weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

15.11.2008 um 15:27
@snafu

Du machst einen großen Fehler in dieser Sache, meine ich. Nämlich setzt Du Enlil, Jahwe und GOTT gleich. Welche Rolle dabei spielt für Dich Enki?

Wieso sollten das Bewusstsein und Unterbewusstsein gut oder böse sein, meinst nicht, dass das Quatsch ist? Nein, das Böse ist die 'Versklavung'! Was ist dann wohl das Gute, wenn's heißt, dass wir Gut und Böse unterscheiden können; nicht etwa sowas wie Nächstenliebe?





@fu84r
Was willst Du ergründet haben?


melden
Anzeige
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.11.2008 um 16:34
Ich sprach nicht von meiner Seite ausgehend, Nisel, sonder von jemanden der oft zur Sprache gekommen ist. Man ist sich eben vieles Bewusst und dieses wird dann wiederrum ausgelegt, sondern von jemanden der kollektive Aufregung verursacht, und gerade dieses will ich nicht vollends ergründen. Da Bewusstheit existent sein kann.


melden
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.11.2008 um 20:52
Du machst einen großen Fehler in dieser Sache, meine ich. Nämlich setzt Du Enlil, Jahwe und GOTT gleich. Welche Rolle dabei spielt für Dich Enki?

MONOTHEISMUS
Vereinung ist das wahre Ziel!
=)


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.11.2008 um 21:24
Vereinigung, meine Liebe, ist eine Symbiose aus mehrern Begebenheiten ob in Liebe, dem Kulturellenaspekt, oder zum anderen Teil des wirtschaftlichen Zieles.

Enki würde eine wunderbare neue Ikone für das Kreuz abgeben, wenn ich mir diesen kleinen Scherz erlauben darf, hinsichtlich der Obrigkeit die jenes im Zeichen des Christus nicht gerne hören würde. Ein Alien am Kreuz, manchmal sind Menschen wirklich voll von Fantasie und das ist noch nicht einmal Illusion sondern einfache Hirnforschung mit der man solch Fälle beschreiben kann.

Im Universum herrscht eben Monotheismus wenn die Sonne das Lebensspendente ist, jedoch sich nicht selber erschaffen konnte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 03:03
Niselprim schrieb:Du machst einen großen Fehler in dieser Sache, meine ich. Nämlich setzt Du Enlil, Jahwe und GOTT gleich. Welche Rolle dabei spielt für Dich Enki?

Wieso sollten das Bewusstsein und Unterbewusstsein gut oder böse sein, meinst nicht, dass das Quatsch ist? Nein, das Böse ist die 'Versklavung'! Was ist dann wohl das Gute, wenn's heißt, dass wir Gut und Böse unterscheiden können; nicht etwa sowas wie Nächstenliebe?
@Niselprim , ich denke, aus Enlil wurde irgendwann JHVH. Jedoch will ich nicht so sehr die Namen bewerten, mit welchen die Kräfte benannt werden. Denn die Namen haben sich so oft verändert und die Kräfte dahinter mit anderen vermischt . im Laufe der Tausenden Jahre und verschiedenen Landstrichen.
Auch Enki könnte in JHVH sein, da er ja Noah warnte, vor seiner Flut. Vielleicht sind es die zwei Gesichter von JHVH, das verzeihende und das zornige.

Habe ich nicht gemeint, Niselprim, was sollte gut oder böse sein an Bewusstsein oder unbewusstsein? Gut und Böse sind Wörter der Dualität, ohne diese Welt nicht existieren könnte. Versklavung ist böse, weil es uns im Herzen wehtut, da wir mitfühlende Wesen sind. Nächstenliebe ist gut, weil es unsere Herzen mit Liebe erfüllt. Ist eigentlich leicht zu unterscheiden;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 03:42
Hi fu84R ... war eine der sumerer Göttinnen... so ging sie durch die Tore, bis sie nichts mehr hatte als ihr Selbst, demjenigen Gott zu offenbaren,in wahr heit,ohne zweifel, an ihrem Sein. waren sie doch von selben Blut.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 10:21
@adonim
Vereinung ist das wahre Ziel!

Aus der Bibel heraus lerne ich, dass nicht die Ökumene das Ziel ist, sondern die Entscheidung für den einzigen GOTTVATER. Da ja auch die Israeliten Götzentum betrieben und anderen Göttern hinterherliefen, dies GOTT nicht wollte und sie deshalb auch geleutert hat. Es ist auch sehr wichtig, dem einzigen GOTT treu zu sein, also muss man schon abtrennen, welchem Gott man galuben will, z. B. Baal oder GOTT.



@snafu
Vielleicht sind es die zwei Gesichter von JHVH, das verzeihende und das zornige.

Der Meinung bin ich auch. Aber wer ist wer, und von wem kommt CHRISTUS?


Wenn GOTT, durch die Elohim, mit Dualität herrscht, ergibt sich doch die Unterscheidung zwischen 'Unterwerfung des Nächsten' und 'Nächstenliebe'?
Sozusagen kommt die Unterwerfung vom Antichrist, da die Nächstenliebe von CHRISTUS ist. Sie sind beide von dem EINEN, aber verwalten tut ER es selber nicht. Daher herrscht scheinbar ein Machtkampf um die Menschheit.
Dann stellt sich doch die Frage: Wer ist der Antichrist und wer CHRISTUS; oder von wem?


melden
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 10:52
@Niselprim
Niselprim schrieb:Aus der Bibel heraus lerne ich, dass nicht die Ökumene das Ziel ist, sondern die Entscheidung für den einzigen GOTTVATER. Da ja auch die Israeliten Götzentum betrieben und anderen Göttern hinterherliefen, dies GOTT nicht wollte und sie deshalb auch geleutert hat. Es ist auch sehr wichtig, dem einzigen GOTT treu zu sein, also muss man schon abtrennen, welchem Gott man galuben will, z. B. Baal oder GOTT.
Ja, aber die Bibel irrt sich. Es ist egal welchen Gott man anbetet, solange man damit zufrieden ist. Mein Lieblingsgott ist beispielsweise Buddha Tara. Zu dem "einen", wahren Gott, ist sie sowas wie ein Arm seines Fingers.
Götter sind für gewöhnlich nicht eifersüchtig und arbeiten auch zusammen um den Menschen zu helfen. Ich glaube in der Tat, dass wenn man zu Gott betet, man viel mehr nach jedem der irgendwie helfen kann ruft und sich jedes Wesen mit Gott angesprochen fühlt und identifiziert.
Schließlich sind wir alle ein Teil von Allem-Was-Ist und haben jedes Recht Göttlichkeit für uns zu beanspruchen.
Also ist der "wahre" Glaube wohl etwas in Richtung Satanismus, in dem das eigene Selbst zum höchsten Gott erhoben wird.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 11:57
@Niselprim

"Da ja auch die Israeliten Götzentum betrieben und anderen Göttern hinterherliefen, dies GOTT nicht wollte und sie deshalb auch geleutert hat. Es ist auch sehr wichtig, dem einzigen GOTT treu zu sein"

Ja,nun das war so weil zu dieser Zeit die ganze himmlische Konstellation eine andere war.Jetzt sind wir nicht nur kulturell gesehen ein globales Mischvolk,sondern wir sind einfach mit allen verbunden.Durch die Moderne und durch die Geschichte hat sich es eben bis zu diesem Zustand entwickelt.

Damals wurde speziell auf das eigene Volk bezogen geprädigt im Namen Gottes.Und es hiess auch überall man soll nur an den einen glauben.

1. Gebot was zugleich sehr wichtig ist.Du sollst an einen Gott glauben.Und nicht du sollst an den Gott glauben!Man soll nicht Mischmasch betreiben weil man sonst nichts bekommt!Wenn dein Herz einen Platz gefunden hat wo es hinzugehören scheint,dann bleib auf deinem Weg und fordere dich nach den jeweiligen Grundsätzen was dein Herz erkennen kann,auch mit Disziplin und sozusagen Repekt.

