Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

2.668 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Christen, Schweinefleisch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 02:27
@Mystics
@Fabiano

wie erklaert ihr euch dann bei aller nachgeordneter interpretationsfreude, die episoden von denen ich sprache, wenn das alles so klar gesagt wurde? angeblich?

mir gibt das stark zu denken, dass dies eben offenbar ein diskussionspunkt war und zwar damals recht klar gegen das schwein als menuepunkt auf der speisekarte.


1x zitiertmelden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 05:51
Klar dürfen Christen Schweinefleisch essen.

Denn erstens hat Jesus gesagt, dass jeder das essen darf, was für einen selber rein ist. Und zweitens hat er gesagt, dass jeder gerettet wird, der daran glaubt, dass Jesus von den Toten auferstanden ist.


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 09:17
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:wie erklaert ihr euch dann bei aller nachgeordneter interpretationsfreude, die episoden von denen ich sprache, wenn das alles so klar gesagt wurde? angeblich?
Von was "sprachest" Du denn?

Bezogen auf das NT WURDE das alles klar und deutlich gesagt. Also wer das nicht versteht,...:-o)

@neonnhn
Ja sozusagen, allerdings erklärt Jesus im NT (Markus 7, 15-19) ALLE Speisen für rein,...;-)

Und in (Johannes 3, 16-18) steht geschrieben, dass alle die an Jesus Christus "den Sohn Gottes" glauben erettet werden.


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 09:33
@Puschelhasi

Ich frage mich immer, wieso ihr Muslims (du bist doch einer, gell?) immer so gerne auf dem Schweinefleischverzehr bei den Christen herum reitet? Ihr habt eben eine andere Religion und auch ein anderes heiliges Buch. Da gehe ich als Christ ja auch nicht her und sag euch, wie ihr gefälligst zu leben habt? Warum der eine oder andere Moslem Alkohol trinkt, muss er schon selber wissen und mit seinem Gewissen vereinbaren. Da gehe ich ja auch nicht her uns sage: Das darfst du doch gar nicht... :D

Für mich ist das eher eine Frage von Gesund oder Ungesund. Also dem Körper zuträglich oder eher nicht so sonderlich zuträglich. Danach kann man sich richten zum wohle der eigenen Gesundheit oder eben nicht. Aber ein direktes Verbot sehe ich darin nicht.

Im weiteren: Wenn du auf die mosaischen Gesetze hinweist, muss man erst einmal ganz klar sagen, dass diese den Juden gegeben wurden, heißt auch: Die anderen betrifft es gar nicht. Und wenn man schon das Schweinefleischverbot heraus pickt, ist das auch wieder eine sehr einseitige Betrachtungsweise. Eigentlich müsste man dann alle anderen mosaischen Gebote auch berücksichtigen und dazu zählen nicht nur die bekannten 10... :D

Darunter fallen dann auch so höchst sonderliche Dinge wie, sich die Haare und den Bart nicht schneiden, auf eine bestimmte Art und Weise Opferfleisch auf Opferaltare legen, bei bestimmten Vergehen Missetäter zu steinigen usw... Da kann man dann auch fragen: Wieso dürfen Christen zum Frisör gehen? Wieso werden keine Opfertiere mehr geschlachtet? Wieso wurde die Steinigung abgeschafft usw...

Antwort: Weil wir als Christen eben seit Jesus nicht mehr im AT leben, folglich auch nicht mehr an diesen Kontrakt Gottes mit dem jüdischen Volk gebunden sind (falls wir Heidenchristen es überhaupt jemals waren?!) Jesus war das letzte Opfer, welches gebracht wurde. Dieses war er selbst ! Damit wurde das Gesetz erfüllt und zwar durch ihn. Seitdem sind alle Gebote in den zweien der Gottes- und Nächstenliebe enthalten. Nur darauf kommt es an, alles andere, wie diese rein äusserlichen Satzungen die das Leben regelten, treten hierbei in den Hintergrund, weil sie nicht mehr so wichig sind. Jesus stellte die Dinge richtig, indem er die Sünden der herbei geschleppten Ehebrecherin in den Sand schrieb, indem er sagte: Der Sabbat ist für den Menschen da, indem er sagte: Nicht was in den Menschen hinein geht, macht ihn unrein, sondern was aus ihm heraus geht an schlechtigkeiten (sinngemäß). Und so gibt es deren noch viele andere Beispiele wie es eben auf die richtige Weise zu verstehen ist.

Es geht doch letztendlich nur um die Frage, wie man ins Himmelreich kommt? Und Schweinefleisch zu essen oder zu meiden - davon hängt es nicht ab. Das sind andere Fragen wie etwa den Körper als Tempel des Geistes rein zu erhalten. Aber für die Frage nach dem Himmelreich sind sie eigentlich eher uninteressant und treten in den Hintergrund. Der Körper mag am Ende total verunreinigt sein, verbraucht und kaputt durch eine falsche Lebensführung, aber der bleibt sowieso hier und wird wieder zur Erde :D

Worum es an sich geht, ist doch mehr die Frage nach dem Seelenheil, oder wie siehst du das?


1x zitiertmelden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 10:11
@ Fabian
Schöne Antwort,...;-)

Hatte das mit der Abschaffung der mosaischen Gesetzte schon mehrfach versucht aus christlicher Sicht zu erklären.
Vielleicht hat es ja jetzt jeder verstanden. Ist ja wirklich Idiotensicher dargelegt!!!
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Antwort: Weil wir als Christen eben seit Jesus nicht mehr im AT leben, folglich auch nicht mehr an diesen Kontrakt Gottes mit dem jüdischen Volk gebunden sind (falls wir Heidenchristen es überhaupt jemals waren?!) Jesus war das letzte Opfer, welches gebracht wurde. Dieses war er selbst ! Damit wurde das Gesetz erfüllt und zwar durch ihn.



melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 10:45
Ah nochwas @Puschelhasi

Offensichtlich kann Gott seine Bedingungen an seine Geschöpfe nach belieben modifizieren. Euer Koran ist doch das beste Beispiel dafür ! :D


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 12:02
@Fabiano
@Mystics

Ich werfe mal in die Runde: Wenn eurer Meinung nach das Gesetz erfüllt sei, indem es abgelehnt und aufgelöst wird, und das Gesetz nur für die Juden galt, warum sagte Jesus dann:

Wähnet nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich, ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von dem Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. Wer irgend nun eines dieser geringsten Gebote auflöst und also die Menschen lehrt, wird der Geringste heißen im Reiche der Himmel; wer irgend aber sie tut und lehrt, dieser wird groß heißen im Reiche der Himmel...
(Matthäus 5,17-19)

Mich würde erstmal eure Antwort interessieren, bevor ich selbst etwas dazu sage.


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 12:55
@Fidaii

Das Gesetz ist dann erfüllt, wenn es einen Erfüller gefunden hat. Ansonsten bleibt es Unerfüllt. Dieser Erfüller war Jesus. Nicht indem er danach lebte, sondern indem er dafür starb, weil die anderen nicht danach lebten. Erfüllt also anstelle von uns durch seinen Tod. Damit nicht aufgelöst oder abgeschafft aber für UNS oder anstelle von UNS erfüllt durch Jesu Tod am Kreuz. Eigentlich unser Los wegen der Nichterfüllung nahm er auf sich und erfüllte damit das Gesetz, was wir nicht erfüllten. Ist aber ein Gesetz stellvertretend für alle von einem erfüllt, kann die Akte geschlossen werden :D


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 13:34
@Fabiano

Aber wenn einer etwas erfüllt, so muss er es doch auch tun.
Ich meine, wenn der Chef zum Arbeiter sagt, tu dies und das, und der Arbeiter tut es, so erfüllt er , was der Chef von ihm verlangte. Wenn der Arbeiter aber nicht tut, was der Chef von ihm verlangt, was hat er dann von dem erfüllt, was der Chef von ihm verlangt? ;)

Jesus sagt bei Matthäus 5,18 weiter: "Denn ich sage euch: Wenn nicht eure Gerechtigkeit vorzüglicher ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Reich der Himmel eingehen." Da ist es offensichtlich, dass diese Schriftgelehrten und Pharisäer nicht das wahre Gesetz taten, trotz ihrer Schlachtopfer, ihrer Beschneidungen, ihren Gebeten etc.

Das Gesetz, welches in die Buchstaben und Geschichten gehüllt ist, ist ein Abbild und eine Verschleierung des wahren Gesetzes.
Deswegen denke ich, dass Jesus das Gesetz erfüllte, indem er den Schleier davon nahm, sodass die Wahrheit und Nacktheit des wahren Gesetzes offenbar wurde. Denn das Gesetz ist geistig.

Das würde zumindest dem Folgenden entsprechen:

Solche Zuversicht haben wir durch Christus zu Gott; denn wir sind nicht aus uns selber tüchtig, so daß wir uns etwas anrechnen dürften, als käme es aus uns selbst, sondern unsere Tüchtigkeit kommt von Gott, der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig. Wenn aber der Dienst des Todes durch in Stein gegrabene Buchstaben von solcher Herrlichkeit war, daß die Kinder Israel nicht in das Angesicht Moses zu schauen vermochten wegen der Herrlichkeit seines Antlitzes, die doch vergänglich war, wie sollte denn nicht der Dienst des Geistes von weit größerer Herrlichkeit sein? Denn wenn der Dienst der Verdammnis Herrlichkeit hatte, wieviel mehr wird der Dienst der Gerechtigkeit von Herrlichkeit überfließen! Ja jenes, das herrlich war, ist überhaupt nicht herrlich im Vergleich zu diesem, das eine so überschwengliche Herrlichkeit hat. Denn wenn das, was aufhören sollte, mit Herrlichkeit kam, wieviel mehr wird das, was bleibt, in Herrlichkeit bestehen! Da wir nun solche Hoffnung haben, so gebrauchen wir große Freimütigkeit und tun nicht wie Mose, der eine Decke auf sein Angesicht legte, damit die Kinder Israel nicht auf das Ende dessen, was aufhören sollte, schauen möchten. Aber ihre Sinne wurden verhärtet; denn bis zum heutigen Tage bleibt dieselbe Decke beim Lesen des Alten Testamentes, so daß sie nicht entdecken, daß es in Christus aufhört; sondern bis zum heutigen Tage, so oft Mose gelesen wird, liegt die Decke auf ihrem Herzen. Sobald es sich aber zum Herrn bekehrt, wird die Decke weggenommen. Denn der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Wir alle aber spiegeln mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wider und werden umgewandelt in dasselbe Bild, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich von des Herrn Geist.
(2. Korinther 3, 4-18)


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 13:48
Jetzt meine Antwort dazu:

Also @Fidaii

Wenn Du schon die Bibel liest, dann aber bitte komplett und richtig,...

Das was Du angegeben hast, war Jesu Stellung zum Gesetz. (sprich die zehn Gebote,...)

Es ist doch richtig wenn er zum Beispiel gegen das Gebot wie in
(2. Mose 21,24) Auge um Auge Zahn um Zahn spricht

und sagt:
Ich aber sage Euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Übel, sondern,...(einfach mal weiterlesen)
(5. Matthäus, 38)

Lies mal alle anderen Gebote auch durch.
Jesus lehrt den Frieden.
Und zu Deiner Aussage, dass hat nichts mit dem Schweinefleisch zu tun.

Das kommt erst viel später (Von Reinheit und Unreinheit) (Markus 7)

Oh oh, bitte nicht die Bibelstellen vermischen.


1x zitiertmelden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 15:08
@Fabiano


FAIL! sei froh dass ich deine kleine Entgleisung nicht melde, freundchen.

ich frage mich immer warum ihr Christen nicht mal sachlich argumentieren koennt und jeden der eure heilige kirchenlehre kritisiert, sofort als moslem hinstellen muesst, das ist mehr als entlarvend.

wie immer keine stelllungnahme zu den bibelstellen, nur frei interpretationen, es ist ermuedent. aber mal eine frage bist du lutheraner oder katholik?


1x zitiertmelden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 15:13
@Mystics

wie erklaerst du dir dann bitte die Rechtfertigungen des paulus gegenueber seinen Kollegen? und die einhaltung aller rituale und Vorschriften und zwar demonstrativ?

falls du die bibelstelle nicht findest, kann dir @ fabiano sich helfen, sofern ihr vorhabt mit offenen Karten zu spielen. ;)

und denk dran, sei christlich gott verabscheut die Luege und das falsxhe Zeugnis ablegen.


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 15:56
@ Zino
Also erst mal, ich kenne die Bibel keineswegs auswendig. Ich weiß zwar wovon Du resest, kann Dir aber natürlich erst eine, für mich korrekte Antwort geben, wenn ich die genaue Bibelstelle kenne von welcher Du sprichst,...
Ich gehe mal davon aus, das Du von den Apostelgeschichten redest,...?!?

Paulus vertritt meiner Meinung nach nur die Gebote Jesu,...
Vielmehr glauben wir, durch die Gnade des Herrn Jesu selig zu werden, ebenso wie auch sie.(Apostelgeschichte 15, 11)


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 15:59
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:ich frage mich immer warum ihr Christen nicht mal sachlich argumentieren koennt und jeden der eure heilige kirchenlehre kritisiert, sofort als moslem hinstellen muesst, das ist mehr als entlarvend.
Wenigstens weißt Du, dass wir Christen sind!

Welchen Glauben vertrittst Du @Puschelhasi?


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 16:10
@Mystics

Der gute Zino vertritt den glauben von Moses und Abraham, wenn dir das fuer die Diskussion hilfreich erscheint.


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 16:40
Alle Propheten, von Adam über Abraham, Moses, Jesus, bis hin zu Muhammad, sind die Propheten eines Muslims, und er glaubt an sie und verehrt sie OHEN Unterschied.

Ja ja, schon klar, Moslem!?! Hätte man sich aber auch schon fast denken könne, sonst würdest Du Dich in der Bibel etwas besser auskennen,...;-)


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 17:28
Zitat von MysticsMystics schrieb:Wenn Du schon die Bibel liest, dann aber bitte komplett und richtig,...

Das was Du angegeben hast, war Jesu Stellung zum Gesetz. (sprich die zehn Gebote,...)

Es ist doch richtig wenn er zum Beispiel gegen das Gebot wie in
(2. Mose 21,24) Auge um Auge Zahn um Zahn spricht
Es ging nicht nur um die Zehn Gebote, denn "Auge um Auge, Zahn um Zahn" ist keines der 10 Gebote.
Scheinbar musst Du nochmal komplett und richtig lesen. ;)

@Mystics


1x zitiertmelden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 17:33
@Mystics

Liest Du überhaupt noch die Thora?
Hat sie für dich überhaupt noch einen Wert?
Wieso reißt Du sie nicht aus deiner Bibel raus? :D


1x zitiertmelden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 18:09
@Puschelhasi

Darf ich mal fragen, welche Tarantula dich nun plötzlich gebissen hat? :D

Welche Entgleisung bitte? Und wenn es wirklich eine gewesen sein sollte, dann melde mich halt, falls deine Seligkeit davon abhängt.

Die meisten, die sich hier im Forum darüber aufregen, warum die Christen Schweinefleisch essen, sind aber nunmal interessanterweise Moslems :D

Was bitte ist für Dich sachlich? Ist die Bibel für dich sachlich genug oder willst du lieber wissenschaftliche Studien über die Qualität von Schweinefleisch hier lesen?

Und welche Bibelstellen bitteschön meinst du überhaupt? Hast du irgendwelche angegeben? Würden es ihrer Mayestät etwas ausmachen, sie vielleicht nochmal zu benennen, wenn dir meine Meinung dazu so wichig ist?

Was möchtest du denn hören, wenn dich freie Interpretationen nicht interessieren? Soll ich mal nach alten Hirtenbriefen ausschau halten, damit du eine fundierte kirchliche Interpretation bekommst? Ist die etwa dann weniger frei? :D

Und da du deinen Glauben hier auch nicht klar und deutlich definieren willst: Der gute alte Fabi vertritt den Glauben den Jesus lehrte... Wozu ist das wichtig für dich, ob ich Kathogelisch oder Evantholisch bin?


melden

Dürfen Christen Schweinefleisch essen?

03.10.2011 um 19:24
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Liest Du überhaupt noch die Thora?
Doch, aber richte mich nicht nach ihr,...
Zitat von FidaiiFidaii schrieb: denn "Auge um Auge, Zahn um Zahn" ist keines der 10 Gebote.
Ja ne, schon klar, nur Deine Fragen und Stellungnahmen, verwirren etwas.
Wie auch immer, stimmt schon, meinte natürlich nicht, dass er die zehn Gebote wiederlegte, sondern die aufgestellten Gesetze aus (2. Mose).


melden