Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kein Schwein im Islam

2.033 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:25
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Warum glaubst du das es dieses Verbot von schweinefleisch gibt?
Ich weiß nicht, wie Schweine damals waren. Ich erkläre es mir so, dass sie eben durchaus für Krankheiten in der Bevölkerung sorgten, und daher verboten wurden.

Auch kann es sein, dass man sich von den Götzen differenzieren wollte, und vielleicht auch deshalb Wein verboten wurde - Wobei da aber die Wirkung des Alkohols auch eine große Rolle spielte. Diese zweite These von mir ist sehr waghalsig, man möge mir vergeben wenn ich Unrechtes sage.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Nein, das hast du nicht.
Du konntest keinen einzigen plausiblen Grund dafür finden und hast dich auf den Koran zurückgezogen
Du widersprichst dir doch selbst. Der Grund ist, dass es von Allah den Moslems vorgeschrieben ist und daran hat sich auch jeder Moslem zu halten.
Was du meinst ist wohl, dass es wissenschaftlich unbedenklich ist und du von mir Antworten hören willst, wieso man es nicht essen sollte, oder wie darf man das verstehen?


2x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:27
zu den sich beim schweinefleisch schneller bildenden toxinen möchte unser medizinspezi @Zyklotrop ja vll. mal stellung nehmen? ;)
was sagt der experte : ist da was dran ?


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:27
@Zyklotrop
Naja.. der Koran baut fast nur auf dem alten Testament auf. Das neue findet man kaum im Neuen Testament...

@eraz
Zitat von erazeraz schrieb:Ich erkläre es mir so, dass sie eben durchaus für Krankheiten in der Bevölkerung sorgten, und daher verboten wurden.
Was an den umständen des Ortes lag. Nicht aber am Schwein.
Zitat von erazeraz schrieb:Auch kann es sein, dass man sich von den Götzen differenzieren wollte, und vielleicht auch deshalb Wein verboten wurde - Wobei da aber die Wirkung des Alkohols auch eine große Rolle spielte. Diese zweite These von mir ist sehr waghalsig, man möge mir vergeben wenn ich Unrechtes sage.
Ds mit dem Alkohol ist im Koran auch so eine Sache... erst wird er gelobt und dan verboten...


2x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:28
@interrobang
Das Verbot des Verzehrs von Schweinefleisch steht doch im alten Testament.


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:29
@Zyklotrop
Eben. Und danach richtet sich der Koran hauptsächlich. Die Worte von Jesus und auch Paulus finden im Islam kaum beachtung.


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:29
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Was an den umständen des Ortes lag. Nicht aber am Schwein.
Das weiß ich nicht und das weißt du nicht- es sei denn du warst vor 1300 Jahren mal in Arabien :-)


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:30
@kleinundgrün
und @interrobang
ja, dieser erklärungsversuch von marvin harris klingt plausibel.
doch er beantwortet in keiner weise, weshalb der verzehr verpönt wurde und auch noch mit religiösen tabus belegt wurde?
wenn sich schweinehaltung als unrentabel in einer wüstengegend erweist,
warum lies man das nicht einfach auslaufen?

buddel


2x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:30
Zitat von interrobanginterrobang schrieb: Die Worte von Jesus und auch Paulus finden im Islam kaum beachtung.
Jesus ist genauso anerkannt als Prophet wie Mohammed :)


2x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:30
Zitat von erazeraz schrieb: Ich erkläre es mir so, dass sie eben durchaus für Krankheiten in der Bevölkerung sorgten, und daher verboten wurden.
Genau. Damals wurden die Schweine unter nicht artgerechten Bedingungen gehalten. Sie übertrugen mehr Krankheiten, wälzten sich im Dreck etc. Damals war dieses Verbot also durchaus begründet. Aber heute ist es zu hinterfragen. Allah hätte besser daran getan, das Verbot zu relativieren. Indem er diktierte: "Schweinefleisch unter den derzeitigen ökonomischen und ökologischen Gegebenheiten zu produzieren ist verboten. Dieses Verbot ist bei Veränderung dieser Gegebenheiten entsprechend anzupassen."
Aber vermutlich wäre das für die Mehrzahl der damaligen Adressaten zu kompliziert gewesen.
Zitat von erazeraz schrieb:Auch kann es sein, dass man sich von den Götzen differenzieren wollte, und vielleicht auch deshalb Wein verboten wurde - Wobei da aber die Wirkung des Alkohols auch eine große Rolle spielte. Diese zweite These von mir ist sehr waghalsig, man möge mir vergeben wenn ich Unrechtes sage.
Es gibt durchaus auch Gründe, Alkohol zu verbieten.


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:31
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Genau. Damals wurden die Schweine unter nicht artgerechten Bedingungen gehalten. Sie übertrugen mehr Krankheiten, wälzten sich im Dreck etc. Damals war dieses Verbot also durchaus begründet. Aber heute ist es zu hinterfragen. Allah hätte besser daran getan, das Verbot zu relativieren
Wie gesagt, das kann wirklich sein.
Aber ändert dann auch nichts mehr an der Tatsache, dass auf ewig Schweinefleisch im Islam haram (eine Sünde) sein wird


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:31
Zitat von erazeraz schrieb:Jesus ist genauso anerkannt als Prophet wie Mohammed :)
Lüge. Und zwar eine aalglatte.


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:32
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Naja.. der Koran baut fast nur auf dem alten Testament auf. Das neue findet man kaum im Neuen Testament...
kein Wunder das der Koran nicht funktioniert ,es fehlt der update von das Neue Testament.Der Koran sollte als Erweiterung dienen ,hat aber nicht funktioniert. :D


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:32
@pere_ubu
Fleisch, Geflügel, Eierspeisen, Milchprodukte und Fisch sind optimale Nährböden für Mikroorganismen und deshalb leicht verderblich. Hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit verkürzen deren Haltbarkeit. Fleisch verdirbt zum Beispiel bei 5 ° etwa zweimal, bei 10 ° fünfmal und bei 20 ° zehnmal schneller als bei 0 °. Bei Eiern und Geflügelfleisch ist die Gefahr der Salmonellenvermehrung besonders groß. Aber auch Rind-, Kalb- oder Schweinefleisch können mit Salmonellen belastet sein.
http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=193
So wie ich das sehe verdirbt Geflügel noch schneller als Schwein.
Aber ich bin kein Veterinär.


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:32
Zitat von buddelbuddel schrieb:wenn sich schweinehaltung als unrentabel in einer wüstengegend erweist,
warum lies man das nicht einfach auslaufen?
Weil es vielleicht reiche Bauern gab, die zu Gunsten ihrer Schweinefleischproduktion Getreide verfütterten, das besser verhungernden Menschen zu Gute gekommen wäre.


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:32
Zitat von trance3008trance3008 schrieb:Lüge. Und zwar eine aalglatte.
Ich könnte ja wieder aus dem Koran zitieren...aber scheint hier nicht gern gesehen zu werden :D


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:32
nein, dass kann nicht sein.
auch wenn ein schwein kein wasser hat, suhlt es nicht in seiner eigenen scheisse (es sei denn, ihm bleibt aus platzmangel keine wahl)

buddel


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:33
Zitat von buddelbuddel schrieb:auch wenn ein schwein kein wasser hat, suhlt es nicht in seiner eigenen scheisse
Genau das tut es aber :D


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:33
@eraz
Zitat von erazeraz schrieb:Das weiß ich nicht und das weißt du nicht- es sei denn du warst vor 1300 Jahren mal in Arabien
Die bedingungen bleiben gleich. Schweine sind in heissen gebieten schwer zu halten und das fleisch haltet nicht so gut wie anderes.
Echt? Er wird gelobt? Das ist mir neu
(also keine Ironie jetzt, meine ich ernst)
Hach wie ich meine neuen glaubensbrüder liebe die das Buch nie gelesen haben :D
„Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“

– 16:67
Lustig ist auch:
„Ihr Gläubigen! Kommt nicht betrunken zum Gebet, ohne vorher (wieder zu euch gekommen zu sein und) zu wissen, was ihr sagt!“

– 4:43
Also nicht betrunken zum Gebet aber sonst okay? o_O
Zitat von erazeraz schrieb:Jesus ist genauso anerkannt als Prophet wie Mohammed
Und einer der Höchsten und bei Vielen der Mahdi. Ist mir bekannt. ;)

@buddel
Zitat von buddelbuddel schrieb:doch er beantwortet in keiner weise, weshalb der verzehr verpönt wurde und auch noch mit religiösen tabus belegt wurde?
Wirtschaftliches denken der Machthaber? Vielleicht waren die früher fähiger? :D


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:33
@Zyklotrop
ein huhn ist in einer mahlzeit aufgegessen
und ein schwein kann man pökeln und trocknen

buddel


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:34
@eraz
das tut es eben nicht.
geh mal auf´n bauernhof

buddel


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:34
@eraz
Zitat von erazeraz schrieb:Ich könnte ja wieder aus dem Koran zitieren...aber scheint hier nicht gern gesehen zu werden :D
Mach ich des öfteren. Die seite ist gut da man versionen vergleichen kann und so das problem der übersetzung ein wenig aushebeln kann:
http://www.koransuren.de/


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:37
ich sag´s nochmal:
die essen kein schwein,
weil die kacke wie beim menschen stinkt
und vielleicht haben arabische ärzte schon damals die auffälligen organischen übereinstimmungen mit dem menschen entdeckt

buddel


2x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:38
@pere_ubu
Habs für dich ergooglet.


Haltbares Fleisch: Verdirbt Schweinefleisch schneller als Rind- oder Lammfleisch?

Schweinefleisch hat nicht den besten Ruf. Muslime beispielsweise essen es nicht. Eine Begründung: Rind- und Lammfleisch seien außerhalb des Kühlschranks haltbarer. Stimmt das? Verdirbt Schweinefleisch wirklich schneller?

Ein WDR 5-Fan, selbst Vegetarier, hat sich im Bekanntenkreis mit türkischen Freunden darüber unterhalten, warum Muslime eigentlich kein Schweinefleisch essen. Natürlich wurde in diesem Zusammenhang auch das Verhalten der Schweine genannt (wie sie hausen, sich im Dreck suhlen ...). Oft kam aber auch diese Begründung: Es habe zu Mohammeds Zeiten logischerweise keine Kühlschränke gegeben - Rind- und Lammfleisch hätten sich seinerzeit gegenüber Schweinefleisch als haltbarer erwiesen, wogegen Schweinefleisch schneller verdorben sei und daher öfter Krankheiten ausgelöst habe. Stimmt das? Verdirbt Schweinefleisch - außerhalb des Kühlschranks - wirklich schneller als Rind- oder Lammfleisch?
Der schlechte Ruf des Schweinefleischs
Audio

Audio: Die Kleine Anfrage: Verdirbt Schweinefleisch schneller als Rind- oder Lammfleisch? (Sendedatum 03.11.2011)

In vielen Religionen wie im Islam oder bei den Juden ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten - das Schwein gilt als unreines Tier, das sich im eigenen Dreck suhlt. Doch ist das der Grund, weshalb das Fleisch nicht gegessen werden soll? Oder stecken da vielleicht gesundheitliche Gründe dahinter?
Mangelnde Haltbarkeit

Als der Koran geschrieben wurde, gab es natürlich noch keine Kühlschränke. Problematisch beim Schweinefleisch, denn das hält selbst gut gekühlt nur eine Woche! Das hat allerdings nichts mit Unreinheit zu tun, sondern mit besonders aktiven Enzymen, die den Eiweiß- und Fettabbau beschleunigen. Dadurch reift Schweinefleisch auch viel schneller als Rindfleisch, das erst mal gut zwei Wochen hängen muss bis es genießbar ist!

Doch Hühnerfleisch verdirbt noch schneller als Schweinefleisch – und ist trotzdem nicht verboten…
Schweinefleisch ist ungesund?

Stimmt nicht - ungesund ist, wenn man zu viel Fleisch isst oder zu fettiges Fleisch. Zwar ist Schweinefleisch in der Regel etwas fettiger als Rind- oder Lammfleisch, aber dafür ist das Fettsäuremuster auch günstiger als das von Rind oder Schaf, da es zu einem erheblichen Teil aus ungesättigten Fettsäuren besteht. Auch der Cholesteringehalt ist nicht per se höher, denn der richtet sich nach dem Fettgehalt, egal ob vom Schwein oder vom Rind.
Schweinefleisch überträgt Krankheiten?

Ein etwas älterer wissenschaftlicher Erklärungsversuch für das Verbot von Schweinefleisch vermutete als Grund die Übertragung von gefährlichen Parasiten. Als gefährlichster Parasit gelten bis heute die Trichine, winzige Fadenwürmer, die durch den Verzehr von nicht durchgegartem Schweinefleisch auch Menschen befallen können. Gefährlich werden können diese Trichine dem Menschen insbesondere, wenn sich ihre Larven im Körper ausbreiten und dann zu Fieber, Ödemen und in seltenen Fällen zum Tod führen können.

Trichinen sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen, deswegen wurde 1900 das "Reichsfleischbeschaugesetz" eingeführt, nachdem jedes geschlachtete Schwein mikroskopisch untersucht werden muss - seitdem gibt es in Europa kaum noch Trichinose-Erkrankungen.

Meterlange Schweinebandwürmer
Diese Fleischuntersuchung hat auch dem Schweinebandwurm den Garaus gemacht, das ist ein weiterer gefürchteter Parasit, der vom Schwein auf den Menschen übertragen werden kann und der - je nachdem, wo sich die Bandwurmlarven einnisten - zu schweren gesundheitlichen Problemen führen kann. Doch weder die Fadenwürmer noch der Schweinebandwurm dürften ausschlaggebend für das Schweinefleisch-Verbot gewesen sein, schließlich haben auch Rinder und Schafe Bandwürmer und andere Parasiten, die den Menschen ebenso gefährlich werden können.
Futterneid!

Ein moderner Erklärungsversuch geht von eher ökonomischen Faktoren aus: Durch eine zunehmende landwirtschaftliche Nutzung schrumpften um 2000 v. Chr. in den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas die Wälder. Doch mit den Wäldern verloren die Schweine ihr natürliches Habitat und damit Nahrung, Schatten und feuchten Schlamm zum Suhlen. So wurden sie zunehmend zum Nahrungskonkurrenten des Menschen, hätten also mit Getreide und dem knapp gewordenen Wasser versorgt werden müssen. Zu dieser Zeit begann auch der Verzehr von Schweinefleisch zunehmend verpönt und mit religiösen Verboten belegt zu werden, so in Phönizien, Babylonien und Ägypten, später bei den Juden und schließlich bei den Muslimen.

Kein Schwein auf den Tisch
Im Judentum und im Islam ist Schweinefleisch verboten. Die Juden halten sich damit an ihr Gebot, dass sie nur Tiere mit gespaltenen Zehen essen dürfen, die gleichzeitig Wiederkäuer sind. Da das Schwein kein Wiederkäuer ist, wird es von den Juden nicht gegessen. Bei den Muslimen verbietet der Koran, die heilige Schrift des Islams, das Zubereiten und Essen von Schweinefleisch. Wegen seiner Vorliebe für Schlamm gilt das Schwein in beiden Religionen als unrein.
Essen und Trinken

Was gläubige Muslime essen und trinken dürfen, ist klar geregelt: im Koran und in der Sunna, den überlieferten Worten und Handlungen Mohammeds. Alkohol ist für Muslime verboten, haram. Das gilt auch für Schweinefleisch und Fleisch von anderen Fleischfressern, von Aas, Opfertieren und von nicht ausgebluteten Tieren.
http://www.wdr5.de/sendungen/leonardo/diekleineanfrage/alltag/fleisch108.html


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:38
Zitat von buddelbuddel schrieb:die essen kein schwein,
weil die kacke wie beim menschen stinkt
Und Juden, Moslems UND Christen essen dann auch keine Hunde, weil die Kacke wie beim Menschen stinkt oder was? :D :D


melden

Kein Schwein im Islam

17.10.2013 um 16:39
@eraz

Zitiere mal lieber das arabische Glaubensbekenntnis, in dem es doch klar und deutlich heißt: "Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah UND MOHAMMED IST SEIN PROPHET." Wo bleibt denn da der gute Jesus? Und wieso gibt es keine Prophetenbiographie über Jesus im Islam, sondern nur die von Mohammed? Sämtliche Hadithe erzählen von Mohammeds Werken und auch dein Quran setzt eben jenen als das ultimative Vorbild für alle Muslime voraus, Jesus spielt da nur die zweite Geige. Wenn nicht sogar die dritte. Was er sagte oder nicht sagte hat überhaupt keine Relevanz für die islamische Ideologie. Es wird noch nicht einmal das NT anerkannt, welches als einzige Schrift das Leben Jesu dokumentiert. Es heißt, es wäre verfälscht worden, während das AT, das so herrlich gewaltverherrlichend und faschistoid ist, als Grundlage für den Quran dient. Nein, Jesus hat im Islam rein gar nichts zu melden. Und jene, die an ihn glauben, werden geächtet und von Allah verflucht.


1x zitiertmelden