Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zeugen Jehovas

34.745 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Sekte, Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 21:04
In deinem Denken betrübt man also nicht den heiligen Geist direkt sondern Gott, der dann seinen heiligen Geist nicht spendet wegen unsere Abgestumpftheit? Okay.
Da steht aber betrübt nicht den heiligen Geist und nicht, betrübt nicht Gott der dann den heiligen Geist nicht spendet.

Was ist damit?: Die Sünde gegen Gott kann vergeben werden, die Sünde gegen den Sohn kann vergeben werden die gegen den heiligen Geist aber wird nicht vergeben. Wenn der heilige Geist keine Person ist sondern eine unpersönliche Kraft, wie ist das dann möglich?@truthkeeper


melden
Anzeige

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 21:23
@esgibtnureinen

Hallo,

ich habe dazu mal was geschrieben und hier ist der Link, ich denke das kannst
Du bestimmt gut verwerten (hoffe ich ) :

Diskussion: Sünde gegen den heiligen Geist...was ist das genau? (Beitrag von truthkeeper)


LG und schönes WE nochmal !!

Rolf


melden

Die Zeugen Jehovas

29.09.2018 um 21:43
truthkeeper schrieb:Man betrübt den heiligen Geist, in dem man ihn nicht wirken lässt bzw. seinem guten Einfluss widersteht,
weil GOTT, der Spender des heiligen Geistes, dann traurig ist über unsere Abgestumpftheit . . .
Weder geht es da darum, Gott zu betrüben, sondern den Heiligen Geist, noch geht es darum, wi / womit man ihn betrübt. Sondern daß man es kann. WIe kann etwas Impersonales betrübt sein / werden? Nee, der Geist Gottes hat durchaus personale Aspekte, er wird an Stellen wie dieser mit dem Betrüben als Person dargestellt / betrachtet.


melden

Die Zeugen Jehovas

30.09.2018 um 12:07
perttivalkonen schrieb:Galater4,6
Weil ihr aber Söhne seid, sandte Gott den Geist seines Sohnes in unsere Herzen, der da ruft: Abba, Vater!
Sofern es da nicht mehrere Geister gibt, sondern dies den Geist Gottes meint, ist der "Geist Gottes" nicht identisch mit "Gott".
Wieviel Geister gibt es dann?
Gott und sein Geist, Jesus und sein Geist und der heilige Geist?


melden

Die Zeugen Jehovas

30.09.2018 um 12:38
esgibtnureinen schrieb:Wieviel Geister gibt es dann?
Nun, Geister gibts sicher ne Menge. Aber der "Geist Gottes", der "Geist seines Sohnes", ebenso der "Geist der Wahrheit", den Gott der Vater aussendet (Johannes14,16f), der Beistand/Tröster/Paraklet, die sind alle ein und der selbe Geist. Eben das, was laut Trinität der "Dritte im Bunde" ist. Eindeutig nicht identisch mit Gott Vater, ebenso nicht mit Christus.

Dieser Geist Gottes ist nicht mit Gott dem Vater identisch, er ist personal, und er ist Schöpfer ("Der Geist Gottes hat mich gemacht"; Hiob33,4).


melden

Die Zeugen Jehovas

26.10.2018 um 21:21


Habt ihr das schon mitbekommen? Ich bin gespannt ob der Fall wirklich vor Gericht geht, und wenn ja, wem recht gegeben wird.
Die Anzeige auf Ebay habe ich leider nicht gefunden.


melden

Die Zeugen Jehovas

27.10.2018 um 12:45
@all

Es ist eigentlich schon ziemlich traurig und dekadent was manche Leute für Probleme haben oder tun um auch
mal ins Fernsehen zu kommen. Vielleicht haben sie ja auch einfach zu viel Freizeit oder wirklich sonst keine Sorgen.

Teile definitiv nicht jede Ansicht der Zeugen Jehovas, muss Sie aber in diesem Fall klar in Schutz nehmen, da ich doch
schon einiges von Ihnen habe lernen können.

Soweit mir bekannt ist bleiben die auch fern wenn man Ihnen anständig erklärt, dass man kein Interesse hat.
Wer wegen so einer Lappalie vor Gericht oder sonstige Ämter zieht, könnte man vielleicht auch als einen
typischen Spiessbürger bezeichnen.

Viele Grüsse,
Outis


melden

Die Zeugen Jehovas

27.10.2018 um 13:22
@Outis
Wer wegen so einer Lappalie vor Gericht oder sonstige Ämter zieht, könnte man vielleicht auch als einen typischen Spiessbürger bezeichnen.
Für den Du Dich natürlich nicht hälst, Dir aber das Recht raus nimmst, Leute mit anderen Meinungen zu diffamieren.

Ich finde, es sollte auch den Zeugen verboten werden, andere an der Haustür zu belästigen. Bettler dürfen das nicht, Vertreter auch nicht mehr. Ich darf auch nicht bei jemanden klingeln, und ihn mit meinen sexuellen Vorlieben (Mantel öffnen, Bildchen zeigen, ...) belästigen.
Aber wie immer, wird bei Religiösen mehr als nur ein Auge zugedrückt. Die erhalten Privilegien, wo andere keine Rechte haben.

Ja, sie sind nervend. Schon alleine, dass ich ihnen sagen muss, sie mögen sich verpissen. Ich klingle ja auch nicht an ihrer Tür, um sie (die Zeugen, nicht die Türen) zur Vernunft zu bringen. Oder, wie schon erwähnt, halte Pornoheftchen hoch und grinse dabei.

Was würdest Du denn sagen, wenn jeder, der meint, andere von seinen Ideen/Ideologien überzeugen zu müssen, damit von Tür zu Tür pilgert? Bitte JEDER, JEDEN Tag. Mehrmals klingelt es, weil Fußballfans Dich zu ihrem Verein bringen wollen; weil Beatles Fans Unterschriften wollen, um ein Beatles Reviavl Festival zu organiseren; weil Nazis Dich von ihren rechten Ideen überzeugen wollen; weil UFO Paniker Dir einen Aliens-Sprachkurs andrehen wollen; weil Endzeit-Paniker Dir beim Bau eines Bunkers behilflich sein wollen; etc.
Oder wie wäre es mit islamischen Missioniern?
Mit jüdischen?
Mit buddhistischen?
Sie alle klingeln, klingeln, klingeln, rauben Deine Zeit und Deine Nerven; kommen wieder, wenn Du nein sagst; reden Dich blöde an, weil Du nein sagst.

Fändest Du dann auch, das wäre okay und jeder, der es ihnen per Gericht verbietet, weil sie sich mit höflichem Ablehnen ja nicht aufhalten lassen, bzw sogar anfangen, Dich anzupöbeln oder im Dorf gegen Dich zu hetzen, ein Spießbürger? Oder ist das doch jemand, der sich gegen übergreifendes Benehmen wehrt, so wie man sich (noch) gegen ungewolltes Angrabschen wehren kann?


melden

Die Zeugen Jehovas

27.10.2018 um 13:58
off-peak schrieb:Ich finde, es sollte auch den Zeugen verboten werden, andere an der Haustür zu belästigen. Bettler dürfen das nicht, Vertreter auch nicht mehr. Ich darf auch nicht bei jemanden klingeln, und ihn mit meinen sexuellen Vorlieben (Mantel öffnen, Bildchen zeigen, ...) belästigen.
Aber wie immer, wird bei Religiösen mehr als nur ein Auge zugedrückt. Die erhalten Privilegien, wo andere keine Rechte haben.
Klar kannst Du bei anderen klingeln und sie mit XY belästigen. Solange XY selbst nicht als strafbare Handlung gilt, gibt es kein Gesetz, das Dir das verbietet. Auch das Betteln an der Tür ist nicht verboten. Wer hingegen an der Tür etwas verkaufen will, der benötigt einen Gewerbeschein für diese Art des Erwerbs. Ist also erlaubt, nur das Hausieren ohne entsprechende Bescheinigung ist ein "verbotenes XY".

Recht hast Du, die Religionen sollen nicht anders behandelt werden. Zu deutsch: kein Verbot für Zeugen an der Wohnungstür. Nicht weil ich das mag, wenn die bei mir klingeln. Sondern weil sie nicht "bevorzugt eingeschränkt" werden sollen.
off-peak schrieb:Was würdest Du denn sagen, wenn jeder, der meint, andere von seinen Ideen/Ideologien überzeugen zu müssen, damit von Tür zu Tür pilgert?
Tja, macht aber nicht jeder an der Tür. In meinem Briefkasten und eMailfach hingegen, da stapelts sich zuweilen (allerdings ohne JZ-Kram). Das kann man jedoch mit Spamfilter und NoAd-Aufkleber einschränken.

Und genau das wär mein Rat. Bastel Dir doch einfach nen lustigen Sticker. Rund, mit nem Hund drauf, der ne Wachtturm-Ausgabe im Maul abortiert, schräger roter Balken drüber und "Ich muß leider draußen bleiben" rangeschrieben. Und ran an die Wohnungstür. Vielleicht fällt Dir was noch witzigeres ein. Kannst gleich mehr davon herstellen, das würden sicher einige gern kaufen wollen. Kannste ja dann von Tür zu Tür verticken... *wegrenn*

Die Idee mit dem Sticker hab ich übrigens von JZ übernommen. In Regionen mit weihnachtlichen Sternensingern kleben JZ auch schon mal ein "Wir glauben nicht an den Weihnachtsmann" an die Tür. Selber schon gesehen.


melden

Die Zeugen Jehovas

27.10.2018 um 15:53
perttivalkonen schrieb:Bastel Dir doch einfach nen lustigen Sticker
Gibt es auch zu kaufen:

https://www.mein-mousepad-design.de/designs/-/schild-zeugen-jehovas-verboten-130210110/


index


melden

Die Zeugen Jehovas

27.10.2018 um 15:55
@off-peak

Wie gesagt, für mich sind die Zeugen Jehovas mehr Segen als Fluch, deswegen sehe ich da überhaupt keine Belästigung.

Als Wahrheitssuchender ärgern mich aber solche einseitigen Reportagen oder Dokus wie die oben gepostete eine ist, für mich
ist das was dort geschieht die eigentliche Diffamierung.

Zudem sehe ich in der Aktion die der Herr in dem Video gemacht hat sehr wohl eine böswillige Absicht, bei YouTube sind
unter dem Video auch einige Kommentare wo das sehr ähnlich aufgefasst wird.

Der Herr versucht mit dieser Namens- bzw. Patentanmeldung den Zeugen ja bewussten Schaden zuzufügen, der Name
vom Video "Zeugen Jehovas ausgetrickst" ist also das Programm.

Viele Grüsse,
Outis


melden

Die Zeugen Jehovas

27.10.2018 um 18:11
@perttivalkonen
In meinem Briefkasten und eMailfach hingegen, da stapelts sich zuweilen (allerdings ohne JZ-Kram).
Zeugen Zeugs im Briefkasten wäre mir auch egal. Zeugen Zeugs live auf der Fußmatte hingegen läßt mich meine Menschenfreundlichkeit vergessen.
Bastel Dir doch einfach nen lustigen Sticker
Ja, die Idee kam mir auch gerade. Am besten mit folgendem Text: "Jeder dritte Zeuge, der hier auftaucht, wird erschossen. Zwei waren heute schon hier". :D


melden

Die Zeugen Jehovas

27.10.2018 um 19:34
@off-peak
Ist ja brutal :D
Würde doch auch reichen: " jeder Dritte bekommt eine Blutspende" ;)


melden

Die Zeugen Jehovas

28.10.2018 um 10:59
@Optimist
Würde doch auch reichen: " jeder Dritte bekommt eine Blutspende"
Also, das ist ja noch gemeiner. :D
Könnte aber sogar besser wirken und wäre sogar, legal gesehen, keine Drohung. Muss ich mir merken ... ;)


melden

Die Zeugen Jehovas

28.10.2018 um 11:17
Outis schrieb:Es ist eigentlich schon ziemlich traurig und dekadent was manche Leute für Probleme haben oder tun um auch
mal ins Fernsehen zu kommen. Vielleicht haben sie ja auch einfach zu viel Freizeit oder wirklich sonst keine Sorgen.
Ich weiß nicht ob du das Video geschaut hast, aber die ZJ haben fünf (5!) mal bei dem Herrn geklingelt und er sagte jedes Mal, er habe kein Interesse und möchte keinen weiteren Besuch.
Einer der Zeugen sagte dann, wenn er als Kunde kommen würde, würde der Herr seinen Besuch sicher nicht verwehren.
Das ist in meinen Augen eine Frechheit!

Der Herr war (verständlicherweise) sehr wütend und da er selbst im Patentgeschäft ist, hat er dann die Marken- und Patenteintragungen der ZJ gesucht.
Ich vermute sogar sehr stark, er wusste dass sich die ZJ die Rechte locker wieder zurückholen können, aber er wollte ihnen einfach auch ein Ärgernis bereiten, so wie er selbst permanent von den ZJ geärgert wird.

Er sagt sogar selbst, es war viel Wut im Spiel, also eine Tat aus dem Affekt und nicht der Wunsch, den ZJ eins auszuwischen.

Nur als Nebenfrage, @Outis, weil du die Zeugen so in Schutz nimmst, hast du selbst Kinder?


melden

Die Zeugen Jehovas

29.10.2018 um 17:32
@kuriten

Die Zeugen Jehovas haben mir vor ein paar Jahren mal sehr geholfen und Mut gemacht.

Deshalb ärgern mich solche einseitigen Dokus und ich wäre ein ziemlich falscher Fuffziger,
dass einfach wieder zu vergessen.

So wie ich Sie kennen gelernt habe würden die keine solchen "linken" Schritte einleiten, es
würde ja eigentlich den Grundsätzen widersprechen, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Nach meiner Meinung hätte der Herr aus dem Video diese Angelegenheit auch
etwas humorvoller, beispielsweise wie von @perttivalkonen, @Optimist oder @Kybela
vorgeschlagen, angehen können.

Soweit mir bekannt ist habe ich keine Kinder:). Weshalb die Frage?

Viel Grüsse,
Outis


melden

Die Zeugen Jehovas

29.10.2018 um 18:02
@Outis
Die Zeugen Jehovas haben mir vor ein paar Jahren mal sehr geholfen und Mut gemacht.
Das mag ja toll für Dich gewesen sein, aber Deine persönliche Anekdote macht die Situation für andere nicht erträglicher.

Genauso gut könntest Du argumentieren, Regentänze wären ein Segen, weil es zufällig mal regnete, nachdem Dir jemand einen Regentanz vorgeführt hatte. Und Dich wundern, warum andere es nicht vertragen, wenn jede Woche Schamanen bei ihnen vorsprechen, weil sie in deren Gärten tanzen wollen.


melden

Die Zeugen Jehovas

30.10.2018 um 19:45
Outis schrieb:Soweit mir bekannt ist habe ich keine Kinder:). Weshalb die Frage?
Weil Kinder die ganze Sache mit der Blutspende und den Zeugen nochmal in einem anderem Licht darstellen.

Aber da du ja eher Zeugenfreund als Zeugenfeind bist, fällt dir dazu bestimmt auch etwas ein, was dein Gewissen erleichtert.


melden
Jasna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeugen Jehovas

30.10.2018 um 20:07
@Outis
Zeugen Jehovas haben dir geholfen, das ist ehrenwert. Du hättest dich auch an jede andere Religionsgemeinschaft wenden können, sie hätten sich auch bemüht um dich. Meist aber mit dem Hintergrund, dass du beitreten solltest - das ist auch ok, das machen alle Religionen. Hast du das getan, wurdest du gefragt oder gedrängt, dankbar zu sein? Wenn nicht, dann waren es wahrscheinlich echte Helfer, ganz unabhängig von ihrer Religion, solche Menschen gibt es, wenn auch selten.
Im übrigen sind in Österreich (im Gegensatz zu Deutschland) die Zeugen Jehovas als Religionsgemeinschaft anerkannt, aktuell gibt es auch keine Probleme diesbezüglich.


melden
Anzeige

Die Zeugen Jehovas

31.10.2018 um 14:31
@Kybela
Gibt es auch zu kaufen
Sieht halt leider nicht deutlich erkennbar nach den Zeugen aus. Da solltenschon zwei drauf sein, mit erkennbarem Wachturm in den Händen.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden