Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

1.383 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mensch, Schöpfung
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 01:09
@myself
Nein du hast mich nicht od. falsch verstanden. Also es geht darum, das keiner dir sagen kann WARUM und WIE Gott etwas macht, nur Gott selbst kann es dir sagen, wenn Gott es will. Wir Gläubigen können dir nur die Fragen mit "WAS" beantworten und über die Schöpfung, soweit wir darüber Wissen besitzten. Daher ist es auch sinnlos darüber zu reden Warun Wie. Wir sollten ehr versuchen, über die Schöpfung nach zu denken.


melden
Anzeige

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 01:10
@orlando

wenn, dann bin ich auch so eine :)

ich habe dir doch gerade schon geschrieben: ich kann das geschriebene lesen... aber es ist eine frage der interpretation was ich verstehe.


melden
orlando
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 01:12
@myself
Du kannst es verstehen du musst es nur wollen ;)


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 01:14
@myself
Die Realität, die du meinst zu kennen, ist ja im Grunde genommen auch nur eine Illusion, den das was du Siehst, Fühlst und Richst, ist nur eine Kopie die in deinem Gehirn projeziert wird. :) Was jetzt nicht heißen soll, es gebe keine Realität.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 01:15
@md.teach

die schöpfung? wenn man an gott zweifelt, ist vllt die schöpfung genau der falsche anfangspunkt, meinst du nicht?

@orlando

ich hoffe du verstehst das heilige buch besser als mich... :) noch einmal: natürlich kann ich es lesen. natürlich werde ich etwas verstehen, aber was - das ist interpretationsfrage.


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 01:31
@myself
Doch, das ist genau der richtige ansatztpunkt. Denn erst wenn du anfängst, deine Umgebung zu Beobachten und zu Erkennen und Wert zu schätzen, wirst du es merken/dir bewusst. Schau dir doch mal die komplexität von Interfenzen, Licht, Schall, Magnetismus, Gravitation, die Chemie und die Biologie mit all ihrer Perfekten "Zusammenarbeit" (Harmonie), Ordnung und Schönheit. Sowas kann nicht einfach so da sein od. zufällig (wobei auch Zufall von Gott erschaffen wurde und) entstehen. ...


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 04:19
Ich finde es bemerkenswert das trotz aller Aufklärung, Rationalismus, Bildung, Moderne und verschiedener Religionen die Mehrheit der Menschheit an schöpferische Kräfte, um es mal objektiv zu beschreiben, glaubt.

Ich will diese Quantität nicht als Beweis für Gott ansehen aber ich finde es bemerkenswert das es eher zum Gott Glauben kippt und nicht zu einem gleichmäßigen Vielfalt an Atheismus und Gott Glauben.


Das ist aufjedenfall ein Indiz dafür das Gott nicht einfach so von irgendwem erfunden wurde.
Der Glaube an ein Schöpfer scheint tiefer in uns begründet zu sein.
Es ist überall auf der Welt entstanden.


Man kann allerdings unterscheiden zwischen einem wahren Gott und dem was der Mensch selber versucht hat zu erkennen, aber dabei sich falsche Götter Vorstellungen aufgebaut hat.


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 07:46
Lightstorm schrieb:Der Glaube an ein Schöpfer scheint tiefer in uns begründet zu sein.
Es ist überall auf der Welt entstanden.
Glauben liegt ganz sicher tief in uns, unserer Kultur etc. Es ist egal, ob es ein Schöpfer, viele oder keiner ist, die Tatsache, die bleibt, ist: die meisten Menschen "glauben".
Und ganz ohne irgentwelche Religionen oder ausgefeilten Glaubenssysteme gehe ich davon aus, dass Glauben eine "Funktion des Geistes" ist, wie etwa der "rationale Verstand" auch.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 08:15
myself schrieb:wieso sterben millionen menschen und wieso gibt es immer noch so viele die aus mein und dein kein uns machen können? wieso hat gott sich so unklar ausgedrückt das sich menschen für ihn in die luft springen und dann gefeiert werden.
md.teach schrieb:Also es geht darum, das keiner dir sagen kann WARUM und WIE Gott etwas macht, nur Gott selbst kann es dir sagen, wenn Gott es will
Diese Antwort liebe ich über alles. Gott kennt die Antwort auf alle unsere Fragen, aber er teilt sie nicht mit uns... Warum eigentlich nicht?
Ja, ich weiß, Gott wird schon wissen, warum er sie nicht mit uns teilt. Ist schon super, die Antwort passt eigentlich immer...

Selbst wenn Gott existieren sollte (was ich stark bezweifele), so würde ich mich doch weigern an ein Wesen zu glauben, das dermaßen arrogant ist. Wenn Gott wirklich so ist, wie ihr es oben beschreibt, dann ist er es nicht Wert, dass wir zu ihm beten.

Ich meine, jeden Tag passieren die schrecklichsten Dinge auf der Welt. Gott wird schon wissen warum, aber er hält uns für zu blöd um seine Gründe zu verstehen...
Was würdet ihr sagen, wenn der Grund ist, das Gott uns nicht als seine Kinder, sondern als seine private Reality-Show ansieht. Vielleicht findet er es lustig uns umzubringen. Wer weiß das schon, die Wege des Herrn sind unergründlich... Es gehört schon eine gewisse Portion Naivität dazu, das alles zu glauben...


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 10:29
@blackout
Erstmal danke, bezogen auf Deine letzte Post! Das ist mal gut geschrieben! So sehe ich das ebenfalls! Vor allem, wenn wir uns so negativ geben, wie uns von Gläubigen, egal ob Moslem, Christ oder einer anderen Religion immer erzählen,müsste Gott uns doch langsam aus dem Programm nehmen?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 11:17
@md.teach
md.teach schrieb:Doch, das ist genau der richtige ansatztpunkt. Denn erst wenn du anfängst, deine Umgebung zu Beobachten und zu Erkennen und Wert zu schätzen, wirst du es merken/dir bewusst. Schau dir doch mal die komplexität von Interfenzen, Licht, Schall, Magnetismus, Gravitation, die Chemie und die Biologie mit all ihrer Perfekten "Zusammenarbeit" (Harmonie), Ordnung und Schönheit. Sowas kann nicht einfach so da sein od. zufällig (wobei auch Zufall von Gott erschaffen wurde und) entstehen. ...
Warum?
Hast du schon mal ein Gegenbeispiel gesehen? Also wo es unordnung gibt, weil niemand was gemacht hat?
So funktioniert das leider nicht. Nur weil du diese Welt und alles in ihr als perfekt und harmonisch ansiehst, bedeutet das ja nicht umkehrschluss, dass jemand dafür verantwortlich ist.

Wenn du mir ein Universum zeigen kannst, in dem es keinen Erschaffer oder Ordner gibt, damit dort Harmonie herrscht und es tut es auch wirklich nicht, dann bin ich dir schon mal gewillt zuzuhören, aber dazu musst du eben auch den Erschaffer oder Ordner hier mir zeigen können.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 11:25
Der Mensch des 21. Jahrhunderts ist ein Realist und vor allem ein "Beweismensch".

Alles muss bewiesen sein um sich in seiner eigenen Welt zurechtzufinden und um Thesen und Meinungen für sich selbst vertreten zu können.

Da unser Bewusstsein diese Ebene aber nur bis zu einem bestimmten Punkt zulässt, kannst keiner die Frage nach Gott nach unseren derzeitigen sozialen und ideologischen Werten beantworten.

Mal was ganz einfaches: Es gibt für unser Bewusstsein kein Anfang und kein Ende, denn irgendwas muss vor dem Anfang sein und irgendwas nach dem Ende.

Male einen kleinen Kreis auf ein Blatt Papier, du wirst immer wieder um den letzgemalten Kreis einen weiteren Kreis malen und wenn das Blatt Papier zu Ende ist, könntest Du theoretisch auf dem Tisch weitermalen, weil etwas neben dem Blatt existiert. und wenn der Tisch bemalt ist, gehts auf dem Fussboden weiter etc. etc. Es gibt nach unserem Bewusstsein kein Ende.

Wenn wir uns so einfache Fragen nicht beantworten können, wie sollen wir für uns dann die Frage nach Gott beantworten?

Die kannst Du Dir nicht beantworten, Du kannst nur glauben. Und Glaube ist nicht Wissen, wobei ich wieder bei meinem Ausgangssatz wäre. ;-)


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 11:57
@Freakazoid
ICH dir den Erschaffer zeigen, wo doch der Erschaffer mich erschaffen hat. (?!). Wer bin Ich? – ein Mensch, der voll von Fehlern in der Psyche ist. Das einzige was wirklich beim Menschen (der gesund ist) funktioniert ist sein Körper. Hätte der Mensch die Möglichkeit, seinen Körper aus Willenskraft so zu Manipulieren was er will, dann wirst du nur noch BÖSE „Supermanns“ sehen. Der Mensch ist ein Fehlprodukt der Natur oder nicht?? Aus Biologischer Sicht ist der Mensch ein hoch komplexes „Gebilde“, worauf man Stolz sein könnte, aber der Mensch als ICH und sein Verhalten ist schlimmer als irgendein Tier das es gibt’s oder je gabs oder je geben wird.

„??“ Deine Logik verstehe ich irgendwie nicht. Warum muss ich ein Gegenbeispiel sehen? Reicht es nicht, dass ich diese Welt beobachte? Weißt du, immer ist es der Mensch, der alles Kaputt macht, warum? – weil er unfähig ist, das so hinzunehmen, wie es ist, er muss na klar überall was versuchen, auch wenn es unmöglich ist, er versucht unaufhaltsam sein Egoistisches ICH zu befriedigen.

Also, was denkst, Woher und Wie diese Harmonie und Ordnung zustande kam? – Zufall? – Auch Zufall kann eine Schöpfung sein oder auch Chaos, im grunde Alles, es kommt eigl. gar nicht darauf an, ob es nun Harmonisch oder Chaotisch ist, es kommt auf die EXISTENZ an, die Existenz aus dem NICHTS.

Es ist nun mal so, das man Gott zwar nicht beweisen kann, aber man kann aus einfacher praktischer Vernunft erkennen, dass es ein Wesen geben muss, das alles Erschaffen hat.
Es ist einfach dumm, gleich alles was man nicht Versteht oder Begreift in Frage zu stellen.

Da wir ja über Gott sprechen, dann sollten wir doch mal seine Eigenschaften mit einbeziehen. Also, wenn es Gott gibt’s, dann wird Gott auch Fähig sein, uns nur das zu zeigen, was er Will – und wir sollten jetzt nicht Fragen, WARUM? denn diese Antwort können wir weder Herrausfinden noch irgendwie erklären. Am besten du frägst Gott.

Ich weiß nicht ob du nun Gläubig bist oder nicht, aber falls du nicht an einem Gott Glaubst, dann frag ich mich, warum wir noch Diskutieren, denn es ist ja schon dann eine beschlossene Sache …


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 12:14
@md.teach
md.teach schrieb:Es ist nun mal so, das man Gott zwar nicht beweisen kann, aber man kann aus einfacher praktischer Vernunft erkennen, dass es ein Wesen geben muss, das alles Erschaffen hat.
Es ist einfach dumm, gleich alles was man nicht Versteht oder Begreift in Frage zu stellen.
Aus einfacher praktischer Vernunft erkenne ich das nicht und aus komplexer Vernuft kann ich mir andere Dinge vorstellen.

Nehmen wir einmal an, du hättest den Koran nie zwischen die Finger bekommen und würdest einer x-beliebige Religion angehören. Wenn du nun nicht hinterfragen darfst, weil es ja dumm wäre, wo wärst du dann?
Hinterfragen was man nicht gleich Versteht oder Begreift macht uns zu Menschen. Neugierde nennt man das auch. Eigentlich eine der schöneren Eigenschaften.
Nun soll man einfach was akzeptieren weil es in einem Buch steht und Leute unbedingt für wahr halten? Das wiederspricht ja allem.

Warum ist die Frage die uns treibt, alles andere würde stillstand bedeuten.
Vielleicht hast du ja auch nur Angst vor dem Warum, da du dann vielleicht dein Weltbild verlieren würdest.

So oder so, du kannst mir kein Universum zeigen, wie es aussieht, wenn niemand es ordnent oder mir zeigen ob jemand dieses hier geordnet hat.
Du darfst auch nicht vergessen, dass wenn es Gott gibt, es zu mindestens einmal passiert ist, dass es keinen Erschaffer gab und trotzdem was aus dem nichts entstanden ist.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 12:34
@orlando

Wofür bin ich ein Beispiel?


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 12:38
md.teach schrieb:Es ist nun mal so, das man Gott zwar nicht beweisen kann, aber man kann aus einfacher praktischer Vernunft erkennen, dass es ein Wesen geben muss, das alles Erschaffen hat.
Es ist einfach dumm, gleich alles was man nicht Versteht oder Begreift in Frage zu stellen.
Mal bei allem Respekt: Es ist dumm, etwas in Frage zu stellen, das seit Jahrtausenden nur aus Behauptungen und Geschichten existiert? Also bitte...

Ich weiß beim besten Willen nicht, wie jemand auf die Schlussfolgerung kommen "muss", dass Gott hier alles erschaffen hat. Die Leute sehen Gott in allem, in dem sie ihn sehen wollen. Das ist bequem, weil man quasi eine Universalerklärung für alles hat. Sie verstehen sie zwar selber nicht, aber blindes Vertrauen lässt einen über vieles hinweg sehen...
md.teach schrieb:Am besten du frägst Gott.
Oh, wenn du mit Gott redest bist du religiös, aber wenn Gott mit dir redet bist du irre...
Außerdem geht er so selten an sein Handy...


melden
zaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 12:52
@orlando
schrieb:
Wenn du wirklich so denkst..
Ich 'sagte' nicht , dass ich so denken ;)
Außerdem schrieb ich doch gar nicht aus meiner Sicht ;)
orlando schrieb:Als eine Muslimin müsstest du wissens das dass leben erst nach dem Tot anfängt und all dies auf der Erde nur ein Test ist!
du als moslem solltest auch viele sachen wissen..


melden
zaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 12:53
upps
* Ich 'sagte' nicht , dass ich so denkE :)


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 12:56
@Freakazoid
Nein, ich sagete nicht "nicht Hinterfrage" sondern alles Infrage zu stellen, wo man schon sowieso im Vornhinein weiß, das wir darüber "nie" eine Antwort von selbst herrausfinden können.


melden
Anzeige

Warum zweifeln Menschen an Gott?

30.10.2009 um 13:24
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Nee irgendwie reicht mir das jetzt nicht.
Da müsste einwenig mehr kommen.
Du hast ja ein Datum genannt, dass ist ja nun was wirklich handfestes.

Also du bezwegst ja was, in dem du das alles schreibst. Das ist ja schon mal klar. Würdest du nichts bezwecken wollen, würdest du nichts schreiben.
Du könntest mir ja eine Technik nennen, mit der man garantiert was erreicht.
Weiter im Denken kommt etc.
Irgendwas handfestes, womit ich mich selbst überzeugen kann.
Alles andere ist halt immer dieses bla bla austauschbare und das finde ich schade.
Ich halt etwas Handfestes und eben nicht nur hoffen, hoffen tun auch andere und die sind eben nicht deiner Meinung.
Sie werden immer nicht dieser Meinung sein, solange sie sich nicht selbst erkannt haben. Das ist nun mal so und wird immer so bleiben. Deshalb gibt es überhaupt Zweifel in der Welt, denn eine Erinnerung würde niemand anzweifeln, Erinnerungen sind Erinnerungen und bleiben es auch.

Natürlich bezwecken diese Sätze etwas und sie erreichen seit Jahren schon immer jene Menschen die, wie ich dir schrieb, sich bereits erinnern und sie sind es die damit viel anfangen können, für jene sind dies nicht nur hole Worte, sondern sie können die mit ihrer Resonanz abgleichen.

Wenn Du aber ernsthaft daran interessiert bist, natürlich gibt es wie du sagst, eine Technik sich mehr in die Richtung zu begeben, in die wir jetzt voranschreiten und welche mit dem Datum in Zusammenhang stehen. Dann vielleicht aber besser über PN, oder auch nicht, dass ist Dir überlassen.

Soweit erstmal ein schönes Wochenende.

LG Deepak Gunia


melden
393 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt