt einigermaßen zu managen, obwohl wir weit entfernt sind von wirklich guten Verhältnissen für alle Lebewesen. In letzter Zeit entwickelt sich die Welt durch menschliches Versagen immer chaotischer, wie ich finde.

Da wir im Moment nicht fähig sind, Gott zu erreichen bzw. zu erfassen, können wir nur darauf hoffen, dass Gott sich uns mitteilt.

Im Übrigen ist es doch so: Wer den Gedanken an Gott wirklich ernst nimmt, sollte zunächst mal Respekt vor dieser übernatürlichen Wirklichkeit GOTT haben - wenn der Mensch noch nicht mal in der Lage ist, sich selbst vollkommen zu verstehen, das auch im naturwissenschaftlichen Sinn, wie wollte des Menschen Hirn Gott in irgendeiner Weise erfassen oder begreifen.


melden
argamon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 18:07
@Mikha-el
Mikha-el schrieb:Gott ist per Definition ein übernatürliches Wesen, das nicht Bestandteil der natürlichen Welt ist, sondern in den unsichtbaren Dimensionen beheimatet ist.
Selbstveständlich ist das "übernatürliche Wesen" ein Bestandteil der natürlichen Welt er ist sozusagen das natürliche in der Welt.
Wir maßen uns an zu glauben das etwas da irgendwo ist und ich hier bin. Daraus entsteht Dualität und diese trennt uns von allem doch wir sind nicht von irgendwas getrennt sondern trennungslos verbunden...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 19:34
@dextrometh
dextrometh schrieb:Ich denke seit langem an Gott und falls es ihn überhaupt gibt. Nehmen wir mal an er existiert. WER hat ihn dann gemacht? Wenn Gott der mächtigste sein soll, dann muss es jemanden geben der mächtiger ist und ihn "erschaffen" hat. Er kann sich ja nicht von selbst erschaffen haben.
In der Gnosis steht dazu geschrieben, das dieser Gott ungeschaffen und ungeboren ist, er ist ohne Anfang und Ende, weil er keine Person ist, sondern ewige Schöpferkraft, welche aus sich heraus erschafft, zerstört und wieder erschafft und zerstört, unaufhörlich.


melden

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 22:10
@Wandermönch
So ähnlich denke ich auch, ich versteh das mit Urzustand nicht ganz :D
@argamon
Gut, Meditieren würde also nicht so ganz gehen. Ist interessant das du dir Gott nicht wie ein"Wesen" vorstellst sondern mehr als alles.
@Mikha-el
Also ist Gott für dich auch 'alles'. Da ist ja das Problem das wir Menschen leider ausserhalb des Universum nicht denken können :(
@ihrunwissenden
Hehe, ich bin auch nicht ein grosser Gläuber aber stellst du dir nie die Frage wer oder was das Universum geschaffen hat? Ich mein, sowas riesiges kann ja nicht aus einem Urknall passiert sein. Der Urknall kann ja auch nicht aus Zufall passiert sein usw.
@matratze106
die Frage ist ja wie man auf so eine Dimension ausserhalb des Zeitablaufs kommt. Das wär klasse wenn man sich dann die Fragen so leicht beantworten könnte, so das man auch verstehen könnte das es Sachen gibt die nicht erschaffen werden müssen sondern einfach da sind. Das ha t schon gute Seiten das wir nicht alles wissen, aber wir sind auch nur neugierige Menschen die alles wissen wollen, und dann wenn wirs wissen wünschen wir uns manchmal, es nie gewollt zu haben. Ich denke, wenn wir die Antwort wüssten, würden wir auch wollen sie nie erfahren zu haben. Aber da ist ja auch diese Neugier.. Sorry ich hoffe der Text ist verständlich:)
@LuciaFackel
Das mit den Ebenen muss ich noch besser verstehen und Ramtha muss ich auch noch kennenlernen, aber wie kann aus Leere soetwas mächtiges entstehen?
@Kayla
Diese Schöperkraft, wie ist sie entstanden? Ich kann jetzt verstehen, dass du Gott nicht als Wesen ansiehst sondern als Kraft, Energie aber wie ist die entstanden? Meinst du es wie LuciaFackel auch als Leere?


melden

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 22:16
dextrometh schrieb:So ähnlich denke ich auch, ich versteh das mit Urzustand nicht ganz
... damit mein ich einfach - dass gott und das sein - das sie einenander bedingen - gott ist sowas wie ein mechanismus der im sein festverwurzelt - nein - der ein teil vom sein ist

daher wenn es etwas gibt - also wenn nicht nichts ist - dann ist gott automatisch auch da - als basis betriebssystem des seins


melden

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 22:58
Wenn man zu keinem Ergebnis kommen kann, weil dafür der menschliche Verstand nicht ausreicht, kann man diesen Tread schließen: Ergebnis nicht klärbar, die Mittel reichen nicht aus. Lamentieren, Dogmatisieren und Herumreden führt nicht weiter sondern eben nur in esotherisches Als-ob.

Dabei liefern uns Philosophen, Mystiker und auch Alchemisten sehr wohl Denk-Vorlagen, dem Undenkbaren näher zu kommen. Wie im Großen, so im Kleinen. Das Atom ist eine Sonne, die von Planeten umkreist wird. Man findet auf allen Ebenen Gleiches vor. Das Rad haben nicht Menschen, sondern hat beereits die Natur erfunden, zum Beispiel bei der Geissel der Bakterien und beim Rädertierchen. Darum wird auch Gott aus Atomen und Zellen entstanden sein, allerdingsdings nicht als materielle Gebilde, es werden Partikel gewesen sein, die sich nach Gesetzen einer höheren kosmischen Ordnung gebildet haben, sich angezogen und abgestoßen haben und die Vereinigung von diesen Gebilden aus Lichtenergie schuf wohl einmal auch Wesenheiten oder auch Gott. Diese Annahme ist praktisch und naheliegend. Die abschließende unglaubliche Frage ist daher: Was ist Bewusstsein, warum gibt es Energie?

Und da nicht geklärt ist, ob überhaupt dieser große Gott als einziges herrscht, sollte man auch überlegen, warum sich der Mensch dies so sehr wünscht. Man sollte nicht vergessen, dieser Trieb nach einer Vaterfigur hatte auch verheerende Wirkungen durch Päpste, Kaiser, Hitlers, Stalins und andere Diktatoren, welche dies in einer Rolle mißbrauchten. Der Mensch sucht Gott, daran besteht kein Zweifel und er schreibt ihm Allmacht zu, die er sofort umdefiniert als Macht, alles zu bestimmen.

Doch vielleicht will und kann dieser Gott gar nicht alles bestimmen, er lässt alles zu, Massenmorde, Lynchjustiz, aktive Verblödung von Menschen, die als Klugheit daher kommt, Milliarden gequälter Tiere in Massentierhaltungsfabriken, die durch Manipulation körperlich von Anfang an mißgebildet und elternlos sind, er ersetzt nicht das Prinzip der Energielosigkeit und von Fressen und Gefressen werden. Und aus diesem Grunde sollte man schon logisch bleiben und erkennen, dass die großangelegte Versklavung und der Krieg auf dieser Erde in der Natur selbst gründet und nicht in einem göttlichen Prinzip.

Man muss also nicht eine Vorstellungskraft außer Kraft setzen, sondern sich nach der Natur der Dinge fragen. Denn wenn Gott von einem Gott erschaffen wurde, wer sagt dann nicht, dass wir nicht selbst Götter sind, gefallene Götter, die der Macht beraubt wurden und nun Sklaven für andere Götter sind, wie in einer Art Matrix, um deren Energien aufzutanken? Man sollte nicht so kleinlich sein, das Böse einfach so wegzuwischen oder Gott aus der Natur herauszustreichen, indem man ihn durch Begriffe ersetzt und nicht aus dem Zusammenhang seines Lebens ableitet.


melden

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

19.03.2012 um 23:57
@dextrometh
dextrometh schrieb:Hehe, ich bin auch nicht ein grosser Gläuber aber stellst du dir nie die Frage wer oder was das Universum geschaffen hat?
Warum sollte ich mir diesen Gedanken stellen ?! Warum stellst du ihn den?! :)
dextrometh schrieb:Ich mein, sowas riesiges kann ja nicht aus einem Urknall passiert sein. Der Urknall kann ja auch nicht aus Zufall passiert sein usw.
Wie kein ein UR knallen :D Der Urknall ist eine mitleiderregender Versuch Etwas in Nichts zu (vor zu)stellen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

20.03.2012 um 10:21
@dextrometh
dextrometh schrieb:Diese Schöperkraft, wie ist sie entstanden? Ich kann jetzt verstehen, dass du Gott nicht als Wesen ansiehst sondern als Kraft, Energie aber wie ist die entstanden? Meinst du es wie LuciaFackel auch als Leere?
Die Leere denke ich, wird von dieser Schöpferkraft geschaffen, um die Schöpfung hervorbringen zu können. Muss man sich vorstellen wie ein leeres Blatt Papier , welches nach und nach beschrieben oder mit Inhalt gefüllt wird. Also müsste die Schöpferkraft noch vor der Leere existent sein. Aus dieser Leere heraus, welche mit höchstmöglicher Dichte gefüllt wurde (Singularität) werden Universen geboren. Das setzt aber auch eigentlich voraus, das von dieser schöpferischen Energie in jedes Universum Aspekte und Anteile mit hinein geboren werden. Gott oder Schöpfer ist vor der Schöpfung, somit auch vor der Leere.


melden

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

20.03.2012 um 12:05
mitras schrieb:Dabei liefern uns Philosophen, Mystiker und auch Alchemisten sehr wohl Denk-Vorlagen, dem Undenkbaren näher zu kommen. Wie im Großen, so im Kleinen. Das Atom ist eine Sonne, die von Planeten umkreist wird. Man findet auf allen Ebenen Gleiches vor. Das Rad haben nicht Menschen, sondern hat beereits die Natur erfunden, zum Beispiel bei der Geissel der Bakterien und beim Rädertierchen. Darum wird auch Gott aus Atomen und Zellen entstanden sein, allerdingsdings nicht als materielle Gebilde, es werden Partikel gewesen sein, die sich nach Gesetzen einer höheren kosmischen Ordnung gebildet haben,
Ich denke, wir sind das alles selbst. Geist. Und wir wissen deshalb auch alles, wir erinnern uns aber nicht in körperlichen Zustand. Können es nicht erkennen, und erfinden quasi jeden Tag das Rad. ;)

Ich nenne die Leere, aus der alles entsteht, das Nichts, oder Chaos.
Was nicht beschreibbar sein kann. .... Chaos ist Alles und Nichts gleichzeitig. "inverse Existenz", die aber nicht ist, ungeborener Gedanke, der erst einGedanke wird, wenn er bewusst wird, also die "Nichtexistenz" eine LichtExistenz wird / war, ist und wird - gleichzeitig.

Dieser erste Gedanke trägt bereits die Dualität in sich, Sein / Nichtsein.
Alle Materie entsteht aus Gedanken. ein neugeborenes Baby hat keine Gedanken und nimmt daher auch keine Materie wahr, ausser erstmal die Mutter als ersts Bild.
Der gedanke dass ich ein mensch bin, kommt aus der Mutter. Der Gedanke der menschheit der Welt kommt aus der Mutter ("Urmutter"/ Chaos) aus dem "inneren ihres Körpers", in dem das Potential von Alles als Nichts als Möglichkeit besteht .
Indem eine Ordnung erschaffen wird, eine Struktur eine Benennung der Mater-ie. Das Namenlose bekommt einen Namen, ein Wort, deshalb war am Anfang immer das WORT. ;)


melden
Mikha-el
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

20.03.2012 um 22:45
ihr Lieben,
dass zu Gott die verschiedensten und zum Teil sich widersprechenden Meinungen existieren, ist ein Hinweis darauf, dass die Menschen vom göttlichen Bewusstsein getrennt sind und folglich wie Blinde im Dunkeln umhertasten müssen. Und so können sie letztendlich nichts Sicheres über Gott behaupten, was alle überzeugen würde.
Wir können hier bis ans Ende der Weltzeit über diese Frage debattieren - was ich grundsätzlich für gut heiße - aber wir werden zu keiner für alle befriedigenden Lösung kommen.

Und so bin ich der Überzeugung, dass die einzige Möglichkeit, etwas über Gott zu erfahren, darin besteht, dass jeder Betroffene selbst Gott suchen muss, um die fehlende Verbindung zum göttlichen Bewusstsein herzustellen - durch innere Hinwendung zum Göttlichen, durch Meditation, durch Gebet...


melden
Anzeige

Die Vorstellungskraft 'übergrenzen'

20.03.2012 um 23:48
@dextrometh
Nachdenken kann man über solche Fragen immer, aber immer nur mit den Mitteln des menschlichen Verstandes. Insofern halte ich ganz persönlich es für die unnützeste aller Beschäftigungen, zu versuchen das Unerklärliche zu erklären (wie es viele Gläubige aller Couleur wollen) bzw. es weg zu erklären (wie es viele Atheisten tun). Ist in meinen Augen beides ziehmlich beschränkt. Anstatt einfach zu glauben oder nicht zu glauben sind die meisten Menschen so kleingeistig, dass sie diesen (Nicht-)Glauben in ihr beschränktes Sichtfeld pressen wollen, bis es mit ihrer Weltsicht übereinstimmt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Es gibt keinen Gott!2.092 Beiträge