Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

1.383 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mensch, Schöpfung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 12:55
@derduemmste

"jmd der nicht an gott glaubt ignoriert gott einfach und ist faul zum denken und nachzuforschen..... "

wenn man das Wort "Faul" durch "abgeschreckt" ersetzt, macht es schon mehr Sinn.

Abgeschreckt von dubiosen Gottesvorstellungen und fast kranken Regelwerk.


melden
Anzeige

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 13:02
@derduemmste

"und ohne gottesexistenz leben, damit sie nicht religiös handeln müssen. sie verarschen sich also selber"

Religiös zu handeln widerstrebt halt so manchen "denkenden" Menschen.
Bin da grad eben auf nen Artikel gestossen, wo das religiöse Handeln den Eindruck erweckt, man habe sich im Mittelalter verfangen.

http://de.news.yahoo.com/blog/allgemein/beitrag/37782/

Religionspolizei, .... wie erbärmlich !

Stellt sich die Frage, ob nicht die Religionsanhänger sich selber verarschen .... !?


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 13:20
@orlando
Intelligenz


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 13:37
@nemo: In Punkto "Religionspolizei" zweifle ich eher an der Religion, die solche Polizisten nötig hat, weniger an Gott !

Ein Gott braucht keine Polizisten, schließlich ist er allmächtig genug :D


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 13:52
Och, es geht auch kleiner. Hatte mich nach meiner Lehre mal um einem Job bei der Haustechnik einem Krankenhaus beworben. Abgelehnt, da es sich um eine evangelische Einrichtung gehandelt hat und ich nicht evangelisch war, so die tatsächliche Begründung.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 13:58
meine schwester ist deswegen extra einer religionsgemeinschaft beigetreten, damit sie einen job bekommt.
@Trapper


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 14:07
Ich hätte Widerspruch gegen die Ablehung eingereicht, wegen Diskriminierung. Niemand darf wegen seines Glaubens (auch wegen seines Nicht-Glaubens) ....

Allerdings hätten sie sich dann wohl einen anderen Grund ausgedacht...

@Trapper


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 14:12
Ich würde sagen DAS ist unsere Religionspolizei.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 14:17
Hmm. Meinst du nun unsere Anti-Diskiminierungsgesetze oder das ablehnende Vorgehen bei deiner Bewerbung?

@Trapper


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 14:32
Die Bewerbungssache natürlich. Man versuchte vor nicht allzu langer Zeit noch seine Glaubensgenossen in wirtschaftlich bessere Stellungen zu bekommen und Andersgläubige fern zu halten. Das betrifft alle Religionen.
Das hat sich natürlich inzwischen bei uns verbessert.
In nicht wenigen Ländern ist aber Religion mit Politik/Macht gleichzusetzen.
Hier im Grunde auch... ein Moslem passt irgendwie nicht gut in die CSU um mal ein Beispiel zu nennen. Umso erstaunlicher ist besagtes Anti-Diskiminierungsgesetz.
Dieses ist natürlich eher auf kopftuchdebatten anzuwenden, da einem die Religion selten als offizielle Abweisungsbegründung genannt wird, wenn es um wirklich wichtige Dinge geht.
Wie du erkannt hast läuft es dann eher so:
Fabiano schrieb:Allerdings hätten sie sich dann wohl einen anderen Grund ausgedacht..
Besonders betroffen sind natürlich religiös angehauchte Einrichtungen.
Kirchen, Krankenhäuser , Jugendheime, Altenheime usw.

Ist zwar nur im kleinen, aber irgendwie auch schon eine Form von Ausgrenzung/Kontrolle.
Das Aisha den Boden genau so gut putzen kann wie Helga, dürfte wohl jedem klar sein.

Ist im natürlich nur ne Theorie, die mir gerade gekommen ist.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 14:34
Wir haben eine Trennung von Staat und Kirche und das ist letztendlich auch gut so. Somit haben wir hier "Gott sei Dank" keine Sitten,- oder Religionspolizei nötig. Die religiösen Sünden werden hier nicht geahndet :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 14:35
Und nebenbei, ich kenne auch kirchliche Einrichtungen in denen auch Nichtmitglieder der entsprechenden Kirche Arbeit gefunden haben.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 14:51
Das stimmt natürlich. Nur waren unsere Moralvorstellungen so lange kirchlich geprägt das es eher so was wie ne Freiwillige Selbstkontrolle war.
Das ist gerade erst vorbei bei uns.

Ich spreche viel mit nem Kollegen über dieses Thema, der nun 57 jahre alt ist.

Noch 1960 war eine schwangere junge Frau ohne Mann für alle der letzte Dreck.
Gesellschaftliche Isolation war vorprogrammiert.
Er selber hat als Katholik ein evangelisches Mädchen geehelicht. In der evangelischen Kirche.Der katholische Pfarrer muß Amok gelaufen sein und machte wochenlang Terror bei seiner Mutter.
Problemkindern (also Mädchen die Elvis hörten und mit Jungs redeten) drohte man allen ernstes mit Erziehungsheimen. Besonders beliebt war das Heim der "barmherzigen Schwestern". Methoden wie unter Stalin herrschten dort.

Wie gesagt...das alles ist noch gar nicht so lange her.
All diese Moralvorstellungen basierten auf dem was die Paffen von ihrer Kanzel predigten.
Vielleicht erinnern sich noch einige an Pater Leppich, alias "Das Maschinengewehr Gottes".
Der war so radikal das man ihn schon fast wieder cool finden mußte.

http://www.geschichte.nrw.de/artikel.php?artikel%5Bid%5D=314&lkz=de


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 15:01
Aber wollen wir immer in der Vergangenheit wühlen? Da lässt sich alles mögliche finden... Beängstigend finde ich eher die Entwicklungen im Islam HEUTE und weniger die Entwicklung im heutigen Christentum.

@Trapper


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 17:13
@Trapper
Trapper schrieb:Religiöse erlernte Dinge muß man nach wie vor einfach glauben, weil es so gesagt wird.
Jeder hat nur eine Philosopie anzubieten welche die Existens eines Gottes erklären soll.
Ja man muss es erst mal glauben aber man kann sich die Folgen oder Nichtfolgen genauso ansehen wie wenn man mir sagt dass dieser und jener Arzt in diesem FAchgebiet bei dem ich zB. leide sehr gut ist.
Ändert es etwas, ändert es nicht? Am Anfang steht immer der Glaube der mich das ausprobieren lässt. Würde ich nicht an die Fähigkeiten dieses Arztes glauben würde ich auch nicht dahingehen.
Sehr viel basiert auf Glauben.
Das ist durchaus positiv. Allerdings wenn ich mir ansehe wieviele dieses Grander Wasser trinken und hoch und heilig schwören dass es alle möglichen positiven Eigenschaften hat... Naja
Trapper schrieb:Besonders betroffen sind natürlich religiös angehauchte Einrichtungen.
Kirchen, Krankenhäuser , Jugendheime, Altenheime usw.
Findest du es wirklich sinnvoll wenn ein überzeugter Atheist den Kirchenchor leitet?
Ich finde das genauso sinnvoll wie wenn ein fundametaler Christ in einer Abtreibungsklinik anfängt.

Ich würde gerade bei solchen Einrichtungen die religöse Einstellung (oder wie man das nennt) als Qualifikationsgrund ansehen.
Vondaher find ich das nicht wirklich ungerecht oder diskriminierend.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 17:20
@nemo
nemo schrieb:Gib doch mal wenn dir recht sei, eine kleine Beschreibung davon wie du Gott gefunden hast und besonders darüber was in diesem Momment das Erspürte war.
Durch eine innere Sehnsucht, ohne zuerst zu wissen, wonach.
Ich wußte schon als Kind, daß da mehr ist, als wir sehen, weißt Du, ich wußte es einfach und mußte mir dieses elementare Wissen nicht erst in diesem Leben erarbeiten.
So entstand automatisch schon recht früh mein Suchen als Folge dieser Sehnsucht, die sich als die Sehnsucht nach etwas Besserem und Edlerem, Höherem, hinausstellte.
Religiöse Fragen beschäftigten mich, ich las entsprechende Lektüren und durch dieses Suchen das den Antrieb tief in mir selber hatte, kamen mir mit der Zeit die entsprechenden (Teil)Antworten "entgegen" - so läuft es nämlich vom Prinzip her immer ab, darum auch das Jesuswort "suchet, so werdet Ihr finden".
Wer sich ganz ernsthaft aufmacht und um Antworten bemüht, und wer sich nur für die Wahrheit interessiert, ganz abseits persönlicher Wunschvorstellungen und Vorlieben, dem werden die entsprechenden Antworten zukommen.
So geht man immer weiter, währenddessen man das Gefundene durch eigenes Erleben in seiner Richtigkeit überprüfen kann, so daß sich mit der Zeit Puzzleteil um Puzzleteil zusammenfügt, was wiederum einen größeren Überblick verschafft und Neues anzieht.
Es ist ein dynamisch-lebendiger Prozess und er hört nicht auf.

Der zweite Teil Deiner Frage ist mir zu persönlich :)


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 17:24
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Ich würde gerade bei solchen Einrichtungen die religöse Einstellung (oder wie man das nennt) als Qualifikationsgrund ansehen.
wieso sollte ein christ besser qualifiziert sein, einem alten menschen den arsch abzuwischen, als ein atheist? kann man nur als christ anderen menschen helfen?

bei dem beispiel mit dem chorleiter geb ich dir recht. denn dieser muss natürlich zu dem stehen, was gesungen wird.

aber in krankenhäusern, altenheimen oder anderen stellen in denen menschen geholfen wird, sollte religion keine vroaussetzung sein. hier geht es in erster linie darum, anderen zu helfen. das können und wollen auch atheisten!


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 17:38
kastanislaus schrieb:Findest du es wirklich sinnvoll wenn ein überzeugter Atheist den Kirchenchor leitet?
Ich finde das genauso sinnvoll wie wenn ein fundametaler Christ in einer Abtreibungsklinik anfängt.
Ich meinte aber dort die Glühbirnen zu wechseln oder den Rasen zu schneiden. Also richtige Arbeit. nach erlernter Qualifikation. Gärtner/Elektriker.

Ich versteh nicht warum das glaubensabhängig sein sollte. Oder fliegen atheistischen Elektrikern in Gotteshäusen besonders oft die Sicherungen raus? ^^


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 18:03
@Sidhe

"Durch eine innere Sehnsucht, ohne zuerst zu wissen, wonach.
Ich wußte schon als Kind, daß da mehr ist, als wir sehen"

Das geht ja auch völlig in Ordnung. Und ich bezweifle nicht, das auf diesem Weg man auf Situationen und "Zeichen" trifft welche man göttlichen Wirkens deuten kann.


"Gott "spricht" in Form seiner Schöpfung und den darin unbeirrbar wirkenden Gesetzmäßigkeiten ständig zu uns, es ist aber an uns, diese Sprache auch verstehen zu wollen. Die natürlichen Voraussetzungen haben wir alle dafür in uns, leider sind die meisten Menschen zu faul, um sich ihrer zu bedienen."

Man stellt in solch einer Phase, wenn sie vorrangeschritten ist zudem fest, das wohl dieses "Erkennen" jedem Menschen mitgegeben sei und wenn sich mehr Menschen dazu ermuntern würden, uns wohl ein mehr harmonisiertes Weltgeschehen entgegen kommen könne.
Aber Dies ist eventuell auch eine illusionäre Ansicht, des wohl schon "Erwachten", denn es kann durchaus sein, das dem größten Teil der Menschheit diese innere Sehnsucht nicht mitgegeben ist. Hier finde ich den Ausdruck von "Faulheit" relativ unpassend.
Gotteserfahrung ist unvorhersehbar und kommt mehr überraschend. Mann kann sich dazu garnicht aufrappeln ..... Einem Menschenleben passiert es, einem anderen nicht.

"Der zweite Teil Deiner Frage ist mir zu persönlich"

Naja, es gibt Gotteserfarhung, das weiss ich. Es ist aber ein subjektives Geschehen und von anderen nicht einsehbar. Somit gebe ich Trapper nicht ganz unrecht in seinen posts.
Seine Fragen und Antworten sind durchaus berechtigt.

Keine Ahnung wie deine Erahrungen waren, aber dieses Video hier

Youtube: Kundalini Awakening

zeigt ein bisschen ähnlich, was man subjektiv Erleben kann. Wenn man es erlebt hat, setzt eine Gottgewissheit ein, aber der Beweiss für andere ist nicht vorhanden. Mann kann davon erzählen, mehr nicht.


melden
Anzeige
orlando
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

05.12.2009 um 18:24
@Pumpkins

Ich bin mir hochhaus sicher das es intiligentere Gläubige Menschen gibt als dich :D..*

Orlando


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt