Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 01:41
Ich denke dieses Märchen von der Frau die selber schuld ist, erfinden Männer immer wieder, nicht nur Muslimische. Ich könnte KOTZEN wenn ein Kerl schon andeutet, "ja aber die ist ja auch selber Schuld". Selbst wenn die Frau nackt wäre, dann hat KEIN MANN DIESER WELT DAS RECHT SIE ANZUFASSEN, WENN SIE DAS NICHT WILL. Und derjenige, der mir nun wiederspricht, wird höchstpersönlich von mir vergewaltigt und dann sage ich "Er hatte so eine enge Hose an, ich konnte nicht anders"

Das nur so am Rande, unabhängig von der Herkunft solcher Männer.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 01:42
Zitat von sicariussicarius schrieb:Wie wäre es wenn du dazu die passende Legitimation aus dem Koran postest
Wenn man das aber tut heißt es dann nur "das muss man im historischen kontext sehen! das nimmt keiner wörtlich, das ist alles metaphorisch! außerdsem könnte im arabischen, was hier als 'tötet alle ungläubigen' übersetzt wurde auch 'tote fische sind für die katz'" heißen"
wenn man dann aber konkrete beispiele islamisch motivierter gewalt zeigt, heißt es wiederum; zeige mir, wo das im koran legitimiert wird

ihr moslems seid da genauso verbohrt wie die christen, was bibelkritik angeht ...
wenn man einem christen widersprüche in der bibel zeigt oder ihm unangenehme oder gewaltverherrlichende stellen, dann weicht er aus, beleidigt einen oder sagt schlicht man habe keine ahnung, man verstehe nichts und greift das weltbild des gegenübers an und rechtfertigt das eigene...
ts...


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 01:42
Schuld ist IMMER und AUSSCHLIEßLICH der Mann der der Frau Gewalt antut. Und im Ernst, ich bin da für sofortige Kastration.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 01:45
Und ja, der Koran entspricht viel mehr der wahrheit als die Bibel. Obwohl beides schöne Märchen sind.


melden
g8 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 01:56
Keine Gleichberechtigung

[4,35] Männer sollen vor Frauen bevorzugt werden, weil Allah auch die einen vor den anderen mit Vorzügen begabte und auch weil jene diese erhalten...


Gehorsam

[4,35] ... Rechtschaffene Frauen sollen gehorsam, treu und verschwiegen sein, damit auch Allah sie beschütze. Denjenigen Frauen aber, von denen ihr fürchtet, dass sie euch durch ihr Betragen erzürnen, gebt Verweise, enthaltet euch ihrer, sperrt sie in ihre Gemächer und züchtigt sie. Gehorchen sie aber, dann sucht keine Gelegenheit, gegen sie zu zürnen; denn Allah ist hoch und erhaben.


Unverschleierte Frauen sind unehrbar und der Menschenwürde beraubt


[33,60] Sage, Prophet, deinen Frauen und Töchtern und den Frauen der Gläubigen, dass sie ihr Übergewand (über ihr Antlitz) ziehen sollen, wenn sie ausgehen; so ist es schicklich, damit man sie als ehrbare Frauen erkenne und sie nicht belästige.

Polygamie & Sklaverei


[4,4] Überlegt gut und nehmt nur eine, zwei, drei, höchstens vier Ehefrauen. Fürchtet ihr auch noch, ungerecht zu sein, nehmt nur eine Frau oder lebt mit Sklavinnen, die ihr erwarbt. So werdet ihr leichter nicht vom Rechten abirren.


Der folgende Vers zeigt die gesamte Absurdität der islamischen Menschenrechtsvorstellungen:



[4,130] Es kann nicht sein, dass ihr alle eure Weiber gleich liebt, wenn ihr es auch wolltet; nur wendet euch nicht von einer Frau mit sichtbarer Abneigung ab, lasst sie hierüber lieber in Ungewissheit; wenn ihr euch jedoch vertragt und sorgsam vermeidet, ihr Böses zu tun, so ist Allah versöhnend und barmherzi


Unzucht & Einkerkerung

Jede Frau sucht Liebe, Wertschätzung und Verständnis. Was sie bei ihrem Mann nicht finden kann, sucht sie unter ihresgleichen im “Harem”. Diese “Unzucht” wird von Mohammed bekämpft:


[4,16] Wenn euere Frauen sich durch Unzucht vergehen und vier Zeugen auseuerer Mitte bezeugen dies, dann kerkert sie in euerem Hause ein, bis der Tod sie befreit oder Allah ihnen sonst einen Versöhnungsweg weist.

Gebär- und Lustmaschinen
Frauen als gülletragene Äcker

[2,224] Die Weiber sind euer Acker, geht auf eueren Acker, wie und wann ihr wollt, weiht aber Allah zuvor euere Seele.


Frauen & Kinder
Feind

[64,15] O Gläubige, ihr habt an eueren Frauen und Kindern einen Feind, darum hütet euch vor ihnen!



Minderwertigkeit von Mädchen (Frauen)

[16,58] Sie eignen Allah Töchter zu - fern sei es von ihm - und sich selbst nur solche Kinder, wie sie ihr Herz wünscht...

[16,59] Wird einem von ihnen die Geburt einer Tochter verkündet, dann färbt sich sein Gesicht aus Kummer schwarz, und er ist tief betrübt.

[16,60] Wegen der üblen Kunde, die ihm zugekommen ist, verbirgt er vor den Menschen, und er ist im Zweifel, ob er sie zu seiner Schande behalten oder ob er sie nichtim Sande vergraben soll. Ist ein solches Urteil nicht schlecht?


melden
g8 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 01:57
Vergewaltigte Mädchen - lebendig begraben

[81,9] Und wenn man das lebendig begrabene Mädchen befragt...

[81,10]...wegen welchen Verbrechens man es getötet hat...




Pädophilie (sexuelles Vergehen mit Kindern unter 10 Jahren) im Islam erlaubt


Kinder, die zu Huren geworden sind, sollen getötet werden, indem man sie lebendig im Sand vergräbt. Das Kind darf jedoch für den eigenen Geschlechtstrieb benutzt (beschmutzt) werden. Der folgende Vers zeigt eindeutig, dass Gott den Sex mit Kindern erlaubt. Eine Frau, die das “Monatliche” noch nie hatte, ist ein Kind unter zehn Jahren. Wenn es um die “eheliche”Trennung zu ihr geht, können wir davon ausgehen, dass Kinder nach dem Islam ruhig schon mit sechs oder sieben Jahren geehelicht werden dürfen, was bedeutet, dass der Geschlechtsverkehr mit Sechs- oder Siebenjährigen eine durchaus von Gott gegebene Duldung ist. Da Mohammed nach dem Koran als das “größte Vorbild” aller Menschen gilt, istes nur natürlich, dass viele Männer diesem “Vorbild” nacheifern und ebenfalls sechs und siebenjährige Kinder im Namen Gottes vergewaltigen, zudem man weiß, dass er selbst ein sechsjähriges Kind eheligte. Damit nicht genug: Der Islam gilt als eine “ewige Religion”, die nicht in kleinsten Teilen verändert werden darf, wonach alle Kinder für die Ewigkeit den Vergewaltigungsexzessen der muslimischen Erwachsenen unterliegen, insofern der Islam die erstrebte “Oberherrschaft” gewinnen wird. Wenn wir nun noch die mentale und körperliche Entwicklung der Menschen betrachten, nachdem sie immer älter werden und dementsprechend später reif, müssen wir eigentlich das Satanische des Korans erkennen: Es gibt keine größere Beschmutzung Gottes, als durch den Koran. Gott wird als völlig unverständiger, selbstsüchtiger Satan dargestellt, dem es allein um die Macht geht und dem alles andere egal ist...

Sure: Die Ehescheidung, Al-Talak

[65,5] Denjenigen euerer Frauen, welche wegenihres Alters an ihrem Monatlichem (Menstruation) verzweifeln, gebt, wenn ihr selbst daran zweifelt, drei Monate Zeit und dieselbe gewährt denen, welche ihr Monatliches noch nie hatten. Die Zeit für Schwangere ist: bis sie sich ihrer Leibeslast entledigt haben. Wer Allah fürchtet, dem wird er seine Anordnungen erleichtern. [6] So lautet Allahs Befehl, welchen er euch offenbart hat. Wer nun Allah fürchtet, dem wird er seine bösen Taten verkleinern und seinen Lohn vergrößern.


Ungläubige

33 Verse über “Ungläubige”. Die Verse 3,150-152 sind besonders bedeutend, da man erstens nicht auf Ungläubige hören darf, zweitens nur Allah und nicht auch noch Jesus oder Maria als Beschützer und Helfer angenommen werden dürfen und drittens gilt Jesus als “Nebenbuhler” - Christen wird Allah “Schrecken” in ihre Herzen werfen. Auch wenn weder Jesus noch Maria genannt wird, erscheint der Bezug zu ihnen eindeutig. In Vers 39,4 werden die Christen als Lügner und Ungläubigedargestellt; Vers 39,5 beweist, dass Christen Ungläubige sind; auch Vers 5,18 und Vers 5,74 erklärt Christen als Ungläubige, Vers 9,30 vergleicht sie mit früheren Ungläubigen, in Vers 9,31 geht Gott gegen die Christen vor. Vers 9,73 befiehlt den Krieg Mohammeds gegen die Christen. Der Vergleich mit Vers 3,151 beweist den direkten Bezug (“keinen anderen Beschützer und Helfer”). Vers 25,56 sagt: Wer Jesus verehrt, ist ein ungläubiger Übeltäter; Allahs Wille ist, dass die Muslime das Land, die Frauen und den gesamten Besitz der Christen erben sollen. Damit fühlen sich die Muslime berechtigt, den Christen alles zu nehmen, was diese haben; dadurch wird ein alles-vernichtender Weltkrieg in Gang gesetzt. Am Jüngsten Tag wird Allah die Ungläubigen (Christen, Vers 30,41) von den Muslimen trennen (Vers 30,44 [36,60]. Nach Vers 36,65 sollen sie in der Hölle brennen.

Wer auf Christen (den Papst) hört, fällt in den Unglauben und stürzt ins Verderben

[3,150] O Gläubige, wennihr auf Ungläubige hört, so werden sie euch in die früheren Fußtapfen zurückbringen wollen, dass ihr abfallt und ins Verderben stürzt...



Das Herz der Christen füllen wir mit Schrecken - Gott will keinen “Nebenbuhler Jesus”

[3,152] Das Herz der Ungläubigen füllen wir mit Schrecken, weil sie Allah Nebenbuhler zugesellten, wozu ihnen kein Recht gegeben war.


Die Wohnung der Christen wird ewiges Feuer sein

[3,152] Dafür wird ewiges Feuer ihre Wohnung sein. Ein schlimmer Aufenthalt für die Frevler.

Gott vergibt den Christen nicht

[4,49] Wer irgendein Geschöpf Allah zur Seite setzt, dem verzeiht Allah nicht;...


Die schlimmste Sünde vor Gott ist es, ein Christ zu sein

[4,49] ...denn wer Allah ein Geschöpft Allah zur Seite setzt, der hat eine schwere Sünde ersonnen...



Christen ersinnen Lügen gegen Gott

[4,51] Sieh nur, welche Lügen sie gegen Allah ersinnen,...


Christen sollenverwarnt werden

[6,52] Verwarne hiermit (mit dem Koran) alle die, welche voll Furcht glauben, dass sie dereinst zu ihrem Herrn werden versammelt werden, dass sie außer Allah keinen anderen Beschützer finden und Vermittler haben, damit sie sich hüten und gottesfürchtig werden!


Die Völker müssen sich vor den Muslimen demütigen

(6,43) Wir haben schon vor dir zu den Völkern Gesandte geschickt und sie mit Unglück heimgesucht, damit diese Völker sich demütigen...



Wer sich vor den Muslimen nicht demütigt, dessen Herz ist verstockt

(6,44) Aber als das Unglück sie traf, demütigten sie sich dennoch nicht; denn ihr Herz war verstockt.



Christen erhalten siedenes Wasser zum Trunk und außerdem noch große Strafe wegen ihres Unglaubens

[6,71] Die sich durch ihre Handlungen selbst ins Verderben gestürzt haben, erhalten siedenes Wasser zum Trunk und außerdem noch große Strafe wegen ihres Unglaubens...


Jesusverführt wie Satan - er ist der große Verführer, das Übel dieser Welt

[6,72] Sollten wir wohl, nachdem uns Allah auf den rechten Weg geleitet hat, wieder in unsere früheren Fußtapfen treten wie der, welchen die Satane verführten, dass er auf Erden herumirre, obgleich er Freunde hat, die ihn auf die rechte Bahn führen wollen und ihm zurufen: “Komm doch zu uns?” Sprich: “Nur Allahs Leitung ist die wahre Leitung, und uns ist geboten, uns ganz zu ergeben dem Herrn aller Weltenbewohner...



Jesus gleicht den bösen Geistern

[6,101] Sie haben dennoch Allah Dschinnen (Dämonen) zugesellt, die er selbst geschaffen hat, und in Unwissenheit haben sie ihm Söhne und Töchter angedichtet. Lob und Preis sei ihm allein und fern von ihm alles, was sie ihm zudichten...

Gebote der Christen sind hinfällig

[6,151] Sprich: “Bringt her eure Zeugen, die bezeugen können, dass Allah dieses verboten hat.” Und wenn sie dies auch bezeugen sollten, so zeuge du nichtmit ihnen und folge nicht dem Verlangen derer, welche unsere Zeichen des Betruges beschuldigen und an ein zukünftiges Leben nicht glauben und ihrem Herrn andere Wesen gleichsetzten...[Gebote:152-154]


Christen sind herzenskrank

[8,48] Seid auch nicht wie die, welche auf eine unverschämte Weise (prahlend) ihre Häuser verließen, um sich vor den Leuten zu zeigen. Sie wichen vom Weg Allahs ab; und Allah begreift wohl, was sie tun [49] Der Satan hatte ihnen ihr Tun eingegeben (Vermutung!) und gesagt: “Ihr werdet an diesem Tage von niemandem besiegt, denn ich bin in euerer Nähe”, doch als die beiden Heere sich zu Gesicht bekamen, da trat er zurück und sagte: “Ich bin nun frei von euch, denn ich sehe, was ihr nicht seht; ich fürchte Allah, denn Allah ist ein streng Bestrafender.” [50] Darauf sagten die Heuchler und die Herzenskranken: “Diese Leute hat ihre Religion getäuscht.”


Gott straft die Ungläubigen (Christen)

[9,25] In vielen Gefechten schonstand Allah euch bei... [26] Da (in einer Schlacht zu Honein nahe Mekka) zeigte Allah endlich seinem Gesandten und den Gläubigen seine fürsehende Allgegenwart und sandte Heere, die ihr nicht sehen konntet (Engel), und strafte die Ungläubigen.


Götzendiener (Christen) sind als unrein zu betrachten

[9,28] O Gläubige, wahrlich die Götzendiener sind als unrein zu betrachten,...


Christen dürfen in keine Moschee

[9,28] ...und sie dürfen daher, wenn dieses Jahr (das neunte Jahr der Flucht) vorüber ist, sich dem heiligen Tempel nicht mehr nähern.


Bekämpft die Christen, bis sie sich vor den Muslimen demütigen und ihnen Tributzahlungen leisten!

[9,29] Bekämpft diejenigen der Schriftbesitzer, welche nicht an Allah und den Jüngsten Tag glauben und die das nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben (z.B. Glaube an Jesus), und sich nicht zur wahren Religion (dem Islam) bekennen, so lange, bis sie ihren Tribut in Demutentrichten (und sich unterwerfen).


Kirchen und Klöster wollen das Licht Gottes mit ihrem Mund ausblasen - Christen sind Ungläubige

[9,31] Sie erkennen, außer Gott und Christus, den Sohn der Maria, ihre Rabbinen und Mönche als ihre Herren an (auch den Papst), obwohl ihnen doch geboten ist, nur Allah allein zu verehren; denn außer ihm gibt es keinen Gott. Zu hehr ist Allah für das, was sie ihm zugesellen! [32] Sie wollen das Licht Allahs mit ihrem Mund ausblasen, allein Allah wird sein Licht vollkommen machen, sosehr auch die Ungläubigen sich dem widersetzen.


Muslime- das beste Volk auf Erden

[3,111] Ihr seid das beste Volk, das je unter den Menschen entstand. Ihr gebietet nur das Rechte und verbietet das Unrecht und glaubt an Allah. Hätten die Schriftbesitzer geglaubt, es stünde viel besser um sie. Es gibt zwar auch Gläubige unter ihnen; die Mehrzahl aber sind Frevler.


Nur die Muslime sind aufrichtig (Juden und Christensind unaufrichtig)

[4,147] Doch die, welche bereuen und sich bessern und an Allah festhalten und in ihrer Religion aufrichtig sind gegen Allah, die werden den Gläubigen zugezählt; den Gläubigen wird Allah gewiss großen Lohn geben. [148] Wie sollte Allah euch auch strafen wollen, wenn ihr dankbar und gläubig seid; ist er doch anerkennend und allweise!



Den Muslimen gebührt die Oberhand


[3,139] Hier (im Koran) ist deutliche Lehre, Richtschnur und Ermahnung für die Frommen. [140] Seid daher nicht verzagt und nicht traurig. Ihr werdet die Oberhand behalten, wenn ihr nur Gläubige seid. [141...werdet ihr im Kriege verwundet...]


Weltweiter Krieg für die Verbreitung des Islam

[8,40] Bekämpft sie, bis alle Versuchung aufhört und die Religion Allahs allgemein verbreitet ist.


Eine hohe Stufe der Glückseligkeit für ausgewanderte Selbstmordattentäter

[9,20] Die, welche geglaubt und für die Religion Allahs ihrVaterland verlassen und mit ihrem Vermögen und Leben für sie gekämpft haben, diese erhalten eine hohe Stufe der Glückseligkeit bei Allah; und nur diese werden glücklich sein. [21] Ihnen verkündet der Herr Barmherzigkeit und Wohlgefallen und Gärten mit dauerhaften Freuden, [22] und ewig sollen sie darin bleiben; denn bei Allah ist großer Lohn.

[16,111] Dein Herr aber wird die belohnen, welche ausgewandert sind und Verfolgungen ertragen und dann für den Glauben gekämpft und standhaft ausgeharrt haben. Nach solchem Handeln wird dein Herr sich gnädig und barmherzig zeigen.



Verübt Terror in fremder Nachbarschaft

[9,123] O Gläubige, bekämpft die Ungläubigen, die in euerer Nachbarschaft wohnen; lasst sie eure ganze Strenge fühlen und wisst, dass Allah mit denen ist, welche ihn fürchten.


Tötet sie! Belagert sie! Lauert sie auf allen Wegen auf!

[9,5] Tötet die Götzendiener, wo ihr sie auch finden mögt; oder nehmt sie gefangen oderbelagert sie und lauert ihnen auf allen Wegen auf. Bereuen (bekehren) sie (sich) dann, verrichten das Gebet zur bestimmten Zeit und geben Almosen, dann lasst sie frei ausgehen; denn Allah ist verzeihend und barmherzig.


Behandelt Nichtmuslime mit aller Strenge, bekämpfe sie, denn sie kommen in die Hölle!

[66,10] O du Prophet, bekämpfe die Ungläubigen und die Heuchler und behandle sie mit Strenge. Ihr Aufenthalt wird die Hölle sein, und ein schlimmer Weg ist dorthin...


Aufruf zum Mord

[4,92] ...dann ergreift und tötet sie, wo ihr sie auch findet...



Widerspenstige Nichtmuslime sind vogelfrei - macht mir ihnen, was ihr wollt.

[4,92] ...Wir geben euch vollkommene Gewalt über sie.



etc.etc.


""""""""""@g8
Wie wäre es wenn du dazu die passende Legitimation aus dem Koran postest, ansonsten ist das nur Geschwätz.""""""""""""""


Das zum Thema "Geschwätz" !


Undwohlgemerkt...das sind nicht alle Menschenverachtente Auszüge aus dem Koran !


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 01:58
Muss das jetzt Chidr wieder richtig stellen?...wieso postet ihr immer dasselbe Zeug das sich bei näherer Betrachtung sofort relativiert?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 02:04
@g8

Ich finde das nicht in Ordnung was du machst. Es gibt Muslime die Aussagen tätigen, die ich nicht gut finde, das sage ich auch ganz klar und werde dann auch mal unfreundlich. Aber du kannst doch nicht öffentlich solche Sachen posten so ohne Kontext dazu usw... Es gab Zeiten da hat man sowas auch über Juden erzählt. Ist dir klar, dass es viele Muslime gibt die ihre Religion in friedlicher Tradition leben und auch in der Lage sind über ihren Tellerrand zu blicken? Man muss schon differnzieren zwischen Moslem und Islamist. So finde ich das nicht fair, das lesen möglicherweise Menschen die sich davon beeinflussen lassen und harte Vorurteile entwickeln.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 02:09
Überhaupt, woher kommen eigentlich solche Übersetzungen?
"Die Weiber sind euer Acker, geht auf eueren Acker, wie und wann ihr wollt, weiht aber Allah zuvor euere Seele."
Das ergibt aus sich selbst heraus schon keinen Sinn: 'wie ihr wollt' + 'weiht aber Allah eure Seele'
Da ist diese Version schon besser;

"Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch, dann kommt zu eurem Saatfeld wie zeitig ihr wollt. Doch schickt für euch voraus. Und fürchtet Allah und wisset, dass ihr Ihm begegnen werdet. Und verheiße den Überzeugten.
Hier wird eben impliziert das man sich 'standesgemäß' zu verhalten hat und sich vor Allah für jeglichen 'Verstoß' zu verantworten hat.

...wer bringt denn diese anderen Übersetungen in Umlauf? Wenn ich diese google finden sich immer nur 3 Seiten voller einschlägiger Homepages.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 02:09
Die Bibel wartet übrigens mit der gleichen Dichte an Unsinn auf, das sei auch gesagt.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 03:02
Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch, dann kommt zu eurem Saatfeld wie zeitig ihr wollt. Doch schickt für euch voraus. Und fürchtet Allah und wisset, dass ihr Ihm begegnen werdet. Und verheiße den Überzeugten.
Hier wird eben impliziert das man sich 'standesgemäß' zu verhalten hat und sich vor Allah für jeglichen 'Verstoß' zu verantworten hat.


na ja das ist mehr eine Paraphrase

Wörtlich heißt es da:

"Euren Frauen sind euch ein Saatfeld, geht ein in euer Saatfeld wie ihr wollt. Schickt für euch (gute Taten) voraus ...."




Als Offenbarungsanlass wird genannt: Frage eines Muslims ob Sex von hinten erlaubt ist - der Prophet schwieg - dann kam die Offenbarung

-> geht ein in euer Saatfeld wie ihr wollt

meint wie und was:

wie: Auf jede Art solange es erlaubt ist - und nicht von hinten


Das Bild dass die Frau das Saatfeld, und der Mann die Saat ist, hat der Koran nicht exklusiv


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 03:07
Sicarius@

Immer gebe ich mich dafür auch nicht her

Dummerweise habe ich immer noch keine Vorlage die man einfach nur reinposten muss

Aber was die PI machen, grenzt schon an Augenschmerz - vor allem wie sie übersetzen ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 03:25
Die Krönung ist, dass die ernsthaft behaupten, der Koran würde Jesus verunglimpfen - Auzubillah


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 03:53
"Die Krönung ist, dass die ernsthaft behaupten, der Koran würde Jesus verunglimpfen"
Das hatte Ahmadinedschad doch schon richtig gestellt. :P


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 09:29
@g8

Hier mal die Quellen die du vergessen hast anzugeben ;)

christenverfolgung.blogspot.com/2007/03/arabische-jugendgewalt-gegen-christen.html

christenverfolgung.blogspot.com/2006/10/irak-moslems-kpfen-kind-weil-es-christ.html

myblog.de/politicallyincorrect/art/2624837

http://www.ave-zentrum.org



Sind das die Seite die aus dem Familienbetrieb stammen?
Bei näherem betrachten kann man nicht ausschließen, dass diese Seiten auf dummenfang sind und jene die sich damit beschäftigen auch nicht sonderlich Intelligent sein können. Lustig wird es immer, wenn Heinis die sich solcher Seiten bedienen ihre Befriedigung darin finden, dümmer zu werden als sie es schon sind ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 13:14
arabische-jugendgewalt-gegen-christen.html


"gegen christen"

Ich muss da immer eher lachen bei den Blogs


Wenn arabisch- türkische Jugendbanden Deutsche schlagen und ein paar Euro Schutzgeld erpressen, heißt es dann in solchen Blogspots wahrscheinlich:

"Jugenliche Dschihadisten verprügeln Christen, bis sie als Dhimmis die Dschiziya bezahlen"


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 13:20
Ich denke auch. Es gibt ebenso Nazis die solche Sachen aus anderer Motivation heraus machen. Ich finde, gleich welcher Herkunft, solche Kinder sollte man aus ihren Familien nehmen und denen mal Erziehung zukommen lassen. Was soll denn aus denen werden?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 13:22
marquis, das nenn man "nachwuchsförderung" ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 13:27
"solche Kinder sollte man aus ihren Familien nehmen"


Ich glaube du wärst in der DDR ein glücklicher Mensch gewesen ;)

Bist du wirklich dafür, dass der Staat den Eltern ihre Kinder entreißt?
Weißt du wie sehr die Eltern, und besonders die Mütter, darunter leiden?

Gerade DU müsstest doch da ein bisschen Einfühlungsvermögen haben


melden
g8 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

08.08.2007 um 13:28
http://www.islamisierung.info/ (Archiv-Version vom 17.08.2007)


melden