Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

15.364 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Religionskritik

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

12.12.2018 um 12:36
KL21 schrieb:Wir beobachten nur das, was zu unserem Beobachtungsspektrum gehört, was noch existiert entfällt aus diesem Grund von Vorneherein, wird nicht wahrgenommen. Da sind wir trotz Wissenschaft sehr eingeschränkt.
Deswegen sagte ich ja, daß ein "ewiges Universum" ohne Zusatzannahmen keinen Sinn macht. Allerdings wäre es präziser zu sagen, was noch jenseits unseres Beobachtungsspektrum existieren könnte entfällt aus diesem. Das heißt jedoch nicht, daß damit alles möglich ist. Und nach Ockhams Methode ist aus oben genannten Gründen ein Universum ohne Anfang für das kosmologische Standardmodell auch nicht zu bevorzugen, denn je mehr Zusatzannahmen ein Modell benötigt desto unpraktischer ist es auf dessen Grundlage zu arbeiten.


melden
Anzeige

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 15:25
Es gibt Gott, aber ich glaube nicht an ihn!
Ich versuche das mal zu erklären.... Der Begriff Gott umschreibt etwas Allmächtiges, an einen schöpferischen Gott glaube ich nicht. Selbst wenn alles bis ins kleinste Detail erklärt werden kann, also z.B. was den Urknall auslöste und was vorher war spielt keine Rolle. Das ganze Universum mit all seinen naturwissenschaftlichen Gesetzen als Ganzes betrachtet, ist etwas Allmächtiges. Das ganze System dahinter kann man als Gott betrachten, aber nicht als einen Gott der dieses System auslöste...


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 15:46
Tenzin schrieb:Das ganze System dahinter kann man als Gott betrachten, aber nicht als einen Gott der dieses System auslöste...
Pantheismus?
Wikipedia: Pantheismus


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 16:08
Kybela schrieb:Pantheismus?
Ja, wusste nicht dass es sich so schimpft..


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 16:20
Tenzin schrieb:dass es sich so schimpft
Vermutlich gibt es sehr viele Pantheisten, die sich gar nicht bewusst sind, es zu sein.

Und vielleicht fürchten christliche Kirchen den Pantheismus, mehr als den Atheismus:
Im Januar 2010 kritisierte der Vatikan den Pantheismus aufgrund dessen Verneinung einer menschlichen Überlegenheit über die Natur und warf Pantheisten vor, die Erlösung in der Natur und nicht in Gott zu suchen


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 18:57
Kybela schrieb:Im Januar 2010 kritisierte der Vatikan den Pantheismus aufgrund dessen Verneinung einer menschlichen Überlegenheit über die Natur und warf Pantheisten vor, die Erlösung in der Natur und nicht in Gott zu suchen
Offenbar haben der Vatikan und der Pantheismus das Problem,
Gott nicht als die Natur und die Natur nicht als Gott anzusehen @Kybela
denn wenn es hier auf Erden eine höhere Kraft als den Menschen gibt,
dann wohl die Natur.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 19:46
Niselprim schrieb:eine höhere Kraft als den Menschen gibt,
dann wohl die Natur.
eine Pantheist und ein Atheist sehen sich als Teil der Natur. Da gibt es keine Trennung, niemand ist höher.
bei einem Pantheisten kommt die spirituelle Seite hinzu, dass die Summe etwas Größeres, als die Einzelteile ist.
Niselprim schrieb:der Vatikan und der Pantheismus das Problem,
Gott nicht als die Natur und die Natur nicht als Gott anzusehen
der Vatican (und das Christentum) trennt den Menschen von der Natur.
Und unterscheidet in wesentlichen Punkten zwischen den Beiden.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 19:55
Kybela schrieb:eine Pantheist und ein Atheist sehen sich als Teil der Natur. Da gibt es keine Trennung, niemand ist höher.
Die können sich sehen, wo sie wollen ;) @Kybela
Und wenn sie nicht wahrhaben wollen, dass die Natur über ihnen bzw. eine größere Kraft ist,
dann können sie sich lediglich nicht die Realität eingestehen. Denn beispielsweise ist es natürlich, zu sterben. Wenn sie also das Sterben irgendwannmal abgeschafft haben, erst dann kann man sich Gedanken darüber machen, ob es möglich sei, dass der Mensch nicht doch auch wenigstens genausoviel Macht hat wie die Natur. Bis dahin aber sehe ich den Menschen der Natur untergeordnet.
Kybela schrieb:bei einem Pantheisten kommt die spirituelle Seite hinzu, dass die Summe etwas Größeres, als die Einzelteile ist.
Sicherlich ist der Mensch ein natürliches Wesen, aber ist der Mensch der Natur untergeordnet.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 20:51
Niselprim schrieb:Und wenn sie nicht wahrhaben wollen, dass die Natur über ihnen bzw. eine größere Kraft ist,
dann können sie sich lediglich nicht die Realität eingestehen.
der Tropfen ist Bestandteil des Meeres. ist er deshalb dem Meer untergeordnet?
Was wäre das Meer, wenn es keine Tropfen mehr gäbe?
Niselprim schrieb:untergeordnet
und schon sind wir wieder im Christentum und ähnlich konstruierten Religionen.
Niselprim schrieb:Sicherlich ist der Mensch ein natürliches Wesen, aber ist der Mensch der Natur untergeordnet.
worin unterscheidet sich ein Tier von einem Menschen?
ist ein Tier auch der Natur untergeordnet? und eine Pflanze?


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

13.12.2018 um 21:02
Kybela schrieb:der Tropfen ist Bestandteil des Meeres. ist er deshalb dem Meer untergeordnet?
Was wäre das Meer, wenn es keine Tropfen mehr gäbe?
Nö - dieses Beispiel taugt nicht als Analogie hierfür, würde ich meinen, weil ja auch wenn es keinen einzigen Menschen gibt oder gab, es immernoch die Natur gibt oder gab.
Was wäre der Mensch, wenn es keine Natur gäbe? @Kybela
Wir müssten doch davon ausgehen, dass dann da auch kein Mensch wäre ;)
Kybela schrieb:worin unterscheidet sich ein Tier von einem Menschen?
ist ein Tier auch der Natur untergeordnet? und eine Pflanze?
Sicherlich ist jedes Lebewesen der Natur untergeordnet,
weil sich ja die Lebewesen der Umgebung, ihrem Lebensraum, unterordnen.
Die Lebewesen sind doch so wie sie sind, weil sie von Natur aus so sind, oder nicht?
Oder, wer passt sich wie an - passt sich die Natur dem Menschen an oder doch eher umgekehrt
oder bspw. macht die Natur das Wetter oder macht der Mensch das Wetter?
Wer ist abhängig von wem oder was?


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 09:20
Niselprim schrieb:Was wäre der Mensch, wenn es keine Natur gäbe?
In vielleicht 1,7 Milliarden Jahren wird dieser Fall eintreten: es gibt dann zumindest in unserem Sonnensystem kein Leben mehr.
Und in 8 Milliarden Jahren gibt es auch die Erde nicht mehr.
Niselprim schrieb:weil sich ja die Lebewesen der Umgebung, ihrem Lebensraum, unterordnen.
sie passen sich an. Falls ihnen das nicht gelingt, sterben sie aus.
Haben sich ausgestorbene Tierarten nicht untergeordnet? Haben sie nicht ihr Knie gebeugt?
Niselprim schrieb:macht die Natur das Wetter oder macht der Mensch das Wetter?
du zählst Dinge auf, die der Mensch nicht kann (ewiges Leben, Wetter).
Warum?


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 09:50
Kybela schrieb:In vielleicht 1,7 Milliarden Jahren wird dieser Fall eintreten: es gibt dann zumindest in unserem Sonnensystem kein Leben mehr.
Und in 8 Milliarden Jahren gibt es auch die Erde nicht mehr.
Woher willst du das so genau wissen und worauf beruht deine Festlegung diesbezüglich?

Ich glaube, dass Mutter Erde weiterreisen wird @Kybela
Kybela schrieb:sie passen sich an. Falls ihnen das nicht gelingt, sterben sie aus.
Haben sich ausgestorbene Tierarten nicht untergeordnet? Haben sie nicht ihr Knie gebeugt?
Sie haben sich sozusagen der höheren Instanz nicht angepasst oder nicht anpassen können oder halt eben nicht unterordnen können - bei der natürlichen Selektion findet wohl sowas wie eine Auslese statt.
Kybela schrieb:du zählst Dinge auf, die der Mensch nicht kann (ewiges Leben, Wetter).
Warum?
Weil diese Beispiele zeigen,
dass nicht der Mensch die Natur macht,
sondern dass die Natur wohl eher den Menschen macht.

Wenn es um Erlösung des Menschen geht, dann kann es nur werden, wenn das mit Zutun einer stärkeren oder höheren Macht umgesetzt wird. Da die Lebewesen von Natur aus so gemacht sind, wie sie sind, ist es wohl die Natur, welche es umsetzt.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 13:18
Niselprim schrieb:Woher willst du das so genau wissen und worauf beruht deine Festlegung diesbezüglich
Aufgrund von Vergleichen mit anderen Sonnensystemen, lässt sich vermuten, dass unsere Sonne irgendwann zu einem roten Riesen wird, und seine nahen Planeten im Backrohr braten wird.
Niselprim schrieb:Ich glaube, dass Mutter Erde weiterreisen wird
oder sie ist bereits woanders, und blüht und gedeiht.
Niselprim schrieb:oder halt eben nicht unterordnen können - bei der natürlichen Selektion findet wohl sowas wie eine Auslese statt.
und das spricht für eine höhere Macht?
Falls ja, dann würde ich mir eine zielgerichtete Entwicklung erwarten. Nicht etwas, dass nach Würfeln aussieht ...
Niselprim schrieb:Wenn es um Erlösung des Menschen geht, dann kann es nur werden, wenn das mit Zutun einer stärkeren oder höheren Macht umgesetzt wird.
Eine monotheistische Sicht ... für die ich bisher keinen Beweis gefunden habe.
Auch, wenn ich mich redlich bemühe :)
Niselprim schrieb:Da die Lebewesen von Natur aus so gemacht sind, wie sie sind, ist es wohl die Natur, welche es umsetzt.
wie viele fehlerhafte, und nicht überlebensfähige Tiere es wohl jemals gab ... ?


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 13:24
Kybela schrieb:Aufgrund von Vergleichen mit anderen Sonnensystemen, lässt sich vermuten, dass unsere Sonne irgendwann zu einem roten Riesen wird, und seine nahen Planeten im Backrohr braten wird.
Naja - solange es sich nur vermuten lässt :D @Kybela
Niselprim schrieb:Ich glaube, dass Mutter Erde weiterreisen wird
Kybela schrieb:oder sie ist bereits woanders, und blüht und gedeiht.
Hmm... momentan sind wir wohl schon noch im Sonnensystem, oder?
Kybela schrieb:und das spricht für eine höhere Macht?
Das mit der höheren Macht, denke ich,
das lassen wir besser sein, da du es einfach nicht begreifen willst @Kybela
Kybela schrieb:Eine monotheistische Sicht ... für die ich bisher keinen Beweis gefunden habe.
Auch, wenn ich mich redlich bemühe :)
Was hat Macht mit Monotheismus zu tun? -> Das war eine rethorische Frage^^
Kybela schrieb:wie viele fehlerhafte, und nicht überlebensfähige Tiere es wohl jemals gab ... ?
Keine Ahnung.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 13:57
Niselprim schrieb:Naja - solange es sich nur vermuten lässt
Die maximale Größe des roten Riesen ist Spekulation, auch die Zeitangaben.
Sicher ist nur, dass die Erdoberfläche zu Lava wird, und der rote Riese zu einem weißen Zwerg wird.
Niselprim schrieb:Hmm... momentan sind wir wohl schon noch im Sonnensystem, oder?
es spricht nichts dagegen, dass es auch wo anders Leben geben kann.
Niselprim schrieb:Keine Ahnung.
Viele ... sehr viele:
Nach Schätzungen von Wissenschaftlern sind im Verlauf der gesamten Evolution etwa 500 Millionen Arten ausgestorben, was über 99,9 Prozent aller jemals entstandenen Arten entspricht.
Wikipedia: Liste_ausgestorbener_Tiere_und_Pflanzen
Niselprim schrieb:Das mit der höheren Macht, denke ich,
das lassen wir besser sein, da du es einfach nicht begreifen willst
Nicht bei einer Auslöschung von 99.9% aller Tierarten.

Selbst, wenn der Ursprung des Lebens (Abiogenese) göttlich wäre ... warum auf diese Art?


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 15:38
Kybela schrieb:Die maximale Größe des roten Riesen ist Spekulation, auch die Zeitangaben.
Sicher ist nur, dass die Erdoberfläche zu Lava wird, und der rote Riese zu einem weißen Zwerg wird.
Der rote Riese könnte zu einem weißen Zwerg werden, muss aber nicht
und die Erdoberfläche muss nicht unbedingt zu Lava werden,
sofern sie sich auf irgendeine Art und Weise nicht in der Gefahrenzone befindet
- wenn du verstehst, was ich mein @Kybela
Kybela schrieb:Nicht bei einer Auslöschung von 99.9% aller Tierarten.

Selbst, wenn der Ursprung des Lebens (Abiogenese) göttlich wäre ... warum auf diese Art?
Die Fehler wurden nicht von Gott verursacht. Zwar hat Gott die Fehler erkannt und tut Seines dagegen, aber sind die Fehler nicht im Willen Gottes und kommen auch nicht von Ihm.
Vielmehr ist da der Dieb in der Nacht unterwegs und treibt sein Unwesen.
GottseiDank! aber weiß Gott sich zu helfen und gibt Dem Leben Seinen Aufschwung.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 15:41
https://www.scinexx.de/news/technik/sonne-wird-erde-schlucken/
Niselprim schrieb:Der rote Riese könnte zu einem weißen Zwerg werden, muss aber nicht
und die Erdoberfläche muss nicht unbedingt zu Lava werden,
sofern sie sich auf irgendeine Art und Weise nicht in der Gefahrenzone befindet
Aber genau dies steht unserem Planeten und unserer Sonne bevor.
Und ja wir befinden uns dann in der Gefahren zone.

@Niselprim


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 15:43
KAALAEL schrieb:Und ja wir befinden uns dann in der Gefahren zone.
Nicht, wenn sich die Erde auf irgendeine Art und Weise fortbewegt :D @KAALAEL
Zudem kann es ja sein, dass wir Menschen bis dahin im Stande sind, eine riesige Weltraumarche zu bauen ... naja - und alles weitere kannst dir ja jetzt selbst erklären :D @KAALAEL


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 18:13
@Niselprim
Nicht, wenn sich die Erde auf irgendeine Art und Weise fortbewegt
Und an welche mysteriöse Art und Weise denkst Du dabei?


melden
Anzeige

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

14.12.2018 um 19:37
Niselprim schrieb:Die Fehler wurden nicht von Gott verursacht
Dann ist Gott nicht der Herrscher über die Natur?
Dann sehen wir in der Natur nicht Gottes Willen, sondern etwas anderes ... etwas, dass es schon vor dem Menschen gab.
Dann sollte ein Christ natürlich nicht, Gott in der Natur suchen ...


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden