Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

18.327 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Religionskritik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

16.07.2021 um 08:03
"Praktischer Weise" gibt es bei den meisten Religionen so eine Art Blasphemie-Verbot.
Meine eine Regel, die das Hinterfragen u.a. Sinnhaftigkeit einer Religion und/oder "Gott" unter "Strafe" stellt.
Allein dies macht mir stutzig.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

16.07.2021 um 13:01
Zitat von blN1blN1 schrieb:Meine eine Regel, die das Hinterfragen u.a. Sinnhaftigkeit einer Religion und/oder "Gott" unter "Strafe" stellt.
Allein dies macht mir stutzig.
Und die Strafen für diejenigen, die sich der Blasphemie schuldig gemacht hatten, waren früher grausam. Merkwürdig hierbei, nicht Gott strafte, obwohl er ja angeblich so mächtig ist und das vor tausenden von Jahren mit einer ordentlichen Portion Sadismus immer selbst übernahm, sondern immer sein Personal.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

16.07.2021 um 17:45
Zitat von peawepeawe schrieb:Und die Strafen für diejenigen, die sich der Blasphemie schuldig gemacht hatten, waren früher grausam. Merkwürdig hierbei, nicht Gott strafte, obwohl er ja angeblich so mächtig ist und das vor tausenden von Jahren mit einer ordentlichen Portion Sadismus immer selbst übernahm, sondern immer sein Personal.
'Gott' als allwissendes/allverstehendes Etwas war halt - vordergründig - einsichtig. :note:

------------------------------------------------------------


ER ging dann zum Delegieren über. :D
Weil:
a) clever gelöst; denn zum einen war ER es einfach leid mit dem bekloppten Tun der Menschen, zum anderen: ... Hach, sollen die sich das doch erklärend zusammen schustern.
b) wird Gott hier einerseits als Grund von ALLEM postuliert, zum anderen aber ist das eine Erklärung, die -fernab vom Glauben - nichts, gar nichts erklärt.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 00:56
martenot

OK, dieser Glaube an Gott, ob ihn es gab oder nicht, beruht ja darauf, dass es ihn immer gab!
Ich weiß, das wiederspricht meiner Annahme, dass von NICHTS auch von NICHTS entstehen kann!


Wobei wir wieder beim Glauben sind! Manche Gläubige sagen ja auch, Gott ist nicht erklärbar! Er ist unendlich! Wie immer das auch jeder sehen mag! Es ist nicht einfach, Dinge für wahr zu halten oder auch nicht, die nicht zu beweisen sind!
Diesbezüglich werden wir immer wieder über das Wort Glaube stolpern.

Wie ich schon an anderer Stelle sagte, dieser Gott, wenn es ihn wirklich gibt, schnitzt sich jeder Zweibeiner so zu recht, wie er ihn gerne haben möchte. Oder ..., übernimmt ihn von anderen, und lässt sich ihn von denen schnitzen, ohne groß darüber nachzudenken!

Mir sagte mal jemand zu mir: An wen soll ich mich denn sonst wenden, wenn ich in großer Not bin? Da spielt es dann für ihn keine Rolle ob Gott der Mann mit dem weißen Bart ist oder nur ein schemenhaftes Wesen oder wie auch immer und nicht klärbar!

OK, nichts für ungut!
Die Lösung muss jeder selbst erkunden und vielleicht finden, wie immer die auch die Antwort aussehen mag. Letztendlich ist jeder seines Glückes Schmied bzw. vielleicht auch seines Schicksalsschmied! Wobei wir wieder beim Glauben sind


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 17:20
HIER ist eine logische Vernunftbasis für den Glauben an Gott :

Jede Form von Materie ist komprimierte Energie und zwar Energie aus einer Quelle, die wir als
"GEIST" bezeichnen können.
Dahinter steht eine unabhängig von Raum und Zeit existierende, unendliche und grenzenlose
Wesenheit, die wir GOTT nennen.
Dieser Wesenheit steht unerschöpfliche ENERGIE zur Verfügung, und zwar eine nichtstoffliche,
höhere Form von Energie, die in der Bibel z. B. als der "Geist Gottes" oder der "heilige Geist"
bezeichnet wird.

Diesen Geist, also die unendliche, heilige Energie benutzte Gott, um die Bausteine für unser Universum zu erschaffen,
also die Elemente (interessanterweise in einem "Periodensystem" geordnet), alle Atome und deren subatomare
Bausteine wie Quarks, Leptonen, Gluonen, Bosonen etc. ...
Der Schöpfer bildete diese Teilchen, indem er seinen Geist, seine unendliche Energie KOMPRIMIERTE und damit
winzigste Teichen bildete, die dann wieder durch elektromagnetische Kräfte und die Massenanziehung in Verbund
miteinander getreten sind bzw. zusammengehalten werden.

Die Realität dieser Aussage zeigt sich, wenn dieser Prozess umgekehrt wird, d.h. wenn eine Spaltung dieser
atomaren Teilchen oder eine Fusion derselben stattfindet. -- Was geschieht dann ?
Nun, die enorme Energie, die benutzt wurde, um diese komprimierten Energieteilchen zu erschaffen und zu
verbinden, wird frei !!
In der Sonne ist dies (Kernfusion) sicherlich etwas gutes, aber in der Hand des von Gott entfremdeten Menschen
werden diese Kräfte zu furchtbaren und destruktiven Waffen . . .

Wenn man die Dinge logisch und rational analysiert, ist es relativ einfach und auch vernünftig, an einen
allmächtigen und allweisen Schöpfer zu glauben.


Um dem Titel dieses Threads also Rechnung zu tragen:

Es gibt einen Gott und es wird ihn auch immer geben !!

Die Frage ist daher nur, ob WIR Ihn in unserem Leben haben wollen ?
Wohin es führt, wenn man Ihn ausser acht lässt, zeigt die Verfassung der menschlichen Gesellschaft ja überdeutlich . . .

Liebe Grüsse
Rolf


3x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 17:28
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:die wir als
"GEIST" bezeichnen können.
oder die wir als "KÄSEKUCHEN" bezeichnen können. Beides sind beliebige Prämissen.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Dieser Wesenheit steht unerschöpfliche ENERGIE zur Verfügung,
beliebige Prämisse
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:einen
allmächtigen und allweisen Schöpfer zu glauben.
Warum Singular? Warum nicht Schöpfergötter?


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 18:27
@Kybela

Warum einzelne Wörter ?

Warum nicht einmal über den logischen Inhalt meines Posts nachdenken ?

Warum einfach inhaltlos drauflosplappern ???


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 18:54
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Warum einfach inhaltlos drauflosplappern ???
du hast meine Frage nicht beantwortet:
warum können es nicht Schöpfergötter sein?
die Gottheiten Rangi und Papa das ursprüngliche Paar und erscheinen in der Schöpfungsgeschichte der Māori als die Begründer der Welt.
330px-WahineTane


Wikipedia: Rangi und Papa

Rangi und Papa sind genau so wahrscheinlich, wie dein Gottesbild.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 21:08
@Kybela
Zitat von KybelaKybela schrieb:Rangi und Papa sind genau so wahrscheinlich, wie dein Gottesbild.
Nicht wirklich, mejn Gühdsdah !

Wenn man deinen Wikipedia-Beitrag zu Rangi und Papa liest ( was ich getan habe ), und ihn dann mit meinem obigen
Beitrag und dessen Inhalt vergleicht, sieht man einen wirklich heftigen Unterschied . . . Und der wäre ??

Kuck doch nochmal genauer nach, bevor Du solche Beiträge postest . . . bitte !! DANKE !!!

Eine weitere Antwort ist wohl nicht mehr nötig


Schönen Abend noch
Rolf


3x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 21:20
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Eine weitere Antwort ist wohl nicht mehr nötig
und wieder bleibe ich unwissend zurück, warum die einen Schöpfergötter wahrscheinlicher sind, als die anderen


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 23:52
Zitat von KybelaKybela schrieb:warum können es nicht Schöpfergötter sein?
Die drei großen abrahamitische Religionen sind monotheistisch. Deshalb keine Mehrzahl. Außerdem sollst du kein Abbild schaffen.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

29.07.2021 um 23:56
Diese Regel, so wie andere Regeln, sollst du befolgen. Ob du es wirklich tust, sei es:
Du sollst nicht töten.
Liebe deinen nächsten wie dich selbst.
Oder; begiere nicht die Frau oder das hab und gut eines Anderen.
Das liegt an dir, ob du gewisse Sachen befolgst.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 03:43
Zitat von bocorbocor schrieb:Diese Regel, so wie andere Regeln,
warum sollen diese Regeln richtig sein, und nicht die von Rangi und Papa?
Zitat von bocorbocor schrieb:Die drei großen abrahamitische Religionen sind monotheistisch.
und diese Information soll mir jetzt wie helfen?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 07:23
Zitat von KybelaKybela schrieb:und diese Information soll mir jetzt wie helfen?
Du hast gefragt, warum es keine Götter sein können. Monotheismus bedeutet, dass es nur einen Gott gibt.
Zitat von KybelaKybela schrieb:warum sollen diese Regeln richtig sein, und nicht die von Rangi und Papa?
Ich kenne deine zwei Freunde nicht. Was du machst bleibt einzig dir überlassen. Es gibt ja auch Menschen die das Geld anbeten.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 07:28
Zitat von bocorbocor schrieb:Du hast gefragt, warum es keine Götter sein können
im Monotheismus.
Zitat von bocorbocor schrieb:Monotheismus bedeutet, dass es nur einen Gott gibt.
und Polytheismus bedeutet, dass es mehrere Götter gibt.

Beantwortet das die Frage, warum das eine wahrscheinlicher ist, als das andere?


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 08:52
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Eine weitere Antwort ist wohl nicht mehr nötig
Es scheint häufig dasselbe zu sein. Es wird einfach vorausgesetzt, dass es diesen einen christlichen Gott gibt, und wer das hinterfragt, gilt als unwissend. Erlärungen sind anscheinend nicht nötig.

Warum ausgerechnet der abrahamitische Gott der richtige Gott sein soll, und nicht andere Götter, habe ich immer noch nicht verstanden. Immerhin glauben die Menschen in anderen Religionen oft genauso felsenfest an ihren Gott oder ihre Götter wie die Christen. Warum haben die nicht recht, obwohl sie genauso davon überzeugt sind?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 09:04
Zitat von martenotmartenot schrieb:Warum ausgerechnet der abrahamitische Gott der richtige Gott sein soll,
Das Kalam Cosmological Argument:
1 Everything that begins to exist has a cause.
2 The universe began to exist.
3 Therefore, the universe has a cause.
Bis zu diesem Punkt hab ich auch kein Problem.

Manche haben das Argument erweitert, wie William Lane Craig. Mit beliebigen Prämissen, um sein christliches Gottesbild zu beweisen.
4 The universe has a cause.
5 If the universe has a cause, then an uncaused, personal Creator of the universe exists who sans (without) the universe is beginningless, changeless, immaterial, timeless, spaceless and enormously powerful.
6 Therefore, an uncaused, personal Creator of the universe exists, who sans the universe is beginningless, changeless, immaterial, timeless, spaceless and enormously powerful.
Wikipedia: Kalam cosmological argument

Fein. Aber warum EIN "personal Creator" und nicht ZWEI ?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 09:32
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Jede Form von Materie ist komprimierte Energie und zwar Energie aus einer Quelle, die wir als
"GEIST" bezeichnen können.
Man könnte sie wahrscheinlich auch Leberwurstgrau nennen. Das erklärt aber nichts
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Dahinter steht eine unabhängig von Raum und Zeit existierende, unendliche und grenzenlose
Wesenheit, die wir GOTT nennen.
Beleg das doch einfach mal anstatt hier deine Predigtstunden abzuleisten. Du stellst hier Tatsachenbehauptungen auf und hast auf Nachfragen bestimmt mal wieder nichts zu bieten (Murmeltiertag).
Oder machst du heute mal eine Ausnahme?
Beleg bitte mal die Wesenheit.
Der Schöpfer bildete diese Teilchen, indem er seinen Geist, seine unendliche Energie KOMPRIMIERTE und damit
winzigste Teichen bildete, die dann wieder durch elektromagnetische Kräfte und die Massenanziehung in Verbund
miteinander getreten sind bzw. zusammengehalten werden.
Auch hier bitte einfach mal belegen oder im weiteren Verlauf deinen Glauben und deine Predigtversuche auch als solche kennzeichnen. Oder fehlen dir dafür die Mittel?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Warum nicht einmal über den logischen Inhalt meines Posts nachdenken ?
Klar. Kannst du mal die Logik aufzeigen damit ich mir sie ansehen kann? Im Moment wirkt es auf mich eher so als müsstest du dich mit dem Begriff Logik noch mal auseinander setzen.
Wenn man deinen Wikipedia-Beitrag zu Rangi und Papa liest ( was ich getan habe ), und ihn dann mit meinem obigen
Beitrag und dessen Inhalt vergleicht, sieht man einen wirklich heftigen Unterschied . . . Und der wäre ??
Der Wikipediaartikel ist ungleich besser. Aber hier würde weiterhelfen wenn du mal aufzeigst wo du darüber hinaus heftige Unterschiede gesehen hast.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Eine weitere Antwort ist wohl nicht mehr nötig
Doch, unbedingt.
Im Moment sieht es eher so aus als wolltest du dich da mal wieder drücken da du um die Invalidität deines Vortrages weisst.
Liege ich da richtig oder kommt tatsächlich noch was Sinnvolles?
Zitat von KybelaKybela schrieb:Fein. Aber warum EIN "personal Creator" und nicht ZWEI ?
Das wäre Punkt 1.
Punkt 2 ist aber doch dass man immer, will man nicht in den infiniten Regress hineinlaufen, etwas Existentes annehmen muss. Warum dann nicht etwas Beobachtbares nehmen wie z. b. Materie. Warum irgendwelche Wesenheiten erfinden, sie auf Basis absoluten Unwissens mit erdachten Fähigkeiten ausstatten und dieses Fantasieobjekt dann anbeten?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 12:13
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Bausteine wie Quarks, Leptonen, Gluonen, Bosonen etc. ...
Der Schöpfer bildete diese Teilchen, indem er seinen Geist, seine unendliche Energie KOMPRIMIERTE und damit
winzigste Teichen bildete, die dann wieder durch elektromagnetische Kräfte und die Massenanziehung in Verbund
miteinander getreten sind bzw. zusammengehalten werden.
Dummerweise funktioiert das auch ganz ohne göttlichen Willen, allein durch Naturkräfte. Du müßtest also mindestens einen Schritt zurück gehen und nach dem Schöpfer der Naturkräfte fragen.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

30.07.2021 um 13:01
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Der Wikipediaartikel ist ungleich besser. Aber hier würde weiterhelfen wenn du mal aufzeigst wo du darüber hinaus heftige Unterschiede gesehen hast.
Man sollte doch besser das große Spaghettimonster als Beispiel nehmen, das ist eine bessere Referenz für Monotheisten, damit kann man zeigen, dass das alles eben nur Glaube ist.

Das ist hier doch kein Missionsthread :D


melden