Ist es nicht respektlos gegenüber den Göttern oder wem auch immer denen man sein Herz verspricht.Wo man gutes nimmt und bekommt.Und dann aus welchen Gründen auch immer sich mit anderen Dingen füllt?Glaubt man dann tatsächlich?
Oder ist es nur die Gier nach noch mehr Wissen,und die Angst,Unvernunft,Unwissenheit und die Ungeduld die einen von hier noach dort jagd?

Wenn das Herz erkennt das es nicht richtig ist für einen,oder eben aufrichtig spürt das man noch suchen sollte,dann muss man das eben tun.Aber nicht mit menschlichen Bedürfnissen denkend,sondern mit großen Herzen vorrausschauend.Denn nur dann kann es erst richtig sein.

Ansonsten füllt man sich heute mit diesen morgen mit jenen Wegen,wo man alles durcheinander bringt und kein System mehr inne hat und vertreten kann.Es sind nicht umsonst alles verschiedene Wege,auch wenn manches gleich scheint,ist die Praxis meist eine Andere.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 13:25
Niselprim, Unterwerfung des Nächsten und Nächstenliebe sind nur zwei Seiten, der Auswirkung der Dualität.
Machtspiel des Ego im Menschen oder ein geöffnetes Herz. Ein weiteres entweder/oder.

Bei der Unterwerfung braucht es einen, welcher unterwirft, und einen anderen,welcher sich unterwerfen lässt. Ein plus und ein minus, um es so zu benennen. Dieser Machtkampf herrscht IN der Menschheit, und wurde , denke ich,mit Kain und Abel manifestiert. Und das spielt sich im Menschen selbst ab. Das Licht des Christus kann dies auflösen.
Niselprim schrieb:Der Meinung bin ich auch. Aber wer ist wer, und von wem kommt CHRISTUS?
Christus kommt nach der Schrift von genau jenem. JHVH. Jesus ist das Vereinende Licht dieser Zweiheit.

Denn sein Name sagt dies aus: JHShVH. In der Mitte der 4 Buchstaben des JHVH , erscheint der Geist Gottes in Form von Shin. der dritte der 3 Mutterbuchstaben, welcher nach aleph-Luft, Mem-Wasser, als das Shin das Feuer bezeichnet. Woran man sogar die Trinität ersieht in diesem.

Er ist der immerwiederkehrende erstgeborene Geist Gottes, in Uns. amen.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 18:01
Es gibt eine Legende unter den Annunaki, sie wird im ganzen Raum, der von ihnen bewohnt wird, erzählt, eine Legende die ihre Anfänge in der Zeit des ersten auftretens dieser Spezies von Vater zu Kind und von Mutter zu Vater weiter gereicht wird, eine LEgende die sich nur unter vorgehaltener Hand erzählt wird, und meistens nicht einmal das, denn allein nur diesen Namen oder den Gedanken an dies Wesen auszusprechen die energie zu senden, würde Unheil und absolute Vergeltung hervorrufen. Es ist eine Legende geschaffen von den Urkräften dieser Rasse, eine Legende mächtig, kraftvoll, mystisch, geheimnisvoll und voller Weisheit. Eine Legende die geschaffen wurde, vor der Zeit in denen viele dieser Rasse das Licht der Welt sahen. Eine Legende Unabhängig des Systems operierend, sein Name, nicht mal die Mutter kennt diesen Namen, sie hat es vergessen, da dieses Wesen sich sogar über die Mutter stellen kann, wenn es diese Legende verlangt, er war der Erste seiner Art und in seinem Operativenstatus, und der Siegreichste den die Urkraft jemals erschaffen konnte. Man weiss nicht viel von ihm, geschweige denn über es, was man weiss, das wird mit allen Mitteln geschützt, es wird um jeden Preis vertuscht und es werden keine Leben geschont, dass dieser nicht auf einen Planeten erscheint. Diese Legende wurde kriert sie wurde manifestiert, man weiss noch nicht einmal für was, diese Legende, ja, Es erscheint, er steigt hinab, wenn die Urkraft es ihm befiehlt, er ist ein Kingu, ein Wesen voller Güte und Willen, ein Annunaki.
Die Kreation schöpfte es aus den ersten Kriege dieser Spezies, konstruiert um das Gesetz des Lichtes in die Bahnen der Ordnung zu bringen. Ein Wesen authetisch im handeln und gnadenlos im ausführen. Sein Mission - Vernichtung, Ordnung, Chaos, Inquisition, Vergeltung und Gehorsam.-

Diese Geschichte wurde mir von einem alten Wesen aus dem Universum mitgeteilt, er ist einer der Hüter der letzten Bastionen des Wissens und des Schutzes der Urkraft. Ich war erstaunt und überaus energetisch als ich dieses von diesem Wesen erfuhr, es erfüllte meinen ganzen Körper mit Angst und doch Ehr darbietung, ein innere Ruhe ergab sich in mir, als ich es erführ, ich wusste ich bin Sicher und nichts kann mir passieren, ausser ich würde etwas gegen die Urkraft unternehmen. In dieser Geschichte und Saga, möchte ich jedoch mehr über dieses Wesen erzähöen, einer der unseren. Wie ich beschrieb ist er der mächtigste seiner Gattung und derjenige der bei der Erfüllung seines Schicksales der letzte ist, der sagen würde, ist es im Sinn der Urkaft, er führt es aus ohne dabei zu denken, er handelt ohne dabei zu agieren. Ohne nur ein funken von Energie zu verlieren, ein Krokodil auf der lauer.-

Wir sagen über es, es ist ein Vollstrecker ohne Emotion und Zweifel ein Wesen, welches in manchen Kreisen als Kopfgeldjäger gilt, doch er macht es nicht wegen des Matierellen, nein, ers macht es weil es seine Pflicht ist dies zu vollbringen, es begeht es weil es die Urkaft ihm befiehlt. Es befolgt weil es in seinem Schicksal und in seiner Struktur nichts anderes gibt als zu gehorchen. Ich möchte jedoch auf seine Aufgabe zurückkommen, dieser Kopfgeld jäger sucht Wesen - Entinitäten - im ganzen System und sogar in Systemen die noch nicht erkannt und erforscht wurden, er kennt keine Grenze ausser die des Körpers in dem er steckt, und diese erweitert es um jede Möglichkeit die ihm gegeben wird. Er ist eine Einheit wie ich bereits beschrieb, und ich bin voller Ehrfurcht während ich es schreibe, ich fühlte so ein Wesen selten, denn sie sind wenige im ganzen Komplex, den wir kennen. Es erzählte und berichtete mir von einer Begebenheit, einer von vielen die er mir zu erzählen hatte, er kam einst auf einen Planeten, die Population waren über aus mehr als es dieser Planet, erreichen kann und die Fassung es zu lässt. Dieses Wesen also betrat als einer der Ihren diesen Planeten, im auftrag der Urkraft, sein einziges Ziel war diesen Planeten bewohnbar zu machen egal mit welchen Mitteln, sie der Spezies zu eigen zu machen, und es vernichtete sie alle! Ich kann ihnen nicht beschreiben, was ich sah als er mir diese Bilder zeigte, ein Einzelner, es tötete sie alle, die meisten davon in seiner Jugend er tötete sie mit Blossenhänden, anhand seiner Gedanken, anhand seines Schwertes. Jedes Wesen welches zu uns gehört es ahnt, was es ist, jedoch kann es dies nicht spezifzieren es ist ein Wesen Perfektioniert um zu Vergelten und Bereinigen und zu Suchen. Unterstellt man es eine Armee, es sagt bleibt in der Reihe und haltet die Front, in 2 Tagen ist dieser Planet uns. Und jener Vollbringt es in geradeeinmal einer Stunde. Er wird gefürchtet und jedes Wesen das bei Klaremverstand ist hält sich von ihm fern und handelt wie es in seinem Falle zu handeln gilt.-

Es erzählte mir von vielen Schlachten von Vielen Planeten, seine Augen verrieten mir, wieviele er auf seinem Konto hat, was ausschliesslich mit Blut gefüllt ist, es berichtete mir man kann es nicht mehr in Zahlen messen, sondern müsste Planeten hinzuziehen um die gewalttaten dieses Wesen zu deklarieren und um ihn Ehrdarbietung zu leisten, und gerade das ist es, es ist sich seiner Taten bewusst und weiss der Dank und die Kraft und die HErrlichkeit, gilt einzig und allein den Urkräften, jene dieses Wesen sogar vernichten könnte. Auf erden nennt man ihn den Stein, der Stein der Kalt von Emotion ist, es wittert gerademal die Emotionen seiner Gegenüber, es verschlingt sie regelrecht, er saugt sie aus, er nimmt ihnen alles und gibt ihnen ihr eigenes Blut zu trinken, bevor man weiss was es ist, tötet es einen, es verschleiert seine Spur, es dringt in das Bewusstsein jeder Zelle vor, in jeder Zelle hinterlässt es seine Spur, in jedem Partikel des Atomes steht sein Namen geschrieben, wenn er mit einem Planeten und mit seiner Aufgabe fertig ist. Es lauert hinter einam Feind Jahre und Aeonen, es lauert und zeigt sich nicht, bis es zuschlägt und dann in einer Schnelligkeit in dem es geschehen ist, bevor das Bewusstsein realisieren konnte, dass dieses Wesen seine Aufgabe vollführte, und das Wesen weiss, dass es gerade seinen Richter getroffen hat. Es verschwindet daraufhin und der Weg den es begangen hat, ist gepflastert mit Tod, seiner hauptsächlichen Aufgabe.-

Auf vielen Planeten der Systeme nennt man es Prior, ein Missionar und Kultivierer ein Wesen, welches den Frieden auf einen Planeten bringt, der zu kultivieren gilt, ein Wesen mit einer Energie einem Licht einer Fülle von Gaben, jene es, würde es diese Aufschreiben, ganze Chroniken und Kristalle füllen um diese Titel und Fähigkeiten zu beschreiben, welche es in seinen ganzen Schlachten errungen hat. Das Geheimniss und seine Aufgabe als Wächter verbietet dies jedoch diesem Wesen, und er würde die ganze Sippe und den ganzen Stamm vernichten und sie in unsägliche Qualen senden, würde dies jemals erzählt!

Ich gang diesen Schritt, ich musste es meiner Aussenwelt meiner Rasse mitteilen, es gibt ihnen Hoffnung, denn ich werde ihn vermissen und weiss wenn eine Aufgabe erledigt wird, dann wird er es Vollbringen und schaffen.-


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 18:28
Schließlich sind wir alle ein Teil von Allem-Was-Ist und haben jedes Recht Göttlichkeit für uns zu beanspruchen.

Klar kann man das. Aber es ist fraglich, ob es etwas bringt. Ich beanspruche nun sofort Göttlichkeit... nanü wo bleiben denn meine göttlichen Fähigkeiten? Mensch, die lassen aber auf sich warten. ;)

Also ist der "wahre" Glaube wohl etwas in Richtung Satanismus, in dem das eigene Selbst zum höchsten Gott erhoben wird.

Egoismus pur. Das Gegenteil von der buddhistischen Lehre der Egoauflösung. Beides zwei Extreme. Ich suche den Mittelweg.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 18:39
Verführung.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 20:04
@adonim
Also ist der "wahre" Glaube wohl etwas in Richtung Satanismus, in dem das eigene Selbst zum höchsten Gott erhoben wird.

So landest Du aber nur beim Antichristen.


@Sri_vatsa
Es sind nicht umsonst alles verschiedene Wege,auch wenn manches gleich scheint,ist die Praxis meist eine Andere.

Richtig, es gibt nur den einen richtigen Weg!


@snafu
Dieser Machtkampf herrscht IN der Menschheit, und wurde , denke ich,mit Kain und Abel manifestiert. Und das spielt sich im Menschen selbst ab. Das Licht des Christus kann dies auflösen.

Sehr schön sagst Du es! Laut Bibel wurden ja die Menschen nach IHREM Ebenbild erschaffen. Demnach kann man doch annehmen, dass die Genesis die Elohim oder deren Verhalten wiederspiegelt?
Zu Abel und Kain:
Naja, wenn Kain das Böse darstellt, dann ist Abel das Gute. Kain jedoch ermordete Abel nicht wegen der Macht, sondern aus Neid, der zur Hass wurde - es sind Gedanken, welche ihn zu seinem Handeln führten.

Er ist der immerwiederkehrende erstgeborene Geist Gottes, in Uns. amen.

Da muss ich Dir leider wiedersprechen, denn CHRISTUS ist IMMANU'EL. 'EL' ist der Singular des Plural 'ELohim'. IMMANUEL bedeutet: GOTT, bei uns. Nicht in uns.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 20:22
@fu84r

Das Wesen, welches Du beschreibst, ist unser Universum, also GOTT?


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 20:27
Normalerweise wird immer gefragt ist diese oder jene Religion ´´Die Echte´´. Ich frage mich aber eher ob es sich nicht um dieselbe Geschichte handelt
Dieser kleine Beitrag soll nur mal beleuchten das die meisten Schöpfungsgeschichten auch die vergleichbare Personen und Abläufe beinhalten.
Nur die Namen der Personen wurden von den entsprechenden Redaktionen geändert und bekamen ein anderes Copyright. Ich meine das alle Religionen aus einem Topf schöpfen und nur dem Inhalt des Topfes einen anderen Namen gaben und mit anderen Interpretationen würzten.

Das AT ist ca. 300 - 500 vor Chr. Entstanden
Das NT ist ca. 70 -100 nach Chr. Entstanden.

Die Ursprünge der germanischen Sagen begannen ca .schon. 4000-5000 vor Chr.
Aber die älteste mir bekannte Schöpfungsgeschichte ist ca. 60.000 Jahre alt.. Die Schöpfungsgeschichte der Aboriginal. Die Traumzeit

So, beginnen wir mal.

Die Christliche Schöpfungsgeschichte sollten alle kennen und lasse sie daher weg. Auf die Geschichten der anderen beiden ´´ Religionen´´ gehe ich etwas näher ein.

Die anfänglichen Hauptdarsteller im Christlichen Glauben waren:
Gott, Adam, Eva und die Schlange( Luzi) die im Christlichen Glauben als ´´die Sünde´´ gilt. Wurde aber vor dem Christentum noch als Fruchtbarkeitssymbol verheert.

Der germanische Glaube:
Bei den Germanen war im Gegensatz zu den Christen, an dem entstehen der Welt nicht nur ein Wesen ( Gott) beteiligt sondern mehrere. Das Entstehen der Welt wird wie folgt beschrieben.

´´Urzeit war es,, da nichts noch war: Nicht war Sand noch See noch Salzwogen, nicht Erde unten noch oben Himmel. Gähnung grundlos, doch Gras nirgends.´´

Im Weltenraum aber gab es schon einen Ort namens Nebelheim Nach den Daten meines GPS Senders lag in der Mitte von Nebelheim die Quelle ´´Hvergelmir´´
Von dort begannen zahlreiche Gewässer in eine gähnende Kluft ´´Ginungagap´´ zu strömen deren Stelle jetzt unsere Erde einnimmt. Dort war es natürlich schweinekalt und alles gefror zu Eis.
Weit im Süden gab es noch ein anderes Gebiet außer Nebelheim mit dem Namen ´´Muspell´´. Dort war es Schweine heiß.
Aber nun wieder zurück live nach ´´Ginungagap´´ denn dort traf einer der Ströme von ´´Hvergelmir´´ mit der heißen Luft aus ´´Muspell´´ Zusammen und der erste universelle Wärmetauscher war entstanden und schmolz das Eis.
Das wasser tropfte hernieder und die Tropfen wurden lebendig.
Aus den Tropfen erwuchs ein gewaltiger ´´Thurse´´( Riese) der sich mit dem Namen ´´Ymir´´ vorstellte.
Von ihm stammt das Geschlecht der Reifriesen ab. Die meist ziemlich bösgesinnt waren.
Aus dem Schmelzwasser wurde auch eine Kuh mit dem Namen ´´Adhumla´´ geboren, die Milch weit über der Quote produzieren konnte und damit den Riesen versorgte.
Eines schönen Tages stand Adhumla blöd in der Gegend herum und leckte mal aus Lust und Laune am salzigen Eis und es kam nach und nach die Gestallt eines Mannes zum Vorschein der viel netter aussah als Ymir. Der Name des Mannes war ´´Buri´´ der von seiner ganzen Art das Gegenteil von Ymir war.
Also mochten sich von da ab Buri und Ymir nicht.
Nach und nach entstanden durch das Schmelzwasser immer mehr Lebewesen und auch die Nachkommen von
´´Buri´´. Das waren Odin, Vili, und Ve.
In dieser Zeit kam mal wieder der gute ´´Ymir´´ vorbei und nervte, worauf er kurzerhand erschlagen wurde.
Aus dem toten Leib des Riesen kneteten die drei Brüder (Odin, Vili, und Ve.) unsere Welt.

´´Aus Ymirs Fleisch ward die Erde geschaffen, Aus dem Blute das Brandungsmeer, das Gebirg aus den Knochen, Die Bäume aus dem Haar, aus der Hirnschale den Himmel´´.

Da es noch dunkel war nutzten die drei Brüder den Funkenflug aus ´´Muspell´´ und kneteten daraus Sonne Mond und Sterne. Klatschten sie pi mal Daumen dorthin wie es passte justierten noch etwas nach und simsalabim, Tag , Nacht und die Jahreszeiten liefen Aal glatt.

Eines Tages gingen Odin und seine Brüder am Strand lang, bauten Sandburgen und planschten etwas im Wasser. Dann fanden sie zwei Baumstämme aus denen sie die ersten Menschen modellierten.
Jeder der Brüder gab ihnen etwas von seinen Eigenschaften und Odin hauchte den beiden das Leben ein.
Der Name des Mannes war Askr. = Adam
Der Name der Frau war Embla. = Eva
Diese beiden wurden zum Ursprung des gesamten Menschengeschlechtes.
Natürlich gab es auch noch die Midgardschlange die aber erst später von meinem Freund Loki gezeugt wurde und Odin später wegen einer Prophezeiung ins Wasser verbannte. In diesem Fall ist die Schlange auch hier genau wie im Christentum als ´´das Böse´´ anzusehen. Und nicht wie in anderen Religionen als Zeichen der Fruchtbarkeit.


Die Traumzeit der Aboriginal.

Zu Anbeginn gab es nur das große Salzwasser. Aus den Tiefen stieg Ungud, die Regenbogenschlange, empor. Steil richtete sie sich auf und warf ihren Bumerang in einem weiten Umkreis über das Meer. Mehrmals berührte der Bumerang auf seinem Flug die Fläche des Salzwassers, und dort schäumte das Wasser auf, und glattes, ebenes Land kam zum Vorschein. Ungud wanderte über dieses neue, weiche Land und legte viele Eier, aus denen neue Urzeitwesen schlüpften. Es waren die Wondjina, und sie wanderten in alle Richtungen.

Nachdem die Erde von der Schlange geformt wurde, wurde der Mensch erschaffen:

Einst lebten zwei große Wesen, die Numbakulla, im westlichen Teil des Himmels. Von dort sahen sie eine Anzahl von embryonaler Wesen, die Inapatua, und sempfanden es als ihre Pflicht daraus Männer und Frauen zu machen. Zumal diese Urformen Inapatua unter den Felsbrocken am Rande der Salzseen kauerten. Die Umrisse der einzelnen Körperteile waren mehr zu erahnen als zu erkennen.. Sie konnte weder sehen, hören noch sich bewegen. Folglich kamen Numbakulla herab zur Erde, nahmen ihre Steinmesser und begannen unfertigen Körper der Inapatua Menschen zu machen. Mit ihren Messern machen sie zuerst die Arme und Beine durch vier Einschnitte am Ende der Gliedmaßen entstanden Finger und Zehen. Mit Ihren Messern öffneten die Geister die Augen und den Mund jedes Einzelnen- Nur zur Formierung von Nasen und Ohren benutzen sie ihre Finger.

Die Parallelen der Traumzeit - Legenden zum AT

Eines Tages, als Purukupali (der erste Mann auf der Welt) und sein Freund Japara zwei Stöcke aneinander rieben, nur so, um zu sehen was passieren würde, entdeckten sie zufällig die Kunst des Feuermachens. Purukupali erkannte sofort die überwältigende Bedeutung dieser Entdeckung. Er hatte etwas gefunden, was die Dunkelheit vertreiben, Wärme spenden kann und zum Kochen der Beute dienlich war. So gab er seiner Schwester Wuriupranala ein großes Stück brennender Baumrinde und seinem Freund Japara gab er ein kleineres Stück und sagte zu ihnen, dass egal was passiert, sie dürften dieses Feuer nie ausgehen lassen.
Als das Entstehungszeitalter zu einem Ende kam und die mythischen Gestalten sich in Lebewesen, Pflanzen und Naturgewalten verwandelten wurde Wuriupranala zur Sonnen-Frau und Japara zum Mond-Mann.
So ist es, dass morgens wenn die Sonnen-Frau im Osten aufsteht mit ihrer brennenden Fackel aus Baumrinde, dass die Aborigines ihre Lager verlassen und Nahrung suchen gehen. Wenn mittags die Sonne den Höchststand erreicht und Wuriupranala ein Feuer macht um ihr Essen zu kochen wird es so heiß, dass alle im Schatten ruhen. Nachmittags wenn Wuriupranala gegessen hat, setzten sie ihre Suche fort, bis die Sonnen-Frau hinter dem westlichen Horizont verschwunden ist. Es kommt dann die Zeit wo Japara, der Mond-Mann, mit seiner kleineren Fackel seine Reise über den Himmel macht, um der Nacht ein Licht zu geben.

Fazit:
Also, auch in diesem Fall haben wir einen Adam ´´Purukupal´´ und eine Eva ´´Wuriupranala´´ aus der sich das weitere Menschengeschlecht erhoben hat. Da die Aboriginal schon vor ca. 55 - 60.000 Jahren Australien besiedelt haben wäre es interessant zu wissen woher sie kamen.
Ich denke das es eine Ur-Schöpfungsgeschichte gab, die in den Anfängen in Höhlenmalereinen festgehalten und nach der Entwicklung der Sprache mündlich weitergegeben wurde. Wer kann es sagen aber vielleicht entwickelten sich schon die ersten unterschiedlichen Versionen der Geschichte beim interpretieren der Höhlenmalereien. Weitere Veränderungen der Urschöpfungsgeschichte schlichen sich dann später auch bei den mündlichen Überlieferungen ein, die natürlich auch immer der Landschaft und ´´Kultur´´ angepasst wurden. Über dessen Endresultat der verschiedenen Versionen wir nun zu Rate Sitzen. Sorry, etwas lang geworden;-)


melden
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 20:55
@Niselprim
So landest Du aber nur beim Antichristen.

Ich glaube nicht an das Böse und schon garnicht an den Antichristen. Es gibt den Teufel einfach nicht, genausowenig wie den bösen Wolf.
ICH BIN JENES HÖHERE WESEN


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 21:03
adonim
Aber den bösen Rolf gibt das und der frisst HÖHERE WESEN zum Frühstück.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 21:07
@Chesus
Das AT ist ca. 300 - 500 vor Chr. Entstanden
Das NT ist ca. 70 -100 nach Chr. Entstanden.


Naja, aufgeschrieben in europäische Sprache, O. K.. Aber Du musst bedenken, dass Noah mit seiner Arche irgendwo in der Türkei landete, und Abraham in Mesopotamien aufgewachsen ist. Dort lebten auch die Sumerer, welche die Keilschrift (wahrscheinlich die älteste Schrift der Welt) erfunden haben. Ja, Sprechen konntgen sie ja alle schon und ihre miterlebten Geschichten weiter erzählen.
Die Germanen, wo kamen sie her? Waren es nicht Indu-Germanen, die ebenfalls aus dieser Gegend kamen? Wenn ja, haben sie die gleichen Geschichten erlebt und erzählt. Also, kann man da sicherlich Parallelen erkennen.
Was mir bei den Aboriginals gefällt, ist, dass die mythischen Gestalten sich in Lebewesen, Pflanzen und Naturgewalten verwandelten.

Nochmal, um zu kombinieren:
Adam: wer germanisch und wer australisch?
Eva: wer?
Abel: wer?
Kain: wer?
Set: wer?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

16.11.2008 um 21:08
@adonim
Hä?


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden