weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

928 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Koran, Wunder, Mohammed, Prophet

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 15:44
Man kann die damalige Zeit garnicht mit unserer Zeit vergleichen.
Meiner Meinung nach ist es viel schwieriger für uns zu leben, als für für die Menschen damals.

Aber ganz ehrlich ihr Lieben, sind wir nicht im End- Effekt alles Geschwister?

Anstatt das wir uns gegenseitig akzeptieren, respektieren, uns unsere Freiräume lassen, sind wir Menschn meist darauf bedacht uns gegenseitig zu provozieren. WIr merken nicht mal, dass wir uns selber damit mehr schaden zufügen, als unserem gegenüber.
Und warum tun wir das? Warum haben wir in all den Jahrhunderten/ Jahrtausenden verlernt zu Leben? Wir sollten uns alle besinnen, ob Christ, Moslem Buddhist oder Atheist, jeder wird sich für das entschieden haben, was er für das wahre hält, schließlich werden wir alle Rechenschaft für unsere Taten ablegen müssen und nicht für die Taten unseres Nachbarn!


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 15:49
@cennet
Word
@Lomax
Woraus zieht man denn die Legitimation der Ächtung, wenn sie Gottgewollt stattgefunden hat?
Hätte Gott etwas dagegen gehabt, hätte er den Genpool ja von Anfang an grösser auslegen müssen.
Wo steckt mein Denkfehler? Ich steh da gerade auf dem Schlauch.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 15:58
Ich sage nicht , dass es da einen Denkfehler gibt . Es gibt zwar einen Widerspruch , den gibbet aber auch zwichen dem AT und NT und doch ist es kein Widerspruch . Frag mich nicht warum , da musst du emarosa fragen . Aber es ist zweifelsohne so , dass die Moralvorstellungen bei allen durch die Religionen geprägt und gesteuert sind .


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 16:08
@cennet

Ich stimme mit dir überein. Ich habe für mich die wahrheit erkannt. Meiner ansicht nach ist es die Wahrheit. Aber im grunde sind wir alle eine große familie. Aber es müsste jeder so sehen und das ist leider nicht der fall.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 16:12
@emarosa


Ja leider :(

Wir müssen nicht alle gleich sein, das liegt nicht im Rahmen der Möglichkeiten, zumal es auch nicht Sinn dieser Welt ist...wir sollten nur aufhören, nach Fehlern anderer zu suchen, ihre Ansichten zu verlächerlichen, zu provozieren, uns zu profilieren.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 16:14
@cennet
@emarosa
Vielfalt schlägt Einfalt klar nach Punkten.
Wäre schön, wenn mehr Menschen so denken würden.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 16:29
emarosa schrieb:Ich stimme mit dir überein. Ich habe für mich die wahrheit erkannt. Meiner ansicht nach ist es die Wahrheit. Aber im grunde sind wir alle eine große familie. Aber es müsste jeder so sehen und das ist leider nicht der fall.
Das Unwort der Menschgeschichte heisst für mich "Wahrheit".

Ich finde das Wort, bzw. die Annahme, dass man für sich eine echte Wahrheit beansprucht sehr kitschig und unüberlegt. Erstens gelangt die "Wahrheit" mit Sicherheit zu einem Punkt, wo sie endet und viele Fragen offen lässt. Sie offenbart nicht ALLES und wäre zugegebenermassen nur eine Halbwahrheit.

Und zweitens entsteht sie meist durch die Abwesenheit des Zweifels, was für mich im Widerspruch zu dem Bestreben nach einer Wahrheit steht.

Ein dritter Punkt wäre die Vielfalt von Wahrheiten, so dass es keinen Nenner gibt, den man als einheitliche Wahrheit definieren kann.

@emarosa


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 16:44
Deswegen lieber @betonmischer lag die Betonung auf das für mich was emarosa schrieb, da damit gemeint war, dass man für sich selber eine Vorstellung von Leben aufgebaut hat, die der eigenen Wahrheit entspricht.
Dein Eintrag erweckte bei mir den Eindruck, als ob du dich strikt gegen unsere Vorstellungen saträubst, du musst es allem im KOntext betrachten, man kann keine Einzelheiten rauspicken und diese beurteilen.

Es ist bemerkenswert, wie du alles in Frage stellst, aber man sollte auch versuchen über die Message in einem Eintrag nachzudenken...verurteile nicht gleich ! :)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 16:51
@betonmischer
"Ein dritter Punkt wäre die Vielfalt von Wahrheiten, so dass es keinen Nenner gibt, den man als einheitliche Wahrheit definieren kann."

Sprich mit mir ueber objektive Wahrheit, sonst hat deine
Wahtheit fuer die meine keinerlei Bedeutung. ...

Wenn ich irgendwas nicht ausstehen kann ist das relativismus...
Entweder Gott existiert oder er tut es nicht.
Der Umstand dass wir die Antwort auf die Frage nicht mit sicherheit sagen koennen ermoeglicht es uns verschiedene Weltbilder die sich widersprechen moegen mehr oder weniger Gleichberechtigt nebeneinander stehen zu lassen ohne fundamentalistisch das eine odervdas andere als unumstoessliche Wahrheit betrachten zu muessen.
Das bedeutet aber nicht das die Frage nicht Prinzipiell eine eindeutige Antwort hat(oder haette wenn man den Begriff Gott exakt genug definieren wuerde)

Dir ist schon klar das wenn du die forderung nach einer Objektiven Wahrheit aufgibst dann ein Widerspruchsbeweis nicht mehr funktioniert oder?

Dann kann dir jemand jeden Bloiedsinn erzaehlen und es gibt keinen Grund warum der besser oder schlechter sein sollte als jede empirisch gestuetzte Theorie...


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 16:58
@JPhys

Um hier ne kleine relativismusoffensive zu starten:

Um festzulegen ob Gott existiert oder nicht, musst du eine allgemeingültige Definition von Gott haben.

und die kann jeder anzweifeln, weil sie dann von dir ist :)


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:04
@Shionoro


Nein es gibt ja schließlich eine allgemeingültige Beschreibun von Gott.
Schließlich sind die Grundlagen der drei abrahamitisch monotheistischen Religionen gleich und die Beschreibung Gottes in den drei Schriftsätzen der Religionen auch...

Na Büdde, da hast du doch schon eine Beschreibun ;)


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:06
Ich finde wir Menschen sollten offen zugeben können, dass wir die Wahrheit nicht kennen. Diese Ehrlichkeit würd uns nicht nur zusammenführen, sondern auch ein gutes Fundament für eine Wahrheit ebnen.

Es bringt nichts, wenn wir ungeduldig tausende Wahrheiten auf Basis des unbegrenzten Glaubens zusammenbrauen und uns dabei spalten.

@JPhys


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:10
@betonmischer

ich finde deine Schlussfolgerung an sich ganz gut, jedoch kommt bei mri somit die Frage auf, warum können wir uns nicht einfach so akzeptieren und respektieren, wie wir sind, warum versuchen wir die Überzeugung des Gegenübers in Frage zu stellen? Versuchen wir, indem wir dies in Frage zu stellen, uns selber in unserer Überzeugung zu bestärken?


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:12
@cennet

Diese Beschreibungen variieren alle, und warum sollte diese Beschreibung wahr sein?

Wenn ich sage Gott ist nicht allmächtig, und ihn anders definiere, ist deine objektive definition futsch.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:14
Mein Lieber,
wie gesagt, das ist doch genau der Punkt was ich grade bei Betonmischer angesprochen habe. Lies dir bitte mal den Beitrag durch !


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:19
@Shionoro
"Um festzulegen ob Gott existiert oder nicht, musst du eine allgemeingültige Definition von Gott haben."

Naterlich haengt die Antwort auf eine Frage von der Definition der verwendeten Woerter ab.
Das aendert aber nichts daran dass bei festgelegter Definition eine von dieser Definition abhaenige Antwort existiert...

@betonmischer
"Ich finde wir Menschen sollten offen zugeben können, dass wir die Wahrheit nicht kennen. Diese Ehrlichkeit würd uns nicht nur zusammenführen, sondern auch ein gutes Fundament für eine Wahrheit ebnen."

Zuzugeben das man eine Antwort nicht kennt und daraus abzuleiten dass es keine gibt sind aber zwei paar Schuhe....

Es gilt zu unterscheiden zwischen der objektiven Realiraet und dem eigenen subjektiven Weltbild....
Man sollte sich immer bewusst sein das das beides nicht das gleiche sein muss...
Und dass man Deckungsgleiche zwischen beidem nie wird fuer sich inAnspruch nehmen koennen...
Was aber nicht heist das man nicht versuchen kann das eigene Weltbid moeglichst Realitaetsnah zu gestalten.

Aber wenn man objektive Wahrheit als solche Absteritet dann kann ein Weltbild nicht realitaetsnahsein den zu was sollte es denn dann nahe sein?


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:29
cennet schrieb:ich finde deine Schlussfolgerung an sich ganz gut, jedoch kommt bei mri somit die Frage auf, warum können wir uns nicht einfach so akzeptieren und respektieren, wie wir sind, warum versuchen wir die Überzeugung des Gegenübers in Frage zu stellen? Versuchen wir, indem wir dies in Frage zu stellen, uns selber in unserer Überzeugung zu bestärken?
Ich möchte jetzt nicht wieder auf deiner Religion rumreiten, aber genau da liegt der von dir angesprochene Knackpunkt. Deine Religion versteht es nicht einen Ungläubigen zu akzeptieren oder zu respektieren. Das wird alleine an der Bestrafung in der muslimischen Hölle ganz klar verdeutlicht.

Diese Denkweise kann meiner Meinung nach nur durch fehlenden Zweifel entstehen. Zudem bietet es eine Motivation weiterhin die Menschen zu unterteilen. Das sind für mich falsche Weisheiten, die uns nie zusammenführen werden. Und es liegt bestimmt nicht an mir.

@cennet


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:32
@betonmischer


Der Koran besagt, dass die Muslime keineswegs einen anderen Menschen unterdrücken dürfen, sich selber jedoch auch nicht unterdrücken lassen sollen.
Der Jihad im Sinne eines Kampfes um friedliche zwischenmenschliche Beziehungen besagt, dass innerhalb einer Gesellschaft Muslimische und Nicht-Muslimische Menschen den gleichen Anteil an Menschlichkeit zugesprochen bekommen.
Die Beziehung der Muslime untereinander stellt der Islam auf die Grundlage der Brüderlichkeit und des Glaubens.
Die Beziehung der Muslime zu Nichtmuslimen basiert auf der Menschlichkeit und auf der Verbundenheit der großen Menschenfamilie. So werden Rechte der Nichtmuslime innerhalb einer islamischen Gemeinschaft respektiert.


Siehst du Bruder, an mir liegts auch nicht, obwohl ich Moslem bin :)


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:45
Und wie drehst du das Höllenfeuer für den Ungläubigen, so dass es sich niedlich anhört?

Wieso liesst sich ein Ungläubiger euren Koran durch und empfindet ihn im Kontext gleichermassen als menschenverachtend (mir ist jetzt kein niedlicheres Wort eingefallen)?

Ist es Zufall? Denken sich die Menschen das aus? Reicht ihr Wahrnehmungs und Beobachtungsvermögen nicht aus, um darin etwas gutes zu sehen?

@cennet


melden
Anzeige

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

16.04.2009 um 17:47
@betonmischer


ich werde es dir versuchen zu erklären, wenn ich mehr Zeit haben sollte...
:)


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden