Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

18.256 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Religionskritik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:42
Zitat von HasitaHasita schrieb:Also gut dosierte Aggression, ist förderlich?
Natürlich. Wenn Dich ein Tiger fressen will und Du nicht weg rennen kannst, dann wirst Du Dich umdrehen und auch alles zur Hand nehmen was du findest und damit auf den Tiger eindreschen, um nicht gefressen zu werden. Und dieses Verhalten ist Aggression, und die ist evolutionär von Vorteil, also ist sie "gut". Sich fressen zu lassen ohne sich zu wehren ist zwar "nicht aggresiv" und "gut" (aber nur für den Tiger), aber eher unvorteilhaft für das Überleben der Art. Ist also "schlecht".
Es gibt keine irgendwie geartete, für alle Lebewesen gültige "gute" und "böse" Verhaltensweisen. Dieser unsinnige, lebensferne Gedanke ist nur den Hirnen von Leuten entsprungen, die versuchen, Macht über andere Leute aus zu üben, indem sie definieren wollen, wie sich andere zu verhalten haben.
Es können sich natürlich einzelne Gruppen Regeln geben und für sich selber bestimmen, was gut und böse ist, aber niemals kann das eine "übergeordnete" Instanz für alle anderen festlegen, ohne in Willkür zu verfallen und andere zu unterdrücken.
Wer sowas tut oder versucht, handelt nämlich selber "böse", weil er das Recht auf Selbstbestimmung unterdrückt.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:46
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Natürlich. Wenn Dich ein Tiger fressen will und Du nicht weg rennen kannst, dann wirst Du Dich umdrehen und auch alles zur Hand nehmen was du findest und damit auf den Tiger eindreschen, um nicht gefressen zu werden.
Ich würde mal behaupten, daß man selbst schuld ist, wenn man in das Revier eines Tigers eindringt. Denn ein Tiger kennt kein erbarmen, wie der Mensch.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:nd dieses Verhalten ist Aggression, und die ist evolutionär von Vorteil, also ist sie "gut". Sich fressen zu lassen ohne sich zu wehren ist zwar "nicht aggresiv" und "gut" (aber nur für den Tiger), aber eher unvorteilhaft für das Überleben der Art. Ist also "schlecht".
Du beschreibst grade instinktive Reaktionen. Ich spreche die ganze zeit von intuitiven reaktionen.
Dein Beispiel zeigt deutlich das persönliche Verständnis von gut und böse auf. Das wesentliche Verständnis von gut und böse drückt sich nicht gleich wie das persönliche aus.


3x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:47
Zitat von HasitaHasita schrieb:Und ist Gott in den Wissenschaften ein Thema? Oder wird da versucht Gott in irgendwelchen Higg Boson Teilchen zu finden?
Nein, ist er nicht. Darüber hinaus wurde die Bezeichnung "Gottesteilchen" für das Higgs-Boson erst nach dessen Entdeckung von außen herangetragen:
Die in populären Darstellungen, aber nur selten in der seriösen Wissenschaft verwendete Bezeichnung „Gottesteilchen“ stammt von dem Verlag, in dem der Nobelpreisträger Leon Max Lederman sein Buch The goddamn particle („Das gottverdammte Teilchen“) veröffentlichen wollte. Der Verleger zwang ihn, den Titel in The God Particle: If the Universe Is the Answer, What Is the Question? („Das Gottesteilchen: Wenn das Universum die Antwort ist, was ist die Frage?“) abzuändern.

Peter Higgs selbst lehnt den Ausdruck Gottesteilchen ab, da er religiöse Menschen verletzen könne.
Wikipedia: Higgs-Boson
Zitat von HasitaHasita schrieb:Es ist ehrlich, wenn man aussagt, das man im Bezug auf Gott nichts weiß, als zu behaupten, man wisse, das es Gott nicht geben kann.
Hat das denn hier irgendwer so behauptet?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:51
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Nein, ist er nicht. Darüber hinaus wurde die Bezeichnung "Gottesteilchen" für das Higgs-Boson erst nach dess Entdeckung von außen herangetragen:
Warum ist Gott in der Wissenschaft bzw in den wissenschaftlich orientierten Bereichen kein Thema? Vielleicht, weil es den eigenen horizont übersteigt? Oder man es nicht auseinander nehmen kann?
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Hat das denn hier irgendwer so behauptet?
War und ist ja auch nicht auf irgendwelche Personen hier bezogen. Das war eine ganz allgemeine Aussage bzw frage.


3x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:51
@Hasita
Zitat von HasitaHasita schrieb:Und ist Gott in den Wissenschaften ein Thema?
In Philosophie und Theologie sicher.
In den Naturwissenschaften eher nicht.
Da spielen Dinge eine Rolle die eine messbare Auswirkung auf das beobachtbare Universum haben.
Wenn allerdings etwas laut seiner Beschreibung massive feststellbare Auswirkungen haben müsste, wie es die meisten Gottesvorstellungen nunmal tun, aber keine dieser Auswirkungen sich tatsächlich beobachten lässt kann man davon sprechen das es dieses etwas wahrscheinlich nicht gibt.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:53
@AtheistIII


Vielleicht sind die Auswirkungen nicht mit bloßem Auge sichtbar. Was dann?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:55
Zitat von HasitaHasita schrieb:Würdest du das auch wiederholen, wenn du das Opfer wärst? Ich denke nicht.
Ich hoffe es, aber das tut nichts zur Sache.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Und ist Gott in den Wissenschaften ein Thema?
Natürlich nicht, da er nicht falsifizierbar ist. Das zeigt schon wie erbärmlich die Idee ist. Selbstverständlich würde sich keine ernsthafte Wissenschaft mit so einem Stuss beschäftigen, außer vielleicht die Psychologie.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Ich würde mal behaupten, daß man selbst schuld ist, wenn man in das Revier eines Tigers eindringt. Denn ein Tiger kennt kein erbarmen, wie der Mensch.
Dumme Antwort. Du weißt genau, dass das nicht gemeint war.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Das wesentliche Verständnis von gut und böse drückt sich nicht gleich wie das persönliche aus.
Die Tatsache, dass du anscheinend ignorierst, dass gut und böse nicht real sind und darauf auch nicht eingehst, von ein paar schwächlichen Versuchen von intensiven, subjektiven Gefühlen auf ein objektives Gut-Böse-Konzept zu schlussfolgern mal abgesehen, lässt mich vermuten, dass du deinen Mangel an Argumenten zwar erkannt hast, aber warum auch immer trotzdem daran festhälst, dass deine Kindergartenbegriffe objektiv existieren.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Warum ist Gott in der Wissenschaft bzw in den wissenschaftlich orientierten Bereichen kein Thema? Vielleicht, weil es den eigenen horizont übersteigt? Oder man es nicht auseinander nehmen kann?
Weil es Unsinn ist, der nicht mit sinnvollen Methoden untersucht werden kann.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 19:57
Zitat von HasitaHasita schrieb:Warum ist Gott in der Wissenschaft bzw in den wissenschaftlich orientierten Bereichen kein Thema? Vielleicht, weil es den eigenen horizont übersteigt? Oder man es nicht auseinander nehmen kann?
Weder noch, da Du im Rahmen (natur)wissenschaftlicher Forschungsarbeit halt nur Aussagen über Dinge tätigen kannst, die Du auch überprüfen kannst, was bei der Gotteshypothese nunmal freilich nicht der Fall ist und daher auch nur allenfalls innerhalb der Geisteswissenschaften wirklich ernsthaft behandelt wird.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:01
Zitat von HasitaHasita schrieb:Und was sie nicht wissen können ist, ob Gott existiert oder nicht existiert.
Nun, Nichtexistenz lässt sich bekanntermaßen nun mal nicht beweisen. Nur spricht wissenschaftlich eben mehr gegen Gott (zumindest, wie die christlichen, moslemischen und jüdischen Fanclubs ihn anhimmeln), als dafür.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:04
Zitat von ascientistascientist schrieb:Ich hoffe es, aber das tut nichts zur Sache
Na, wenn das stimmt, dann hochachtung.
Zitat von ascientistascientist schrieb:Natürlich nicht, da er nicht falsifizierbar ist. Das zeigt schon wie erbärmlich die Idee ist. Selbstverständlich würde sich keine ernsthafte Wissenschaft mit so einem Stuss beschäftigen, außer vielleicht die Psychologie
Deine ignoranz kann man aber grade falsifizieren. Du denkst Gott ist eine Idee. So wie eine Erfindung.
Waren und sind nicht alle Erfindungen zu erst nur eine Idee?
Zitat von ascientistascientist schrieb:Dumme Antwort. Du weißt genau, dass das nicht gemeint war.
Doch genau das war damit gemeint. Instinkt setzt du vorraus. Es geht beim Menschen aber nicht mehr um Instinkte.
Zitat von ascientistascientist schrieb:Die Tatsache, dass du anscheinend ignorierst, dass gut und böse nicht real sind
Wäre es gut das man dich tötet? (Rein hypothetische Frage, admins , also keine sorge :)
Zitat von ascientistascientist schrieb:Weil es Unsinn ist, der nicht mit sinnvollen Methoden untersucht werden kann.
Unsinn wäre es, wenn du beweisen könntest, das es Unsinn ist. So gesehen, ist der Unsinn nur eine Meinung.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:06
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Weder noch, da Du im Rahmen (natur)wissenschaftlicher Forschungsarbeit halt nur Aussagen über Dinge tätigen kannst, die Du auch überprüfen kannst, was bei der Gotteshypothese nunmal freilich nicht der Fall ist und daher auch nur allenfalls innerhalb der Geisteswissenschaften wirklich ernsthaft behandelt wird.
Wer sagt, das man Gott nicht prüfen kannst? Vielleicht benuteen sie einfach nur das falsche Werkzeug dafür :)

Wie soll ein tropfen zur Quelle gelangen, wenn es versucht, ausserhalb seiner Möglichkeiten zu suchen?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:08
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Nun, Nichtexistenz lässt sich bekanntermaßen nun mal nicht beweisen. Nur spricht wissenschaftlich eben mehr gegen Gott (zumindest, wie die christlichen, moslemischen und jüdischen Fanclubs ihn anhimmeln), als dafür
Von Nichtexistenz aus zu gehen würde doch schon von vornherein bedeuten, daß da nichts existiert und, das was nicht exiStier auch nicht bewiesen werden muss. Also wie kommst du auf die Idee, das Gott der Nichtexistenz entspricht?


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:13
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Nun, Nichtexistenz lässt sich bekanntermaßen nun mal nicht beweisen.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Also wie kommst du auf die Idee, das Gott der Nichtexistenz entspricht?
Ganz einfach:
1xkm7m8g0vjf 8de5e0wxsqh41
Zitat von HasitaHasita schrieb:Doch genau das war damit gemeint. Instinkt setzt du vorraus. Es geht beim Menschen aber nicht mehr um Instinkte.
Und was ist, wenn der Tiger sein Revier verlässt, um Menschen zu jagen? Oder wenn man nicht erkennt, dass es das Revier eines Tigers ist? Oder wenn der Tiger ein Bär ist?
Zitat von HasitaHasita schrieb:Wäre es gut das man dich tötet?
Noch mal: Es gibt kein gut und böse. Es wäre also neutral oder höchstens schlecht für das Erreichen eines bestimmten Ziels. Ich würde es subjektiv vielleicht scheiße finden, das ist alles.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Unsinn wäre es, wenn du beweisen könntest, das es Unsinn ist. So gesehen, ist der Unsinn nur eine Meinung.
Eine Meinung, die nicht mit wissenschaftlichen Methoden untersucht werden kann. Für die es außerdem keine Belege und keine sinnvollen Gründe gibt und die nicht sinnvoller ist, als der Glaube an das fliegende Spaghettimonster oder Einhörner oder Reptiloiden. So eine Meinung nenne ich Unsinn.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:20
Zitat von HasitaHasita schrieb:Wer sagt, das man Gott nicht prüfen kannst?
Äh, ließ doch bitte nochmal was ich geschrieben habe:
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Weder noch, da Du im Rahmen (natur)wissenschaftlicher Forschungsarbeit halt nur Aussagen über Dinge tätigen kannst, die Du auch überprüfen kannst,
Zitat von HasitaHasita schrieb:Vielleicht benuteen sie einfach nur das falsche Werkzeug dafür :)
Und wenn nicht? Ich denke, daß uns "was wäre wenn" Szenarien hier jedenfalls nicht wirklich weiterbringen.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:20
Zitat von HasitaHasita schrieb:Ich würde mal behaupten, daß man selbst schuld ist, wenn man in das Revier eines Tigers eindringt. Denn ein Tiger kennt kein erbarmen, wie der Mensch.
Früher lebten große Fleischfresser und Menschen im gleichen "Revier".
Zitat von HasitaHasita schrieb:Du beschreibst grade instinktive Reaktionen. Ich spreche die ganze zeit von intuitiven reaktionen.
Ich sehe da keinen großen Unterschied. Kannst Du das stark von einander abgrenzen? Ich nicht. Ich denke, das beides sehr oft ineinander verwoben ist und man sie nicht strikt trennen kann.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:20
@ascientist

Gott für etwas essbares zu halten beweist doch daß fehlende wissen.
Zitat von ascientistascientist schrieb:Und was ist, wenn der Tiger sein Revier verlässt, um Menschen zu jagen? Oder wenn man nicht erkennt, dass es das Revier eines Tigers ist? Oder wenn der Tiger ein Bär ist?
Das passiert, wenn der Mensch nicht im Einklang mit der Natur lebt. Ihm fehlt dafür das Wissen.
Zitat von ascientistascientist schrieb:Noch mal: Es gibt kein gut und böse. Es wäre also neutral oder höchstens schlecht für das Erreichen eines bestimmten Ziels. Ich würde es subjektiv vielleicht scheiße finden, das ist alles.
Das heisst, du kannst die frage nicht beantworten, weil es für dich kein gut und böse gibt? Dann anders gefragt, wäre es für dich angenehm, wenn dich jemand töten würde? :)
Zitat von ascientistascientist schrieb:Eine Meinung, die nicht mit wissenschaftlichen Methoden untersucht werden kann. Für die es außerdem keine Belege und keine sinnvollen Gründe gibt und die nicht sinnvoller ist, als der Glaube an das fliegende Spaghettimonster oder Einhörner oder Reptiloiden. So eine Meinung nenne ich Unsinn.
Eine Meinung spielt sich immer im Gehirn ab. Wenn du Gott in einem Gehirn suchst und nicht findest, ist also deine Schlussfolgerung, das es keinen Gott geben kann. Bist du wirklich so naiv und denkst, man kann die Gesamtheit aller Existenz mit einer Maschine durchleuchten?


3x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:21
Zitat von HasitaHasita schrieb:Also wie kommst du auf die Idee, das Gott der Nichtexistenz entspricht?
Achtung, persönliche Meinung: Weil ich noch kein Argument oder kein "Ereignis" kennen gelernt habe, das für mich für die Existenz Gottes spricht.
Evtl. wird sich das ja irgendwann mal ändern, aktuell ist es aber so.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:27
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Früher lebten große Fleischfresser und Menschen im gleichen "Revier".
Ja, das taten sie. Warum taten sie das? Weil sie intuitiv gefressen werden wollten? Oder, weil sie ihre Umwelt instinktiv betrachtet haben?
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Ich sehe da keinen großen Unterschied. Kannst Du das stark von einander abgrenzen? Ich nicht. Ich denke, das beides sehr oft ineinander verwoben ist und man sie nicht strikt trennen kann.
Ja, kann ich. Aus der Instinktiven Sicht muss man durch den Trial and Error Effekt Daten sammeln um sich zu orientieren. Aus der intuitiven Sicht hat man bereits alle Daten durch die, dadurch erhöhte Aufmerksamkeit, bereits gesammelt.

Man kann instinktiv einen Raum betreten, dann wird man sich eine Ecke suchen, die sicher ist. Man kann intuitiv einen Raum betreten und man weiß von Anfang an, wo es, was gibt.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:29
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Achtung, persönliche Meinung: Weil ich noch kein Argument oder kein "Ereignis" kennen gelernt habe, das für mich für die Existenz Gottes spricht.
Evtl. wird sich das ja irgendwann mal ändern, aktuell ist es aber so.
Aktuell ist es anscheinend bei uns allen so. Ansonsten gebe es keine religiösen, die Gott suchen und auch keine wissenschaftlich orientierten Menschen die jeden Stein umdrehen. :)


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

08.06.2020 um 20:32
Zitat von HasitaHasita schrieb:Gott für etwas essbares zu halten beweist doch daß fehlende wissen.
Den Glauben an bestimmte Eigenschaften eines höheren Wesens für Wissen zu halten, beweist, dass du die Bedeutung des Wortes Wissen nicht kennst. Woher willst du wissen, dass Gott nicht in einer höheren Dimension lebt (zusammen mit Eric), 3 Nasenlöcher hat und nach Lasagne schmeckt?
Zitat von HasitaHasita schrieb:Das heisst, du kannst die frage nicht beantworten, weil es für dich kein gut und böse gibt?
Nicht nur für mich, es gibt objektiv kein gut und böse. Deshalb ist die Frage falsch, so als würde man nach dem Geruch einer Farbe fragen.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Dann anders gefragt, wäre es für dich angenehm, wenn dich jemand töten würde? :)
Wie gesagt:
Zitat von ascientistascientist schrieb:Ich würde es subjektiv vielleicht scheiße finden, das ist alles.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Bist du wirklich so naiv und denkst,
Bist du wirklich so naiv und denkst,
dass ein Gott ein unglaublich großes Universum erschaffen hat, nur um ein paar kleine, erbärmliche Zellhaufen auf einem langweiligen Planeten zu beobachten und glücklich zu machen und sich vielleicht sogar all ihre langweiligen, dummen Gedanken anzuschauen
?


2x zitiertmelden