Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

20.891 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Satan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 09:38
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Also heißt das dann das andere Schriften außerhalb der Bibel auch inspiriert sein können? Denn diese Definition ist sehr generell gehalten und würde auf vieles zutreffen, das klingt zumindest so.
Nö, heißt es nicht @Capuet31
Diese Inspiration durch den Geist Gottes trifft nur speziell auf die Bibel zu - sie ist nunmal "die heilige Schrift".
Weitere Informationen, außerhalb der Bibel, können lediglich helfen, sagenwirmalso Wissenslücken zu schließen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Aber hat der Teufel auch seine Finger im Spiel :}
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Das ist interessant. Ich glaube der Teufel hat überall seine Finger im Spiel. Aber beim Wort Gottes (die Bibel bei mir, in den Ursprachen) hört dieser Spielraum auf, auch wenn die Überlieferung nicht perfekt verlaufen ist. Die Logik dahinter ist auch einfach, denn wenn die Bibel unsere Autorität darstellt, dann muss sie wahrhaftig und vollkommen sein. Denn sonst hätte sie keine Autorität.
Hier mal ein Aussschnitt aus der Bibel, welcher gern auf Satan interpretiert wird; Hesekiel:
"""... So spricht der Herr, HERR: Du warst das vollendete Siegel, voller Weisheit und vollkommen an Schönheit, 28,13 du warst in Eden, dem Garten Gottes;
...
28,15 Vollkommen warst du in deinen Wegen von dem Tag an, als du geschaffen wurdest, bis sich Unrecht an dir fand. 28,16 Durch die Menge deines Handels fülltest du dein Inneres mit Gewalttat und sündigtest. Und ich verstieß dich vom Berg Gottes und trieb dich ins Verderben, du schirmender Cherub, aus der Mitte der feurigen Steine. 28,17 Dein Herz wollte hoch hinaus wegen deiner Schönheit, du hast deine Weisheit zunichte gemacht um deines Glanzes willen.
..."""

Wenn man denn mal drüber nachdenkt, wer und was im biblischen Inhalt im Garten Eden anzutreffen ist, kann einem schon auch klar werden, dass Satan selbst auch im Garten Gottes seine Finger im Spiel hatte - warum dann nicht auch bspw bei der Zusammenstellung des Kanons mit der Bezeichnung "Bibel"? Wenn doch auch im Garten Eden die Sünde zugegen ist bzw war, so wie es in der Bibel dargestellt ist, dann ist es mMn auch möglich, dass die Sünde in der Bibel vorhanden ist - was auch so ist, weil ja die Schlange im Garten Eden in der Bibel vorhanden ist/war. Autorität kann die Bibel nur von einer Seite aus haben, welche wir bzw. der/die LeserInnen annehmen - oder anders gesagt: gegenüber wem oder was der "Gehorsam" gilt. Wie bereits erklärt, höre ich Den Herrn, Jesus Christus.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ne also mir ist klar dass du Wahrheit überall finden kannst, aber überall müsstest du filtern und mit der Bibel vergleichen. Ich lese alles kritisch, nur die Bibel liest mich.
Absolut richtig, ja - Jesus sagt(e) in etwa so: "prüfe die Schrift".

Warum sollte die Bibel dich lesen, denn ist es nicht so, dass die Bibel ist, sagenwirmalso damit wir den richtigen Weg gehen/finden?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 17:35
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wenn man denn mal drüber nachdenkt, wer und was im biblischen Inhalt im Garten Eden anzutreffen ist, kann einem schon auch klar werden, dass Satan selbst auch im Garten Gottes seine Finger im Spiel hatte - warum dann nicht auch bspw bei der Zusammenstellung des Kanons mit der Bezeichnung "Bibel"? Wenn doch auch im Garten Eden die Sünde zugegen ist bzw war, so wie es in der Bibel dargestellt ist, dann ist es mMn auch möglich, dass die Sünde in der Bibel vorhanden ist - was auch so ist, weil ja die Schlange im Garten Eden in der Bibel vorhanden ist/war.
Ja ich verstehe deinen Gedanken, aber du machst folgenden Fehler:

Im Garten Eden gab es ein klares Gebot Gottes, Gottes Wort. Deswegen hatte es Autorität. Dieses klare Gebot hat der Satan genommen und verdreht. Aber das klare Gebot war dennoch da. Deswegen sage ich, dass wir dieses klare Gebot heute haben, und das ist die ganze Bibel und nichts außer der Bibel. Der Satan kommt mit Fälschungen wie anderen Offenbarungen, die ihr widersprechen, oder falschen Übersetzungen und Interpretationen dieses wahren Gebotes.

Ich weiß dass du sagst, dieses wahre Gebot innerhalb der Bibel zu finden. Aber ich erkenne an der Schrift und den Gläubigen darinnen nicht, dass es unsere Aufgabe wäre das herauszufiltern. Unsere Aufgabe ist es nicht zu filtern, sondern zu gehorchen. Der Satan wollte im Garten filtern: „Hat Gott wirklich gesagt?“

Die Bibel gibt Versprechungen, dass sie Gottes Wort ist und deswegen von Gott bewahrt wurde. Wir sollen gehorchen.


3x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:26
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:„Hat Gott wirklich gesagt?“
das listige Schlängelchen.

War das Paradies perfekt? Waren die Menschen perfekt?
Kann es in einem Paradies eine listige Schlange geben? Und können perfekte Menschen von der Frucht naschen?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:28
Zitat von kybelakybela schrieb:War das Paradies perfekt?
Jap
Zitat von kybelakybela schrieb:Waren die Menschen perfekt?
Ohne Sünde, ja
Zitat von kybelakybela schrieb:Kann es in einem Paradies eine listige Schlange geben?
Jap, denn sie ist nicht das Paradies
Zitat von kybelakybela schrieb:Und können perfekte Menschen von der Frucht naschen?
Sündlose Menschen können Gott ungehorsam sein, jap


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:31
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Sündlose Menschen können Gott ungehorsam sein, jap
waren sie nun perfekt oder nicht?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:36
Zitat von kybelakybela schrieb:waren sie nun perfekt oder nicht?
Was hast du für Vorstellungen von perfekt?

Die Bibel sagt, sie waren ohne Sünde.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:39
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Was hast du für Vorstellungen von perfekt?
Weiß nicht.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Die Bibel sagt, sie waren ohne Sünde.
Aber zur Sünde fähig.
Ich frag mich halt, warum Gott solche Menschen erschafft. Und warum er eine listige Schlange erschafft.
Und warum er so eine Regel erschafft.

Wußte Gott, dass Eva von der Frucht naschen wird`?


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:43
Zitat von kybelakybela schrieb:Weiß nicht.
Wunderbar^^
Zitat von kybelakybela schrieb:Aber zur Sünde fähig.
Ich frag mich halt, warum Gott solche Menschen erschafft. Und warum er eine listige Schlange erschafft.
Und warum er so eine Regel erschafft.
Letztendlich verherrlicht er sich dadurch!
Zitat von kybelakybela schrieb:Wußte Gott, dass Eva von der Frucht naschen wird`?
Oh ja.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:45
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Im Garten Eden gab es ein klares Gebot Gottes, Gottes Wort. Deswegen hatte es Autorität. Dieses klare Gebot hat der Satan genommen und verdreht. Aber das klare Gebot war dennoch da. Deswegen sage ich, dass wir dieses klare Gebot heute haben, und das ist die ganze Bibel und nichts außer der Bibel.
Als ob das Leben nur aus der Bibel bestünde? @Capuet31 Nee du - die Geschichte ist in der Bibel viel zu kurz angeschnitten, als dass man da überhaupt durchsteigen könnte, worum es eigentlich geht. Du redest vom Gebot Gottes, womit du wohl das Verbot des Naschens vom entsprechenden Baum meinst. Aber hast du dir die Schöpfungstage schonmal genauer angesehen?

"""... 1,29 Und Gott sprach: Siehe, ich habe euch alles samentragende Kraut gegeben, das auf der Fläche der ganzen Erde ist, und jeden Baum, an dem samentragende Baumfrucht ist: es soll euch zur Nahrung dienen; ..."""

... mAn steht doch da geschrieben, dass jede Baumfrucht zum essen gegeben ist.
Eva erkannte ja auch, dass die Frucht des Baumes gut zur Speise war:
"""... 3,6 Und die Frau sah, daß der Baum gut zur Speise und daß er eine Lust für die Augen und daß der Baum begehrenswert war, Einsicht zu geben; und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab auch ihrem Mann bei ihr, und er aß. ..."""

Ist dir eigentlich klar, dass wir hier aus zwei unterschiedlichen Geschichten lesen?
Im ersten Schöpfungsbericht wurde der Mensch Gott ähnlich gemacht, der Mensch sollte fruchtbar sein, die Erde bevölkern und sozusagen über alles auf der Erde herrschen. Im zweiten Schöpfungsbericht aber heißt es plötzlich, der Mensch wurde gemacht, um den Garten zu bebauen.

Hmm... :ask: Was daran wäre falsch, wenn der Mensch ist wie Gott, wenn er doch im ersten Schöpfungsbericht geschaffen wurde, als wäre er wie Gott?

""" ...3,5 Sondern Gott weiß, daß an dem Tag, da ihr davon eßt, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott ..."""

Was machst du nun mit den beiden unterschiedlichen Schöpfungsberichten, welche Aussagen haben hier Autorität und welche sind tatsächlich von Gott und nicht vom Satan verdreht.


Meiner Überzeugng nach ist es ganz und gar nicht verkehrt, wenn man Gott ähnlich ist, denn wir sollen doch Im Vater sein.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Der Satan kommt mit Fälschungen wie anderen Offenbarungen, die ihr widersprechen, oder falschen Übersetzungen und Interpretationen dieses wahren Gebotes.
Oder mit einer falschen Auslegung, was den Gehorsam anbelangt.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ich weiß dass du sagst, dieses wahre Gebot innerhalb der Bibel zu finden. Aber ich erkenne an der Schrift und den Gläubigen darinnen nicht, dass es unsere Aufgabe wäre das herauszufiltern. Unsere Aufgabe ist es nicht zu filtern, sondern zu gehorchen. Der Satan wollte im Garten filtern: „Hat Gott wirklich gesagt?“
Meiner Überzeugung nach war es nicht Gott, wer diesen Gehorsam fordert(e), sondern verdreht Satan hier tatsächlich die Sachlage.
Hat Gott wirklich gesagt?

Soweit ich weiß, sind Adam und Eva an dem Tag nicht gestorben.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Die Bibel gibt Versprechungen, dass sie Gottes Wort ist und deswegen von Gott bewahrt wurde. Wir sollen gehorchen.
Gott fordert eindeutig im Bezug auf Jesus: "Ihn hört!"
Wo also hat Jesus Bezug auf den Sündenfall im Garten Eden genommen?

Jesus Christus erklärt das Gebot Gottes, dass wir ewig leben sollen.


3x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 18:47
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Letztendlich verherrlicht er sich dadurch!
also hat er bewusst eine listige Schlange erschaffen.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Oh ja.
also erfüllten die Menschen nur den Plan Gottes.

Irgendwie finde ich das schon ein bissi gemein von ihm ...


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 19:01
Zitat von kybelakybela schrieb:also hat er bewusst eine listige Schlange erschaffen.
Er kann keine schlechten Dinge schaffen, er hat den Teufel geschaffen, da war er jedoch noch makellos und ohne Sünde, wie die Menschen es waren.
Zitat von kybelakybela schrieb:also erfüllten die Menschen nur den Plan Gottes.
Die Menschen erfüllten „nur“ den Plan Gottes? Nö, sie taten, was sie tun wollten. So wie wir alle tun, was wir wollen, und dafür zur Rechenschaft gezogen werden.
Zitat von kybelakybela schrieb:Irgendwie finde ich das schon ein bissi gemein von ihm ...
Und? Du bist halt nicht das Maß der Dinge, das ist Gott.

@Niselprim
Ich antworte später drauf, bin aktuell nur in der Lage kurze Kommentare zu geben.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 19:04
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ich antworte später drauf, bin aktuell nur in der Lage kurze Kommentare zu geben.
Okay - ich warte ;) @Capuet31


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 19:17
Zitat von kybelakybela schrieb:Wußte Gott, dass Eva von der Frucht naschen wird`?
besonders merkwürdig finde ich ja die Story mit Lilith Adams erster Frau

also die, die Adam nicht gehorsam genug war und zu viel selbst dachte

noch so ein Grund warum ich den Buddhismus und Hinduismus cooler finde

da gibt es zumindest Gleichberechtigung

https://www.kirchenzeitung.at/site/archiv/lilith-die-erste-frau-adams


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 19:18
Zitat von sarevoksarevok schrieb:Lilith Adams erster Frau
is nit biblisch.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 19:19
Zitat von kybelakybela schrieb:is nit biblisch.
sicher?

ist das aus den apokryphen texten? kann sein


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 19:23
Zitat von sarevoksarevok schrieb:sicher?
yep. aus deinem Link:
Nach einer alten jüdischen Legende ist Lilith die erste Frau Adams gewesen.



melden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 20:57
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Als ob das Leben nur aus der Bibel bestünde?
Hab ich nicht behauptet. Aber die Bibel alleine ist Gottes Wort, und enthält alles, was für einen gesunden Glauben und die Errettung nötig ist. Ob Prinzipien oder explizit.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Du redest vom Gebot Gottes, womit du wohl das Verbot des Naschens vom entsprechenden Baum meinst.
Genau. Dieses Gebot:
Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, 17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Aber hast du dir die Schöpfungstage schonmal genauer angesehen?

"""... 1,29 Und Gott sprach: Siehe, ich habe euch alles samentragende Kraut gegeben, das auf der Fläche der ganzen Erde ist, und jeden Baum, an dem samentragende Baumfrucht ist: es soll euch zur Nahrung dienen; ..."""

... mAn steht doch da geschrieben, dass jede Baumfrucht zum essen gegeben ist.
Ja das bezieht sich aber nicht auf den Garten, sondern die ganze Erde. Also das kurze Statement in Genesis 1 hat sozusagen nichts mit dem Garten zu tun, sondern ist eine generelle Aussage für den Menschen nach dem Sündenfall, nicht nur für Adam. Vom Garten und dem Gebot ist erst im 2. Kapitel die Rede. Da wird sozusagen näher auf diesen 6. Tag eingegangen, da geht es dann explizit um Adam und Eva und das Gebot.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ist dir eigentlich klar, dass wir hier aus zwei unterschiedlichen Geschichten lesen?
Ja die eine bezieht sich auf die Erde, die andere auf den Garten. Es sind nicht wirklich 2 komplett andere Geschichten, sondern eher 2 Perspektiven der gleichen Geschichte.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Im ersten Schöpfungsbericht wurde der Mensch Gott ähnlich gemacht, der Mensch sollte fruchtbar sein, die Erde bevölkern und sozusagen über alles auf der Erde herrschen
Auch im zweiten Bericht ist der Mensch Gott ähnlich gemacht, auch wenn das da nicht explizit drinsteht. Denn schließlich geht es da um Adam, den ersten Menschen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Im zweiten Schöpfungsbericht aber heißt es plötzlich, der Mensch wurde gemacht, um den Garten zu bebauen.
Das war seine ursprüngliche Aufgabe. Und nach dem Sündenfall war’s das mit dem Garten. Der Garten steht für das Paradies und Gottes Gegenwart, ein sündiger Mensch hat da nichts zu suchen. Es war Gottes Tempel.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Hmm... :ask: Was daran wäre falsch, wenn der Mensch ist wie Gott, wenn er doch im ersten Schöpfungsbericht geschaffen wurde, als wäre er wie Gott?
Naja also der Mensch wurde im Abbild der himmlischen Wesen geschaffen, als Gott sprach: „ein Bild, dass uns gleich sei.“ Was auch immer das genau bedeutet, eine Sache gehörte da ursprünglich nicht dazu, da Gott ja später nach dem Sündenfall sagt: „siehe, der Mensch ist geworden wie einer von uns.“, und das war dann nicht mehr gut.

Der Teufel weiß, dass die Menschen im Abbild Gottes geschaffen wurden, trotzdem geht er hin und sagt: „esst esst, dann werdet ihr sein wie Gott.“ Der Erkenntnis des Guten und Bösen war auf irgendeine Weise also ursprünglich nicht da, als noch paradiesische Umstände herrschten, und das war gut.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Was machst du nun mit den beiden unterschiedlichen Schöpfungsberichten, welche Aussagen haben hier Autorität und welche sind tatsächlich von Gott und nicht vom Satan verdreht.
Ich bin nicht Adam und nicht im Garten, er wusste was Autorität hat und was in seiner Zeit und seinem Kontext Gewicht hatte: „esse von allen Bäumen außer dem der Erkenntnis.“ Das hat er vermasselt, hat die ganze Menschheit mit ihm in den Ruin gestürzt und musste den Garten verlassen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Soweit ich weiß, sind Adam und Eva an dem Tag nicht gestorben.
Doch sie waren tot. Das Neue Testament spricht deutlich davon, dass wir tot sind in unseren Übertretungen und Sünden. Der biologische Tod ist nur eine kleine Erinnerung daran. Der Tod ist durch den Sündenfall sofort in die Welt gekommen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wo also hat Jesus Bezug auf den Sündenfall im Garten Eden genommen?
Am Kreuz.


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 21:44
Kurze Frage nebenbei: Besuchst du eine Gemeinde, oder bist du eher alleine unterwegs? Und falls ja, habt ihr einen bestimmten Namen? Denn ihr müsstet ja alle ähnliche Ansichten haben dann.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2021 um 21:48
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Hab ich nicht behauptet. Aber die Bibel alleine ist Gottes Wort, und enthält alles, was für einen gesunden Glauben und die Errettung nötig ist. Ob Prinzipien oder explizit.
Hmm... Das sehe ich etwas anders @Capuet31 Nicht die Bibel ist Gottes Wort, sondern der Herr, Jesus Christus, Ist Das Wort Gottes.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, 17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben.
Adam und Eva sind aber an dem Tag nicht gestorben. Wo ist da der Fehler :cool:
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ja das bezieht sich aber nicht auf den Garten, sondern die ganze Erde. Also das kurze Statement in Genesis 1 hat sozusagen nichts mit dem Garten zu tun, sondern ist eine generelle Aussage für den Menschen nach dem Sündenfall, nicht nur für Adam.
Jo. Sagte ich doch schon, dass es nicht zusammen passt:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Im ersten Schöpfungsbericht wurde der Mensch Gott ähnlich gemacht, der Mensch sollte fruchtbar sein, die Erde bevölkern und sozusagen über alles auf der Erde herrschen. Im zweiten Schöpfungsbericht aber heißt es plötzlich, der Mensch wurde gemacht, um den Garten zu bebauen.
Was nun, wurde der Mensch gemacht, um den Erdboden zu bebauen oder um über die Erde zu herrschen?
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ja das bezieht sich aber nicht auf den Garten, sondern die ganze Erde. Also das kurze Statement in Genesis 1 hat sozusagen nichts mit dem Garten zu tun, sondern ist eine generelle Aussage für den Menschen nach dem Sündenfall, nicht nur für Adam. Vom Garten und dem Gebot ist erst im 2. Kapitel die Rede. Da wird sozusagen näher auf diesen 6. Tag eingegangen, da geht es dann explizit um Adam und Eva und das Gebot.
Dieses Gebot aber halte ich für Unfug. Warum sollte Gott nicht wollen, wenn der Mensch gut und böse erkennen kann?
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Auch im zweiten Bericht ist der Mensch Gott ähnlich gemacht, auch wenn das da nicht explizit drinsteht. Denn schließlich geht es da um Adam, den ersten Menschen.
Nö du, verdreh mal hier nicht die Sachlage. Denn im zweiten Schöpfungsbericht ist Adam mit keinem Wort Gott ähnlich gemacht, sondern als Arbeitsknecht aus dem Lehm der Erde geformt, und als Mann und Frau ist der Mensch da auch nicht geschaffen.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Das war seine ursprüngliche Aufgabe. Und nach dem Sündenfall war’s das mit dem Garten.
Wie jetzt - was war seine ursprüngliche Aufgabe?
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Der Garten steht für das Paradies und Gottes Gegenwart, ein sündiger Mensch hat da nichts zu suchen. Es war Gottes Tempel.
Ach soo - und du denkst, dein Widerspruch fällt nicht auf --- meinst nicht, dass es in Gottes Gegenwart die Sünde nicht geben kann?
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Hmm... :ask: Was daran wäre falsch, wenn der Mensch ist wie Gott, wenn er doch im ersten Schöpfungsbericht geschaffen wurde, als wäre er wie Gott?
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Naja also der Mensch wurde im Abbild der himmlischen Wesen geschaffen, als Gott sprach: „ein Bild, dass uns gleich sei.“ Was auch immer das genau bedeutet, eine Sache gehörte da ursprünglich nicht dazu, da Gott ja später nach dem Sündenfall sagt: „siehe, der Mensch ist geworden wie einer von uns.“, und das war dann nicht mehr gut.
Im ersten Schöpfungsbericht wurde der Mensch so geschaffen:
"""... 1,26 Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich! ..."""

oder: """... und es sprach Gott: bilden wir Adam in unserem Bild wie unser Gleichnis! ..."""

Fraglich ist, ob das tatsächlich Gott war: """... Und nun, daß er nicht etwa seine Hand ausstrecke und auch [noch] von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe! ...""", wenn doch das ewige Leben ein Gebot Gottes ist.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Der Teufel weiß, dass die Menschen im Abbild Gottes geschaffen wurden, trotzdem geht er hin und sagt: „esst esst, dann werdet ihr sein wie Gott.“ Der Erkenntnis des Guten und Bösen war auf irgendeine Weise also ursprünglich nicht da, als noch paradiesische Umstände herrschten, und das war gut.
Oder der Teufel gaukelt hier dem Menschen vor, dass es schlecht ist, wenn man Böses vom Guten unterscheiden kann.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ich bin nicht Adam und nicht im Garten, er wusste was Autorität hat und was in seiner Zeit und seinem Kontext Gewicht hatte: „esse von allen Bäumen außer dem der Erkenntnis.“ Das hat er vermasselt, hat die ganze Menschheit mit ihm in den Ruin gestürzt und musste den Garten verlassen.
Meiner Meinung nach hatten Adam und Eva keine Chance gegen Satan, aber Gott reicht uns Seine rettende Hand.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Doch sie waren tot. Das Neue Testament spricht deutlich davon, dass wir tot sind in unseren Übertretungen und Sünden. Der biologische Tod ist nur eine kleine Erinnerung daran. Der Tod ist durch den Sündenfall sofort in die Welt gekommen.
Blablabla.
Guckst du: """... 5,4 Und die Tage Adams, nachdem er Set gezeugt hatte, betrugen 800 Jahre, und er zeugte Söhne und Töchter. 5,5 Und alle Tage Adams, die er lebte, betrugen 930 Jahre, dann starb er. ..."""
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Am Kreuz.
Echt jetzt?

Aber bedenke bitte:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Jesus Christus erklärt das Gebot Gottes, dass wir ewig leben sollen.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Kurze Frage nebenbei: Besuchst du eine Gemeinde, oder bist du eher alleine unterwegs? Und falls ja, habt ihr einen bestimmten Namen? Denn ihr müsstet ja alle ähnliche Ansichten haben dann.
Nö. Ich gehöre keiner Gemeinde an.


3x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

21.02.2021 um 17:41
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Hmm... Das sehe ich etwas anders @Capuet31 Nicht die Bibel ist Gottes Wort, sondern der Herr, Jesus Christus, Ist Das Wort Gottes.
Natürlich ist er das. Aber die Bibel ist es nunmal auch, das bezeugen die Propheten und Apostel und Jesus selbst.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Adam und Eva sind aber an dem Tag nicht gestorben. Wo ist da der Fehler
Nicht in dem strengen biologischen Sinne gestorben, wie du es vielleicht denkst. Aber die Bibel hat eine ganz andere Vorstellung vom „Tod“ als unsere Gesellschaft oder eben die Biologie es hat. Der biologische Tod ist lediglich das Resultat des wirklicheres Todes. Dadurch, dass du alterst und letztendlich stirbst, zeigst du nur, dass du nie wirkliches Leben (d.i. Göttliches, „ewiges“ Leben) in dir hattest. Wir alle sind von Geburt an (biologisch) lebendig tot.

Glaubst du Jesus redet von Zombies wenn er sagt, „lasst die Toten ihre Toten begraben“?
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Was nun, wurde der Mensch gemacht, um den Erdboden zu bebauen oder um über die Erde zu herrschen?
Beides.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Dieses Gebot aber halte ich für Unfug. Warum sollte Gott nicht wollen, wenn der Mensch gut und böse erkennen kann?
Weiß ich nicht, das sagt er uns nicht. Wir kennen ja nichtmal wirklich die Situation vor dem Sündenfall, also wir können uns nicht vorstellen wie herrlich es war und wie es sein kann dass Gott zusammen mit uns im Garten gewandelt ist. Lediglich 4 Kapitel in der Bibel sprechen von dieser Situation, in denen Sünde nicht da ist, die ersten zwei Kapitel in Genesis und die letzten zwei Kapitel der Offenbarung.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Nö du, verdreh mal hier nicht die Sachlage. Denn im zweiten Schöpfungsbericht ist Adam mit keinem Wort Gott ähnlich gemacht, sondern als Arbeitsknecht aus dem Lehm der Erde geformt, und als Mann und Frau ist der Mensch da auch nicht geschaffen.
Gott sagt im zweiten Bericht nicht, dass der Mensch Gott ähnlich ist, weil er das im ersten Bericht bereits tat. Denkst du Gott muss sich immer wiederholen? Dann würde die Bibel um einiges größer sein als sie ist. Das ist Quatsch, du musst einfach schauen wo Gott etwas zu einer bestimmten Sachlage gesagt hat. Und weil Gott bereits gesagt hat dass der Mensch Gott ähnlich ist, gilt das für alle Menschen zu jeder Zeit.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wie jetzt - was war seine ursprüngliche Aufgabe?
Ja den Garten zu bebauen und so. Genesis Kapitel 2. Alles was du da liest war eine einmalige Situation und die endete damit, dass Gott den Menschen da herausgeworfen hat.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ach soo - und du denkst, dein Widerspruch fällt nicht auf --- meinst nicht, dass es in Gottes Gegenwart die Sünde nicht geben kann?
Was meinst du? Wo ist da ein Widerspruch? In Gottes Gegenwart kann es Sünde nicht geben, da hast du absolut recht. Deswegen musste er ja da raus.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Im ersten Schöpfungsbericht wurde der Mensch so geschaffen:
"""... 1,26 Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich! ..."""

oder: """... und es sprach Gott: bilden wir Adam in unserem Bild wie unser Gleichnis! ..."""

Fraglich ist, ob das tatsächlich Gott war: """... Und nun, daß er nicht etwa seine Hand ausstrecke und auch [noch] von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe! ...""", wenn doch das ewige Leben ein Gebot Gottes ist.
Natürlich war es Gott, steht doch da.
Und der HERR, Gott, sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie einer von uns, zu erkennen Gutes und Böses. Und nun, dass er nicht etwa seine Hand ausstreckt und auch ⟨noch⟩ von dem Baum des Lebens nimmt und isst und ewig lebt!
Ich glaube halt der Bibel, ganz einfach.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:wenn doch das ewige Leben ein Gebot Gottes ist.
Aber ewiges Leben ist an Bedingungen geknüpft. Und ein sündenbehafteter Mensch kann das nicht haben. Ewiges Leben ist Gemeinschaft mit Gott, und da Gott mit Sünde nichts zu tun haben kann, gibt es dementsprechend auch kein ewiges Leben. Der Mensch konnte von dem Baum essen so viel er wollte, aber als er sündigte, sagte Gott: So, raus da, damit er jetzt bloß nicht davon isst! Die Sünde ist also das, was den Menschen vom ewigen Leben trennt.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Oder der Teufel gaukelt hier dem Menschen vor, dass es schlecht ist, wenn man Böses vom Guten unterscheiden kann.
Ne er tut ja das genaue Gegenteil. Er sagt: esst davon! Und dann werdet ihr erkennen! Warum werden sie erkennen? Nunja, weil der Akt an sich Sünde (Ungehorsam gegenüber Gott) ist, und das werden sie dann sehen. Denn davor hatte der Mensch ja keine Ahnung, was böse überhaupt ist. So sehe ich das.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Meiner Meinung nach hatten Adam und Eva keine Chance gegen Satan, aber Gott reicht uns Seine rettende Hand.
Ob sie eine Chance hatten oder nicht, ist doch egal, wir sind nunmal in dem Dilemma. Und ja Gott reicht uns seine Hand und sagt: glaubt an das Evangelium, damit eure Sünden ausgetilgt werden!
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Echt jetzt?
Natürlich! Am Kreuz wurde die Sünde verurteilt! Nur deswegen ist ewiges Leben überhaupt möglich! Der Vorhang zum Allerheiligsten ist zerrissen und der Weg bereitet! Und dieser Weg heißt Jesus Christus!


1x zitiertmelden