weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das atheistische Ferkel

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Buch, Atheismus
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 10:20
Die Bibel ist nicht brutaler als der Alltag!
Wieviele Kinder sind heute Scheidungskinder?
Wieviele leben in Armut?
Wieviele haben einen Babysitter der Fernseher heißt?
Wieviele werden mißbraucht?
Wieviele leben in Kriegsgebieten und werden nicht von einem kleinen Ferkel über ihre anerzogene, durch rein äußerlichen Überfluß vorhandene Konsumlustlosigkeit, mit folgender Identitätskrise hinweg getröstet, die wir uns hier genetisch bedingt als Fluch des Affen erklären dürften.


melden
Anzeige
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 11:08
@antimensch
antimensch schrieb:aha? Schade dass ich nie lust hatte auf diese diskussionen.
Lol von welchen glaubensgemeinschaften redest du jetzt expliziet?
In der Diskussion währst du auch gnadenlos untergegangen ;)
antimensch schrieb:das ein oder andere ausgelassen. Es wurde nie etwas dazu gedichtet
Hmm, was gibt es da so alles ?!

Chronologie der christlichen Kirchen, Konfessionen und Sondergruppen

Sollte reichen, oder ?! Es ist mir ehrlich gesagt zu dumm, dir das ganze zu erzählen, jeder "richtige Christ", der nicht total verblendet ist, sind diese Dinge bekannt und er streitet sie auch nicht ab, mir soll es egal sein, ich freue mich immer darüber, wenn ich dazu lernen kann, du anscheinend nicht, du bevorzugst den Dogmatismus ;)
antimensch schrieb:es ist mit niemanden schwerer zu diskutieren, als mit dem der fälschlicherweise irrglaube als grundwissen propagiert
Du bezeichnest deinen Glauben an einen Gott als "das Wissen" ?! Dir ist ja noch nicht einmal die Grundlage der Paläoanthropologie bekannt, in keinster Weise, was hast du in der Schule in Biologie gemacht, in deiner Bibel gelesen ?! Du kannst dich zu den Amis trollen, die im Museum Dinosaurier neben Neandertaler stellen, das ist dein "Wissen" :D

antimensch schrieb:Meinst du wirklich, ich habe vor diesem buch angst? Ich hab kein problem wenn du oder ich dieses buch zum lesen bekommen, der unterschied liegt hier ganz klar, dass dieses buch nicht nur den glauben kritisiert sondern dazu noch für kinder gemacht ist. Eine exakte begründung der religions-kritik kann man also nicht erwarten.
DU würdest am liebsten dieses Buch verbieten lassen, am 18.06.2008 um 03:04 hast du folgendes geschrieben :

ich finde es nicht richtig ein buch raus zu bringen für kinder
dass den kindern den glauben nimmt.
erst nimmt man ihnen den weihnachtsmann, dann den osterhasen und dann die religion und gott. gerade kindern sollte man dieses buch verbieten.
es sagt nicht die wahrheit, es sagt legendlich eine meinung

Da spricht doch nur die Angst aus dir, typisch für den Menschen ! Alles, was von seinem Denken abweicht, wird vernichtet, verbrannt, bekriegt oder eben in diesem Fall verboten...hatten wir schon ein paar mal in Deutschland, aus Geschichte lernst du wohl nicht viel...

antimensch schrieb:Zudem halte ich es aus Erziehungsgründen für fehlerhaft, kindern unnötig zu verwirren
Muhahahahaaa *You made my Day* :D :D :D

Und Religion verwirrt nicht die Kinder, wenn man ihnen diese Märchen von einem Gott erzählt, der angeblich über sie wacht und vor dem sie nach ihrem Tode Rechenschaft ablegen sollen ?! Du siehst nur schwarz und weiss und bist dazu noch intolerant, der typische Hardcore-Christ eben !
antimensch schrieb:übrigens, die jenigen die damals schon von ihren eltern zum nichtglauben getrieben worden sind, verhielten sich viel auffälliger im negativen sinne und tun dies auch heute noch. Das kann ich rückblickend zumindest aus eigener erfahrung sagen.
Ein Schenkelklopfer jagt den nächsten :D

Auch hier wieder nur Pauschalisierung, dein verkorkstes denken, total falsch und verblendet ! In Gegenzug könnte ich jetzt behaupten, dass es mehr straffällige Gläubige gibt als Atheisten, ist nämlich angeblich auch so, was ich aber für Blödsinn halte, wie soviele Statistiken...
antimensch schrieb:Aber ich hab keine angst davor. Ich hab nur angst davor, dass eine weitere generation verdorbener kinder zur welt kommt oder dass überhaupt sich kaum ein kind mehr in den religionsunterrischt traut
Ja was denn jetzt ?! Hast du Angst oder nicht ?! Weisst du selbst nicht, gelle ?! Deiner Meinung nach sind also die Kinder "verdorben", da es ihnen an Religiösität mangelt ? Für einen Gläubigen natürlich die beste Antwort, auch in Sozialwissenschaften hast du wohl in der Schule gepennt ;)
antimensch schrieb:nach dem tod wird gott dir sagen, du warst ein guter mensch, aber du hast nie dran geglaubt dass dein gheist unsterblich ist, also warum sollte er weiter leben?
Soll ich dir mal was sagen ?! Ich möchte nach meinem Tod überhaupt nicht "weiterleben", das ist der Lauf der Dinge, "Natur", viele alte Menschen sagen das gleiche, sie haben den Arsch voll, haben keine Lust mehr weiter zu leben !
Und genau das ist der Grund, warum meine Kinder niemals mit dem Christentum in Kontakt kommen werden, sie sollen keine Angst vor einem imaginären Wesen haben, das ja angeblich nach ihrem Tod über sie urteilt ! Viele Religionen bestehen nur aus Angstmacherei, alleine das ist Grund genug, sich von diesem Zeug abzuwenden, es wurde von Menschen für Menschen errfunden, damit sie funktionieren und gehorchen, diese Zeiten sind zumindest in Europa schon lange vorbei und nur einige Fossile, die sich Christen schimpfen, bestehen immer noch auf diese Art von Unterdrückung !
antimensch schrieb:Die bibel gehört einfach zum allgemeinwissen dazu, genauso wie der koran und alle anderen heiligen schriften. Keiner darf diese kritisieren ohne sie nicht davor genau gelesen zu haben und sich mit der allgemein thematik auseinander gesetzt zu haben.
Ich war selbst einer wie du, habe dann aber meine Augen geöffnet, meinen Verstand benutzt und jetzt bin ich frei, frei von Irrglauben und Unterdrückung ! Ich habe mir aus reinem Interesse vor ein paar Jahren den Koran zugelegt und darin gelesen, damit man weiss, was der "neue" Nachbar so denkt, die Bibel habe ich schon viel zu oft gelesen, früher aus religiösen Gründen und danach um aufzudecken, zu vergleichen...

Alleine deshalb kann ich diese Religion kritisieren, ich war selbst einer von euch, also erzähl mir hier keine Märchen ;)
antimensch schrieb:Naja gut ich weiss ja nicht wie du aussiehst jedenfalls sind Nach auf DNA-Analysen beruhenden Studien der Neandertaler kein direkter Vorfahr des heutigen Menschen.
Sind wir wieder beim Thema "Grundwissen Paläoanthropologie" angekommen, wo du mit deinem Unwissen bzw. "Verdrängung von Tatsachen" glänzt :

Wir haben uns sogar mit ihm "vermischt", es gab sexuelle Kontakte, die dann wiederrum zu neuen "Menschen" führte, das Wissen, der Neandertaler wäre einfach so ausgestorben, ist überholt, er hat sich vermischt, nur einzelne, die keinen Kontakt mit dem Homo Sapiens hatten, sind dann wohl sozusagen ausgestorben !
antimensch schrieb:Ja ich hab von Millennium Man damals gehört, allerdings haben wir genetisch mehr vernwandschaft mit einem Schimpansen als mit einem menschenaffen, schon komisch was=?=
Hmm, warum ist das so ?! Der interessierte User weiss das, aber für dich erzähle ich es nochmals :

6-7 Millionen Jahre ist eine lange Zeit, den Schimpansen gibt es noch nicht solange, alle Hominiden sind aber miteinander verwandt, mit dem Schimpansen mehr, da es ihn erst seit ca. 1,8 - 0,8 Millionen Jahren gibt ! Na, klingelts ?! Er ist nur ein Zweig, der sich von dem grossen Stammbaum getrennt hat ! Eine genetische Verwandschaft bzw. Beweis für unseren Ursprung gibt es aber dennoch, da die wichtigen Gene mit dem Urmenschen zweifellos vorhanden sind !

Du willst ja noch nicht einmal dazu lernen, für dich ist es klar :
Gott *schnips* ---> Mensch :D

Sehr amüsant, dein Glaube ;)


Ich verschwende nicht mehr meine Zeit, was dieses Thematik angeht, wir können gerne weiter über dieses Buch diskutieren, aber halte dich einfach mal zurück, wenn du keinen Plan hast, mache ich auch so, erspart mir viele Peinlichkeiten ;)


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 12:21

Sind wir wieder beim Thema "Grundwissen Paläoanthropologie" angekommen, wo du mit deinem Unwissen bzw. "Verdrängung von Tatsachen" glänzt :

Wir haben uns sogar mit ihm "vermischt", es gab sexuelle Kontakte, die dann wiederrum zu neuen "Menschen" führte, das Wissen, der Neandertaler wäre einfach so ausgestorben, ist überholt, er hat sich vermischt, nur einzelne, die keinen Kontakt mit dem Homo Sapiens hatten, sind dann wohl sozusagen ausgestorben !


Nach momentenen Wissen ehr unwahrscheinlich. Der Neandertaler war wahrscheinlich keine Vorgängerspezies sondern eine Schwesterspezies von uns. Auch eine Hybridisierung ist nicht nachweisbar.
Was natürlich nichts daran ändert, dass auch Neandertaler Menschen mit ähnlichen Fähigkeiten wie unsren waren. Halt nur ne andere Spezies Mensch.
Unser direkter Vorfahr war einer der Erektiden. Wenn ich mich richtig erinner Homo heidelbergensis, welcher wahrscheinlich auch Vorfahr des Neandertalers war.

Die Bibel ist nicht brutaler als der Alltag!
Wieviele Kinder sind heute Scheidungskinder?
Wieviele leben in Armut?
Wieviele haben einen Babysitter der Fernseher heißt?


Du behauptest also im ernst dass solch ein Verhalten mit folgendem gleich zu setzen ist?

"Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?"
(4. Mose 31,14-15)

"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."
(4. Mose 31,17-18)

"So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel."
(1. Samuel 15,3)

"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."
(Jesaja 13,16)

Wieviele werden mißbraucht?

Wahrscheinlich garnicht mal so viele. Die Statistiken aus den 90ern, die behaupteten, dass ein Drittel aller Kinder misbraucht würden, sind aus heutiger Sicht aus einer Misbrauchshysterie entstanden.

Davon abgesehen, braucht heute kein Kind mehr fürchten, dass es die Todesstrafe erhält nachdem es Vergewaltigt wurde, weil es nicht laut genug geschrien hat.
Die Bibel sieht das aber etwas anders:

"Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ..."
(5. Mose 22,23-24)

Wieviele leben in Kriegsgebieten

Wobei Kriege samt Genozid von der Bibel ja nicht abgelehnt werden.

"Und als der König von Arad, der Kanaaniter, der im Südland wohnte, hörte, dass Israel herankam auf dem Wege von Atarim, zog er in den Kampf gegen Israel und führte etliche gefangen. Da gelobte Israel dem HERRN ein Gelübde und sprach: "Wenn du [HERR] dies Volk in meine [Israels] Hände gibst, so will ich an ihren Städten den Bann vollstrecken [ = alle Bewohner umbringen]." Und der HERR hörte auf die Stimme Israels und gab die Kanaaniter in ihre Hand und sie vollstreckten den Bann an ihnen und ihren Städten."
(4. Mose 21, 1-3)

und werden nicht von einem kleinen Ferkel über ihre anerzogene, durch rein äußerlichen Überfluß vorhandene Konsumlustlosigkeit, mit folgender Identitätskrise hinweg getröstet, die wir uns hier genetisch bedingt als Fluch des Affen erklären dürften.
Ah, ja. Echt schwer zu verstehen was Du da gerade schreibst.
Gibt die Bibel im Gegensatz zum kleinen Ferkel den Kindern wieder Konsumlust?
Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich meine noch ungezeugten Kinder unbedingt zur Konsumlust erziehen möchte


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 12:44
@kore:
mal abgesehen von dem was monkeyboy geschrieben hat, könnte man mit dem Argument genausogut die FSK abschaffen.


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 13:24
Pan_narrans schrieb:Der Neandertaler war wahrscheinlich keine Vorgängerspezies sondern eine Schwesterspezies von uns
Er kann ja auch keine Vorgängerspezies sein, da er gleichzeitig mit dem Menschen existierte, zumindest zum Schluss.
Pan_narrans schrieb:Auch eine Hybridisierung ist nicht nachweisbar
Ich habe den Artikel gefunden, es ist sogar sehr wahrscheinlich, da die damaligen "Gruppen" eher klein waren, musste man der Inzest vorbeugen, indem man sich mit anderen "Gruppen" paarte.

Der Fremde in unserem Kopf


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 13:52
Link: www.ncbi.nlm.nih.gov (extern)

Er kann ja auch keine Vorgängerspezies sein, da er gleichzeitig mit dem Menschen existierte, zumindest zum Schluss.
Naja, zumindestens theoretisch können Mutter- und Tochterspezies zeitgleich existieren. Es muß halt nur ein genügend geringer genflow zwischen beiden Arten bestehen.


Ich habe den Artikel gefunden, es ist sogar sehr wahrscheinlich, da die damaligen "Gruppen" eher klein waren, musste man der Inzest vorbeugen, indem man sich mit anderen "Gruppen" paarte.

Oder auch nicht, siehe an gehangenen Link:

"This discontinuity is difficult to reconcile with the hypothesis that both Neandertals and early anatomically modern humans contributed to the current European gene pool."


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 14:24
@Pan_narrans

*hust*

Oder auch nicht, schau mal auf das Datum !

Dein Artikel ist von 2003, meiner von 2006 ;)


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 14:54
Link: www.ncbi.nlm.nih.gov (extern)

Ja aber meiner ist aus "Proceedings of the National Academy of Science of the United States of America", ein peer-reviewed Magazin und Deiner ist aus der Zeit.

Sucht man auf PubMed nach Pääbos, der ja nach dem Zeitartikel diese Forschungsgruppe leitet, findet man keinen Artikel welcher die Aussage des Zeitartikels bestätigt.

In der Tat deutet sogar der letzte Artikel Pääbos, welcher sich mit einer Neandertal/Sapiens Hybridisierung befasst darauf hin, dass diese nicht stattfand.

Bei dem im Artikel erwähnten Konkurenten Bruce Lahn sieht, dass schon was anders aus. Da gibt es einen Artikel der behauptet, dass eine Hybridisierung statt gefunden haben könnte. Allerdings hab ich keinen Zugriff auf den Artikel und kann nur das Abstract lesen:

"The roles of fossil human populations in the origin of modern humans have been enigmatic. Earlier (archaic) human populations were biologically similar and were in recurrent temporal and geographic contact, making interbreeding between ancient populations likely. Regardless of the taxonomic status of these populations, adaptive alleles may have introgressed from archaic populations into modern humans. When an introgressed archaic allele has a selective advantage, even rare interbreeding can lead to its spread or fixation in later human populations. Several genetic loci are candidates for such introgression, including microcephalin, a gene influencing brain development. This example may suggest that the evolution of human cognition depended in part on the genetic legacy of archaic groups such as the Neanderthals."

Rein vom Abstract her klingt das für mich noch etwas spekulativ, aber vll. hat ja jemand Zugriff auf den Artikel und kann noch etwas genaueres sagen.


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 14:55
Link: www.ncbi.nlm.nih.gov (extern)

Hier der Artikel von Lahn et all.


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 15:14
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Ja aber meiner ist aus "Proceedings of the National Academy of Science of the United States of America", ein peer-reviewed Magazin und Deiner ist aus der Zeit.
Hast du den Artikel überhaupt komplett gelesen ?! Was steht da geschrieben :

Nur ein paar wenige Mischlinge verankerten das neue Gen

Die Zielgruppe der "Zeit" sind Akademiker bzw. Bildungsbürger, deshalb ist mein Link nicht weniger wert, wie deiner ;) Es stand nicht in der Bildzeitung oder sonstigen
Käseblättchen !

Es ist einfach nur logisch, das sexuelle Kontakte statt gefunden haben, zumal es dieser Artikel eigentlich verständlich machen sollte, ich bleibe dabei :)


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 15:34
Nur ein paar wenige Mischlinge verankerten das neue Gen

Selbstverständlich kann ein Gen fixiert werden, wenn es ursprünglich nur in einem geringen Prozentsatz der Bevölkerung vorlag. Nur wissen wir nicht ob dem hier so war.

Die Zielgruppe der "Zeit" sind Akademiker bzw. Bildungsbürger, deshalb ist mein Link nicht weniger wert, wie deiner Es stand nicht in der Bildzeitung oder sonstigen
Käseblättchen


Das Problem mit Zeitungen wie der Zeit etc. ist, dass man weder die Methodik noch die Ergebnisse zu sehen bekommt. Man kann sich also nicht selbst von der korrekten Methodik und der korrekten Interpretation der Resultate überzeugen.
Ich hab selbst in Fachzeitschriften schon Paper gelesen, wo einem das kalte Grausen kam, wenn man sich die Methodik und die Interpretation der Resultate ansah.

Gib mir was Zeit und ich kann Dir dafür konkrete Beispiele nennen.

Aus dem Grund trau ich nur wissenschaftlichen Aussagen, bei denen ich Einsicht in die Vorgehensweise bekomme.

Die Zeit, die ja keine Fachzeitschrift ist, kann und will das auch nicht.

Es ist einfach nur logisch, das sexuelle Kontakte statt gefunden haben, zumal es dieser Artikel eigentlich verständlich machen sollte, ich bleibe dabei

Nur weil es der gesunde Menschenverstand so diktiert heißt das noch nicht, dass es wirklich so passiert ist.
Natürlich kannst Du gerne bei Deiner Meinung bleiben. Die gute Möglichkeit besteht ja, dass dem wirklich so war.
Ich bin da aber konservativer und sag, dass ich nicht daran glaub solange ich keine guten Ergebnisse gesehen hab, die das belegen.
Vll. birgt der Lahn Artikel die ja, aber wie gesagt, ich kann da nicht drauf zugreifen.


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 16:03
Ich kann mir nicht vorstellen, das eine Zeitung wie die "Zeit" Dinge aus dem Zusammenhang reißt, nur um z.B. eine höhere Auflage an den Mann zu bringen. Du sagts, du glaubst dieser Seite, ich bin bei Seiten, die aus einem Land kommen, wo Dinosaurier neben Neandertaler in einem Museum stehen, zuerst mal skeptisch ! Wenn du einen guten Link hast, oder am besten 2, dann sieht die Sache für mich schon wieder anders aus :)


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 16:31
Ich kann mir nicht vorstellen, das eine Zeitung wie die "Zeit" Dinge aus dem Zusammenhang reißt, nur um z.B. eine höhere Auflage an den Mann zu bringen.
Sag ich ja auch gar nicht. Ich sag nur, dass jegliche Tages-, Wochen- oder Monatszeitschrift nur Meinungen wieder spiegeln. Sie geben aber keinen oder nur sehr oberflächlich, Einblick in die Fakten, die diesen Meinungen zugrunde liegen.

Um Konkret an diesen Artikel zu kritisieren:

Der Artikel suggeriert in seiner 2. Überschrift, dass schon ein Gen gefunden wäre welches eine Hybridisierung beweisen würde:
"Forscher haben im Erbgut des Menschen das Gen eines anderen Hominiden entdeckt. Es zeigt, dass die Urmenschenarten sich untereinander paarten."

Im Text wird das dann aber sofort wieder relativiert:
"Fände man jene Genvariante, die sich nach Bruce Lahns Erkenntnissen aus einer vormenschlichen Art im Genbestand der Menschheit verbreitet hat, auch beim Neandertaler, so wäre dieser als Sexpartner aus der Steinzeit enttarnt. »Wir haben sofort nach dem Microcephalin-Gen der Neandertaler gesucht«, sagt der EVA-Wissenschaftler Robert »Ed« Green. »Leider«, gesteht der junge Amerikaner, »haben wir es noch nicht.«"

"Das ist indes nur eine Frage der Zeit. Denn die Erkundung des Urmenschenerbguts steht am Anfang. Die bislang entzifferten Erbmoleküle enthalten erst 0,04 Prozent des gesamten Neandertaler-Genoms. Doch die bisherigen Erfahrungen zeigten, so versichern Pääbo und Rubin in ihren Forschungsberichten von dieser Woche, dass die vollständige Entzifferung machbar sei. »In 18 Monaten werden wir es geschafft haben«, sagt Green."
Woher können die denn wissen, dass das Gen identisch ist, wenn sie zum Zeitpunkts des Artikels weder das Neandertalererbgut vollständig entschlüsselt, noch das besagte Gen gefunden haben?

"Selbst wenn 2008 ein erster Entwurf des Neandertaler-Genoms vorliegt – er wird lückenhaft und fehlerbehaftet sein."
Soviel dazu.

"Dann wird sich wohl klären lassen, was die Fachgelehrten derzeit umtreibt. Gehört auch das Microcephalin-Gen zur Rezeptur des Geistes? Und ist jene Version des Gens, die heute im Erbgut der meisten Menschen ihren Dienst versieht, womöglich ein Erbe der Neandertaler?"
Spekulationen seitens der Zeit.

"Genau in dieser kritischen Periode, ergaben Lahns Berechnungen, tauchte plötzlich die D-Variante des Microcephalin-Gens unter den Menschen auf – die Invasoren aus Afrika müssen sich mit einem der eingesessenen Urvölker gekreuzt haben."
Echt, müssen sie das? Könnte zur der Zeit nicht auch eine Mutuation in Homo Sapiens aufgetreten sein? Wo sind hier Ergebnisse zu sehen?

Der Artikel behauptet nix anderes als, dass wenn das Microenciphalie Gen im Neandertaler gefunden würde und dieses mit dem von uns identisch wär, das ein Hinweis auf eine Hybridisierung wär.

Allerdings möchte uns die 2.Überschrift glauben machen, dass das schon gesichertes Wissen sei.
Soviel zur Seriosität dieses Artikels.

Du sagts, du glaubst dieser Seite, ich bin bei Seiten, die aus einem Land kommen, wo Dinosaurier neben Neandertaler in einem Museum stehen, zuerst mal skeptisch ! Wenn du einen guten Link hast, oder am besten 2, dann sieht die Sache für mich schon wieder anders aus

Das ist ironisch gemeint, oder?


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 16:46
Mir kommt langsam der Verdacht auf, als hättest du entweder ein Problem damit, dass in dir ein Stück Neandertaler steckt, oder, dass du deine Argumente nicht belegen kannst, aber trotzdem weiter versuchst, diese zurecht zubiegen ;)

Einen Link bitte (am besten 2), der konkret das Gegenteil behauptet, ansonsten brauchen wir an dieser Stelle nicht weiter diskutieren :)


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 16:51
Ich habe schon 2 Links gegeben oO

http://biology.plosjournals.org/perlserv/?request=get-document&doi=10.1371/journal.pbio.0020057&ct=1

http://www.pnas.org/cgi/content/full/100/11/6593

Jetzt gib Du mir bitte einen Link wo ein Hinweis auf eine solche Hybridisierung zu finden ist.


melden

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 17:28
Denke das die Bibel viel schlimmere Inhalte hat als das Ferkel Buch, aber wieso wird es nicht verboten ?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

23.06.2008 um 21:06
es ist doch ganz logisch das es gleiche stellen in der neandertaler und unserer dna gibt.
immerhin haben wir den gleichen urahn. wir haben ja auch mit dem schimpansen gleiches erbgut.
die mitochondrien dna ist das was wirklich intressant ist


melden

Das atheistische Ferkel

24.06.2008 um 03:49
@ chris0815 ( warum nennst du dich nicht direkt christ *G* )

In der Diskussion währst du auch gnadenlos untergegangen

mag sein.was aber eher für mich als für den thread spricht.
bei solch einer müllüberflutung, gleicht deine feststellung eher einem versuch, gegen den strom zu schwimmen, nur
um festzustellen in welche richtung das wasser fließt.


Hmm, was gibt es da so alles ?!

Chronologie der christlichen Kirchen, Konfessionen und Sondergruppen

Sollte reichen, oder ?!

hä???
nein! ich versuch dir zu erklären dass es keine historischen belege
für eine verfälschung der bibel gibt und postest mir den link
für historische belge zur entwicklung christlicher gemeinden.

Du bezeichnest deinen Glauben an einen Gott als "das Wissen" ?! Dir ist ja noch nicht einmal die Grundlage der Paläoanthropologie bekannt, in keinster Weise
ich behaupte mein glaube wär wissen? wo hab ich das denn gesagt?
ich hab genau das gegenteil gesagt in dem ich mich selbst zitiert habe:
" wenn die wissenschaft die existenz von gott (100%) beweisen könnte - würde dann ein mensch noch (an gott ) glauben? "
ich weiss du wirst wieder krankhaft versuchen meine sätze zu zerpflücken, aber dieser satz ist geltend! akzeptier das. viel mehr hab ich versucht dich auf dein grundproblem des von dir so unschlagbar dargestellten wissens aufmerksam zumachen.

was ich mit den affen evolution ausdrücken wollte ist,
dass selbst die evolutions theorie am ende nur ein glaube ist. genau so wie alles andere im leben. es ist gerade modern sich ihr anzuschliessen in 1-2 jahren kann sich das wieder schnell ändern, genauso wie aufeinmal milch ungesund ist und naturschutzgebiete kontra umwelt fördernd sind.
grund dafür ist eine von der wissenschaft interpretierte auslegungssache
http://www.cgg-online.de/Wissenschaft/Evolution/EntstehungLeben.htm

DU würdest am liebsten dieses Buch verbieten lassen

jedenfalls für den religionsunterrischt . ;-) dafür habt ihr atheisten doch eure tolle bio stunde

Da spricht doch nur die Angst aus dir, typisch für den Menschen ! Alles, was von seinem Denken abweicht, wird vernichtet, verbrannt, bekriegt oder eben in diesem Fall verboten...hatten wir schon ein paar mal in Deutschland, aus Geschichte lernst du wohl nicht viel...

ja ne und du würdest nur allzugern die bibel verbrenn...
och man so diskussion sind so unwürdig! natürlich nicht komplett verbieten. nur für reli und kids! warum ? ---gleich mehr dazu---


Und Religion verwirrt nicht die Kinder, wenn man ihnen diese Märchen von einem Gott erzählt, der angeblich über sie wacht und vor dem sie nach ihrem Tode Rechenschaft ablegen sollen ?! !

ja warum erzählt man denn kindern märchen?
damit sie verwirrt werden? nein sondern eher um moral zu prädigen.
EIN WEITERES problem von dir ist: dir hat man mit 7 im kindergarten von gott und beten erzählt und dann irgendwann als du dein spielzeug nicht bekommen hast, der böse thomas dich gehauen hat und die blöde anja nicht mit dir zusammen sein wollte obwohl du doch jeden tag das vater unser auswendig runtergeleiert hast , ist dir aufgefallen dass die " cuulen " aus der klasse alle garnicht in die kirche gehn . ja nur leider hast du, lieber christ, zumindest aus in meiner sicht, niemals religion praktiziert.

Du siehst nur schwarz und weiss und bist dazu noch intolerant, der typische Hardcore-Christ eben
ich als DOP, kann dir sagen, dass du zwar in farbe
farben besser unterscheiden kannst, die kontraste allerdings lassen sich besser mit der luminanz ( schwarz weiss ) feststellen ;-)
hehe hardcore-christ. das ist ein lob wert^^
Auch hier wieder nur Pauschalisierung, dein verkorkstes denken, total falsch und verblendet ! In Gegenzug könnte ich jetzt behaupten, dass es mehr straffällige Gläubige gibt als Atheisten, ist nämlich angeblich auch so, was ich aber für Blödsinn halte, wie soviele Statistiken...
ja ich dachte mir schon dass der jetzt kommt.
ne eigentlich wollte ich dir nur sagen, wie ich die sache seh!
verstehst du, ich will dich nicht überzeugen, weil das hab ich schon
in dem ich dein gehirn zum denken bewegt habe*G*
Ja was denn jetzt ?! Hast du Angst oder nicht ?! Weisst du selbst nicht, gelle ?! Deiner Meinung nach sind also die Kinder "verdorben", da es ihnen an Religiösität mangelt ? Für einen Gläubigen natürlich die beste Antwort, auch in Sozialwissenschaften hast du wohl in der Schule gepennt
ich hab keine angst vor einem buch.wenn ich es lese, dann bin ich vielleicht am ende des tages skeptisch was mein glauben angeht. hatte ich ja schon auch paar mal gehabt. aber genau aus diesem grund würde
ich kindern davon abraten. weil kinder können nicht " der sache auf den grund gehn " und forschungen selbstständig leiten. dann lasst die kinder lieber von religionen komplett befreit bis sie alt genug sind. dann aber dafür die volle ladung von koran bis zur bibel und mehr .

Soll ich dir mal was sagen ?! Ich möchte nach meinem Tod überhaupt nicht "weiterleben", das ist der Lauf der Dinge, "Natur", viele alte Menschen sagen das gleiche, sie haben den Arsch voll, haben keine Lust mehr weiter zu leben !

darum geht es auch mir garnicht. ich bin gott dankbar, dass ich überhaupt ins " erste level " durfte. das ich mein charakter formen durfte und mein bewusstein verwirklichen konnte.
aber gerade leute wie du sind extrem anfällig für solche " leben nach dem tod " gedanken. du sagst es ist dir egal, haha das ist eine lüge genauso wie es eine lüge ist dass du dein beruf ausüben würdest ohne geld. leute wie du sind genau diese von dir beschriebenen alten opfer, die du schilderst. du wirst sehn, die zeit wird kommen, da macht sich der gedanke zu einem terror im kopf. ich bin überzeugt. mir kann nix passieren, selbst wenn was passiert, das ist allein schon ein riesen vorteil gegenüber euch ganzen atheisten freax .


Ich war selbst einer wie du, habe dann aber meine Augen geöffnet, meinen Verstand benutzt und jetzt bin ich frei, frei von Irrglauben und Unterdrückung ! Ich habe mir aus reinem Interesse vor ein paar Jahren den Koran zugelegt und darin gelesen, damit man weiss, was der "neue" Nachbar so denkt, die Bibel habe ich schon viel zu oft gelesen, früher aus religiösen Gründen und danach um aufzudecken, zu vergleichen...

ich dachte auch schon oft so wie du. seit dem ich 18 geworden bin jedoch, glaub ich wieder fest an dieser welt teil nehmen zu dürfen, es hat mir so einiges gebracht . kein einziger negative aspekt.
religion ist unzerstörbar du kannst dich nicht gegen sie wehren
es ist ein teil von dir. in deinem " ich " tief verankert .
das ist der grund warum ich zurück zur religion gefunden habe
und nicht die angst.

ja verschwende nicht deine zeit. unterhalte uns ! *G* oder geh hin in frieden


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das atheistische Ferkel

24.06.2008 um 12:28
was soll dieser Unsinn? Wo habe ich pro Konsum geschrieben?
Außerdem wird hier ständig mutwillig herausgegriffen um Nichtwissen zu kompensieren! Mit dem Christentum hat das AT nur soviel zu tun, daß es historische Anbindung ist! Aber da man bzg.l des Themas das Christentum doch eigentlich leugen will in Sinn und Gehalt, muß man doch das AT erst recht nicht ernst nehmen!
Die Propheten werden zwar im Religionsunterricht noch nahe gebracht, aber ich möchte jetzt von euch mal wissen, welches Kind hierzulande davon noch eingeschüchterrt wird, oder ob es nicht eher doch die von mir angeführten Probleme sind, die Unsicherheit verbreiten. Diese werden durch ein flauschiges Ferkel nicht begradigt auch nicht durch eine Verteufelung des Christentums!
Da ihr nicht mal richtig lest, werdet iher diesbzgl. wenig bewandert sein. Man kann nicht die Vergangenheit der letzten Jahrtausende zum Sündenbock nehmen, für alles das im Moment verbockt wird!
Ziemlich schlimm, wie oben der Mißbrauch, der meines Erachtens eine immer noch hohe Dunkelziffer beinhaltet, verharmlost wird! Auch wird unterschlagen, daß hinsichtlich der antquierten Aussagen im AT, es eben das beispielhafte Verhalten Christi gewesen ist, welches der Ehebrecherin ihre Schuld erließ! Ein solches Verhalten bietet doch selbst für den heute lebenden Menschen hinsichtlich Verständnis der Aussagen des NT und deren Umsetzung in die Praxis, unübersteigbare Hindernisse! Besonders hinsichtlich Selbstüberwindung, diese wird ja gerade eher abgeschafft! Da dem Menschen aber diebzgl. eben seine mögliche Schuld aberkannt wird,( es sei denn er ist gläubig, da gibt es scheints keine Gnade :),) da er lediglich innerhalb der Naturnotwendigkeiten handelt, braucht er so "aufgeklärt", auch keine Anerkenntnis möglicher Schuld und eben auch keine Vergebung! Dies ist sicher einfacher, als mit sich selbst ins Gericht zu gehen, da man es dann immer nur "gehirnspezifisch" tut! Der Mensch ist Produkt seiner Gene! Wie er entscheidet ist niemals frei! Die Seele ist abgeschafft und Pendant des Gehirns! Dies ist sicher eine für die Zukunft, durch solche Machwerke vorbereitetes, angenehmeres Gepäck, als in das Spannungfeld zwischen möglicher Schuld und Vergebung zu geraten.
Behauptet nicht es gäbe hier wieder Mißverständnisse! Wie ich das mit dem Konsum meinte, war euch schon klar! Gelle!


melden
Anzeige

Das atheistische Ferkel

24.06.2008 um 13:32
was soll dieser Unsinn? Wo habe ich pro Konsum geschrieben?

Ähm, hier?
und werden nicht von einem kleinen Ferkel über ihre anerzogene, durch rein äußerlichen Überfluß vorhandene Konsumlustlosigkeit, mit folgender Identitätskrise hinweg getröstet

Ich hab ja schon gesagt, dass das schwer zu verstehen ist, aber für mich klingt das ob durch die Bibel erst gar keine Konsumlustlosigkeit entstünde und wir in ewiger glückseliger Konsumlust schwelgen würden, wenn wir die Bibel akzeptieren.

Außerdem wird hier ständig mutwillig herausgegriffen um Nichtwissen zu kompensieren!

Ja, wird es das? Kannst Du das vll. was näher erklären?

Mit dem Christentum hat das AT nur soviel zu tun, daß es historische Anbindung ist!

Ah, Du bist einer von diesen Sonnenscheinchristen die sich die metaphorischen Rosinen aus der Bibel raus picken.

Aber da man bzg.l des Themas das Christentum doch eigentlich leugen will in Sinn und Gehalt, muß man doch das AT erst recht nicht ernst nehmen!

Wenn Du damit meinst, dass wenn man an die Christliche Lehre nicht glaubt, man erst recht nicht an das AT im speziellen nicht glauben muß, so hast Du nur sehr eingeschränkt recht.

Also Atheisten glauben natürlich nicht an die Wahrheit des Alten wie des Neuen Testamentes, wie sie auch an alle anderen Religiösen Lehren nicht glauben.
Juden hingegen würden zwar die Wahrheit des AZT nicht bezweifeln, die Christliche Lehre insgesamt aber schon.

Die Propheten werden zwar im Religionsunterricht noch nahe gebracht, aber ich möchte jetzt von euch mal wissen, welches Kind hierzulande davon noch eingeschüchterrt wird

Also mich als Kind hat's schon ziemlich eingeschüchtert und ich denke es wird die gleiche Wirkung auch auf heutige Kinder haben.

oder ob es nicht eher doch die von mir angeführten Probleme sind, die Unsicherheit verbreiten.

Oh, die angeführten Probleme werden sicherlich Unsicherheit verbreiten, aber das sind ja auch real existierende Gefahren.
Warum sollte man Kinder dann noch nen Haufen spekulativer Gefahren aus einer Religion auflasten?

Ich kann auch nicht sagen, was Kinder mehr belastet, echte oder spekulative Gefahren, denke aber, dass Du das auch nicht sicher sagen kannst.

Des weiteren seh ich auch jetzt keinen direkten Zusammenhang zwischen den Sachen die Du angeführt hast und den Thema.
Könntest Du diesen von Dir gesehenen Zusammenhang vll. erörtern?

Diese werden durch ein flauschiges Ferkel nicht begradigt auch nicht durch eine Verteufelung des Christentums!
Sicherlich nicht, aber was hat das bitte mit dem Thema zu tun?
Atheismus ist ja nicht für diese Probleme verantwortlich.

Da ihr nicht mal richtig lest, werdet iher diesbzgl. wenig bewandert sein. Man kann nicht die Vergangenheit der letzten Jahrtausende zum Sündenbock nehmen, für alles das im Moment verbockt wird!
Ah, ad homen Angriffe.

Ziemlich schlimm, wie oben der Mißbrauch, der meines Erachtens eine immer noch hohe Dunkelziffer beinhaltet, verharmlost wird!
Niemand verharmlost Missbrauch hier. Er scheint jedoch weitaus weniger vor zukommen wie man in den 90ern während der Missbrauchshysterie behauptet hat.
Blinde Hysterie hilft niemanden, sondern schadet den wirklichen Missbrauchsopfern nur da man sie zum einen weniger ernst nimmt und zum anderen auch durch eine hohe Zahl von falschen Alarmen schwerer wahrnimmt.

Auch wird unterschlagen, daß hinsichtlich der antquierten Aussagen im AT, es eben das beispielhafte Verhalten Christi gewesen ist, welches der Ehebrecherin ihre Schuld erließ!

Die Behauptung von Dir war aber nicht ob man in der Bibel nicht auch vorbildliches Verhalten findet, das tut man natürlich, sondern dass man keine Grausamkeit dort fände.
Das ist aber falsch, das die Bibel sehr viel Grausamkeit enthält.

Ein solches Verhalten bietet doch selbst für den heute lebenden Menschen hinsichtlich Verständnis der Aussagen des NT und deren Umsetzung in die Praxis, unübersteigbare Hindernisse!

Ich denke schon, dass Ehebruch recht oft verziehen wird. ZB um eine Beziehung noch eine Chance zu geben. Außerdem sind heutzutage die meisten Menschen ja Christen, also sehe ich hier nicht so ganz den Sinn Deines Argumentes.
Außer vll. das Religiosität und moralisches Verhalten nichts miteinander zu tun hat, aber irgendwie glaub ich nicht, dass das Dein Punkt ist.

Da dem Menschen aber diebzgl. eben seine mögliche Schuld aberkannt wird,( es sei denn er ist gläubig, da gibt es scheints keine Gnade ,) da er lediglich innerhalb der Naturnotwendigkeiten handelt, braucht er so "aufgeklärt", auch keine Anerkenntnis möglicher Schuld und eben auch keine Vergebung!
Ähm, das ist wieder extrem schwierig zu verstehen. Aber Du hast Recht, ein Atheist kann nicht darauf hoffen, dass ihm seine Sünden vergeben werden. Er muss mit seiner Schuld selbst klar kommen.
Religiöse Menschen haben es in der Beziehung einfacher, da ihnen ihre Sünden ja in der Kirche erlassen werden.
Irgendwie galub ich bloß schon wieder, dass Du nicht darauf hinaus wolltest.

Dies ist sicher einfacher, als mit sich selbst ins Gericht zu gehen, da man es dann immer nur "gehirnspezifisch" tut!
Das macht jetzt irgendwie gar keinen Sinn mehr oO

Der Mensch ist Produkt seiner Gene!

Unter anderem, aber auch seiner seiner Sozialisation.

[I}Wie er entscheidet ist niemals frei![/i]

Doch, eigentlich schon.

Die Seele ist abgeschafft und Pendant des Gehirns!

Mehr ein Ergebnis des Gehirns.

Dies ist sicher eine für die Zukunft, durch solche Machwerke vorbereitetes, angenehmeres Gepäck, als in das Spannungfeld zwischen möglicher Schuld und Vergebung zu geraten.

Ich seh nicht warum es angenehmer sein soll, nicht damit rechnen zu können, dass einem eventuelle Schuld von irgend einer allmächtigen Figur abgenommen werden soll, sondern das man halt für seine Schuld selbst verantwortlich ist.

Behauptet nicht es gäbe hier wieder Mißverständnisse! Wie ich das mit dem Konsum meinte, war euch schon klar! Gelle!

Ähm, ehrlich gesagt ist mir vieles von dem was Du so schreibst nicht klar.
Du hast einen etwas exzentrischen Schreibstil und die Abwesenheit von Absätzen und eine recht willkürliche Interpunktion macht dass lesen auch nicht einfacher.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden