Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zeugen Jehovas

34.745 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Sekte, Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas

21.09.2018 um 14:33
@Outis

Das mit der Trinität steht in der Tat nicht in der Bibel. OK, ausgenommen das Comma Johanneum, aber das gilt als Zufügung aus dem 4.Jh. (und stellt zugleich den gravierendsten Eingriff in den Text der Bibel in deren Textgeschichte dar).

Was wir haben, das sind Aussagen über die Gottheit des Vaters sowie über die Gottheit Christi. Ebenso finden sich Aussagen über das Schöpfersein des Vaters, des Sohnes wie des Heiligen Geistes. Im AT begegnet dann auch noch die personifizierte Weisheit Gottes, doch bezeichnet diese sich selbst als Schöpfung. Vom Geist Gottes finden sich in der Bibel Stellen, die von ihm wie von etwas Impersonalem sprechen - worauf sich die ZJ berufen, um die Trinität abzulehnen - aber ebenso Stellen, die den Geist als etwas Personales darstellen. Nicht zu vergessen ist die Aussage Jesu, daß die Sünde wider den Sohn vergeben werden könne, nicht aber die Sünde wider den Heiligen Geist, was diesen doch verdammt hoch anbindet. Schließlich sagt Jesus seinen Jüngern das Kommen des Parakleten, des Trösters an. Das, was kam, war der Heilige Geist, weswegen er dieser angekündigte Parakletos sein dürfte.

In den ersten Jahrhunderten gab es immer wieder Debaten um die Gottheit Christi wie des Heiligen Geistes, und schließlich setzte sich die Vorstellung von der Gottheit von Vater, Sohn und Geist durch. Wegen des strikten Monotheismus' sprach man seither von Gott als drei Personen und einer Natur. Dabei sollte man vielleicht auch im Hinterkopf behalten, daß das Wort "Person" eine antike lateinische Bildung ist. Persona kommt vom Verb "personare", per = hindurch & sonare = klingen. Das geht zurück auf das antike Theater, bei dem die gespielten Personen durch Maskendargestellt wurden, die die Schauspieler trugen. Diesn gespielten Personen wurde Leben eingehaucht, indem die Stimmen der Schauspieler durch die Masken "hindurchklangen". Das ist die "Persona". Die Trinität ist also die eine Natur Gottes, die sich in drei Personen äußert. Wobei diese Personen aber nicht bloß einfache Vortäuschungen sind, sondern durchaus Realitäten.

Daß die drei Personen Gottes laut Bibel Schöpfer sind, nicht Geschöpf, steht in der Bibel. Daß sie personale Wesenheiten sind (der Geist zumindest auch personal ist), ebenso. Daß sie Gott sind, steht zumindest für den Vater und den Sohn ausdrücklich dar. Und wenn nur Gott Schöpfer sein kann, dann ist das auch für den Geist Gottes schriftlich bezeugt.


melden
Anzeige

Die Zeugen Jehovas

22.09.2018 um 23:58
@Outis

Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus ist der allein wahre Gott, der Allmächtige. Jesus Christus ist der Sohn Gottes. Die Trinität ist in der Tat eine Irrlehre, dass haben die ZJ erkannt. Jedoch lehren auch sie einen anderen Jesus, denn sie behaupten, dass Jesus der Erzengel Michael ist.

Hier wurde die Irrlehre der Trinität ausführlich behandelt...

Diskussion: Trinität - Die größte Lüge im Christentum?


melden

Die Zeugen Jehovas

23.09.2018 um 01:07
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Was wir haben, das sind Aussagen über die Gottheit des Vaters sowie über die Gottheit Christi.
Ja, Jesus Christus wird an einigen Stellen Gott genannt. Zumeist wird in der Folge betont, dass sein Vater höher ist als er oder der Vater auch sein Gott ist oder er (Jesus) der Sohn des einen wahren Gottes ist. Jesus wird nie der allein wahre Gott oder der Allmächtige genannt. Jesus Christus ist göttlichen Wesens, da er das Ebenbild des lebendigen Gottes ist. Der Sohn Gottes halt. Nirgendwo in der Bibel wird der Eindruck vermittelt, dass Jesus Christus der allmächtige Gott selbst sein könnte oder Gott eine Trinität ist. Nur YAHWEH, der Vater unseren Herrn Jesus wird stets als der allein wahre Gott bezeichnet.
perttivalkonen schrieb:Nicht zu vergessen ist die Aussage Jesu, daß die Sünde wider den Sohn vergeben werden könne, nicht aber die Sünde wider den Heiligen Geist, was diesen doch verdammt hoch anbindet.
Der heilige Geist ist Gottes Geist und kein selbständiges weitgehend unbekanntes Wesen in einer Trinität.

Eph 4,30 Und betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt seid für den Tag der Erlösung.

1Thess 4,8 Wer das nun verachtet, der verachtet nicht Menschen, sondern Gott, der seinen Heiligen Geist in euch gibt.

Hebr 2,4 Und Gott hat dazu Zeugnis gegeben durch Zeichen, Wunder und mancherlei mächtige Taten und durch Austeilen des Heiligen Geistes nach seinem Willen.

2Petr 1,21 Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben vom Heiligen Geist haben Menschen in Gottes Auftrag geredet.

Röm 5,5 Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.

1Kor 6,19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?

1Kor 12,3 Darum tue ich euch kund, dass niemand, der durch den Geist Gottes redet, sagt: Verflucht sei Jesus. Und niemand kann sagen: Jesus ist der Herr, außer durch den Heiligen Geist.

1Petr 4,14 Selig seid ihr, wenn ihr geschmäht werdet um des Namens Christi willen, denn der Geist, der ein Geist der Herrlichkeit und Gottes ist, ruht auf euch.

Markus 13,11:
Und wenn sie euch hinführen und überantworten werden, so sorgt euch nicht vorher, was ihr reden sollt; sondern was euch in jener Stunde gegeben wird, das redet. Denn ihr seid's nicht, die da reden, sondern der Heilige Geist.

Matthäus 10:
19 Wenn sie euch nun überantworten werden, so sorgt nicht, wie oder was ihr reden sollt; denn es wird euch zu der Stunde gegeben werden, was ihr reden sollt.
20 Denn nicht ihr seid es, die da reden, sondern eures Vaters Geist ist es, der durch euch redet.

Mt 3,16 Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser. Und siehe, da tat sich ihm der Himmel auf, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und über sich kommen.

Lk 3,22 und der Heilige Geist fuhr hernieder auf ihn in leiblicher Gestalt wie eine Taube, und eine Stimme kam aus dem Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.

Röm 8,14 Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

Röm 8,16 Der Geist selbst gibt Zeugnis unserm Geist, dass wir Gottes Kinder sind.

1Kor 2,14 Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was vom Geist Gottes ist; es ist ihm eine Torheit und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich beurteilt werden.

1Kor 3,16 Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?

1Kor 6,11 Und solche sind einige von euch gewesen. Aber ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.

Lukas 4:
17 Da wurde ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht. Und als er das Buch auftat, fand er die Stelle, wo geschrieben steht (Jesaja 61,1-2):
18 »Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat und gesandt, zu verkündigen das Evangelium den Armen, zu predigen den Gefangenen, dass sie frei sein sollen, und den Blinden, dass sie sehen sollen, und die Zerschlagenen zu entlassen in die Freiheit
19 und zu verkündigen das Gnadenjahr des Herrn.«

2Kor 3,3 Ist doch offenbar geworden, dass ihr ein Brief Christi seid durch unsern Dienst, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln der Herzen.

1Joh 4:
2 Daran erkennt ihr den Geist Gottes: Ein jeder Geist, der bekennt, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist, der ist von Gott;
3 3 und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.


melden

Die Zeugen Jehovas

23.09.2018 um 01:50
FünfVor12 schrieb:Zumeist wird in der Folge betont, dass sein Vater höher ist als er
Das mag sein, könnte sich allerdings auch darauf beziehen, daß dies über den irdischen Jesus ausgesagt wird. Er hat sich immerhin erniedrigt und Fleisch angenommen...
FünfVor12 schrieb:Jesus wird nie der allein wahre Gott oder der Allmächtige genannt.
Du weißt aber schon, daß Jesus nach der Auferstehung den einen Namen erhält, der über allen anderen Namen steht, vor dem jedes Knie sich beugen muß, ja? Und, weißt Du aus dem AT, welcher Name dies ist? Es gibt nur einen höchsten Namen.

Jesus jedenfalls wird "Gott" genannt. Das sollte eigentlich schon reichen. Denn wie Du ja weißt, es gibt keine anderen Götter außer Ihm

Dein Schriftstellenbattle war ja wohl nix...

Du magst die Trinität ja doof finden. Aber es kommen nun mal Vater, Sohn und Geist als "Personen" vor, als Schöpfer ebenso, und als Gott. Und wenn wir Monotheisten sind, dann ist "Trinität" der Ausdruck genau dafür: Alle drei sind "Personen", alle drei sind "Gott", aber es sind nicht drei Götter.


melden

Die Zeugen Jehovas

23.09.2018 um 09:23
@perttivalkonen
@FünfVor12

da ich keine gelbe Karte wegen OT riskieren möchte, habe ich HIER mal zu Euren Meinungen ein Statement abgegeben:

Diskussion: Trinität - Die größte Lüge im Christentum? (Beitrag von Optimist)


melden

Die Zeugen Jehovas

25.09.2018 um 00:49
@perttivalkonen
Hallo,
perttivalkonen schrieb: FünfVor12 schrieb:
Zumeist wird in der Folge betont, dass sein Vater höher ist als er

Das mag sein, könnte sich allerdings auch darauf beziehen, daß dies über den irdischen Jesus ausgesagt wird. Er hat sich immerhin erniedrigt und Fleisch angenommen...
Es verhält sich durchgängig so in der Bibel.

1Kor 8,6 so haben wir doch nur einen Gott, den Vater, von dem alle Dinge sind und wir zu ihm, und einen Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn.

1Kor 15:
22 Denn wie sie in Adam alle sterben, so werden sie in Christus alle lebendig gemacht werden.
23 Ein jeder aber in seiner Ordnung: als Erstling Christus; danach, wenn er kommen wird, die, die Christus angehören;
24 danach das Ende, wenn er das Reich Gott, dem Vater, übergeben wird, nachdem er alle Herrschaft und alle Macht und Gewalt vernichtet hat.
25 Denn er muss herrschen, bis Gott ihm »alle Feinde unter seine Füße legt« (Psalm 110,1).
26 Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod.
27 Denn »alles hat er unter seine Füße getan« (Psalm 8,7). Wenn es aber heißt, alles sei ihm unterworfen, so ist offenbar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat.
28 Wenn aber alles ihm untertan sein wird, dann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott sei alles in allem.

YAHWEH hat seinem Sohn alles unterworfen. Jedoch ist er selbst davon ausgenommen, da er ihm alles unterworfen hat! Es geht doch kaum deutlicher. Jesus selbst wird YAHWEH untertan sein (Vers 28). Hat YAHWEH seine Macht erhalten, wurde ihm etwas unterworfen, ist er jemandem untertan? Das sei ferne! Denn er ist der Allmächtige. Wir haben einen Gott, den Vater, so bezeugt es die Bibel immer wieder. Und Jesus Christus ist der Sohn dieses einen Gottes. Er ist unser Herr und Meister.

Joh 20,17 Spricht Jesus zu ihr: Rühre mich nicht an! Denn ich bin noch nicht aufgefahren zum Vater. Geh aber hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott.
perttivalkonen schrieb:Und, weißt Du aus dem AT, welcher Name dies ist? Es gibt nur einen höchsten Namen.
YAHWEH kündigt im AT an, dass er den Messias (seinen Sohn) zur Rettung der Menschheit in die Welt senden wird und dieser über alle Völker herrschen wird.

Jesaja 49:
5 Und nun spricht der HERR, der mich von Mutterleib an zu seinem Knecht bereitet hat, dass ich Jakob zu ihm zurückbringen soll und Israel zu ihm gesammelt werde – und ich bin vor dem HERRN wert geachtet und mein Gott ist meine Stärke –,
6 er spricht: Es ist zu wenig, dass du mein Knecht bist, die Stämme Jakobs aufzurichten und die Zerstreuten Israels wiederzubringen, sondern ich habe dich auch zum Licht der Völker gemacht, dass mein Heil reiche bis an die Enden der Erde.

Oder meinst du etwa, dass Jesus YAHWEH ist? Ich hoffe nicht.

Dan 7,14 Ihm wurde gegeben Macht, Ehre und Reich, dass ihm alle Völker und Leute aus so vielen verschiedenen Sprachen dienen sollten. Seine Macht ist ewig und vergeht nicht, und sein Reich hat kein Ende.

Dem Herrn Jesus Christus wurde diese Macht gegeben.
perttivalkonen schrieb:Du weißt aber schon, daß Jesus nach der Auferstehung den einen Namen erhält, der über allen anderen Namen steht, vor dem jedes Knie sich beugen muß, ja?
Philipper 2:
9 Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist,
10 dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie,
die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
11 und alle Zungen bekennen sollen,
dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

Du sagst es ganz richtig, Jesus hat den Namen, der über allen Namen steht erhalten! Und zwar von Gott dem Allmächtigen, von YAHWEH Zebaoth. Und diese Ehre des Herrn Jesus Christus geschieht auch zur Ehre Gottes, da Gott will, dass wir seinen Sohn ehren, wie wir ihn selbst ehren.

Johannes 5:
22 Denn der Vater richtet niemand, sondern hat alles Gericht dem Sohn übergeben,
23 damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat.

Auch hier ist es YAHWEHS Wille, dass wir den Sohn Gottes ehren und er hat das Gericht Jesus übergeben. Hat irgendjemand Gott dem Allmächtigen etwas übergeben?

Römer 11:
33 O welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes! Wie unbegreiflich sind seine Gerichte und unerforschlich seine Wege!
34 Denn »wer hat des Herrn Sinn erkannt, oder wer ist sein Ratgeber gewesen«? (Jesaja 40,13)
35 Oder »wer hat ihm etwas zuvor gegeben, dass Gott es ihm zurückgeben müsste?« (Hiob 41,3)
36 Denn von ihm und durch ihn und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre in Ewigkeit! Amen.

Der Herr Jesus Christus sagt hingegen...
Mt 28,18 Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
perttivalkonen schrieb:Jesus jedenfalls wird "Gott" genannt. Das sollte eigentlich schon reichen. Denn wie Du ja weißt, es gibt keine anderen Götter außer Ihm
Mose soll auch für Aaron Gott sein.

2.Mose 4:
16 Und er soll für dich zum Volk reden; er soll dein Mund sein, und du sollst für ihn Gott sein.

2.Mose 7,1: Und der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich zum Gott gesetzt für den Pharao, und Aaron, dein Bruder, soll dein Prophet sein.

Der Teufel wird Gott dieser Welt genannt.

2Kor 4,4 den Ungläubigen, denen der Gott dieser Welt den Sinn verblendet hat, dass sie nicht sehen das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi, welcher ist das Ebenbild Gottes.

Nebenbei wird mal wieder erwähnt, dass Jesus das Ebenbild Gottes ist. Sein wahrhaftiger Sohn.
Ja, es gibt keine anderen Götter. Es gibt einen Gott, den Vater und Jesus ist dessen Sohn.

Genau wie zur Widerlegung der Irrlehre, dass Jesus der Erzengel Michael sei, so ist auch hier Hebräer 1 völlig ausreichend, um aufzuzeigen, dass Jesus nicht Gott selbst sein kann.

Hebräer 1:
1 Nachdem Gott vorzeiten vielfach und auf vielerlei Weise geredet hat zu den Vätern durch die Propheten,
2 hat er zuletzt in diesen Tagen zu uns geredet durch den Sohn, den er eingesetzt hat zum Erben über alles, durch den er auch die Welten gemacht hat.
3 Er ist der Abglanz seiner Herrlichkeit und das Ebenbild seines Wesens und trägt alle Dinge mit seinem kräftigen Wort und hat vollbracht die Reinigung von den Sünden und hat sich gesetzt zur Rechten der Majestät in der Höhe
4 und ist so viel höher geworden als die Engel, wie der Name, den er ererbt hat, höher ist als ihr Name.
5 Denn zu welchem Engel hat Gott jemals gesagt (Psalm 2,7): »Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt«? Und wiederum (2. Samuel 7,14): »Ich werde sein Vater sein und er wird mein Sohn sein«?
6 Und abermals, wenn er den Erstgeborenen einführt in die Welt, spricht er (Psalm 97,7): »Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten.«
7 Von den Engeln spricht er zwar (Psalm 104,4): »Er macht seine Engel zu Winden und seine Diener zu Feuerflammen«,
8 aber von dem Sohn (Psalm 45,7-8): »Gott, dein Thron währt von Ewigkeit zu Ewigkeit, und das Zepter der Gerechtigkeit ist das Zepter deines Reiches.
9 Du hast geliebt die Gerechtigkeit und gehasst die Ungerechtigkeit; darum hat dich, o Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl wie keinen deiner Gefährten.«
10 Und (Psalm 102,26-28): »Du, Herr, hast am Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind deiner Hände Werk.
11 Sie werden vergehen, du aber bleibst. Und sie werden alle veralten wie ein Gewand;
12 und wie einen Mantel wirst du sie zusammenrollen, wie ein Gewand werden sie gewechselt werden. Du aber bist derselbe, und deine Jahre werden nicht aufhören.«
13 Zu welchem Engel aber hat er jemals gesagt (Psalm 110,1): »Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde zum Schemel unter deine Füße lege«?
14 Sind sie nicht allesamt dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die ererben sollen die Seligkeit?

YAHWEH nennt Jesus im Vers 8 und 9 Gott, macht aber deutlich, dass er (YAHWEH) auch sein Gott (der von Jesus) ist. YAHWEH hat den Herrn Jesus gesalbt (Vers 9). Jesus ist eben der Sohn Gottes und sein Vater der allein wahre Gott ist (Joh 17,3). So steht es immer wieder in der Bibel.

Joh 8,54 Jesus antwortete: Wenn ich mich selber ehre, so ist meine Ehre nichts. Es ist aber mein Vater, der mich ehrt, von dem ihr sagt: Er ist unser Gott.

Johannes 17,3:
Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

Matthäus 16:
13 Da kam Jesus in die Gegend von Cäsarea Philippi und fragte seine Jünger und sprach: Wer sagen die Leute, dass der Menschensohn sei?
14 Sie sprachen: Einige sagen, du seist Johannes der Täufer, andere, du seist Elia, wieder andere, du seist Jeremia oder einer der Propheten.
15 Er fragte sie: Wer sagt denn ihr, dass ich sei?
16 Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn!
17 Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Selig bist du, Simon, Jonas Sohn; denn Fleisch und Blut haben dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel.

Der Herr Jesus Christus hat zur Aussage von Petrus nur zu ergänzen, dass sein Vater im Himmel ihm dies offenbart hat. Wer hat den Trinitariern die angebliche Trinität Gottes offenbart?

Dem Herrn Jesus selbst wurde vorgeworfen, sich zu Gott zu machen. Schau dir bitte seine Antwort an.

Johannes 10:
31 Da hoben die Juden abermals Steine auf, um ihn zu steinigen.
32 Jesus sprach zu ihnen: Viele gute Werke habe ich euch erzeigt vom Vater; um welches dieser Werke willen wollt ihr mich steinigen?
33 Die Juden antworteten ihm und sprachen: Um eines guten Werkes willen steinigen wir dich nicht, sondern um der Gotteslästerung willen, denn du bist ein Mensch und machst dich selbst zu Gott.
34 Jesus antwortete ihnen: Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz (Psalm 82,6): »Ich habe gesagt: Ihr seid Götter«?
35 Wenn er die Götter nennt, zu denen das Wort Gottes geschah – und die Schrift kann doch nicht gebrochen werden –,
36 wie sagt ihr dann zu dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: Du lästerst Gott –, weil ich sage: Ich bin Gottes
Sohn?


Er ist Gottes Sohn. Warum wollen so viele etwas anderes aus Jesus Christus machen? Woher kommt dieses Wissen, dass dem Inhalt der Bibel widerspricht?
perttivalkonen schrieb:Dein Schriftstellenbattle war ja wohl nix...
Wollte nur darlegen, dass es sich beim heiligen Geist keineswegs um eine dritte "Person" der Gottheit in einer Trinität handelt, sondern um Gottes Geist. Dazu eignen sich nun mal Bibelverse am besten.
perttivalkonen schrieb:Du magst die Trinität ja doof finden. Aber es kommen nun mal Vater, Sohn und Geist als "Personen" vor, als Schöpfer ebenso, und als Gott. Und wenn wir Monotheisten sind, dann ist "Trinität" der Ausdruck genau dafür: Alle drei sind "Personen", alle drei sind "Gott", aber es sind nicht drei Götter.
Ja, ich finde die Trinität doof, da es sich dabei um eine Irrlehre handelt.

Wo ist denn deiner Meinung nach die angeblich dritte "Person" der Gottheit im Reich Gottes?

Offenbarung 22:
1 Und er zeigte mir einen Strom lebendigen Wassers, klar wie Kristall, der ausgeht von dem Thron Gottes und des Lammes,

Offenbarung 21:
22 Und ich sah keinen Tempel darin; denn der Herr, der allmächtige Gott, ist ihr Tempel, er und das Lamm.
23 Und die Stadt bedarf keiner Sonne noch des Mondes, dass sie ihr scheinen; denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie, und ihre Leuchte ist das Lamm.

Ganz offensichtlich werden YAHWEH und Jesus Christus unter uns sein im Reich Gottes. YAHWEH wird dabei allein Gott genannt, da Jesus eben der Sohn des einen wahren Gottes ist.

2.Petrus 2:
1 Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch sein werden falsche Lehrer, die verderbliche Irrlehren einführen und verleugnen den Herrn, der sie losgekauft hat; die werden über sich selbst herbeiführen ein schnelles Verderben.
2 Und viele werden ihnen folgen in ihren Ausschweifungen; um ihretwillen wird der Weg der Wahrheit verlästert werden.
3 Und aus Habsucht werden sie euch mit erdichteten Worten zu gewinnen suchen. Das Urteil über sie wirkt seit Langem, und ihr Verderben schläft nicht.

Das Wort Trinität ist sicherlich ein Paradebeispiel für ein "erdichtetes Wort"!

1.Johannes 5,9-13:
Wenn wir der Menschen Zeugnis annehmen, so ist Gottes Zeugnis doch größer; denn das ist Gottes Zeugnis, dass er Zeugnis gegeben hat von seinem Sohn.
Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat dieses Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott gegeben hat von seinem Sohn.
Und das ist das Zeugnis, dass uns Gott das ewige Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn.
Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht
.
Das habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr das ewige Leben habt, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes.

Gott hat Zeugnis gegeben von seinem Sohn. Auch hier wird die Ernsthaftigkeit des Glaubens an die Sohnschaft des Herrn Jesus Christus deutlich. Wir sind gut beraten, Gottes Zeugnis anzunehmen und nicht das der Menschen. Also wo behauptet die Bibel, dass Gott eine Trinität ist? Es ist eine menschliche Irrlehre, wovor nur gewarnt werden kann. Wollen wir Gott zum Lügner machen und sagen, Jesus ist nicht wirklich Gottes Sohn, sondern Gott selbst in einer Trinität? Mir laufen beim Schreiben dieser Zeilen Tränen die Wangen hinunter. Gott gab uns seinen Sohn! Das größtmögliche Geschenk überhaupt!

YAHWEH kann nicht verführt werden!

Jak 1,13 Niemand sage, wenn er versucht wird, dass er von Gott versucht werde. Denn Gott kann nicht versucht werden zum Bösen, und er selbst versucht niemand.

Meinst du ernsthaft, dass Satan den allmächtigen Gott versucht hat, ihn anzubeten? Wenn dies erfolgreich wäre, was wäre dann passiert?

Gott YAHWEH kann nicht sterben, er allein besitzt Unsterblichkeit!

1.Timotheus 6:
13 Ich gebiete dir vor Gott, der alle Dinge lebendig macht, und vor Christus Jesus, der unter Pontius Pilatus bezeugt hat das gute Bekenntnis,
14 dass du das Gebot unbefleckt und untadelig bewahrst bis zur Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus,
15 welche uns zeigen wird zu seiner Zeit der Selige und allein Gewaltige, der König aller Könige und Herr aller Herren,
16 der allein Unsterblichkeit hat, der da wohnt in einem Licht, zu dem niemand kommen kann, den kein Mensch gesehen hat noch sehen kann. Dem sei Ehre und ewige Macht! Amen.

Hebräer 2:
7 Du hast ihn eine kleine Zeit niedriger sein lassen als die Engel; mit Herrlichkeit und Ehre hast du ihn gekrönt;
8 alles hast du unter seine Füße getan.« Als er ihm alles unter die Füße getan hat, hat er nichts ausgenommen, was ihm nicht untertan wäre. Jetzt aber sehen wir noch nicht, dass ihm alles untertan ist.
9 Den aber, der »eine kleine Zeit niedriger gewesen ist als die Engel«, Jesus, sehen wir durch das Leiden des Todes »gekrönt mit Herrlichkeit und Ehre«, auf dass er durch Gottes Gnade für alle den Tod schmeckte.

Gott YAHWEH hat seinen Sohn gekrönt. Wurde YAHWEH gekrönt? Das sei ferne! Er ist der Allmächtige! YAHWEH liebt seinen Sohn und hat ihm alles unterworfen.

Sind Vater und Sohn in der Trinität gleich alt? Sie ergeben doch zusammen den einen Gott laut dieser Irrlehre.

Kolosser 1:
15 Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes,
der Erstgeborene vor aller Schöpfung.

Offb 3,14 Und dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:

Ich liebe Gott YAHWEH und seinen Sohn Yeshua (Jesus) mehr als alles auf dieser Welt. Mein Leben gehört meinem Herrn Jesus Christus und er ist selbstverständlich anzubeten. Es geht mir nur um die richtige biblische Lehre, da das Erkennen von Gott und Jesus Christus im Bezug auf das ewige Leben eine Rolle spielt (Johannes 17,3). Die Bibel sagt deutlich, dass es einen allmächtigen Gott gibt, den Vater (YAHWEH). Jesus Christus ist sein wundervoller heiliger Sohn, unser Erlöser und Herr und Meister, der gelobt sei von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.


melden

Die Zeugen Jehovas

25.09.2018 um 01:02
FünfVor12 schrieb:Es verhält sich durchgängig so in der Bibel.

1Kor 8,6 so haben wir doch nur einen Gott, den Vater, von dem alle Dinge sind und wir zu ihm, und einen Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn.
Einfach nur mit Bibelstellen Rumschmeißen bringts schlicht nicht. Gleich diese Deine erste Stelle zeigt zwar ne "Arbeitsteilung", aber keine Subordination. Nee Du, das bringts nicht.


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 21:38
FünfVor12 schrieb:dass es sich beim heiligen Geist keineswegs um eine dritte "Person" der Gottheit in einer Trinität handelt, sondern um Gottes Geist.
Ich weiß die Stelle ist mittlerweile Langweilig:
Johannnes 1.1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Also Gott sprach = das Wort, er selbst sprach also ist er selbst das Wort.

Später:
Johannes 1.18
Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Hier wird dann das Wort Fleisch, Jesus. Also wieder Gott selbst, das Wort = Gott, wird Fleisch.

Der heilige Geist ist kein Geist der um Gott herum schwebt, (seine Kraft wie die ZJ sagen ), sondern Gott selbst.
1.Mose 1.2
und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 21:45
@esgibtnureinen
der Geist Gottes schwebte über den Wassern
Da hab ich einen Zweifel ob wirklich Gott selbst oder der Geist Gottes gemeint ist :)

Wenn Gott SELBST gemeint wäre, weshalb heißt es dann nicht ganz DIREKT "Gott schwebte..."?


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 21:47
Optimist schrieb:Wenn Gott SELBST gemeint wäre, weshalb heißt es dann nicht ganz DIREKT "Gott schwebte..
Weil Gott Geist ist?


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 21:52
@esgibtnureinen

mich irritiert einfach die Ausdrucksweise "Gottes Geist..." - klingt doch so als HAT Gott einen Geist und NICHT, dass er ein Geist IST.

Wenn es korrekt sein soll, müsste doch da stehen: "Gott, welcher ein Geist IST schwebte über..."


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 21:59
@Optimist
Johannes 4.24
Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

Gott ist Geist. Hat er dann als Gott der Geist ist noch einen Geist in sich ( er selbst und noch einen ), wie bei 2 halbe Stücke Torte und eine hälfte schickt er los um über das Wasser zu schweben?
Blöder Vergleich :)


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 22:02
@esgibtnureinen

Ja, Gott IST Geist. Aber diesen sehe ich nicht als den HG an, sondern mehr als Bewusstsein/Intelekt.
Der HG könnte eine andere Art Geist sein, halt wirklich sowas wie eine Art Kraft.

Wie passt es dMn, dass Jesus seinen Jüngern sagte, er schickt den Tröster? (gemeint war der HG) Glaubst du, Jesus hatte gemeint, er schickt Gott bzw. den Vater? (dann hätte er das doch genauso sagen können)


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 22:09
@Optimist
Ich hoffe mal das wir hier keine Anschnauze kriegen wegen Einzeiler. LOL
Wir sind der Tempel Gottes, kannst in der Bibel finden wenn willst.


melden

Die Zeugen Jehovas

26.09.2018 um 22:11
@esgibtnureinen
ja das mit dem Tempel stimmt, die Zeugen lehren DAS auch.
Aber das war doch jetzt nichts zu meinem Post oder zu meiner Frage an dich?


melden

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 13:48
Doch @Optimist, wenn wir der Tempel Gottes sind,
Lutherbibel 1912. 1.Korinter 3.12
Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?

Dann hat uns Jesus wie du schon sagst den Tröster geschickt sprich den heiligen Geist, dann wohnt in uns seit der Widergeburt Gott selber.
Der Tempel der Israeliten im AT war ein Sinnbild des neuen Tempel, Gott in uns. Dann ergibt auch der Name Immanuel, Gott in uns, einen Sinn.


melden

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 15:02
Galater4,6
Weil ihr aber Söhne seid, sandte Gott den Geist seines Sohnes in unsere Herzen, der da ruft: Abba, Vater!
Sofern es da nicht mehrere Geister gibt, sondern dies den Geist Gottes meint, ist der "Geist Gottes" nicht identisch mit "Gott".


melden

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 19:53
Was ist der heilige Geist ?

Das Wort "Geist" kommt von dem hebräischen Wort "ruach", das auch mit Wind, Hauch, Kraft
und anderen Bezeichnungen im hebräischen Teil der Bibel gebraucht wird.
Wenn es sich auf Gott bezieht, dann hat es die Bedeutung einer wirksamen heiligen Kraft
oder Energie, die deswegen heilig ist, weil sie von Gott selbst ausgeht, der ja in absolutem Sinne heilig ist.

Dass der heilige Geist keine Person ist, sondern eine unpersönliche Energie, wird auch daraus ersichtlich,
dass das griechische Wort für heiligen "Geist" das Wort "pneuma" ist, das sich
nie auf eine Person bezieht.
Wir alle kennen den Begriffe "Pneumatik" (komprimierte Luft, Luftdruck) etc., was ja auch eine Form von Kraft darstellt,
aber keine Person beinhält.
Siehe auch die "Ausgießung" des heiligen Geistes zu Pfingsten 33 u. Z., wo ja keine Person ausgegossen wurde,
sondern der Geist Gottes, so wie es Jesus verheissen hatte.

Jesu (der einziggezeugte Sohn - Johannes 3, 16) und sein Vater ( der Schöpfergott ) könnten also höchstens
eine "Zweieinigkeit" bilden, was sie ja auch in dem Sinne tun, dass sie völlig eins im Denken, Handeln und in
der Zielsetzung sind, also in völliger Harmonie miteinander !


Dann noch ein schönes WE

LG, Rolf


melden

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 20:49
truthkeeper schrieb:Dass der heilige Geist keine Person ist, sondern eine unpersönliche Energie, wird auch daraus ersichtlich,
Und wie erklärt sich dann das der heilige Geist auch betrübt werden kann?
Kann man eine Kraft betrüben?


melden
Anzeige

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 20:53
@esgibtnureinen

Man betrübt den heiligen Geist, in dem man ihn nicht wirken lässt bzw. seinem guten Einfluss widersteht,
weil GOTT, der Spender des heiligen Geistes, dann traurig ist über unsere Abgestumpftheit . . .

LG
Rolf


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden