Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 06:13
caligae168
schrieb:
wieso gibt es überhaupt Homosexuelle usw?
dafür gibt es andere Fäden. ZB hier:
Diskussion: Warum gibt es eigentlich Homosexualität?
caligae168
schrieb:
pflanzen sich doch nicht fort
manche schon
caligae168
schrieb:
Evolution müsste sie doch längst eliminiert haben.
wieso? Evolution ist nicht dazu da, um zu optimieren.

Und es könnte Vorteile geben, wie etwa der Onkel- und Tanten-Effekt: Weil homosexuelle Tiere keine eigenen biologischen Nachkommen haben, haben sie Zeit und Ressourcen, um sich um den Nachwuchs ihrer Verwandten zu kümmern



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 08:32
@Kybela

Hallo @Kybela!

quote=Kybela id=28280297]manche schon

klauspaenitsch schrieb:
Evolution müsste sie doch längst eliminiert haben.

wieso? Evolution ist nicht dazu da, um zu optimieren.

Und es könnte Vorteile geben, wie etwa der Onkel- und Tanten-Effekt: Weil homosexuelle Tiere keine eigenen biologischen Nachkommen haben, haben sie Zeit und Ressourcen, um sich um den Nachwuchs ihrer Verwandten zu kümmern

Das mit Zeit und Resourcen und Onkeln und Tanten mag ja hinhauen.Ich hab das schon oft in DOKUs gesehen.Allerdings auch spezies-übergreifend.Aber das bringt mich scchon wieder zu einer neuen Frage: wieso gibt es überhaupt homosexuelle Tiere.Da muss doch irgendwo ein Programm in den Genen stecken.
Schlieslich waren die Primaten schon vor dem Homo sapiens da.Ich meine natürlich die heute noch existierenden Primaten.Den HS mal ausgeklammert.Erscheint mir logisch, oder irre ich mich da?
Die Bonobos gelten als die Schlimmsten.Hab ich selbst gesehen.
Prostitution: Banane gegen Sex.
Und ganze clan treibt es durcheinander:
Gruppensex,Mänchen mit Mänchen.Ja sogar Pädophilie!
Jetzt zum Hauptpunkt.Bis jetzt ist für mich der Sinn der Evolution zu optimieren gewesen.

@Kybela
Sofern die Evolution überhaupt einen Sinn hat, und kein "Selbstläufer" ist.
Aber da wirds philosophisch.
Wie kommst du zu deiner Aussage, die Evolution ist nicht zum optimieren da?
Bitte, dazu musst du mir noch mehr sagen!
Danke und Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles@Kybela



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 08:40
@Kybela

Tut mir leid.Hat mit der farblichen und schriftzugmässigen Absetzen des Zitats nicht eklappt.
Nicht meine Schuld.Lag vielleicht an meinem touchpad.Die Dinger machen ja oft was sie wollen.
Gruss @caligae168



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 08:48
caligae168
schrieb:
Sofern die Evolution überhaupt einen Sinn hat, und kein "Selbstläufer" ist.
Aber da wirds philosophisch.
Wenn du hingehst und die Evolution als von Gott geschaffen ansiehst, dann kannst du natürlich die wildesten Vermutungen anstellen und hineininterpretieren.
Beschränkst du dich auf das Beobachtbare, dann bleibt eigentlich nur die natürliche und sexuelle Selektion und irgendwelche göttlichen Antriebe und Arbeitsplatzbeschreibungen für die Evolution fallen weg.

Unter dem Stichwort "Evolution" spuckt dir die SuFu genügend Threads aus, in denen das ausführlicher erklärt wird.



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 09:08
caligae168
schrieb:
für mich der Sinn der Evolution zu optimieren gewesen.
Das mag so erscheinen.
Warum liegt der rückläufige Kehlkopfnerv so umständlich?
Siehe der extrem lange Umweg, den der Nerv durch den Körper macht (bei der Giraffe beträgt die Länge fast 5 Meter).

Wikipedia: Nervus_laryngeus_recurrens

Da ist weit weg von optimal.



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 11:44
@Zyklotrop
Hallo @Zyklotrop!
Zyklotrop
schrieb:
Wenn du hingehst und die Evolution als von Gott geschaffen ansiehst, dann kannst du natürlich die wildesten Vermutungen anstellen und hineininterpretieren.
Beschränkst du dich auf das Beobachtbare, dann bleibt eigentlich nur die natürliche und sexuelle Selektion und irgendwelche göttlichen Antriebe und Arbeitsplatzbeschreibungen für die Evolution fallen weg.
Das ist ja der Knackpunkt mit dem hinein interpretieren.Und das betrifft "Guter Gott Böser Gott" genauso wie die gesamte Religion.
Deswegen Religion vs Wissenschaft.Mit einem grossen Vorteil für die Wissenschaft.
By the way @Zyklotrop:
Das in letzter Zeit Aufkommen des sogenannten "Intelligent Design" ist für mich sowieso ein amderer Name für einen verkappten Creationismus.
Aber das scheint ja "In Goods own Country" auf dem Vormarsch zu sein.
Aber so wie ich dich bis jetzt kenne, schätze ich du siehst das ähnlich.
Zum Schluss noch eine persönliche Frage:
Kennst du den Film "Wer den Wind sät"?
Bis später Klaus AAS 7055 Information ist alles



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 11:50
caligae168
schrieb:
Das in letzter Zeit Aufkommen des sogenannten "Intelligent Design" ist für mich sowieso ein amderer Name für einen verkappten Creationismus.
Richtig.
Ist auch eine Spielart des Kreationismus.

Aus dem hohlen Bauch und ohne grosse Recherche.
Ich meine mich zu erinnern gelesen zu haben, dass die Anhänger ihre Ideologie als Wissenschaft sehen und sie daher das Recht hätte in der Schule unterrichtet zu werden (USA).
caligae168
schrieb:
Kennst du den Film "Wer den Wind sät"?
Nein.



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 12:08
caligae168
schrieb:
Deswegen Religion vs Wissenschaft.
Nein. Zumindest nicht generell.
Für gewöhnlich gibt es im Buddhismus zB keinen Schöpfergott. Man kann sich den Buddhismus auch völlig gottlos basteln (für Karma und Wiedergeburt braucht es keinen Gott).

Und im katholischen Katechismus kann Wissenschaft fast nie (darf nicht unmoralisch werden) dem Glauben widersprechen:
Deshalb wird die methodische Forschung in allen Disziplinen, wenn sie in einer wirklich wissenschaftlichen Weise und gemäß den sittlichen Normen vorgeht, niemals dem Glauben wahrhaft widerstreiten,
http://www.vatican.va/archive/hist_councils/ii_vatican_council/documents/vat-ii_const_19651207_gaudium-et-spes_ge.html



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 14:48
@Kybela
Hallo @Kybela!
Mit deiner Giraffe hast du mich ziemlich in Verwirrung gestürzt.Da muss ich erst nachdenken.
Deshalb erst den Bhuddismus.Dass er keinen Schopfungsgott gibt, klar.Karma,Wiedergeburt klar.
Aber vor kurzem habe ich im TV(leider weiss ich nicht mehr wann,welcher Sender und welche Sendung) einen Typen behaupten hören,dass es im Bhuddismus eine Hölle gibt.Wie passt das den rein?Oder ist das wieder eine Fake-Behauptung?
Ich hab mich mal mit dem tibetanischen Totenbuch beschäftig.Aber das ist zu lange her.
Noch zu meiner Bemerkung: Religion vs Wissenschaft.
Da hätte ich genauer sein sollen.Wenn ich Religionen sage, meine ich eigentlich die westlichen christlichen das Judentum und den Islam.Es mag vielleicht nicht ganz richtig sein, aber die östlichen rangieren bei mir eher unter "Phylosophien", da sie ganz anders enstanden sind.Und ich denke dass auch der Inhalt eher philosophischer Natur ist.
Gruss Klaus AAS 7055
PS: Eigentlich gehört es nicht hierher, oder vieleicht sogar zum Guten Gott weil es mir gerade bei diesem Thema eingefallen ist, und die beiden Dinge nämlich eher im Verhältnis zum Guten Gott stehen.
In der Katholischen Kirche gibt es ja den Rosenkranz.Aber ich habe ihn auch schon bei Moslems gesehen.Und vor einiger Zeit auch bei Bhuddisten.
Das Gleiche gilt für auch für den Heiligen-Schein.Bei allen 3en.Wobei ich beobachtet habe, dass es bei den Katholiken eine ganze Zahl an Varianten gibt.
Und ich glaube jetzt fast, wenn ich mir die Engel vornehme kommt möglicherweise was ähnliches raus?
Und das alles zusammen, soll das bloser Zufall sein??



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 15:48
caligae168
schrieb:
im Bhuddismus eine Hölle gibt
ja, gibt es. Kommt aber ohne Götter aus und hängt vom eigenem Karma ab. Und der Aufenthalt dauert nicht ewig..
caligae168
schrieb:
vor einiger Zeit auch bei Bhuddisten.
und bei Hindus. Gebetsketten gibt es überall, wo man Gebete oder Mantras (wiederholt) rezitiert.



melden

Guter Gott - Böser Gott

01.09.2020 um 16:01
@Zyklotrop

Hallo @Zyklotrop!
Zyklotrop
schrieb:
klauspaenitsch schrieb:
Das in letzter Zeit Aufkommen des sogenannten "Intelligent Design" ist für mich sowieso ein anderer Name für einen verkappten Creationismus.

Richtig.
Ist auch eine Spielart des Kreationismus.

Aus dem hohlen Bauch und ohne grosse Recherche.
Ich meine mich zu erinnern gelesen zu haben, dass die Anhänger ihre Ideologie als Wissenschaft sehen und sie daher das Recht hätte in der Schule unterrichtet zu werden (USA).

klauspaenitsch schrieb:
Kennst du den Film "Wer den Wind sät"?

Nein.
Lassen wir es mal bei deiner Definition Spielart.Du schreibst sie sehen ihre Ideologie(wahrscheinlich ein treffender Ausdruck) als Wissenschaft.Wieso muss ich da automatisch an Scientologie denken?
Wahrscheinlich versuchen sie den gleuchen Trick wie die Scler.Blaos auf Basis der Bibel.

Ich habe einen Jugendfreund.Unsere Därten grenzen aneinander.Dort haben wir schon als Halbwüchsigee "chemische Experimente" gemacht,Du weisst was ich meine.
Er hat dann mit dieser Basis Biologie und Chemie an der UNI Stuttgart auf Lehramt studiert
.
Ich Chemielaborant in Ludwigshafen und Physiik an der FH Heilbfonn.
Ich war dann vor allem als Physiker in der Chip-Entwicklung tätig.Aber wir haben einen grossen Gegensatz.Ich wurde Anhänger der Prae-Astronautik.Er unterrichtete an einem Gymnasium Chemie und Biologie Oberstufe.DNS genetik und Darwin.

Aber der Punkt ist, gegen Darwin hat er was.Und die Bibel geht über alles.Seine Kinder und Enkel haben alle biblische Namen.Also Dinge die einen Creationisten definieren
Vor einiger Zeit hatten wir das Thema Kreuzigung.Ich hatte mich schlau gemacht weil ich gehört hatte, dass an Szelle von Jesus laut Koran ein anderer gekreuzigt wurde.Nämlich der der für ihn das Kreuz getragen hatte.Meine Frage an ihn,wem soll man nun glauben der Bibel oder dem Koran war eigentlich schon beantwortet: Der Bibel natürlich!!.Ausserdem gibt es nur den Guten Gott um bein Thema zu bleiben.

Noch ein Beispiel dafür dass sich solche Indoktrinationen über Gemerationen hinziehen:
Es ist schon eine Weile her dass Haiti von dem Diktator Papa Doc unterdrückt wurde.Er war ursprünglich Arzt, ist aber als er an die Macht kam völlig abgedreht und hatte schliesslich ca 100.000 Landsleute auf dem Gewissen.Ein typischer Diktator even.
Soweit ich mich erinnere kam nach seinem Tod sein Sohn an die Macht.Den haben sie dann irgendwann zum Teufel gejagt.

Worum es geht ist, ich habe vor etwa 2 Jahren eine Doku über eben diesen Papa Doc(ein Witz dieser Spitzname) gesehen.Da haben sie irgendwann einen Einheimischen der für das Team gearbeitet hat, interviewt.Dabei wurde er gefragt:
Wie ist eigentlich die Religionsverteilung auf Haiti?
Die Anfwort: 30% Protestanten, 7ß% Katholiken und 100% VOODO.Ich denke das genügt.
Papa doc war angeblich ein Voodo-Priester.Kein Wunder dass der abgedreht ist-
Zum Film später, der lohnt sich.
Grzss Klaus AASn 7055



melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2020 um 18:40
Niselprim
schrieb am 29.08.2020:
Wieso es Finsternis und Licht gibt, ist hierbei erstmal nicht relevant, sondern nur die Erkenntnis, dass beides nicht miteinander sein kann.
KL21
schrieb am 29.08.2020:
Das ist gleichzeitig richtig und falsch. Richtig, wenn es hier dunkel ist und falsch, weil es gleichzeitig auf der anderen Seite des Globus hell, damit ist bewiesen das hell und dunkel gleichzeitig sein können. Denn sie existieren auf dem gleichen Planeten, auf dem sie miteinander sein können.
Du redest vom Zustand bei Tag und bei Nacht, du redest von hell und dunkel @KL21 ich aber spreche von Licht und Finsternis - und Finsternis ist nunmal per Definition das Fehlen von Licht - also können Licht und Finsternis nicht miteinander sein.
thedefiant
schrieb am 30.08.2020:
Es besteht eben keine Gleichzeitigkeit am Ort der Beobachtung, aber sowas würde auch niemand irgendwie abstreiten und darauf bestehen, dass es eben auf der anderen Seite der Erde Hell ist und das dies irgendwie relevant für die aktuelle Dunkelheit wäre.
Dem stimme ich voll zu @thedefiant
thedefiant
schrieb am 30.08.2020:
Aber die Katze selber ist eben tot oder lebendig und eins davon garantiert.
Auch richtig.
KL21
schrieb am 30.08.2020:
In einem Raum ist es dunkel in einer anderen Ecke eben nicht, somit sind beide Fakten hell und dunkel gleichzeitig gegeben. Der Beobachter kann erkennen, das eine Ecke dunkel ist, während er sich im Licht befindet.
Schon klar, dass er das Dunkel sehen oder erkennen kann, aber er befindet sich im Licht - und erst wenn er vom Licht rausgeht, ist es andersrum, nämlich dass er sich im Dunkel befindet und das Licht sehen oder erkennen kann.
KL21
schrieb am 30.08.2020:
Dann gibt es aber auch keine Einheit, Vollständigkeit. Oder nur vollständig hell oder vollständig dunkel, was wegen möglicher Schattierungen nicht stimmt.
Wenn du von Schatten sprichst, dann musst du aber auch bedenken, dass Schatten nichts mit Finsternis zu tun hat, sondern dass Schatten durch Licht und im Licht entsteht, während ein Objekt von Licht angestrahlt wird. In Finsternis aber, wenn kein Licht vorhanden ist, kann kein Schatten entstehen.
KL21
schrieb:
Nur weil wir das Licht nicht sehen ist es dennoch da und nur weil wir die Dunkelheit nicht sehen existiert sie trotzdem. Ich denke nicht das du das mit deinen Antworten widerlegen kannst.
Dennoch können Licht und Finsternis nicht gemeinsam "gelten".
KL21
schrieb:
@Niselprim ging davon aus das es gut und böse gibt, fragt sich dabei aber nicht warum. Solange wir die Dinge nicht im Zusammenhang sehen, können wir das Ganze nicht erkennen. Es ist doch völlig latte um welche Gegensätze es geht, sie sind immer Teile eines Ganzen und somit von da aus betrachtet gleichzeitig.
Hierhin habe ich lediglich gesagt, dass es erstmal nicht relevant sei, warum es Finsternis oder böses gibt, weil diese Erkenntnis wichtiger sei, dass sich unversöhnlich gegenüberstehende Gegensätze nicht miteinander sein können. Und das habe ich dir auch schon erklärt, nämlich dass es nicht latte ist, um welche Gegensätze es geht, weil ja eben bei den beiden ungleichen Arten von Gegensätzen bereits unterschieden werden muss. Und ich sage dir jetzt auch dies: Das Ganze lebt nicht (mehr), wenn es tot ist.



melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2020 um 19:17
caligae168
schrieb:
PS: habt ihr euch schon mal überlegt warum ein einziger Gott auch öfter in der Mehrzahl auftritt.Lasset uns Menschen machen.
Elohim ist Mehrzahl.Und woher kommen eigentlich die Gottessöhne.Auch im AT erwähnt.
Danke für euer Interesse Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles.
Nun @caligae168 Meiner Überzeugung nach gibt es nur Den einen Sohn Gottes, nämlich Der Herr, Jesus Christus. Demnach also können mMn die "Söhne Gottes" im AT nur ein Synonym für etwas anderes sein - da es ja nur einen Sohn Gottes gibt.
'Elohim' betrachte ich als sagenwirmal "Glieder Gottes".



melden
happyisla
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2020 um 19:35
Niselprim
schrieb:
klauspaenitsch schrieb:
PS: habt ihr euch schon mal überlegt warum ein einziger Gott auch öfter in der Mehrzahl auftritt.Lasset uns Menschen machen.
Elohim ist Mehrzahl.Und woher kommen eigentlich die Gottessöhne.Auch im AT erwähnt.
ich spreche auch mitunter von mir im plural, obwohl ich singular bin.
bewerte das nicht ueber wie etwa daeniken.



melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2020 um 19:40
happyisla
schrieb:
ich spreche auch mitunter von mir im plural, obwohl ich singular bin.
Ja @happyisla aber in deinem Zitat steht ja auch was von den "Söhnen Gottes". Worauf ich mich in meinem Statement bezog, war bspw das da hier aus dem AT:
6,1 Und es geschah, als die Menschen begannen, sich zu vermehren auf der Fläche des Erdbodens, und ihnen Töchter geboren wurden, 6,2 da sahen die Söhne Gottes die Töchter der Menschen, wie schön sie waren, und sie nahmen sich von ihnen allen zu Frauen, welche sie wollten. 6,3 Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht ewig im Menschen bleiben, da er ja auch Fleisch ist. Seine Tage sollen 120 Jahre betragen. 6,4 In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch danach, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen [Kinder] gebaren. Das sind die Helden, die in der Vorzeit waren, die berühmten Männer.



melden

Guter Gott - Böser Gott

03.09.2020 um 04:41
@Kybela

Hallo @Kybela!
Kybela
schrieb:
klauspaenitsch schrieb:
vor einiger Zeit auch bei Bhuddisten.

und bei Hindus. Gebetsketten gibt es überall, wo man Gebete oder Mantras (wiederholt) rezitiert.

meld
Stimmt schon-Vielleicht zum Zwecke der Autosiggestion-Wenn du vielleicht das meinst..Da stufe ich auch die Gebetsmühlen eun.Bei den Mantras wirds schon schon schwieriger.
Und dann sind da immer noch die diversen Heiligenscheine..
Hruss Klaus AAS 7055



melden

Guter Gott - Böser Gott

03.09.2020 um 05:07
@Niselprim
Niselprim
schrieb:
Nun @caligae168 Meiner Überzeugung nach gibt es nur Den einen Sohn Gottes, nämlich Der Herr, Jesus Christus. Demnach also können mMn die "Söhne Gottes" im AT nur ein Synonym für etwas anderes sein - da es ja nur einen Sohn Gottes gibt.
'Elohim' betrachte ich als sagenwirmal "Glieder Gottes".


Hallo @Niselprim
Es ist schade dass die Apokryphen nicht in der Bibel stehen.Oder das Buch Henoch.Das würde Inhalt und Botschaft beträchlich erweitern.Und ich frage mich schon lange nach der Motivation derer die dafür gesorgt haben, dass gewisse Texte eben nicht in der Btbel auftauchen.
Und in einem Punkt muss ich dir leider wiedersprechen.Nicht alles ist Synonym oder Metapher-
Für mich sind die Söhne Gottes genau das als was die Bibel sie beschreibt.
Und pflanzen die sich nicht sogar fort.
Du solltest mal einen Juden zu deinem Synonym fragen.Das sollte jetzt kein Scherz sein, das könnte dich eher bringen
Gruss Klaus AAS 7055



melden

Guter Gott - Böser Gott

03.09.2020 um 05:33
caligae168
schrieb:
Apokryphen nicht in der Bibel stehen.Oder das Buch Henoch
ist zumindest im Kanon der Äthiopisch-Orthodoxen Kirche.



melden

Guter Gott - Böser Gott

03.09.2020 um 13:53
@Kybela
Kybela
schrieb:
klauspaenitsch schrieb:
Apokryphen nicht in der Bibel stehen.Oder das Buch Henoch

ist zumindest im Kanon der Äthiopisch-Orthodoxen Kirche.
Hallo @Kybela!
Danke, das wusste ich nicht.Aber für mich heisst das vor allem wieder mal, wie uneinig die Konfessionen schon untereinander sind.Das ist im Islam das Gleiche.Und egal wo wir auch suchen.Es liegt natürlich in der menschlichen Psyche.Aber wo da, erschliesst sich mir bis heute nicht.
Du scheinst dich bei den Orthodoxen ja gut auszukennen.Ist das richtig, das sie die 3-Einigkeit nicht anerkennen?
Aber bei sowas fühle ich mich bei meinem Motto bestätigt:
Information ist Alles
Gruss Klaus AAS 7055
PS: die Apogryphen habe ich in meiner Büchersammlung.Und hab mal gelesen, dass sie im 19.Jahrhundert fast genauso verbreitet waren wie das "Buch der Bücher"



melden

Guter Gott - Böser Gott

03.09.2020 um 14:07
caligae168
schrieb:
sie die 3-Einigkeit nicht anerkennen?
doch:
Das Nicäno-Konstantinopolitanum formulierte die trinitarische Lehre, die bis heute sowohl von den westlichen als auch von allen orthodoxen Kirchen anerkannt wird ...
Wikipedia: Trinität



melden