weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 15:53
Das Thema heisst nicht Enki VS. Enlil. ;)
Guter Gott vs. Böser Gott

In der Anunaki - Geschichte, ist nicht klar ersichtlich, wer nun Böse und wer Gut ist.
Es sind beide characktermässig unvollkomen.
Beide handeln weder gut noch böse.

Der Krümel kann nicht zum Kuchen zurück, egal wie sehr er es will, der Kuchen ist nämlich schon weg.

Und es ist wirklich nicht schwer jemanden aufzufordern in ganzen Sätzen zu schreiben.
Aber meckern ist halt viel, viel leichter, ich weiss. :))


melden
Anzeige
booyaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 15:57
In deiner Vorstellung ist der Kuchen weg, jedoch wird ein selbiger neu produziert, der Eingangspost ist entscheident und das aussergewöhnliche nicht, wie das Topic lautet.

Wissen ist zwar macht, jedoch ist Signatur immer noch zu erkennen, und auf dem selben stand wie immer schon gewesen.

Hoffentlich erscheint Niselprim, dass ich ihm wenigstens beibringen kann wie man richtig Schachspielt.


Wenn Du meinst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 16:14
ich meine.

____________________
Wer schlauer werden will, muss gegen schlauere gegner spielen.

_____________________
Klarer und ersichtlicher Weise, bleibt eine Diskussion selten am selben stand weil sie sich im zuge, ...weiterentwickelt.
Und wenn man mal den Übergang verpasst, ist es auch schwer einen Anschluss zu finden. Auch wenn der neue Kuchen da ist, wird sich der alte Krümel trotzdem nicht zugehörig fühlen. (Alles geschrieben, ohne den Willen, frech rüberzukommen).


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 16:30
Ich habe mir die lange Reihe von Beiträgen noch nicht durchgelesen. Bin eben durch einen Hinweis da hineingekommen.
Gott ist wahrscheinlich weder gut noch böse.
Wahrscheinlich irgendein Zustand mit viel, viel Energie.
Denn wir bringen ja unsere Entstehungsgeschichte und die des Universums
immer mit Gott in Zusammenhang, - zumindest wenn den Physikern und anderen
Fachmenschen nichts Neues mehr einfällt.
Ich glaube, dass wahrscheinlich alle Menschen (oder Wesen?) an einer Art "Göttlichen
Energie" teilhaben können, wenn wir/sie wollen. (BEWUSST-SEIN) Wir stehen zunächst einmal vor dieser Entscheidung (gut/böse, "guter"(personifizierter) Gott vs. "Satan", Schlange, Apfel, Adam und Eva usw.... ) - aber ich glaube, wenn sich "positive Energie im Kollektiv" vereinigen soll, dann ist wesentlich, was unsere Intuition ist und auch, in welche Richtung wir unseren "Erkenntnisdurst" lenken.
Muss mich jetzt leider einer lästigen Beschäftigung widmen....
Und ich müsste mir das Alles von Anfang an durchlesen.
Sollte ich zu guten Erkenntnissen kommen, werde ich sie diesem Forum wissen lassen. Liebe Grüße, sunson


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 19:05
@booyaka
Ich wart auf Mo!

Mo, was das?



@sunson
Gott ist wahrscheinlich weder gut noch böse.

In GOTT ist Beides...


Denn wir bringen ja unsere Entstehungsgeschichte und die des Universums
immer mit Gott in Zusammenhang


...denn GOTT ist das Universum!

Ich glaube, dass wahrscheinlich alle Menschen (oder Wesen?) an einer Art "Göttlichen
Energie" teilhaben können, wenn wir/sie wollen.


Es betrifft Dich aber auch nur als Mensch und nicht als Wesen.
Den HEILIGEN GEIST kannst tatsächlich empfangen, wennst selber dazu bereit bist...

Wir stehen zunächst einmal vor dieser Entscheidung (gut/böse

...ER wird Dir helfen, zu erkennen was Gut und was Böse ist.

aber ich glaube, wenn sich "positive Energie im Kollektiv" vereinigen soll, dann ist wesentlich, was unsere Intuition ist und auch, in welche Richtung wir unseren "Erkenntnisdurst" lenken.

Thomasevangelium: Jesus sprach:
Selig ist der Löwe, den der Mensch isst - denn dadurch wird der Löwe Mensch.
Aber Elend ist der Mensch, den der Löwe frisst - denn dadurch wird der Mensch zum Löwen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 19:24
Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.


"sagt doch alles oder"? =)



@Niselprim
In GOTT ist Beides...

Bitte erörtern...wie meinst du das?
würd mich interessieren wie zu dem schluss kommst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 19:28
@0ne2seven
Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.


"sagt doch alles oder"? =)

Definiere bitte erst mal 'Liebe'!


In GOTT ist Beides...

Bitte erörtern...wie meinst du das?
würd mich interessieren wie zu dem schluss kommst.


Hast Hiob schon gelesen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 19:34
@Niselprim
brauch ich nicht...issschon vordefiniert :)

Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Die Liebe hört niemals auf. Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 19:41
Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

Ähm - sprichst Du auf die Trinität an?

die Liebe eifert nicht

Was ist mit Eifersucht?


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 19:58
@Niselprim
Gut, da holt mich jetzt ein am vortag begangener Fehler des mangelnden Details ein.
=)
In einem Thread gab ich es genauso wieder wie ich es selbst gelesen habe ohne mir gedanken drüber zu machen.
also danke Niselprim ;)
Der Fehler ist auf Übersetzungen/abschreibungen zurückzuführen...

Ich benutzte das Wort Eifersucht in Bezug mit GOTT des AT.
(Stattdessen passt glaub ich NEID um Ecken besser).

Das Wort Eifersucht existiert seit knapp 500 Jahren in der Verwendung wie wir es heute kennen.

"Eifersucht ist eine Leidenschaft,
die mit Eifer sucht, was Leiden schafft." (Franz Grillparzer)
"Eifersucht: unnötige Besorgnis um etwas, das man nur verlieren kann, wenn es sich sowieso nicht lohnt, es zu behalten."
(Ambrose Bierce)

In der Aussage :

die Liebe eifert nicht, ..meint man das sie nicht intensive anstrengungen macht um das zu erreichen was Sie will (z.b. wenn jemand sprichwörtlich über Leichen geht um sein Ziel zu erreichen..handelt er ergo nicht aus Liebe).


p.s. ich spreche nicht die trinität an!...


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 20:03
Also ist Liebe blindes Vertauen, welches Treue voraussetzt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 20:03
edit: Vertauen = Vertrauen


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 20:14
In GOTT ist Beides...

Bitte erörtern...wie meinst du das?
würd mich interessieren wie du zu dem schluss kommst.

Hast Hiob schon gelesen?

JA habich..aber kannst du mir bitte liebenswürdiger weise deine auffasung dessen was du darüber darin liesst übermitteln?


(1Kor. 13)
13,5 sie benimmt sich nicht unanständig, sie sucht nicht das Ihre, sie läßt sich nicht erbittern, sie rechnet Böses nicht zu, 13,6 sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sondern sie freut sich mit der Wahrheit, 13,7 sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie erduldet alles. ...

Böses zu rechnen, über die Ungerechtigkeit sich zu erfreuen und nicht an der Warheit ..ergo: ist man dann böse...und da GOTT nunmal LIEBE IST ..
kann er aus meiner warte nicht beides sein.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.11.2008 um 20:52
Nachdem wir beides (Dualität) in uns haben und - das erhoffe ich mir von vielen Menschen - können wir einen "vorzeitigen Untergang" (z.B. ein neuer Weltkrieg mit verheerenden Waffen...., Ausbreitung neuer Infektionskrankheiten..., - aber es reicht schon das vorhandene LEID GLOBAL, woran wir indirekt möglicherweise auch beteiligt sind oder waren ... Konsumverhalten?) - nur durch eine gelebte LIEBE zurückdrängen. -Bzw. lässt sich DAS, was wir dem NEGATIVEN zuordnen, sehr wohl durch eine positive und wohlwollende Denkweise beeinflußen. Die "Liebe" ist allem Schönen bedürftig, woran wir uns am "Erschaffenen" (Schöpfung?) erfreuen können. Aber dazu bedarf es der Fähigkeit oder besser dem Willen, das POSITIVE zu sehen. Ich meine, ich würde wahrscheinlich nichts verändern, wenn ich mich in "meine Mitte" zurückziehe und die Augen vor der Welt verschließe... vielleicht, weil ich all diese Grauslichkeiten, welche ständig und v.a. via Medien aber auch durch Menschen mit negativer Energie hereinströmen, überhaupt nicht mehr sehen und aushalten will. Auch das sogenannte "Böse" hat Methode und das Bestreben, sich auszuwirken und Leid bringen zu wollen.
"LIEBE" ein so häufig und unzulässig wie auch geschändetes Wort, sodass ich mir schwer tu, sie verständnisvoll zu erfassen und meine Mitmenschen spürbar teilhaben zu lassen.
Liebe ist auf jeden Fall das größte Angebot von Gott.
Wir haben ein Bewußtsein und ein "Entscheidungsangebot" geschenkt bekommen.
IN LIEBE LEBEN kann ich NUR, wenn ich mich als einen wichtigen TEIL der Schöpfung wahrnehme, mich mit allen Schwächen annehmen und akzeptieren kann, - wenn ich in meinen täglichen "BEGEGNUNGEN" so authentisch und nötigenfalls emphatisch sein kann, sodass ich mir selbst immer wieder den sogenannten "Spiegel" vor Augen halte und mir meine Mitmenschen rückmelden - oder in ihrer Weise signalisieren, dass sie durch ihre Begegnung mit mir eine (seelisch, mental, körperlich...??) wohlwollende Erfahrung gemacht haben.
Vielleicht sollte man sagen: "Liebe lebt in der Begegnun?"
Aber - ich weiß, dass ich sehr wenig weiß...
Früher bekannte ich mich voller Stolz zum Atheismus. Alles war Evolution, das Zusammenleben so vieler Menschen funktioniert durch "Sozialdarwinismus"...
Überhaupt gibt es SO VIELE "ISMEN", dass ich heute - wahrscheinlich schon sehr fortgeschritten in meiner jetzigen "biologischen Lebensphase" - schon viele Ideen oder Ideologien wieder "über Bord geschmissen habe".
Tatsache ist: Wir können die Zeit nicht zurückdrehen, unsere innere Uhr tickt unaufhörlich und irgendwann beginnt man über alles mögliche nachzudenken.
Wir sollen glaube ich, nicht immer nur "zurückschauen" und uns selbst bemängeln, - nein, wir sollten uns, wenn wir nicht an die "ewige Verwesung" glauben wollen, uns eher überlegen, WAS MACHE ICH MIT DIESER LEBENSZEIT, welche uns noch bleibt???
Und selbst, wenn ich wüsste, mir bleiben nur mehr fünf Jahre, würde ich mich von dieser Welt mit der Zuversicht verschtüssen, dass es EINE GÖTTLICHE ENERGIE gibt, welche uns bis zum letzten Atemzug auch mit "Verlockungen" versuchen wird, die wir dem "bösen" zuordnen und unsere Entscheidung für das "Gute" bis zuletzt gefragt sein wird.
SO. Hab´vorläufig genug geschrieben. Lieben Gruß, sunson


melden
booyaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.11.2008 um 13:52
Hab sogar schon HEsekiel durch, wahrlich interessant mit der Rüstung die man dazu braucht, sich nicht selber zu schaden.

Um das mal klar zustellen, in der ganzen Mystifizierung der Menschheit und die WEsen die in dieser GEsellschafft und in der WEltgeschichte vorkommen, ist Enki der Wiedersacher des Enlils, in dem der Konflikt Satan gegen Gott, genau in diesen beiden Rollen vorzufinden ist, und jenes es ist welches dazuführt, dass jenes Topic, ich nehme an, von Niselprim genau so genannt wurde.

Positive Energie, bei dem sich wohl negative Energie, zu einer neutralen Form der Masse bilden will. Da sage ich mal nicht mit unserem wir.

Ohne Wille schreiben, wie sieht es denn in deinem Magen dann erst aus, wenn die Liebe dadurch ihren Weg findet und die Wellen des Glückes ausströmen.

Nisel, Om, was sonst?

Gott ist Liebe, ich glaub aus diesem Satz könnte man etwas einfältiges erschaffen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.11.2008 um 14:08
Ich kenne manche der genannten Namen nicht. Im "Magen" geht´s mir oft ganz mies.
Aber die neue Hoffnung keimt immer wieder auf, wenn es mir gelingt, mich aufzurichten. Über Gott und Liebe habe ich in der letzten Zeit ohnehin einiges geschrieben. Ich bin eigentlich nur ein Fachidiot und frage naiv: Wer ist "Enki", "Enlil", - oder ich verstehe Eure Sprache nicht. Dann bitte, - ich will es wissen. Kannst Du mir das einigermaßen in kürzeren und verständlichen Sätzen erklären?? LG, sunson


melden
booyaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.11.2008 um 14:22
Man merke, Erleuchtung kommt erst in der Wurzel des Baumes, dann wird die Erde über die Wurzel gelegt, und der Stammerhält das Wasser, danach brennt das Feuer in den Wipfeln, bis die Blätter durch die Energie gefüllt werden, auf das die Krone des Baumes den absoluten Lichtblick im scheine der Sonne erhält. Und nur wenn der Baum es schafft, alleine es zu schaffen, von der Wurzel bis zur Krone alleine zu wachsen, ist er würdig ein Redwoodtree zu sein!


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.11.2008 um 19:05
@sunson
Wir haben ein Bewußtsein und ein "Entscheidungsangebot" geschenkt bekommen.

Das ist Fakt!

Wer ist "Enki", "Enlil",

Siehe Eingangspost und google in sumereische Gottheiten

-----


In der Liebe zu und von GOTT ist die Bedeutung, der größten Zuneigung/Beachtung, welche man erhalten und geben kann.


-----

@0ne2seven
In GOTT ist Beides...

Bitte erörtern...wie meinst du das?
würd mich interessieren wie du zu dem schluss kommst.

Hast Hiob schon gelesen?

JA habich..aber kannst du mir bitte liebenswürdiger weise deine auffasung dessen was du darüber darin liesst übermitteln?


Wenn GOTT und Satan Feinde wären, würden sie nicht mortz miteinander plauschen.
Im Hiob erkennt man sehr gut, dass ER sich von ihm beeinflussen lässt - ganz wie, wenn Einer dem Anderen mißtraut - und Hiob prüft.
Zugegebenermaßen habe ich den Hiob öfter lesen müssen, um dies zu erkennen.
ER hat halt eben, einfach beschrieben, beide Charaktäre - nicht anders als wir.


@booyaka
Hab sogar schon HEsekiel durch

Habe sogar die ganze Bibel durch :D und noch einiges dazu

ist Enki der Wiedersacher des Enlils, in dem der Konflikt Satan gegen Gott

Sicherlich ist es so anzunehemen, wenn Anu der Vater, Enki und Enlil die Söhne sind.

Gott ist Liebe, ich glaub aus diesem Satz könnte man etwas einfältiges erschaffen.

Siehe oben, da Erklärung für die Liebe GOTTES.


melden
booyaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.11.2008 um 19:09
Habs doch gesehen, und wer der GOTT der liebe ist, ich hoffe mal es wurde sogar von Dir gesehen, was in der Bibel wirklich steht, und das in jedem einzelnen Wort!

Man bin ich toll - muss mal wirklich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückfinden, und den Gott im Himmel so auf Erden, buse tun.

Der Macrokosmos erklärt jedoch mehr, für solch Hirn!


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

24.11.2008 um 19:18
Man bin ich toll - muss mal wirklich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückfinden, und den Gott im Himmel so auf Erden, buse tun.


naja, so toll auch wieder nich ;)

Wie tust Du Buße?


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden