Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewalt in der Bibel

214 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Bibel, Gewalt
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 14:50
@Tiroler
Hast du eigl. schon gemerkt, das du eine Doppelmoral dies bezüglich hälst? Du sagst die ganze Zeit grob gesehen "Ihr Gläubigen sagt immer die Atheisten wären böse" (und regst dich darüber auf) und gleichzeitig sagst du "Der Glaube ist es, was den Menschen zu z. B. Terror verleitet" und beziehst dich auf Terroristen, Verbrecher etc., also Unterstellst den Gläubigen das Böse.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 14:56
@md.teach

Pass auf: Es ist doch so:

Alle Christen sind böse, weil sie früher Kreuzzüge begangen haben.
Alle Moslems sind böse, weil sie sich immer in die Luft sprengen und ihre Schwestern umbringen.
Alle Juden sind hinterlistige Geschäftsleute vor denen man sich in acht nehmen muss.
Alle Deutschen sind böse, weil wir früher Juden und andere Minderheit verfolgt und getötet haben.
Alle Amerikaner haben Bush gewählt.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:03
@A.Darko
Ich behaupte ja auch nicht, dass Religion immer und überall nur Unfrieden sät.
Aber wo es ein Gelegenheit gibt, die eigene göttliche Vollkommenheit
dadurch unter Beweis zu stellen, in dem man jene Moral seiner Mitmenschen anzweifelt, die man selbst nicht hat, da wird ausnahmslos zugegriffen. :)

Siehst du Darko, ich glaube selbst an Gott, aber für mich ist Gott nicht viel größer
als eine DNA, was soviel heißt, dass Gott für mich das ist was man Leben nennt
und ich würde mich vor mir selbst schämen, wenn ich diesem Leben keinen Respekt
und Achtung zollen würde.

Einen Gott der über mir steht und für alles die Verantwortung übernimmt weil ich zu ihm bete ohne zu wissen, ob es ihn überhaupt gibt, das wäre für mich nur Selbstbetrug.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:08
@Tiroler

Was genau meinst du mit Verantwortung? Denkst du, dass Gott alle Sünden vergibt, wenn man ihn nur darum bittet? Meiner Meinung funktioniert die Beziehung zwischen Gott und dem Menschen (THEORETISCH) nicht so.
Der Mensch ist für alles selbst verantwortlich!


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:13
@A.Darko
Alle Christen sind böse, weil sie früher Kreuzzüge begangen haben.
Alle Moslems sind böse, weil sie sich immer in die Luft sprengen und ihre Schwestern umbringen.
Alle Juden sind hinterlistige Geschäftsleute vor denen man sich in acht nehmen muss.
Alle Deutschen sind böse, weil wir früher Juden und andere Minderheit verfolgt und getötet haben.
Alle Amerikaner haben Bush gewählt.


Siehst Du @A.Darko
Das sind Vorurteile, die Du mir und vielleicht auch anderen in den Mund legst.
Das ist nichts anderes als gehässige und boshafte Meinungsmache und in gewisser weise
auch jenen Hetze, die du selber nicht willst.

Aber Du glaubst an Gott, und deine Fähigkeit zur Eigenverantwortung ist ja von deinem Glauben gelenkt.
Dabei glaubst Du auch noch an den freien Willen.

Wir Menschen können glauben was wir wollen und einzig darauf beschränkt sich unser freier Wille, es sei denn wir würden alle Konsequenzen unserer Entscheidungen, welche wir über unser Gefühle, Emotionen und Triebe treffen im voraus erkennen.
Aber das können wir nicht, und selbst die Intelligenstesten unter uns, sind in vielerlei Hinsicht "blitzdumme" Idioten.

Also müssen wir uns schlussendlich doch auf unsere Erfahrungen, Begabungen und Möglichkeiten beschränken und vor allem auf unser Schamgefühl verlassen.

Und kein Gott kann uns das angetan haben, um uns nachher auch noch zur Verantwortung zu ziehen.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:21
Was genau meinst du mit Verantwortung? Denkst du, dass Gott alle Sünden vergibt, wenn man ihn nur darum bittet?

Du kommst immer wieder mit dem selben Unsinn
Es gibt keinen Gottesbeweis, also kannst Du auch nicht etwas behaupten was dieser Gott tut oder nicht tut.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:21
@Tiroler

Du sollst nicht von dir auf andere schließen. Kann ich doch nichts zu, wenn du dich angesprochen fühlst!


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:23
@Tiroler
Tiroler schrieb:Du kommst immer wieder mit dem selben Unsinn
Es gibt keinen Gottesbeweis, also kannst Du auch nicht etwas behaupten was dieser Gott tut oder nicht tut.
Kennst du zufällig die Rhetorik?


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:24
@A.Darko

Ich kann auch nichts dafür, wenn du oder jemand anderes sich angesprochen fühlt,
wenn ich behaupte dass der Glaube die Ursache für alle "Sch***" dieser Welt ist.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:26
@Tiroler

Wenn du sagst "Zeig mir einen religiösen Menschen, der.." ist das schon Statement genug. Da braucht man sich nicht angesprochen fühlen um zu merken, dass das völliger Quatsch ist.
Fakt ist, dass ich Vorurteile aufgelistet habe und du mir in den Mund legst ich würde dir diese Vorurteile in den Mund legen.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:28
@A.Darko

Übrigens Darko, kann man Weltreligionen nicht als Gruppe von Menschen
bezeichnen. Immerhin sind etwa 90% von den fast sieben Milliarden Angehörige
irgend einer Besserwisserideologie und das auch noch, obwohl es dafür nicht den Funken
eines handfesten Beweises gibt.


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:30
@Tiroler
Auch für dich:
Auch der kausale und der orthologische Gottesbeweis ersetzen eine Glaubensentscheidung nicht. Nach Imanuel Kant ist der philosophische Beweis von Gott eine Frage der praktischen Vernunft, nicht der (reinen) Methaphysik.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:30
@A.Darko
Fakt ist, dass ich Vorurteile aufgelistet habe und du mir in den Mund legst ich würde dir diese Vorurteile in den Mund legen.


Ja du hast Deine Vorurteile aufgelistet
und dass sie dir auch noch in den Mund lege ist ja nicht mehr notwendig.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:30
@Tiroler

Als ob alle Menschen, die auf dem Papier gläubig sind auch in der Realität an Gott glauben. Es gibt Menschen, die glauben zwar an Gott aber einfach aus Tradition raus, was aber nicht heisst, dass diese Menschen so fest an Gott glauben, dass sie alles für ihn über den Haufen werfen würden, verstehst du?


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:31
@Tiroler

Genau, es ist nicht notwendig, weil's nämlich nicht stimmt :D


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:39
@A.Darko
Nein sie glauben nicht alle an Gott, manche glauben sogar an den Satan
oder sonst einen Mist.

Aber es geht allen nur um das Gleiche, nämlich dass ihre Ideologie die beste, die wahrste und die schönste ist.

Was sie damit anrichten ist ihnen völlig egal, Hauptsache es gibt da etwas, was niemand widerlegen kann und sie sind damit immer im Recht und stehen damit über denen, welche sich nicht mit dieser Ideologie identifizieren.

Wer glaubt immer im Recht zu sein, der richtet nur Unheil an, aber da er ja glaubt im Recht zu sein, kann es da keine Selbstzweifel mehr geben.

Und es ist nicht so, dass nicht auch der Atheismus zu einer Ideologie entartet ist,
deshalb gibt es inzwischen auch den Begriff "Agnostizismus"


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:40
@A.Darko
Dann musst Du dich aber so ausdrücken, dass du nicht missverstanden wirst.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:48
@md.teach
Philosophie ist die Wissenschaft mit der man die Wahrheit so formuliert,
dass es keine widersprüchlichen Gegenwarheiten gibt.

Und die Wahrheiten des 17 Jahrhunderts sind nicht mehr die selben
wie sie heute gelten.

Der Glaube des Menschen zerstört seine eigene Existenzgrundlage
Und das ist Fakt.

Ein Ignorant, der sich seine eigenen Wahrheit glaubt und sich auch noch gegen alles wehrt,
es zurecht dreht und wehement leugnet, was nicht in sein idiotisches Weltbild passt, der kann
niemals begreifen, dass es nicht die großen Ignoranten sind, welche unser Welt zertrampeln, sondern die vielen kleinen.


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:51
@Tiroler
Ach komm, wo lebst den du? Du siehst ja nur noch Ideologie. Du tust mir echt leid, das so unter Angst lebst. :D

Weißt du, mit einen Agnostiker habe ich mal "Face to Face" geredet. Das besondere an ihm war, das er sogar Meine Existenz leugnete, er meinte, ICH seine nur eine Einbildung seiner seits. :D


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in der Bibel

25.10.2009 um 15:52
@Tiroler

Gegen Agnostiker habe ich nichts. Da man aber nichts 100%ig wissen kann wage ich zu behaupten, dass es also Quatsch ist vorzugeben man wisse das *lach* Unwissbare :D

Ich will übrigens hinzufügen, dass ich NICHT 100%ig von Gottes Existenz überzeugt bin.


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt