weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das atheistische Ferkel

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Buch, Atheismus

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 02:47
esperanto schrieb:Die Beichte verkürzt nur die Zeit im Fegefeuer.
Und, wie ist der derzeitige Stand der Bußgelder im Ablasshandel? Es soll ja auch möglich sein sich frei zu kaufen...

Ich spare jedenfalls.


melden
Anzeige
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 07:52
Das Fegefeuer wurde doch abgeschafft -_-


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 08:08
angeblich stammen wir vom affen ab


Da ist es wieder, das ultimative Fettnäpfchen bei diesem Thema.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 08:11
Also ich stamme nicht vom Affen ab. Und wenn ihr das unbedingt wollt, dann glaubt es doch, mir ist es im Grunde egal :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 09:08
Ich stamme auch nicht vom Affen ab. Als wenn meine Vorfahren Affen gewesen seien... Guten Tag Großmutter, wie gehts dir denn heute im Zoo?


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 09:22
Wer war denn dein Vorfahr? ^^


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 09:35
@antimensch
antimensch schrieb:haha wer sagt das denn. soweit ich weiss ist genau dies NICHT der fall.
es gibt kein historischen beleg dafür dass jemals die bibel verfälscht worden war
Das die Bibel im laufe der Jahrhunderte verfälscht wurde, ist Fakt ! Das Thema wurde schon in anderen Threads dikutiert, zu behaupten, die Bibel wäre vor 1500 Jahren nicht anders gewesen, als die heutige, ist lächerlich ! Sieht man auch sehr schön an den verschiedenen Christlichen Glaubensgemeinschaften, die alle ihre Bibel für das wahre Wort Gottes halten !

Eine Dikussion mit dir, ohne dieses Grundwissen, führt zu nichts ;)

antimensch schrieb:und wenn dann so jemand ein buch FÜR KINDER rausbringt, dann greift es mich schon an, weil es eben genau meinen sinn des lebens angreift, bzw das meiner kinder, unserer kinder.
Lächerlich, das hat nichts mit deinen Kindern zu schaffen, sondern nur mit deinem Glauben an Gott ! Dein Weltbild wird angegriffen, das ist der wahre Grund für dein Verhalten ! Würdest du mit jeder Faser in deinem Körper an Gott glauben, wäre dir dieses Buch egal, da du dir deines Glaubens sicher seien kannst, das zeigt nur, wie heuchlerisch deine Worte sind !
antimensch schrieb:und wenn die religion unrecht hat, was passiert dann schlimmes?
kinder lernen die 10 gebote oder jesus überlieferung, die nun wirklich
vorbildlichstes verhalten darstellen. dagegen kann keiner was sagen.
ja vielleicht wurde die religion ja nur ausgedacht um uns " gesetzte "
aufzuzwängen, welche wir sonst nicht respektieren würden.
aber diese gesetzte sind gute gesetzte. es sind die grund gesetzte schlecht hin
und wer sich nach ihnen richtet verhält sich richtig.
Und genau das ist der Punkt : Wofür Religion, man weiss auch ohne die Bibel, was Recht und Unrecht ist, man kann ohne diesen ganzen Unfug ein guter Mensch sein, aber das stört dich anscheinend, wenn ein Atheist ein genau so "guter" Mensch ist wie ein gläubiger Christ, aber eben ohne GOtt, ohne Kirche, ohne Bibel ! Wovor hast du Angst ?! Dieses Buch beeinflusst doch nicht dein Leben...
ja schau dir doch bloss mal die entwicklung des menschen an....
ja von wegen dawins evolutions theorie. was ist mit der?
angeblich stammen wir vom affen ab, aber nur komisch dass
der mensch aufeinmal als komplettes wesen geboren worden ist
und man keine pfunde bisher gemacht hat, von zwischen phasen.
( wie wir alle wissen ist der neandertaler kein mensch gewesen und ist
komischer weise dann plötzlich ausgestorben ) .
es gab nie einen menschen affen.t
Der Mensch stammt nicht vom Affen ab, der Mensch ist ein Affe, ein nackter Primat und gehört zur Unterordnung der Trockennasenaffen und dort zur Familie der Menschenaffen. Den ersten aufrecht gehenden Menschenaffen gab es schon vor ca. 6-7 Millionen Jahren und zwar den Orrorin tugenensis, der als älteste Vorläufer des Menschen gilt.

Die Lücken, die du hier erwähnst, sind dadurch zu erklären, dass das Auffinden solcher Missing Links, zufallsbedingt sind und gilt als äußerst unwahrscheinlich, da die Entstehung neuer Zweige zumeist auf nur wenige Individuen einer Kernfamilie beschränkt bleibt. Die Genforschung hat sich schon sehr viel mit diesem Thema beschäftigt und zeigt ganz klar die Verwandschaft dieser ersten Menschenaffen mit dem heutigen "Menschen" !

Und seit wann ist der Neandertaler kein Mensch ?! Er ist eindeutig mit uns verwandt und würde heutzutage kaum auffallen, dass er so anders aussieht ist ein längst überholter Irrglaube !

Dein Satz "es gab nie einen menschen affen" hat mich laut lachen lassen, beschäftige dich einmal ein wenig mit Paläoanthropologie, Anthropologie und Hominisation, bevor du dich hier mit deinen Bibelthesen zum "Affen" machst (passt doch :D) !


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 09:50
nein die kannst du dir selber suchen.

Womit all Deine Ausführungen nichtig wären.

Unbelegbare Behauptungen kann jeder aufstellen.


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 09:57
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Unbelegbare Behauptungen kann jeder aufstellen.
Ja, vorallem "Gläubige", ihr Wahrheit besteht aus dem Wort Gottes, wobei man das Wort "Gläubige" betonen sollte, sie "glauben", wir "wissen" lieber :D


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:17
Können Gläubige eigentlich nut Affenmensch schreiben wenn es um die Abstammung geht ?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:22
Aha, ihr also wisst es ! Also wirklich... Derjenige, der wirklich weiß, der weiß auch, dass er im Grunde nichts weiß !

Nach der Genforschung haben wir eher Verwandtschaft mit einer Stubenfliege als mit einem Affen. Also sind unsere Vorfahren nun Fliegen gewesen? Mit Sicherheit, wir wissen es !

Die fehlenden Zwischenglieder in der rein theoretischen Evolutionskette sind in der Tat das fehlende Indiz, welches diese Lehre stützen würde. Wie kann man dann daran festhalten und sogar meinen, es zu wissen?

Abgesehen davon geht es hier um ein Buch mit einem Ferkel und nicht um Schöpfung oder Evolution. Dafür gibts hier einen anderen, sehr beliebten Thread.


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:25
antimensch schrieb:aber diese gesetzte sind gute gesetzte
jedem, der so einen Schwachsinn postet, kann ich nur mal empfehlen, die Bücher Mose zu lesen.
antimensch schrieb:wenn die menschheit beweisen würde dass es gott gibt, warum sollten dann menschen noch an gott glauben ?
da hat aber jemand den "Anhalter" gelesen:)
antimensch schrieb:Die Wissenschaft steht vor sovielen rätseln.
stimmt. aber das ist kein Grund, alle Rätsel mit dem Joker "Gott" zu beantworten. Der beantwortet nämlich nichts.


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:26
erstens @antimensch

Word!Wegen der für mich leuchtenden Beiträge zuvor!:-)

@chris
kaltesfeuer schrieb:Text
Das die Bibel im laufe der Jahrhunderte verfälscht wurde, ist Fakt !

Ich denke Fakt ist,dass die Bibel aus ihren ursprünglichen Zustand immer wieder rausgewaschen wurde,das heisst es wurden Elemente hinzugefügt von jenen die es meinten zu verstehen und mit eigenen Worten und momentaner Erkenntnisstufe der Übersetzung widerzugeben glaubten,viele Dinge wurden auch in den langen Jahren zerstört oder gingen verloren.Also ist das nun kein bewusstes fälschen mehr,eher eine Schlamperei und ein egoistisches Unterfangen,dass aber wiederrum nicht mehr änderbar ist und genauso teil der Geschichte der Menschheit ist und ihren Grund hat,ob man ihn nun erkennt oder nicht!
kaltesfeuer schrieb:Text
Würdest du mit jeder Faser in deinem Körper an Gott glauben, wäre dir dieses Buch egal, da du dir deines Glaubens sicher seien kannst

Dieses Buch ist mir in der Tat egal,nun doch ist es aber so,dass es wieder Grundfragen aufwirft und gewisse spirituelle und/oder religiöse Teile anscheinend schon fast als lächerlich darstellt und dekradiert.Das ist also das andere Extrem,wobei es ein Kinderbuch ist,und dabei aber kein Reli-Buch oder sonstiges was für Kinder lesbar wäre so über die andere Seite herzieht indem sie es ins lächerliche zieht!


Es geht immer wieder um die Kirche und die Bibel,wie wenn es alle verstehen und deuten könnten,am liebsten würdet ihr doch alle(übertrieben formoliert)darin rumkritzeln und euren Senf dazugeben,weil ihr ja so davon überzeugt seid,egal welche Richtung!Und genau das ist immer wieder passiert,nur diese Menschen der Zeit hatten die Macht und taten genau das in diesen Moment!Kirche und Bibel wird immer in einem Atemzug mit allen Religionen genannt,so kommt es mir vor.Wenn die Kirche so oder so ist und nicht dem entspricht was man sich vorstellt,lasst man sie halt mal aussen vor,lasst sie liegen!
Doch bei anderen Religionen,oder Wegen siedet buchstäblich oft das Wasser weil es oftmals sehr komplex ist,auch zu verstehen im Zusammenhang mit moralischen Grundsätzen und der Ethik!Also ist die Kirche eben weil man soviel drüber weis (und auch über viel Geschichtliches vergangenes) der "Kopf" der halt hingehalten wird,ist es nicht so??

Ich bin kein Christ,doch weis ich,dass diejenigen die den Weg standhaft und wirklich verfolgen nicht nur gute Menschen sein wollen,sie fordern sich Tag für Tag.Und jetzt mal ernsthaft,ich meine im Grunde sind wir im Leben doch alle atheistisch bis zum Tode!Man kann doch nicht ernsthaft als Atheist meinen die Menschen die in den verschiedensten Gotteshäusern aus und eingehn und dei absolute Mehrheit ausmachen,somit auch die prozentiellen Zahlen an "Gläubigen" egal welcher Religion seien die die glauben,und daher denken das sie richtig sind!NEIN!Es sind Atheisten wie du,nur haben sie eine andere Überzeugung,auch ein jeder Atheist ist nicht gleich.
Mir ist daher klar das die Frage ob man ein guter Mensch sein kann nicht von Religionen abhängt,daher auch diese Misstimmung weil das viele denken!Es gibt vielleicht bessere Möglichkeiten sich zu fordern oder anzustrengen und man sieht vl. mehr Chancen,aber der Mensch ist erst der das umsetzen muss,und daher kann ein Atheist sich genau so bemühen wenn sein Herz richtig schlägt und es so sein sollte wie ein Religiöser Mensch!

Doch eines sei betont!Es gibt nur wenige Menschen die wirklich glauben!Über die wird immer wenig geredet und sie werden von vielen Seiten vielleicht belächelt!Aber Glaube wirklicher Glaube ist Kultivieru´ng,es heisst auch Kultivierung,und weil das nicht einfach ist,auch entweder ist man dafür geboren oder eben nicht,deswegen gibt es wenig solcher.Aber es gibt Wege,und diese Wege sind sehr gut.Es ist denjenigen vorherbestimmt der die Welt nicht nur als Welt sieht,und das Leben nicht nur als Leben sieht!Es ist ein verspüren ein tieferes,noch tieferes Verspüren.Zu fordern ein noch besserer Mensch zu sein,dann ein noch besserer Mensch zu sein,zu helfen,Leid ertragen können,sich immer mehr zu fordern in einem System wo das auch schnell geht und erreicht werden kann.Es gibt viel Unfug in dieser Welt und es gibt aber auch das!Das ist das was viele Menschen ob religiös oder nicht noch erkennen werden!


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:27
@kaltesfeuer:
kaltesfeuer schrieb:Das Fegefeuer wurde doch abgeschafft
echt, wann? ich dachte, nur der Limbus?
toll, wenn die Kirche so weiter macht, schafft sie noch den Himmel, die Hölle und sich selbst ab, und die Welt ist wieder ein Stück besser geworden^^


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:29
sORRY!Da hat was nicht funktioniert!

erstens @antimensch

Word!Wegen der für mich leuchtenden Beiträge zuvor!:-)

@chris



"Das die Bibel im laufe der Jahrhunderte verfälscht wurde, ist Fakt !"

Ich denke Fakt ist,dass die Bibel aus ihren ursprünglichen Zustand immer wieder rausgewaschen wurde,das heisst es wurden Elemente hinzugefügt von jenen die es meinten zu verstehen und mit eigenen Worten und momentaner Erkenntnisstufe der Übersetzung widerzugeben glaubten,viele Dinge wurden auch in den langen Jahren zerstört oder gingen verloren.Also ist das nun kein bewusstes fälschen mehr,eher eine Schlamperei und ein egoistisches Unterfangen,dass aber wiederrum nicht mehr änderbar ist und genauso teil der Geschichte der Menschheit ist und ihren Grund hat,ob man ihn nun erkennt oder nicht!



"Würdest du mit jeder Faser in deinem Körper an Gott glauben, wäre dir dieses Buch egal, da du dir deines Glaubens sicher seien kannst"

Dieses Buch ist mir in der Tat egal,nun doch ist es aber so,dass es wieder Grundfragen aufwirft und gewisse spirituelle und/oder religiöse Teile anscheinend schon fast als lächerlich darstellt und dekradiert.Das ist also das andere Extrem,wobei es ein Kinderbuch ist,und dabei aber kein Reli-Buch oder sonstiges was für Kinder lesbar wäre so über die andere Seite herzieht indem sie es ins lächerliche zieht!


Es geht immer wieder um die Kirche und die Bibel,wie wenn es alle verstehen und deuten könnten,am liebsten würdet ihr doch alle(übertrieben formoliert)darin rumkritzeln und euren Senf dazugeben,weil ihr ja so davon überzeugt seid,egal welche Richtung!Und genau das ist immer wieder passiert,nur diese Menschen der Zeit hatten die Macht und taten genau das in diesen Moment!Kirche und Bibel wird immer in einem Atemzug mit allen Religionen genannt,so kommt es mir vor.Wenn die Kirche so oder so ist und nicht dem entspricht was man sich vorstellt,lasst man sie halt mal aussen vor,lasst sie liegen!
Doch bei anderen Religionen,oder Wegen siedet buchstäblich oft das Wasser weil es oftmals sehr komplex ist,auch zu verstehen im Zusammenhang mit moralischen Grundsätzen und der Ethik!Also ist die Kirche eben weil man soviel drüber weis (und auch über viel Geschichtliches vergangenes) der "Kopf" der halt hingehalten wird,ist es nicht so??

Ich bin kein Christ,doch weis ich,dass diejenigen die den Weg standhaft und wirklich verfolgen nicht nur gute Menschen sein wollen,sie fordern sich Tag für Tag.Und jetzt mal ernsthaft,ich meine im Grunde sind wir im Leben doch alle atheistisch bis zum Tode!Man kann doch nicht ernsthaft als Atheist meinen die Menschen die in den verschiedensten Gotteshäusern aus und eingehn und dei absolute Mehrheit ausmachen,somit auch die prozentiellen Zahlen an "Gläubigen" egal welcher Religion seien die die glauben,und daher denken das sie richtig sind!NEIN!Es sind Atheisten wie du,nur haben sie eine andere Überzeugung,auch ein jeder Atheist ist nicht gleich.
Mir ist daher klar das die Frage ob man ein guter Mensch sein kann nicht von Religionen abhängt,daher auch diese Misstimmung weil das viele denken!Es gibt vielleicht bessere Möglichkeiten sich zu fordern oder anzustrengen und man sieht vl. mehr Chancen,aber der Mensch ist erst der das umsetzen muss,und daher kann ein Atheist sich genau so bemühen wenn sein Herz richtig schlägt und es so sein sollte wie ein Religiöser Mensch!

Doch eines sei betont!Es gibt nur wenige Menschen die wirklich glauben!Über die wird immer wenig geredet und sie werden von vielen Seiten vielleicht belächelt!Aber Glaube wirklicher Glaube ist Kultivieru´ng,es heisst auch Kultivierung,und weil das nicht einfach ist,auch entweder ist man dafür geboren oder eben nicht,deswegen gibt es wenig solcher.Aber es gibt Wege,und diese Wege sind sehr gut.Es ist denjenigen vorherbestimmt der die Welt nicht nur als Welt sieht,und das Leben nicht nur als Leben sieht!Es ist ein verspüren ein tieferes,noch tieferes Verspüren.Zu fordern ein noch besserer Mensch zu sein,dann ein noch besserer Mensch zu sein,zu helfen,Leid ertragen können,sich immer mehr zu fordern in einem System wo das auch schnell geht und erreicht werden kann.Es gibt viel Unfug in dieser Welt und es gibt aber auch das!Das ist das was viele Menschen ob religiös oder nicht noch erkennen werden!


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:42
@Fabiano
Fabiano schrieb:Nach der Genforschung haben wir eher Verwandtschaft mit einer Stubenfliege als mit einem Affen. Also sind unsere Vorfahren nun Fliegen gewesen? Mit Sicherheit, wir wissen es !
In Tatsachen übersehen seid ihr gut, das ist mit bekannt, für dich gilt das gleiche wie für ANTIMENSCH, beschäftige dich mal mit Paläoanthropologie, Anthropologie und Hominisation, bevor du hier mit Halbwissen glänzt ;)
Fabiano schrieb:Die fehlenden Zwischenglieder in der rein theoretischen Evolutionskette sind in der Tat das fehlende Indiz, welches diese Lehre stützen würde. Wie kann man dann daran festhalten und sogar meinen, es zu wissen?
Die Gene beweisen es, ist das so schwer zu verstehen ?! Es ist keine "Theorie", sondern Wissenschaft und du bist auch nur ein nackter Affe, ob du es nun wahr haben möchtest oder nicht !

Aber für dich wiederhole ich es nocheinmal :

Die Lücken, die du hier erwähnst, sind dadurch zu erklären, dass das Auffinden solcher Missing Links, zufallsbedingt ist und gilt als äußerst unwahrscheinlich, da die Entstehung neuer Zweige zumeist auf nur wenige Individuen einer Kernfamilie beschränkt bleibt.


Fabiano schrieb:Abgesehen davon geht es hier um ein Buch mit einem Ferkel und nicht um Schöpfung oder Evolution. Dafür gibts hier einen anderen, sehr beliebten Thread.
DU sagts mir nicht, was ich in meinem Thread poste und was nicht !!!


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:45
Und noch dazu!Verwantschaft ist keine Abstammung!Dann könnte man ja auch sagen das wir mit allen Tieren verwant sind,das liegt ja im Bereich des erforschten,aber Abstammung IST zur Zeit genau so ein IRRGLAUBE wie du jenen "Schöpfungsgläubigen"unterstellst seine Annahme sei IRRGLAUBE!Also wenn es schon 100%ig stimmen würde was du sagst,wäre das wohl kein Thema mehr und man hätte schon was einschlagendes zudem Thema gehört im Fernsehen/Radio oder sonst wo und nicht hier von dir!Sorry!Aber die Tendenz zeigt eben genau in die andere Richtung,immer mehr Wissenschaftler und Forscher wenden sich der "lustigen"geheimnisvolleren Theorie zu wobei der Mensch Mensch ist und kein Affe,das zu erforschen muss genau so gewährleistet sein wie das man erforscht wie weit wir vom Affen abstammen.Ich denke man muss auch die Chance haben zu forschen auf allen möglichen Gebieten wo noch Bedarf ist!Und da mängelt es noch sehr weil eben gewisse renomierte Wissenschaftler im Dienste der Evolutionstheorie gibt die sich strikt dagegen wehren das überhaupt ihre Annahme in Frage gestellt werden könnte!Man wird noch vieles von mutigen Wissenschaftlern hören,davon bin ich überzeugt!


melden

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:50
Sri_vatsa schrieb:Dann könnte man ja auch sagen das wir mit allen Tieren verwant sind
könnte man nicht nur, tut man auch
Sri_vatsa schrieb:gewisse renomierte Wissenschaftler im Dienste der Evolutionstheorie gibt die sich strikt dagegen wehren das überhaupt ihre Annahme in Frage gestellt werden könnte!
nein, sie wehren sich nur strikt daegen, das irgendwelcher unhaltbarer Schwachsinn ohne hinweise auf Wahrheit als Wissenschaft verkauft wird.


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 10:56
@Sri_vatsa
Sri_vatsa schrieb:Also ist das nun kein bewusstes fälschen mehr,eher eine Schlamperei und ein egoistisches Unterfangen,dass aber wiederrum nicht mehr änderbar ist und genauso teil der Geschichte der Menschheit ist und ihren Grund hat,ob man ihn nun erkennt oder nicht!
Es waren Kaiser und Päpste, die ganz bewusst was "verändert" haben, um es für die damalige Zeit passent zu machen ! Leider finde ich diesen Artikel nicht mehr, habe vorhin schon danach gesucht, es wurde aber bereits in einem anderen Thread diskutiert, wo die Christen ihre Bibel mit der Bibel rechtfertigen wollten, was nicht möglich ist ! Man kann ein Buch nicht als Beweis heranführen, indem man es als den Beweis für seiner selbst
darstellt !

Vielmehr geht es mir darum, das jede Religionsgemeinschaft, die sich christlich schimpft, ihre eigenen Bibeln haben, die ihrer Meinung nach das wahre Wort Gottes sind, für mich ist das Beweis genug, das da was nicht stimmt.


melden
Anzeige
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

20.06.2008 um 11:02
@Sri_vatsa
Sri_vatsa schrieb:Und noch dazu!Verwantschaft ist keine Abstammung!Dann könnte man ja auch sagen das wir mit allen Tieren verwant sind,das liegt ja im Bereich des erforschten,aber Abstammung IST zur Zeit genau so ein IRRGLAUBE wie du jenen "Schöpfungsgläubigen"unterstellst seine Annahme sei IRRGLAUBE!Also wenn es schon 100%ig stimmen würde was du sagst,wäre das wohl kein Thema mehr und man hätte schon was einschlagendes zudem Thema gehört im Fernsehen/Radio oder sonst wo und nicht hier von dir!Sorry!Aber die Tendenz zeigt eben genau in die andere Richtung,immer mehr Wissenschaftler und Forscher wenden sich der "lustigen"geheimnisvolleren Theorie zu wobei der Mensch Mensch ist und kein Affe,das zu erforschen muss genau so gewährleistet sein wie das man erforscht wie weit wir vom Affen abstammen.
Stimmt, wenn jemand behauptet, "schnips*, da ist der Mensch, von irgendwas aus dem nichts gezaubert, muss ich lachen, da ich mich schon viel mit dem Thema beschäftigt habe ! Es äusserst Amüsant, was manche für einen Quatsch glauben !

Auch für dich noch einmal :

Die Lücken, die du hier erwähnst, sind dadurch zu erklären, dass das Auffinden solcher Missing Links, zufallsbedingt ist und gilt als äußerst unwahrscheinlich, da die Entstehung neuer Zweige zumeist auf nur wenige Individuen einer Kernfamilie beschränkt bleibt.

Wie soll man denn diese Lücken finden ?! Man kann irgendwo buddeln, wo man etwas vermutet, der Rest ist reine Glückssache, da es eben höchst unwahrscheinlich ist, gerade diesen Missing Link zu finden ! Das ist wie die berühmte Nadel im Heuhaufen, aber zum Glück gibt es die Genforschung, die diese Lücken ausfüllt, die eindeutig beweisst, woher der moderne Mensch kommt !

Auch dir kann ich nur die Paläoanthropologie, Anthropologie und Hominisation empfehlen, es ist ein sehr weiträumiges Wissensgebiet, aber aufschlussreich und vorallem logisch !


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden