Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demokratischer Islam

1.170 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Demokratie
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

26.08.2006 um 21:37
Warum haben die Leute so ein Problem mit der Jizya?? Ich meine, es ist doch vonVorteil
das sie dadurch unter dem Schutz des Staates stehen und vom Wehrdienstausgeschlossen
sind....


melden
Anzeige
greenline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

26.08.2006 um 21:48
wie es aus sieht die wiessen das es wahr ist, das der islam die wahrheit ist und dasmacht sie angst,was sie imm herzen verbergen macht ihnen angst.


melden

Demokratischer Islam

26.08.2006 um 21:52
@falak ,

"Die Jizyah ist eine Abgabe, welche Angehörige der Buchreligionen,Dhimmi, laut Schari'a an den islamischen Staat zahlen müssen. Obwohl oftmals behauptetwird, dass die Steuer fast 50 % des Vermögens betrug, wurden in Wahrheit selten mehr als10 % von den Dhimmi abverlangt.

>>Als Gegenleistung stehen diese Dhimmidann unter dem Schutz der islamischen Gemeinde: Sie dürfen Gotteshäuser besitzen undihren Glauben und ihre Gottesdienste frei ausüben.<<

Laut Überlieferung(Hadith) des Propheten Mohammed wird die Jizyah durch die Rückkehr von Jesus Christus,'Isa al-Masih, abgeschafft, da er Christen und Muslime vereinigen wird."

Quelle:Wikipedia


Was die Ausgrenzung angeht, so würde es eine gesetzlicheAusgrenzung gehen. Die Andersgläubigen Menschen könnten ihr Land (in dem eine Familievielleicht schon immer gelebt hat) nicht verteidigen. (was sie als nicht vertrauenswürdigabstempelt) Sie müssten speziell für sie entworfene Steuern zahlen, als ein Ausgleich fürihre "nicht Vertrauenswürdigkeit" und hätten in eigenen Gemeinden zu leben, wenn sie ihreReligion frei ausüben wollten. (Die Gemeinden dürften sie allerdings selbst verwalten"ein +")

Es dient ganz klar der Assimilierung und nichts anderem. Vielleicht ausden besten Absichten.. was ich persönlich nachvollziehen kann.. aber einem anderen denWillen aufzuzwingen finde ich nicht in Ordnung.


melden

Demokratischer Islam

26.08.2006 um 21:55
@freestyler ,

--Warum haben die Leute so ein Problem mit der Jizya?--

Wie wärs denn, wenn zu dir eines Tages Leute anrücken und sagen würden: "Du mussteine Sondersteuer zahlen, damit der Staat dich beschützt, sonst wirst du für vogelfreierklärt".


melden

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 00:32
@polos

>>Wie wärs denn, wenn zu dir eines Tages Leute anrücken und sagen würden:"Du musst eine Sondersteuer zahlen, damit der Staat dich beschützt, sonst wirst du fürvogelfrei erklärt".<<

Konntest du meine Worte nicht verstehen oder wolltest dunicht?
Die Dschizya hat nichts mit mafiaähnlichen Strukturen zu tun. (hascha)
Deswegen ist der Ausdruck "Schutzsteuer" auch fehl am Platze in diesem Zusammenhang.


melden

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 01:10
@falak ,

wozu braucht ein Staat Mafiaähnliche Strukturen, wenn er selbst Gesetzeerlassen kann? Es ist doch einfach: Eingeschränkte (aber immer noch weitgehend freie)Religionsausübung und Unversehrtheit gegen Geld.

Sonst schmorst du (als eine"milde Behandlung") im Gefängniss und hast zu danken, dass die Herrscher mit dir so"mide" verfahren.. denn man hat es ja gewagt an etwas anderes zu glauben.. :|


"Wie die Jizya eingetrieben werden soll und von wem (Zweite Hälfte des 8.Jahrhunderts, Auszug)

Kein ahl al-dhimma soll durch Schläge zur Zahlung derJizya gebracht werden; auch sollen sie weder dazu gezwungen werden, in der heißen Sonnezu stehen, noch sollen ihren Körpern schreckliche Dinge zugefügt werden, oder etwasanderes dieser Art. Vielmehr sollen sie mit Milde behandelt werden. Sie solleneingesperrt werden, bis sie zahlen, was sie schulden. Sie sind nicht aus der Haft zuentlassen, bis die Jizya von ihnen in voller Höhe entrichtet wurde."


Hierist es auch ziemlich gut geschildert:

Quelle:http://home.arcor.de/muslimeindeutschland/buecher/dialog/intoleranz.html


melden
greenline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 01:15
polos

fuehlst dich fuer besonders schlau, als die araber in spanien waren, dagaben sie auch zu flucht fuer die juden und ziegeuner und sogenate hexen , die von dennchristen verfolgt wurden, alle waren dort glueklich, bisschen geschichte schadet nichts,google kann man auch >granada, al hambra?!!<


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 01:31
@polos

warum fühlst du dich bedroht? Oder musst du die Jizya entrichten? Ichfinde das eher von Vorteil.


melden

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 02:53
@freestyler ,

ich fühle mich nicht bedroht, ich sehe darin nur eineUngerechtigkeit. Ich könnte wetten, dass sich die Moslems so etwas nie gefallen lassenwürden. Und da sehe ich den Knickpunkt.

Überhaupt ist die Herabstufung undbenachteiligung einer Personengruppe, nur wegen ihres Glaubens für mich inakzeptabel undbeleidigend.

Die Bevölkerung wird in Schichtensysteme umverteilt undklassifiziert. Und ob du es nun als Moslem von Vorteil findest, spielt dabei keine Rolle,weil die Moslems dadurch nicht benachteiligt wären.

@greenline ,

ichhabe übrigens äußerst neutrale und sogar pro-islamische Quellen verwendet. MitHexenverfolgung hat das Ganze nichts zu tun.


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 03:05
@polos

Warum machst du dir Gedanken über Dinge die dich jetzt garnichtbetreffen? Oder überlegst du dir in ein islamisches Land auszuwandern?

Ich sehedas trotzdem anders als du ;)


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 04:28
>> ich sehe darin nur eine Ungerechtigkeit.<<

Man kann sich am Wehrdienstbeteiligen, dann entfällt die Steuer. Was daran ungerecht sein soll ist mir schleierhaft.


melden

Demokratischer Islam

27.08.2006 um 12:44
Freestyler ,

--Warum machst du dir Gedanken über Dinge die dich jetzt garnichtbetreffen? Oder überlegst du dir in ein islamisches Land auszuwandern?--

Ichhabe es nicht vor in ein islamisches Land auszuwandern, es ist allerdings völlig gleich,wo die Ungerechtigkeit geschieht. Dass es mich nicht direkt betrifft, ändert nichts andem Unrecht.

--Ich sehe das trotzdem anders als du --

Das istallerdings dein Recht. ;)


@lerem ,

--Man kann sich am Wehrdienstbeteiligen, dann entfällt die Steuer.--

Kann man das? Hmm.. wäre mir wirklichneu und würde gegen alle Angaben darüber, die ich im Internet finden konnte, sprechen.

Wenn deine Meinung darüber so aussieht, dann kann ich sagen: "lerem an dieMacht" ;)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

28.08.2006 um 16:20
Link: blog.zeit.de (extern)



Brennpunkte, Islamismus
Demokratischer Islam

Das Bild des Islamist derzeit geprägt von Islamismus und Terrorismus. Bilder von aufgebrachten Mengen imNahen und Mittleren Osten, die die Fäuste schütteln und “Tod dem Westen, Tod Amerika, Todden Juden” brüllen. Im Westen gewinnt die Auffassung an Boden, dass dieser Hass und diedamit verbundene Gewalt ihre Ursache im Islam habe. Nicht die Politik der Islamisten odervon Regimes, die sich auf den Islam berufen, sei das Problem, sondern die Defekte derislamischen Religion selbst.

Dass die sogenannte islamische Welt auch andere,nicht gewalthafte Wege findet, mit dem Spannungsverhältnis zwischen islamischer Traditionund globalisierter Moderne umzugehen, zeigt ein hervorragender Dokumentarfilm, den PaulJenkins für die BBC gemacht hat und den Arte gestern abend sendete: “Islam im Wandel“.Jenkins begleitete den pakistanisch-britischen Intellektuellen Ziauddin Sardar auf einerReise durch Pakistan, Indonesien, Malaysia, Marokko und die Türkei.

Sardarspricht mit Politikern, islamistischen Führern, mit politischen Aktivisten und einfachenGläubigen. Ein facettenreiches Bild entsteht, das zeigt, wie unterschiedlich dieAuslegungen der Religion ist, wie unterschiedlich das Verhältnis von Staat und Religiongesehen wird, wie unterschiedlich die Antworten auf die Frage nach der Bedeutung desIslam in der heutigen Welt sind. Radikale Frömmigkeit steht neben zahlreichen Ansätzen,islamische Religiosität, moderne globale Kultur und säkulare Politik miteinander zuverbinden. Der Islam beinhalte, schließt der Film, “eine Vielzahl von Möglichkeiten”.

Bassam Tibi bestreitet ebenfalls die Gleichsetzung von Islamismus und Islam. Inseinem Buch Der neue Totalitarismus. ‘Heiliger Krieg’ und westliche Sicherheit (Darmstadt2004) schreibt er, dass “die Deutung der djihadistischen Bedrohung des Islamismus alsneuer Totalitarismus weder mit der Religion des Islam als Glaube noch als kulturellesSystem” zu tun hat. “Es geht nur um den politischen Islam, sprich den Islamismus.” (33)“Die Djihadisten vertreten eine Version des Islam, die auf einer politischenInterpretation der Religion fusst.” -----siehe Link.


Übrigens ganz meineMeinung, die des Bassam Tibi. Nur leider wird der Mann in der islamischen Welt nichtanerkannt.

Neulich sah ich eine Doku über Muslime in Köln-Ehrenfeld. Der dortigeStadtteil-Bürgermeister, ein Türke, gab zu Bedenken, dass die Muslime nicht nur dasProblem darstellen, sondern auch die Lösung in sich tragen. Wie könnte er dies eurerMeinung nach konkret gemeint haben?

Gruß


melden

Demokratischer Islam

30.08.2006 um 23:47
Vielleicht ein Aufruf zum kollektiven Selbstmord.


melden
da_mindeater
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

11.09.2006 um 19:49
@ gsb23

Ich glaube das er damit sagen wollte dass die Muslime die existierendenProbleme lösen könnten wenn sie wollten so könnetn sie zb vermehrt auf Leute zugehen undihnen erklären was der Islam ist somit würden Vorurteile abgebaut werden und (fast) allenwäre geholfen .Die Muslime würden nicht so schief angeguckt werden und die breite Massedie nun aufgeklärt ist würde die Muslime verstehen


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demokratischer Islam

11.09.2006 um 20:01
Da_mindeater,

du meinst missionieren? Wenn's so einfach wäre, warum sträubensich dann viele Muslime gegen diese leichte Aufgabe? ;)

Gruß


melden

Demokratischer Islam

13.09.2006 um 09:30
"und die breite Masse die nun aufgeklärt ist würde die Muslime verstehen"

Diebreite Masse ist inzwischen recht gut aufgeklärt und weiß auch was die Muslime wollen.Deswegen mögen sie sie ja auch nicht.


melden

Demokratischer Islam

13.09.2006 um 22:06
@gsb


Wie könnte er dies eurer Meinung nach konkret gemeint haben?


Also wenn er Bürgermeister geworden ist dann hat der Mann was im Kopf.
Daher würde ich mal vermuten das er das einzigst Mögliche gemeint hat dem Islam seinImage in der Welt zu verbessern.
Dies würde nur gehen wenn die Radikalen, Fanatiker,Islamisten in den eigenen Reihen und durch die eigenen Reihen aussortiert und 'beseitigt'werden würden.

So darf er es natürlich nicht sagen, ein Märtyrer würde sich auchin Köln finden der in das Paradies kommen will ohne sich anstrengen zu müssen im Leben*g*


melden

Demokratischer Islam

13.09.2006 um 22:25
@BlickNixMasta

wieso kommen Selbstmordattentäter in den Himmel?
Laut Muslimeist dies eben nicht der Fall. Die Terroristen, die dies glauben, befinden sich imgrausamen Irrtum!


melden
Anzeige

Demokratischer Islam

14.09.2006 um 00:31
@Aida


Die Terroristen, die dies glauben, befinden sich im grausamenIrrtum!


Als ob das für betreffende Personen wichtig ist ob dies nun derfalsche oder richtige Islam ist......
Wichtig ist: man darf diesen nicht kritisierenund offen missstände ansprechen wenn man sichergehen will nicht bedroht zu werden oderschlimmeres.....

Und DAS ist es was den heutigen Islam kennzeichnet........


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt